Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen99
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2016
besitze seit ein paar Monaten beide und bin mit beiden auch sehr zufrieden. Soundqualität ist gut, Bluetooth funzt meist gut und stabil (ab und zu mal Neuverbindung nötig, aber eher selten, Reichweite ohne Hindernisse ca. 10m). Handy in der Radttrikotrückentasche darf bei allen SBHs (auch dem SBH20) nicht verdeckt sein von Tascheninhalt; die SBHs haben dann Empfang, wenn sie am Kragen befestigt werden. Am T-Shirtoberarm sollte man tatsächlich dieselbe Körperseite wählen, sonst kommt es manchmal zu Aussetzern.

Sehr angenehm finde ich NFC, verbindet mein Z3 Compact völlig problemlos & schaltet sowohl 50 als auch 52 auch automatisch ein).
Bei reinem Musikhören erreichen beide Geräte > 11h , bei längerer Lautsprechernutzung geht es beim SBH52 allerdings einiges schneller zu Ende. Da ich wenig und wenn dann eher kurz telefoniere und man beide auch während des Ladens nutzen kann, ist mir das aber nicht so wichtig.

Schade finde ich, dass zwar Titel & Interpret angezeigt werden (auch bei Soundcloud & Spotify), aber keine Spieldauer. "Spulen" an den SBHs kann man zwar, aber je nach verwendetem Player geht das leider entweder gar nicht (Soundcloud, Spotify) oder spult so ultralangsam, das es keinen Sinn macht. Ist sehr unpraktisch bei langen Sets oder Stücken.

Da es bereits viele treffende Beschreibungen hier gibt, möchte ich hier nur kurz auf die - wenigen - Unterschiede bei den ansonsten doch wohl eher identisch ausgestatteten Geräten eingehen. Die mögen nicht riesig sein, aber vielleicht hilft deren Beschreibung ja dem einen oder anderen bei einer Kaufentscheidung weiter.

SBH52:
* Relativ lang, SBH50 ist kompakter

* Display hat identische Maße, Schriftgrösse und Zeilen, ist aber deutlich heller und wesentlich besser abzulesen als beim SBH50, vor allem im Sonnenlicht

* Abgerundetere Ecken und Kanten, haptisch etwas angenehmer

* Clip hält durch die dünnere Form der "Beißzange vorne" besser als beim SBH50, vor allem bei dünnen Stoffen

* Regenfest

* Lautsprecher: sehr praktisch für das rasche "öffentliche" Annehmen & Beenden von Telefonaten, ohne am Smartphone rumfummeln oder BT manuell unterbrechen zu müssen (Musik wird unterbrochen & läuft danach an derselben Stelle wieder weiter)

* Hörmuschel: sehr praktisch für das rasche "private" Annehmen & Beenden von Telefonaten, ohne am Smartphone rumfummeln oder BT manuell unterbrechen zu müssen. Damit ist das SBH52 als "Minihandy" mit guter Akustik für beide Parteien für privates Telefonieren verwendbar. Praktisch mit Tablets, aber durchaus auch mit Smartphone hilfreich

* Lautsprecher: Töne als hilfreiche Quittierungssignale (Akku bald leer, Ausschalten). Werden beim SBH50 allerdings auch per Buchse ausgegeben

* Lautsprecher tut's, klingt gut und ist auch laut genug, aber halt (wie alle in dieser Minigrösse) nix für Musikgenuss

* Rückseite SBH52 matt statt glänzend wie beim 50

* Vor/Zurück/Auswahl Druckknöpfe einzeln statt Wippe

* Besseres Handling durch grösseres Gehäuse (mehr Platz für die opponierenden Finger beim Bedienen der Knöpfe)

* Anrufannahmeknopf liegt nicht genau dem Clip gegenüber, sondern etwas unterhalb & somit beim Anklipsen spürbar weniger anfällig für Fehlbedienung

* USB Ladebuchse an der Langseite statt unten

* Soliderer Kunststoffdeckel für die USB Buchse statt dünneres Gummi

(Mein) FAZIT:
Beide Geräte sind sehr gut. Aber wenn Grösse keine entscheidende Rolle spielt: SBH52. Mich stören die drei Zentimeter & (nachgewogenen) sechs Gramm mehr überhaupt nicht und man erhält einfach besseres Handling & mehr zusätzliche praktische Features für sein Geld.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Ich habe das SBH52 nun seit 3 Monaten in Verwendung, nachdem mein altes "Sony Ericsson MW600" leider kaputtgegangen war.
Die erste Enttäuschung war die Größe. Mein altes MW600 war schön klein und ließ sich immer unauffällig ans Hemd klemmen, das SBH52 ist dagegen gigantisch. Nun ja, da hätte ich mich ja auch vorher mal genauer informieren können, also das Gerät angeworfen und los geht es. Das Verbinden via NFC lief relativ problemlos aber dann beim Musikhören via Smartphone dann die erste Ernüchterung, ist das Telefon in der Hosentasche und das SBH52 oben am Hemd, dann kommt es zu Aussetzern und das auf eine Entfernung von vielleicht 50cm. Auch bei der Verbindung mit dem PC oder einem anderen BT-Transmitter, der am TV angeschlossen ist, ist die Reichweite brutal niedrig. Wenn man sich nicht bewegt, dann geht es aber sobald man sich ein wenig bewegt, dann kommt es zu Aussetzern. Gefühlt ist auch noch die Klangqualität etwas schwächer als bei meinem alten Handset. Finde ich, gerade zu dem Preis sehr schade. Würde es nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Zusammen mit dem Galaxy S4 nutze ich das SBH52 nun ein paar Tage.
Meine ersten Erfahrungen:

pro:
Das Koppeln geht ruckzuck dank NFC.
Freisprechen am Mobilteil funktioniert gut und ist sehr verständlich.
Das Mobilteil ist wunderbar leicht.
Und nicht lachen: Es lässt sich notfalls (im Auto) für ein Gespräch auch ans Ohrläppchen anklipsen.
Das spart dann einen Punkt in Flensburg und ca. 70 Euro Bußgeld mit Gebühren.

negativ:
Die in der Online-Bedienungsanleitung bezeichnete App Smart-Kontakt gibt es gar nicht.
Verschiedene Apps werden zwar kompatibel zum SBH52 angezeigt, funktionieren aber gar nicht und sind nur für die Smart-Watch.
Apps, die funktionieren sollten und im Display des Mobilteils auch angezeigt werden, geben die versprochenen Benachrichtigungen gar nicht aus, lediglich SMS wird angezeigt.
Die Radio-Anwendung funktioniert logischerweise nur mit angestecktem Headset, aber man kann leider nicht die Tonausgabe vom Headset auf den Lautsprecher umschalten. Ergänzend hierzu: Man kann das Mobilteil auch mit einem Kabel mit einem externen Lautsprecher verbinden und hat über diesen einen Lautsprecherausgabe.
Gekoppelte Geräte lassen sich nicht einzeln löschen, es ist ein Rücksetzen erforderlich.

Alles in allem kann ich das Teil empfehlen und würde es wieder kaufen.
Einer der Hauptgründe meines Kaufs war, dass es ein UKW-Radio hat, der meinem S4 unverständlicherweise fehlt.
Hat man das S4 im Rucksack oder der Tasche und hört über das Mobilteil Radio oder MP3 wird die Wiedergabe mit einem Signalton unterbrochen und man kann einen Telefonanruf annehmen.

Ach ja, darüber bin ich etwas gestolpert und dachte an einen Firmwarefehler:
Man kann auch aus der Anruf- und Anruferliste direkt anrufen. Das geht aber nur, was ja auch sinnvoll erscheint, wenn das Display entsperrt ist.

Insbesondere wegen der mangelnden Zusammenarbeit mit den Apps und der fehlenden Umschaltmöglichkeit des Radios auf Lautsprecher (bei angeschlossenem Kopfhörer), muss ich meine Bewertung auf 4 Sterne reduzieren.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2015
Ich habe dieses Headset mitlerweile seit drei Wochen und heute habe ich es zurückgesendet. Die Qualität dieses Gerätes ist für mich nicht der Sony übliche Standart den ich erwartete.
In der ersten Woche lief alles Tadellos. Danach fing das Gerät an sich Stumm zu schalten, einfach so kein Radio mehr. Man musste das Headset ausmachen und wieder Starten. Nach dem Stzart fraget mein Samsung Galaxy S5 mich wieder ob ich dieses Headset gekoppelt haben will, was es sonst nicht machte. Das passierte regelmässig jeden Tag bei der Benutzung.
In der selben Woche fing auch der Radioempfang an zu spinnen. Den Sender "Eins Live" der hier bei uns sogar mit dem billigsten Radio 1A empfangen kann, rauschte des öfteren. Das hatte ich bei meinem alten Sony MW600 nicht. Beim automatischen Sendersuchlauf, kam immer wieder der gleiche Sender. Drückte man manuel weiter, Stufe für Stufe, fand das Gerät auch andere Sender. Beim Senderknopf festhalten und suchen, kam er nur wieder zum ursprünglichen Senden an , als ob keine anderen Existieren würden.
Das Telefonieren selbst klappte auch nicht ganz so einfach. Der Gesprächspartner hörte nicht nur meine Stimme, sondern alle Umgebungsgeräusche gleich mit. Das kann Nervend sein und veranlasst einen, Lauter zu sprechen.
Also das ist nicht die Qualität die ich erwartet habe, schade. Und das bei dem Preis.
Von der Optik her und der Handhabung, kann ich nichst negatives sagen. Da war ich sehr zufrieden, aber nichts desto trotz, auf die inneren Werte kommt es an und die sind hier nicht gegeben.
Kann sein das ich ein Montagsgerät bekommen habe, was ich bezweifle, jetzt werde ich mir ein anderes Headset suchen das Radioempfang und Freisprechen ermöglicht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Klasse Gerät irgendwie, leider finde ich keine Wahlwiederholung und Infos zum Laden wären schon schön wenn kein Ladegerät dabei ist. Mit dem Schnell-Ladegerät des implizit als perfektem Partner beworbenen Sony XZU kommt es nicht gut zurecht - schaltet anscheinend verfrüht den Ladevorgang ab - mit 1 Watt Ladegeräten scheints aber zu gehen.
Insgesamt für mich tolles Gesamtkonzept - mit in den 2 Punkten eigentlich unverzeihlichen Schwächen (An Ingenieure und Dokumentation/Vertrieb von Sony!)
Mit dem Gerät kann ich trotzdem gut leben, bestes Gesamthandling aller BT-Headsets die ich kenne, Passform Kabel/Ohrhörer spitze und solide, endlich mal ausreichend große Knöpfe für 'blinde' Bedienung, recht gute Akku-Kapazität und auch gute Tonqualität.
Die ungenügende Dokumentation der Akkuladung ist ein bei Sonys Preispolitik absolut unverzeihlicher Fehler! Und auf diesem Hintergrund für jede Wahlwiederholung die 'Tafel Schokolade' Sony XZU zur Hand nehmen zu müssen schränkt die Nutzbarkeit insbesondere beim Autofahren erheblich ein!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Leider verliert das Headset zu oft die Bluetooth Verbindung zu meinem Galaxy Note 2.
Dann muss das Headset aus- und wieder eingeschaltet werden sonst lässt es sich nicht wieder verbinden (weder manuell noch über NFC).
Auch hatte ich ab und zu ein leichtes Echo im Gespräch.
Ich sende es wieder zurück - schade.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2016
Habe mir dieses Headset als Nachfolger des MW600 gekauft wie viele andere Rezensenten ebenfalls.
Ich habe es an meinem Fahrradtrikot oben am Kragen hängen. Hier spüre ich es etwas mehr als das MW. Allerdings nicht wegen seinem Gewicht sondern eher der Größe wegen.
Nutze es zu 98% als Musiküberträger und der Sound ist TOP. Telefoniert habe ich ebenfalls 2-3x damit, was natürlich auch Super Komfortabel klappt.
Leider funktioniert nicht wie mit dem MW das aktivieren per Annahme taste von Siri/Spracheingabe am iPhone 6, worüber man sehr komfortabel auch das Handy steuern kann. Dafür hält es aber im Gegensatz zum Vorgänger eine 2h Dauerregenfahrt oder auch eine bei -5°C für 2h aus..
Man muß die mitgelieferten in Ear Aufsätze nutzen da die Standard Nachkauf Aufsätze sehr lose sitzen und der Bass hierdurch nicht so satt wiedergegeben wird!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Ich nutze das SBH 52 BT Headset selten mit Kopfhörern. Vielmehr sehe ich es als extra Hörer für das Handy.

Die Verbindung mit dem iPhone 5 funktioniert tadellos über Bluetooth.

Die mitgelieferten Köpfhörer sind bequem und können über 3 verschiedene Aufsätze an das Ohr angepasst werden. Der Klang ist recht gut.

Als externe Box für die Musikwiedergabe klingt es etwas besser als der Lautsprecher vom iPhone 5

Der Akku hält recht lang und kann über jeden Micro USB Anschluss geladen werden. Es wurde auch ein kurzes USB auf Micro USB Kabel mitgeliefert.

Das Radio funktioniert nur, wenn die Kopfhörer angeschlossen sind, was ja üblich ist.

Die Smart Connect App ist ohne Anleitung leicht verständlich und die Zusatz Apps für Kalender, Mails und Anrufliste funktionieren zuverlässig mit dem Sony SBH 52.

Ich hatte vorher das SBH 50 genutzt, aber da hat mir die Möglichkeit gefehlt, das BT HS als externen Hörer zu nutzen. Man musste immer die Kopfhörer angeschlossen haben. Jetzt habe ich das Handy irgendwo in der Jackentasche oder im Rucksack, während ich das SBH 52 am Hemd oder am Revers der Jacke angeklippt habe. Das ist für mich die beste Lösung. So kann ich jederzeit ein Gespräch annehmen ohne das 6,44 Zoll große Phablet ans Ohr führen zu müssen. Die Leute denken, dass das SBH 52 ein für die heutige Zeit winziges Handy ist. Perfektes Understatement!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Cool! Weil: man kann auch Freisprechen mit dem Lautsprecher!!! Zudem können einem alle events -inklusive WhatsApp- angezeigt werden.

Vibration gibt's leider nicht und der Preis ist auch stolz...

Radio wäre überflüssig im Verbindung mit dem Handy, weil Sony ja sowieso immer ein Radio drin haben, aber als stand-alone ganz witzig.

Das Koppeln via NFC ist total easy....

Display ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgerecht aber total ausreichend. Habe es eigentlich als Geschenk gekauft und es mir jetzt für mich selber ein zweites mal bestellt :-)

Auch kann man übrigens mehrere Geräte koppeln, also Dienst-Handy und privates....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
Ich bin mit dem Headset sehr zufrieden. Sowohl die Akkulaufzeit, Tonqualität und die Bedienung überzeugt mich. Ich benutze das Headset hauptsächlich bei der Bahnfahrt zur Arbeit und während der Arbeit bereits schon 1 Jahr, und das alles ohne Probleme. ich kann es nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 36 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)