Kundenrezensionen


79 Rezensionen
5 Sterne:
 (63)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bisher schönste Xbox One Spiel mit enormer Langzeitmotivation!
Ich habe nun wirklich alle One exklusiv Spiele, aber keines kommt vom Spielspaß nur ansatzweise an Plants vs Zombies: Garden Warfare ran.

Und eines vorweg: Das Spiel ist für jedes Alter (ab 12 natürlich) geeignet. Außer man will mit Spielen ab 18 prahlen.

Folgende Rezension ist ziemlich ausführlich geschrieben. Ich habe...
Vor 7 Monaten von Duranir veröffentlicht

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schönes Spiel jedoch einige Bugs
Ich habe das Spiel jetzt einige Stunden gespielt und ich würde wahrscheinlich auch 5 Sterne geben, wären da nicht diese nervigen Bugs die meines Erachtens nach bei einem Spiel im Endstadium (was es bei release ja eigentlich sein soll) nicht sein dürften!

Man fällt einfach durch die Map, man kann sich nicht bewegen, man glitscht durch...
Vor 6 Monaten von David H. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bisher schönste Xbox One Spiel mit enormer Langzeitmotivation!, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Ich habe nun wirklich alle One exklusiv Spiele, aber keines kommt vom Spielspaß nur ansatzweise an Plants vs Zombies: Garden Warfare ran.

Und eines vorweg: Das Spiel ist für jedes Alter (ab 12 natürlich) geeignet. Außer man will mit Spielen ab 18 prahlen.

Folgende Rezension ist ziemlich ausführlich geschrieben. Ich habe mich während dem Schreiben immer wieder durch die Punkte im Spiel selbst gearbeitet. Manche Begriffe habe ich nur abgeändert, damit es für Interessenten verständlicher ist. Ich hoffe, ich kann mit dieser Rezension manchen Interessierten bei der Kaufentscheidung helfen.

Bevor ich die One und die PS4 kaufte, war ich reiner PC Spieler und nutzte Konsolen eher für Spaßtitel wie Guitar Hero.
Shooter spiele ich sehr gerne, aber über die Jahre gab es kaum noch richtig gute, die auch wirklich Spaß machen.
Plants vs Zombies verbindet die Einfachheit eines Arena Shooters, einem gigantischen Sammelwahn, einem Hauch von "Deppert" verrrrrrücktem Setting, einer sehr umfangreichen Anpassung und Komplexität der Charaktere und dessen Spielstils und zu guter letzt einer sehr langanhaltenden Langzeitmotivation.

Gespielt wird mit einem Blick über die linke Schulter des Charakters. Doch die Steuerung ist die eines reinen Ego Shooters. Dies bringt teilweise Vor- und auch Nachteile mit sich.
Doch die Steuerung hat man ziemlich schnell heraus und schon läuft es weich wie Butter.

Das Spiel ist mit 3 Hauptmodis spielbar und ein paar Variationen des eigentlichen Multiplayerspiels.

Als erstes wäre da das Gartenkommando.

Hier geht es darum, dass man mit 3 weiteren Mitspielern einen Garten setzt und diesen gegen angreifende Zombies (NPCs) verteidigt. Ist so quasi die 3D Version von Plants vs Zombies Grundidee mit mehr Möglichkeiten. Anfangs wählt man den Schwierigkeitsgrad (Einfach, Normal, Schwer und zu guter Letzt "VERRRRRÜÜCKT!!"), welche der momentanen 5 GK Karten genommen wird (Haifischbiss-Küste, Port Tunichtgut, Garten-Center, Vorstadt-Wohnungen, Zomboss-Anwesen oder zufällig) und ob es öffentlich oder nur mit Einladung gespielt wird (während dem Spiel können Spieler je nach Einstellung jederzeit beitreten oder das Spiel verlassen. Jede Karte bietet 3 mögliche Positionen, wobei jede Position andere Strategien mit sich bringt. Es kann auch vorkommen, dass ein goldener Bonusgarten auftaucht. Macht man diesen, dann bekommt man am Ende bei Erfolg mehr Münzen.
Am Anfang wählt man eine der 4 Hauptklassen Erbsenkanone, Kaktus, Schnapper oder Sonnenblume. Je nachdem was man schon alles freigeschaltet hat, kann man die jeweils anderen Versionen der Klassen spielen. Dazu später mehr.
Hat man seine Klasse gewählt, kann man sie noch so lange ändern bis der Garten gepflanzt wurde. Danach muss man bei dieser Klasse bleiben. Je nach Schwierigkeitsgrad sollte die Gruppe mit den Klassen variieren.
Zu Beginn wählt man nun also einen Garten aus und beginnt mit dem Pflanzen. Ab dann läuft ein Timer und man kann in der Zeit die soeben aufgetauchten Töpfe bepflanzen (dazu später mehr).
Von nun an entscheidet immer der Zufall was alles passiert. Jede Welle ist zufallsgeneriert und somit immer anders. Je nach Schwierigkeitsgrad werden aber die schwereren Zufallswellen schon am Anfang eingesetzt und hinten raus rücken die sehr derben Kombinationsmöglichkeiten nach. Der Schwierigkeitsgrad steigt nun von Welle zu Welle zusätzlich an. Welle 5 und 10 besteht aus einem Bosskampf bzw Bosskämpfen. Dabei wird eine Art einarmiger Bandit (Casino und so^^) eingeblendet und auch hier entscheidet der Zufall was auf einen zukommt. 3 Ereignisse werden eintreffen. Manche sind sehr gut (zusätzliche Münzen), manche nicht so gut (Grabsteine aus denen Zombies spawnen zb) und dann gibts noch fiese Kombos (zb Garganten Zombies). Es kann auch einen Jackpot geben (Positiv wäre: 3 Diamanten mit jeweils 1000 Münzen ergeben zusätzlich 10000 Münzen = 13000 Münzen. Negativ wäre: 3 Garganten Zombies). Werden 3 gleiche Zombiebosse gezogen, gibt es immer eine Videosequenz. Der Bosskampf an sich ist dann aber auch dementsprechend verrrrrrückt! xD.

Hat man alle 10 Wellen überlebt (Der Garten auch), dann muss noch evakuiert werden. Man geht zum Sammelplatz und muss überleben bis man abgeholt wird.

Tower Defense der genialsten Art also.

Im normalen Multiplayer gibt es folgende Spielarten:

- Türmatte: "Der ideale Ort für Einsteiger. Je schlechter du spielst, desto mehr Gesundheit hast du beim nächsten Spawn. Warum??? Weil das VERRRÜCKT ist!! Anpassungen und freigeschaltete Spielcharaktere sind nicht zulässig."
- Teamsieg: normaler Team Deathmatch mit 50 Punkten
- Gärten und Friedhöfe: "Auf einer weitläufigen Karte versuchen die Zombies, die Gärten der Pflanzen in Friedhöfe zu verwandeln." Dieser Modus ist vergleichbar mit "Rush" aus Battlefield. Oder eben dem alten Assault Modus von Unreal Tournament.
- Teamsieg klassisch: Das selbe wie Teamsieg, nur ohne freigeschaltete Extras und Charaktere
- Gärten und Friedhöfe klassisch: Das selbe wie Gärten und Friedhöfe, nur ohne freigeschaltete Extras und Charaktere

Türmatte und Teamsieg haben die selben Karten zur Auswahl wie bei Gartenkommando.
Gärten und Friedhöfe haben eigene Kartenpakete. Und diese sind beim Launch schon nicht gerade gering ausgefallen.

Zu guter Letzt gibt es noch Splittscreen auf der One. Man spielt zusammen das Gartenkommando.

Nun zum Spiel an sich. Man bekommt für das erledigen von Spielern und auch NPCs Münzen. Auch das setzen von Pflanzen und Zombies geben Münzen und wenn diese andere erledigen. Man bekommt eigentlich für alles Münzen, was dem Team weiter hilft. Diese Münzen benutzt man um Ingame Boosterpacks zu kaufen. Hier die Preise und möglichen Inhalte:
- 1000 Münzen Nachschub Pack: Topfpflanzen, Zombies und weitere Einmalhilfen
- 5000 Münzen Superduper Pack: Dort sind Sachen für Spielcharakter Anpassungen enthalten
- 10000 Münzen Deppertes Pack: Hier befinden sich Einmalhilfen, Charakteranpassungen und auch Spielcharakter Teile.
- 20000 Münzen Superpremium Pack: garantierte seltenere Spielcharakter Teile, Einmalhilfen, Anpassungssachen
- 20000 Münzen unglaubliches Pflanzen Pack UND Zomboss Rache Pack: Diese beiden Packs sind wie das Superpremium Pack. Nur eben speziell auf Pflanzen oder Zombieinhalte zugeschnitten. Praktisch, wenn man gezielt Charaktere freischalten will.
- 40000 Münzen Spektakuläres Spielcharakter Pack: Schaltet sofort einen Charakter frei (Zumindest war es bei mir so immer). Doch ob Zombie oder Pflanze ist Zufall.

Die Pflanzentöpfe werden zur Verteidigung von Friedhöfen im PVP oder Gartenkommando genutzt. Die Zombies hingegen dienen als das Gegenteilige. Man kann die bekannten Pflanzen und Zombies aus dem Spiel Plants vs Zombies 1 und 2 benutzen, sofern man sie durch Boosterpacks bekommen hat.

Charaktere werden freigeschaltet indem durch Boosterpacks Spielcharaktersticker gesammelt werden. Pro neuen Charakter braucht man 5 passende Teile (Man kann nie ein Teil 2 mal bekommen, also keine Angst vor Frustöffnungen der Boosterpacks ^^).
Man setzt diese Spielcharaktere quasi mit den Stickern zusammen. Jeder freigeschaltete Charakter hat andere Eigenschaften, Spielweisen und Vorgehensweisen (zb: Metalsonnenblume hält mehr aus, aber ist viel langsamer. Giftschnapper macht AE Schaden mit Dot (Schaden über Zeit) Effekt und hat eine Giftaura, aber macht kaum noch direkten Schaden).

Einmalhilfen sind zb .Sternüberspringer (dazu gleich mehr), Gartenkommando Selbst-Wiederbelebung und Gartenkommando Neuer Versuch.

Die Pflanzencharaktere:

- Erbsenkanone: Wer kennt sie nicht aus dem Handyspiel? Die erste Abwehrpflanze und somit auch hier der Frontkämpfer. Die Erbsenkanone ist vergleichbar mit einem normalen Sturmsoldaten aus anderen Spielen. Sie kann über mittlere Distanz und im Nahkampfbereich großen Schaden austeilen. In der Standartausführung macht der normale Angriff sogar Flächenschaden. Sie kann sich auch eingraben und wird so zu einem organischen stationären MG. Des weiteren kann sie sehr schnell rennen und auch sehr hoch springen mit einer Spezialfähigkeit. Und sie besitzt die Chili Bombe. Sehr gehasst bei den Zombiespielern :)
- Sonnenblume: Sie ist der Heiler der Pflanzen. Die Sonnenblume kann mit einem 50 Schussmagazin den Feind festnageln, doch macht das in der Standartversion kaum Schaden (Schattensonnenblume ist weit stärker). Auch sie kann sich einbuddeln und feuert dann einen konzentrierten Sonnenstrahl auf ihre Gegner (Den Bass richtig aufdrehen und der Nachbar meint ein Satellit feuert gerade ins Haus rein^^). Dieser macht schon mehr Schaden, aber verrät die Position sofort. Die wichtigste Fähigkeit ist jedoch das Heilen. Die Sonnenblume kann ihre Teamkammeraden und auch Pflanzentöpfe heilen währen sie sich bewegt und auf Feinde schießt. Der Strahl wird einfach auf dem Verbündeten aufrecht erhalten. Sie kann auch eine Heilertopfpflanze abstellen, welche alle paar Sekunden 3 Sonnen mit kleiner Heilwirkung abwirft.
- Schnapper: Der absolute Nahkämpfer. In der Standartausführung macht der Schnapper enormen Nahkampfschaden auf einzelne Ziele. Beisst er von hinten zu, verschlingt er einfach seinen Gegner (Egal ob Spieler oder NPC). Doch dann wird der Schnapper langsamer und muss erstmal verdauen. In dieser Zeit ist er total wehrlos. Darum sollte man immer vorsichtig Nachzügler rausnehmen am Anfang, bis man den Schnapper einwandfrei beherrscht. Er kann sich eingraben und unter der Erde fortbewegen und er kann Gegner einschleimen. Das macht alle paar Sekunden Schaden und verlangsamt den Gegner. Zu guter Letzt setzten Schnapper auf den Boden Schlingpflanzen ab. Rennt wer rein, wird er festgehalten und wird zur Zielscheibe für alle anderen. Oder der Schnapper "pflückt" einfach seine Ernte selbst ;)
- Kaktus: Kakteen sind reine Fernkämpfer. Sie Snipern mehr oder weniger aus sicheren Deckungen und richten somit hohen Schaden an. Sie können Minen legen und Wallnusswände aufbauen um Wege zu versperren oder sich selbst eine Deckung zu schaffen. Auch werden diese Wände genutzt um an weniger gut erreichbare Stellen zu gelangen (Dächer ect). Sie kann auch eine Art Drohne beschwören. Man übernimmt dabei die Kontrolle über eine kleine Flugeinheit mit welcher man von oben auf das Schlachtfeld schießen kann. Als Spezialfähigkeit kann die Drohne ein Bombardement starten und alle Gegner in diesem Bereich einfach wegbomben.

Die Zombies:

- Fußsoldat: Das Gegenstück der Erbsenkanone. In der Standartausführung besitzt der Fußsoldat ein Sturmgewehr. Er kann Rauchgranaten (mit einer schädlichen Wolke) werfen, einen Raketensprung hinlegen um auf Dächer und ähnliches zu kommen. Und er kann eine Rakete vom Rücken abfeuern. Trifft diese direkt, stirbt der Gegner sofort. Gut gegen verwurzelte Pflanzen.
- Ingenieur: Dieser Zombie kann auf seinem Presslufthammer reiten und Gegner somit wegstoßen. Schnapper können in diesem Zustand den Ingenieur nicht sofort fressen, da sie erst einmal den Presslufthammer verschlingen. Und der Zombie bewegt sich so weit aus schneller. Er kann auch eine Lärmgranate werfen, welche sämtliche Gegner betäubt (holt Schnapper aus dem Boden). Und zu guter Letzt besitzt er das Gegenstück zum Kaktus: Die Zombot-Drohne. Der Ingenieur baut übrigens die Teleporter bei Gärten gegen Friedhöfe auf um Abkürzungen zu schaffen. Für jeden Eroberungspunkt gibt es 2 mögliche Standorte der Teleporter. Ingenieure sehen diese sofort, Pflanzen und andere Zombies hingegen müssen es selbst suchen. Bei den Teleportern können sie dann noch zusätzlich Abwehrsysteme aufbauen und erweitern.
- Wissenschaftler: Dies sind die Heiler der Zombies. Doch können sie nicht direkt heilen, sondern über Heilstationen. Alle Zombies werden dafür zeitgleich und ziemlich schnell in der Nähe einer solchen Station hochgeheilt. Doch Wissenschaftler können nicht nur heilen. Sie sind sehr starke Nahkämpfer. Schlimmer noch, dass sie sich heranporten können. Und sie legen Kontaktbomben.
- All-Stars: Das sind wahre Tanks. In der Standartausführung können diese Knallharten Zombies ein Dauerfeuer zur Unterdrückung der Gegner entfachen. Sie sind sehr stabil und können per Ansturm ganze Gruppen von Gegnern auf einmal zerlegen. Und zu guter Letzt können sie auch noch kleine Wichtelzombiebomben werfen. Verteidigen Feinde also hartnäckig einen Durchgang? Nehmt den All-Star und schon verlegt sich der Kampfplatz.

All diese Charaktere kann man nach eigenen Belieben anpassen und individualisieren. Und es gibt zu jedem Charakter noch 5 besondere Versionen mit jeweils eigenen Eigenschaften und Fähigkeiten.

Somit gibt es im Grunde also 48 verschiedene Spielcharaktere ;) mit unzähligen Anpassungskombinationen.

Man kommt aber nicht nur über Münzen an Anpassungen und Charaktersticker. Es gibt für jede Klasse eigene Aufträge und Level. Jeder Auftrag gibt beim Level Fortschritt der Klasse einen Stern. Mit jedem Level braucht man mehr Sterne zum Level Up. Am Anfang bekommt man Fähigkeiten und danach gibt es speziell für diesen Charakter Boosterpacks. Man kann also gezielt eine Klasse komplettieren. Mit der Einmalhilfe "Sternüberspringer" kann man sehr schwere Aufträge einfach umgehen und er zählt als abgeschlossen (Somit wird der Frust vermindert... Denn es gibt wirklich knackige Aufträge).

Die Aufträge der Klassen sind am Anfang noch sehr einfach, aber werden danach zu richtigen Herausforderungen. Diese sind auch weit anspruchsvoller als die Herausforderungen bei Titanfall. Vor allem ergeben sie hier Sinn.

Somit wären wir bei der Langzeitmotivation:

- Durch die Aufträge der jeweiligen Klassen hat man wirklich sehr viel zu tun und das obwohl es eigentlich nur ein reines Multiplayerspiel ist. Es gibt immerhin für JEDE Klasse eigene Aufträge die mit dem Charakterlevel immer schwerer werden.
- Man levelt auch selbst mit hoch.
- Es gibt im Moment unterschiedliche 1117 Sticker (korrigiert mich falls es mehr sind. Das war die höchste Zahl die ich gefunden hab^^). Jeder Sticker ist ein eigener Gegenstand (Charakteranpassung oder Teil, Einmalhilfen usw.).
- Die Spielrunden sind amüsant und trotzdem vom Gameplay keineswegs ein Kinderspiel.
- Selbst nach vielen Stunden und Tagen ist der Spielspaß nach wie vor vorhanden und es wird nicht langweilig.
- Es sind DLCs (Erweiterungen) geplant! Und es wurde bereits angekündigt, dass diese alle kostenlos sein werden! Schon ein paar Tage nach Release wurde übrigens schon was neues eingeführt. 2 neue Boosterpacks (20000er Pflanzen und Zombiepack) und der Gemischte Modus (Alle Spielarten werden gespielt und nicht nur eine Art)

One exklusive Features:

Boss Modus: Das ist der Commander Modus aus Battlefield. Ich habe es bisher nur einmal mit Kinect versucht, aber das war eher ein Graus statt ein Schmaus -.- Man wedelt wie blöde mit den Händen rum um die Sonnenblumen zu fangen. Diese geben wie beim Ur PvZ Sonnenenergie um Fähigkeiten (statt Pflanzen) einzusetzen. Hat man genug Punkte, dann greift man eine Fähigkeit und setzt sie auf der Karte ab. Doch da Kinect immer noch seine Macken hat, wird einfach mal von selbst los gelassen, oder die Hand zum sammeln verschwindet einfach. Die Steuerung über Controller hab ich bleiben lassen und möchte man es über ein tablet spielen, muss es mindestens 8" sein. Bei Battlefield reicht 7" aus -.-

Splitscreen: An sich ganz gut, aber leider nur offline spielbar. Wäre super, wenn man den Gartenkommando Modus online und im Splitscreen spielen könnte.

Grafik:

Es ist im Comicstil gehalten. Wobei Animationstil eher passen würde. Auf der One sieht alles sehr stimmig aus und keinesfalls kitschig. Die Animationen wurden wunderschön in Szene gesetzt und sticht sogar teilweise andere aktuelle Shooter aus (Bewegungen bei der Sonnenblume zB.). Die Lichteffekte des Sonnenstrahls und auch der Schattensonnenblume sehen gigantisch aus.

Musik:

Im Multiplayer gibt es eigentlich keine Musik. Im Modus Gärten gegen Friedhöfe gibt es an den Grabsteinen und in den Gärten selbst passende Musik. Greifen die Zombies den letzten Teil einer solchen Karte an, dann wird auch eine Finale Musik eingespielt. Das untermalt die dann auftretende Hektik^^.
Im Modus Gartenkommando hingegen gibt es immer Musik. Und da wurde definitiv NICHT gespart. Jede einzelne Welle hat eigene Musikstücke. Besondere Bosskombinationen besitzen ihre eigenen Themen und auch zwischen den Wellen ertönt die Wellenmusik in ruhigerer Form und etwas anderem Rhythmus.

Sound: Das Abfeuern der Erbsenkanone erinnert an einen schweren Granatwerfer, das MG der Erbsenkanone hingegen an ein LMG aus anderen Shootern. Der Sonnenstrahl lässt mit einer guten Anlage ein dröhnen durchs Haus jagen, dass es nimmer feierlich ist und der Waffensound der Standartwaffe einer Sonnenblume erinnert an ein Lasersturmgewehr aus Star Wars. Das Gewehr des All-Stars klingt wie ein Panzergeschütz nur noch viel rabiater. Alles in Allem ist PvZ:GW sehr klangvoll in Szene gesetzt. Da könnten sich andere aktuelle Spiele sogar noch was abschauen ;)

Ich hoffe, ich habe alles wichtige erwähnt :)

Nun eine kleine Zusammenfassung:

Pro:
+ einfache Steuerung
+ Sehr schöne und vor allem stimmige Grafik
+ Animationen
+ Top Sound
+ Wunderschöne Musik mit über 26 verschiedenen Themen und Tracks
+ Aufträge die mit steigendem Charakterlevel immer knackiger werden
+ 8 Standartklassen, welche jeweils um 5 neue Versionen erweiterbar sind. Somit sind es 48 verschiedene Klassen!
+ unzählige Anpassungskombinationen für jeden Charakter
+ Jede Klasse einzeln hochleveln
+ Eigenes Level richtet sich nach dem Erfolg mit den einzelnen Charakteren
+ Boosterpack Sammelsystem
+ Keine Echtgeldkäufe. Alles wird im Spiel verdient
+ Beim Freispielen aller Gegenstände im Spiel steht Können über Zeit. Bei anderen Spielen hat man hohe Level erreicht indem man einfach nur spielt. Hier hingegen geht es nur über Aufträge.
+ extrem hohe Langzeitmotivation
+ kostenlose DLCs werden nachgereicht (Die erste Erweiterung kam schon wenige Tage nach Release!)
+ endlich mal ein Shooter der auf Spaß setzt und nicht auf puren Realismus
+ Splitscreen. Endlich wieder mal zusammen auf der Couch auf einem großen Fernseher. Was will man mehr?
+ Für PvZ Fans viele "Aha!"-Momente.

Contra: (gibt's leider auch)
- Leider kein Gartenkommando (Friedhofkommando?) als Zombie. Somit sind diese nur im PvP levelbar. Da kommt hoffentlich noch was nach
- Onlinezwang pur. Als ich mich mal nicht einloggen konnte bei der One (wegen Titanfall waren irgendwelche Login Server dicht), konnte ich gar nichts spielen. Nicht einmal Splitscreen.
- Boss Modus nur ab 8" Tablet... ernsthaft?
- Kinect Steuerung wie bei manch anderen Spielen kaum brauchbar.

Fazit:
Ich kann dieses Spiel wirklich jedem empfehlen. Shooter Neulingen genau so wie Shooter "Kenner". Man muss einfach mal hinwegsehen, dass es ein Shooter ab 12 ist. Es keine realistischen Schadensdarstellungen oder Grafiken hat. Dieses Spiel soll einfach Spaß machen und das nicht nur kurzweilig. Der Spielspaß lässt nicht nach, nein man will sogar immer mehr davon haben. Und die Entwickler wollen das Spiel auch noch kostenlos erweitern!
Es gibt in der neuen Konsolengeneration viele Spiele die mit Innovation und völlig neuen Konzepten werben. Gerade im Shooter Bereich.
Dieses Spiel hingegen war kaum bekannt. Letzten Endes überzeugt aber gerade Plants vs Zombies: Garden Warfare am meisten. Ich kann das gut beurteilen, denn ich habe ALLE (auch Titanfall und Killzone)neuen Shooter für beide Konsolen gekauft und spiele nebenbei noch am PC aktiv.

Wer Spaß will soll zugreifen! Wer Herausforderungen mit viel Langzeitmotivation sucht, muss hier regelrecht zugreifen!

Mein Favorit des Jahres auf der One.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Spiel, 22. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
also eins vorneweg: das Spiel macht suuuper viel Spaß und hat (für mich) auch eine hohe Langzeitmotivation, da ich unbedingt die ganzen Charaktere und die dazugehörigen Fähigkeiten freispielen möchte :-)

Größtes Manko für mich: wir haben das Spiel hauptsächlich wegen dem Splitscreen-Modus gekauft. Leider kann man diesen aber nur offline spielen. Wie toll wäre es, wenn sich hier noch Leute von außen einklinken könnten, oder man auch mal "Gärten und Friedhöfe" zusammenspielen könnte? Zumal man einige Aufgaben zum Aufleveln der Pflanzen nur in diesen Modi lösen kann. Möchte man die Zombies mal spielen, so muss man das alleine tun und der Couchnachbar muss zuschauen. Dazu kommt, dass im Offline-Modus nur ein Spieler die Charaktere aufwerten kann. Der Mitspieler kann lediglich Münzen erwirtschaften. Das ist wirklich sehr schade. Hierzu würde ich mir definitiv ein Update wünschen!

Trotzdem gebe ich eine ganz klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen BRAAIIIIINSSSSS!!!!!!, 27. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Eigentlich hatte ich befürchtet EA betreibt hier erneut Markenabschlachtung a la Dungeon Keeper (Hm, wir haben eine erfolgreiche Marke und zwängen sie nun in ein völlig neues Szenario), aber nein, PopCap Games schafft es aus dem Tower Defense Hit einen absolut spaßigen Online Shooter zu machen. Allein das bunte Szenario ist eine Wohltat für alle die wie ich langsam die Schnauze voll haben vom alljährlichen Call of Battlefied Einheitsbrei wo wir immer und immer wieder als strahlender Amerikaner den Terroristen dieser Welt per Sturmgewehr den Frieden bringen. Das zudem die Balance der Einheiten und Fraktionen stimmt spricht für die Entwickler und wird hoffentlich bald mit neuen Modi und Karten weiter unterstützt - denn hier ist das Feld noch etwas dünn und kostet einen Punkt. Dafür ist mit einem Horde-, Deathmatch- und Conquest-Modus (heißen halt bissi anders) für alle was dabei und der Preis mit 40 Euro sehr fair und in den letzten Tagen hatte ich auch keine nennenswerten Probleme mit Lags oder gar Verbindungsabbrüchen. Auch die Optik ist nicht nur bunt, sondern auch technisch astrein geworden und versprüht den Charme der Vorlage mit jedem Pixel. Bleibt die Frage warum EA und MS dieses Spiel zwei Wochen vor Titanfall veröffentlichen müssen - hier könnte ein absolut spaßiger Titel am im Moment gigantischen Hype scheitern. Aber wie gesagt: Plants vs. Zombies Garden Warfare ist anderes und sollten selbst Titanpiloten als immer mal wieder spaßige Alternative auf ihrer Festplatte ein Daheim bieten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausführlich getestet, super spiel, aber hält nicht ganz was es verspricht, 3. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Ich habe das Spiel nun über das Wochenende intensiv getestet. Das Spiel ist wirklich gelungen!

Das Design:
Hier gibt es nicht viel zu sagen, die Animationen, die Charaktere, alles ist hier wirklich sehr sympatisch gestaltet. Die Verbindung zum altbekannten Tower-Defense-Spiel ist hier mehr als gelungen.

Die Charakter:
Die Charaktere lassen sich mit Boosterpacks und Aufgaben verbessern. Zudem gibt es eine Vielzahl neuer Chars die man freischalten kann. Nicht jeder Charakter ist für sich etwas Besonderes, aber der ein oder andere Charakter ist für den ein oder anderen Spieler etwas besonderes. So findet man hier schnell seinen Lieblings-Char.

Die Maps:
Die Maps sind sehr schön gestaltet und größtenteils sehr übersichtlich. Hier fehlt es (noch) an großer Auswahl, aber das soll sich laut EA bald ändern (kostenlose DLC's sollen zur Verfügung gestellt werden)

Spielmodi online:
Die Spielmodi sind sehr abwechslungsreich, neben dem klassischen Team-Deathmatch gibt es noch eine Art "Castle-Defense" für bis zu vier Spieler. Mein Lieblingsmodi ist "Gärten und Friedhöfe". In diesem PVP-Mode versucht das Zombieteam die Gärten der Pflanzen nach und nach einzunehmen. Wird einer erobert, muss direkt der nächste erobert werden. Schaffen es die Zombies, alle 6 Gärten zu erobern, gibt es eine Art Boss-Level, dieses gestaltet sich je nachdem, welche Map man gerade spielt.

Spielmodi lokal:
Hier fehlt leider der komplette Einzelspielermodus. Das ist auf jeden Fall ein großes Manko. Bevor jetzt wieder 50 Leute antworten: "EY, ALTER! wasn das für ne bewertung? das spiel wurde als onlinespiel angekündigt!!!!111einseinself"
Es entschuldigt das Fehlen des Einzelspielermodes nicht, hier wurde ganz klar extra darauf verzichtet obwohl es kein Problem gewesen wäre hier noch etwas einzubauen.

Kommen wir nun zum großen Minus an diesem Spiel, der lokale Splitscreenmode ist nur für zwei Spieler! Das ist meiner Meinung nach eine bodenlose Frechheit. Ich habe mir extra zu dem Spiel noch einen dritten Controller geholt. Damit auch auf diesen Teil der Bewertung nicht 50 Antworten folgen, hier ein kleines Zitat:

Co-Op-Modus für vier Spieler (online oder Split-Screen): Machen Sie gemeinsame Sache mit Ihren Freunden

Heißt für mich: Vier Spieler Splitscreen.

Es ist generell sehr schade, dass die neuen Spiele alle auf Online-Multiplayer bauen. Es gibt nichts lustigeres als zu viert vorm TV zusammen zu zocken, und zum Thema "Die Bildfläche ist im Split viel zu klein" früher haben wir Mario Kart zu viert auf einer 45er Bildröhre gespielt ;)

Als letzten Punkt möchte ich noch anmerken, dass ich es sehr schade finde, dass mandas Spiel nicht online im Splitscreen spielen kann.

Ich vergebe trotz allem 4/5 Punkten, da das Spiel für mich persönlich ein kleines Meisterwerk ist. Die Charakter (Zombies und Pflanzen) sind sehr gut vom Tower-Defense-Genre auf das Ego-Shooter-Genre umgesprungen. Hier wurde viel kreative Arbeit investiert, so etwas gibt es nur noch sehr selten in der heutigen Videospiel-Welt.

p.s. es kostet zudem nur 40€, ein wirkliches Schnäppchen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bis jetzt beste One Spiel, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Mit PvZ ist Capcom meiner Meinung nach das bisher beste Spiel für die One gelungen und dies zu einem Preis, der unter den anderen liegt. Doch was macht das Spiel so besonders?

- Humor: Dass ein solches Spiel sich selbst nicht sonderlich ernst nimmt, ist klar. Doch in diesem Spiel ist wirklich alles liebevoll aufgearbeitet, man hat immer das Gefühl, dass sich hier Mühe gegeben wurde. Ab und zu gibt es natürlich ein paar kleiner Fehler, aber von denen kann man absehen. Hier stimmt einfach das Große und Ganze.

- Grafik: Nun ja, wer einen absoluten Grafikbrüller will, der wird sich schon denken, dass er nicht zu diesem Spiel greifen muss. Die Grafik ist dem Spiel absolut angemessen, es sieht alles sehr schön aus, die Charaktere sind recht liebevoll animiert. Alles ist in einer Art Comicgrafik gehalten, die absolut zu dem Spiel passt. Das Ganze auf realistisch zu trimmen wäre hier doch auch fehl am Platz gewesen.

- Charaktere: Es gibt in jedem Team 4 Klassen + den Boss (der alles von oben steuern kann): Einen Fußsoldaten, einen Heiler, einen Schützen und einen Rambo. Die Klassen überschneiden sich in den Teams etwas, jedoch trägt dies auch zum Spaß bei. Was lustig gemacht ist: Von jeder Klasse gibt es noch Unterklassen, Charaktere, die man sich mit Münzen freischalten kann. Hier finde ich bemerkenswert: Stand meines Wissens können diese Münzen nicht gekauft werden, sondern werden freigespielt. Hier finde ich, sollte es der Fall sein, positiv, da das ewige In-Game-Buying auf die Nerven geht. Ich kaufe mir ein Spiel, um nichts mehr dazu zahlen zu müssen. Diese Untereinheiten haben jeweils ein paar Boni, sind jedoch nicht übermächtig ,man kommt also auch mit den Normalen zu Rande.

- Gartenverteidigung: Hier finde ich, da dies eigentlich das Zentrale an PvZ immer war, dass hier zu wenig Augenmerk rauf gelegt wurde. Der Modus (in dem man einen Garten pflanzt und ihn dann gegen Wellen von Zombies, Computergesteuert, verteidigt) findet in dem Spiel kaum Beachtung. Dies liegt zum einen an der geringen Ausbeute an Münzen, während die Spielzeit, die man investieren muss, doch relativ hoch ist. Da aber alles mit Münzen gekauft wird, sind diese doch recht elementar. Zudem finde ich persönlich es sinnlos, dass man seine Klasse nicht während des Spiels wechseln kann, geschweige denn die der anderen vor Spielbeginn zu sehen. Taktisches Vorgehen ist hier sehr erschwert. Zudem sind die Schwierigkeitsgrade etwas unausgewogen.

- Türmatte und Teamspiel: Eigentlch mehr oder weniger das selbe, alte Muster: Renne in der Gegend herum und versuche so viele wie möglich zu töten. Wer als erstes 50 Kills hat, der hat gewonnen. Einfach, aber effektiv. Hier stört mich die Wartezeit von 60 sec zwischen den Runden etwas. Es hätten ruhig auch nur 15 oder 30 sein können, so vergeht mir immer zu viel Zeit mit Warten.

- Gärten und Friedhöfe: Hier müssen die Zombies versuchen, die Gärten einzunehmen, während die Pflanezn diese versuchen zu verteidigen. Im Gegensatz zur Gartenverteidigung sind alles menschliche Spieler. Am Ende gibt es noch für die Zombies, sollten sie es in der Vorgegebenen Zeit geschafft haben, alle Gärten einzunehmen, eine Sonderaufgabe.Auch hier keine großen Sprünge, doch es macht Spaß.

-Splitscreen: Im Splitscreen spielt man ganz normal die Gartenverteidigung, jedoch ohne Wellenbegrenzung, also sozusagen im Endless-Modus. Hier fehlt mir noch eine Möglichkeit, das Team, das bis zu 4 Spielern groß sein kann, zu füllen, sei es über Internet oder mit Bots. Mit einem 2-er-Team ist immer einer gezwungen, einen Heiler zu nehmen, was auf die Dauer den Spaß raubt.

-Erweiterungen: Stand meines Wissens sind alle Erweiterungen kostenlos und werden zur verfügung gestellt. Ein feiner Part von Capcom, wie ich finde.

Fazit: Insgesamt fehlt mir noch eine Möglichkeit, die Zombies zu spielen. Vor allem im Splitscreen oder bei einer Art Zombieverteidung, sollte es noch die Möglichkeit geben, diese auch zu spielen. Immer nur die Pflanzen sein zu müssen ist doch irgendwann auch langweilig. Aber insgesamt ist dieses Spiel sehr liebevoll aufgemacht, die Addons werden umsonst sein, keine versteckten Kosten. Ich finde, es wurde hier fast alles richtig gemacht, Spielspaß ist auf jeden Fall gegeben. Und für diesen Preis einfach unschlagbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen und anspruchsvoll, 28. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Garden Warfare ist wirklich ein sehr gelungenes spaßiges Spiel mit toller Grafik. Alles sehr stimmig.
Als Battlefield und Modern Warfare Zocker dachte ich: Hey, das wird doch ein Klacks! Aber weit gefehlt. Das Game ist wirklich sehr anspruchsvoll und selbst auf leicht muss man schon ordentlich kämpfen und taktisch vorgehen, wenn man die zehn Wellen überleben will.
Super finde ich am Ende der Wellen die Abholung durch Deppie Dave. Man muss in die Abholungszone gelangen und dort überleben, bis Deppie Dave die Crew rausholt. Alles an Zombiemacht versucht natürlich Euch jedes Blatt einzeln raus zu reißen und Euch daran zu hindern!
Erinnerte mich etwas an Titanfall :)
Von mir absolute Kaufempfehlung! Freu mich heute Abend weiter zu zocken!

PS: Wirklich klasse ist auch, dass man im Game die Gegenstände mit Münzen kauft, die man erspielt und nicht noch echtes Geld investieren muss! Danke dafür!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Online Multiplayer Spiel!, 27. Februar 2014
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Super spaßiger Online Multiplayer Shooter, der eine tolles unverbrauchtes Setting bietet. Wer mal was anderes als die mittlerweile ausgelutschten Militärshooter sucht ist hier genau richtig.
Zur Technik kann man nur sagen einwandfrei, saubere 60 Bilder pro Sekunde und eine Top Grafik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Risiko sollte belohnt werden, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Erst einmal Danke Amazon für die schnelle Lieferung. Ich konnte Garden Warface bereits gestern zu meinem Eigentum zählen.
Nach einer kurzen Installtion konnte ich mich dann auch direkt ins Getümmel stürtzen. Das Spiel konnte ich nach ca. 33% der Installation bereits starten und so eine Art Übungsmodus nutzen, in dem ich verschiedene Charakterklassen der Fraktion Pflanzen antesten konnte. Danach ging es gleich los und ich konnte den Multiplayer starten. Als erstes bin ich bei den Zombies gelandet. Jeder der verschiedenen Charaktere startet bei Level 1 und muss weitere Waffen und Specials erst einmal freischalten. Bei jeder neuen Fähigkeit welche man erlangt, gibt es beim Respawn ein kurzes und witziges Video zu sehen, welches die Fähigkeit vorstellt. Nach ein paar Abschüssen ging das dann auch flott von der Hand. Während des Spielens gibt es eine ganze Menge zusätzliche Aufgaben (z.B. töte 3 Pflanzen aus einer höheren Position, nutze 3 mal dies und so weiter). Dies bringt einem Zusätzliche Punkte ein. Am Ende jeder Runde verdient man sich Münzen, mit denen man im Ingame Shop weitere Waffen, Charakte und viele andere Sachen freischalten kann. Das läuft komplett nur mit Spielgeld und sollte einen lange motivieren.
Das Spielgeschehen an sich hat mir in den ersten Stunden eine Menge Spass bereitet. Das Szenario ist frisch und unverbraucht und ich bin froh, dass der Hersteller das Risiko eingegangen ist und eine neue Marke (naja oder Abwandlung der Marke) kreiert hat.
Für die erste Euphorie gibt es 5/5 Sternen. Ob der Langzeitspass anhält, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, aber die 40Euro sind gut investiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen GAME//view "Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare", 24. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
[+] positiv:
+ Gartenkommando CoOp spielbar im Split-Screen (HORDE Modus)
+ Gartenkommando Online zu viert CoOp spielbar
+ Smartglass Unterstützung
+ Regulärer Preis (39€)
+ Massig Items, Waffen, Skins etc. zum freispielen
+ Modien: Team Deathmatch; Eroberung; Gartenkommando
+ Vielzählige Fähigkeiten der Charaktere
+ Vielzählige faire KI - Pflanzen sowie Zombies erschaffbar
+ Abgedrehter und spaßiger Humor
+ Super knuddel Comiclook
+ Kein Automatisches Zielen
+ Shooter-Prinzip mit Tower-Defense-Anleihen (Garten Eroberungsmodus/Kommando)
+ Mix der Klassen sehr unterschiedlich, ausbalanciert und gut durchdacht
+ Sehr saubere und flüssige Grafik
+ Tolle abgedrehte Sounds
+ Ohrwurm Titelmusik (die anscheinend jeder mitsingt ^^ .. durch KINECT hört man Mitspieler)
+ Kartendesign abgefahren und unterschiedlich
+ Ingame Währung und Shop sehr liebevoll und fair gestaltet

[-] negativ:
- Kein Ingame Freunde Menü (Zum einladen)
- Nickname's der Mitspieler sind selbst für HD TV's kaum lesbar
Dadurch "sucht" man regelrecht seine Freunde im Team
- Nur 5 Multiplayer- und 5 Gartenkommando-Maps
- Für unerfahrene Multiplayer Spieler regelrecht zu schwer
- Splitscreen leider nur offline
- hässlich unscharfer Himmel (was beim Spielfluss weniger auffällt)
- gelegentliche Abstürze und ab und an Netzwerkprobleme durch lags

[=] Fazit: Sehr Gut!
Der Spaß fängt schon beim Titelbild an. Das ganze Setting ist sehr Humorvoll gestaltet und Multiplayer gefechte sind durch Figurenschreie und Mimiken sehr lustig umgesetzt. Top Spiel, man bekommt was man erwartet und sogar mehr :)

Ihr wollt mehr Views?[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstiges Vollwertspiel ohne lästige DLC-Käufe, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One] (Videospiel)
Ich bin gewillt dieses Produkt jetzt schon zu bewerten, da ich wirklich begeistert davon bin !

Vorerst zum Grundprinzip :
Ihr spielt in 3 verschiedenen Modi jeweils die Klasse Pflanze oder Zombie, jede Klasse hat (anfangs) 4 Spielfiguren mit jeweils 3 eigenen Fähigkeiten, die es geschickt einzusetzen gilt. In jedem Spielmodus sammelt ihr durch kleine Herausforderungen Sterne (z.B. Töte 3 Gegner von Dächern aus , Setze 5 mal die Fähigkeit X ein usw.) und levelt euren Spieler damit. Dies funktioniert nach dem Prinzip 5 Sternchen bis Level 5, 6 Sterne bis Level 6 .. usw.
Interessant wird dieses System, da die Aufgaben nicht nur vielfältiger werden, sie gewinnen auch proportional an Komplexität dazu.
Bedeutet: Schafft man es kinderleicht auf Level 4 / 5 im Online-Multiplayer , so kann es sein , dass man für einige Aufgaben zwangsläufig in den Gartenkommando-Modus wechseln muss, den man alleine oder mit mehreren gegen die CPU bestreitet.

Soviel zum "Charakterlevelsystem". Das persönliche Levelsystem habe ich noch nicht genau durchschaut, es ähnelt aber stark dem System in div. COD-Teilen.
Heißt: Für beinahe jede Aktion in Kämpfen erhält man PvZ-Münzen, die Ingame-Währung. Diese gesammelten Münzen werden am Ende des Kampfes summiert und in einer Übersicht dargestellt, die einen selbst im Vergleich zu seinen Mitspielern und Gegnern zeigt. Hier gibt es also keine revolutionären Neuerungen, daher will ich darauf auch nicht näher eingehen.

Nun zum wichtigsten Element, sozusagen dem Dreh-und Angelpunkt.

Die Stickerbooster, sowie Stickeralben. Hier haben sich schon viele Sorgen gemacht, ob EA evtl ein Pay2Win System einbaut, womit man sich seltene Booster für echtes Geld kaufen kann. Dies gibt es nicht ! Zumindest bis heute noch nicht. Vielleicht wird es noch kommen, aber im Moment kann man sich Booster ausschließlich mit den PvZ-Münzen kaufen, was auch gut ist, denn sonst wäre die Motivation immer besser zu werden und Herausforderungen abzuschließen wesentlich geringer.
Ich konnte mir gestern erst nach 5 Stunden (!) Spielzeit das teuerste Booster für 40.000 Münzen kaufen.
Und in dem Booster befindet sich lediglich eine "neue" Spielfigur von vielleicht 30 ? Weiß ich nicht genau.
In den günstigeren Boostern befinden sich jedenfalls Einmalgegenstände, die man im Gartenkommandomodus nutzen sollte.
Dies funktioniert nach dem Prinzip Tower-Defense - ihr habt also an vorgegebenen Stellen Blumentöpfe und müsst nun strategisch günstig diverse Einmalpflanzen einsetzen. Warum einmal ? Weil die Dinger von Zombies unwiederbringlich zerstört werden können, also Achtung.

Ich hoffe ich bin damit auf die wichtigsten Punkte des Spieles eingegangen und konnte einen Überblick geben. Hier hat EA trotz des ewigen S***tstorms wirklich in ganzer Linie überzeugen können und bietet ein vollständiges Spiel, was reinen Spielspaß bietet.
Achso, fast vergessen: Ich bin ein Freund von schöner HD-Grafik und dieses Spiel hätte auch ohne dieses Bonbon einfach nur Spaß gemacht. Die Figuren sind alle sehr plastisch und gestochen scharf. Auch kein Kantenflimmern o.ä. entdeckt.

Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One]
EUR 28,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen