Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat meine Erwartungen übertroffen
Ich benötige den Drucker zum Rechnungen schreiben und es musste schnell Ersatz her. Leider ist die Staubbelastung im Büro durch die Werkstatt sehr hoch. Letztlich gingen alle Drucker mit dem Papiereinzug oben, auf Dauer immer durch den Staub kaputt.
Da ich zu Hause einen geschlossenen Canon Drucker habe, sollte es jetzt hier auch einer mit geschlossen...
Vor 10 Monaten von Hannes veröffentlicht

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen VORSICHT,KEIN KUNDENSERVICE(BITTE LESEN)!!!
Das erste Gerät wurde eingeschickt zur Reparatur wegen Streifenbildung(war ein Modell für über 200 Euro).
Pünktlich nach Garantie-auslauf war es dann defekt.Nach versuchter Kontaktaufnahme mit Brother, habe ich nie eine Antwort erhalten.
TROTZ allem (es war ein Fehler) ,kaufte ich mir den J245 ,da er eben sehr handlich war im Vergleich zu...
Vor 6 Monaten von k.m veröffentlicht


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat meine Erwartungen übertroffen, 2. September 2014
Ich benötige den Drucker zum Rechnungen schreiben und es musste schnell Ersatz her. Leider ist die Staubbelastung im Büro durch die Werkstatt sehr hoch. Letztlich gingen alle Drucker mit dem Papiereinzug oben, auf Dauer immer durch den Staub kaputt.
Da ich zu Hause einen geschlossenen Canon Drucker habe, sollte es jetzt hier auch einer mit geschlossen Papiereinzug sein. Meine Recherchen ergaben, dass ein ähnlicher Canon Drucker ca. 180 € kosten würde, denn bei preiswerteren Modellen schaut bei Canon das Papier vorn raus.
Ebenso sollte es preiswerte kompatible Tintenpatronen geben. Also bin ich hier bei diesem Brother Drucker gelandet. Das Druckpapier ist vollständig im Drucker untergebracht, einzeln wechselbare Tintenpatronen, die zusätzliche Scanfunktion und nicht zuletzt der gute Preis, haben mich vom Kauf überzeugt. Ein Faxgerät wird auch im Geschäftsleben kaum mehr benötigt, -aber wenn er es kann, auch gut.

Anschluss und Inbetriebnahme
Die Inbetriebnahme stellt Aufgrund der recht guten bebilderten deutschen Anleitung niemand vor grösseren Problemen. Etwas ärgerlich ist, dass man kein Druckerkabel (ca. 2 €) dazu gelegt hat. Die Software sowie Drucker u. Scanner Treiber Installation verliefen auch problemlos. Ich habe alle zusätzlichen Optionen abgewählt, trotzdem wird auf dem Desktop noch ein Icon mit einem Link installiert, -das muss nicht sein, ist aber einfach zu löschen.

Meine Erwartungen
Ich hatte eigentlich keine grossen Erwartungen an das Gerät, -Hauptsache er druckt und kann ab und zu eine Kopie machen, -allerdings hatte ich auch noch nie ein Gerät von Brother.
Ich war wirklich verblüfft, wie leise und schnell dieser Drucker arbeitet! Während mein teurer Canon Drucker zu Hause bei einem Druckauftrag zunächst minutenlange Druckkopfreinigungen durchführt, gibt der Brother fast sofort Gas und druckt. Ein grosser Vorteil wenn ein Kunde auf seine Rechnung wartet.

Meine Erwartungen hat dieses Gerät weit übertroffen. Eine fast komplette Büro Office Ausstattung in einem Gerät, schneller, leiser, preiswerter Druck mit kompatiblen Patronen, für 80 Euro!
Eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompaktes Multi, 11. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
leichte Installation, muss mich ich erstmal noch durch die Bedienungsanleitung graben wegen fax, aber ansonsten klappt alles sofort. 4 separate Tintenbehälter waren mir wichtig. Hatte davor einen Brother DCP 115C, der nach 7 (!) Jahren seinen geist aufgegeben hat. Also keine Frage, das wieder Brother gekauft wird. Auch hier stimmt Preis- und Leistung für mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen VORSICHT,KEIN KUNDENSERVICE(BITTE LESEN)!!!, 4. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das erste Gerät wurde eingeschickt zur Reparatur wegen Streifenbildung(war ein Modell für über 200 Euro).
Pünktlich nach Garantie-auslauf war es dann defekt.Nach versuchter Kontaktaufnahme mit Brother, habe ich nie eine Antwort erhalten.
TROTZ allem (es war ein Fehler) ,kaufte ich mir den J245 ,da er eben sehr handlich war im Vergleich zu anderen Modellen und Herstellern.
Nun das gleiche, nach einem 1/2 Jahr ist es wieder Defekt,Streifenbildung etc. wie bei meinen Vorgängermodellen.
Ich brachte es zu Brothers "tollem" BRING-IN-PARTNERN um es reparieren zu lassen.Nach Kontaktaufnahme mit Brother(30 min Warteschlange) wollte ich mich dieses mal nicht so einfach abwimmeln lassen.
Dann der Hammer:"Der Partner von Brother(welcher keiner ist)wollte 20 Euro für den Versand zu Brother".
Nach 4 Wochen (ich musste wieder x-mal telefonieren,was nun mit dem Gerät sei) sagte man mir ganz gelangweilt :"Ohhhh,das Gerät entspricht nicht den Brother Standards und fällt somit nicht unter die Garantie,weil die MITEINGESCHICKTEN Patronen nicht original sind."DABEI hatte ich KEINE Patronen mitgeschickt und Austauschpatronen verwendet.Nach einem 1/2 Jahr, obwohl ich 3 Jahre Garantie besitze.
Dann wieder den "Partner"angerufen. Dieser sagte,dass Kunden scheinbar immer ein solches Standardschreiben mit Floskeln dieser Art bekommen.Danach gleich nochmals Brother (35 min Warteschlange) und ein Ultimatum gestellt.
Nun,jetzt ist mein Drucker bereits über 6 Wochen bei IRGENDWEM, keiner meldet sich und jedem ist es S......egal, was mit dem Kunden ist.
Mein Fazit:"Ziemlich schwache Leistung ,NIE WIEDER BROTHER.!" Und Tschüss!!! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr guter Kauf ! Perfekte Ausdrucke !, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man informiert sich ja vorher eingehend anhand von Testberichten, was brauche ich, wo stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die letzte Entscheidung traf ich jedoch beim Durchstöbern der Amazonangebote. Dort wird ja auch alles genau beschrieben.
Wichtig war mir die (kleine) Grösse des Geräts und die 4 austauschbaren Patronen s/w C M Y, somit auch dessen Nachkauf-Preise.
Achten sollte man bei Nachkauf auf die etwas teureren Patronen mit ca. 600 Blatt Leistung.

Auch befand ich den Scanner, Fax und Kopierer sehr hilfreich, wenn meine anderen Geräte mal ausfallen. Habe schon einen Brother HL 2030 (Laser) seit 2006, mit dem ich auch heute noch sehr zufrieden bin. Deshalb die Brother-Treue.

Das Aufspielen der Software hakte etwas bei Win7, funktionierte aber nach dem 3. Anlauf (incl. neu-booten) (Vielleicht lag`s auch an mir).

Die Menüführung des Druckers ist einfach und bietet alle notwendigen featers. Auf dem Bildschirm des PC`s kann man ganz einfach auch die Sättigung des Ausdrucks einstellen, (0-100%), normal 80%.

Es lässt sich bei Farbfotos auf Fotopapier, Schnelldruck, Normaldruck und beste Qualität einstellen. Man sieht die Unterschiede mit der Lupe, aber "beste" ist wie aus dem Fotoladen!

Er hat einen Standbymodus für das Fax und somit Energiesparend, lässt sich aber auch ganz ausschalten.
Alles ist im Display ablesbar.

Sehr empfehlenswert für alle Tintenstrahl-Freunde !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Drucker Multifunktionsgerät, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brother MFC-J650DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, Duplex, WLAN, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Typisch Brother Qualität, nicht viel versprochen. Einfach zu installieren, problemlos zu bedienen. Als Mac Anwender sehr zufrieden. Mit Mac OS X kompatibel, gute Ausstattung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


60 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Einführung von Chip-Patronen: Ein Rückschritt der Firma Brother, 3. September 2014
Von 
Klaus Roth (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Bisher gab es eine Sache an Brotherdruckern, die diese Geräte von allen anderen Druckerherstellern abheben sollte. Als einziger Druckerhersteller produzierte die Firma keine Drucker, deren Patronen Chips hatten. Ich habe meinen zweiten DCP 195C. Das erste Gerät hatte mir so gute Dienste erwiesen, dass ich das identische Gerät einfach nochmals kaufte. Beim ersten Gerät verwendete ich durchsichtige Easy-refill-Patronen (Durchsichtige Patronen mit Gummistöpseln, die man einfach mit dem Finger rausziehen und so Nachfülltinte simpel einfüllen konnte). Beim zweiten Gerät nutzte ich Billigpatronen für ein Euro das Stück (Und dies waren schon die teureren kompatiblen Patronen, nicht die Günstigeren). Das Drucken war schon damit so lächerlich günstig, dass die Preisersparnis beim Nachfüllen gegenüber dem Billigpatronen wirklich nur noch etwas für eingefleischteste Sparfüchse war.

Der wahre Grund des Nutzens von Easy-refill-Patronen lag darin, da ich glaubte, hier könne ich hochwertigere Tinte nutzen. Ich verwendete Nachfülltinte von Inktec. Der Tinte dieser Marke wurde nach Tests nachgesagt, sogar die Originaltinten in den Schatten stellen zu können. Bei den Billigpatronen konnte ich nicht wissen, was für Flüssigkeit drin ist. Nachdem der erste Drucker dann nach unzähligen Drucken versagte, glaubte ich, eventuell hätte er mit Billigpatronen anstelle von Nachfülltinte länger gehalten. Sicher kann ich das heute nicht sagen.

Klar war, dass das Modell DCP 195C hinlänglich Druckkapazität und dafür geblechtes Bares den leistungsstarken HP-Drucker, den ich zuvor hatte, deutlich in den Schatten stellte. Auch wenn die Drucke vom HP (Officejet 6000) etwas hübschere Farben lieferten und dem Drucker der Erstellungsprozess leichter von der Hand ging, so ließ sich mit dem Brothergerät doch einiges sparen. Was war der Grund?

Meines Wissens hatten zur damaligen Zeit alle Hersteller Chips auf ihren Patronen verwendet. Diese verbinden sich nach dem Einsetzen der Patronen mit dem Drucker. Auf dem Chip wird jeder Druckvorgang gespeichert und nach einer gewissen Anzahl von einer Patrone abgelieferten Seiten sagt der Chip einfach: "Diese Patrone ist jetzt leer.". Wieviel Flüssigkeit tatsächlich noch in der Patrone steckt, ist dafür komplett irrelevant. Sagt der Chip dem Drucker bzw. darüber dem PC, die Patrone sei leer, so lässt sich die Patrone nicht mehr verwenden.

Ist die Patrone leer, ehe der Chip sagt, sie sei leer, kann man noch nachfüllen und so lange drucken, bis der Chip sagt, das Ding sei leer. Man hatte nun zwei Möglichkeiten, wenn man mehr aus einem Patronengehäuse herausholen wollte. Entweder besorgte man sich die Chips oder aber ein Gerät, mit welchem sich Chips zurücksetzen lassen konnten. Eine Alternative zum Nachfüllen waren seit eh und je die kompatiblen Patronen von NoName-Herstellern. Welche mit nachgebauten Chips punkten mussten. Diese Option sprach nicht unbedingt dafür, sich den Drucker mit billiger Tinte zu versauen. Die Originalhersteller verkaufen ihre Produkte lediglich völlig überteuert. Die Unterschiede sind vielleicht so wie... wie zwischen Marken- und Eigenmarkeprodukten im Supermarkt. Eben trivial, wenn nicht sogar manchmal eine Eigenmarke ein Originalprodukt schlägt. Was Tests durchaus auch schon offenlegen konnten.

Natürlich waren die Hersteller nicht unbedingt begeistert von den kompatiblen Patronen. Denn sie nahmen den großen Herstellern die größte Einnahmequelle: Die Kosten der Konsumenten für das Verbrauchsmaterial, eben die Patronen. Welche Gewinne hier erzielt werden, dürfte klar werden, wenn man sich bewusst macht, was die Tinte und das bisschen sie umhüllende Plastik wert ist. Aufgrund des Desinteresses der Hersteller an nachgebauten Patronen und dem Nachfüllen der Originalpatronen kommen hier die Chips ins Spiel. HP, deren Modell Officejet 6000 ich vorm Brother DCP 195C hatte, gelang es gar, eine solche High-Tech-Elektronik auf die Patronen zu bringen, dass sowohl das Rücksetzen der Chips als auch der Nachbau für Fremdhersteller unmöglich blieben. Daher verkaufte ich meinen HP-Drucker und kaufte mir nach intensivsten Internetrecherchen zum Thema "billiges Drucken" einen Brother.

Zwischenzeitlich hatte der HP-Drucker auch Gesellschaft von einem Epson Multifunktionsgerät (Stylus SX110). Dieses hatte ich mir nur aufgrund des integrierten Scaners gekauft. Multifunktionsgeräte sind günstiger, als einen einzelnen Scaner zu kaufen. Da es mit dem HP-Drucker keine Möglichkeit zum günstigen Drucken gab, besorgte ich mir kompabtible Patronen für das Epsongerät. Leider wurden die NoName-Patronen mit nachgebautem Chip nicht vom Gerät erkannt. Mehrere Versuche mit kompatiblen Patronen verschiedener Fremdhersteller wollte ich nun denn auch nicht mehr machen. Wieder einmal zeigte sich die Raffinesse der Hersteller, den Fremdherstellern ein Schnippchen zu schlagen und die Druckerbesitzer an die Originalpatronen zu binden.

Der Vorteil des Brothers lag in den chiplosen Patronen. Zur damaligen Zeit hatten wohl alle Modelle von Brother keine Chips. In meinem Elternhaus arbeitet seit Jahren ein Drucker dieses Herstellers. Genauso hatte ich im Studium zahllose Kommilitonen, die verschiedene A4- und A3-Drucker von Brother besaßen. Alle schätzten das chiplose Drucken. Das uns gerade im Studium wahnsinnig viel Geld einsparte.

Um so ärgerlicher finde ich es, dass ausgerechnet diese Ausnahmeerscheinung zwischen den Druckerherstellern nun den gleichen Weg wie die Konkurrenten einschlägt. Bei dem hier bewerteten Drucker kommen - vielleicht als einem der ersten aus dem Hause Brother - Chips auf den Patronen zum Einsatz. Bisher dachte ich, die Firma denke einfach sozial und produziere aus reiner Nächstenliebe Drucker, die sich leicht mit kompatiblen Patronen bedienen lassen. Dies war entweder nie oder ist nicht mehr der Fall.

Durch die Chips werden die kombatiblen Patronen deutlich teurer, als sie zuvor waren. Die Druckkosten steigen auf das Doppelte. Das liegt daran, dass der Nachbau der Elektronik eben auch etwas kostet. Und nicht mehr nur Tinte und deren Hülle kopiert werden müssen.

Fazit

Bisher halten sich die Druckkosten noch im Rahmen. Aber ich kann jedem, der sich derzeit einen neuen Drucker kaufen muss, dazu raten, sich eines der älteren chiplosen Geräte von Brother zu besorgen. Diese drucken deutlich günstiger, da kompatible Patronen weniger kosten. Oder sich Easy-Refill-Patronen einsetzen lassen.

Leider ist zu erwarten, dass die Firma Brother den Konkurrenten folgt und immer komplexere Elektronik auf die Patronen zu placken versucht. Sodass das Rücksetzen oder Nachbauen der Chips zunehmend erschwert wird. Das bedeutet den Eintritt in ein düsteres Zeitalter. Zumindest, was Druckkosten betrifft. :-D

Unter Umständen könnte es sogar ratsam sein, sich eher früher als später noch ein Gerät auf Vorrat zu kaufen, ehe man es wirklich braucht. Denn es wird sicher nicht der Rückwärtstrend einkehren, dass man nochmals zu chiplosen Patronen oder leicht kopierbaren Chips zurückkehrt. Warum sollte man dem Verbraucher auch den Nichtkauf der eigenen Originalpatronen schmackhaft machen?

Kurz und gut, kann ich dazu raten, wenn möglich eher noch ein älteres Modell zu nehmen, dessen Patronen keine Chips haben. Was man kurzzeitig an Mehrkosten gegenüber dem MFC-J245 hat, hat man - zumindest als Vieldrucker - prompt wieder über einen geringeren Patronenpreis raus. Und ob neu immer gleich besser zu bedeuten vermag, sodass von einem neueren Drucker mehr zu erwarten sei, vermag ich ohnehin zu bezweifeln. Unwesentliche Ergänzungen erfolgen per Kommentar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den Preis absolut in Ordnung, 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Die Druckqualität ist sehr ordentlich. Auch Druck- und Scan-Geschwindigkeit sind für den Hausgebrauch absolut in Ordnung. Bleibt zu hoffen, dass das Gerät nicht seinem Vorgänger nacheifert und kurz nach Ablauf der 3-jährigen Garantie unwiederbringlich seinen Geist aufgibt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein Brother, wieder sehr gut!, 30. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brother MFC-J650DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, Duplex, WLAN, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Ich habe mich nach meinem DCP-165C bewusst wieder für einen Brother entschieden und ich bin bisher sehr glücklich mit meiner Entscheidung.
Der Drucker druckt, kopiert und scannt problemlos. Auch der automatische Papiereinzug an der Oberseite beim Kopieren klappt sehr gut! Ich war nur etwas enttäuscht darüber, dass man keine bereits zweiseitig bedruckten Papiere kopieren kann. Aber da hatte ich mich vorher auch einfach nicht genug informiert. Das wäre aber noch super!
Das Fax habe ich nicht ausprobiert, kann dazu also nichts sagen.
Die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv. Das Touchpad reagiert sehr gut auf Fingerdruck.
Ich kann das Multifunktionsgerät empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen guter Drucker, 22. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Brother ist bekannt für ordentliche und preiswerte Ware. Bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Multigerät.
Die Einrichtung der verschiedenen Komponenten verlief schnell und unkompliziert.
Wer einen Drucker in dieser Preislage sucht, wird nicht enttäuscht sein.
Super Multidrucker für kleines Geld, sowie solide in der Verarbeitung.

JD
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Drucker, 14. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brother MFC-J650DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, Duplex, WLAN, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Nach 500 gedruckten Seiten und 3000 gescannten, äußere ich auch einmal meinen Eindruck. Auspacken, anschließen und loslegen, stimmt hat funktioniert. Nervig ist die Fummellei beim Kabel verlegen vom Fax, da dies leider innen gemacht werden muss. Stromstecker sitzt links am Gehäuse, stört bei mir leider da kaum Platz ist. Wlan funktioniert super, USB Kabel war nicht dabei, ist heute aber normal. Aufpassen dies ist leider kein Duplexscanner! Der ADF funktioniert leider auch nicht berauschend, scannt öfters mal schief ein und man muss ständig nachrücken. Vorteilhaft ist der niedrige Tintenverbrauch. Hatte zuvor einen Canon MX850 der immer beim schwarz drucken, Farbe verballert hat. Passiert hier nicht, top! Patronen sind auch günstig leider nicht überall erhältlich. Druckqualität ist gut, kommt aber an meinem Canon nicht ran. Was ich wirklich richtig toll finde, ist das Scannen in verschiedene Format wie PDF usw. spart jede Menge Zeit. Fazit: Für alle die wenig Drucken und nur zu Hause etwas scannen möchten, einer der besten Drucker. Fürs Büro leider ungeeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen