Kundenrezensionen


107 Rezensionen
5 Sterne:
 (62)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Walking Disaster
Hier meine Rezension zu Beautiful Disaster vorab:

Absolut überraschend. Ich bin froh, dass hier eigentlich niemand Vergleiche zu Shades of Grey oder Crossfire ziehen kann. Denn mittlerweile liest man bei jeder 2. Buchrezension genau dieses, was wirklich schade ist. Beautiful Disaster ist eine etwas andere Liebesgeschichte. Wer hier auf der Suche nach...
Vor 11 Monaten von Viju veröffentlicht

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Ergänzung zu Beautiful Disaster
Inhalt:
Die Geschichte ist bereits bekannt, wird nun aber aus der Sicht des harten Jungen erzählt. Travis liebt Frauen, Alkohol und sein Bike. Er ist nicht nur heiß begehrt, sondern auch ein begnadeter Streetkämpfer. Obwohl er alle haben kann, will er das Unmögliche: die unnahbare Abby. Von Anfang an ist er von dem stillen Mädchen...
Vor 11 Monaten von lebens[leseliebe]lust veröffentlicht


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Walking Disaster, 13. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier meine Rezension zu Beautiful Disaster vorab:

Absolut überraschend. Ich bin froh, dass hier eigentlich niemand Vergleiche zu Shades of Grey oder Crossfire ziehen kann. Denn mittlerweile liest man bei jeder 2. Buchrezension genau dieses, was wirklich schade ist. Beautiful Disaster ist eine etwas andere Liebesgeschichte. Wer hier auf der Suche nach vermehrten Sexszenen ist, die in jedes Detail beschrieben sind, wird enttäuscht sein.
Zur Story (Achtung: Spoiler!):
Die 18jährige Abby konzentriert sich auf ihr erstes Jahr an der Unsiversität. Ihre beste Freundin America hat mit ihr zusammen der Heimat den Rücken gekehrt. America selbst vierliebt sich in den Mitstudenten Shepley. Shep's Cousin Travis Maddox ist auf der Uni berühmt berüchtigt. Als gutaussehender Bad Boy liegen ihm die Frauen nur so zu Füßen. Als Undergroundschläger verdient er sich ein paar Dollar nebenbei dazu. Nach einem seiner verbotenen Kämpfe stößt er zum ersten Mal auf Abby. Auf eine plumpe Art und Weise umgarnt er sie ab diesem Moment, doch Abby will nichts mit dem Frauenheld zu tun haben. Durch einen Rohrbruch in ihrem Studentenheim muss sie gezwungenermaßen mit Freundin America für kurze Zeit in die Männer-WG von Travis und Shepley einziehen. Um nicht auf Travis' *Weibercouch* übernachten zu müssen, lässt sich sich dazu überreden, mit ihm ein Bett zu teilen. Sie lässt sich von Travis erweichen (NEIN, nicht so :) ) und lässt zu, dass die beiden eine enge Freundschaft entwickeln. Travis' schleppt auch weiterhin Frauen mit in die WG. Nachdem der Rohrbruch behoben ist und die Mädchen zurück in ihre Wohnungen könnten, verändert sich Travis. Er hat sich an Abby's Anwesenheit gewöhnt. Durch eine Wette vor einem seiner Kämpfe gelingt es ihm, Abby für weitere 4 Wochen an seine WG zu binden. Im Verlauf gestaltet sich das als schwierig, da Abby beginnt, den angehenden Medizinstudenten Parker zu daten. Denn schon längst ist Abby (die Travis von Anfang an Täubchen nennt ^^) in Travis' Augen nicht mehr nur eine gute Freundin. Ein Durcheinander aus Leidenschaft, Streit, Hass und Versöhung beginnt. Eine Beziehung zwischen Abby und Travis scheint beinahe unmöglich zu sein. Sobald die 2 sich immer wieder zusammengerauft haben, steht schon der nächste Ärger vor der Tür. Schuld ist u.a. Abby's berühmter Vater, durch dessen Dummheit die Beziehung zwischen Travis und Abby auf die größte Probe gestellt wird. Durch ein tragisches Unglück zum Ende hin wird sich zeigen, ob Liebe allein ausreicht.

Ob die beiden doch noch die Kurve kriegen und Travis seine *Karriere* als Schläger auf Eis legt, erfahrt ihr, wenn ihr zum Buch greift, welches ich in jedem Fall empfehle. Den einen Stern ziehe ich ab, weil mir das Ende zu knapp war. Ich hätte gerne noch ein paar Seiten weitergelesen.
---------------------------------------------------
Nun zu Walking Disaster: Das Buch habe ich bereits auf englisch gelesen. Den 5. Stern, den ich bei Beautiful Disaster abgezogen habe, packe ich hier mit drauf, da ich wie gewünscht weiterlesen konnte und in die Zukunft von Abby und Travis nach einigen Jahren schauen durfte. VIEL besser aus der Sicht von Travis. Endlich weiß der Leser, wie der Bad Boy sich während der gesamten Zeit tatsächlich fühlt. TOP!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!!, 13. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer das erste Buch "Beautiful Disaster'' gelesen hat, sollte unbedingt auch ''Walking Disaster'' lesen. Allerdings ist es empfehlenswert beide Bücher direkt hintereinander zu lesen. Denn bei ''Beautiful Disaster'' haben wir Abby's und Travis' Geschichte aus der Sicht von Abby gelesen und hier blicken wir nunmal hinter die Fassade von Travis und erfahren, wie es ihm eigentlich ergangen ist. Zur Geschichte möchte ich gar nichts weiter sagen, es ist mal eine etwas andere Liebesgeschichte, die wunderschön geschrieben ist. Anfangs dachte ich, es wird vielleicht langweilig werden, da man ja eigentlich schon weiß, wie die Geschichte der beiden verläuft und endet, aber das war absolut nicht der Fall. Die Autorin hat Szenen, die schon im ersten Buch ausführlich behandelt wurden, nur kurz erwähnt. Es wurden viele neue Szenen eingebaut, aber auch auf einige Szenen aus dem ersten Buch, die dort nur kurz erwähnt wurden, näher eingegangen. Und man hat natürlich jetzt auch die Sichtweise von Travis, so dass man vieles aus dem ersten Buch nun besser versteht, da man jetzt z.B. die Gespräche zwischen Travis und Shep lesen kann, die Mare im ersten Buch manchmal erwähnt hat. Auch erfährt man hier, wie es den beiden nach dem Epilog in ''Beautiful Disaster'' ergeht.
Die beiden Bücher ergänzen sich wundervoll gegenseitig, weshalb ich jedem nur empfehlen kann, beide zu lesen und wie gesagt, am besten hintereinander, damit man die Zusammenhänge besser versteht.Von mir gibt es auf jedenfall Fünf Sterne für eine wunderschöne Liebesgeschichte!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Ergänzung zu Beautiful Disaster, 19. August 2013
Inhalt:
Die Geschichte ist bereits bekannt, wird nun aber aus der Sicht des harten Jungen erzählt. Travis liebt Frauen, Alkohol und sein Bike. Er ist nicht nur heiß begehrt, sondern auch ein begnadeter Streetkämpfer. Obwohl er alle haben kann, will er das Unmögliche: die unnahbare Abby. Von Anfang an ist er von dem stillen Mädchen begeistert, doch sie will nur seine Freundschaft und auch diese muss Travis sich hart erkämpfen. Das zerbechliche Mädchen birgt ein dunkles Geheimnis, doch trotz allem liebt Travis sein Täubchen abgöttisch. Ob die Beiden eine Chance bekommen?

Wie hat's mir gefallen:
Vorabinformation: Walking Disaster ist keine echte Fortführung von Beautiful Disaster, sondern erzählt ungefähr diesselbe Handlung, diesmal aus Travis' Sicht.
Trotz das es keine vermeintlich neue Handlung geben sollte, freute ich mich sehr auf das Buch und begann euphorisch zu lesen. Vielleicht zu euphorisch. Freut man sich als Leser auf die Jagd und das Erobern, ist schon auf den ersten Seiten des Taschenbuches deutlich zu spüren, dass Travis rigeroses Interesse an der schüchternen Abby hat.
Manch einer mag nun denken: wieso liest sie es dann, wenn sie keine Wiederholungen mag? Keineswegs, ich lese Bücher sehr oft doppelt, dreifach und mehr. Mich stört nicht, dass ich die Handlung schon kenne, denn Bücher haben so viel mehr in sich als nur die Handlung und gerade dieses mehr fehlt hier deutlich. Verführte mich "Beautiful Disaster" mit Herzkopfen und Schmetterlingen, so schwappten hier die Frühlingsgefühle nicht annäherend auf mich über. So froh ich über einen männlichen Protagonisten anfänglich war, so enttäuscht war ich. Hatte man doch etwas derberes und typisch Männliches erwartet, so bekam man eine teilweise sehr schmalzige Geschichte von dem tattoowierten harten Frauenheld serviert - genau dies wirkte unstimmig und unpassend. Stattdessen wäre es bedeutend schöner gewesen, wenn man wie bei Abby damals, eine stetig wachsende Steigerung der Zuneigung beschrieben bekommen hätte. Da Travis förmlich vom ersten Moment an wie besessen von dem zierlichen Täubchen war, konnte sich nicht nach und nach Spannung aufbauen. So schön die Momente von der Autorin gedacht waren, so flüchtig glitten sie mir durch die Finger. So sehr ich mich anstrengte, mehr als gut wurde das Buch nicht. Das gewisse Etwas fehlte, sodass sich das Buch von jedem x beliebigen Groschenroman abhob.
Die Charaktere sind aus Band 1 übernommen, nur stehen hier nicht Abby und America im Vordergrund, sondern Travis und sein Cousin Shepley. Glitt mit Americas Freund in Band 1 eher durch die Finger, so war ich überrascht von Shepleys Fürsorge gegenüber seiner Freundin und seinem Cousin. Die Autorin hat es trotz bekannter Handlung doch geschafft, noch neue Seiten bei den Protagonisten aufzuweisen. Ich hatte Shepley deutlich mehr ins Herz geschlossen als zuvor.
Trotz aller Kritikpunkte kann ich nur sagen: für Abby und Travis Fans ist das Buch ein absolutes Must have, denn man kann hinter die Fassade des aufbrausenden Travis schauen und versteht umso besser, wieso er manche dinge so forsch angeht. Verstand man in "Beautiful Disaster" seine rasende Eifersucht nicht, konnte man in "Walking Disaster" seine scheinbar heftigen Reaktionen doch besser nachvollziehen. Die Autorin schafft es dadurch die Charaktere runder zu beschreiben.
Der Schreibstil ist fesseln, flüssig und dem Genre angepasst. Trotz das es aus Travis Sicht geschrieben wurde, ist es weder vulgär noch rüde, sondern gewohnt jugendlich geschrieben. Ich bin sehr flüssig mit dem Buch durchgekommen und konnte es, trotz das die Handlung weitesgehend bekannt war, nicht aus der Hand legen.
Alles in allem gefiel mir das Buch gut, leider nicht so extrem gut, wie Band 1. Ich denke, dass nicht so große Fans der Bücher lieber Band 1 nochmal lesen sollten, als sich Band 2 zu kaufen, denn dies ist durchaus liebevoller und anregender in der Handlung.

Fazit:
Für Abby und Travis Fans ist dieser Schmöker eine nette Ergänzung zu Band 1, dennoch schafft es "Walking Disaster" nicht meine Erwartungen zu erfüllen. Romantische Szenen und spannende Kämpfe füllen die Handlung und schaffen eine andauernde Spannung, die leider kein Kribbeln im Bauch verursacht. Dennoch ist das Buch eine schöne Ergänzung und ein nettes Sommerbuch für zwischendurch, denn die Autorin überzeugt weiterhin mit einem flüssigen Schreibstil und liebevollen Charakteren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen es war gut mehr nicht - Preis zu hoch, 17. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch wurde so geschrieben wie Beautyful Disaster - nur aus der Sicht von Travis. Das was mir volle gut gefallen hat ist zu sehen wie es weiter geht. Das war wirklich gelungen. Aber für einen kompletten Abklatsch vom vorhergehenden Buch find ich den Preis von 8,49 zu hoch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Warum habe ich das gelesen?, 15. November 2013
Holy Moly! Warum hab ich das gelesen???
"Walking Disaster" ist der zweite Teil von "Beautiful Disaster".
Zweiter Teil? Eigentlich ist es die exakt selbe Geschichte, nur diesmal erzählt von Mr. Badass Himself, Travis Maddox.
Travis erzählt über die gleiche Zeitspanne wie zuvor Abby, nur ein paar Tage legt er drauf und es gibt einen Epilog, der 11 Jahre später spielt.
Hab ich wirklich gehofft, dass sein Verhalten irgendwie leichter zu rechtfertigen ist, wenn ich seine Perspektive lese?
Nein, eigentlich nicht. Ich weiß wirklich nicht, was mich dazu gebracht hat, dieses Buch tatsächlich von vorne bis hinten durchzulesen, obwohl mich ja keinerlei Überraschungen erwartet haben.
Auch hier wandelt sich Travis vom notgeilen Arsch zum weinerlichen Psycho. Es ist sexlastiger und hat eine derbere Sprache. Szenen und Dialoge bei denen Abby dabei war sind quasi mit copy und paste eins zu eins übernommen.

"Once you get inside Travis Maddox head, you won't want to leave." steht auf dem Cover. Wer sich so einen Mann wünscht, der hat nicht einmal mehr Mitleid verdient. Der ist vermutlich bis hin zur Todessehnsucht vom Leben gelangweilt.

Nachdem ich mir gewünscht hätte, Travis hätte sich ohne Abbys Wissen an einen Therapeuten gewendet (und das würde ich ja dann erst aus diesem Buch erfahren) frage ich mich, ob ich vielleicht einen Therapeuten aufsuchen sollte, der mir erklärt, warum ich so eine Kacke lese und mich scheinbar irgendwie davon unterhalten lassen kann.

Dämlich war ja der erste Teil schon, aber der Epilog in "Walking Disaster" toppt noch einmal alles an Lächerlichkeit, was ich bisher gelesen habe. Nicht einmal "Shades of Grey" war so crazy, selbst da konnte ich die Handlungen der Figuren besser nachvollziehen als hier und so unglaublich das klingt: realistischer war es auch.

Wie gesagt, das Aufregen macht Spaß, ein paar Charaktere sind liebenswert - aber empfehlen? Ne, sorry, da hört mein guter Wille auf. Und außerdem habe ich jetzt Kopfschmerzen vom Kopfschütteln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen naja.., 28. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ehrlichgesagt, langweilte mich das 2. Buch, da es das haargleiche ist wie das 1. Buch - nur eben aus Travis' Sicht ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beautiful Walking with Abby und Travis, 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich sage an der Stelle ich habe dieses Buch schon aus der Perspektive von Abby gelesen.
Und alles auch von Travis Seite zu lesen,einfach klasse.wie die beiden umeinander rumschleichen,ist
wirklich zu süß . Travis und Abby haben mich mitgenommen auf ihr College . Ich wollte nicht mehr weg.
Das Gefühl wenn man liest, einzutauchen in eine Geschichte zweier Menschen ,einfach wunderschön! Ich weis nicht wie ich euch das Buch und meine Gefühle dabei es zu lesen beschreiben soll. Ich kann euch nur empfehlen ,lest es es wird euch gefallen! Besonders dieser Epilog ach der ist einfach klasse..
Dieses Buch habe ich schon lange ,schreibe aber erst seit kurzem Rezis. Vorher fand ich das nicht wirklich wichtig
Erwische mich aber immer wieder dabei die Rezis der anderen als Orientierung für einen Buch kauf zu nehmen. Wobei ich immer wieder betone ich werde nur wenig über die Inhalte der Bücher verraten! Ihr sollt schließlich Spaß haben und es selbst lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht fertig gelesen, 26. Februar 2014
Ich habe den ersten Band nicht gelesen und werde das auch nicht tun. Ich habe überhaupt keinen Zugang zu den Akteuren dieses Romans gefunden und fand ihre Geschichte so uninteressant, dass ich nicht weiter gelesen habe, nachdem ich mich ca. 150 Seiten durchgequält und am Schluss nur noch quer gelesen habe.
Ich glaube allerdings auch, dass es sich hier um einen Jugendroman handelt, was allerdings aus dem Klappentext leider überhaupt nicht hervorgeht. Aber auch dann finde ich das Buch oberflächlich und äußerst klischeehaft. Auf keinen Fall empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Allein der Titel hat schon....., 8. Februar 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
.....einen extra Stern verdient, es passt einfach wie Faust auf Auge, Travis ist wirklich ein laufendes Desaster. :D

Inhalt:

Travis verlor als Dreijähriger seine Mutter und musste ihr auf dem Sterbebett 3 Dinge versprechen, er soll sich um seine Familie kümmern, Spaß am Leben haben und wenn er einmal der Liebe begegnet diese auch festhalten und notfalls auch dafür kämpfen. Die ersten beiden Versprechen waren kein Problem nur die letzte lies sich mit seinem Ruf als Frauenaufreißer nicht sonderlich gut kombinieren. Sein Leben genießt Travis deshalb in vollen Zügen und seinen Lebensunterhalt bestreitet er sich mit illegalen Bareknuckle Kämpfen, für die er an seiner Uni mittlerweile Kultstatus erreicht hat. Da ihm noch kein Mädchen widerstehen könnte, ist sein Verschleiß daran enorm und er ist es gewöhnt immer das zu bekommen was er möchte.... na ja, bis ihm Abby Abernathy über den Weg läuft, sie ist zwar das hübscheste Mädchen welches er je begegnet ist, nur leider scheint sie an ihm noch weniger Interesse zu haben als an einer tödlichen Krankheit. Nun muss Travis improvisieren um Abby irgendwie in sein Leben zu bringen.....

Mein Eindruck:

Hier wird nun die selbe Geschichte wie Beautiful Disaster erzählt, allerdings diesmal aus Travis Sicht und ich muss sagen mir gefiel dieser Teil besser als der Erste, obwohl es die selbe Geschichte war. Travis Gedankengänge, die ja im ersten Teil fehlen da es ja aus der Sicht von Abby erzählt wird, sind einfach köstlich. Seine Emotionen und Motivationen wurden zwar in Beautiful Disaster schon sehr gut übermittelt jetzt allerdings sitzt man als Zaungast mittendrin statt nur dabei.

Abby hat sich natürlich auch nicht großartig verändert allerdings sieht man sie jetzt aus den Augen von Travis was das ganze noch einmal einen Ticken lustiger macht, da man ihre Gedankengänge ja schon aus dem ersten Teil kennt und plötzlich merkt wie Travis sich da selbst überschätzt bzw etwas komplett anderes wahrnimmt in der ein oder anderen Situation.

Ich empfehle beide Bücher zu lesen, da mir aufgefallen ist dass manche Situationen sehr verwirrt sein können wenn einem die Informationen aus Beautiful Disaster fehlen. Viele Situationen werden hier sehr ausführlich beschrieben welche in dem ersten Teil nur kurz angeschnitten wurden oder auch anders herum, hier wird es nur kurz angeschnitten, im ersten Teil aber dagegen wird es sehr ausführlich geschildert. Deswegen besser beide lesen bevor man nur Bahnhof versteht.

Von mir gibt es 4/5 Sternen und ich freue mich auf den 3. Band "Beautiful Wedding" der am 14. April 2014 erscheint und von mir schon vorbestellt wurde, nicht dass ich ihn bis April vergessen habe. :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur großartig!, 6. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein Betreff sagt schon alles. Das Buch ist der Wahnsinn! Wie lange hab ich darauf gewartet endlich die Geschichte aus Travis Sicht in den Händen zu halten?! Das Warten hat sich gelohnt! Es ist, genau wie Beautiful Disaster flüssig geschrieben und wird diesmal aus der Sicht von Travis erzählt. Als ich das Buch gelesen habe, befand ich mich auf einer Achterbahn der Gefühle. Auch wenn ich die Story bereits aus Abbys Sicht kannte, war ich ab der ersten Seite des Buches gefesselt. Es ist gefühlvoll geschrieben. Ich habe gelacht und hatte hin und wieder hatte ich auch tränen in den Augen. Ich habe sehr sehr viele Bücher bereits gelesen, nur selten aber ein solches Meisterwerk in den Händen halten dürfen. Liest dieses Buch, ihr werdet es nicht bereuen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen