Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gute Bildqualität
Ich habe heute die neue Universum Blu-ray von Universum bekommen und gleich beide Teile angesehen. Ich kenne alle Veröffentlichungen dieser Filme, sowohl die Toppic VHS, die Polyband DVD und auch die spanische DVD.
Ich habe meinen Augen nicht getraut, wie gut das Bild bei beiden Teilen geworden ist. Das ist mit sehr großem Abstand das Beste, was ich je von...
Vor 11 Monaten von Technicolor veröffentlicht

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aufwändig Restauriert ???
Das Bild ist wirklich TOP, der Ton Mono, jedoch die aufwändige Restaurierung ? Was wurde denn jetzt schon wieder Restauriert ??? Es ist doch schlicht und einfach die ZDF Fassung, oder wie erklärt es sich das genau wie in der ZDF Fassung und auch der Kauf DVD wieder Herbert Lom im Vorspann des 1. Teils steht. Dieser ist erst im 2. Teil dabei und wurde...
Vor 10 Monaten von Falko veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gute Bildqualität, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe heute die neue Universum Blu-ray von Universum bekommen und gleich beide Teile angesehen. Ich kenne alle Veröffentlichungen dieser Filme, sowohl die Toppic VHS, die Polyband DVD und auch die spanische DVD.
Ich habe meinen Augen nicht getraut, wie gut das Bild bei beiden Teilen geworden ist. Das ist mit sehr großem Abstand das Beste, was ich je von den Reinl Nibelungen gesehen habe.
Die Film Präsentation ist wirklich hervorragend, da gibt es nichts zu meckern.

Wenn man die bisherigen Veröffentlichungen damit vergleicht traut man seinen Augen nicht.
Ach ja, nun ist der Film wieder vollständig mit der Einleitung und auch das CCC Verleihlogo zu Beginn ist enthalten.

Ich weiß, dass die NIBELUNGEN von Harald Reinl durchaus von einigen Leuten kritisiert werden, doch wurde mir heute mal wieder bewusst wie genial die beiden Filme sind.
Klar, der Drache ist ziemlich trashy und der Siegfried Darsteller wurde nur aufgrund seiner damaligen Bekanntheit engagiert. Ein talentfreier Siegfried trifft aber den Charakter in dem Film witzigerweise sehr genau, weil Siegfried nicht nur naiv, sondern auch nicht gerade der Klügste ist.
Desweiteren sind alle Darsteller fantastisch. Allen voran Siegfried Wischnewski als Hagen, der absolut in Erinnerung bleibt, genauso wie Rolf Henninger, der einen smarten aber beeinflussbaren König Gunther abgibt. Herbert Lom als König Etzel ist in jeder Minute einsame Spitze und auch Karin Dor als Brunhild kann in allen Szenen punkten.
Dazu eine aufwändige Inszenierung, mit tollen Drehorten, keiner Minute Langeweile und der grandiosen Musik von Rolf Wilhelm.

Wenn man alle diese Punkte zusammenzählt und sich die Filme dann noch in einer so schönen Bildqualität ansehen kann, sollte man nicht nachdenken und die Veröffentlichung in seine Sammlung stellen.

Schade ist, dass man die zwei Original Kinotrailer und den Wiederaufführungs Trailer der spanischen DVD nicht mit auf die Veröffentlichung genommen hat. Deswegen sollte man die spanische DVD behalten. Das ist aber auch nicht schlimm, wenn man die Präsentation der Hauptfilme betrachtet, weil nur diese zählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut gut, 24. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [2 DVDs] (DVD)
Also: Fritz Lang "Die Niebelungen" von 1924 ist eindeutig besser, wenn auch ein Stummfilm. Insbesondere Krimhilds Rache von einer solche Autentizität, einer solchen Rache, einem solchen Gemetzel - wer Fritz Lang gesehen hat, wird den Film nie vergessen.

Diese Fassung von 1966/67 ist dagegen auch nicht schlecht. Stellenweise fühlt man sich an Winnetou-Filme erinnert, und auch Krimhilds Rache wurde etwas verweichlicht, damit die Damen noch mit ins Kino gehen konnten (und die Herren nicht zu sehr an das Gemetzel von Stalingrad oder anderen Kriegsfilmen erinnert wurden.)

Insgesamt spannend gemacht. Die Geschichte und ihre Verwirrungen kommen gut rüber. Die Bauten sind sehr gut, die Kostüme und einige Asservate reizen zum Lächeln.

Gleichwohl - wie zuvor gesagt: Zwei lockere, spannende Film-Abende sind drin.

Doch wer es grauenvoll, packend möchte: Landes über kurz oder Lang bei Fritz Lang.

Also: buy beide!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 1 DVD mit 2 Filmen, 15. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [2 DVDs] (DVD)
Die bisher vorliegenden Rezensionen beziehen sich auf andere Ausgaben der beiden Filme, ich beschränke mich auf die DVD Ausgabe - November 2013. Hier sind
beide Teile auf einer DVD zu haben, da bleibt kein Platz für Bonusmaterial.
Warum die FBW (Filmbewertungsstelle Wiesbaden), dem Film das Prädikat WERTVOLL gegeben hat, das weiß nur sie. Als er in den 60ern in die Kinos kam, lasen
sich die Kritiken ungefähr so "Die Schauspieler bewegen sich auf unterstem Niveau, einzig Karin Dor ist mehr als eine schöne Statistin." Das kann ich so
nicht unterstreichen. Neben Karin Dor (Brunhild) sind auch Siegried Wischnewski (Hagen), Herbert Lom (Etzel) und Rolf Henninger (Gunther) durchaus über-
zeugend. Uwe Beyer war Hammerwerfer, nicht Schauspieler, daher kann man ihm die wirklich unterirdisch schlechte Leistung als Siegfried verzeihen, und die
ebenso talentlose Maria Marlow als Kriemhild sei ihm gegönnt. Die Musik ist gerade noch annehmbar, dafür ist der Drache selbst für die damalige Zeit nur
grottig.
Nun aber zu den guten Seiten des Films - die Aufnahmen in Island sind fantastisch, und das liegt nicht nur an der beeindruckenden Landschaft, sondern auch
am Können der Kameraleute. Die Farben leuchten viel mehr als bei den früheren Ausgaben des Films, sie erinnern fast an die der legendären Hammerfilme.
Das wird ganz besonders bei den Alberich und Zwergenszenen deutlich. Die doch recht verzwickten Einzelheiten der Nibelungensage werden so dargestellt, dass sie für die Zuschauer im logischen Zusammenhang stehen. Im positiven Sinne erinnern die beiden Filme an Reinls Lederstrumpfverfilmung oder seine
Karl May Verfilmungen, das bedeutet - schöne Bilder, spannende Handlung. Ein sehenswerter Film, doch nicht erstklassig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Nibelungen auf BR, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film ist alt, auch dessen Spezialeffekte, aber das tut keinen Abbruch. Die Story aufgeteilt in den beiden TV-Zweiteilern „Siegfried von Xanten“ und „Kriemhilds Rache“ mit insgesamt 178 Minuten Filmlänge lässt keine Langeweile aufkommen. Auch wenn der erste Teil etwas sprunghaft ist um die kompakte Story unterzubringen, ließ sich der Regisseur beim zweiten Teil mehr Zeit und die Story lief flüssiger ab. Die Story lehnt sich "eher" an die ursprüngliche Fassung des Nibelungen-Liedes (daher auch die Einleitung) als die Hebbel-Version. Die Filmmusik von Rolf Wilhelm war sehr gut gewählt und vor allem bei der deutschen Filmmusik der damaligen Zeit eine Wohltat.

Bildqualität: einfach sagenhaft. Ich hatte noch die VHS-Version, da die DVD-Fassung in Österreich zwischen €30-40.- ausmachte und da war die Qualität eben alt und dann noch VHS ;-) Die BR-Fassung ist scharf, keine Verschmutzungen, ich war begeistert. Und der Preis für die BR war auch sagenhaft.

Tonqualität: Für die alte Qualität wurde hier scheinbar nachgebessert, der Ton war ebenso sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Frau war schuld !, 8. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [Blu-ray] (Blu-ray)
Diese gigantische Produktion aus Deutschland hat mich teilweise ratlos zurückgelassen.

Ich dachte erst, es sei eine Koproduktion verschiedener Länder, aber tatsächlich erstreckt sich der ausländische Anteil nur auf diverse Darsteller und Drehorte.
Koproduktion könnte man es nennen, wenn verschiedene Länder die Finanzierung übernommen hätten. So aber hat Artur Brauner die beiden Filme "Siegfried von Xanten" und "Kriemhilds Rache" allein gestemmt. Auch gut.

Beide Filme entsprachen beinahe vollständig meinen Vorstellungen, die ich beim Lesen der Geschichten damals hatte.
Maria Marlow ist die perfekte Kriemhild, blond, kühl, romantisch, wenigstens zu Anfang.
Ihr dunkler Gegenpart ist Karin Dor, wunderbar als Brunhild, Königin von Island.
Kriemhilds Brüder sind ebenfalls perfekt besetzt, vor allem Rolf Henniger als König Gunther von Burgund.
Den königstreuen, einäugigen Oberschurken Hagen von Tronje darf Siegried Wischnewski verkörpern. Er macht das perfekt.
Ich fand auch Herbert Lom ( Weltstar u.a aus "Der rosarote Panther" ) als König Etzel gelungen. Er hat die richtige Mischung aus Härte und Zärtlichkeit.

Als absolute Fehlbesetzung möchte ich Hammerwerfer Uwe Beyer in der Rolle des Siegfried von Xanten bezeichnen.
Ganz recht, das war leider kein ausgebildeter Schauspieler, er wurde wegen seiner Bekanntheit als Sportler engagiert.
Jetzt braucht die Rolle nicht gerade einen, der Shakespeare deklamieren kann, aber mehr als einen Gesichtsausdruck sollte man schon drauf haben. Echt, der Kerl hat es geschafft, mir den ersten Film fast zu versauen.
Kaum zu glauben, dass Kriemhild den Tod dieses blonden Dummchens rächen will. Mario Girotti, der hier Giselher spielt oder Hans von Borsody ( Volker von Alzey ) wären eine logischere Wahl gewesen, denn sie konnten spielen, blond waren sie sowieso.

Die Synchronisation ist ganz interessant. Wahrscheinlich hatte man sich auf Englisch für die Dreharbeiten verständigt, damit alle Mitwirkenden klar kamen. Wie sonst ist es zu erklären, dass die deutsche Karin Dor oder Uwe Beyer in einem deutschen Film synchronisiert werden? Karin Dor war z.B. wegen eines Bond-Films nicht verfügbar, sonst hätte sie ihre eigene Rolle synchronisiert. König Gunther, also Rolf Henniger, sprach hier mit der Stimme von Anthony Hopkins bzw. Robert Redford.
Nur Wischnewski, Eppler und ausgerechnet Herbert Lom sind mit ihren Originalstimmen zu hören.

An dieser Stelle möchte ich posthum Dieter Eppler ( Rüdiger von Bechlarn ) zum deutschen Kirk Douglas ausrufen. Diese Ähnlichkeit...

Es gibt tolle Landschaftsaufnahmen, die Musik ist unaufdringlich. Wagner- Hasser brauchen also nix zu fürchten.
Das ist keine Verfilmung der Oper "Ring des Nibelungen".
Der Film ist fast so düster wie John Boorman's "Excalibur" ca. zwanzig Jahre später und auch beinahe so brutal.
Ich sehe nicht gern, wenn Kinder im Film getötet werden, Kriemhild muss als Mutter gleich zweimal den Tod eines Kindes verkraften.
Das Bild ist gut und kontrastreich, auch der Ton ist nicht unangenehm aufgefallen.

Es gibt ein Wendecover und sonst keine Extras.

Ich bin happy, dass ich jetzt endlich meine TV- Aufnahme wegwerfen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Kostümkino!, 3. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [2 DVDs] (DVD)
Ich habe den Film irgendwann in den 80ern im TV gesehen und war fasziniert. Nun hab ich ihn auf DVD wiedergefunden und bin immer noch hin und weg.
Wer sich diesen Film kauft, weiß, dass er ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und erwartet hoffentlich nicht die Tricktechnik des neuen Jahrtausends. Fafnir ist allerdings wirklich trashig! :-)
Die Aufnahmen von Island sind ein Traum, vor allem, wenn man weiß, wie es an den Plätzen, wo gedreht wurde heute aussieht. Damals gab es dort noch keine Touristen...
Die Kostüme und Ausstattungen sind sehr detailgetreu gemacht. Die schauspielerischen Leistungen - na, kommt, Leute, nen Oscar hat von denen niemand bekommen, aber soooo schlecht sind sie nun auch nicht. Uwe Beyers Dauergrinsen unterstützt doch nur die Darstellung vom naiven Siegfried.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden, den Film endlich im DVD Regal zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich zurück, 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [Blu-ray] (Blu-ray)
Nach Jahren der Abstinenz kehrt dieser Klassiker (in dem auch Terence Hill eine Rolle hat!) zurück. Das Prädikat "besonders wertvoll) trägt der Streifen zur recht. Es gibt meiner Meinung nach kein cineastisches Werk, welches die Nibelungensage gekonnter widergibt. Allein die überzeugende Darstellung von Hagen von Tronje (ein überragender Siegfried Wischnewski) machen diesen Film zu einem Stück Filmgeschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Umsetzung, 11. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [2 DVDs] (DVD)
Nach Fritz Lang's Stummfilm, ist das mit einem der besten Umsetzungen des Themas.
Bis auf die Drachen Szene, die nicht so ganz gelungen ist, was wohl dem als knausrig verschrienen Produzenten Artur Brauner angelastet werden muss, ist der Film sehr gut gelungen.
Ton und Bild sind bestens.

Fazit: Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich... DER Nibelungenfilm meiner Kindheit auf Bluray....., 23. November 2013
Von 
Micky Maus "john" (Hamm,NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [Blu-ray] (Blu-ray)
Lange Zeit waren diese 2 Filme nur in bescheidener Bildqualität auf DVDs und zu Wucherpreisen zu bekommen.
Nun endlich top restauriert und sogar auf Bluray!
Bis auf den wirklich schlecht gemachten Drachen(als Kind sah ich das natürlich anders..hehe),versprüht diese Verfilmung einen unvergleichlichen Charme wie keine andere Nibelungenverfilmung.Ach der tolle und wuchtige Score weiss zu gefallen und sorgt dafür,dass nie wirklich Langeweile aufkommt.
Leider bietet die Bluray keine Extras...aber man kann wirklich schon froh sein,dass man diesen filmischen Leckerbissen jetzt endlich mit sehr guter Bildqualität für einen fairen Preis erwerben kann.Würde man den grottigen Drachen am Anfang digital etwas aufmöbeln,wäre der Film perfekt.
Ev.findet sich ja mal ein "Hobby-George-Lucas",der sich dieser Aufgabe gewachsen fühlt.

Aber für Freunde des Films eine absolute Kaufempfehlung.Besser haben die 2 Teile nie ausgesehen.Ich würde die Bluray sofort wieder kaufen!:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdige Bluray-Umsetzung, 15. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Nibelungen [Blu-ray] (Blu-ray)
"Wer immer noch glaubt, dass Wagner gar nicht werktreu umgesetzt werden kann, verneige sich in Respekt vor dieser grandiosen, monumentalen Verfilmung des Nibelungenlieds" zitat worldpress.com

Dieses Zitat trifft es ziemlich gut. Und wer den Film vorher nicht kannte, allerdings die KarlMay-Filme aus seiner Kindheit mag, kommt auch nicht zu kurz. Auch hier sind unverkennbar Ähnlichkeiten vorhanden, was natürlich auch am Regisseur lag.

Zur Bluray: Zu Beginn dachte ich noch... oohh, Bildquali ist mager, aber nach der Einleitung wurde ich dann positiv überrascht. Vor allem die tollen Farben kommen jetzt richtig zur Geltung. Mitte des zweiten Teils geht die Bildqualität leider in den Keller, vor allem die Farben betreffend. nach ca. 15 Minuten gehts zum Glück wieder bergauf.

Zu bemängeln wäre noch, dass es bezüglich des Films keinerlei Extras gibt. Interviews und Anekdoten wären sicherlich drin gewesen. Dass der Drachen bereits Ende der 60er besser hätte dargestellt werden können, ist klar, aber das bezeichne ich mal als Kult lol

Der HD-Monoton ist fällt weder positiv noch negativ auf.

Wendecover vorhanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Nibelungen [Blu-ray]
Die Nibelungen [Blu-ray] von Harald Reinl (Blu-ray - 2013)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen