wintersale15_70off Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: DVDÄndern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. September 2013
Es mussten zwei Jahrzehnte, 20 (!) lange Jahre vergehen, bis eMpTy-V und Mrs Love die Truhe endlich öffnen.

Und bei dem Gelüfteten handelt es sich nun um nichts Geringeres als DAS Nirvana Konzert schlechthin; das beste elektrische Nirvana-Live-Konzert, das jemals professionell aufgezeichnet wurde. Nun also endlich in voller Länge, nachdem eMpTy-V ja seither nur einen spärlichen Ausschnitt von neun Songs in VHS-Qualität zum Todestag Cobains zeigte.

Definitiv also ein MUST HAVE für alle Nirvana Liebhaber!

Das Konzert ist sicherlich (neben dem Unplugged in NYC) das beste Full-Rig-Konzert der Band. Besser als Reading, besser als Paradiso Amsterdam und besser als Paramount.

Denn:
- die Band liefert hier voll ab; gerade das Line-Up komplettiert durch Pat Smear funktioniert tadellos und erzeugt noch mehr Fläche
- Cobain ist in, für seine Verhältnisse, guter Stimmung und nagelt seine Stimme brachial über alles drüber was möglich ist und darüber hinaus (siehe "Lithium")
- der Band-Mix ist unglaublich satt und wuchtig; insbesondere Gitarren- und Drum-Setup überzeugen auf ganzer Linie - wobei insbesondere die Gitarren high gain mittenlastig und trotzdem eher brüllend als kreischend daherkommen und somit einen doch eher ungewöhnlicheren Nirvana Sound erzeugen, der aber durchaus zu gefallen weiß
- die Setlist ist gespickt mit allen gängigen Tour-Songs (einzig "Teen Spirit" fehlt - was aber nicht weiter schlimm ist und vor allem auch logisch war, weil Cobain diesen Song antikommerziell nie gern bei großen bzw. TV Shows spielte) - jedoch sind z. B. "Breed", "Lithium", "Come As You Are", "Rape Me" und "Scentless Apprentice" mal richtige Kracher
- die Bühnenshow ist stimmig; das rudimentäre In Utero Design ist gut umgesetzt und vor allem dezent genug um die Musik im Vordergrund zu lassen (you know the rule: the bigger the show, the smaller the band)
- mit dem Seattle Pier könnte die Location für ein solches Punkrock/Grunge-Festival nicht besser gewählt sein - bei "Breed" scheinen bürgerkriegsähnliche Zustände ausgebrochen zu sein

Alles in Allem also eine riesen Ansage und ein legendäres Konzert, das sich in jeder Musiksammlung finden sollte. Dazu noch ein gutes Package an Bonusmaterial (HSB-Original-Video-Cut, Canal+ Show Frankreich, Tunnel Gig und letzter Gig im Terminal 1 München), das die In Utero Tour gut einrahmt.
Was will man mehr!?

so good news to Mrs Love: "...the money will roll right in"

---------------------------------------------------------------------------------------

NACHTRAG 24.09.2013:

nachdem ich das Konzert nun ein Wochenende lang "testen" konnte, gibt es nun doch ein paar mehr Details über dessen Qualität zu sagen:

1. DVD-Format:
wie von Mehreren bereits bemerkt - hier haben wir leider nur 4:3 Bildformat; mein wie auch jeder anderer Flatscreen stellt dieses Konzert also mit zwei den üblichen schwarzen Balken rechts und links dar - der Vorteil ist, dass man somit 100 % die authentische volle Aufnahme sieht, der Nachteil ist, dass dies natürlich auf einem riesen Fernseher eine Verschwendung ist. ABER - lieber alles vom Gig sehen als eine verzerrte abgespeckte Version davon. für eine 1993er Aufnahme bin ich zumindest froh, dass es wenigstens auf DVD Level veröffentlicht werden konnte.
(natürlich muss man sich fragen, weshalb andere Konzert-DVDs wie z. B. Queen Live at Wembley, die älter sind, die 16:9 Formatierung liefern konnten und Nirvana hier nicht...)

2. Sound:
es ist ein etwas, sagen wir "eigener" Mix von dem, was ich aus den Bootlegs bislang kannte. gerade bei Dolby und DTS kommen Gitarren- und Drum-Sound etwas blechern und matt daher. bleibt also die Frage, ob das schlichtweg der damalige Band-Sound vom Gig war oder ob da nicht doch beim Mix der DVD jemand gepfuscht hat. könnte Alles in Allem alles etwas brachialer und voller daherkommen - ich bin mir sicher, der Band-Sound war wuchtig genug, um gerade das Dolby satter abmischen zu können

3. Kameraführung / Cut:
hier muss ich ehrlich sagen, dass mich der neue Cut etwas stört - wer die Schnitte aus dem MTV Format kennt, der wundert sich schon, weshalb an eigentlich guten Szenen doch noch mehr herumgebastelt wurde; wirkt alles nun sehr zerfahren und durch viele Schnitte mit Hektik gefüllt. an anderen Stellen werden durch lange Kamera-Zooms oder Nahaufnahmen dann wieder Situations-Action flöten geht und man das Gefühl hat die Szenerie steht und wartet

4. Extras:
die sind komplett jungfräulich belassen - also nichts gemixt oder bildbearbeitet - auf der einen Seite authentisch, auf der anderen irgendwie auch etwas lieblos Qualität nicht rausgekitzelt - wer's mag

SCHLUSSFAZIT:

da ich nicht nur Besitzer der Einzel-DVD bin, sondern auch der Super Deluxe In Utero Box, kann ich jedem Nirvana-Verrückten (wie ich einer bin) nur dazu raten, sich eben letztgenannte Deluxe zu kaufen. diese hat ohne Frage Sammlerwert, viele Infos, viel Liebe zum Detail und rundet die wohl letzte Nirvana Neuveröffentlichung ab

alle "normalen" Musikliebhaber und nicht wirklich Nirvana-Verrückten werden mit der Einzel-Konzert-DVD auch glücklich und brauchen nicht die Deluxe Packung

das Konzert und somit auch die DVD sind trotz einzelner Format-, Sound- und Kamerakritikpunkte NUR ZU EMPFEHLEN und eine super Präsentation dieser tollen Band - es ist schließlich auch alles Kritik auf hohem Niveau und am Ende auch Geschmacksfrage; was allerdings jeder erkennen sollte, ist, dass dies einfach ein tolles, wuchtiges Konzert ist, dass mit einer tollen Setlist einfach Spaß macht zu sehen
88 Kommentare11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Wie mein Vorredner schon sagte, es mussten 20 Jahre vergehen, bis dieses Schmuckstück endlich auf den Markt kommt! Das Live and Loud Konzert gehört neben dem Unplugged Konzert zu den besten und legendärsten Konzerten der Band.
Es wurde für MTV aufgezeichnet, wurde aber nur geschnitten ausgestrahlt, auch im Internet findet man das volle Konzert nicht. Endlich kann man es sich in voller Länge angucken!

Zur DVD. Alle Shows wurden im 4:3 Format aufgenommen. Dass mag viele zwar abschrecken, die Aufnahmen sind aber auch schon 20 Jahre alt. Die Bildqualität ist für ihr alter sehr gut, kommt aber logischerweise nicht an heutige Aufnahmen heran.

Zum Ton. Der Ton ist kräftig und rau, wie man es erwartet, oder vielleicht besser als man erwartet! Alles klingt ziemlich kräftig. Kurts Stimme, der Bass, die Gitarren und die Drums. Man hört wirklich alles, nur das Publikum wurde vielleicht etwas zu leise abgemischt.

Zu den Bonusinhalten. Hier mangelt es an fast nichts! Es sind Proben von Very Ape, Radio Friendly Unit Shifter, Pennyroyal Tea und Rape Me enthalten. Hier ist der Ton nicht sehr gut, aber das sollte bei Nirvana nicht allzu stören, immerhin sind es NIRVANA!! Da erwartet man raue, unsaubere Töne :D

Dann ist das original Video von Heart Shaped Box und das director's cut Video mit 2 verschiedenen Kameraeinstellungen. Ganz ehrlich...Ich sehe weder ein Unterschied zwischen dem originalen und dem director's cut Video, noch von Kamera 1 und Kamera 2...

Die berühmte TV Show in Frankreich ist ebenfalls enthalten! Rape Me, Pennyroyal Tea und Drain You wurden gespielt. Die Show wurde dadruch berühmt, dass während Drain You Kurts Gitarre versagt, er sie wegschmeißt und sich am Mikrofonständer klammert.
Es folgt ein weiterer TV Auftritt in Italien, der nicht wirklich erwähnenswert ist.

Dann vielleicht ein kleines Highlight! Drei Songs vom letzten Nirvana Konzert, welchen in München stattfand. Was ich jedoch nicht verstehen kann ist, wieso diese drei Songs? Wurde auf Viva nicht das komplette Konzert ausgestrahlt, oder zumindest aufgenommen? Ich glaube, jeder Fan hätte hier lieber das aller letzte Lied gehört, das je von der Band gespielt wurde (Heart Shaped Box) ... Naja, es ist wie es ist.

Alles in allem ist die DVD ein MUSS!! Man bekommt endlich die 8 Songs zu Gesicht, die damals nicht ausgestrahlt wurden! Insgesamt finden sich auf der DVD 29 Songs.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Das Konzert ist der Hammer bin total begeistert super Stimmung
Kurt ist dort super.Sind auch keine Unterbrechungen und der Preis ist auch super.
Jedenfalls ein klasse Livekonzert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden