Kundenrezensionen


100 Rezensionen
5 Sterne:
 (74)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nostalgieflash
Ich meine, es reicht eine Kurzbeschreibung - Heartbreaker ist ein typischer Straight-Forward-Opener, Coup De Grace ist nicht soooo viel anders, Lost Woman Blues ist - dem Titel entsprechend etwas blueslastig - und erinnert anfangs ein wenig an "Capricorn" vom Overkill-Album.

End Of Time, Going To Mexico, Queen Of The Damned und Paralyzed sind die Speed-Songs...
Vor 16 Monaten von Sichris veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Motörhead steht drauf, ist auch drin - mehr nicht!
Gleich vorweg - ich bin FAN der ersten 'deutschen' Stunde - heißt seit 1979 - seit 1980 habe ich die Band mehr als 200 (ja richtig!) mal live (Touren; nicht nur Konzerte in USA, England oder sonstwo in Europa) gesehen/gehört.
Wie die meisten der letzten Alben, seit der 'Inferno' tümpelt das Trio vor sich hin - mal einen schnellen Song, mal etwas...
Vor 5 Monaten von Peter Wagner veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hoffentlich nicht das letzte Nachbeben, 25. Oktober 2013
Von 
Asphaltwolf (4942 Meilen bis Graceland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock [Vinyl LP] (Vinyl)
Über Lemmy konnte man dieses Jahr ja nicht so viel Gutes lesen. Auch wenn man es kaum glauben mag, muss selbst eine so widerstandsfähige Natur wie Lemmy dem jahrzehntelange Leben auf der Überholspur Tribut erweisen. Aber dies durfte noch nicht das Ende sein. Denn mit "Aftershock" melden sich motörhead wieder standesgemäß zurück. Bereits die Ankündigung eines neuen Albums überraschte mich angesichts der vergangenen gesundheitlichen Probleme des Motörmeisters, trotz der Verspätung im Zwei-Jahres-Turnus der Band, was Studioalben betrifft. Die Überraschung wurde aber sehr schnell durch die Vorfreude verdrängt.

Ein weiteres Mal produziert von Cameron Webb, liegt "Aftershock" klanglich auf der stahlharten Schiene der modernen motörhead, die mit "Inferno" begann und den folgenden Alben bis zum heutigen Tage fortgesetzt wurde. Insoweit ich das beurteilen kann, offenbart Aftershock ein differenziertes, kaum getrübtes Klangbild, das nicht ganz so knüppelhart wie die Vorgänger ist. Das Album bildet diesbezüglich keinen Vergleich zu dem Matsch von dem (dennoch sehr guten) "Motörizer", und greift da wieder auf, wo "The Wörld Is Yours" aufhörte. Motörhead fräsen sich sauber durch ihre dreckige Musik.

Musikalisch hat sich bei motörhead da auch nichts geändert. Das Album besteht überwiegend aus schmutzigen Heavy Rock N'Rollern, die mal abwechselnd flotter, getragener oder auch härter ausfallen. Viele dieser Songs werden von zackigen Riffs angefeuert, die ich in dieser Form vielleicht eher mit einer Band wie Skew Siskin in Verbindung gebracht hätte. Motörhead und Lord Axesmith scheinen halt immer noch die Riffmeister zu sein. Die Lieder gehen dadurch sofort locker und flüssig durch die Gehörgänge in die Seele und versetzt sie ein weiteres Mal ordentlich mit motörhead.

Aber selbst wenn man sich das Album auf Anhieb locker geben kann, machte sich bei mir zu Beginn doch etwas Ernüchterung breit. Motörhead haben ein solide und routiniert gefertiges Album aus einem Guss rausgehauen, das einen motörisierten Musikfan kaum enttäuschen wird, aber trotzdem scheinen etwas die richtigen Höhepunkte im Songwriting zu fehlen. Die Lieder sind meines Erachtens von ziemlich einheitlicher Motörqualität. Es gibt für mich keine Ausfälle, aber auch keine totalen Überflieger. Manche Lieder kommen etwas besser als andere, und welche das sind, muss man wohl selbst entscheiden. Nach einigen Durchläufen kristallisieren sich bei mir langsam die ersten Favoriten heraus. Denn ja, da ist es ja doch, das ganz besondere motörhead-Feeling! Diese Band kann einfach nicht schlecht. Mir persönlich gefällt da das aufgewühlte, turbulente "Knife" am Besten. Aber auch die harten, pfeilschnellen "End Of Time", "Queen Of The Damned", und "Paralyzed" kommen mit jeder Umdrehung besser und besser. Auch ein etwas eindimensionaler, ganz gering von Funk angehauchter Song wie "Death Machine" wirkt beim ersten Hinhören eher unscheinbar, kommt dann aber hart entgegen. Die etwas getragene Nummer klingt wie eine schwere Lokomotive, die kurz vor dem Entgleisen steht und schon ordentlich Funken schlägt.

Mit der rockigen Hymne "Keep Your Powder Dry" (eine textliche Hommage an "For Those About To Rock"?) wildern motörhead in ihrer ureigenen Manier ordentlich im Revier von AC/DC, und das stampfende "Going To Mexico" erinnert mich durch das primäre Riff und den trampelnden, harten Rhythmus an einen Song ähnlichen Namens der US-Amerikanischen Power-Sleazer von McQueen Street. Rock N'Roller wie "Do You Believe" und "Crying Shame" offenbaren dagegen die direkten Wurzeln der motörhead-Musik bei Musikern wie Chuck Berry oder auch The Rolling Stones. Für ein Werk, das aus einem einzigen Stahlblock gefertigt worden zu sein scheint, ist es doch auch erstaunlich abwechslungsreich, wie ich finde. Aber Assoziationen mit der Musik anderer Bands bedeuten nicht, dass "Aftershock" es in irgendeiner Form an dem einzigartigen, typischen motörhead-Charakter vermissen lassen würde. Im Bereich der harten Musik gehören motörhead zu den Originalen, und sie bleiben sich ein weiteres Mal vollkommen treu und experimentieren nicht in der Gegend herum. Mit "Lost Woman Blues" gibt es allerdings einen melodischen und entspannten Blueser, bei dem Lemmy sehr ruhig und klar klingt. Auch "Dust And Glass" geht in dieselbe Richtung, und ist fast schon eine Ballade geworden. Beide Nummern lockern den Verbund an bärbeißigen Heavy Rock N'Rollern etwas auf.

Vielleicht ein kleines Manko ist da doch, dass die Texte der Lieder für motörhead-Verhältnisse fast schon banal sind. Aber das ist eben der Rock N'Roll in seiner Anfangszeit. Angesichts des gelungenen Covers, das im Hintergrund zerstörtes deutsches Kriegsgerät aus dem II. Weltkrieg zeigt, habe ich mich dazu hinreißen lassen, einen Haufen sprachlich elaborierter Lyrics zu erwarten, die sich mit der von Lemmy typischen Art und Weise mit den Gräueln des Krieges, der Zerstörung der Natur, der Verlogenheit der Politiker, dem Missbrauch der Menschen, und der unaufrichtigen Frömmigkeit der Kirche auseinandersetzt. Dem Anhören der Musik tut dies jedoch keinen Abbruch.

Motörhead machen weiterhin Laune und gehören für mich ganz einfach zum kompletten Leben mit dazu. Ich kann mir kaum vorstellen, wie es sein sollte, wie die Welt ist, wenn Lemmy tot von der Bühne fallen sollte. Die Welt, und ganz besonders das Universum der Rockmusik, dürften bedeutend ärmer sein. Bleibt daher zu hoffen, dass Lemmy noch eine ganze Weile 'on the road' sein kann und mit seinen Motörhead-Mannen noch ein paar Alben aufnimmt. Meine unheimliche Vorfreude auf "Aftershock" wurde zwar nicht zu 100 % entsprochen, aber enttäuscht hat es mich auch nicht. Im Gegenteil, das Teil dreht sich gerade erst warm. Ich schätze, die Band macht ganz einfach die Songs die sie selbst machen möchte. Und so sollte es auch sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Motörhead seit Jahrzehnten, 14. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
Oh, Mann. Ich bin schon seit den frühen 80igern Fan der Band. Und Lemmy bleibt sich immer treu. Auch wenn er nun etwas älter geworden ist. Lemmy bleibt immer Lemmy. Bis er die Radieschen von unten sieht. Musik ist sein Leben.

Die Maschine rockt gnadenlos. Ich kenne jeden Song von der Band auswändig. Die wuchtigen Drums und die Gittarrenriffs auf dem Album sind einfach nur göttlich. Da geht jeder Fan richtig ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Brett, typisch Motörhead, 18. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
Das aktuellste Motörhead Album ist schlichtweg rundum gelungen. Die Band bleibt Ihrem Stil treu, Experimente gibt es nicht, nur Motörhead pur und das hat man eigentlich beim kauf eines Motörhead Albums auch nicht anders erwartet.

Mein Favorit auf dem Album ist aktuell End of time, gefolgt von Queen of the Damned.

Für 7 Euro gibt's die volle Dröhnung Motörhead, nicht mehr aber auch nicht weniger
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein klasse Album mit zwei Schönheitsfehlern, 8. August 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
Das Album gefällt mir richtig gut, von Speed bis Blues alles dabei. Lemmys Stimme besser denn eh und je. Der Sound stimmt hier einfach. Einen Stern ziehe ich hier ab, weil die einzelnen Stücke nicht zu 0 gemischt wurden, was sehr schade ist und der Titel 5 total übersteuert ist, was überhaupt nicht zum Rest paßt.
Freue mich schon auf das nächste Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Motörhead - nicht nur Musik, sondern eine Lebensphilosophie!, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
Irgendwann, glaubt man, müßten sich die Ideen erschöpfen und die Melodien von "neuen" Songs sich immer mehr ähneln, aber Motörhead schafft es immer wieder neue und frische Ideen in Musikform zu gießen. Wer auf der Suche nach authentischem Hardrock und echten Charakteren ist, die sich von einem Jahrtausend ins nächste nicht verändert haben, der liegt hier richtig. Wer super ist, der muss sich auch nicht ändern. Trotz dem Alter der Musikanten immer noch erfrischend in einer immer gleicher werdenden Musiklandschaft mit kurzlebigen Retortenbands. Bereits nach 2 Jahren fragte sich so mancher (zu Recht) "Lena-Meyer Landrut"? Wer soll das sein? Motörhead dominiert bereits seit 40+ Jahren ihr Genre und selbst Bands wie Metallica schämen sich nicht, Motörhead als Einflußfaktor ihrer Entwicklung zu nennen. Bleibt zu hoffen, dass Motörhead noch viele "Nachbeben" auslösen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen zählt für mich zu den Klassikern, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
LEM (vermutlich einer der letzten richtigen Rock 'n Roller) sagte angeblich mal, er würde es toll finden wenn man Motörhead neu entdecken würde,--- nun ich finde dieses Album und auch seine vier Vorgänger sind es auf alle Fälle wert, wiederentdeckt und geschätzt zu werden, - Dieser Power Rock'n Roll gibt eine Menge Energie und Freude am Musikhören, das Album rockt richtig und ich finde es sehr abwechslungsreich & auch optimal vom Sound ....long live LEM,Phil & Mikkey -- Long live Rock'n Roll !!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hoffentlich nicht das letzte Album, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
Motörhead bleibt Motörhead, das ist auch gut so. Ich empfehle allerdings die Version mit einer Bonus DVD, die hier leider nicht erhältlich ist, aber bei der offiziellen Homepage imotorhead.com. Auf der zusätzlichen DVD ist ein Liveschnitt vom Download Festival 2013 zu sehen und hören, außerdem der Aftershock Videoclip. Wenn schon, denn schon !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kein Fan, 30. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
alle achtung was die alten Herren da abgeliefert haben,bin kein Motörhead Fan,aber das Album begeistert........druckvoll,abwechslungsreich......afterschock sagt schon alles nach dem was im jahr 2013 bei Motörhead passiert ist....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geiles Album, 15. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock (Audio CD)
Hätte nicht gedacht, dass Motörhead nochmal so ne klasse Platte abliefern. Schon alleine Lost Woman Blues rechtfertigt den Kauf. Danke Lemmy.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Motörhead die Eichen des Rock, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftershock [+digital booklet] (MP3-Download)
Motörhead bringen es mit Aftershock wieder auf den Punkt.
klar,einige Zitate aus vergangenen Tagen aber so mag ich Motörhead.
Es ist mehr Blues,R&R -statt Metal.
Es ist schnell und hart
Lemmy wird älter und leider auch Gesundheilich...
Darum jedes Album abfeiern
Bei dieser Leistung und Umständen """"Respekt Motörhead"""""
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Aftershock
Aftershock von Motörhead (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen