Kundenrezensionen


111 Rezensionen
5 Sterne:
 (55)
4 Sterne:
 (18)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (11)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes und schönes Tablet
Bezieht sich auf das Toshiba Excite Pro 16GB.

Das Tablet ist speziell im Browser Bereich (2D) sehr leistungsfähig. Alles läuft flüssig. Das Display ist gestochen scharf und angenehm hell. Bild-/Textinformationen werden problemlos hochskaliert. YouTube Videos in Full HD (1920x1080), wenn die Desktop Version der Seite aktiviert ist, ansonsten in HQ...
Vor 7 Monaten von Street-Legal veröffentlicht

versus
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen leider sehr unausgereift u.fehlerbehaftet
ich kann mich nicht erinnern,das ich mich jemals über ein technisches Produkt derart aufregte,wie über dieses tablet,trotz einer Nacht des überschlafens u.zu erwartender Versachlichung bin ich immer noch sehr beindruckt von diesem in der Summe extrem mangelhaften Produkt ! :-(

nun scheint es offensichtlich zu sein,das ich ein besonders aus der...
Vor 14 Monaten von Klaus veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes und schönes Tablet, 5. Mai 2014
Bezieht sich auf das Toshiba Excite Pro 16GB.

Das Tablet ist speziell im Browser Bereich (2D) sehr leistungsfähig. Alles läuft flüssig. Das Display ist gestochen scharf und angenehm hell. Bild-/Textinformationen werden problemlos hochskaliert. YouTube Videos in Full HD (1920x1080), wenn die Desktop Version der Seite aktiviert ist, ansonsten in HQ bei mobiler Seite. (Nachtrag: über die YouTube App ebenfalls in Full HD)

Batterielaufleistung ist völlig ok und ausreichend. (Nachtrag: die Laufleistung ist nicht nur "ok", sie ist Spitze! Tagelang ohne auch nur eine Sekunde an das Nachladen verschwendet zu haben)

Die Google Tastatur sollte man sich in den Optionen auf das PC Format umstellen, damit die Zahlen direkt mit dabei sind.

Stereolautsprecher befinden sich auf der Rückseite und haben einen sehr guten Klang für ein Tablet.

Auf manchen Seiten liest man etwas über WLan Probleme mit dem Tablet. Diese Probleme hatte ich zeitweise auch. Ich bin dann von 2.4 GHz auf 5 GHz umgestiegen. Seitdem läuft es 1A (keinerlei Verbindungsprobleme mehr und super flott, ps.: Finger weg von sogenannten WLan-"Verbesserungs"-Apps, diese sind unnötig)

Ist aber auch kein Wunder, wenn man bedenkt wieviele (WLans in Reichweite) sich mittlerweile auf der (technisch stark begrenzten) 2.4 GHz Frequenz tummeln.

Fazit:

Das Toshiba Excite Pro ist ein grundsolides Tablet. Es ist flott und hat ein sehr scharfes, angenehm helles Display mit hoher Auflösung (2560x1600). Die Stereolautsprecher sind sinnvoll - passend zum Querformat - angebracht. Ich würde es jederzeit weiterempfehlen.
Es unterstützt 2.4 GHz und 5 GHz WLan, hat man mehrere (mehr als 2 weitere) Standard 2.4 GHz WLans in seiner Nähe sollte man vorbeugend auf 5 GHz umsteigen, um Verbindungsprobleme zu vermeiden.

Bekommt man es zudem für max. 250,- Euro, sofort kaufen!

Nachtrag: Fazit nach nun schon längerer Benutzung, das Tablet ist jeden Cent wert! Nicht mehr wegzudenken. Absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tut das, was es soll / die Updates nach Nutzung beachten!!!!, 22. November 2013
Um nicht alle Vor- und Nachteile, die bereits beschrieben wurden, zu wiederholen, mache ich es heute ganz kurz.
Das Unboxing ist ein Erlebnis.
Nach einjähriger Tablet-Erfahrung mit Acer ICONIA A700 jetzt also das Toshiba ExcitePro.

Fazit: Bildwiedergabe noch knackiger. Arbeitsflüssigkeit im Alltag unbedeutend verändert. WLAN stabiler und weiter. Couch-Surfen und Videostreamen macht noch mehr Spaß.
Sehr guter Sound (Harman/Kardon).
Handschrift: Super (kein Blatt Papier mehr im Haus).
Als mobiles Arbeitsgerät dank Keyboard einsetzbar, ersetzt aber nicht den Desktop-Rechner.

Display 5 Sterne, Rechenleistung 5 Sterne, Design und Finish 4 Sterne, Vorinstallierte Kauf-App 1 Stern (Drucker-App)

Alles in Allem: Ja!
(Gekauft am 15.10.13 in einem Flächenmarkt)
++++++++++++++++++++++++++++++

UPDATE (mit Punktabzug) nach 1 Monat Nutzung:
Je mehr die CPU und GPU gefordert sind, desto schneller wird das Tablet heiß.
Das Tablet reagiert mit Leistungsbremse (Throttling).
Das Throttling beschränkt sich in erster Linie auf die Prozessorkerne.
Beim Surfen macht sich das wenig bemerkbar. Aber bei Videowiedergabe und bei Games gibt es Leistungseinbußen.

++++++++++++++++++++++++++++++++

UPDATE Nr. 2 (mit erneutem Punktabzug) nach 1,5 Monaten Nutzung:

Plötzlich ließ sich das WLAN Modul nicht mehr aktivieren.
Fehlerbild:
Toshiba Excite Pro kein WLAN Zeichen
Einstellung:
WLAN aktiviert: ausgegraut
Bluetooth deaktiviert: ließ sich zwar einschalten aber die Schaltfläche Bluetooth fing an zu zittern an/aus
WLAN Anzeige: WLAN wird aktiviert / Keine Reaktion
Harter Neustart: WLAN war wieder aktiviert
Fehlerbild trat 3x auf.
Danach war das WLAN-Modul defekt.
Selbst ein Werkreset brachte keine Änderung.
Bei Neuinstallation blieb der Einrichtungsassistent bei "WLAN wird aktiviert" hängen.
Gerätetausch vorgenommen.
++++++++++++++++++++++++++++++++
Update Nr. 3 (mit erneutem Punktabzug)
Beim Austauschgerät (Neugerät)habe ich folgendes festgestellt: das OS friert ein, wenn das Tablet länger auf dem Tisch liegt (Viedeowiedergabe über HDMI).
Das Gerät erwärmt sich sehr stark. Das ist weder für den Akku gut, noch für die verbauten Komponenten. Meine Vermutung: Das WLAN-Modul ist den Hitzetod gestorben.
Toshiba hat ein OTA-Update angekündigt, äußert sich aber momentan nicht zu den von mir festgestellten Problemen, die auch im Netz vermehrt geschildert werden.
+++++++++++++++++++++++++++++++++
UPDATE Nr. 4
Toshiba beschäftigt sich anscheinend mit der Problematik näher und kündigt mit OTA-Update Abhilfe an.
Zitat Toshiba customer-service:
"Based on customer feedback, we are working on an OTA update to better the thermal management especially for gaming. Customers will be informed when the OTA is available in due course.”

Beunruhigend, dass ich kein Montagsgerät erwischt habe.

+++++++++++++++++++++++++++++++++
UPDATE Nr. 5
Da das WLAN-Modul nach 2 Monaten erneut defekt war, wurde das Gerät ein zweites Mal im Flächenmarkt getauscht.
Leider war kein Gerät mit Write-Bundle für den Tausch vorrätig. Ich versprach, bei einer sofortigen Einigung, den Berater/Verkäufers auf AMAZON/Produktrezensionen namentlich zu nennen und seine Bemühungen hier hinreichend zu würdigen. Der Verkäufer Herr Hoffmann war sehr umgänglich und schien die Situation nach kurzer Schilderung zu 100 Prozent zu verstehen. Nach einem kurzem technischem Fachgespräch erklärte mir Herr Hoffmann, dass ich das Gerät an der Kasse gutschreiben lassen sollte und das ExcitePro als Standard-Gerät per Neukauf zu erwerben. Das sei für die neue Garantie von Vorteil und das Zubehör für Write hätte ich ja... Mein Problem war, dass bei den Standard-Version keine Write-App dabei war. Auch hier konnte Herr Hoffmann helfen. Ich sicherte ihm erneut eine namentliche Erwähnung in meiner Rezension zu. Herr Hoffmann zeigte mir einen kleinen Kniff, wie man ein ExcitePro softwareseitig in ein ExcitePro&Write wandeln kann.
Erfreut ließ ich mir mein defektes Gerät an der Kasse gutschreiben und ging mit einem neuen ExcitePro für 100 EUR weniger aus dem Hause. Seit 3 Monaten habe ich nun ein zuverlässiges Tablet, bei dem weder die o.g. Fehlerbilder auftraten, noch die Wärmeentwicklung sich so negativ wie oben beschrieben auswirken.
Was nun genau die Ursache für die vielen Fehler war, kann ich nicht nachvollziehen. Eins ist sicher. Das Toshiba ExcitePro funktioniert tadellos, das Toshiba ExcitePro&Write ist eine Katastrophe.
Ich empfehle jedem Interessenten, die einfache Tablet-Variante zu kaufen. Mit Hilfe von Herrn Hoffmann und seinen vielen Helfern im Internet birgt dieses Standard-Gerät noch viel Potenzial...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


193 von 224 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS beste 10 " Android-Tablet der Welt (Stand September 2013), 10. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man wie ich seit über 8 Jahren Computer-Fachverkäufer ist und dadurch natürlich berufsbedingt,mittlerweile ab und zu gelangweilt wird(gemeint ist der 10 Zoll Tabletmarkt),
ist das nicht verwunderlich.

Denn bisher konnte weder in Benchmarks,noch in der Bedienung im Browser auf der Website,dem IPAD bzw. IPAD4
jemand das Wasser reichen!
(Und bin bestimmt kein reiner Apple Fan,habe kein einziges Apple-Produkt,aber durch meine Erfahrung bei meiner
täglichen Arbeit,muss ich zugeben,das Apple ein verdammt flüssiges zu bedienendes Produkt hat!)
Und die Kunden sind oft enttäuscht von der Perfomance von Android-Geräten und auch ein Nexus 10 mit
dem bekannten Ladeproblem (6 Stunden Ladezeit,Speicher usw.) trägt nicht gerade zur Freude bei.
(Anders DER Verkaufsschlager,das neue Nexus 7,meine Empfehlung im 7 Zoll Bereich!)

Doch was Toshiba hier abliefert im 10 Zoll Bereich , lässt selbst den anspruchsvollsten Android-Gamer bzw. User blass werden.

Kommen wir gleich zur Sache,die Wärme(nein,nicht Hitze) entwicklung dieses Produktes, das bekanntlich dafür sorgte das einige es zurück schicken ließen.

Meine Meinung:

Wenn hier irgendjemand ernsthaft glaubt,das ein solcher Hardwarefresser bzw. Powerchip wie der Tegra 4,
keine Wärme produzieren würde bzw.nicht ordentlich heiß wird,der hat offensichtlich nicht die Erfahrung mit solchen
Produkten.Ich spiele seit meinem 8 Lebensjahr an diversen Systemen und bin jetzt 35 und kann mit gutem Gewissen behaupten, das wird immer vorkommen und vorkommen tut es auch bei genug anderen Produkten.
Dafür kann Toshiba schon mal gar nix.
Auch mein Samsung S3 (Handy) wird bei über einer Stunde zocken (Nova 3 )
GENAUSO
(links oben,wenn ich das Handy im Quer-Format halte)
wie dieses Produkt ,dermassen heiß das das Handy selbst kaum noch zu halten ist
und übrigens genau an der gleichen Stelle wie dieses Tablet und keiner spricht darüber oder
schickt sein S3 zurück!
Und bitte was war mit der Playstation 3 (die ersten Modelle)!
Und von der Xbox wollen wir gar nicht erst anfangen,da sind mehr Geräte abgeraucht als Toshiba je von diesem Tablet
bauen könnte.
Mein Gaming Rechner produziert (I7-4770K,16Gb DDR3 plus Gainward GTX660) ebenfalls ne Menge Hitze und wird laut!
Und???Wenn interessiert das ? mich bestimmt nicht,das ist eben so.
Wenn ich am Rechner spiele habe ich ein Headset auf.

Dieses Tablet bietet ein sehr hoch aufgelöstes Display mit sehr guter Helligkeit und kann problemlos mit dem Nexus 10
mithalten und das würde ich rein subjektiv,höher einstufen als das aktuelle IPAD.

Daher für mich schon mal das beste Display im 10 Zoll Bereich ,die Kritik die ein User bezüglich einer Rasterbildung bei z.B. dem Lesen von PDF konnte ich absolut nicht feststellen und nachdem ca. 10 min meine Nase direkt vor dem Display war und meine Frau mich fragt ob denn alles in Ordnung wäre,habe ich auch nichts feststellen können.

Allerdings schalte ich jeden morgen bei der Arbeit ca. 20 Tablets ein und werde das Gefühl nicht los,das von der
Farbdarstellung,insbesondere bei den Apps,mir das Samsung Note 8 ein ticken kräftiger bei der Farbdarstellung gefällt.
Das Toshiba ist sehr kühl und zurückhaltender in der Darstellung.
Das habe ich aber auch bereits in einigen Tests über dieses Gerät gelesen.
Das ändert aber nichts daran,das die Darstellung rasiermesser scharf dargestellt wird!
Und das gefällt mir persönlich besser,da ich bei meinem Samsung TV die Farbdarstellung zu intensiv empfinde!
Gerade langes Tippen,wie diese Rezension ist sehr angenehm zu lesen und die Bluetooth-Tastatur die
in der Schutzhülle eingearbeitet ist,hat einen besseren Druckpunkt als alle anderen die ich z.B. bei der Arbeit
testen konnte.
Asus Transfomer hat einen für mich zu geringen Druckpunkt beim Tippen(bin ja eigentlich nur Pc-Tastaturen gewohnt)
Logitech Bluetooth Tastaturen sind etwas hochwertiger anzusehen,aber dann hätte ich keine Schutzhülle!

Geheimtipp vom Fachmann gewünscht???

Die Nintendo-DS Pokemon Bluetooth Tastatur kostet ca.15 Euro und funktioniert hervorragend unter Android und ist
sehr gut verarbeitet!
(Fragt jetzt bitte nicht wie jemand auf die Idee kommt,eine Nintendo Pokemon DS Tastatur an Tablets zu testen,ich bin eben ein Computerfreak und das ist gut so)

Ich gebe übrigens in meinen Rezension ungern technische Daten an,da die sowieso jeder selber nachlesen kann und
außerdem ist es überhaupt kein Problem ein schlechtes Display mit hoher Auflösung zu bauen!
Für Sätze wie (mir kommt unter Full HD kein Tablet unter den Augen...)
kann ich echt nur den Kopfschütteln.

Kommen wir zur Performance:

Da hat sich nicht wirklich viel getan,auch Tegra4 und 2 GB RAM können nicht,das was vielleicht viele erwarten.
Dank "Android" gibts immer noch hier und da kleine Perfomancehänger aber im Vergleich zu Tegra 3 wie z.B.
Acer A700 ist das Toshiba definitiv besser,im Vergleich zum Nexus 10 allerdings fällt das nicht wirklich auf.

Was mir sofort aufgefallen ist,das Wlan dieses Produktes!

In nahezu Rekordzeit lädt das Toshiba völlig gelangweilt nebenbei noch andere Daten und während ich am Surfen unter "Google"Chrom bin, mal eben die 1.523.32 MB große Datei von Asphalt 8 Airbourne herunter!
Auf dem Titelbild von Asphalt 8 wurde beim Download eine Geschwindkeit von 1,3 MB pro Sekunde angegeben.
Davon kann mein Samsung S3 Handy nachts nur träumen!
Diese Geschwindkeit konnte ich an meinem Gamer Pc erst mit einem
speziellen Netgear Wlan DualBand Stick für 50 Euro erreichen,denn ich fürs Onlinezocken brauche!
Wahnsinn!
Sollte man aber nicht überbewerten,da das Tablet den neuesten Wlan-Standard, wie dem Samsung S4 (Handy),unterstützt und
man dann auch einen entsprechenden Router haben sollte.

Auch hier wieder:
Ein Käufer beschwerte sich in der Amazon Rezension dieses Produktes ,das das Wlan ständig abbricht.
Tja, das kenne ich auch von anderen Kunden bei der Arbeit bzw.anderen Tablets.
Einstellungen>Wlan>Wlan deaktivieren bei Ruhezustand (AUSSCHALTEN!)
Allerdings kann ich auch nicht verstehen warum im Standard-Profile des Tablets ,diese Funktion eingeschaltet.
Völliger Schwachsinn,gerade wenn man ja eine große Datei wie z.B. Android Games runterlassen muss,geht man
natürlich vom Tablet weg,da man ja nicht die ganze Zeit warten möchte!
Und sobald das Tablet in den Ruhemodus geht ,schaltet es das Wlan aus.
Naja aber eben auch kein Toshiba Problem.
Aber auch wenn ich mehrfach Dateien übers Tablet streame,das Gerät bzw. das Wlan ist absolut klasse!

Games wie das neue Asphalt 8 Airboune,Nova 3 oder auch Shadowgun bzw.Shadowgun Deadzone laufen nicht
nur absolut flüssig sondern sind im Vergleich auch sehr schnell geladen.
Das hat aber nicht zwangsläufig was mit Tegra4 zu tun sondern gilt generell bei Geräten mit 2 GB RAM.
Ich werde allerdings das Gefühl nicht los das das Gerät bei aktuellen Titel schlicht unterfordert ist.
Beim 3D Benchmark Icestorm kommt das Gerät auf satte 6776 Punkten allerdings,habe ich das Gerät nicht wirklich vorher optimiert und es liefen noch einige Sachen im Hintergrund
Laut der Liste : IPAD 4 :6781
Toshiba Excite Pro : 6776
Samsung Galaxy S4 : 6629

Zusammenfassung:

Abgesehen vom IPAD,bleibt Usern die ein High End Tablet suchen auf Android Basis im 10 " Format kaum eine Wahl.
Abgesehen vom Google Nexus 10 das mir nicht so zusagt wegen zu wenig Speicher
bzw. der langen Ladezeit ( 6 Stunden Ladezeit)
führt in meinen Augen kein weg an diesem Tablet vorbei.

Für User, wie ich,die ein Tablet unter Android im 10 " Format suchen und es auch zum Gaming nutzen wollen,
ist dieses Produkt einfach fantastisch!

Es hat genug Power für zukünftige anspruchsvolle Android Games und bietet danke der in Schutzhülle untergebrachten
Bluetooth-Tastatur auch für Office-Anwendungen eine komfortable Lösung.

Die Kritik an der Wärmeentwicklung ist auch nicht anders wie die Kritik an anderen High End Produkten,die hohe Leistung bereitstellen sollen.

Nicht ohne Grund baut Nvidia beim Shield einen Lüfter ein,komisch nur das bei mir nach stundenlangen Gaming
kein Throttling oder Performanceeinbrüche festzustellen waren.
Das kann aber natürlich auch an der generell hohen Leistung des Tegra4 liegen,den wenn der runterregelt und die Anwendung sowieso nicht die volle Leistung abruft,kann man s auch schlecht merken.

Ändert für mich gar nichts!

Ein gut verarbeites Tablet (Sony xperia Z oder Google Nexus 10 machen subjektiv etwas mehr her)
das alles hat was ich gerne bei einem hochwertigen Tablet hätte.

32 GB Speicher um Platz für Apps bzw. Games die man eben NICHT auf die SD Karte kopieren kann!
Plus Speichererweiterung per Micro-SD für Filme,Hörbücher,Musik und Bilder
HDMI-Ausgang um die Urlaubsfotos am Fernseher anzuschauen.
Eine Schutzhülle mit brauchbarer Bluetooth-Tastatur um Office-Arbeiten oder Facebook komfortabel zu bedienen.
Ordentlich Leistung für Games (und das auch in Zukunft) ,eine hohe Auflösung bei guter Helligkeit um vernüftig Texte zu lesen.Akku-Leistung geht voll in Ordnung.
Bin vollkommen zufrieden mit dem Gerät.

UPDATE : 11.09.2013

Habe das Tablet in den Einstellungen optimiert und erreiche im
3D Icestorm Extreme Benchmark jetzt einen Wert von 7908,das schlägt klar ein IPAD 4 bzw.
ein Samsung S4.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Technik, 8. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Super Tablett.

Zunächst...warum hab ich mich für das Toshiba 109 entschieden?

1: Tablett last sich auch im Betrieb unter Last per Ladekabel laden (Akku) Es gibt aktuelle Tabletts, die entladen sich (langsam) weiter....
2: Bildschirmauflösung, Größe, und Hersteller sowie neuste Tegra4 Hardware mit 4× 1,8 GHz und 32 GB Speicher.

Nach dem ersten aufladen des Akkus werden zunächst die Verfügbaren Updates installiert ( Unter anderem Android 4.3 JellyB.)

Ich nutze im Netzwerk als Wifi eine 150 Mbit Anbindung, was immerhin an meinem Sitzplatz ca. 8,4 MB/ Sekunde erlaubt....also die über 400 MB von Android 4.3 schnell erledigt.

Des weiteren Verschiedene Tools zum streamen vom NAS und auch Sat HD Receiver installiert.
Da dies für mich teilweise Neuland war, gestaltete es sich über 2Tage als etwas nervig, nun aber, da alles erledigt ist, ....perfekt. TV schauen (VU+ Player und als Hardwaredecoder den MX Player eingestellt) und streamen vom NAS auch höchste Qualität absolut flüssig und problemlos. Der Bildschirm ist vom Schwarzwert ungefähr wie ein aktuelles LED TV.....einwandfrei.
Bildschirm sehr scharf und gut lesbar. Gleichmäßig ausgeleuchteter Bildschirm.

In den zwei Tagen hatte ich keinerlei ABstürze, hinten wurde es warm, wie viele andere auch, aber als heiss würde ich es nicht bezeichnen.

Von meiner Seite volle 5 Sterne.

PS: Man findet viele Taschen für das Namensgleichen 108er Tablett.....war mir erst nicht klar, aber ist das gleiche Tablett, nur eben mit 16 anstatt 32 GB Speicher. Man sollte auf jeden Fall das mit 32 GB nehmen, da man nicht auf der SD-Karte installieren kann.....das geht unter Android generell nur auf dem internen Speicher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, das die Erwartungen erfüllt., 3. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Von kleinen Schwächen abgesehen, bin ich mit dem Tablet zufrieden. Die Rechenleistung ist sehr gut. Wenn die vorhandene Leistung gefordert wird, erwärmt sich das Gerät aber auch ganz ordentlich.

Die Akkulaufzeit beträgt je nach Einsatzzweck 8 bis 10 Stunden. Das ist gut, aber das Konkurrenzprodukt von der Firma mit dem Apfel hält deutlich länger durch.

Die Akkuladung bzw. Stromversorgung erfolgt nicht über USB, sondern mittels separater Buchse. Das hat Vor- und Nachteile. Vorteil ist, dass der USB-Anschluss auch während des Ladevorgangs für USB-Geräte und -Speichermedien genutzt werden kann. Nachteil ist, dass für die Akkuladung immer eine 230 Volt-Steckdose benötigt wird. Ladung per USB von der 12V-Buchse im Auto oder von einem externen Stromspeicher geht damit beispielsweise nicht. Mir wäre eine Stromversorgung über USB lieber.

Glanzstück des Geräts ist das hochauflösende Display. Das war für mich ein kaufentscheidender Grund und es erfüllt die Erwartungen voll und ganz. Die Darstellungsqualität ist wirklich imponierend und kann den Retina-Displays von Apple voll und ganz das Wasser reichen. Rasterpunkte lassen sich selbst mit der Lupe nicht mehr erkennen, Bilder z. B. sehen mehr nach Hochglanz-Fotodruck als nach Bildschirmdarstellung aus.

Die Kamera auf der Rückseite und die Lautsprecher sind von guter Qualität, besser als es bei vergleichbaren Tablets üblich ist.

Durch eine Micro-SDXC-Karte kann der Speicher um 32 GB oder 64 GB erweitert werden. Dann steht für alle denkbaren Zwecke reichlich Platz zur Verfügung. Die Karte sollte in exFAT formatiert sein, nicht in FAT32, wie es oft herstellerseitig der Fall ist. Mit einer 64 GB-Karte in FAT32 hatte ich seltsame Ausfallerscheinungen. Die Karte wurde erkannt und Inhalte konnten auch problemlos gelesen werden, manche Apps konnten aber nicht auf die Karte schreiben. Nach Umformatierung auf exFAT sind diese Probleme weg, nun funktioniert alles bestens.

Insgesamt ein gelungenes Android-Tablet. Das eine oder andere Detail ließe sich vielleicht verbessern aber auch so würde ich es wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HighEnd Tablet, 27. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Toshiba Tablet macht einen hochwertigen Eindruck, gleichmäßige Spaltmaße, sauber verklebte Glasfront, angenehme Haptik. Das Display mit seiner extrem hohen Auflösung von 2560x1600 zeigt gestochen scharfe Schriften. Pixel, ausgefranste Ränder oder Treppen bei schrägen Linien sind nicht wahrnehmbar. Das Harman-Kardon Soundsystem strahlt mit zwei Lautsprechern seitlich ab und bringt Musik und Spielesound ganz passabel rüber. Natürlich darf man keinen Hifi-Klang wie aus der Stereoanlage erwarten, aber im Vergleich zur akustischen Körperverletzung mancher Smartphones klingt es recht gut.
Ansonsten bringt das Tablet alles mit was man heute so einbauen kann. Vom Lage- und Magnetfeldsensor und GPS bis zu Bluetooth und einem 3G UMTS-Modul ist alles drin. Die 8 MPixel Kamera nimmt ordentliche Fotos und HD-Videos auf. Nur das LED-Blitzlicht könnte etwas kräftiger sein. Bei schlechten Lichtverhältnissen zeigen sich dann doch Schwächen. 2 GByte Ram und 32 GByte interner Flash-Speicher geben ausreichend Raum für eine Vielzahl von Apps. Bei Bedarf kann der Speicherplatz einfach per Micro-SD Karte erweitert werden.
Der 4-Core-Prozessor lässt keine Wünsche offen, alles läuft smooth und flüssig, Ruckler habe ich bisher nicht bemerkt. Wenn der Prozessor im Betrieb gefordert wird, erwärmt sich das Tablet relativ stark. Richtig "heiß" in dem Sinne, dass man es nicht mehr anfassen möchte, wird es aber nicht. Ich würde die spürbare Temperaturerhöhung eher positiv werten, da sie zeigt, dass der Prozessor vernünftig gekühlt wird. Anderenfalls würde er sich automatisch drosseln und die Leistung wäre futsch.
Unter einer Abdeckung auf der linken Seite finden sich neben den Steckplätzen für die Micro-SD und SIM Karten auch eine Micro-USB und eine Micro-HDMI Buchse. Darüber lässt sich das Tablet auch per Kabel mit PC oder Fernseher verbinden. Der USB-Anschluss funktioniert auch als USB-Host.
Achtung : beim Einstecken der Micro-SD bzw, SIM Karte unbedingt auf die Lage der Kontakte achten! Im Handbuch ist das nämlich falsch herum dargestellt. Dann wundert man sich wieso das alles so frickelig ist und klemmt und nicht funktioniert - und kaum macht man es dann richtig, funktioniert es plötzlich.
Fazit :
Bisher bin ich mit dem Tablet sehr zufrieden. Es spielt in einer Liga mit anderen HighEnd Geräten wie dem iPad oder dem 2014er Galaxy Note.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tablet als Geburtstagsgeschenk erhalten, 22. September 2013
Meinen Toshiba Excite Write habe ich zum Geburtstag Anfang September bekommen. Ich beschäftig(t)e mich schon seit längerem über den Kauf eines Tablets und habe mich viel über die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle erkundigt. Das perfekte Tablet habe ich für mich dabei nicht gefunden, bis ich auf das Toshiba Exite Write gestoßen bin. Nur der Preis war höher als budgetiert und die verfügbaren Rezensionen und Tests verunsicherten mich teilweise.

Persönlich bin ich sehr zufrieden mit dem Tablet und bin froh, dass es meine Frau mir zum Geburtstag geschenkt hat. Ich möchte jetzt zu den einzelnen negativen Punkten, die dieses Tablet aus Sicht einiger Rezensionisten haben sollte, meine persönliche Erfahrung und Wertung abgeben. Ergänzend dazu gebe ich noch zusätzliche Informationen hinzu.

WLAN
Die WLAN Verbindung ist stabil und es gibt keine Unterbrechungen. Standardmäßig ist in den Einstellungen (Energieverwaltung) ein Ausschalten der WLAN Verbindung im Standby Modus aktiviert. Dies habe ich deaktiviert, somit besteht immer eine WLAN Verbindung.

Netzteil / Ladezeit
Das Tablet lässt sich über einen eigenen Anschluss laden (12V Eingang, nicht USB). Das Netzteil ist klein. Da durch die dauernde WLAN Verbindung der Akku sich im Standby Modus schneller entlädt, passierte es mir, dass es anfangs am nächsten Tag komplett entladen war. Daher habe ich die Ladezeit bei laufender Inbetriebnahme nehmen können. Diese lag bei mir bei 3 Stunden und ist für mich ein absoluter Topwert. Während der Aufladung habe ich im Internet gesurft, etwas gespielt und das eine oder andere getestet.

Keyboard - Cover
Die Tastatur hat einen eigenen Akku der über das Tablet mittels einem Micro USB Kabel (mitgeliefert) aufgeladen wird. Generell bietet das Tastatur-Cover einen optimalen Schutz. Die Tastatur ist für mich perfekt und ich tippe mit dem 10 - Fingersystem problemlos. Diese Rezension schreibe ich mit dieser Tastatur.

Eingabestift
Ich nutze den Eingabestift immer. Die Handhabung ist einfach, die Reaktion auf dem Display ist fast immer ohne Zeitverzögerung und es hilft die "Fingertapper" auf ein Minimum zu reduzieren. Der Stift ist sehr leicht und könnte wertiger ausfallen (billiges Plastik).

Es ist eine eigene Software von Toshiba beigelegt, die einen zusätzlichen Nutzen für die Stifteingaben mitbringt. Für mich war es anfangs nicht klar, wie ich aus anderen Programmen Texte oder Grafiken markieren kann und wieder für andere Apps verwenden kann. Dafür gibt es ein eigenes Symbol, welches sich ganz links in der Leiste, wo der Home und Retour Button ist, befindet.

Verarbeitung
Die Verarbeitung ist sehr gut. Das Tablet greift sich gut und wertig an.

Display
Das Display ist für mich einfach Spitze. Es ist ausreichend hell, reagiert schnell und die Farben absolut in Ordnung.

Leistung
Das Tablet liefert eine Top-Leistung. Bei AnTuTu liegt diese bei über 30.000 Punkte und liegt somit auf den ersten Platz. Dazu gibt es nichts mehr erklären. Ich persönlich habe überhaupt keine Ruckler, Aussetzer oder ähnliches erkennen können. Alles läuft flüssig, ob bei Spielen oder im Internet surfen oder in der Anwendung diverser Apps.

Wärmeentwicklung
Der wohl am meisten diskutierte Beitrag. Viele empfanden das Tablet als sehr heiß, insbesondere bei Spielen und haben sogar von Leistungseinbußen gesprochen. Sprich der Prozessor regelt sich bei Hitze runter und die Spiele sind dann unspielbar bzw. das Tablet schaltet sich selbsttätig aus. Dem kann ich überhaupt nicht folgen.

Ich habe bereits mehrere Stunden hintereinander Bard's Tale, Real Racing 3 und Asphalt 8 gespielt. Dabei gab es keine Leistungseinbußen und alles lief flüssig. Die Temperatur wird bei langer Spieldauer sehr warm, aber in keinem Fall so heiß, wie so oft beschrieben. Aus meiner Sicht eine Übertreibung.

Fazit
Ich wünschte mir ein gut ausgestattetes Tablet, dass gleichzeitig meinen Computer ersetzen sollte. Das habe ich gefunden.

Die Tastatur und Stifteingabe sind so gut, dass ich den Computer tatsächlich nur ganz selten benötige. Die Software für Android wird immer besser. Im Officebereich suche ich noch eine Textverarbeitung, die eine deutsche Grammatikprüfung hat, dann gäbe es für mich kaum einen Grund den PC einzuschalten.

Außerdem ertappe ich mich desöfteren das eine oder andere Spiel zu spielen, dass macht deutlich mehr Spaß als beim PC.

Das Tablet nutze ich nun fast 3 Wochen und ich hoffe, dass bei längerer Nutzung der positive Eindruck erhalten bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super geil! Beste Entscheidung!, 18. Januar 2014
Ich hatte mir hier sehr viele Rezensionen durchgelesen,. auch von anderen Tablets! Habe mich nach langen hin und her dann für dieses Tablet (Toshiba Excite Pro) entschieden und bereue es absolut nicht! Das Teil kann alles!!!

Zusammen mit der Tastatur ist es echt unschlagbar!

Habe mir noch eine SD-Karte besorgt und einen Adapter um einen normalen USB-Stick an dem Micro-USB anzuschließen,.. und auch das funktioniert einwandfrei! Seit dem letzten Update (Video und Audioverbesserung) funktionerte der Joes VLC-Player nicht mehr richtig, habe mir jetzt aber den M-Player runtergeladen und kann weiterhin alle Videoformate schauen wie MPG, AVI, MKV usw,.. also alles was man so bekommt an Videomaterial! Kann damit auch problemlos die Tageschau (tagesschau.de) anschauen oder videos auf myspass.de, oder sonstige Streams im Netz.. und selbstverständlich auch youtube! nur myvideo hat keine aktuelle App zur Zeit, daher kann ich dort keine Videos schauen.

Die Verarbeitung ist wirklich gut, Bildschirmauflösung ist der hammer (glasklar) und die Anschlagdynamik beim berühren des Bildschirms ist auch supergenial,.. das kann man sogar einstellen! Der Bildschirm spiegelt wie jedes andere Tablet auch, wenn das Licht drauffällt. Der Stereosound ist sehr gut, allerdings sind die Lautsprecher nicht zum beschallen eines Raumes gedacht. Wenn die Nebengeräusche etwas laut sind versteht man keinen Ton mehr von dem Gerät. Das könnte tatsächlich etwas lauter sein, aber für einen gemütlichen Videoabend auf dem Bett oder auf dem Sofa kann man es sehr gut nutzen, dafür reicht es allemal. Trotzdem wären Lautsprecher auf der Vorderseite meiner Meinung nach viel praktischer. Wenn man es lauter mag kann man sich ja noch Bluetooth-Boxen kaufen und damit Räume beschallen. Werde ich wohl auch noch machen :-)

Einziger wirklicher Nachteil finde ich an dem Gerät ist, das der Akku sehr schnell verbraucht ist. Der verbraucht sogar auf Standby Akkuleistung,.. teilweise ist mir aufgefallen das nach ca eine Tag fast 20% Akkuleistung fehlte, obwohl es nicht in Gebrauch war. Hatte den Akku auf fast 100% und nach einem 2 Stunden Film war der Akku fast ganz leer,.. finde ich etwas schwach,.. grade wenn man unterwegs ist und keine Steckdose zur Hand hat ist das schlecht. Aber da wir das Tablet fast nur zuhause in Benutzung haben ist auch das nur bedingt ärgerlich.

Schade ist auch das man den Monitor nicht in unterschiedlichen Winkeln aufstellen kann. Aber das ist natürlich auch nur jammern auf hohem Niveau.

Auch wenn ich jetzt vielleicht ein paar Dinge aufgeschrieben habe die ich nicht so toll finde, bin ich trotzdem absolut zufrieden mit dem Gerät. Man muss halt genau wissen wofür man es nutzen möchte. Jedes Tablett hat gewisse Vor- und Nachteile! Man kann mit dem Gerät auch problemlos irgendwelche Games zocken,.. aber ich bin nicht so der Typ dafür. :-)

Der HDMI-Anschluss ist natürlich praktisch, habe ihn aber noch nicht ausprobiert. Werde wohl eher eine LAN-freie Möglichkeit nutzen.

Also ich empfehle dieses Tablett für alle die zwischendruch mal ihre Mail checken wollen, Facebooken oder sonstige sozial Netzwerke besuchen, onlineshopping, Skypen,Games zocken, Videos im Netz oder von der SD-Karte oder dem USB-Stick gucken möchten, die auch gerne Musik und Radio damit hören (auch über Kopfhörer oder wer es gerne laut mag sollte noch Bluetoothboxen kaufen). Auch ideal wenn man mal Texte schreiben möchte (entsprechende Office-Software ist enthalten, so etwas wie word, excel und powerpoint), mit der Tastatur überhaupt kein Problem.

So,.. das wars! Aufjedenfall ist das Tablet in allem besser als ein ipad! :-)
Monitor ist größer, Auflösung ist höher, Sound ist besser, diverse Anschlüsse sind vorhanden, Android rulez, uvm.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toschiba AT10LE-A-109, 27. August 2014
Leistung,Sound und Grafik sind klasse, daher haben wir uns sogar ein zweites Gerät davon zugelegt.
Ich habe div. Tablets vorab mit einander verglichen und kann das Gerät nach gut 1 Jahr gebrauch herzlich weiterempfehlen
(Preis-Leistungsverhältniss ...sehr gut) und habe den Kauf bis heute nie bereut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen leider sehr unausgereift u.fehlerbehaftet, 17. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich kann mich nicht erinnern,das ich mich jemals über ein technisches Produkt derart aufregte,wie über dieses tablet,trotz einer Nacht des überschlafens u.zu erwartender Versachlichung bin ich immer noch sehr beindruckt von diesem in der Summe extrem mangelhaften Produkt ! :-(

nun scheint es offensichtlich zu sein,das ich ein besonders aus der Seriennorm gefallenes Produkt erhalten habe,dies sollte fairerweise schon vermerkt sein,hinsichtlich meiner neg.Bewertung ändert dies in diesem Fall jedoch nichts.

persönlich bin ich nicht unerfahren mit tablets,in unserem 3 Personenhaushalt sind zeitweise 3 Geräte verfügbar,-Vergleiche gibt es also hinsichtlich div.Produkteigenschaften durchaus,obwohl ich den Sinn dieser Direktvergleiche auch nicht so hoch ansiedele,da die Zufriedenheit mit dem eigenen Produkt letztlich wohl das entscheidende Kriterium sein sollte,-trotzdem erlaube ich mir kurze Querverweise.

zunächst seien die Mängel erwähnt,die ein vernünftiges Nutzen des Geräts aktuell ad absurdum führen.

WLAN
es kommt ständig zu Verbindungseinbrüchen die z.Teil lange andauern u.auch nicht durch EIN /Ausschalten der WLAN Verbindung beseitigt werden können,die Signalstärke selbst ist ausgezeichnet.
die Verbindung wird ständig EIN/AUS geschaltet,ein endloses Wechselspiel was sehr schön im EINSTELL-Menü beobachtet werden kann ! :-) das vergeben einer festen IP blieb auch erfolglos
Anrufe bei der Telekom u.bei der toshiba Hotline verliefen,im Grunde wie erwartet,auch ergebnislos,sämtliche andere Geräte im Haushalt daraunter das "IPAD 4",-das Galayx Note 10.1 u.das toshiba AT 300 funktionieren völlig problemfrei.

Systemabstürze

auch hier muss ich mich leider wiederholen,immer wieder kommt es zu nicht reproduzierbaren u.rein als zufällig empfundenen kompletten Systemabstürzen,einige Male hatte ich die Befürchtung,das Gerät lässt sich garnicht mehr ausschalten,der "eingefrorene" Bildschirm verblieb eine halbe Ewigkeit auf dem Display.
folgende Situationen:

1.ich öffne die Kamera App,es erfolgt ein kpl.Systemabsturz,auf dem Display erscheinen blaue waagerechte Streifen,Hardware Reset erforderlich.
versucht man es dann später wieder,besteht durchaus die Gefahr das es klappt ! :-)
2.während des surfens auf einer xbeliebigen Website friert plötzlich der Bildschirm ein,auch hier hilft nur ein HardwareReset durch Ein/Ausschalten,passiert immer mal wieder,Häufigkeit etwa 2-3mal pro Std.
3.diese Abstürze erfolgen z.B.auch wenn man im Einstellmenü etwas schau'n oder ändern möchte........,plötzlich geht "nischtniche mehr" !

angemerkt sei,das ich derzeit ausser der offiziellen "Youtube" app keine weitere Software installiert habe.

Surfen im Internet

der schnelle NVIDIA Tegra 4 Prozessor bringt hier keine Geschwindigkeitszuwachs hinsichtlich des Seitenaufbau,was ich allerdings auch nicht zwingend erwartet habe,der Prozessor ist zwar durchaus ein Faktor,sicherlich aber nicht so dominierend.
das toshiba AT 300 u.das Galaxy Note 10.1 liegen hier gleichauf,das IPAD 4 mit IOS 7 liegt diesbezüglich aber(erstaunlicherweise)recht deutlich vorn.

das excite pro hingegen hat teilweise echte Probleme beim Seitenaufbau,einige Seiten werden langsam,-blockweise aufgebaut,mehrfache Abstürze zeichnen auch hier ein katastrophales Bild.
dies ganze Problem mag mit der neuen Prozessorarchitektur zu tun haben,wer nun allerdings der Meinung ist,das die Probleme sich häufen wenn das Gerät heiß ist,den muss ich enttäuschen..........;hier ist kein Zusammenhang erkennbar,es passiert auch kurz nach dem Einschalten.

das Problem mit der starken Erwärmung ist bekannt,an den Spekulation hinsichtlich Leistungsreduzierung über Heruntersetzen der Taktfrequenz (throttling) um evt.einen Hitzetod zu vermeiden,möchte ich mich nicht beteiligen.

der Tegra 4 ist lt.Expertenmeinung ein sehr leistungsstarker Prozessor u.meines Wissens für den Massenmarkt aktuell nur im excite pro erhältlich,-das ASUS Infinity u.das "Surface 2" tablet verbauen den gleichen Prozessor und kommen in Kürze auf den Markt,da wird man sehen.

abgesehen von den verschiedenen Benchmarktest-Ergebnissen ist dieser deutliche Leistungzuwachswachs in keiner mir genutzten Anwendung erkennbar,-nicht beim surfen,auch nicht bei gängigen Spielen,
ein Spiel wie bsw."Death Trigger" läuft auf einem Tegra3 tablet ebenso flüssig wie auf einem Galaxy Note 10.1 mit der Samsung eigenen Prozessorarchitektur,dem Exynos 4412 Quadcore.

künftige speziell zugeschnittene Entwicklungen werden evt.die höheren Erwartungen erfüllen.

noch einige grundsätzliche negative u.positive Eindrücke u.Erfahrungen seien erwähnt:

Verarbeitung/Design/Haptik/Wertigkeit

die Verarbeitung ist gut,das Design orientiert sich im wesentlichen unverändert an der AT 300 Serie,aus meiner Sicht durchaus ansprechend u.zeitlos neutral.
die Haptik insgesamt bewerte ich positiv,die verwendeten Materialen lassen sich ja bei den heutigen modernen Fertigungsmethoden garnicht mehr eindeutig zuordnen,die silberne Rückschale ist leicht geriffelt und vermittelt einen guten Grip beim Halten.

Display

das Display löst mit 2560 x 1600 Pixeln auf,das Retina Display des IPAD4 "nur" mit 2048 x 1536,lege ich aber einmal vergleichsweise beide tablets nebeneinander,empfinde ich die Darstellungen auf dem IPAD wesentlich besser,ich kann garnicht so recht begründen,warum dies so ist.

wenn ich beide Displays namenlos nebeneinander zur Qualitätsbestimmung liegen hätte,dem toshiba tablet würde ich niemals diese extrem hohe Auflösung zuordnen (habe aber tatsächlich das "pro" nicht das "pure",OK !!)
dieFamilienmitglieder sehen das ebenso,schon seltsam,natürlich sehr subjektiv.

die Farben beim toshiba werden wesentlich "kälter" dargestellt,aus meiner Sicht eigentlich überhpt.kein Nachteil,empfinde es aber auch weniger kontrastreich.selbstverständlich ist das Display des Excite pro allein aufgrund der sehr hohen Auflösung sehr gut,ich verweise auf meine Sicht des Direktvergleichs u.inwiefern der nun im Einzelfall sinnvoll ist.

OK,ich ordne das mal meinem subjektiven Empfinden zu,obwohl ich keineswegs ein apple Fan bin,fertigt die Fa.samsung hier das insgesamt bessere (RETINA)-Display für apple ! :)

Kamera

die rückwärtige,hochauflösende Kamera ist wirklich gut,da können sich einige durchaus etwas abschauen,insbesonders Apple.

Lautsprecher

die Lautsprecher sind gut und erzeugen auch einen gewissen Raumklang,so ganz euphorisch wie's mit der Verwendung der "Harman Kardon" beworben wird,ist es allerdings nicht.
die LS im Galaxy Note 10.1 klingen ähnlich gut,die IPAD Quäker empfinde ich ein wenig besser.

Schnittstellen

kpl.alles vorhanden wie bei gut ausgestatteten Android tablet's üblich,da bleiben wohl keine Wünsche offen.
sehr gut gelöst auch die Anordnung der micro USB,-micro HDMI,-u.micro SD Card hinter einer Klappe,die diese Anschlüsse vor Staub schützt.

in diesem Zusammenhang möchte ich auch noch die sehr gute Wippe für die Lautstärkeregelung und den EIN/AUS Schalter erwähnen,auch sehr ergonomisch angeordnet.

Akkuleistung

die Akkuleistung ist im Vergleich zu anderen tablets doch recht mau,Zeiten möchte ich hier nicht erwähnen,da doch recht stark vom Nutzungsverhalten abhängigig,folgendes sei erwähnt:

im Vergleich zum Galaxy Note 10.1 20-30% weniger
im Vergleich zum Toshiba AT 300 20 % weniger
im Vergleich zum IPAD 4 gut 40% weniger

sehr positiv ist allerdings das Aufladeverhalten,dies geht im Vergleich zu den mir bekannten tablet's ausgesprochen schnell;-innerhalb von ca.1 Std. ist ein bis auf 30 % entladender Akku wieder voll !

eine faire Beurteilung dieses tablet fällt mir nicht ganz leicht,selbst wenn man wesentliche negative Punkte einem offensichtlich vorhandenen Fehler zuordnet,es erfüllt hinsichtlich Perfomance u.Zuverlässigkeit in keinster Weise meine Vorstellungen.
aus meiner Sicht hängen etliche negative Dinge mit der Tegra 4 Prozessor Architektur zusammen,sicherlich werden weitere Updates einiges verbessern,aktuell überzeugt mich das tablet nicht,auch die immer wieder,insbesonders im Zusammenhang mit div.Benchmarktestergebnissen hervorgehobene Performance,merke ich nicht in der Praxis.

mittlerweile sind bereits 3 Updates installiert,gebessert hat sich leider NICHTS.

Ergänzung(1) WLAN betreffend

ich habe mich nun intensiver mit dem WLAN-Problem beschäftigt u.habe,zum.in meinem Fall,eine Lösung gefunden.
in meinem Router waren beide Frequenzbereiche(2,4GHZ u.5GHZ) freigeschaltet,beim tablet war im Einstell.-Menü der entsprechende Parameter auf "automatisch" gesetzt,dies ist m.Wissens auch die Werks Einstellung.

diesen Parameter habe ich nun explizit auf 5GHZ gesetzt,die WLAN-Verbindung ist nun bereits seit Stunden absolut stabil in Verbindung mit einer ausgezeichneten Signalstärke.
mein Router ist ein "speedport W921V".

sollte das Problem mit dieser Einstellung nun tatsächlich dauerhaft "erschlagen" sein,werde ich meine Bewertung korrigieren.

Ergänzung(2) WLAN

die WLAN Probleme gehören mit den geschilderten Einstellungen nun der Vergangenheit an,der "Knackpunkt" könnte die Einstellung auf "automatisch" gewesen sein,wäre interessant zu wissen wie dieser Eingang verarbeitet wird.
im Übrigen klappt das auch problemlos wenn die 2,4GHZ Bandbreite verwendet wird u.der Parameter entsprechend gesetzt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen