Kundenrezensionen

126
3,7 von 5 Sternen
Forza Motorsport 5 - Limited Edition mit Steelbook - [Xbox One]
Preis:59,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Jeder der Forza kennt weiß eigentlich das es sich um die beste Rennsimulation handelt die es gibt.
Wenn man mal von dem Arcade lastigen Ausreißer "Forza Horizon" absieht.
Auch hier auf der Xbox One ist es nicht anders. Außerdem gibt es derzeit überhaupt kein vergleichbares Rennspiel als Alternative.

Spiel:

Ja es gibt sehr viel weniger Fahrzeuge. glaube die Hälfte ca. also 250 Stück grob...Im alten gab es über 500. Aber wen störts?
Dafür gibt es 250 Cockpits in die man einsteigen kann. Das ist der Wahnsinn und macht eine Menge Spaß. Wenn man in den einzelnen Autos einsteigt und den Motor startet kann man die Armaturen förmlich riechen :)
Zusätzlich gibt es zu allen Teilen des Wagens Hintergrundinformationen und Daten. (Vorgelesen von der "Meredith Grey" – Grey's Anatomy Synchronsprecherin :) Top.
Die Physik usw ist wie eh und je natürlich Spitzenklasse. Alles verhält sich nahezu wie im realen Leben. Bremsscheiben glühen und blockieren bei zu beherztem Einsatz beispielsweise. Übersteuern,Untersteuern,Drifts,Lenkverhalten,Beschleunigung alles Klasse Umgesetzt. SUPER.Respekt.

Grafik:

Es sieht richtig Klasse aus. Geniale Licht und Schatten Effekte. Die Autos sind wirklich nahezu an der Realität dran. Wenn man Fotos macht sieht man kaum noch das es Autobilder aus einem Spiel sind. Es könnten echte sein. Zeigt euren Freunden ein Bild und lasst sie raten ob es echt oder animiert ist. Ihr werdet überrascht sein :)
Einige Strecken sind ja Weltbekannt, aber es gibt auch neue wie z.b Prag (Was Grafisch definitiv am beeindruckendsten aussieht).

Fazit:

Wer Autos liebt BRAUCH dieses Spiel. Ganz klare Kaufempfehlung.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
113 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2013
Ich besitze jedes Forza Motorsport das bis heute erschienen ist und habe mir nur aufgrund von FM5 die XBox One zugelegt. Und bin doch bitter enttäuscht.
Wer bisher noch kein Forza gespielt hat und Simulationen mag, wird hier wohl gefallen finden. Die Steuerung der Fahrzeuge ist sehr realistisch (und daher ohne Fahrhilfen sehr anspruchsvoll). Der Schwierigkeitsgrad ist sehr gut konfigurierbar, wer es sich schwerer macht (Gegner und Fahrhilfen) wird belohnt, so kann man einfach durchs Spiel kommen, oder auch bei jedem Rennen kämpfen.
Die Grafik ist wunderschön, die Fahrzeuge sind unglaublich detailliert und realistisch und nach den ersten 10 Stunden im Spiel habe ich prinzipiell Spaß.

Leider gibt es viele Kritikpunkte welche mir, teils mehr, teils weniger sauer aufstoßen:

- Fahrzeugpreise und Token:
Schon den wunderschönen Lotus F1 Rennwagen im Trailer gesehen? Einsteigen und losfahren ist nicht. Während in den USA die Limited Edition noch immer mit "1,250 car tokens (a $9.99 value) that will allow Limited Edition owners instant access to any car in the game." beworben wird, kostet der Lotus F1 (und z.B. der Ferrari 250 GTO) 6.000.000 CR oder 10.000 Token. Ich habe innerhalb von 10 Stunden ca. 600.000 CR erspielt, also könnte ich mir den Lotus nach etwa 100 Stunden Spielzeit kaufen (bei meiner Freizeit dürften das 6-12 Monate sein). 10.000 Token kann man jedoch im Marketplace kaufen. Das entspricht in etwa €70 (!!!) - für ein einziges Fahrzeug. Also ich muss zugeben: Obwohl ich es gut finde es nicht zu einfach zu machen, bin ich weder bereit 100 Stunden noch €70 für ein einziges virtuelles Auto zu bezahlen! Es gibt auch keine Probefahrt oder die Möglichkeit es im freien Spiel kostenlos auszuprobieren.

- Strecken:
Vergangene Highlights, wie Suzuka oder die Nürburgring Nordschleife sind - WEGGEFALLEN.
Stattdessen kann man nun durch die Strassen von Prag rasen. Sieht toll aus: Wer schonmal in der Prager Innenstadt war wird die Gegend gut wiedererkennen. Oder auch in den Berner Alpen. Tolle Grafik, aber Simulationswert und Realismus = 0. Eine Motorsport Veranstaltung in der Prager Fussgängerzone ist mir unbekannt, und in der Schweiz besteht MOTORSPORT-VERBOT!

- DLC-Policy:
"Heute schon an morgen denken." Bereits an Tag 1 gibt es das "LaFerrari Autopaket" mit einzelnen Fahrzeugen ab €2.99 oder das Paket für €9.99. Man kann sich auch den Autopass kaufen, welcher die nächsten sechs (inklusive LaFerrari) für €49.99 freischaltet. In Anbetracht des Preises für das Spiel, wären stattdessen ein Paar kostenlose Fahrzeuge nicht schlecht. Apropos kosten: Die heruntergeladenen Autos müssen dann im Spiel noch für Credits oder Token (s.o.) gekauft werden, landen also nicht in der Garage.

- "Pay to Win:"
Vor jedem Rennen wird man daran erinnert das man ja noch Token (=Echtgeld) ausgeben könnte um schneller aufzusteigen.

- Limited Edition Fahrzeuge
Alle Limited Edition Fahrzeuge stehen auch ohne Limited Edition zur Verfügung, dann ggf. mit anderem Tune oder ohne Sonderlackierung, aber einen echten Mehrwert gibt es nicht. Gekauft werden müssen sie im Spiel sowieso, und da sind sie mir wiederum zu Teuer.

- Soundtrack
Forza Horizon hatte einen FANTASTISCHEN Soundtrack, aber auch Forza Motorsport 4 war relativ gut. Bei Forza 5 empfinde ich nur "Gedudel" was einem nach wenigen Minuten auf den Geist geht und nach ein paar Stunden permanent deaktiviert wurde.

- Soundprobleme (Fahrzeuge)
Zum Beispiel der Ford Fiesta ST ist zwischen 80 und 150 ziemlich still bis unhörbar, und ab 170 wird er dann zum Staubsauger. Realistisch ist das nicht.

- Multiplayer Lobbies
Wurden abgeschafft. Man landet relativ "zufällig" in einem Spiel. Mehr als drei Gegner habe ich bis heute auch nie antreffen können (obwohl bis zu 16 möglich wären).

- In-Game Marketplace / Auktionshaus
Wurden ebenfalls abgeschafft (ein Marketplace soll später kommen). Im Gegensatz zu vergangenen Spielen kann man Autos nicht mehr (für In-Game Credits) kaufen oder verkaufen. Auch Lackierungen und Tunes können nurnoch kostenfrei veröffentlicht werden und auch wirklich "Öffentlich". Auch das verschenken von Fahrzeugen oder Lackierungen ist nicht mehr möglich.

- "Drivatare"
Hier habe ich gemischte Gefühle. Vielleicht wäre es gut wenn die Drivatare eine Option (DE/aktivierbar) wären. Grundsätzlich spannend, basieren die AI Gegner (sogenannte "Drivatare") auf die Fahrleistung von echten Spielern (auch man selbst wird automatisch als Drivatar angelegt und wird bei anderen Spielern auftauchen). Somit ist jedes Einzelspieler Rennen eher wie eine Multiplayer Session. Während das bewirkt das die AI Gegner nicht mehr "Wie an einer Schnur gezogen" auf der Ideallinie fahren, sind diese Drivatare oft auch sehr unvorhersehbar und verteilen sich weiträumig (in der vollen Breite) auf der Strecke um das überholen unnötig zu erschweren, verursachen Unfälle und Rempeleien. Auf der suche nach der besten Rundenzeit ist es oft ärgerlich wenn dann ein Drivatar weit vor dem Bremspunkt eine Vollbremsung einlegt, oder man umgekehrt von Drivatar abgeschossen wird weil dieser den Verkehr vor sich ignoriert.

Alles mal so runtergeschrieben bin ich eigentlich doch SEHR enttäuscht. Die Feststellung das man locker über €1000 (!!!) für das Spiel ausgeben könnte wenn man alles freischalten wollte ist schockierend, die Strecken enttäuschend und der Fakt das viele tolle Funktionen aus vergangenen Spielen weggestrichen wurden frustrierend.
Ich beobachte ob Microsoft / Turn 10 noch nachlegt und Funktionen patcht oder Preise anpasst, ansonsten war das wohl mein letztes Forza. Eigentlich schade, wir hatten 8 gute Jahre (seit Forza Motorsport auf der XBox 1).
2727 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
59 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. November 2013
Als langjähriger Anhänger der Forza-Serie seit Forza 2 bin ich mehr als enttäuscht von Forza Motorsport 5.

Die 2 Sterne verteile ich nur wegen der Grafik...

Und nun zum Negativen:

- Keine Nachtrennen/Wettereffekte
- Der Fuhrpark wurde drastisch auf nur noch 200 Autos dezimiert, aber direkt stehen beim Release DLC's bereit. Selbst Autos wir z.b. der Ford Sierra, der immer im Spiel dabei war ist jetzt nur noch für bare Münze erhältlich.
- Streckenauswahl ist schlichtweg ein Witz
- Strecken wie Suzuka, Hockenheim, Nürburgring samt Nordschleife wurde einfach weggelassen. Dieses Strecken können wir wahrscheinlich demnächst auch noch für bare Münze kaufen.
- Keine Autoclubs mehr
- Kein Auktionshaus, ebenso kein Shop für Tunings und Designs
- Fahrzeugsetup in der Kariere...weit gefehlt. Also erst wieder ganz zurück ins Hauptmenü und von dort ins Tuningmenü.
- Keine vernünfige Multiplayerlobby...
- Die Hintergrundmusik nervt schon nach wenigen Sekunden (wurde direkt ausgeschaltet)
- mehr als begrenzte Soundoptionen, keine Möglichkeiten die Gegnerlautstärke, sowie umgebungslautstärke einzustellen. Der Onboardsound in der Cocpit-Perspektive ist zu leise.
- Soundaussetzer und Grafikfehler, gerade im Karieremodus bei dem Vorstellungsvideo der Kariere
- Importieren der Mustergruppebn und Designs aus Forza 4 nicht möglich

Ich könnte diese Liste noch weiter fortsetzen, belasse es aber hier bei den Hauptkritikpunkten.

Für mich steht jedenfalls der Entschluss fest, daß Forza 5 immer mehr zur Melkkuh der Spieler wird.
Im gegensatz zu Forza 4 werde ich bei Forza 5 auch keinen weiteren Cent für DLC's ausgeben, da ich so eine
DLC-Politik nicht unterstütze. Die Herstellen scheinen hierbei wohl zu testen, wie weit die Spieler bereit sind zu gehen...

Sollte sich noch etwas im Spiel ändern, werde ich meine Rezession im Nachhinein noch ändern.
Ansonsten wird Forza 5 der letzte Teil dieser Serie sein, die ich gekauft habe.

Fazit: Das Spiel hätte eher den Titel: Forza Motorsport "light" verdient.
Ich hoffe Turn 10 gekommt einen gewaltigen Denkzettel zum Release von Project Cars.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2013
Nach einer Woche antesten, muss ich sagen, ich bin schwer entäuscht.

Die Grafik bekommt volle fünf Sterne, die Drivatare sind auch super und die neuen Menüs machen nach einer Eingewöhnungsphase durchaus Sinn aber...

Man fühlt sich bei dem Spiel wie eine Melkkuh.

73,- Euro für die Limited Edition (wobei der Code auch nach einer Woche noch nicht funktioniert und es bereit ca. 70 Seiten zu dem Problem im offiziellen Forza Forum gibt)
50,- Euro werden für den Carpass fällig, wobei der erste DLC bereit am ersten Tag zur Verfügung gestellt wird und der Download anscheinend häufig auch nicht funktioniert.
370,- Euro für ein neues Lenkrad, da das ein Jahr alte Forza Fanatec Lenkrad aus fadenscheinigen Gründen nicht mehr unterstützt wird. (Dies war mir vorher bekannt, aber ich dachte, das Spiel würde sogar diesen Preis rechtfertigen).
Hinzu kommen zukünftig sicherlich noch Download-Strecken, die eigentlich in einer Vollversion bereits Pflicht gewesen wären (insbesondere die Nordschleife).

Microsoft hat ja bereit bestätigt, dass man sich in der Testphase befindet um hauszubekommen, wie weit man bei den DLC's gehen kann oder "was die Gamer annehmen um das Spielerlebnis zu verbessern" *würg".

Ich hab die Xbox jetzt zu Hause und werde Forza auch weiterspielen, aber die DLC's kommen nicht ins Haus. Solange es keine "echte" Vollversion von Forza gibt, bleibt auch erstmal das neue Lenkrad außen vor und ich fahre (zumindest online) weiter Forza 4.

Fazi: Forza wirkt insgesamt unfertig, so als wurde bewusst auf Dinge verzichtet um den Käufern hinterher erst richtig das Geld aus den Taschen zu ziehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. April 2014
Mein Sohn wollte ein Rennspiel zum Geburtstag. Ich habe habe mich im Internet informiert, welches Game im Moment gut ist, und bin auf Forza 5 gekommen. Meinem Sohn gefällts, also kann man das Spiel kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2014
Nach einigen Recherchen habe ich mich für die Limited Edition entschieden, da der Erwerb weiterer Fahrzeug als zu teuer und langwierig beschrieben wurde. Nachdem ich das Spiel nun ein paar Wochen besitze, muss ich feststellen, dass ich solche Bewertungen nicht nachvollziehen kann. Als Familienvater bleibt mir nicht viel Zeit für solche Spiele, daher sammle ich sicherlich nicht so viele Punkte wie andere. Dennoch war es mir nach wenigen Tagen bereits möglich, eine ganze Reihe weiterer Fahrzeuge mit den erworbenen Punkten zu erwerben. Es ist keineswegs so, dass man hierfür "echtes" Geld in die Hand nehmen muss. Die wenigen Fahrzeuge auf die dies zutrifft, auf die kann man auch verzichten. In meinem Fuhrpark tummeln sich bereits einige Supersportwagen.

Zum Spiel: Die Detailtreue ist absolut imposant und die Steuerung verspricht viel Spielspass. Solche Spiele haben mit den PC Spielen vor 15 - 20 Jahren nichts mehr gemein. Wirklich atemberaubend.

Kurzum: Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2013
...als Forza Spieler erster Stunde habe ich bereits Forza 1, 2, 3, 4 und Horizon gespielt.

Leider hat die Forza Reihe seit Forza 4 viel von ihrem Glanz verloren - auch wenn man es sich irgendwie schön reden will - schliesslich hat man mit dem ein oder anderen Spiel zahlreiche Stunden verbracht und auch Spaß gehabt.

Zu Forza 5:

+ Positiv zu erwähnen wäre die Grafik. Das sieht richtig gut aus.

ABER: Erwartet man sowas nicht auch von einer neuen Konsole? Meiner Meinung nach MUSS ein Next-Gen Spiel besser aussehen als auf der Xbox 360. Das hat Forza geschafft. Wenn auch an der ein oder anderen Stelle ein bisschen gemogelt wurde, wenn man genau hinsieht. Die tollen Sonnenstrahlen-Effekte sind schon etwas arg übertrieben eingesetzt worden - JA die Konsole kann es und es sieht auch gut aus - wirkt aber mMn übertrieben. Und es ist nicht durchgängig von gleicher Qualität. Die Autos und Strecken sehen von sehr gut bis durchschnittlich aus.

+ der Controller und die Impulse-Trigger sind auch toll zu erwähnen, aber eigentlich nicht der Verdienst von Forza... aber ok. Sie werden von dem Spiel unterstützt und benutzt. Auch ein Positiv Punkt.

+ Neue Lackfarben wie Carbon, Gold, Chrom etc. das sieht wirklich sehr gut aus

Und nun kommen wir schon zu dem Klagelied... leider... es wurde einfach sehr sehr viel weggelassen und teilweise - sorry das ich das so ausdrücke - gepfuscht. Es ist vielleicht dem Zeitdruck geschuldet dieses Spiel als Launchtitel veröffentlichen zu müssen, wer weiss.

Insgesamt macht das Spiel nicht mehr so viel Spaß wie Forza 4...

- Teuere Autos, wenig Karriere Credits und ein schönes Micro-Transactions Bezahl System ala Need for Speed. Am besten kauft man sich gleich den 100 EUR teueren Booster-Pack dazu, damit man in den Genuss kommt den Lotus E21 zu fahren.
- Es kann nicht mehr jedes Serien-Auto gefahren werden - nur noch eine kleine Vorauswahl - und mit diesen verdient man weder Credits noch Erfahrung. Schön.
- Man kann die Autos nicht mehr testfahren bevor man sie kauft in der Karriere. Auch nicht im Multiplayer oder Freie Fahrt. Klasse.
- Begrenzter Schaden geht nicht mehr. Schön.
- Nur noch 13 Stecken - und ALLE Strecken die mir wichtig waren wurden jetzt weggelassen. Kein Nürburgring mehr, kein Hockenheimring, kein Suzuka, kein Fujimi Kajido, kein Tsukuba, kein ... ich höre jetzt auf.
- Die Oberfläche ist teilweise etwas unübersichtlich und auch widersprüchlich. Menüs sind unnötig kompliziert verschachtelt oder versteckt. Buttons werden falsch beschrieben (es steht auf dem Bildschirm drücke R... korrekt ist aber L). Bestimmte Funktionen findet man erst nach langem suchen (z.B. Mustergruppen suchen).
- Verschiedene Dinge werden als NEU verkauft, obwohl sie nur einen neuen Namen bekommen haben. So verdient jetzt der Drivertar angeblich Credits wenn er Rennen fährt - in Forza 4 nannte man das noch die tägliche Community-Credits Belohnung.

Es gibt noch viele weitere Punkte die störend sind, aber ich muss dazu sagen:

Wer vorher noch nie Forza gespielt hat, und nicht weiss wie die anderen Teile waren wird vermutlich begeistert sein.
Wer vorher Forza auf der Xbox 360 gespielt hat soll sich lieber erstmal genau informieren.
Ich jedenfalls war enttäuscht.

Das Forza Franchise hat die goldenen Zeiten hinter sich und wird - sollte es so weitergehen - den gleichen Abstieg wie die Need for Speed vor sich haben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2013
Das was man bei Forza spieltechnisch geboten bekommt ist gut.
Grafisch wie Fahrtechnisch. Die Rennen machen Spaß, das steht außer Frage.
Würde ich es mir noch einmal kaufen? NEIN! Wieso..?

DARUM:

-Abzogpolitik mit DLCs die laut Entwickler notwendig sind, da es ja alles so aufwendig und langwirig ist. In extrem dreister Art und Weise!
-Extrem wenig Abwechslung bei den Strecken
-Klassenteilung bei den Autos (Premiumfahrzeuge/"Standart")
-Recht kleiner Fuhrparkumfang
-Unmöglicher Menüaufbau
-Überall winken "zahl hier ein Paar €" Optionen...(DLC Abzocke/XP-Boosts)

Gekonnt abgeschaut von der Konkurrenz, mit guten Chancen eine garndiose Serie voll in den Sand zu setzen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. September 2014
Ich bin Leidenschaftlicher Autofahrer und kann mich sehr für Klassiker und Youngtimer begeistern. In der Realität besaß ich mal einen Porsche Youngtimer der war aber im Unterhalt heftig daher ist mir dieses Hobby einfach zu teuer und ich begnüge mich mit einem 200 PS starken Mittelklassewagen und lebe meine Phantasien in der virtuellen Rennstrecke aus anstatt auf der Straße.
Forza kaufe ich seit der 3. Serie immer als Limited Edition oder VIP und ich kaufe alle Auto DLC oder Season Pässe.
Ich sehe das als mein Hobby und es entspannt mich nach Feierabend eine Runde virtuelle Nordschleife zu fahren. Diese Strecke war ein kostenloser DLC und macht mir sehr viel Spaß.

Das besondere an Forza ist der gigantische Fuhrpark der zudem sehr liebevoll modelliert und detailgetreu ist. Es sind keine 1000 Autos wie bei GT5 wovon dann der größte Teil lieblos dahingeklatscht wirkt ohne Cockpit und mit matschigen Texturen.
Bei Forza 5 sind alle Autos sehr schön und realistisch aufgebaut.

Es sind etwas weniger Autos geworden als noch beim FM4 aber das stört mich nicht denn bis ich alle möglichen Autos freigespielt und ausprobiert habe sind längst noch einige DLC erschienen und ich kann erneut austesten.

Ein Nachteil bzw. Rückschritt ist für mich das fehlen des komplett frei konfigurierbaren Online Rennens. Ich habe mir meist einen KI Fahrer eingestellt und diesem ein Auto zugewiesen und habe dann Vergleiche gefahren zum Beispiel Porsche Boxster gegen Subaru WRX STI und dann getestet welches Konzept schneller auf der Nordschleife ist mal getuned mal beide komplett Serie.
Das geht so leicht in FM5 nicht mehr denn durch das Drivatar System muss scheinbar ein anderer das Auto mal auf der Strecke bewegt haben. Meist gelingt es mir nicht die Rennen wie gewohnt einzustellen denn ich kann den einzelnen Fahrern kein eigenes Fahrzeug zuweisen sondern muss es dann für alle einstellen. Das ist Schade denn es hat mir mit am meisten Spaß gemacht und ich habe in diesem Modus viel Zeit verbracht.

Ansonsten ist FM5 ein klarer Fortschritt vor allem bei Performance und Optisch. Die Autos sehen umwerfend aus und es ist ein Erlebnis unbezahlbare Klassiker wie den Mercedes 300 SL über die Nordschleife zu prügeln.

Ich fahre immer im Cockpit und mit komplett deaktivierten Fahrhilfen und ohne Ideallinie. Das Schalten von Hand und die exzellente Fahrphysik sorgen dafür das es sich mit Gamepad schon herrlich realistisch anfühlt. Man spürt durch die Rumble Effekte wenn das Auto anfängt in den Grenzbereich zu kommen. Ich habe bisher mit keinem anderen Rennspiel oder einer Simulation ein derart umfassendes Paket erhalten. Entweder sind die reinen Simulationen sehr spröde und optisch wenig ansprechend dafür dann aber mit perfekter Physik oder es sind Arcade Racer bei denen mir kein Fahrspaß aufkommt denn ich will realistisch Auto fahren und nicht mit Nitro und unglaublicher Beschleunigung bespaßt werden.

FM5 schafft den Sprung zwischen Arcade und Simulation und lässt sich dabei auch noch prima Einstellen. Man kann sich selbst entscheiden ob man gerne Arcadelastig fahren möchte dann spielt es sich wie Need for Speed oder ob man es realistischer mag.

Fm5 ist für mich somit eine gelungene Fortsetzung einer großartigen Serie auf der neuen Plattform Xbox One.

Kritik: Ich bin gerne bereit für mein Hobby Geld zu bezahlen es ist ja weitaus günstiger als in Realität mit Autos Spaß zu haben. Dennoch ist mir aufgefallen das man ein bisschen wie die Cash Cow gemolken wird... Anfangs bei FM3 gab es noch 10 Autos für kleines Geld. Dann wurden es weniger Autos und inwischen ist es ohne Season Pass einfach heftig teuer die Autos im DLC zu kaufen. Das ist eine deutliche Preissteigerung jedes Mal und nervt ein wenig. Aber man wird ja nicht gezwungen die DLC zu kaufen und auch die Abkürzungen wie mehr Erfahrung brauche ich nicht.

Fazit: Ich habe mein Traumspiel gefunden um regelmäßig am Abend ein paar Kilometer Norschleife abzuspulen und dabei Klassiker zu erleben die in realität mehrere Eigenheime kosten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2014
Das Spiel hat was ist aber im vergleich zu den Alten Forza Titel ein Witz!!
- viel zu wenig Strecken
- kein Marktplatz (warte nun schon seid Release darauf)
- Desinges können nur noch sehr Mühsam ausgesucht werden (Man bekommt nur immer Vorschläge keine Detail suche mehr möglich)
- Die Menüsteuerung ist harmlos aufgedrückt Miserabel (man kann z.B. nach Ende eines Karriere Rennens dieses nicht sofort verlassen sondern muss erstmal die neue Strecke laden obwohl man diese gar nicht mehr Fahren möchte)

und noch einiges mehr - kein Stern mehr Wert
Wer eine Vorgänger Version besitzt sollte bei dieser bleiben!

Grüße
Tobi
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Forza Motorsport 5 - [Xbox One]
Forza Motorsport 5 - [Xbox One] von Microsoft (Xbox One)
EUR 29,99