Kundenrezensionen


131 Rezensionen
5 Sterne:
 (94)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


92 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Fernseher - für das Geld erst recht
Vor anderthalb Monaten reifte der Gedanke, mir ohne große Not einen neuen Fernseher zu kaufen. Bisher hatte ich einen LG 42LW4500 mit 3D, aber ohne Internetfunktion.
Also musste jetzt auf jeden Fall was Größeres her.

Erster Kandidat war der Philips 55PFL6008; nach einigen Tagen schied dieser ab wegen des Preis aus, da ich auf keinen Fall...
Vor 9 Monaten von F. Hoffmann veröffentlicht

versus
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr gutes Bild, sehr hoher Input Lag
Beim Bild kann ich mich der allgemeinen Meinung anschließen.
Es ist wirklich sehr gut. Auch der 3d-Effekt ist wirklich gut gelungen.

Aber was den Fernseher für mich total untauglich macht ist der unglaublich hohe Input lag beim Spielen.
Spiele, die eine gute Reaktionszeit fordern sind so gut wie unspielbar.
Das war für mich der...
Vor 4 Monaten von Jan Müller veröffentlicht


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

92 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Fernseher - für das Geld erst recht, 11. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Vor anderthalb Monaten reifte der Gedanke, mir ohne große Not einen neuen Fernseher zu kaufen. Bisher hatte ich einen LG 42LW4500 mit 3D, aber ohne Internetfunktion.
Also musste jetzt auf jeden Fall was Größeres her.

Erster Kandidat war der Philips 55PFL6008; nach einigen Tagen schied dieser ab wegen des Preis aus, da ich auf keinen Fall mehr als 1000€ ausgeben wollte.
Danach bin ich auf den Sony KDL-50W685 gestoßen, welcher, vor allem durch die Bond-BR-Aktion und den damaligen Preis von 816€, sehr interessant war. Einziger Nachteil waren die 2 HDMI Anschlüsse, so dass da noch Mehrkosten fällig gewesen wären. Aber gerade, als ich mich dazu entschlossen hatte, ihn zu kaufen, ging der Preis wieder hoch und ich wollte aus Prinzip auf ein abermaliges Schnäppchen warten...

Aber dann kam der Cyber Monday und da war dann plötzlich der Grundig 55 VLE 922 für 679€...da muss doch ein Haken sein dachte ich mir.

Aber: viele Anschlüsse, passives 3D, Internet TV und ausschließlich gute Bewertungen bei Amamazon. Da dachte ich mir, dass ich es einfach mal darauf ankommen lasse und bei dem Preis wohl kaum was falsch machen werde.

4 Tage später war er da...und ich wurde nicht enttäuscht.

1) Aufbau: für einen Mann auch alleine machbar. Der viel gescholtene Standfuß sorgt zwar in der Tat für eine geringe Neigung nach links unten; aber mir ist es erst nach den Anmerkungen bei Amazon und Einsatz eines Zollstocks bewusst geworden -> ich finds absolut nicht schlimm.
Viel erwähnenswerter finde ich in dem Zusammenhang, dass sich der Fernseher durch den Standfuß drehen lässt. Das ist sehr praktisch um a) leicht an die Anschlüsse zu kommen und b) den Fernseher leicht auf eine veränderte Sitzposition abzustimmen.

2) Einrichten: Ging schnell und ohne Probleme. Zum Sender Sortieren etc. kann ich nichts sagen, weil ich einen Kabel Receiver nutze. Im Internet ist er bei mir per LAN und er hat sofort das Internet problemlos erkannt. Für alle, die kein LAN haben, sollte an dieser Stelle erwähnt werden, dass man für ~30€ von diversen Drittanbietern WLAN Adapter bekommt und das WLAN Signal per RJ-45 Port weiter zu leiten; auch für bis zu 4 Geräte, falls noch andere Netzwerk Geräte vorhanden sind.

3) Ton: Wie schon oft erwähnt sehr gut für einen TV. Selbst auf Stufe 1 fürchte ich manchmal, meine Frau beim Lernen zu stören ;-)

4) Internet: Funktioniert alles gut. Es gibt relativ wenige brauchbare APPs (Youtube, Maxdome, Ebay, Browser und noch sowas wie AutoBild etc). Aber die Vorhandenen sind sehr gut nutzbar. Bei Youtube werden Clips in HD sehr schnell und flüssig gestreamt und sehen fantastisch aus!
HbbTV ist auch spitze und funktioniert problemlos. Habe die Vorzüge in der letzten Woche, vor allem in den Mediatheken von ARD und co., schon ausgiebig genutzt.
Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle die ausgezeichnete Smartphone- bzw. Tabletapp von Grundig. Diese beinhaltet zum Einen alle wichtige Tasten der originalen Ferbedienung, verteilt auf 4 Screens. Was aber viel wichtiger ist: man kann jederzeit die Tastatur des Smartphones zur Texteingabe nutzen. Gerade für Suchen auf Youtube etc. ist das äußerst nützlich!
Einziger Wermutstropfen ist die fummelige Bedienung des Mauszeigers in Browser.
DLNA habe ich auch schon angetestet und hat auch sowohl mit einem Handy als auch meinem PC (per Serviio) funktioniert. Einzig die Gliederung/Darstellung der Ordner hat mich leicht irritiert. Bin da aber nicht sicher, ob da der TV als Empfänger oder der PC als Sender verantwortlich ist.

5) Konsolen: ich benutze eine XBOX 360 per HDMI am Grundig und habe bisher Red Dead Redemption, Forza, NBA2K14 sowie GTA5 gespielt und bei allen 4 absolut keine Probleme mit Input Lag. Also entweder tritt es nur bei Ego-Shootern etc auf, ich habe einfach Glück oder Input Lag an sich ist so gering, dass ich es nicht mal merke wenn es da ist...keine Ahnung.

6) Bild: und nun zum eigentlich Wichtigsten eines Fernsehers, das Bild.
Einleitend ist zu sagen, dass wir nur ~2,5m Meter entfernt sitzen.
Beim allerersten Probieren war ich erschrocken. Ich hatte eine dieser Tierpark-Sendungen auf RBB und es sah fürchterlich matschig aus. Da war ich schon kurz davor, ihn zurück zu schicken.
Dann habe ich mich aber, ausgehend von einem Vorschlag einer anderen Rezension, mit den Bildeinstellungen beschäftigt. Und siehe da, das Bild wurde um Längen besser. Außerdem habe ich das Gefühl, dass das Bild an sich und die Farben im Speziellen, mit der Zeit besser werden. Zusammenfassung würde ich das Bild wiefolgt bewerten:

SD-TV (per KD Sagemcom Receiver auf 720p/50Hz): 7/10 - größtenteils recht gutes Bild, durch die Größe des TVs und des schlechten Inputs natürlich nicht gerade perfekt. Aber selbst ein Film auf Tele 5 sah gut aus; und bisher war Tele 5 für mich der Gradmesser für schlechtes Bildmaterial.

HD-TV (ebenfalls KD Receiver) : 8/10 - je nach Quelle gutes bis sehr gutes Bild. Bei Produktionen der Öffentlich Rechtlichen (bspws. Notruf Hafenkante) sehr detailreich und scharf, bei vielen anderen immer noch deutlich besser als SD aber teilweise etwas verrauscht und detailarm.

BRs (Philips HTS 3560) : 9/10 - Was schönes rein - was schönes raus. Nichts zu meckern.

3D : 10/10 - Sehr, sehr schönes 3D Bild. Der Effekt ist sehr gut und macht auf 55 Zoll natürlich richtig Spaß. Probiert habe ich Samys Abenteuer, Rapunzel sowie Iron Man 3. Tiefenwirkung ist sehr gut bei allen 3 und aufgrund des passiven Verfahrens ist es a) bequem, b) günstig und c) kinderfreundlich :-)

Fazit:

Es ist ganz einfach: man kriegt sehr viel für sein Geld, das steht außer Frage. Aber nicht alles ist perfekt, so dass man sehr wahrscheinlich für mehr Geld auch noch mehr bekommen kann. Am Ende muss jeder für sich selber wissen, wieviel es einem wert ist.
Wer aber auf der Suche nach einem sehr gut ausgestatteten Fernseher mit Internet, 3D und gutem Bild ist aber dafür nicht an die 1000€ ausgeben will, der ist mit dem Grundig 55 VLE 922 in meinen Augen sehr gut beraten.
Und wie ich eingangs schon erwähnte macht man für ~700€ für das Gebotene eh nichts falsch. Perfekt sind andere Fernseher auch nicht; nur ärgert man sich eventuell bei 700€ weniger als bei 1000€ darüber ;-)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag: Ich habe mal interessehalber einen Netbook per VGA Kabel angeschlossen. Bei normalem Nutzen von Windows etc kann ich auch hier keinen Input LAG feststellen.
Und erst recht kein "Schwimmen des Mauszeigers" wie von anderen beschrieben. Es scheint da also Unterschiede zu geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Fernseher mit wenigen Mängeln zu einem unschlagbaren Preis, 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Auch ich möchte eine Rezension zu diesem Fernseher verfassen. Da ich hier wahrscheinlich teilweise etwas ausführlicher werde, vorab ein kleines Inhaltsverzeichnis, damit jeder gleich dorthin scrollen kann, wofür er sich interessiert
Die Rezension von AlexBer möchte ich jedem ans Herz legen, der sich überlegt diesen TV zu kaufen. War letztendlich auch der finale Ausschlag für mich!

1. Vor dem Kauf/Kaufüberlegung
2. Aufbau/Erstinbetriebnahme
3. Optik
4. Bedienung
5. Bild(Qualität) – SD/(FullHD)/3D/Clouding
6. Ton
7. Gaming/Input-Lag
8. Anschlüsse/Zubehör
9. Smart-TV/Interactive-TV
10. Kaufentscheid (Pro/Contra)
11. Preisänderungen/Angebote
12. Lieferung

1. Vor dem Kauf/Kaufüberlegung

Da mir mein alter 32“ LG HD-Ready TV doch etwas antiquiert vorkam, reifte Anfang November bei mir die Überlegung „bis Weihnachten“ doch ein neues Gerät anzuschaffen. Da in meinem Umfeld mittlerweile einige 50“ Fernseher rumstehen, war dies auch die Größe, die ich angepeilt hatte.
Ziel war ein qualitativ ordentliches Gerät als Weihnachtsschnäppchen zwischen 500 und 600 Euro zu kaufen.
3D wäre schön, aber nicht zwingend. Dann lieber einen guten „normalen“ Fernseher.
Bei der Suche fiel mein Blick dann jedoch schnell auf diesen 55“ Fernseher und obwohl ich oft genug kurz davor war einen anderen Fernseher zu bestellen, habe ich es immer wieder sein lassen, da mich Preis plus die zahlreichen guten Kritiken bei diesem Grundig-Gerät doch irgendwie stark gefesselt haben :)
Jeder, der sich überlegt einen 55“ Fernseher anzuschaffen sollte meiner Meinung nach sich ganz genau vor Augen führen, welche Ausmaße so ein Gerät hat. Das ist noch ein erheblicher unterschied zu 50“ Geräten.
Ich habe oft nen Zollstock genommen, danach ne entsprechende Pappe in der Größe zurecht geschnitten und bin zum Schluss nochmal in den „Fachhandel“ gefahren um mir die Dimensionen besser vor Augen führen zu können.
Meine Freundin meinte immer „nicht, dass Dein Wohnzimmer nur noch aus nem Fernseher besteht und alles andere untergeht“.
Weiterhin kann ich jedem empfehlen, genau zu schauen, was ein potenzieller TV für die eigenen 4 Wände denn nun wirklich beeinhaltet.
Da ich knapp 2 Monate Fernseher verglichen habe muss man (leider) sagen, dass die Ausstattungen doch teilweise sehr unterschiedlich sind.
Anschlüsse sind bei manch anderen Geräten sehr spärlich, so dass man ggf. noch Adapter/Hubs hinzukaufen müßte etc.
Auch kann es sich lohnen sich ein wenig über die verschiedenen 3D-Technologien zu informieren, da es hier ja auch gewaltige Unterschiede gibt (auch preislich). Dazu aber später mehr.
Triple-Tuner sind anscheinend auch noch nicht überall Standard, ebenso wenig eine stromsparende Energieeffizienzklasse.
Abschließend und noch ganz banal: Wer sich einen 55“ Fernseher kauft und ihn sich nicht von Amazon liefern lässt, sollte sich auch schonmal überlegen, ob er ihn im Auto transportieren kann....

2. Aufbau/Erstinbetriebnahme

Der Aufbau ist zu Zweit überhaupt kein Problem. Innerhalb von 5 Min steht das Gerät und kann angeschaltet werden.
Ich würde allerdings wirklich dazu raten das Gerät mit 2 Personen aufzubauen, da er eben ca 35 kg wiegt und auch sehr sperrig ist, wie man an den Maßen ja erkennen kann.
Männlicher Stolz sollte hier keine Rolle spielen und man sollte lieber einen Kumpel, Nachbarn etc fragen, ob er mal kurz mit anpacken kann.

Der Erstbetrieb verläuft ebenso kinderleicht. Man wählt die gewünschte Empfangsart aus und der Fernseher sucht in grob geschätzt 15 Min alle theoretisch verfügbaren Programme rein.

3. Optik

Insbesondere im günstigeren Preissegment sehen die Füße eines TVs ja schon gerne danach aus, dass der Fernseher eben aus dieser Preisklasse kommt.
Bei diesem Gerät sieht der Fuß der wertig und Robust aus, der Rahmen des Fernsehers ist dezent und auch die Power-LED fällt nicht unangenehm auf.
Auch die Fernbedienung sieht nicht 0815 aus, sondern ist auf das Design des TVs abgestimmt (silber/schwarz)
Leider steht der Fernseher tatsächlich etwas schief. Das ist wirklich schon sehr eigenartig, dass man hier nicht sich was einfallen lassen hat. Ich habe links unter dem Fuß einfach den ein oder anderen Bierdeckel gepackt, um die Schieflage ein wenig auszugleichen.
Man sollte vor allem drauf achten, dass man alle angeschlossenen Kabel erstmal durch die Halterung in die Mitte zieht und die angeschlossenen Kabel locker verlegt werden und nicht zu stramm, da hier der TV sonst zusätzlich noch ein wenig weiter sich neigt.
Ich finds ein wenig ärgerlich – Aber es gibt Schlimmeres….

4. Bedienung

Bisjetzt konnte ich alles intuitiv bedienen ohne auf eine Anleitung angewiesen zu sein. Sender sortieren klappt problemlos, Bild/Ton-Einstellungen sind auch leicht vorzunehmen und und und. Wer hier nicht ganz ungeübt ist, sollte wunderbar zurecht kommen

5. Bild(Qualität) – SD/(FullHD)/3D/Clouding

Die SD-Qualität ist meiner Meinung nach besser, als ich erwartet hätte. Man kann hier wunderbar das normale TV-Programm angucken, ohne dass die Augen sich beleidigt fühlen. Mir persönlich fällt jedoch auf, dass je häufiger man sich an FullHD/Blu-Ray Qualität auf diesen Fernseher gewöhnt, desto „schlechter“ kommt einen das SD-Bild vor. Ist aber meiner Meinung nach echt „sehr gut“. Da ich eh wenig „normales“ TV-Programm schaue, ist dies für mich aber eh nicht so wichtig.
Wer aber erwartet, dass bei diesem Eingangssignal man eben ein gestochen scharfes, tolles Bild bekommt, wird hier auch in höheren Preisklassen wahrscheinlich enttäuscht werden und sollte sich überlegen noch in HD-Programme zu investieren.

Bei Full-HD trumpft der Fernseher zum ersten mal richtig (sorry für den Slang) FETT auf. Das Bild ist gestochen scharf und jeder Blockbuster kommt richtig (nochmal sorry) DERBE rüber. Hier kommt richtiges Kino-Feeling auf.
Bin schon am Überlegen mir ne Popcorn-Maschine zu kaufen, da ich Popcorn eigentlich nur im Kino esse und nun eben dieses Kino-Gefühl auf der heimischen Couch habe )))

Man sollte sich aber im Klaren sein, dass normale mpeg/avi-Dateien mit niedriger Auflösung eben dann schon auffallend schlechter aussehen, als auf einen kleinen TV.
Der Spass-Faktor ist bei solchen Video-Formaten dann schon eine Ecke geringer,ebenso wie ein SD-Bild nunmal nicht mit Full-HD mithalten kann:D

Beim Thema 3D trumpft der Fernseher zum Zweiten Mal ordentlich auf. Das Bild wirkt auf mich noch besser als im Full-HD-Regulär-Betrieb und bei dem 1. 3D-Film auf diesem Gerät fragt man sich, warum man zuvor tatsächlich überlegt hat, ob man 3D wirklich braucht.

Da hier passive 3D-Technologie (wie im Kino) verwendet wird, wird die horizontale Auflösung halbiert und man hat somit kleine waagerechte schwarze Streifen, wenn man ganz nahe am TV sitzt. Bei einem angemessenen Abstand (3-4m) nimmt man diese aber nicht mehr wahr und hat einen 1a-Film-Genuss!
Meiner Meinung nach die bessere Alternative zu der aktiven Technologie mit Shutter-Brillen. Die Brillen sollen recht schwer sein, die Verträglichkeit wohl teilweise auch nicht so überragend für die Augen und die Brillen kosten auch einiges.
Hier kann man eben günstige Brillen kaufen oder sogar die Brillen aus dem Kino nutzen!

Nun, bis gestern Abend ist mir (dank an Alexber für seine Bild-Einstellungen) überhaupt kein Clouding aufgefallen. Gestern Abend jedoch ein wenig unten links und oben rechts. Hat sich nach ca 1 Stunde aber wieder stark verringert. Werde ich mal weiter beobachten. Find ich nicht sonderlich schlimm und ist sehr minimal und scheint bei LCD/LED nunja leider dazuzugehören.
Man sollte sich aber einfach auf den Film/Fernsehgenuss konzentrieren und schon fallen einem die etwas helleren Stellen in den Ecken schon nicht mehr auf.

6. Ton

Der TV hat wirklich einen satten Sound, wo auch schon ein wenig Kino-Atmosphäre aufkommt. Das „wemmst“ bei entsprechenden Filmen gut rein und hiermit hebt sich der Grundig wohl von den meisten Flachbild-Fernsehern nochmal ordentlich ab.
Ich hatte vor dem TV-Kauf eigentlich schon damit gerechnet, dass ich noch eine Heimkino-Anlage kaufen müßte, für meine Bedürfnisse reicht der hier vom Gerät gebotene Sound mehr als aus.
Auch in Sachen Sound kann man die ein oder andere Einstellung noch vornehmen, außerdem ist sogar noch ein Equalizer bei den Audio-Einstellungen vorhanden, so dass man hier wirklich sehr invididuell den Ton einstellen kann.
Kritisieren muss man definitiv, dass Dateien mit DTS-Spur stumm bleiben, so dass man auf Dolby Digital ausweichen muss. Das ist wirklich ein wenig schade!

7. Gaming/Input-Lag

Das wohl heißdiskutierteste Thema bei diesem TV. Ich muss gestehen, dass ich ihn beinahe deswegen nicht gekauft hätte. Ich zocke zwar nur noch wenig, aber wenn ich mal Bock drauf habe, möchte ich hier keinen riesen TV stehen haben, der dies nicht möglich macht.

Ich habe meinen PC jetzt mal an den TV angeschlossen und der erste Testlauf Diablo3 verlief wunderbar. Nicht anders als am PC-Monitor.
Danach über die PS3 eine Runde Fifa14 gezockt. Auch hier hatte ich keinerlei Probleme.
Wie es sich bei Shootern verhält, kann ich nicht beurteilen. Ist aber eh nicht mein Genre.
Später wird noch Tiger Woods 2014 angetestet, aber ich geh mal von aus, dass dieses Spiel auch keine Probleme machen wird :D
Ich denke für den Gelegenheitszocker wird das angesprochene Input-Lag kein Problem darstellen.
Da der „Pro-Gamer“ aber wahrscheinlich auch für eine Grafik-Karte soviel Geld ausgibt, wie ich für einen PC, mit dem ich trotzdem „ordentlich“ spielen kann, wird man hier eben wahrscheinlich beim TV-Kauf auch noch einiges mehr rausholen können, wenn man einiges an Geld drauflegt.
Für mich reicht das hier auf jeden Fall!

8. Anschlüsse/Zubehör

Wie eingangs erwähnt hat man hier wirklich eine sehr großzügige Ausstattung. 4x HDMI sollte längere Zeit ausreichen und man muss nicht einen HUB/Adapter nachkaufen. Auch sonst bleiben kaum wünsche offen.
Wlan ist leider nicht möglich. Das vielleicht ein kleiner Wermutstropfen, da aufgrund des leichten Schiefstandes des Fußes jedes Kabel „Auswirkungen“ haben kann (siehe Punkt Optik).
Wer Wlan möchte, muss sich also einen entsprechenden Dongle dazukaufen….

Ein wenig schade finde ich, dass keine kostenlose CI+-Karte beiliegt, die eine zeit lang gratis ist. Die kriegt man momentan bei sehr vielen Geräten (auch Receivern) mit dazu und kann 1 Jahr lang umsonst HD-TV testen. Wäre hier auch schön gewesen.

Mitgeliefert werden 2 3D-Brillen, die meiner Meinung nach optisch gut aussehen und sich gut tragen lassen.
Hier wurde in einer anderen Rezension bemängelt, dass sie für Brillenträger zu klein sein könnten, was ich mir gut vorstellen kann.
Ansonsten kann man einfach die Brillen von einem Kino-Besuch verwenden oder recht günstig im Fachhandel nachkaufen.

9. Smart-TV/Interactive-TV

Gefühlsmäßig würde ich auch sagen, dass hier andere Hersteller mehr bieten. 5 Apps sind vorinstalliert (u.a. Maxdome), man kann sich ebay/Facebook-App’s etc noch kostenlos runterladen.
Dieser Punkt interessiert mich persönlich kaum, da ich einen Fernseher dafür nicht nutze und solche Dinge dann lieber am PC erledige.
Die ganzen Infos, die einem beim Senderwechsel eingeblendet werden, finde ich hingegen sehr nützlich (glaub das schimpft sich hbb-tv) und machen den Fernseh-Alltag noch ein wenig angenehmer.

10. Kaufentscheid (Pro/Contra)

Contra:
- Fernseher steht leicht schief
- Kein DTS möglich
- Kein Wlan
Pro:
- Top Bild
- Top Sound
- Viele Anschlüsse
- Input-Lag bemerk ich nicht und sollte eins vorhanden sein, ist es für mich akzeptabel
- Schönes Design
- Unschlagbarer Preis

Die Punkte, die man bei dem Fernseher bemängeln kann, sind insgesamt für mich dann doch so klein, respektive irrelevant, da die Pro’s einfach sehr stark sind bei diesem TV, vor allem wenn man den Preis mit berücksichtigt. Zu diesem Preis kriegt man noch nicht mal unbedingt einen hervorragenden 50“ TV.

Wer jetzt nicht extremst pingelig ist und unbedingt High-End-Material braucht, sollte mit diesem Fernseher mehr als glücklich werden, auch weil man sich eben immer wieder denken kann, wieviel Fernseher man für verhältnismäßig wenig Geld geboten bekommt!

11. Preisänderungen/Angebote

Wer es nicht zu eilig hat und nicht zwingend einen neuen TV braucht, der kann drauf hoffen, dass man hier zu dem mittlerweile Normalpreis von 749 Euro, noch einsparen kann.
Amazon hat Fernseher zwischendurch auch schon das ein oder andere Mal für 699 Euro dringehabt (in der Cyber-Monday-Woche sogar für 679 Eur).
Wer nicht vor Warehouse-Deals zurückschreckt, kann hier eigentlich auch immer zwischendurch fündig werden.

Ich bin einfach das Risiko eingegangen ihn per Warehouse-Deals zu ordern, obwohl hier „geringfügige Schönheitsfehler“ seitens Amazon angegeben wurde (Diese hab ich bis Heute nicht entdeckt. Der TV hat keine Macke/Schramme/sonstwas). Somit kostete der Fernseher 659 Euro und da ich ihn kurz vor Weihnachten bestellt habe, gab es bei den Warehouse-Deals nochmal 10% Rabatt und somit habe ich den Fernseher für 593 (!!!) Euro erstanden.

12. Lieferung

Da ich den Fernseher am Freitag vor Heiligabend bestellt habe, hab ich nicht mit einer Lieferung vor Weihnachten gerechnet. Auch Amazon schrieb dies sofort, dass die Lieferung nach Weihnachten erfolgt.
Allerdings rief mich Hermes am Montag an und machte mit mir einen Termin für Dienstag, also Heiligabend aus.
WELTKLASSE!
Der Fernseher wurde logischerweise mit 2 Personen geliefert und die Hermes-Mitarbeiter boten mir sogar sofort an den Fernseher für mich auszupacken, so dass ich ihn auf Mängel überprüfen konnte.
Vorbildliche Abwicklung und das sogar mit Hermes :D

So, das wars von meiner Seite aus :D Wer Fragen hat, kann sie gerne in die Kommentare schreiben. Ich werde mich bemühen zeitnah zu antworten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


112 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnäppchen!, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Ich möchte eine kurze Rezension zum Grundig VLE 55 922 BL abgeben und versuchen, nicht alles was schon gesagt wurde, zu wiederholen. Wird sich aber wahrscheinlich nicht vermeiden lassen, da ich auch auf andere Rezensenten eingehen möchte… ;-)

Ich werde hier nur meinen persönlichen Eindruck wiedergeben; andere werden manches vielleicht anders sehen und Plasma-Fans sowieso kein gutes Haar an einem LCD-LED Fernseher lassen. Da ich viele Rezensionen, auch von anderen Geräten, in letzter Zeit gelesen habe schon mal vorab einige Erläuterungen, da die Begrifflichkeiten scheinbar nicht jedem geläufig sind und es daher manchmal zu Irrtümern kommt und die Rezensionen entsprechend beeinflusst.

Die Erklärung beruht ausschließlich auf meinem Verständnis von gelesenen Erklärungen bzgl. der LED-Technik; falls etwas nicht korrekt sein sollte bitte anmerken.

Bei dem Grundig VLE 55 922 BL handelt es sich um einen LCD-LED Fernseher. Auch LED ist LCD Technik, nur werden statt der („früher“) eingesetzten Röhren jetzt LEDs zur Hintergrundbeleuchtung verwendet.

Bei den LED-Geräten unterscheidet man zwischen zwei Bauformen: der Edge-LED Bauweise, bei der die LEDs „einmal um das Panel herum im Rahmen“ eingesetzt werden und der „Direct-LED“ Technik, bei der die LEDs komplett hinter dem Panel sitzen. Bei beiden Techniken gibt es Geräte mit "Local Dimming"-Funktion, bei dem die Hintergrundbeleuchtung durch ein direktes Ansteuern pro „Dimming Block“ (bzw. LED-Segmente bei Edge-LED) heruntergeregelt werden kann und so Vorteile bei Schwarzwert und Kontrast erzielt werden. Diese Geräte sind aber deutlich teurer als Geräte ohne Local Dimming und generell muss man wohl sagen: Es gibt sehr gute Edge-LED Geräte und auch schlechte Direct-LED Geräte… ein pauschale Aussage „Direct-LED ist immer besser“ lässt sich nicht treffen. Am Ende sollte das eigene Auge entscheiden, für welches Gerät man sich entscheidet…
Etwas, das auch oft missverstanden wird: der von vielen (auch Edge-LED-) Herstellern verwendete Begriff „Full (Backlight) LED“. Suggeriert ein Direct-LED Gerät, heißt aber nichts anderes als dass die Hintergrundbeleuchtung „voll (ausschließlich)“ von LEDs erzeugt wird. Und das ist eben auch bei Edge-LEDs der Fall…

So, genug geklugscheißert, jetzt zur Rezension…

DESIGN:

Der Fernseher sieht mit seinem schwarzen Glasfuß und dem schwarzen Hochglanz-Rahmen sehr edel aus. Der Rahmen ist ca. 2 cm breit; für einen 55 Zoll-TV für mein Empfinden ausreichend schmal, um das Gerät sehr filigran wirken zu lassen. Mein vorheriger Fernseher (auch ein Grundig, Vision 9 47 Zoll 9980, ein LCD ohne LED-Technik) sah mit fast 15 cm Tiefe und 5 cm breitem Rahmen deutlich massiver aus, obwohl er nur 47 Zoll hatte. Der VLE 55 922 macht sich an der Wand ausgesprochen gut und hat definitiv auch einen WAF. ;-)
Die Verarbeitung ist sehr gut, ich kann keine unterschiedlichen Spaltmaße o.ä. feststellen.

Wie schon bei einigen Rezensenten erwähnt hat der Fernseher auf dem Fuß montiert allerdings eine leichte Neigung (ca. 5 – 10 mm) nach links, wenn man davor sitzt. Da ich ihn nur am ersten Tag zum Testen auf dem Fuß stehen hatte (jetzt hängt er an der Wand) habe ich vielleicht die Schrauben nicht wirklich fest angezogen, aber auch das soll laut anderer Rezensionen keinen Einfluss auf die Neigung haben.
In den Glasfuß wird eine relativ dicke, kurze „Stange“ geschraubt, auf die der Fernseher einfach aufgesteckt wird. Damit der Glasfuß beim Hochheben des TVs nicht rausrutscht wird das Ganze noch mit einer kleineren Schraube von hinten fixiert. Wie schon von anderen beschrieben lässt sich der Bildschirm aber nach beiden Seiten drehen. Scheinbar ist der Fernseher aber auf der linken Seite (auf der die Anschlüsse sind) etwas schwerer und „hängt“ dadurch etwas herunter. Manche der Rezensenten hier stört es nicht; mich persönlich würde es aber stören und ich würde wie auch immer dafür sorgen, dass der TV grade steht. Bin ziemlich Wasserwaagen fixiert. ;-)

AUSSTATTUNG:

Oft genug erwähnt und auf der Angebotsseite nachzulesen. Anschlusstechnisch bleiben keine Wünsche offen, ob einem die Funktionen (Smart TV etc.) ausreichen muss jeder selbst wissen. Da ich einen SAT-Receiver mit PVR und interner Festplatte nutze spielt für mich z.B. das Fehlen einer Aufnahmefunktion keine Rolle. Diese findet sich allerdings bei anderen Modellen von Grundig, die aber auch wesentlich teurer sind.

AUFBAU/ INBETRIEBNAHME:

Aufgrund der Größe am besten zu zweit. Erst recht bei der Wandmontage. Ohne Fuß wiegt das Gerät ca. 30 Kilo. Die Tiefe von ca. 5 cm hat der Fernseher nur auf den unteren 10 cm Höhe wo die Lautsprecher sitzen; ansonsten ist er nur ca. 3 cm tief. Für die Montage an einer Wandhalterung sind vier Schrauben dabei; diese passen allerdings nicht bei jeder Wandhalterung. Ich musste wesentlich längere Schrauben für meine Halterung Sanus Systems TV Wandhalterung Fix für 94-175 cm (37-70 Zoll) Fernseher max. 68 kg schwarz nehmen, da ich aufgrund der eben erwähnten Bauart Distanzbuchsen verwenden musste. Der TV liegt nur im unteren Bereich (eben diese rund 10 cm) knapp an der Wand an, der Rest steht dann ca. 4 cm ab.

Bei einer Rezension wurde geschrieben, dass der Standfuß auch als Wandhalterung eingesetzt werden kann. Nun… das ist nicht korrekt; ich wüsste nicht, wie das funktionieren soll. Der Standfuß ist aus Glas, hat keine Bohrungen… die beiliegenden Schrauben sind ausschließlich für die Montage an einer beliebigen Wandhalterung gedacht!

Bei der Erstinstallation kann ich mich nur auf die Inbetriebnahme ohne Sendersuchlauf etc. beziehen, da ich wie schon erwähnt einen externen SAT-Receiver habe, der per HDMI mit dem TV verbunden wird. Daher kann ich auch zu den oft bemängelten langen Umschaltzeiten keine Aussage treffen…
Also Receiver anschließen und dann gleich die optimale Bildeinstellung suchen… das Menü des Grundig ist sehr übersichtlich und absolut verständlich und selbsterklärend.

Bedienungsanleitung:

In der beiliegenden Bedienungsanleitung wird gleich am Anfang erwähnt, dass es sich um eine Kurzbedienungsanleitung handelt und eine „Langbedienungsanleitung“ auf der Homepage von Grundig heruntergeladen werden kann. Diese hat dann 88 Seiten und erklärt wirklich alles, was man einstellen kann, bis in’s Detail. Dort wird z.B. auch der Power-Aus-Button mit Bild erwähnt und erklärt, dass man die Betriebs-LED, die manchen zu hell ist, auf eine niedrigere Helligkeit oder auch komplett „Aus“ im Menü konfigurieren kann (obwohl sie auch bei „Aus“ noch ganz leicht glimmt, aber das ist kaum wahrnehmbar). Im Stand-by-Modus ist sie immer an und sehr hell, das kann man nur durch komplettes Ausschalten des TVs ändern.

BILD:

Aus dem Stand-by-Modus ist der Fernseher innerhalb weniger Sekunden einsatzbereit. Das Bild ist für meine Begriffe absolut spitze, wenn man die Einstellung „Benutzer“ wählt und z.B. die Hintergrundbeleuchtung von 100 auf 50-60 herunterregelt. Banding oder Clouding sind dann fast nicht mehr zu sehen. (Wenn man danach sucht findet man wie bei fast allen anderen LED Geräten natürlich evtl. hellere Stellen bei fast schwarzen Bildern, aber diese sind im normalen Betrieb fast nicht wahrnehmbar)
Der Fernseher wird mit 200 Hz angegeben. In der Bedienungsanleitung steht bei MEMC (Motion Estimation Motion Compensation): ist im Menü nur vorhanden bei Geräten mit 400 Hz PPR (Picture Perfection Rate). Nun, bei meinem ist die Einstellung vorhanden und ich kann sie auch nutzen („Niedrig, Hoch, Mittel, Aus)…
Die Herzzahl ist nicht unbedingt wichtig für ein krisseliges oder weniger krisseliges Bild und dem damit verbundenen Sitzabstand, sondern für die „schweiffreie“ Darstellung bei schnellen Bewegungsabläufen. Bestes Beispiel hierfür: Tennis oder Fussball. Bei langsamen Geräten sieht man z.B., dass jeder schnellere Ball einen „Schweif“ hinter sich herzieht, ähnlich wie die Funktion „Mausspur anzeigen“ bei Windows. Daher werden meistens mindestens 400 Hz Fernseher für Fußball & Co. empfohlen; der Grundig hier macht es schon mit seinen 200 Hz (wenn es denn nur 200 Hz sind…) nahezu perfekt (wie mein vorheriger Grundig auch). Die WM 2014 kann kommen! ;-)

Da ich einen externen SAT-Receiver nutze kann ich über die internen Empfänger des Fernsehers oder DVB-T keine Auskunft geben. Wir sitzen ca. 3,30 Meter entfernt und ich muss sagen: HD-Bild sind über jeden Zweifel erhaben, auch das SD-Bild ist bei gutem Material absolute Spitze und auf den ersten Blick nicht von HD zu unterscheiden. Es gibt keine fehlerhaften Bildpunkte, Farben und Schärfe sind überwältigend.
Nur bei älteren Filmen auf einem SD-Kanal ist das Bild nicht besonders, das ist aber auch der Entfernung zum TV/Bildgröße zu schulden.

Was man aber ehrlicherweise auch erwähnen sollte: das Display spiegelt recht stark. Im ausgeschalteten Zustand kann man sich zuwinken. Wenn der Fernseher läuft kann man durchaus noch verschiedene Lichtquellen im Zimmer wahrnehmen; allerdings ist das für mich nach kurzer Zeit nicht mehr so tragisch, trotz diverser Kerzen meiner Frau auf dem Wohnzimmertisch und hinter der Couch, wenn man sich nicht auf diese „Leuchtpunkte“ fixiert. Lösung ist sicherlich eine indirekte Beleuchtung, z.B. hinter dem Fernseher.
Ob die Spiegelung des Panels etwas mit der 3D-Technik zu tun oder einen sonstigen technischen Hintergrund hat kann ich nicht sagen, aber wirklich sehr matte Panels gibt es nur selten…

3D:

(3D konnte ich mangels 3D-fähigem Blu ray Player noch nicht testen. Allerdings hat das Bild bei HD-Material schon eine extrem gute Tiefenwirkung/Räumlichkeit! Auch die Wandlung von 2D nach 3D habe ich noch nicht getestet; werde die Rezension dann ggf. noch ergänzen.)

!!Ergänzung: Jetzt getestet: 3D über Blu ray: Wow!! Auch die Konvertierung von 2D auf 3D funktioniert prima! Hätte ich nicht gedacht bei dem Preis, aber ich habe da nichts zu kritisieren.!!

Eins möchte ich noch zu den (mitgelieferten) Brillen sagen: wem zwei Brillen zu wenig sind kann sich bei Amazon für knapp zehn Euro zusätzlich zwei Stück bestellen („Grundig passive 3D Brille 2er Pack schwarz“). Die Bewertung 3 von 5 Sternen sollte man nicht wirklich ernst nehmen; ein Rezensent hat nur einen Punkt vergeben, die Brillen würden mit seinem TV nicht funktionieren. Da er die Bezeichnung des TVs mit angegeben hat kann man danach suchen und feststellen, dass es sich dabei um einen Fernseher mit Shutter-Technologie handelt und dazu natürlich entsprechende Shutterbrillen notwendig sind. Der Grundig hier hat eine passive 3D-Technologie und damit sollten die Passiv-Brillen dann auch funktionieren… ;-)

Noch ein Hinweis aus der Langbedienungsanleitung: Anschluss HDMI 4 unterstützt kein HDMI 1.4 und ist somit nicht 3D-tauglich! Sollte man beim Anschließen des Blu Ray Players beachten…

KLANG:

Ich höre nur in Stereo über meine Anlage, die Boxen stehen links und rechts neben dem Fernseher, der Fernsehton ist daher aus. Aber natürlich habe ich ihn ausprobiert und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: ich habe selten bei einem Flachbildschirm einen so Tollen Klang und Bass erlebt - super! Sogar besser als bei meinem alten Grundig mit monströser Soundbar unter dem Bildschirm…

ANSCHLUSS ALS PC-MONITOR/ANSCHLUSS EINER SPIELEKONSOLE:

Habe ich nicht ausprobiert. Soll für Spiele einen ziemlichen Inputlag haben, aber auch das sollte sich durch entsprechende Einstellungen in den Griff bekommen lassen. Hier gibt es unterschiedliche Meinungen anderer Rezensenten. Aber wie gesagt, nicht getestet und daher erlaube ich mir auch kein Urteil darüber.
!!Ergänzung: Bitte lesen Sie dazu die Kommentare zu meiner Rezension, dort wird das Thema Input-Lag ausführlich behandelt!!

INTERNET:

Noch nicht getestet; wird noch kommen, aber nicht wichtig für mich. Von anderen ausführlich bewertet. W-LAN ist nicht integriert, entweder also Dongle extra kaufen (gibt es auch günstiger von anderen Herstellern) oder per Kabel.

ZUBEHÖR:

Das Übliche: Stromkabel (fest mit dem TV verbunden), Kurzbedienungsanleitung, Fernbedienung plus Batterien, zwei passive 3D-Brillen

FAZIT:

Von mir bekommt der Fernseher klare 5 Punkte, trotz Spiegelung des Displays. In Anbetracht des Preises und der Ausstattung bei der Größe verglichen mit anderen Herstellern ein super Schnäppchen; Preis- Leistungsverhältnis absolut spitze! Andere Schwächen konnte ich bis jetzt nicht finden. Filme und Sport machen richtig Spaß auf der riesigen Glotze! 

Für die Kritiker des Bildes, besonders Clouding & Co.: ich bin überzeugt davon, dass man mit fast jedem LED-TV ein annehmbares Bild hinbekommt, wenn man nur die richtige Einstellung gefunden hat. Beim Grundig VLE 55 922 BL hier allerdings zu einem konkurrenzlos günstigen Preis!
Ich habe mal meine Einstellungen gesammelt; ist vielleicht eine kleine Hilfestellung. Aber letzten Endes entscheidet der persönliche Geschmack und man muss dann ggf. noch selbst etwas Feintuning betreiben. ;-)

!! Überarbeitete Einstellungen: Falls die Einstellungen noch nicht zufriedenstellen sind, kann man für perfekten Schwarzwert und völlig ohne Clouding die Einstellungen in Klammern verwenden. !!

Bildmodus: Benutzer
Hintergrundbeleuchtung: 50 (20)
Helligkeit: 50 (50)
Kontrast: 60 (50)
Schärfe: 50 (50)
Farbe: 55 (50)
Farbtemperatur: Normal
Gamma-Wert: 2.0 (wahlweise 1.8)
Erweiterte Einstellungen: Aus (Brilliante Farben Ein -> Niedrig oder Mittel)
(Rauschreduktion)
(MPEG Artefakt Reduktion)
(Brilliante Farben)
(Perfect Clear)
(Filmmodus)
(Dynamischer Kontrast)
(Dynamische Beleuchtung)
Eco-TV: Aus

Ich würde den Fernseher sofort wieder kaufen und habe ihn auch schon weiter empfohlen. Fragen beantworte ich gerne, einfach einen Kommentar hinterlassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich ein Top Gerät ohne viele Macken. Aber leider nichts für mich., 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Also zunächst muss ich sagen, dass der TV zurecht so gute Bewertungen bekommt. Er sieht schick aus und kann all das was Geräte für <1000€ nicht unbedingt besser machen.

1.Schock
Jedoch bekam ich bei der ersten Inbetriebnahme einen kleinen Schock, denn das Bild sah über Kabel (Unitymedia) grausam aus. Sowohl SD als auch HD (ZDF und ARD). Auch über die PS4 und mit der Blue Ray The Art of Flight (schnelle Bewegungen hohe Kontraste) bildeten sich wie auch bei manchen Rezensionen hier zu lesen ist Artefakte Bildverzerrungen und naja das Bild sag halt einfach nicht gut aus. ABER dann habe ich erstmal das Firmware Update gemacht und das Bild mit folgenden Einstellungen eingestellt (gefunden in einer der Rezensionen hier, Vielen Dank dafür!!!)

Bildmodus: Benutzer
Helligkeit: 50
Kontrast: 65
Schärfe: 37
Farbe: 55
Farbtemperatur: Normal

Rauschreduktion: Aus
MPEG Artefakt Red.: Aus
Brilliante Farben: Mittel
Perfect Clear: Aus
Filmmodus: Aus
Gamma: 2.0
Dyn. Kontrast: Aus
Dyn. Beleuchtung: Aus
Hintergrundbeleuchtung: 60
MEMC: Aus

Mit den Einstellungen sieht auch das Testbild zum Einstellen von TVs ([...]) tadellos aus.

2. Begeisterung
HD/SD-Bild: +
Und auf einmal hatte ich das Gefühl einen neuen Fernseher zu haben. Das Bild sah klasse aus (Blue Ray / HD-Programm). Und das SD-Programm sieht auch ziemlich gut aus, ich glaube die einzigen TV's die das SD-Bild besser hinkriegen sind die Sony Bravias dank ihrem X-Reality PRO Bildprozessor. Im HD-Bereich geht es glaube ich nicht mehr viel Besser, ich selbst gucke viele Blue-Rays und habe keine Unterschiede zu teureren Geräten (z.B. Samsung F6500 von Bekannten) feststellen können.

DLNA: +
Zudem spielt er über DLNA nahezu jedes Format ab (MKV mit DTS wird NICHT unterstützt!) und das einzige was mich gestört hat war dass man bei MKV-Dateien nicht vor- und zurückspulen kann aber naja das war nur beim Testen der Bildqualität nervig.

Sport Fußball: +
Desweiteren habe ich noch Fußball in HD getestet und Handball in SD und auch dort keinerlei Probleme, denn der VLE 922 besitzt ein natives 100HZ Panel (wird intern auf 200HZ PPR hochgerechnet) und gerade dieses native (echte) 100HZ Panel ist für den Preis überragend, wenn man bedenkt, dass die ganzen Konkurrenzgeräte Geräte (z.B. F6170 = 200HZ CMR) die es Regelmäßig für 7xx€ bei Saturn oder Mediamarkt gibt meistens nur nativ 50HZ haben. Klar das reicht eig. auch schon aus um schnelle Bewegungen ohne schlieren darstellen zu können ABER sicher ist sicher ;)

3D: +
Für mich eig. nur Spielerei aber es sah schon beeindruckend aus, selbst die Umrechnung von 2D auf 3D habe ich so gut selten gesehen. Nettes Feature ist natürlich auch noch die Dual Play Funktion beim Spielen an der Playstation (Grundig 3D Brille für Dual Gaming erforderlich). Allerdings kann ich auch bestätigen dass bei einer der beiden Dual-Play Brillen, permanent leicht das Bild des Anderen durchschimmert was auf Dauer etwas anstrengend ist (getestet mit o.g. Grundig Brillen). Außerdem können diese Dual Play Brillen auch den 3D Effekt aufheben, falls eine Person 3D gucken möchte (setzt normale 3D-Brille auf) und die andere nicht (setzt DP-Brille auf). Dies ist durchaus sinnvoll und funktioniert ohne Probleme.

Smart-TV: +
Funktionen sind vorhanden (Youtube / Skype) aber wurden nicht getestet da ich einen Raspberry Pi mit XBMC verwende.

Sound: o
Kann da nicht viel zu sagen da ich über 3,5 Klinke mein 2.1 System angeschlossen habe. Das einzige was mich genervt hat war, dass ich mit den lauter und leiser Tasten nicht die Lautstärke von meinem Boxen verändern konnte. Weder über Kopfhörer Ausgang noch über den 3,5 Klinken Audio Ausgang. Aber viell. war ich auch zu blöd es in den Toneinstellungen richtig einzustellen. Nur so musste ich immer ins Tonmenü und da die Lautstärke regulieren, das war etwas nervig.

Nun war ich also sehr froh mir den 55" VLE 922 gekauft zu haben statt dem teuren Sony KDL55W805 (1200€) denn alles was ich wollte war vorhanden das Bild war wirklich TOP und meine lange Suche (2-3 Monate) und die ewigen Überlegungen hatten ein Ende. Aber dann kam die Ernüchterung...

3.Ernüchterung (Input Lag)
Begeistert wie ich war habe ich die PS4 angeschmissen und FIFA 14 gespielt. Wunderbar keine Probleme kein Input Lag spürbar. Nur spiele ich nur selten Fifa sondern Call of Duty (seit COD Modern Warfare für PS3 habe ich alle Teile noch und nöcher gespielt) und was soll ich sagen, es war nicht schön denn das Input Lag war für mich auf einmal deutlich spürbar. Also ich behaupte dass der ottonormal Spieler es nicht unbedingt merkt bzw. damit leben kann aber jeder der öfter mal Ego-Shooter spielt (mein Mitbewohner und ich spielen seit Counter-Strike regelmäßig Ego-Shooter und sind recht geübt in solchen Spieletiteln). Dazu muss ich sagen, dass wir keine hardcore Zocker sind sondern einfach regelmäßig spielen. Auch im Spielemodus wurde es nur bedingt besser und konnte uns leider nicht überzeugen. Und das ist auch der Grund weswegen wir nach intensivem Testen das Gerät zurückschicken, LEIDER! Denn wie gesagt bei anderen Spielegenres (Rennspiele / Sport) fällt das Input Lag gar nicht wirklich auf.

FAZIT: Klasse TV mit einer, je nach Anwender, gravierenden Schwäche.

-Für Filme, TV, 3D-Fans und gelegentliches Spielen (keine Ego-Shooter) uneingeschränkt empfehlenswert.

-Für alle die schon etwas mehr spielen (bevorzugt Ego-Shooter) wird das leider nichts mit einem Preis-Leistungskracher!

Denn eig. ist es schade für einen Full-HD TV mehr Geld auszugeben, da es sich einfach nicht mehr lohnt für "alte" Technik mehr Geld auszugeben. Denn dieses Jahr werden die UHD Geräte deutlich billiger wie z.B. EIZOS Einstiegs 55" 4K LED-TV für 999$ (auf der CES2014 mit dem Preis angekündigt). Klar es gibt noch kein 4K Material und das wird noch ewig dauern bis es für den Normalanwender verfügbar ist aber ich habe einfach kein gutes Gefühl dabei, wenn ich mehr als 1000€ ausgebe für eine "alte" Technik (FULL HD).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbares Preis-Leistungsverhälltnis!, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Ich muss sagen dass ich am Anfang sehr Skeptisch war, da Grundig in der Tv-Szene ja nicht unbedingt bekannt ist, und in foren als Billigprodukt mit Markennahmen und Langen Umschaltzeiten Zerrissen wurde. Vorweg: ich kann nichts davon bestätigen.
Neben dem TV betreibe ich eine Samsung Soundbar mit Smarthub.

Design:
Der Fernseher sieht mit seinem knapp Daumendicken Rand und Glasfuß sehr Wertig aus, die Materialauswahl ist OK.
Glasfuß und TV werden von einem ca. 5 cm dickem Zylinder verbunden was vorteile und Nachteile Bringt.
Vorteil: man kann den Fernseher mit einem Finger zur Seite bewegen, wodurch mann 1. den Fernseher immer leicht an die Sitzposition des Betrachters Anpassen kann, und 2. durch einen Dreh zur Seite überraschend einfach an die Zahlreichen Stecker rankommt. Ein Tipp für jeden der öfters USB-Sticks wechselt.
Nachteil: Der TV wird nie 100% Gerade stehen. bei mir fehlt es von links nach Rechts um 1 cm. Fällt aber so kaum auf.

Klang:
Hier brilliert der Fernseher. ich habe selten bei einem Flatscreen einen so Tollen Klang und Bass erlebt - absolut Top!

Erstinstallation/Bild:
Der Fernseher ist Schnell einsatzbereit, und das Menü ist Selbsterklärend - 20 min. Zeitaufwand auch für Leien leicht durchführbar!
Der Grundig holt aus seinen 200 Hz wirklich das Letzte Raus, wenn man ihn mit HD-Programmen füttert bekommt man ein Detailgenaues Scharfes Bild mit erstklassiger Tiefenwirkung. Banding oder Clouding? keine Spur!
3D: konnte ich noch nicht ausgiebig Testen deshalb werde ich darüber hier (noch)nicht urteilen.
im TV betrieb erlebt man hier jedenfalls keine Bösen Überraschungen - Die Umschaltzeiten sind absolut Zapper-Tauglich!

Internet:
Die 2. Große Überraschung!
Die Entwickler haben wirklich ganze Arbeit geleistet: 1 Knopfdruck und es Öffnet sich auf der linken Seite ein Quickmenü mit den 5 Haupt-Apps (kann man selber Festlegen welche) ein 2ter Tastendruck und man kann sich schon beispielsweise die neuesten Chip-Produkttests ansehen. So muss Internet am Fernseher funktionieren: Schnell, Einfach und Praktikabel.
Nachteil: Kaum Apps im Store! eine Große Onlinevidiothek wie Maxdome wäre Wünschenswert! (aktuell nur Viewster)
für mich kein Problem da ich ja auf der Soundbar Smarthub habe. Von der Programierung können sich andere Hersteller eine Scheibe abschneiden!

Ausstattung:
Anschlüsse sind Reichlich vorhanden, da gibt es nichts zu meckern, hier eine Liste von Dingen die der Fernseher NICHT hat:
Local Diming, Festplattenrecorder, W-Lan (USB-Dongle im Zubehör), Kamera (ebenfalls Zubehör), und damit ist die Liste auch Komplett.

Fazit:
Der TV ist aus einem Guss - Bild,-Software,-Bedienung es Spielt einfach alles Schön zusammen und hat mich in seiner Einfachheit wirklich Überrascht! Man findet zwar hier und da kleine Mängel, aber die findet man bei ziemlich jedem Gerät - nur bei diesem Tröstet der Preis (€ 750.-) leicht hinweg. Ich bin jedenfalls hochzufrieden und kann ihn nur jedem weiter empfehlen.
Eine Besondere Empfehlung für Technisch weniger versierte Leute, und Freunde Guten Klangs. Verzichten muss man bei dem Angebot auch auf nichts - Gratulation an Grundig!
Der Grösste Wehmutstropfen kam von Amazon - Diese liefern nämlich nicht nach Österreich und akzeptieren auch kein Österreichisches Konto oder Kreditkarte - 0* für Amazon!!!

Nachtrag:
musste letztes Wochenende bei "die Tribute von Panem" entsetzt feststellen dass er bei schnellen Kameraschwenks sehr Grobpixelig und unscharf wurde. habe bei den Bildeinstellungen die Mpeg Art. Red. (Artefaktreduzierung) Deaktiviert, jetzt gehts viel besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Groß, Gut, Günstig, 14. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Allgemein:
Wenn Sie einen möglichst preiswerten 55 Zoll Fernseher suchen, der trotz kleinem Preis ein tolles Bild ohne nennenswerte Kritikpunkte liefert, werden Sie mit dem Grundig vermutlich überaus zufrieden sein. Ich selbst konnte im Elektronikmarkt keine wirklichen Unterschiede in der Bildqualität zu ein paar hundert Euro teureren Samsung oder Sony Geräten feststellen. Dazu bietet der Grundig einen guten Ton, viele Anschlüsse, Internet-Funktionen und kann Dateien von Mediaservern direkt wiedergeben. Die 3D-Darstellung erfolgt passiv, d.h. die Brillen sind die gleichen wie im Kino. Diese Technik zieht allerdings eine Halbierung der vertikalen Auflösung im 3D-Modus nach sich, was für mich eher einen Nachteil darstellt. Andererseits vertragen viele die passiven Brillen besser als aktive Shutterbrillen. Zudem kann der Fernseher 2D in 3D umrechnen, was eine ganz nette Spielerei ist.

Was positiv auffällt:
- die Bildqualität ist sehr gut bis hervorragend; sicherlich können hier deutlich teurere Geräte noch einen Hauch mehr bieten, was man vermutlich aber nur im direkten Vergleich sehen würde. Das Bild ist kontrastreich und mein Gerät weist darüberhinaus praktisch keinerlei Clouding auf (sehr angenehm!). Kein Vergleich zu meinem alten Toshiba Regza (auch LED) Gerät, bei dem ein Clouding in dunklen Filmpassagen stehts deutlich sichtbar war.
- Relativ dünner Rahmen, trägt zusätzlich zu einem imposanten Bildeindruck bei
- Viele Anschlüsse: selbst Component Anschlüsse sind vorhanden, so dass auch eine alte Wii direkt per Adapter angeschlossen werden kann
- Das Gerät lässt sich drehen
- Geringer Stromverbrauch (A+)

Was negativ auffällt:
- Schon oft in anderen Rezensionen erwähnt: der Fernseher steht auf seinem Fuß tatsächlich etwas schief (nach links geneigt). Da fragt man sich in der Tat, wie ein Hersteller einen solch offensichtlichen Mangel anscheinend bewusst ignorieren kann. Lässt sich beheben, indem man den Fernseher links durch etwas abstützt (in meinem Fall ein Scart-Adapter) - klingt doof aber hilft.
- Die mehrsprachige Bedienungsanleitung ist schlecht bis inaktzeptabel, nicht einmal alle technischen Funktionen sind im Detail erläutert. Was bspw. "MEMC" für eine Funktion ist, musste ich selbst per Internet in Erfahrung bringen

Thema Gaming/Input Lag:
In vielen Beurteilungen hier ist zu lesen, dass das Gerät einen inakzeptablen Input Lag (Bildverzögerung) bei Anschluss von PC oder Konsolen aufweist und ein Spielen deswegen nicht möglich ist.
Dazu kann ich folgendes sagen: Ich habe eine XBox 360 an den Fernseher angeschlossen und konnte diese Kritik bislang nicht nachvollziehen. Spiele wie Need for Speed ("The Run"), Forza 3 und Rage lassen sich problemlos spielen/bedienen, eine nennenswerte Verzögerung kann ich nicht feststellen. Allerdings bin ich auch kein "Power-Gamer", sondern nur Gelegenheitsspieler.
Da der Fernseher nicht über WLAN verfügt, hatte ich zu Anfang einmal temporär ein Netzwerkkabel angeschlossen, woraufhin der Grundig umgehend über ein zur Verfügung stehendes Software-Update informierte, das ich ihn dann auch direkt installieren ließ. Meine Software-Version lautet jetzt: V02.009.00. Möglicherweise hat dieses Update die Probleme beseitigt - es wäre interessant zu wissen, ob das einer der anderen Rezensenten bestätigen kann?

Abschließend noch ein Wort zum Aufbau: das Gerät ist ziemlich schwer, ein Aufbau alleine ist gerade so noch möglich, sofern man über etwas Muskelkraft verfügt. Empfehlenswerter ist sicherlich der Aufbau zu zweit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen top preis leistung, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Wollte schon lange meinen 42" ersetzen und bis Ca. 1500€ investieren, aber das lange lange hin und her überlegen, da der Alte ja noch seine Dienste verichtet und es ja nur eine reine Geldverschwendung sei, habe ich mein Vorhaben immer wieder herrausgezögert .
Bis ich bei amazon dieses Angebot gesehen habe.
55" für 699€ ..... Wahnsinn und schon wieder eine neue Frage.
Kann das etwas vernünftiges sein?
UND ES KANN?
Super Bild , super Ausstattung.( 3D, Internet, Anschlüsse) und sieht noch sehr wertig aus.
Habe viel gelesen wegen den langen Umschaltzeiten, das war mir egal, weil ich einen Kabeldeutschlandreceiver habe und der schaltet so schnell wie vorher an meinem 42" auch.
Habe den Grundig auch gleich ans Netz angeschlossen, alles Bestens, aber wer brauch das schon.
Weiter habe ich auch die Grundig App für mein Tablet herunterladen, alles funzt super.
Würde alles wieder so machen und glaubt mir.
Ein TV was doppelt so viel kostet macht nicht automatisch ein doppelt so gutes Bild......Geht nicht!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschung durch und durch, 23. Juni 2014
Von 
Gustav Gans "Technikaffin" (Entenhausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Ich habe bei den Amazon Blitzangeboten zugeschlagen und das Gerät gekauft, für 629€! Irgendwas in mir hat immer dagegen gesprochen. Im Elektronikmarkt hängen nicht umsonst 150 Samsung Geräte, 20 LG Geräte und ein paar vereinzelt sonstige Geräte. Da muss ein Haken sein. Vergleichbare Geräte kosten 300 € mehr (zirka). usw. usw. ...

Nun, nach einigen Stunden intensiver Nutzung kann ich sagen, ich bin durch und durch überrascht worden von dem Gerät.
Der Aufbau und die Einrichtung ist denkbar einfach. Beim Aufbau würde ich empfehlen zu zweit zu sein. Wer über ausreichend Power verfügt schafft es auch alleine, dass knapp 30kg schwere Geräte vorsichtig hin und her zu transportieren.
Die Einrichtung geht einfach von der Hand. Das Menü ist klar und intuitiv bedienbar. Nach knapp 10 Minuten hatte ich das erste TV-Bild (Sendersuchlauf und Sortierung inkl.). Ich betreibe den Fernseher per Sat und mit einer HD+ Karte.

Nach dem Installationsvorgang kam auch gleich eine Meldung, dass ein Update für das Gerät verfügbar ist.
Ein Neustart später war die Installation auch schon beendet und das Gerät einsatzbereit.
Mit den Werkeinstellungen war ich soweit nicht ganz einverstanden. Das Bild war okay, aber ich dachte mir man kann sicherlich noch was rausholen. Zumal das Gerät häufig stark gelobt wurde für die gute Bildqualität.
Nach meiner Auffassung kann man wirklich noch einiges rausholen. Es hat mich gute zwei Stunden gekostet, aber jetzt habe ich ein Bild, dass ich für erstklassig halte. Ich habe dazu entsprechende TV-Testbilder verwendet und den TV nach den Vorgaben kalibriert. Nicht mit jeder Einstellung des Labors war ich einverstanden, manche Dinge konnte der TV nicht so darstellen wie es im Bestfall möglich sein sollte (Weißwert), aber stören tut mich das bisher nicht. Ich bin der Auffassung, dass bei der Bildqualität auch viel subjektives Empfinden mit einfließt.
Gerne bin ich aber bereit meine Bildeinstellungen zur Verfügung zu stellen:
Bildmodus: Benutzer
Helligkeit: 44
Kontrast: 65
Schärfe: 0
Farbe: 65
Farbtemp.: 65
Rauschred.: Aus
MPEG: Aus
Brilliante Farben: Aus
Perfect Clear: Aus
Filmmodus: Aus
Gamma: 2.2
Dyn. Kontrast: Aus
Dyn. Beleuchtung: Aus
Hintergrundbel.: 80
MEMC: Aus

Was jetzt ansteht?
Als nächstes möchte ich meinen Blu-Ray Player anschließen und das Bild genießen und am Wochenende ausgiebig die 3D-Funktion testen. Ansonsten bin ich für Fragen offen. Die Rezension wird entsprechend erweitert wenn es was neues gibt! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Bewertung über den oben genannten LED-Backligth-Fernseher, 12. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Dieser Fernseher hat meine Erwartungen voll erfüllt. Er hat mannigfaltige Einstellmöglichkeiten die zugleich übersichtlich und leicht zu bedienen sind, mit einer klaren Bedienerführung, ohne ständig die Anleitung zur Hand zu nehmen, womit man nach kurzer Zeit gut zurecht kommt. Außerdem hat dieser Fernseher ein brillantes Bild, mit tollen Farben und einer qualitativ hochwertigen Tonqualität. Ich bin mit der Qualität und Leistung rundum zufrieden und kann diesen Fernseher wärmstens weiterempfehlen. "Brasilien kann jetzt kommen".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Produkt, 30. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundig 55 VLE 922 BL 139.7 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200 Hz PPR, DVB-C/-T/-S2, CI+, Smart Inter@ctive 2.0) hochglanz-schwarz (Elektronik)
Ich muss sagen ich habe zuerst ein wenig überlegt ob ich mir einen relativ teuren TV von einer günstigeren Marke zu kaufen.
Ich muss aber sagen ich bin verdammt zufrieden mit meinem neuen TV.
Am meisten gefällt mir das ich ihn sogar für 699 € bekommen habe, und das in so einer größe!
Viele anschlüsse, einfache bedienung, aus meiner Sicht besseres 3D Bild(bei BlueRay3D Filmen) als im Kino und und und.
Den Smart TV sowie den extra gekauften USB Dongle habe ich bisher kaum bzw, gar nicht benutzt. Da muss jeder selber wissen ob die zusätzlichen 40 Euro einen das wert ist.

Sofern er nicht zwischendurch kaputt gehen sollte würde ich mir einen Grundig TV wieder kaufen. Falls es doch passieren sollte, werde ich hier natürlich wieder berichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen