Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut - mit Abstrichen!
Das Buch ist optisch anprechend und auch verständlich und locker geschrieben.
Die Untergliederung in viele, teils sehr kurze, Kapitel erleichtert das Lesen (durch die vielen Wiederholungen s.u. empfand ich es jedoch oft auch als verwirrend).

Es bringt BLW-Einsteigern die Theorie und Praxis der breifreien Beikosteinführung ungezwungen und ohne...
Vor 12 Monaten von Emilie veröffentlicht

versus
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Artikel wäre das wert
Das Buch ist in meinen Augen viel zu lang für das, was es aussagen will. Da hätten auch ca. 30 Seiten gereicht. In wenigen Sätzen: Weiter Stillen, das Kind mit dem Essen spielen lassen (sobald es halbwegs sitzen kann), einfach alles ausprobieren (nur nicht zu salzig, das vertragen die Nieren nicht) und sich auf eine schöne Schweinerei einstellen :-)...
Vor 9 Monaten von Schreibfluss veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut - mit Abstrichen!, 26. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist optisch anprechend und auch verständlich und locker geschrieben.
Die Untergliederung in viele, teils sehr kurze, Kapitel erleichtert das Lesen (durch die vielen Wiederholungen s.u. empfand ich es jedoch oft auch als verwirrend).

Es bringt BLW-Einsteigern die Theorie und Praxis der breifreien Beikosteinführung ungezwungen und ohne erhobenen Zeigefinger nahe.
Es Hilft das "matschende Kind" als "lernendes Kind" zu verstehen (was sicher das Wichtigste ist und erst einmal schwer fällt ;) ) und liefert zusätzlich Ideen und Anregungen für die ersten Speisen (keine Rezepte) sowie das Basiswissen in gesunder Ernährung!
Also ein Rundum-Sorglos-Paket in Sachen Beikoststart.

Was jedoch auffällig und meiner Meinung nach auch extrem störend ist, sind die ständigen Wiederholungen. Natürlich ist es gut, besonders Wichtiges noch einmal zu unterstreichen, es z.B. in einem abschließenden Fazit zu resumieren.... aber vorliegend werden viele Dinge durch das ganze Buch immer wieder erwähnt, obwohl sie teilweise in eigens ihnen gewidmeten Kapiteln ausführlichst erklärt wurden und deswegen im Folgenden als "gelernt" angenommen werden sollten . Z.B. Beinhaltet das Buch "Elternfragen", deren Beantwortung durch die Autoren einfach nur eine (teils exakte) Wiederholung des vorherigen Kapitels ist.

Das hat mich wirklich sehr gestört und veranlasst mich zu der Behauptung, das Buch hätte um bestimmt 100 Seiten gekürzt werden können.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis halte ich daher für eher schlecht. 8-10€ weniger wären angemessen.

Wen der Preis also nicht schmerz, sollte zu diesem inhaltlich guten Buch greifen.
Ansonsten lässt sich alles wohl auch im Internet zusammensuchen (oder ich resumiere es Ihnen auf 10-20 Seiten ;) )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Artikel wäre das wert, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist in meinen Augen viel zu lang für das, was es aussagen will. Da hätten auch ca. 30 Seiten gereicht. In wenigen Sätzen: Weiter Stillen, das Kind mit dem Essen spielen lassen (sobald es halbwegs sitzen kann), einfach alles ausprobieren (nur nicht zu salzig, das vertragen die Nieren nicht) und sich auf eine schöne Schweinerei einstellen :-) Der beste Tipp dazu für mich: Einen frischen Lappen pro Mahlzeit; erst Gesicht und Hände vom Baby abwischen, dann alles vom Hochstuhl und vom Tisch einfach auf den Boden fegen und zuletzt alles am Boden zusammenwischen mit dem Lappen (geht natürlich nur mit glattem Boden oder einer entspechenden Plastikunterlage).
Schade, dass wieder so dogmatisch damit umgegangen wird: Angeblich sollte man keinesfalls zu spät damit anfangen! Sonst klappt es nicht mehr. Da ich meinen Kleinen nicht mit einem Kissen im Hochstuhl festklemmen wollte und mir das für jede Mahlzeit viel zu aufwändig ist, machen wir das erst jetzt so langsam. Er ist jetzt gut zehn Monate alt und es klappt ganz wunderbar.
Für mich gilt; nur nicht die Freude an der Sache verlieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollten alle Eltern lesen, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir sind eigentlich durch Zufall auf dieses Buch gestoßen, gerade als unsere Kleine 5 Monate alt war. Da hatten wir grade mit den ersten Breis angefangen. BLW ist natürlich das absolute Gegenkonzept dazu, und wenn man sich auch nur kurz mit dem Konzept befasst, wird klar dass das der einzig logische Weg ist. Und unsere Kleine (jetzt 6 1/2 Monate) liebt es total. Sie isst und trinkt jetzt fleißig bei jedem Essen mit, es ist ein enormes Familienerlebnis, was es bei einer (Zwangs-)Fütterung so nicht gäbe.

Und ja, in diesem Buch gibt es keine Rezepte - aber das ist ja gerade das Zentrale an BLW. Wer Rezepte vermisst, hat das Konzept nicht verstanden.

Sehr empfehlenswert für alle Eltern mit Kindern, die vor der Beikosteinführung stehen. Ich garantiere, dass jeder der dieses Buch gelesen hat, vom Konzept überzeugt sein wird!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für uns völlig ungeeignet, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In diversen Foren habe ich immer wieder gelesen, das zur Milchnahrung/Stillen statt Brei, "normale" Nahrung angeboten werden kann. Für mich ist allerdings nicht mehr ersichtlich warum ich dazu ein Buch brauche. Ich hatte mir erhofft, mehr Tipps zu den Nahrungsmitteln zu bekommen, Anregungen, was für den Einstieg gut geeignete ist, Rezeptideen zum kochen...etc. Dies findet man aber in dem Buch nicht wieder. Einzig der Tipp, das man aufgrund des Würgreflexes beim Kind (der wesentlich früher auslöst, als beim Erwachsenen) keine Angst haben soll, ein Kind würde nicht sofort ersticken, hat mich angeregt etwas mutiger zu sein. Aber die Kernessenz aus dem Buch, kennt jeder Mensch von sich aus.

Intuitiv, macht man das aber nebenher. Die meisten Babys bekommen schon sehr früh, Obst/Gemüse oder Brötchen oder oder oder, zum mümmeln. Ganz Breifrei ist für MICH keine Option. Ist sicherlich auch von Kind zu Kind unterschiedlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch!, 11. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolles Buch für Anfänger. Liest sich schnell, ist gut verständlich und sehr informativ. Man fühlt sich gut vorbereitet und geht hoch motiviert an die Sache ran. Jede Mutter sollte einmal dieses Buch gelesen haben!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Es kann so einfach sein!, 17. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Baby-led Weaning - Das Grundlagenbuch: Der stressfreie Beikostweg (Kindle Edition)
Ein Buch für alle die auf die Bedürfnisse ihres Kindes schauen.
Die Beispiele von Privatpersonen sind zum Schmunzeln und machen die Theorie anschaulich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sinnvolle Methode, sehr schlechtes Buch, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Baby-led Weaning - Das Grundlagenbuch: Der stressfreie Beikostweg (Kindle Edition)
Den Kindern nicht lediglich Brei einzutrichtern, sondern ihnen auch normale Kost anzubieten ist doch ein natürlicher Weg, den die meisten gehen. Deshalb richtet sich meine Kritik nicht an die Methode, sondern an die Darstellung.
Die Autoren wiederholen sich immer wieder, die wenig authentisch wirkenden Erfahrungsberichte nehmen zu viel Platz ein. Das Buch könnte man auf einen Leitfaden, einige gute Tipps und damit auf ca. 20 Seiten zusammenkürzen, dann wäre es fünf Sterne wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch, 27. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Absolut Top! Seit dem ich das Buch gelesen habe und mein Baby nicht mehr Brei anbiete klappt es mit dem Essen wesentlich besser. Das hätte ich schon viel früher machen sollen! Werde es beim zweiten Kind viel früher einführen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unvedingt lesen bevor das Baby Beikost erhält, 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Baby-led Weaning - Das Grundlagenbuch: Der stressfreie Beikostweg (Kindle Edition)
Ich bin absolut begeistert! Hätte ich das Buch früher gelesen wäre mein Baby vom Brei verschont geblieben. Seit wir blw anwenden ist das gemeinsame Essen zu freude geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert - mit Mut zum Wohle des Kindes!, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe im siebten Monat bei unserem Sohn mit dieser Ernährungsform angefangen - denn durch das Buch habe ich zu diesem Zeitpunkt zum ersten Mal von dieser Möglichkeit erfahren.
Ich selber empfand das Breifüttern bei unserem Sohn immer irgendwie nicht ganz richtig, dabei war mir nicht mal bewusst weswegen. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, hatte ich so einige Aha-Erlebnisse.
Mit großer Neugier und intensiver Beobachtung probierte ich die Einführung auf "normale" Stückkost. Anfänglich war es mit Anspannung und Zweifeln verbunden, ob er eigentlich wirklich was davon "isst" und er sich nicht vielleicht doch verschluckt und Schlimmeres... aber es war von Beginn zu erkennen, wie viel mehr Freude ihm diese Kostform macht und das Essen nun ein schönes Erlebnis ist und nicht eine Situation, in die er gezwungen wird.
Mein Mann war anfänglich entsetzt, aber überlässt grundsätzlich mir die Ernährung unseres Kindes und kann inzwischen auch entspannter zusehen, wie unser Kleiner sich alles Mögliche hinein schiebt, kaut, schluckt oder ausspuckt, hin und her schiebt und seine Wahl trifft, was er als nächste will.
Was mir an diesem Buch vielleicht nicht unbedingt gefällt (deswegen auch ein Stern weniger), ist die geringe Auseinandersetzung mit den Faktoren gesunder Kost. Letztendlich zielt dieses Buch darauf ab, dass die Familie nicht extra Arbeit mit dem Essen für das Baby haben soll und es daran teilnimmt. Meiner Meinung nach ist das so einfach dann doch nicht, da viele nun mal doch Mengen an Gewürzen und v.a. Salz gewöhnt sind, die Babys nicht vertragen. Auch so manche der abgebildeten Bilder entsprechen nicht meiner persönlichen Vorstellung von Babyernährung. Aber letztendlich ist das nur ein kleiner Kritikpunkt, denn es geht schließlich um grundsätzliche Hinweise und Aufklärungen, warum diese Ernährungsform gut für ein Baby ist und die Nahrung an sich jede Familie individuell umsetzt.
Bei uns wird trotz allem meist extra zubereitet, nur dass es eben keine gekochten Breis sind, sondern ganze Stücke oder mal auch ein Smoothie, den ich mir selber mache und auf den mein Kleiner ganz scharf ist :-)
Zusätzlich kann ich noch sagen, dass es eine große Portion Mut und Überzeugung bedarf, für Eltern die dies umsetzen wollen, denn es zieht so einige Situationen an, in denen man sich vor anderen Leuten rechtfertigen wird! Aber zum Wohle des Kindes lohnt es sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen