Kundenrezensionen


74 Rezensionen
5 Sterne:
 (58)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


188 von 193 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP TOP TOP!
Zuerst einmal möchte ich folgendes anmerken:

Ich bin ein Film- und Serienjunkie, ohne TV geht bei mir nichts. Ich nutze mein TV also täglich und nicht nur beispielsweise beim bügeln. In den vergangenen Jahren griff ich immer auf die Marke Philips oder Samsung zurück, doch jetzt wollte ich etwas neues ausprobieren, da ich gerade bei Samsung...
Vor 4 Monaten von M. Müller veröffentlicht

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bildqualität vergleichweise schlecht
Als Ersatz für meinen mittlerweile etwas betagten Samsung 40B550 sollte nun ein größerer Fernseher her. Der Sony ist optisch einfach sehr gelungen, wirkt sehr filigran und durch den Alu-/Metall-Rand und den elegaten Fuß auch durchaus hochwertig und edel.

Entscheidend bei einem Fernseher ist, unabhängig vom Dasein als...
Vor 7 Tagen von Meeting143 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

188 von 193 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP TOP TOP!, 15. Dezember 2013
Von 
M. Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Zuerst einmal möchte ich folgendes anmerken:

Ich bin ein Film- und Serienjunkie, ohne TV geht bei mir nichts. Ich nutze mein TV also täglich und nicht nur beispielsweise beim bügeln. In den vergangenen Jahren griff ich immer auf die Marke Philips oder Samsung zurück, doch jetzt wollte ich etwas neues ausprobieren, da ich gerade bei Samsung in letzter Zeit viel zu oft enttäuscht wurde. Meiner Meinung nach stimmt das Preis-Leistungsverhältnis überhaupt nicht, dazu werden die Fernseher bei Samsung einfach produziert wie am Fließband – und dies macht sich auch bemerkbar.

Mit meinem letzten Samsung TV, den ich bislang hatte (Kauf 2011, UE46 für 1400 Euro) gab es nur Probleme und er war nie vollkommen zufriedenstellend. Schon kurz nach dem Kauf musste das Mainboard ausgetauscht werden, dann funktionierte mein CI+ Modul nicht und am Ende war der TV einfach nur langsam und träge. Ich wusste, beim nächsten TV musste das endlich anders werden!

+++ DIE SUCHE NACH DEM RICHTGEN TV +++

Die Produktpalette von TVs ist mittlerweile sehr groß. Zahlreiche Hersteller mit verschiedenen Modellreihen werben mit ihren Geräten, sodass man eigentlich gar nicht weis, wofür man sich denn am besten entscheiden sollte. Auch für mich war es absolut nicht einfach, den passenden TV für mich zu finden. Ich habe mich durch etliche Rezensionen bei Amazon und weiteren Plattformen im Internet gelesen, Preise verglichen und mich auf die Suche gemacht. Was ich nie für möglich gehalten hätte: Ich landete letztendlich bei SONY. Hier schien für mich auf Anhieb alles zu stimmen: Preis, Leistung, Design, Ausstattung. Und je mehr ich andere Hersteller mit der W6-Reihe von SONY verglich, umso mehr wurde ich davon überzeugt.

+++ DIE KAUFENTSCHEIDUNG +++

Ich habe mich dazu entschlossen, gleich zwei Modelle der SONY W6-Reihe zu kaufen. Einer mit 50 Zoll und 3D sollte mein neues Heimkino im Wohnzimmer bereichern, ein weiterer 42 Zoll ohne 3D wünschte ich mir fürs Schlafzimmer, da ich dort 3D nicht wirklich benötige.

Wichtige Kriterien für mich beim Kauf der neuen TVs:

- Größe und LED Bildschirm
- Gutes flüssiges Bild mit mindestens 100 Hz
- Design (ist ja persönliche Geschmackssache)
- Preis/Leistung (was ich für mein Geld bekomme)
- Eine saubere Software/Menü Lösung, ohne „Lags“
- Support Multimedia Dienste (da ich einen Medienserver am laufen hab)
- Passives 3D (nie wieder aktiv wie bei Samsung, es ist grausam)
- Funktionierender CI+ Schacht für mein CI+ Modul & KD Smartcard

All das wird erfüllt, zusätzlich auch noch weitere Aspekte wie:

- Stromverbrauch
- Direkte Steuerung der Playstation über Fernbedienung (später dazu mehr)
- Smart TV Option mit vielen Apps und Möglichkeiten
- Integriertes WLAN (!) sowie auch LAN Adapter (das ist bei dem Preis echt selten)

+++ DER KAUF +++

Wohnzimmer: SONY KDL-50W685A (50 Zoll mit 3D)
Schlafzimmer: SONY KDL-42W655A (42 Zoll ohne 3D)

Ich hab mir wie schon geschrieben gleich zwei solcher Geräte zugelegt.
Gekauft habe ich allerdings in einem Elektrofachmarkt und nicht bei Amazon.

Anmerkung: Beim SONY KDL-50W685A war keine Bedienungsanleitung dabei, ich fand im Karton auch keine Batterien für die Fernbedienung. Hier hatte ich auch schon bei anderen Rezensionen gelesen, dass dies wohl oft vermisst wurde, auch bei mir war es leider so. Beim SONY KDL-42W655A war das allerdings dabei. Mir persönlich war das egal, da ich zum einen sowieso immer Batterien zu Hause hab (AAA) – und zum anderen keine Bedienungsanleitungen mag. Ich bin eher der Typ, der direkt ausprobiert. Wer sich den SONY KDL-50W685A also bestellt, sollte für Batterien (AAA) vorsorgen und sich darüber im Klaren sein, dass keine Bedienungsanleitung dabei ist. Lediglich 2 Blätter sind beinhaltet, die erklären, wie man den Stand-Fuß und ggfs. Wandhalterung montiert.

+++ LIEFERUMFANG +++

Bei beiden Modellen waren beinhaltet:

- Stand-Fuß
- Montagematerial für Stand-Fuß sowie Wandhalterung
- Fernbedienung (SONY RM-ED052/SONY RM-ED053)
- Stromadapter (externes Netzteil)

Beim SONY KDL-42W655A zusätzlich im Lieferumfang:

- 2x AAA Batterie und Bedienungsanleitung + 1 Kabelbinder (schwarz)

Bei SONY KDL-50W685A zusätzlich im Lieferumfang:

- 4x passive 3D Brille

+++ AUFBAU +++

Der Aufbau funktionierte problemlos, bei 50 Zoll sollte man das aber lieber zu zweit machen, da man den TV in den Stand-Fuß heben muss. Zumindest habe ich das so gemacht, um zu vermeiden den TV irgendwo hinlegen zu müssen. Zuerst packt man den Stand-Fuß aus und montiert dort 2 Schienen, in denen dann der TV eingehoben wird. Das ganze wird dann noch mit 2 Schrauben fixiert und fertig. Möchte man den TV allerdings an der Wand aufhängen, wird der eigentliche Stand-Fuß auf der Rückseite des TVs montiert, alles was dazu benötigt wird liegt bei.

Anmerkung: Der TV unterstützt wohl keinen VESA Standard. Ich kann dies zwar nicht genau sagen, aber das wurde hier mehrfach angesprochen. Daher sollte man zur Sicherheit lieber eine universelle Wandhalterung kaufen, falls man diesen TV aufhängen möchte. Die universellen Wandhalterungen lassen sich individuell an der Größe anpassen, was die Montage an jedem beliebigen TV möglich macht. Ich habe selbst so einen zu Hause, die gibt’s hier bei Amazon schon ab 30 Euro.

+++ DESIGN/HAPTIK +++

Der TV sieht alles andere aus wie ein Gerät unter 1000 Euro. Alleine schon der wirklich dünne Rahmen von ca. 1 cm macht wirklich viel her. Die Optik im gebürsteten Aluminium ist wirklich sehr schickt. Der Stand-Fuß in verchromtem Silber gibt dem ganzen dann noch das gewisse Etwas. Alles ist wirklich sauber und edel verarbeitet. Ein nettes Gimmick ist das Licht am unteren SONY-Logo. Das kann man individuell ein- oder ausschalten. Das sieht einfach verdammt schick aus.

+++ ANSCHLÜSSE +++

Okay, hier sei gesagt dass der TV nicht sonderlich viele Anschlüsse hat. Andere Hersteller bieten da ggfs. mehr. Er besitzt zum Beispiel nur 2 HDMI Anschlüsse, was für den ein oder anderen vielleicht etwas zu wenig sein könnte. (Da ich persönlich aber sowieso alle Geräte über einen AV-Receiver laufen lasse, ist mir das egal. Ich habe bei mir nur den AV-Receiver sowie die Playstation 3 daran angeschlossen.) Des weiteren verfügt der TV über einen SCART Anschluss, woran man beispielsweise seinen noch alten VHS Rekorder oder eine Nintendo WII anschließen kann. Zudem noch einen AV-Composite Anschluss, das war’s.

Für mich wichtig war der optische Audioausgang (TOS-Link), um den TV mit meinen AV-Receiver zu verbinden. Ein Kopfhörer-Ausgang ist natürlich auch vorhanden. Auf die anderen Anschlüsse möchte ich nun nicht ins Detail gehen.

Anmerkung: Wer 3 oder noch mehr HDMI Geräte daran anschließen möchte kann dies natürlich trotzdem tun. Es gibt für genau solche Fälle HDMI Weichen und Adapter, mit welchen man mehrere HDMI Geräte an einem HDMI Anschluss anschließen kann. Andernfalls sollte man vielleicht mal über einen AV Receiver nachdenken, ob so etwas Sinn macht.

+++ INSTALLATION + EINRICHTUNG +++

Ich im Gegensatz zu vielen anderen hier empfand die Installation und Einrichtung als wirklich einfach, schnell und unkompliziert. Man sollte bei der Einrichtung von digitalem Kabel auf jeden Fall „Sonstiges“ aus der Liste wählen, da es sonst wohl Probleme bei der Sortierung der Programme geben kann. Kabel Deutschland zum Beispiel schreibt die Sortierung vor, man kann so später keine persönliche Sortierung vornehmen. Sucht man mit „Sonstiges“, funktioniert das jedoch problemlos. Analoge und digitale Sender wurden bei mir sehr schnell gefunden. (1-2 Min.) Wie es bei SAT ist kann ich leider nicht sagen.

Alle sonstigen Einstellungen wie Netzwerk, Bild, Ton etc. lassen sich ganz einfach und individuell einstellen. Alles ist erklärt und selbst wenn man mal etwas nicht finden sollte oder nicht weiter weist, hilft das „iManual“ weiter. (Elektronisches Handbuch)

+++ iMANUAL +++

Das iManual (Elektronisches Handbuch) empfinde ich persönlich als perfekte Lösung. Es lässt sich direkt übers Home-Menü aufrufen und ist sehr toll und übersichtlich aufgebaut. Es besitzt sogar einen Index mit welchem man schnell und einfach das passende Thema auswählen kann. Darin wird jedes Thema exakt genau erklärt und überwiegend auch mit Bildern beschrieben. Ich kenne kein Handbuch, welches so gut und übersichtlich gestaltet ist. Wie man so etwas für schlecht heißen kann, ist mir persönlich also wirklich ein Rätsel. Ich finde es klasse.

+++ BILD +++

Das wohl wichtigste an dem TV, das Bild. Und hier muss ich wirklich sagen, dass ich total begeistern bin, was man als Kunde für diesen Preis geboten bekommt. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das Ganze dann doch so überrascht, aber es tat es. Das Bild ist mit den Grundeinstellungen schon sehr gut, die Schwarzwerte sind mehr als zufriedenstellend und auch mit „Clouding“ habe ich bei meinen Modellen kein Problem. Alles läuft flüssig ohne schlieren oder sonstigen Fehlern. Ich bin da wirklich weitaus schlechteres gewohnt gewesen.

Blu-ray’s mit 1080p erweisen sich als atemberaubend! Knackscharfes Bild, tolle Farben und dank 200Hz eine ruckelfreie Wiedergabe auch bei Bewegungen aller Art. (Dies kann ich für beide Modelle bestätigen) Auch 3D hat mich total beeindruckt. Dank den beiliegenden Brillen kann man dann auch schon direkt loslegen. Ich würde sagen, dem perfekten 3D-Filmabend steht nichts mehr im Wege, ich persönlich finde es sogar noch besser als im Kino!

Anmerkung: Die Brillen gibt’s ab ca. 6 Euro zu kaufen. Man kann aber auch nach dem nächsten Kinobesuch in 3D die Brille mit nach Hause nehmen, da diese ebenfalls passiv – und somit vollkommen kompatibel mit dem TV sind. Tolle Sache!

+++ TON +++

Der Ton ist für einen TV okay. Dass der Ton längst nicht mehr so gut und kräftig wie bei alten Fernseher mit der Röhre sind, sollte uns bewusst sein. Immerhin sind die Flachbildschirme ja flach und kompakt, daher passen auch keine großen Lautsprecher mehr hinein. Die Hersteller versuchen also ihr bestmögliches, trotz dessen einen guten Sound zu ermöglichen. SONY hat das hier zufriedenstellend gelöst, auch wenn mir persönlich etwas der Bass fehlt. Stimmen sind jedoch klar und deutlich, die Lautstärke ist auch in Ordnung. Ich betreibe den TV sowieso an einem AV-Receiver im Wohnzimmer. Der Ton im Schlafzimmer reicht so ebenfalls für meine Bedürfnisse dafür vollkommen aus.

+++ MENÜ/SOFTWARE +++

Genial! Wirklich, das Beste was ich bislang hatte. Alles läuft flüssig, nichts hängt. So macht es Spaß den TV zu bedienen, sei es beim umschalten oder wo auch immer. Kein Vergleich zu meinem alten Samsung, da lief das Ganze nie so rund wie hier. Wer hier noch etwas zu meckern hat, dem kann man nicht mehr helfen. Hier möchte ich auch noch kurz anmerken, dass der EPG bei Kabel Digital echt schick ist.

+++ SMART TV OPTIONEN +++

Viel, zu viel für meinen Geschmack. Da ich das aber sowieso nicht nutze, will ich hierzu auch gar nicht so viel schreiben. Von der Videothek a la „Lovefilm“ bis zu Apps wie Facebook, Youtube und Skype findet man hier wirklich alles. Im Sony Entertainment Network findet man wirklich eine Menge, sicherlich interessant für den ein oder anderen, jedoch nicht für mich.

Update 03.01.2014:

Mittlerweile kam ich doch in den Genuss so mancher Apps - und bin begeistert! Zuerst einmal die tolle Youtube App, die sich wirklich sehen lassen kann. Ruck zuck hat man sich damit angemeldet und kann (sofern man ein Konto hat) dort seine Favoriten und Playlists abspielen, nach Videos suchen und eben all das tun, was man sonst auch am PC so macht. Hier merkt man deutlich, dass viel Liebe im Detail steckt, die App kann sich wirklich sehen lassen. Videos sind bei mir ruck zuck geladen und alles funktioniert wie es soll.

Desweiteren nutze ich seit kurzem LOVEFILM. Wer das noch nicht kennt - unbedingt anschauen! LOVEFILM ist sozusagen eine Online-Videothek "ON DEMAND", mit welcher man für unglaubliche 6,99 Euro / Monat so viele Filme und Serien anschauen kann wie man möchte. Wirklich toll, das Angebot umfasst sehr viele Filme und Serien, aber auch Dokumentationen und allerlei Musiksendungen. Die ersten Filme konnte ich schon genießen, weitere werden garantiert folgen. Kommt mal nichts gutes im TV, hat man so schnell einen passenden Film gefunden, der dann online "gestreamt" wird. Da wird der Gang zur Videothek vollkommen überflüssig! :)

Okay, die neusten Filme haben sie natürlich nicht, aber das Angebot wächst ständig. Bislang kam immer wieder etwas neues dazu, sodass man immer eine große tolle Auswahl hat. Ersetzt die Videothek zwar nicht ganz, aber es ist mehr als nur eine denkbare Alternative, wie ich finde. Ich bin sehr zufrieden und froh, LOVEFILM eine Chance gegeben zu haben.

+++ WLAN/LAN +++

Wunderbar! WLAN funktioniert einwandfrei, Einrichtung ebenfalls einfach. Auch die Einrichtung im LAN Netzwerk ging bei mir recht einfach. Ich persönlich bevorzuge immer noch das LAN statt WLAN. (in Verbindung mit „Powerlan“-Adapter zum Router, da ich die volle Bandbreite zum streamen von großen MKV-Dateien benötige.)

+++ MEDIA +++

USB Festplatten sowieso USB Sticks werden vom TV problemlos erkannt. Der Zugriff darauf ist ebenfalls schnell und einfach. Musik und Videodateien spielen problemlos und ruckelfrei ab, Bild- oder Tonaussetzer hatte ich noch keinen einzigen. Auch bei großen MKV Dateien (z.B. Blu-rays) ist Bild/Ton synchron.

Falls im Netzwerk ein Medienserver läuft wird dieser vom TV erkannt und im Home-Menü automatisch angezeigt. Der Zugriff auch hier ist schnell und einfach, ich liebe es. Natürlich muss sich dazu der TV im Netzwerk befinden, aber das versteht sich ja von selbst, ne? ;-)

+++ SONSTIGES +++

Eine wirklich super Sache finde ich die Kompatibilität mit der Playstation. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich freute mich darüber wie ein Kind: Ist die Playstation (bei mir PS3) via HDMI am TV angeschlossen, kann man diese mit der Fernbedienung steuern. Der TV schaltet die Playstation eigenständig an oder aus, die Bedienung geschieht komplett über die TV Fernbedienung. Wie geil ist das denn bitte? Da sieht man mal, wie viele Liebe im Detail steckt.

TV: „Hey, da ist ja ein Produkt von SONY an mir angeschlossen?!“
Playsation: „Ja, hallo, ich bin’s! Bediene mich doch, ich bin ja auch von SONY.“
TV: „Ja klar, kein Problem! Brauchen wir nur eine Fernbedienung“

So in etwa. Echt klasse, ich möchte das nicht mehr missen müssen. Das war übrigens eine Sache, die ich erst nach dem Kauf entdeckt habe. Da ich unter anderem Blu-ray mit der PS3 schaue, ist das für mich eine wirklich feine Sache.

+++ FAZIT +++

Also, fassen wir mal kurz zusammen: Wir bekommen ein super modernen TV, der wirklich schickt aussieht und im Preis-Leistungsverhältnis nicht zu toppen ist. Ein Gerät, welches alles mit an Board hat was man braucht und ein atemberaubendes Bild hat. Ein Gerät, welches sich sehr schnell und einfach bedienen lässt und wirklich schnell aufgebaut und eingerichtet ist. Ein Gerät, welches es in verschiedenen Größen gibt – und wirklich jeden nach persönlichem Wunsch befriedigen dürfte.

Ich war lange ein großer Fan und treuer Kunde von Samsung, von SONY hatte ich bislang nur die Playstation 3. Ich bin nun aber froh, mich jetzt gegen einen weiteren TV von Samsung entschieden zu haben, da diese bei weitem nicht das bei diesem Preis-Leistungsverhältnis bieten, was man hier bei SONY geboten bekommt.

5/5 Sternen mit Sternchen, ganz klare Kaufempfehlung.
Ich würde ihn wieder kaufen und hoffe dass ich lange Freunde damit habe.

Danke fürs lesen! :-) Bei Fragen oder Korrekturen einfach posten.

--

Du findest meine Rezension hilfreich? Dann bewerte sie doch bitte.
Du hilfst somit anderen einen besseren Überlick zu bekommen.
Bitte bewerte meine Rezension bei den unteren Buttons.

Wer meine Rezension nicht hilfreich findet, soll mir dies doch bitte begründen.
Ich freue mich über allerlei Feedback und versuche es dann zu ergänzen bzw. zu verbessern.

DANKE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony KDL50W685 vs. Samsung UE50F6500, 4. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Auf der Suche nach einem neuen Fernseher (ich hatte bisher den Samsung UE40D5700, welcher mir mittlerweile aber zu klein ist) fiel die Wahl zuerst auf den Samsung UE50F6500. Nachdem der erste aber Probleme hatte (welche, erkläre ich weiter unten) und auch das Ersatzgerät ähnliche Mängel aufwies, habe ich mir den Sony KDL50W685 gekauft und bin begeistert. Beide Geräte werde ich in der Rezension mal vergleichen.

Optik:
Was das Äußere angeht, hat mich der Sony von Beginn an überzeugt. Der sehr dünne Rahmen besteht aus gebürstetem Aluminium, was optisch schon sehr viel her macht. Dazu der ebenfalls sehr schlanke und dadurch elegante Metall-Standfuß und das beleuchtete Logo (lässt sich auf Wunsch auch abschalten), insgesamt hat man das Gefühl, ein deutlich höherpreisiges Gerät zu besitzen.
Auch der Samsung gefällt mir optisch, kommt aber nicht an den Sony heran. Er hat ebenfalls einen sehr dünnen Rahmen, dieser ist aber aus Kunststoff. Der Standfuß wirkt zudem im Vergleich sehr klobig und massiv, ist zudem größtenteils aus Kunststoff.

Einrichtung & Software:
Zur Einrichtung ist nicht viel zu sagen. Diese ging bei beiden Herstellern einfach von der Hand, sollte auch für unbedarfte Anwender überhaupt kein Problem darstellen.
Bei der Software unterscheiden sich beide Hersteller. Zunächst zu den Einstellungen: Bei Samsung findet man sämtliche Einstellungen.. in den Einstellungen. Zwar muss man immer mal etwas suchen aufgrund vieler verschachtelter (und manchmal wenig aussagekräftiger) Menüpunkte, letzlich weiß man aber in etwa, wo man alles findet.
Sony hat aus irgendwelchen Gründen zwei Einstellungs-Bereiche. Einmal über die Optionen-Taste auf der Fernbedienung, dort finden sich Einstellungen für Bild, Bild-Ein/Ausgänge & Ton, zudem finden sich Einstellungen unter Home -> Einstellungen für TV-Signal-Eingänge, Senderlisten, HDDs etc. Zu Beginn ist dies verwirrend und man muss immer mal suchen, wo jetzt welche Einstellungen zu finden sind. Gewöhnt man sich mit der Zeit aber dran - trotzdem von Samsung etwas besser gelöst.

Wo ich vorher skeptisch war, war die Arbeitsgeschwindigkeit des Sonys. Ein Bekannter von mir hat einen etwa 2 Jahre alten Sony aus der damals hochpreisigen Geräteklasse und dieser ist echt grottig langsam. Wenn ich bei dem Gerät einen Sender gewechselt hab, war ich bei meinem alten Samsung in dieser Zeit schon fünf Sender weiter, das wäre für mich damals ein KO-Kriterium gewesen. Hier hat Sony aber massiv auf- und Samsung sogar überholt. Der Fernseher reagiert flott und zackig in Menüs, auch das Umschalten geht gut von der Hand, hier braucht Samsung teilw. länger, speziell in den SmartTV-Funktionen ruckelt es bei Samsung häufiger merklich. Auch der Sony braucht hier seine Zeit, ist aber insgesamt doch ne Ecke schneller.
Wo wir bei den SmartTV-Funktionen wären: Hier nehmen sich beide Fernseher wenig. Samsung hat klar mehr Apps u.ä., aber das meiste ist Quatsch, den niemand braucht. Die wichtigen Apps der VoD-Portale haben beide Geräte, und damit kein falscher Eindruck entsteht: Auch der Sony hat eine Menge an Apps. Außerdem wirkt der SmartTV-Bereich bei Samsung sehr überladen und teilw. nicht so richtig ausgereift (das erwähnte Ruckeln etc.). Insgesamt liegen hier beide Hersteller für mich gleich auf, auch wenn Samsung wie erwähnt mehr Apps hat.. Nur ganz ehrlich - brauchen tut die doch niemand.. ;) Das einzige, was ich bei Sony vermisse, ist eine Spotify Connect-App, welche beim Samsung vorhanden ist (aber lahm wie sonst was).

Bild:
Natürlich das wichtigste Kriterium. Kurz gesagt: Beide Geräte stellen ein sehr gutes Bild da, beide Hersteller unterscheiden sich jedoch auch ein wenig. Der Sony stellt Farben sehr natürlich da und hat dadurch das für mich schönere Bild. Samsung hat die knalligeren Farben, da sie die Kontraste ziemlich hochballern. Sieht auch nicht schlecht aus, der Sony wirkt aber vom Bild her einfach runder und angenehmer. Man muss aber sagen, dass sich hier durch diverse Einstellungen auch viel drehen lässt. Daher wie gesagt, ein sehr gutes Bild liefern beide Hersteller.
Was Sony besser macht ist die Darstellung von SD-Material. Sony schafft es, ein überraschend gutes Bild zu liefern ohne Artefakte und Pixelmatsch. Der Grund dafür ist, dass das SD-Bild ein wenig weichgezeichneter ist, als bei Samsung. Das SD-Bild ist Samsung ist dadurch theoretisch einen Tick schärfer, dadurch aber teilw. sehr verpixelt, weshalb man da nichts gewonnen hat, im Gegenteil.

Zudem sind mir bei Samsung des öfteren Micro-Ruckler im Bild aufgefallen (jetzt unabhängig von SD & HD), gerade bei schnellen Kameraschwenks, das störte mich teilw. sehr (davon findet man auch einiges im Netz).

Beim Fußball gucken ist der Sony übrigens top, keine Schlieren, kein Nachziehen, alles wird sauber und perfekt dargestellt. Zum Samsung kann ich hier nichts sagen, habe mit diesem kein Fußball geschaut.

3D:
Samsung nutzt Aktiv-3D, Sony Passiv-3D. Ich persönlich bevorzuge keine der beiden Techniken und kann daher dazu auch wenig sagen, dazu gibt es auch bereits genug im Netz. Ich bemerke kein störendes Flimmern beim Aktiv-3D auch auch das Gewicht der Brillen stört mich nicht. Stören tut mich beim Aktiven, dass das Bild deutlich verdunkelt wird (daran ist die Brille Schuld), auch sollten keine Lichtquellen im Raum eingeschaltet sein. Dafür hat man Full HD-3D, während man beim Passiven einen gewissen Sitzabstand einhalten muss, da man sonst die horizontalen Linien sehen kann (kann es nicht besser erklären aber man sieht dann schon, was ich mein). Dafür hab ich das Gefühl, dass beim Passiven der 3D-Effekt ein wenig besser ist. Wie auch immer, für mich waren hier beide Geräte gleich gut, ich könnte keinen genauen Favoriten nennen.

Clouding, Flashlights, Banding, DSE etc.:

Kommen wir zu dem Punkt, bei dem Samsung für mich verloren hat. Beide Geräte des Herstellers litten unter massivem Flashlight-Effekt. Ich kannte das von meinem alten Samsung, welcher das in beiden oberen Ecken hatte, war aber nicht all zu störend und eigentlich nur bei Betrachtung von der Seite erkennbar. Bei den beiden F6500 war dies aber mittig im Bild (genauer: aus dem Rahmen, in dem die LED's platziert sind scheint Licht weiß ins Bild) und war auch bei Betrachtung von vorn noch erkennbar, wodurch der Samsung für mich unbrauchbar war, denn es schien bei dunklen Bildern dauerhaft von unten ein Lichtkegel ins Bild. Beim ersten F6500 waren es sogar drei, zwei oben und einer unten, beim zweiten F6500 war es nur einer von unten, der dafür aber bis nach oben durch schien. Dies hat das Fernseh"erlebnis" massiv beeinträchtigt. Beide Geräte litten auch unter Clouding, dies war aber in diesem Fall noch das kleinere Übel. Das ganze übrigens bei Helligkeitsstufe 11 (von 20). Von vorne wäre es im Zweifel irgendwie noch erträglich gewesen, von der Seite war es aber ganz schlimm und leider gucke ich häufiger mal seitlich auf den Fernseher, wenn ich am Schreibtisch und nicht auf dem Sofa sitze. Zudem hatte der zweite Samsung einen starken Dirty-Screen-Effect (DSE).
Wie siehts beim Sony aus? Fast perfekt! Von vorn betrachtet ist das Bild perfekt. Kein Clouding, keine Flashlights, kein DSE, kein Banding - einfach top! Wenn man von der Seite guckt, gibt es minimale Flashlight aus der rechten unteren Ecke. Grund dafür ist, dass Sony auch in der Ecke LED's verbaut und hier etwas zu viel Licht auftreten kann. Samsung löst dies, indem sie dort LED's weglassen - dafür hat man bei hellen Bildern in den Ecken dann kleine schwarze Flecken. Zurück zum Sony: Das ganze ist so gering, dass es mich wirklich nicht stört. Daher kann ich hier nur sagen: Top! Ich bin begeistert!

Ton:
Zunächst, bei mir läuft der Ton über meine HiFi-Anlange, der Fernseher ist am AVR (Yamaha RX-V771) angeschlossen. Für mich klingen beide Fernseher gleich schlecht... :D Für mich wären die integrierten Lautsprecher bei beiden Geräten nichts, einen Unterschied zwischen Sony und Samsung konnte ich hier nicht ausmachen. Wenn man aber den Ton über ne HiFi-Anlage nicht gewohnt ist, dürfte er okay sein. Wirklich viel kann man von solch kleinen Lautsprechern aber nicht erwarten.

Fazit:
Beide Geräte sind prinzipiell (sehr) gut. Beide haben eine gute Optik, ein gutes Bild, gutes 3D und eine gute Software. In fast jedem dieser Bereiche ist Sony aber für mich einen Zacken besser, das Gerät wirkt einfach weiter entwickelt, bei Samsung hab ich häufiger das Gefühl, dass sie noch nicht zu 100% ausgereifte Technik auf den Markt werfen. Völlig unten durch ist Samsung für mich aber wegen der beschriebenen Flashlight- & Clouding-Probleme, deshalb bekommt er auch nur zwei Sterne.
Dem Sony kann ich mit gutem Gewissen fünf Sterne geben, für diesen Preis ist es ein absolut geniales Gerät!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter 50" TV mit noch besserer MKV Wiedergabe!, 10. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Eins vorweg, jeder Fernseher hat positive wie auch negative Eigenschaften und ich möchte nur meine persönlichen Eindrücke wiedergeben und auf einen SEHR positiven Punkt näher eingehen. (MKV)
Mein vorheriges Gerät war ebenfalls ein Sony, aber nur 40" und ohne 3D.

+Der Schwarzwert gegenüber dem alten TV (ebenfalls schon Edge-LED) ist phänomenal besser!
+Der TV reagiert sehr schnell auf Eingaben.
+Das Fernseher startet auch schnell.
+Integriertes WLAN
+Die Bedienung empfinde ich als sehr intuitiv und einfach.
+Der passive 3D-Modus ist sehr gelungen, funktioniert aber nur bei 3D Quellen.
(+Was mit Kleinkindern ein extra Pluspunkt ist, so wird nicht aus Versehen ein 3D Bild aus 2D Quellen erzeugt. Kinder bis zum 10 Lebensjahr sollen, wegen evtl. bleibender Schäden, ja kein 3D schauen!)
+PS3 läuft ohne erkennbares Input-Lag und kann mit der TV-Fernbedienung genutzt werden (z.B. bei Blu-Ray Wiedergabe sehr nützlich)
+PS3 3D Spiele laufen natürlich ohne Probleme (der Fernseher erkennt, das die PS3 ein 3D Signal sendet und schaltet automatisch in den 3D Modus um)
+Der Fernseher an sich ist eine Augenweide und mit einer Rahmenbreite von ca. 10 mm sieht er einfach nur richtig edel und wesentlich teurer aus als er ist.
+4 passive 3D Brillen sind im Lieferumfang enthalten.

-/+ Die Anschlüsse sind etwas schwer zu erreichen, gerade wenn man einen USB-Stick anschließen möchte, muss man halb hinter das Gerät klettern.
-/+ Der Standfuß ist extrem edel und gleichzeitig auch als Wandhalterung nutzbar. Persönlich möchte ich keine Wandhalterung nutzen, aber wer schon Eine hat und diese natürlich mit VESA Bohrungen versehen ist, kann diesen TV nicht aufhängen. Außer man ordert über den Sony Service einen VESA Adapter (Info steht im Produktdatenblatt)
-/+ Die Presets für die Bildeinstellung werden komischerweise nicht automatisch gewählt, auch wenn "automatisch wählen" aktiv ist. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn man eben noch einen Film geschaut hat und nun die Konsole anschmeißt. Also immer schön drauf achten, dass beim Gaming, auch der Game Modus aktiv ist.
-/+ Betriebsanleitung nicht als Handbuch. Stört mich jetzt weniger, halt ein Stück Baum gespart (Wozu hat man denn Internet?)

-Das beworbene "Wireless Mirroring" funktioniert nur mit Sony Xperia Tablets/Handys! Das find ich wirklich dämlich, da ich die Funktion gerne mal mit meinem iPhone ausprobiert hätte..
-Das Display spiegelt, was vor allem im direkten Vorgängervergleich auffällt. Für das beste Ergebnis sollte es also abends, oder dunkel, sein.

Ohne Bewertung:
Da ich den TV über meinen Receiver befüttere kann ich weder was zum Ton, noch etwas über seine Empfangstuner sagen, da dies über externe Geräte läuft.

----------------------------

So jetzt aber zum allerwichtigsten Punkt, der für mich Kaufentscheidend war!
Der Fernseher beherrscht das MKV-Format! Für mich, der gerne auch mal einen Anime schaut, ein wichtiger Punkt.

v--Das hier sind 5 Bonus-Pluspunkte!
+++++Der Prozessor ist schnell genug um, ACHTUNG HIER WIRDS INTERESSANT, eine 13GB große "1080p Half-SBS DTS x264" Datei mit über 2h Lauflänge von einem USB 3.0 Stick (NTFS formatiert) in voller Länge Sync wiederzugeben! (Man beachte, das man HALF-SBS, über die 3D Taste zu einem 3D Bild zusammenführen kann)

Wer versteht was ich da gerade geschrieben habe, der wird wahrscheinlich dankbar für diese Information sein.

Fazit:
Allein wegen der MKV Wiedergabe wäre der Fernseher sein Geld wert, aber er überzeugt auch durch alle anderen genannten Punkte.
Die 3D Wiedergabe über Blu-Ray oder MKV ist ein besonderes Schmankerl, welches ich nicht mehr missen möchte.

Alles in allem: "Isch liebe der Gerät und es arbeitet praktisch Schweißfrei!"

Gut gemacht Sony!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DVB-S UNICABLE ( SCR )TAUGLICH !!! MKV Wiedergabe gut, 18. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Hallo,
ich möchte hier auf die Funktionen eingehen die mir in den anderen Rezensionen und sogar in der Produktbeschreibung des Herstellers fehlen.
Ich habe den TV mit dem Samsung 55er 6500er Reihe verglichen und mich für den Sony entschieden da dieser im Gesamtpaket ausgewogener war.
Bild: sehr natürliche Farben, HD Material wird brilliant wieder gegeben und sogar SD Material sieht wirklich sehr gut aus.
3D Funktion: Verschiedene Blockbuster getestet. Der 3D Effekt wie Tiefe wird wunderbar mit dem räumlichen 3D Effekt ( Partikel in Avatar z.b. ) adaptiert.
Bei dem Samsung mit aktiver Technik hatte ich mehr den tiefen Effekt als den räumlichen Effekt vernommen ( Gleiches Bildmaterial)
Die Brillen sind bei beiden Fernsehern OK und leicht. Bei dem Samsung der bittere Nachgeschmack die Batterien irgendwann wahrscheinlich dann wenn man etwas sehen möchte zu tauschen.

DVB-S: Ja !!! Er beherscht das Unicable System !!! - Und das ziemlich gut . Die Umschaltzeiten sind sehr kurz so das ein zappen möglich ist. Ganz großes Kino !

Prozessor: Auf die ganzen apps möchte ich nicht eingehen aber der Prozessor bei den smart TV Anwendungen ist einfach agiler als beim Samsung. Dort habe ich einige Ruckler vernommen.

DLNA:
Ich betreibe den TV über WLAN an einem DLNA Server. 16 GB HD Videos werden durch 2 dicke Betonwände gestreamt. Das verbaute WLAN Modul ist sehr gut.
Leidiges Thema DLNA: Wer HD Filme mit DTS Ton übertragen möchte kommt nicht um ein umkonvertieren via DLNA Server on the fly herum oder man kodiert die Audiospur in AC3 5.1 wenn man über einen AV Receiver via HDMI Surround sound haben möchte.
Da wurde wieder an der DTS Lizenz gespart ( Keine Ahnung )
Der Film kann aber trotzdem abgespielt werden und die DTS spur wird zu einem Stereo downmix.

PVR und externe Festplatte: Wenn man die Aufnahmefunktion nutzen möchte muss man die Festplatte an dem TV registrieren. ( Platte wird u.a.formatiert !! ) TV Aufnahmen und Programmierungen funktionieren einwandfrei.
Umschalten während dessen natürlich nich - da single Tuner.
Nettes feature: auf der Fernbedienung ist eine Pause Taste hinterlegt. Wenn die gekoppelte HDD angeschlossen ist kann man diese für Timeshift nutzen.
Der USB Port - Keine Dauerspannung - schaltet ca. 5 Minuten nach ausschalten des Fernsehers sich selbst ( und die angschlossene HDD ) ab.

Negativ: die SEN Taste auf der Fernbedienung. Wieviel Reiswein haben die beim Layout der FB getrunken. Das geht besser.
Negativ: 64GB USB 3.0 Stick wurde nur einmal erkannt.

Demnächst möchte ich den TV an die Wand hängen. Bin mal gespannt wie das mit dem umgebauten Standfuß funktioniert.

Hoffe einigen geholfen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super TV, auch VESA ist kein Problem!, 12. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Zum TV wurde ja schon genug gesagt, daher nur mal kurz was mir vor allem ins Auge fiel:

+SEHR GUTER Schwarzwert
+Flashlights und Clouding fast null. Wirklich auch ohne Licht und bei schwarzem Bild kaum bis garnicht sichtbar!
+Unglaublich geringe Reaktionszeit im Spielemodus, kein Unterschied zu meinem PC Monitor!
-An den Seitenrändern ist das Bild zum Rand hin etwa über 1cm zunehmend dunkler, fällt aber nur bei fast weiß bis weißem Bild auf.

Tip bezüglich VESA Halterungen:
Um den TV an solchen zu befestigen braucht ihr nur folgendes:
2x M5x50 Schrauben
2x M6x50 Innengewinde Abstandsbolzen
2x M6x30 Gewindestifte
2x M6x20 Schrauben
Passende Beilagscheiben

Die Stifte kommen in die oberen 2 Löcher, darauf die Bolzen.
Dann kann man jede VESA-Halterung, die variable Lochabstände unterstützt(etwa 29x32cm (bxh) grob gemessen), an den 2 Bolzen und den Löchern(M5) für die Standfußbesfestigung anbrigen.
Je nach Halterung sind natürlich noch verschiedene Beilagscheiben nötig.
Mein TV hängt so nun an der schon vorhandenen Halterung. (Siehe Kundenbild)
Der Adapter von Sony kostet ~25€, die Schrauben habe ich für 2,50€ im Fachladen gekauft ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erster Eindruck: SUPER TV, 1. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich nun 3 Monate lang immer Test's gelesen habe, 3-4Modelle rausgepickt hatte, und täglich auf neue Rezensionen gewartet habe, ist es auch bei mir der Sony KDL50w685 geworden.
Grund dafür war, dass ich die Chance hatte, und den SONY KDL50w685 für 749€ bekommen habe. Da zögerte ich nicht!
Abgelöst wurde dadurch dann mein 4 Jahre alter Toshiba Regza37 Zoll Full HD TV.
Zu Hause dann direkt die Xbox One und mein Receiver angeschlossen, und wie bei jedem neuen Tv der Schock, unzufrieden mit dem Bild, und egal was man verstellt, es wird einfach nicht so, wie man es sich vorstellt.
Mein Sitzabstand beträg momentan 2,5m.
Nach nun insgesamt 3-4Stunden Bildoptimierung habe ich die für mich fast perfekten Bildeinstellungen für die Xbox im Spielemodus und in der Blueray App im Modus Film erreicht, es fehlen nur 1-2 kleine Feinheiten noch =)

=============================================================================
Das Bild & der Ton: an sich ist das Bild (nach feintuning) TOP!, den Schwarzwert finde ich überragend, da gibt es überhaupt nichts zu meckern, Schwarz ist auf diesem Tv Schwarz!!
Auch die Bedenken 200Hz XRM wären gegenüber mehr Hz von anderen Herstellern zu wenig, waren für die Katz!
Ich sehe selbst bei blitzschnellen Bewegungen keine Unschärfe!
Ich habe keinerlei Probleme mit Clouding oder Lichthöfen, denn darüber hat man ja vor dem Kauf in verschiedenen Modellen viel gelesen.
Das einzigste was ich gestern hatte, war einmal ein kleiner kurzer Ghosting Effekt bei dem Film Polarexpress, aber da es sich hier um 3-4Sekunden handelt, finde ich das nicht wirklich erwähnenswert, viel zu gut und atemberaubend sind die 3D Effekte.
Was ich auch TOP finde ist, dass der Tv nach Einschalten direkt bereit ist, innerhalb von 1ner Sekunde.
Der Ton war für mich unwichtig, da ich seit 5 Jahren Tv Sound über den Kopfhörer-Ausgang mit 2 Lautsprechern und einem Subwoofer empfange, egal von welcher Abspielquelle.
Das würde ich sowieso jedem empfehlen denn so eine zufriedenstellende 2.1 Anlage gibt es für 30-40€, alternativ eben ein 5.1System oder eine Soundbar.
Mit den Anschlussmöglichkeiten komme ich sehr gut zurecht, wem 2HDMI Schnittstellen zu wenig sind, kann sich ein HDMI Splitter kaufen, auf denen KEIN Qualitätsverlust zu sehen ist (20-30€) und welche aus einem HDMI Anschluss 3HDMI Anschlüsse machen.
Was ich total überraschend finde, und was mich heute noch richtig erfreut ist, dass der Tv wirklich ein beeindruckend Echtes Bild vorweißt, selbst wenn man sehr schräg drauf guckt.. kaum Verlust zu sehen.

===============================================================================================
=> 3D habe ich gestern direkt getestet, 45 Minuten der Polarexpress 3D und 30 Minuten A Very Harold & Kumar Christmas 3D sowie über Youtube 3D-Testvideos von 2 anderen Herstellern.
Für mich ist 3D Neuland, daher hat mein subjektiver Eindruck wohl wenig Aussage.
Zunächst: Ich habe vergleichend im Vorfeld viel gelesen über Vor-Nachteil von Active 3D und Polarisation & habe oft gelesen bei Polarisation wäre das Bild nicht in voller Auflösung, aber ich bin ein Grafik-Freak und kann euch sagen, der Unterschied zwischen einer normalen Blueray DVD und einer 3D mit den Polarisationsbrillen ist für mich sowas von gering, dass ich das Wort ,,nur die Halbe Qualität'' niemals im Bezug darauf erwähnen würde, denn das Bild ist selbst mit Polarisationsbrillen TOP, egal ob ich im dunklen schaue, oder meine Stehlampe anmache, die genau Rechts von meinem KDL50w685 steht. 0 Unteschied bei den Lichtverhältnissen!!!!! (Wurde auch oft bemängelt) Außerdem guckt man 3D Filme doch wenn wir ehrlich sind in der Regel eh nur selten.
Wer viele 3D's gucken will, sollte sich vor dem Kauf immer Rezensionen durchlesen, bevor man sich ein 3D Film erwirbt, denn es gibt leider viele Filme, bei denen nur 2-3 erwähnenswerte 3D Effekte vorkommen.
Die guten Filme, wo man dauerhaft 3D Effekte hat, haben in der Regel auch immer 4 - 5 Sterne als Bewertung!
Die Brillen sitzen sehr bequem.
Der Effekt ist für mich Genial, allein schon in einem Vorspann von egal welchem Film, wenn der Schriftzug des Filmes genau vor deiner Nase schwebt.
Bei A very Harold & Kumar Christmas, blieb mir die Spucke weg, da wird zu Anfang ein Asiate mit Eiern beworfen, welche dir als Zuschauer direkt vor die Nase fliegen, eine andere Person Raucht ein Tütchen und stoßt ein Ring aus, der aus dem Fernseh herauskommt und genau vor deinen Augen landet.
Ich habe das gestern 4x wiederolend angeschaut und bin jetzt ca 12Std danach immer noch geflasht von den Effekten, GEILE SACHE!!!!!

===================================================================================
=> USB Anschluss: Geschaut habe ich die 2 3D Filme über eine an dem USB-Port Angeschlossene 500GB Festplatte, sehr Übersichtlich und völlig Problemlos!!
Klar weiß ich, dass ich den USB-Port auch anderweitig (Aufnahme) benutzen kann, dies kommt aber mit der Zeit und muss alles noch getestet werden.

============================================================================================
SMART-TV: Auch oft bemängelt bei Tv's, die Smart-Tv funktion. Ich habe diese Funktion bisher mal eine Stunde lang ca. durchgeschaut und bin mit der vorhandenden Auswahl zufrieden. Mediatheken sind für mich Sinnvoll, für Youtube & Facebook etc habe ich und viele andere auch, ja sowieso ein Tab oder Smartphone, von daher habe ich das nur kurz getestet und es Funktioniert tadellos!
=============================================================================================================
Fazit: => Auch wenn mir noch viele unentdeckte Sachen wie z.B Screen-Spiegelung von Smartphone oder Tab, USB Record usw fehlen, beurehe ich den Kauf dieses Tv'S nicht!! Er war das Geld Wert und ich werde mit ihm zu 100% noch ein paar Jahre Spaß haben.
Wer mit dem Gedanken spielt, sich den Fernseher zuzulegen, dem kann ich nur sagen: PREIS-LEISTUNG STIMMT ZU 100%!!!!

============================================================
HELP?: Das einzigste Problem was ich bisher habe ist, die HD-Sender über DVB-S mit Cl+ Modul zu Empfangen, um mein Receiver auf HDMI Steckplatz 1 loszuwerden, vllt hat hier jemand ein Tipp für mich! :-)
Ich kann über DVB-S per Modul zwar alle Sende in Normalauflösung sehen, jedoch kommt bei HD Sendern (bei ab mir Programmplatz 0040) nur ein Schwarzes Bild, daher gucke ich TV bisher noch über mein HD Receiver.
Vllt kann mich jemand Aufklären, wo mein Fehler liegt.

ISCH LIEBE DER GERÄT JETZT SCHON!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Review aus der Sicht eines Fußballfans, 13. Dezember 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Vorab die Rezension wurde wesentlich ausführlicher als ursprünglich geplant. Wer ein kurzes Fazit möchte, kann einfach bis zum Ende des Textes scrollen. Des Weiteren sei gesagt, dass diese Review lediglich meine persöhnliche Meinung widerspiegelt und Dinge wie Design oder Bildqualität subjektiv betrachtet werden müssen.

Nachdem mein alter Plasma leider das zeitliche gesegnet (Glasscheibe gesprungen) hat, musste ein neuer Fernseher her. Zu diesem Zeitpunkt war mir noch nicht bewusst, wie zufrieden mich jener bisher, trotz seines geringen Preises, durch seiner Bildqualität gemacht hat.
Er hatte zwar mit typischen Plasmaprobleme wie, leichtes Einbrennen von Logos, Doppelkonturen bei 3D, sehr hohem Stromverbrauch (max. 350W) und einem permanenten Summen zu kämpfen, doch die Bildqualität gerade was Fußball betrifft war wirklich mehr als gut. Dafür blieben typische LED-Probleme wie Clouding, Lichthöfe, Banding und vor allem DSE (Dirty Screen Effect -> welcher mich dazu veranlasste im Nachhinein 2 Fernseher zu tauschen, später dazu mehr)erspart.

Somit war die erste Frage: Was sollte der neue Fernseher alles können?

In meinem Fall waren dies folgende Punkte:

- sehr gutes Bild, vor allem was Fußball schauen und Fifa auf der Konsole betrifft
- geringerer Stromverbrauch
- nicht so empfindlich und nachtragend wie mein alter Plasma (z.B. einbrennen und der Glasscheibenbruch, welcher bei jedem meiner alten Flachbildfernseher gewiss nicht aufgetreten wäre)
- Smart TV
- integriertes WLan
- passive 3D Technik
- ein ansprechendes Design

Danach konnte meine Wahl nur noch auf einen LED-TV fallen und mit der Suche nach jenem, habe ich mich dann im Internet, allem voran bei Amazon, auseinandergesetzt. Als erstes viel meine Wahl auf ein Konkurrenzprodukt, welches durch seine Ausstattung sowie den Rezensionen glänzen konnte. Der Fernseher wurde bestellt und wurde nach 4 Tagen bei mir angeliefert. Hier fasse ich mich dann mal kurz, denn der Fernseher ging zurück und das obwohl das Blu-Ray sowie das HD Bild fantastisch war. Beim ersten mal Fußball schauen sind mir sofort die Schlieren über dem kompletten Bild aufgefallen (DSE). Es war einfach unerträglich, da es mir jede Freude an einem Fußballspiel nahm und somit wurde der Fernseher umgehend getauscht. Nach ein paar Tagen war der neue da, die Schlieren wurden minimal besser, aber Fußball schauen machte nach wie vor keine Freude und dieser Fernseher ging dann auch zurück. An dieser Stelle vielen Dank an Amazon wegen des unkomplizierten Umtausches und der schnellen Erstattung.

Die Suche begann wieder von vorne, dieses Mal zusätzlich noch in Märkten vor Ort. Mir wurde an dieser Stelle gesagt, dass man DSE nur mit einer höheren MHZ Zahl vermeiden kann. Nichts desto trotz habe ich mich anhand der Bewertungen und des Bildes vor Ort dann für dieses Model entschieden und möchte nun nachfolgend meine Erfahrungen schildern.

Das Gerät wurde Dienstag bestellt und dank Prime schon am nächsten Tag geliefert. Die Anlieferung erfolgte dieses Mal nicht per Spedition sondern mit DHL.

Als erstes komme ich zum Lieferumfang:

- Fernseher
- Standfuß
- 2 Platten um den Standfuß mit dem TV zu verbinden
- 4 Schrauben
- Zubehör um aus dem Standfuß eine Wandhalterung zu machen
- 4 passive 3D Brillen in schwarz
- Fernbedienung
- Montageanleitung und sonstige Anleitungen

Fernseher wurde in der Mittagspause schnell ausgepackt und mit Hilfe eines Kreuzschraubendrehers zusammengeschraubt, was zusammen max. 10min gedauert hat. Danach konnte er sich ca. 5 Stunden an die Raumtemperatur gewöhnen (was nach Aussage eines befreundeten Elektrikers wichtig ist) und wurde nach der Arbeit aufgestellt, angeschlossen (HDMI 1 -> 5.1 Receiver, mit angeschlossenem Sky HD Receiver, PS3, Wii U, Phillips Mediaplayer / HDMI 2 Xbox 360) und eingerichtet. Die Initialisierung (inkl. WLan einrichten) ging schnell und selbsterklärend von statten und sollte dementsprechend kaum Probleme bereiten.

Nun komme ich zur Bewertung im Einzelnen.

Design:

Der Rahmen ist sehr schmal gehalten und aus Aluminium, wirkt und fühlt sich deshalb sehr hochwertig an.Der Standfuß ist ebenfalls aus Metall und wirkt recht unstabil, fast gebrechlich. Dem ist aber nicht so, der TV steht enorm sicher. Die Rückseite ist fast komplett aus Kunststoff.

Negativ zu erwähnen ist lediglich, dass man den Standfuß auf Grund der Bauart nicht drehen kann, was für mich jedoch unerheblich ist.

Fazit: 5/5 Sterne

Verarbeitung:

Alle Komponenten sind sehr hochwertig, er weißt keinerlei Spaltmaße auf und es steht auch sonst nichts über, was gerade bei der Benutzung von Kunststoff schon mal vorkommen kann.

Fazit: 5/5 Sterne

Anschlüsse:

Es sind wie bekannt relativ wenig Anschlüsse vorhanden, was mir jedoch von vorne herein bewusst war und wegen meines 5.1 Receivers keine Probleme darstellt. Im Einzelnen sehen die Anschlüsse wie folgt aus:

- 2 HDMI
- 1 Scart
- 1 USB
- 1 optisch (Toslink)
- 1 LAN
- 1 Antenne

Es hätten sicherlich mehr sein können, gerade was HDMI betrifft, aber ich komme so absolut zurecht und es war mir wie erwähnt von vorneherein bewusst.

Fazit: 4/5 Sterne

Bedienung (inkl. Fernbedienung):

Am Anfang wirkt das Menü recht unübersichtlich, was ebenfalls die Fernbedienung betrifft. Der Fernseher bietet hierfür jedoch unter i-Manuel eine Anleitung welche einem die Bedienung näher bringt, was sicherlich sich als hilfreich und sinnvoll erweisen kann. Ich für meinen Teil mache das immer nach dem Konzept „learning by doing“ und habe mich schnell an das Menü und die Fernbedienung gewöhnt. Man erreicht schnell die Bildeinstellungen, das Smart Menü und alle anderen wichtigen Punkte. Wobei man nicht leugnen kann, dass viele der Fernbedienungstasten auf dem ersten Blick fragen aufwerfen und man sich erst einmal damit beschäftigen muss. Mit ein wenig Übung findet man sich dann aber zurecht und von meiner Seite aus ist alles in Ordnung.

Fazit: 4/5 Sterne

Smartfunktionen:

Die Smartfunktionen sind über eine eigene Taste auf der Fernbedienung sofort zu erreichen. Aktuell gibt es lediglich ca. 250 Apps, aber die wichtigsten sind dabei und das Angebot wird gemäß Internetforen stetig erweitert. Hier eine kurze Auflistung der wichtigsten Dienste:

Fernsehen: Sat1, Pro7, Kabel1, Sixx, Tagesschau und weitere ausländische
Video on Demand: Maxdome, Lovefilm
Nachrichten: Bild
Social Network: Facebook, Skype
Spiele: Minigolf, Solitär, Sudoku, Snake
Sonstige: Opera Browser, Ebay, YouTube, Music Unlimited, Picasa, Podcasts

Aktuell fehlt leider eine App für Watchever, welche sich aktuell aber in Bearbeitung findet. Die Bedienbarkeit der Apps per Fernbedienung ist von Anwendung zu Anwendung unterschiedlich und teilweise gewöhnungsbedürftig, aber mit ein wenig Übung durchaus gut. Der eingebaute Internet-Browser läd relativ zügig, ist mit der Fernbedienung aber nicht gerade intuitiv zu steuern. Es ist schön, dass er existiert, aber für sowas gibt es Notebook, Tablet oder Smartphone.
Generell machen die getesteten Apps aber Spaß und sind ein netter Zeitvertreib, sind für mich aber nur ein positiver Nebeneffekt.

Fazit: 4/5 Sterne

Mediaplayer:

Der eingebaute Mediaplayer gefällt mir sehr gut. Nach dem Anschließen eines USB Mediums wird man zuerst nach der Art der azuzeigenden Medien gefragt und hat die Auswahlmöglichkeiten Foto, Musik und Video. Je nach Auswahl wird dann nur die Art von Daten angezeigt, die man ausgewählt hat und die in keinem Ordner liegen. Denn die Überordner werden trotz Auswahl ebenfalls angezeigt, deshalb empfiehlt es sich evtl. die gewünschten Dateien direkt z.B. auf den USB-Stick abzulegen, denn dann werden auch nur die gewünschten Daten angezeigt und es wirkt übersichtlicher. Generell empfinde ich die Ansicht aber sehr schön und übersichtlich, die Daten werden sehr schnell geladen und es stehen auch mehrere Möglichkeiten zum sortieren zur Verfügung. Im Test hat der Fernseher alle Formate erkannt und problemlos abgespielt. Hauptsächlich waren dies avi, mkv und mp4 Dateien, was auch bei den meisten die gängigsten Formate sein dürften. Über die Fernbedienung kann wie gewohnt vor- oder zurückgespult, pausiert, oder gestoppt werden. Lediglich eine Go-To-Funktion konnte ich nicht finden, was ich aber nicht als Nachteil Empfinde, da dafür die Möglichkeit besteht über die rechts und links Tasten extrem schnell vor zu spulen. Für einen 90 Minuten Film bedarf es hier gerade einmal gut 5 Sekunden um vom Anfang bis zum Ende zu kommen. Ich bin aktuell sehr zufrieden und werde den Mediaplayer öfters nutzen. Prinzipiell kann ich meinen aktuellen externen Mediaplayer vollständig ersetzen.

Fazit: 5/5 Sterne

Ton:

Auf wunsch habe ich diese Kategorie noch nachträglich eingefügt.
Da ich den Fernseher an einen 5.1 Receiver angeschlossen habe, konnte ich den Ton nicht wirklich beurteilen. Vor allem wenn man sich seit Jahren an ein solches System gewöhnt hat, kann man kaum eine faire Aussage zu treffen.

Ich werde aber dennoch versuchen Ihnen meine Meinung zu schildern.

Der Sony hat einige Einstellungsmöglichkeiten was den Ton betrifft und diese sehen wie folgt aus:

Ton-Modus: Standart, Kino, Sport, Musik, Spiel, Komprimierter Ton
Klangverstärker: Ein oder Aus
Equalizer: hier können die folgenden Tiefen und Höhen (100Hz, 200Hz, 500Hz, 1Khz, 2Khz, 5Khz, 10Khz) jeweils von -12 bis +12 geregelt werden
Stimme hervorheben: von -6 bis +6
Fortschrittl. autom. Lautsch.: Ein oder Aus
Lautstärkeversatz: von -6 bis +6
Balance: hier kann von Links 12 bis rechts 12 reguliert werden

Ich habe jetzt zum Test einen Film mit AC3 eingelegt und die Standartwerte ledigich wie folgt geändert:

Ton-Modus: Kino
Klang-Verstärker: Ein
Stimme hervorheben: Max
100HZ und 200HZ: Max um den Bass zu erhöhen

Der Sound klingt nicht blechern und ist auch klar. Besonders gefällt mir die Möglichkeit die Lautstärke der Stimmen zu regulieren, da in manchen Filmen die Stimmen zu leise sind bzw. vom Sound überdeckt werden.

5.1 Sound kann man nicht erwarten und auch keinen all zu starken Bass. Man kann sicherlich auch noch mehr herauskitzeln, aber was Audio-Einstellungen betrifft bin ich definitv kein Fachmann. Ich für meinen Teil finde den Sound für einen Flachbildfernseher dennoch gut bis sehr gut und auch der Bass ist absolut ausreichend. Letzteres liegt wahrscheinlich an der Bauweise. Da zwar der Rahmen an sich dünn gehalten ist, aber auf der unteren Rückseite ein gewissen Volumen für die Tonausgabe geschaffen wurde, wie man auf Bild 11 von Amazon erkennen kann. Es mag Flachbildfernseher mit besserem Ton geben, ich finde Ihn aber überraschend gut und meine 3 alten Flachbildfernseher konnten da definitiv nicht mithalten.

Fazit:4,5/5 Sterne

Nun zur alles entscheidenden Kategorie.

Bildqualität:

Der zuerst getestete Fernseher litt sehr unter DSE (Dirty Screen Effect) weshalb er zurück ging und wurde mir von Amazon umgehend ausgetauscht. Der zweite Fernseher war etwas besser, bei einem einfarbigen Hintergrund und Kameraschwenks war der Dirty Screen Effect aber wieder zu sehen, was gerade wegen Fußball ein absolutes No-Go war. Ich konnte so kein Spiel genießen und er ging wieder zurück. Da der erste Fernseher 400MHZ hatte und man mir sagte, dass dieser Effekt nur mit einer höheren MHZ vermieden werden kann, war ich anfangs etwas besorgt habe aber anhand der guten Bewertungen trotzdem bestellt. Gleich vorweg der Sony hat weder DSE (es liegt halt doch nicht nur an den MHZ), noch Banding, Doppelkonturen oder Clouding. Er weist lediglich leichte Lichthöfe Links und rechts auf, welche mir bisher aber noch während keinem Film aufgefallen sind. Bisher habe ich sie immer nur beim anschalten und dem damit verbundenen schwarzen Bild gesehen. Nun zu der generellen Bildqualität. Das Standard Bild war schon gut, aber es gibt eine Menge an verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten und nach ein wenig probieren bin ich mit dem aktuellen Ergebnis absolut zufrieden…nein um ehrlich zu sein begeistert! Die SD Sender sehen im Vergleich zu meinem alten Plasma wesentlich besser aus. HD über Sky ist hervorragend und Blu-Ray‘s sind ein Augenschmaus. Die Farbbrillanz ist gigantisch und es war gestochen scharf, vor allem wenn man Filme wie „Die Fantastische Welt von OZ“, „Pacific Rim“ oder „Monster Uni“ schaut. Selbst vom Schwarzwert ist der Sony meinem alten Plasma überlegen und dem zuvor getesteten Model sogar Hochhaus. Erwähnt werden muss noch, dass der Fernseher spiegelt. Zwar nicht so sehr wie mein alter Plasma, aber dennoch merklich. Was mich aber gewohnheitsbedingt nicht stört.
So macht auch endlich Fußball schauen wieder richtig Spaß und jenes ist für mich auch der ausschlaggebende Grund den Fernseher zu behalten.
Was den 3D Effekt betrifft so bin auch hier absolut zufrieden, er macht ein tolles Bild, es sind keine Doppelkonturen zu erkennen und der 3D Effekt ist deutlich sichtbar. Getestet wurde mit „Sammys Abenteuer“, „Pacific Rim“, „Drachenzähmen leicht gemacht“ und Sky 3D. Die mitgelieferten Brillen sind leicht und angenehm zu tragen und Weitere günstig in der Anschaffung. Ich werde mir jetzt auf jeden Fall öfters mal einen 3D Film anschauen. Es ist lediglich negativ zu erwähnen, dass keine 2D zu 3D Konvertierung möglich ist, welche ich aber auch beim alten Plasma schon nicht genutzt habe und nur als wenig sinnvoll empfinde. Des Weiteren kann man leider nur wenig Einstellungen vornehmen, eine Tiefenregulierung gibt es nicht und auch der Wechsel von R/L auf L/R ist nicht möglich, aber da für meinen Geschmack eh alles perfekt ist, gibt es von meiner Seite keine Beanstandung.
Ebenfalls wurde noch die PS3 getestet, welche auch ein hervorragendes Bild machte und keinerlei Input-Lag vorzuweisen hatte.

Fazit: 5/5 Sterne -> hier würde ich aber auch deutlich mehr vergeben!

Ich kann diesen Fernseher jedem Empfehlen, der gerne Fußball schaut und PS3 spielt. Aber auch normale Fernsehernutzer werden dank der Bildqualität, allem voran der Farbbrillanz und des super Schwarzwertes auf Ihre Kosten kommen. Wem die wenigen Anschlüsse (2 HDMI, 1USB), der nicht drehbare Standfuß und das etwas stärker spiegelnde Display nichts ausmacht, der bekommt für unter 900 EUR einen hervorragend verarbeitenden Fernseher, der in dieser Preisklasse seines Gleichen sucht.

Ich hoffe ich konnten Ihnen Helfen und stehe gerne für weiter Fragen zur Verfügung. Bei Bedarf kann ich auch gerne meine aktuellen Bildeinstellungen posten,welche als Anhaltspunkt genutzt werden können.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Rauh

Edit: Die ursprüngliche Rezension wurde um die Kategorie Ton erweitert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony OFFENSIVE, 31. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Sony hat es geschafft: Einen Fernseher auf den Markt zu bringen, der preislich mit der Konkurrenz locker mithalten kann, jedoch qualitativ alles andere als minderwertig ist. Dafür wurde sichtlich an einigen Ecken geschraubt und gespart, glücklicherweise an den richtigen, wie sich herausgestellt hat!

Das Netzteil wurde einfach extern verbaut, die Anzahl der Anschlussmöglichkeiten wie USB oder HDMI wurde zudem aufs Minimum verringert, ebenso wie der Standfuß, der sehr schmal ist, jedoch einen hochwertigen Eindruck aufgrund des Metalls vermitteln kann. Dass dieser auch als Wandhalterung genutzt werden kann, ist ohnehin eine geniale Leistung der Ingenieure.
Ein weiterer Abstrich ist meiner Meinung nach vielleicht auch die Bauweise auf der Rückseite, dass man sich den letzten unteren Part der Funktionalität untergeben hat und auf das Design verzichtet hat. Damit ist der kleine Buckel auf der Rückseite gemeint. Minimalisten und Designfans könnten hier leichte Abneigungen bekommen. Aus meiner Sicht ist dies jedoch wieder ein kluger Abstrich gewesen. Die Rückseite fühlt sich insgesamt jedoch aufgrund der rauen Oberfläche sehr robust an. Auch bei der Verpackung, in der der TV daherkommt, wurden sichtlich Kosten gespart. Auch das ist aus meiner Sicht sinnvoll, um den Preis drücken zu können.

Die weiteren Abstriche befinden sich im technischen Bereich. Z.B. kann der TV 3D, jedoch keine 2D-zu-3D-Konvertierung.
Außerdem kann der Sony Bilder maximal nur in 200 Hz Motionflow darstellen. Auch hierbei ist aus meiner Sicht an den richtigen Stellen gespart worden. Denn die Konvertierung werden nur wenige Kunden benutzen, ich z.B. bisher noch nie, und der Motionflow ebenso wie die Techniken von der Konkurrenz meiner Meinung nach eine Funktion, die ich bisher immer ausgeschaltet hatte, da sie ein beschleunigtes Bild mit Rucklern wiedergegeben hat.

Wo Sony jedoch nicht gespart hat: An der Bildqualität!
Das Schwarz ist hervorragend, die Farben brilliant und die Ausleuchtung meines Gerätes absolut homogen. Mir ist bisher nicht eine Stelle aufgefallen, an der Clouding aufgetreten ist. Außerdem erscheinen mir die Bewegungen sehr flüssig. Ruckler sind mir hierbei nicht aufgefallen. Auch vertikale oder horizontale Streifen bei schnellen Sequenzen, die manche Fernseher leider haben, besitzt dieser Sony nicht. Zudem ist die Helligkeit so gut, dass das Bild sogar tagsüber sichtbar ist.
Einziger Schwachpunkt wäre vielleicht der Blickwinkel, der aufgrund des ausgewählten Panels von AUO leider geringer ist als bei einem IPS-Panel. Dafür besitzt dieser Fernseher eben die anderen bereits erwähnten Vorzüge.

Die Menüführung läuft absolut flüssig und aus meiner Sicht ist sie übersichtlich. Auch die Bildschirmspiegelung mit Nexus-Geräten lief flüssig und einwandfrei.

Von Smart TV oder sonstigen Apps, die für mich zu wenig Langzeitmotivation besitzen -ob nun am Smartphone, Tablet oder TV- halte ich insgesamt nicht viel und habe diese daher bisher nicht auf Herz und Nieren geprüft. Was mir jedoch wichtig ist, dass ich beim Entspannen auch mal schnell Musikvideos/ Youtube und sonstiges anschalten kann. Hierbei besitzt der Fernseher beispielsweise eine tape.tv-App. Eine weitere nennenswerte App ist Maxdome. Zudem bietet Sony die eigenen Dienste von Sony Entertainment Network an.
Was aber viel wichtiger zu nennen ist, bisher liefen alle getesten Apps, Anwendungen und Funktionen fehlerfrei! Den Hauch einer Spur von Softwarefehlern konnte ich nicht feststellen.

Zum Ton kann ich leider nicht viel sagen, da ich eine externe Anlage angeschlossen habe.

Mein Fazit: Wer Abstriche bei den o.g. Punkten in Kauf nehmen kann, der kann bedenklos zugreifen. Ein TV, der im Kern Hervorragendes leistet und -zu unseren Gunsten- an klugen Stellen gespart hat, um preislich mit der Konkurrenz mithalten zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It's a.....Sony :-), 14. März 2014
Von 
Andreas Steiner (IGLING, BAYERN Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Ich wechsle meine Fernsehgeräte im 3-4 Jahresrythmus immer aus, diesmal ist es ein Sony KDL 50W685 geworden der meinen alten 46" Samsung LE46C750 ersetzen soll..... und das macht er richtig gut!

Zuersteinmal das Bild:

Ich sitze ca. 2,5 Meter weg vom TV, bei HD ist das Bild Tip Top und knackscharf, bei SD Material sehr gut.
Meiner Meinung nach etwas besser als bei meinem alten Samsung und um Längen besser als bei meinem 52" Philips den ich im Wohnzimmer stehen habe.
Auch konnte ich kein Clouding oder durchscheinende LED's bemerken, die man bei meinem Samsung bei dunklen Bildern doch recht störend wahr nahm...
Auch die Voreinstellungen vom Bild sind Sony gut gelungen wie ich meine.
Sony hat hier also sehr gute Arbeit geleistet!

Bild ***** 5 Sterne!

Zum Ton/ Lautsprecher :

Aufgrund der sehr flachen Bauform des TV's darf man kein Klangwunder erwarten, dachte ich.
Und ich dachte richtig. Für normalen Fernsehsound sind sie jedoch vollkommen in Ordnung.
Die Töne klingen für LCD TV Verhältnisse recht voll und rund, ich hab da schon einige Flatscreens Gesehen/gehört, die das wesentlich schlechter hinkriegen. Ich zu meinem Teil hab den Sony im Schlafzimmer stehen, und dafür reichen die Lautsprecher/Ton allemal, fürs Wohnzimmer würde ich jedoch eine Soundbar bzw. AV Receiver empfehlen.

Ton **** 4 Sterne!

Installation/ Einrichten des TV's :

Um mich kurz zu fassen, klappt einwandfrei und total einfach. Alle notwendigen Einstellung werden vom Fernseh selbst gemacht, Einbindung ins heimische WLan / NAS Laufwerke etc. funktioniert dank DNLA bestens und unkompliziert, alles wurde bei mir auf anhieb erkannt. So muß es sein, anstecken und ab gehts!

Installation ***** 5 Sterne!

Smart TV Funktion :

Etwas träge aber nicht langsam und funktioniert gut. Da ich aber für so etwas ein Apple TV benutze für mich weniger wichtig. Trotzdem hätte Sony hier ein paar PS mehr bei der CPU Leistung zulegen können. Wobei ich sagen muß das der Sony um Welten schneller agiert als mein 3 Jahre altes Samsung Gerät.

Smart TV **** 4 Sterne

Integrierter SAT Tuner :

Da ich meine Fernsehprogramme über Satellit empfange ist so ein integrierter Tuner natürlich praktisch. Wobei ich am Anfang meine Bedenken hatte bezüglich Umschaltzeiten, da man ja des öfteren gehört hat das die im TV integrierte Tuner recht gemütlich seien was das Umschalten aufs nächste Programm angeht. Für Leute die sich gern durchzappen ein No Go.
Also ließ ich mich überraschen, und ich wurde überrascht! und zwar positiv!
Zum einen ist die Sendersuche gut und die automatische Listensortierung der gefundenen Sender klasse. Alle Deutschen Free-tv sender werden automatisch auf die ersten Plätze gepackt. Man hat also nicht erst hundert gesperrte Pay TV oder Ruf-Mich-An Kanäle auf den vorderen Plaätzen die man nicht schauen kann bzw möchte. 1= ARD HD, 2=ZDF HD usw... So mag ich das!
Zu den Umschaltzeiten kann ich nur sagen....ich merke keinen deutlichen Unterschied zu meinem Sat Reciever! Prima!
Für mich ist der integrierte Tuner damit ein vollwertiger Ersatz für einen externen Sat Reciever und sogleich das Highlight des Sony's! Hierfür würde ich 6 Sterne vergeben, wenn es die geben würde!

Sat Tuner ***** 5 Sterne!

Standfuß / Aufhängung :

Das Teil hängt bei mir an der Wand, wofür man den mitgelieferten Standfuß als Aufhängung verwendet. Das funktioniert sehr gut und der TV hängt stabil an der Wand und lässt sich mit einfachen Handgriffen einhängen bzw abhängen. Einen Stern Abzug gibts aber, da Sony aus unerfindlichen Gründen auf eine VESA Kompatibilität verzichtet. Warum auch immer?!

Standfuß / Aufhängung **** 4 Sterne

Optik :

Top! Einfach Top! und Schick! Schmaler (ca. 1 cm) Alurahmen und geringe Bautiefe. Sehr hochwertige Optik! Was will man mehr!

Optik ***** 5 Sterne

Sonstiges :

Sony legt seinem TV noch 4 passive 3D Brillen bei, was ich nicht als selbstverständlich empfinde.
Die Fernbedienung ist Sony typisch (kennste eine,kennste alle :-)) und liegt gut in der Hand. Das Layout ist übersichtlich, ich komm sehr gut damit zurecht.

Alles in allem hat mich am meisten der integrierte Sat Reciever, die DNLA Funktionen sowie das sehr gute Bild und die edle Optik am meisten überzeugt.

Dafür bekommt er von mir eine Abschlußnote von ***** 5 Sternen.
Ich bin sehr zufrieden und würde ihn bedenkenlos weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester seiner Klasse (?) mit kleinen Eigenheiten, 5. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W685 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, 200Hz XRM, DVB-T/C/S2, WLAN, SmartTV) schwarz (Elektronik)
Zu diesem Sony-TV (50 Zoll) wurde schon viel gesagt und ich kann all den positiven Kritiken nur zustimmen. In meiner Rezension möchte ich mich deshalb auf ein paar Punkte beschränken die mir besonders wichtig erscheinen - und auf die ich beim Kauf keine guten Antworten (oder manchmal widersprüchliche Aussagen) gefunden habe.

Bild (auch SD) und Display-Spiegelung:

Bei Dunkelheit und HD (bzw. 720p-Auflösung) bei ca. 2,5-3m Sitzabstand gilt: besser geht nicht - und zwar in mehrfacher Hinsicht. Das Bild ist sehr scharf, 100% gleichmäßig ausgeleuchtet und es sind keine Mängel sichtbar. Die Farben sind gut einstellbar und leuchten dank des lichtstarken und halb-glänzenden Displays wunderschön bei perfekten Schwarzwerten. SD-Inhalte sind beim genannten Sitzabstand natürlich nicht so scharf aber doch überraschend gut (hätte mir das bei der Display-Größe schlimmer vorgestellt). Nun zur ersten Eigenheit die bei Tageslicht wirksam wird: Das Display ist "semi-glossy", also nicht ganz entspiegelt wie bei den anderen Geräten. Bei uns steht das Gerät ca 2 m seitlich versetzt von einer südseitigen Fensterfront (Fenster vom Boden bis zur Decke über 6m) womit das Wohnzimmer sehr sehr hell ist. Würden wir viel bei Tageslicht fernsehen wäre das spiegelnde Display schon störend. Dreht man die Helligkeit des TVs aber ganz rauf und schließt über 3 der 6m die Vorhänge, dann ist der Spiegeleffekt zwar immer noch sichtbar (besonders bei Nachtszenen sieht man sich selbst auf der Couch sitzen), aber OK. Da wir tagsüber wenig schauen können wir damit leben - und geniessen das umso strahlendere Display in der Nacht (da hatten wir zu Beginn tatsächlich einen WOW-Effekt!). Für all jene die tagsüber viel schauen und ein sehr helles Wohnzimmer haben würde ich ein völlig entspiegeltes Gerät empfehlen.

Schwenkbare Wandhalterung:

Wir wollten eine auszieh- und schwenkbare Wandhalterung - insofern kam die fixe Wandhalterung mit dem Standfuß (scheint einfach zu sein) nicht in Frage. Dass das Gerät keinen VESA-Standard unterstützt ist eine sehr ärgerliche Eigenheit (wozu gibt es solche Normen?) aber mit etwas Aufwand bewältigbar. Nachdem das Gerät sonst top ist, habe ich mich davon nicht abschrecken lassen. Nach einigem überlegen und tüfteln habe ich eine Standard-Vesa-Halterung (http://www.amazon.de/Invision®-TV-Wandhalterung-schwenkbar-neigbar-PLASMA/dp/B007PVAT62/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1391588230&sr=8-2&keywords=vesa) mit etwas basteln montiert, und zwar so:
- In die Halterung habe ich 4 Löcher gebohrt, und zwar so dass die Halterung auf der Oberseite über die Löcher hinausragt.
- Bei den Löchern oben habe ich das Gerät mit 2 Schrauben (65mm Länge), zwei Abstandhaltern (abgesägtes Kupferrohr mit ca 1cm Durchmesser, 48mm Länge) und 4 Beilagscheiben montiert
- Bei den Löchern unten habe ich das Gerät ebenfalls mit 2 Schrauben (65mm Länge), zwei etwas kürzeren Abstandhaltern (wieder Kupferrohr, 40mm Länge) und 4 Beilagscheiben montiert

Der TV hängt so seit ein paar Tagen an 4 Schrauben an der nur mittels 4 Löchern adaptierten VESA-Halterung und ist stabil. Beim reindrehen der Schrauben muss man natürlich darauf achten, dass man aufhört wenn sie einigermassen fest sind, denn sonst könnte das Display beschädigt werden. Wer einigermassen geschickt ist macht das mit dem richtigen Material inkl. Wandmontage in 2-3 Stunden! Mit einer flexiblen VESA-Halterung kann man sich das Bohren der Löcher ersparen. Die von mir verwendete Halterung ist aber sehr empfehlenswert weil stabil und leicht verstellbar damit der TV auch ganz gerade hängt.

WLAN und 3D (aktiv oder passiv??) --unnötiger Schnickschnack oder wichtige Merkmale? Letzteres!

Ich war mir lange unsicher ob ich das überhaupt brauche - und ich würde jetzt nach ca. 2 Wochen beides empfehlen! WLAN ist nicht wichtig weil man mit dem TV im Internet surft (was ich zunächst geglaubt habe) - das ist mangels Tastatur sehr mühsam (Frage: weiß jemand ob mein einfach eine PC-Funktastatur anschließen könnte??). WLAN ist wichtig weil man damit in diversen TV-Mediatheken sämtliche Sendungen abrufen kann. Nachrichten oder Wetterbericht versäumt? Kein Problem - zumindest bei öffentlich-rechtlichen Sendern wie ORF, ARD, ZDF, 3Sat, ARTE lassen sich zahlreiche Sendungen ganz leicht abrufen. Ich mache das nicht über das Sony Entertainment Network (finde ich etwas unübersichtlich), sondern über die rote Taste auf der Fernbedinung auf dem jeweiligen Sender (diese Möglichkeit wird auch immer kurz eingeblendet wenn das Gerät online ist). Ich möchte das nicht mehr missen weil man so zeitlich unabhängiger ist.
Zu 3D: es gibt nicht sehr viele Filme in 3D, aber wenn es 3D gibt (va. bei Kinderfilmen), dann ist der Effekt schon überraschend gut. Nach langem recherchieren habe ich gezielt nach passiver 3D gesucht weil ich das Flimmern der Raumbeleuchtung bei aktiver 3D nicht wollte. Die Tatsache, dass sich die vertikale Bildauflösung bei passiver 3D halbiert, sieht man gut, wenn man nahe (1-1,5m an das Gerät herangeht), bei einem Sitzabstand von 2,5 bis 3m sieht man es aber kaum mehr. Bei passiver 3D heisst es immer wieder, dass die Brillen viel Licht dämpfen und das TV-Bild dadurch dunkler wird. Die 4 Sony-Brillen sind so hell dass dieser Effekt minimal ist!

Media Player

80% unseres TV-Konsums läuft über diese Anwendung - und sie ist top. Einfach externe Festplatt mit Filmen per USB anhängen und los gehts - noch dazu mit einem sehr übersichtlichen Kachel-Menü das eine Filmvorschau zeigt. Auch lange Dateinamen laufen sichtbar in der Kachel ab wenn man diese markiert! Anfangs hat bei einigen Filmen der Ton nicht zum Bild gepasst und ich hätte den TV schon fast zurückgeschickt. Ich bin dann aber am PC darauf gekommen, dass das an den Dateien lag. Der Media Player hat keine Probleme, auch 2,4GB große Dateien abzuspielen! Sehr praktisch ist auch die große Pausetaste in der Mitte der Fernbedienung und die Schnellspul-Funktion mit den Pfeil-Links bzw. Pfeil-Rechts tasten (habe ich zufällig entdeckt). Hier kommt die dritte lästige Eigenheit des Geräts ins Spiel: Leider hat der TV nur einen USB-Eingang. Ohne Experimente ist es also nicht möglich, dass man einen Film via USB-Festplatte anschaut und gleichzeitig auf einen USB-Stick eine TV-Sendung aufzeichnet. Dazu meine Frage: geht das eventuell wenn man einen USB-Hub/Port mit zwei Geräten an den USB-Eingang hängt, oder wenn man eine andere USB-Festplatte via Adapter an einen HDMI-Anschluss hängt?? Weil mir das noch nicht klar ist habe ich die Aufzeichnugns-Funktion noch nicht genützt. Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!

Fernbedienung

Die Tasten könnten z.T. logischer angeordnet sein, aber die Fernbedienung hat einen Vorzug - z.B. gegenüber jenen von Samsung: Man kann mir einem Tastendruck (rechts unten, neben der Programmtaste) zwischen DVB-T und DVB-S umschalten. Die Sender dieser Empfangsarten sind in verschiedenen Listen, durch das einfache Umschalten stört das aber nicht. Wie ich von einem Samsung-Gerät weiss geht das bei manchen Konkurrenz-Geräten nur umständlich über das Menü. Wenn man oft wechselt ist das sehr wichtig!

In Summe ist dieser TV sicher einer der besten seiner Klasse. Für die z.T. lästigen Eigenheiten (für mich va. Spiegelung bei Tag, kein VESA-Standard und nur 1 USB-Eingang) würde ich in Summe einen halben Stern abziehen, es sei denn es gibt auch für das USB-Problem eine Lösung die ich noch nicht kenne...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaa980180)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen