Kundenrezensionen


59 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakt und schnell
Nachdem mein (erster, sonst nur Canon) Epson SX435W nach 1 1/2 Jahren immer öfter Streifen im Druckbild hatte (auch mit original Tinte) und eine Reinigung immer nur kurzfristig funktionierte, wurde er von Amazon kurzerhand Erstattet.
Hier noch einmal ein super Lob an Amazon. DAS ist Kundenservice aller erster Klasse.

Also, nun musste ein neuer her...
Vor 7 Monaten von Stephan 3D veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen macht Druckstellen auf Fotopapier
In den höheren Modellen hat das Papierausgabefach einen Motorantrieb, fährt also automatisch raus. Dieses Modell hat keinen Antrieb, was ich auch wußte und auch gar nicht brauchte. Zieht man jedoch das Papierausgabefach heraus, spürt man die Zahnräder und die komplette Antriebsmechanik für den Motorantrieb. Epson hat also alles eingebaut,...
Vor 17 Tagen von buschinski veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakt und schnell, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein (erster, sonst nur Canon) Epson SX435W nach 1 1/2 Jahren immer öfter Streifen im Druckbild hatte (auch mit original Tinte) und eine Reinigung immer nur kurzfristig funktionierte, wurde er von Amazon kurzerhand Erstattet.
Hier noch einmal ein super Lob an Amazon. DAS ist Kundenservice aller erster Klasse.

Also, nun musste ein neuer her. Natürlich wieder von Amazon.
Brother zu klobig, Canon zu rödelig und HP problematisch mit kompatibler Tinte.

Ich würde grundsätzlich keinen Drucker kaufen, der nicht mit kompatibler Tinte funktioniert. Also bin ich doch wieder bei Epson gelandet, obwohl ich eigentlich mit der schlechten Erfahrung meines SX435W keinen mehr wollte. Außerdem hat die 20€ Rabattaktion meine Entscheidung noch erleichtert.

Der XP-610 ist im Vergleich zu den Anderen sehr kompakt in den Abmessungen, hat einzelne Tintenpatronen die auch kompatibel günstig zu bekommen sind hier bei Amazon:
(ms-point® 6 kompatible XXL Druckerpatronen für Epson Expression Premium XP-510 XP-600 XP-605 XP-610 XP-615 XP-700 XP-710 XP-800 XP-810 Patronen kompatibel zu T2621 T2631 T2632 T2633 T2634).
Denn, sein wir mal ehrlich, wer in Gottes Namen gibt 90€ für ein original XL Set Tintenpatronen aus? Selbst wenn der Drucker nach dem 2. Set kompatibler Tinte kaputt geht, habe ich 150€ gespart für einen neuen Drucker. Und wenn du wenig druckst mit den Originalen um zu sparen, wird das halt weg gereinigt. 30€ für ein original XL Set Tintenpatronen und ich würde keine Kompatible mehr kaufen, da ja original immer ein bisschen besser ist. Aber über 600% teurer für original? Nicht mit mir.
Ansonsten alles dabei was man braucht Drucker, Scanner, WLAN und gaaaanz wichtig: Papierfächer, Eins für A4 und eins für Fotos. Auch wenn diese klein sind, besser als gar keine. Das habe ich bei dem SX435W vermisst. Absolut nervig, wenn man vor jedem Druck erst einmal Papier einlegen muss.

Drucker aufgestellt, angeschlossen und mit den beiliegenden Starter Tintenpatronen in Betrieb genommen. Das ist sehr wichtig, denn nur mit diesen beiliegenden Tintenpatronen funktioniert das. Das wusste ich auch nicht. Sofort kompatible Tintenpatronen einsetzen soll nicht mehr funktionieren, habe ich aber auch nicht selber ausprobiert. Das haben einige Hersteller so eingeführt, um einigen Händlern entgegen zu wirken. Die haben nämlich die Originalen durch Kompatible ersetzt und beides getrennt verkauft. Also zweimal Gewinn gemacht.

Software Installation unter Windows 8.1 64bit klappte einigermaßen direkt über Internet. Da mein Notebook kein CD Laufwerk hat, fand ich diese Möglichkeit super. Aber immer wieder bekam ich eine Meldung über Verbindungsprobleme mit dem Internet während der Installation. (Surfen neben her funktionierte einwandfrei). Öfters musste ich wiederholen anklicken damit es weiter ging. Auch die WLAN Verbindung zum Drucker funktionierte nicht über die Software Installation und ich musste den Drucker von Hand ins WLAN einbinden. Dann hat auch die Installation den Drucker gefunden und weiter installiert bis zum Schluss.

Der 1. Testdruck über WLAN, auf Epson Photopaper 10x15 mit Epson Easy Photo Print, sah wirklich sehr gut aus. Ich habe das Testbild von Druckerchannel (Papageien,Auge,Aquarium) genommen. Werde das als Vergleich aufheben, wenn ich kompatible Tinte teste.
Was mir sofort aufgefallen ist, im Vergleich zu Canon MP640 und MG5250, ist das schnelle loslegen mit dem Drucken. Die Canon rödeln erst einmal eine ganze Weile vor sich hin, so dass ich manchmal denke: was zum Teufel macht der da... druck doch einfach...

Auch das Scannen über WLAN funktioniert sehr gut. Selbst mit der Epson App, die sehr einfach gehalten ist, unter Windows RT auf meinem Tablet.

Was mir gefällt:
Kompakte Abmessungen
2 Papierfächer
Einzelne Tintenpatronen
CD Fach gut verstaut
Günstige kompatible Tintenpatronen
Schnelles loslegen
Automatische Standby- und Ausschalt Zeiten lassen sich einstellen

Was mich nervt:
Die Papierablage MUSS von Hand ausgezogen werden. Kein Ausziehen, kein Druck.

Was mich verwirrt:
Der 610 soll ja kein hinteres Fach für den Papiereinzug haben, hat dort aber einen Schlitz um Papier einzuführen.

Momentan bin ich sehr zufrieden mit dem Drucker, vor allem für momentan 109€ mit der Rabattaktion. Hoffen wir mal, dass alles so bleibt und die Qualität besser ist als bei dem SX435W.

Von mir momentan mit 5 Sternen eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ordentliche Druckqualität, ausreichende Schnelligkeit, empfehlenswert, 14. Juni 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Epson Expression Premium XP-615 Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, WiFi) weiß (Personal Computers)
Wir waren auf der Suche nach einem Nachfolger unseres Canon IP4600. Der hatte uns von Anfang an mit dem ewigen Gerödel beim Anschalten des Druckers genervt. Viel Tinte ist beim Reinigungsprozess verbraucht worden. Zwischen Anschalten und Bereitschaft für den ersten Ausdruck sind locker 4 Minuten vergangen. Die Qualität der Ausdrucke und Bilder war jedoch gut, so dass wir uns damit arrangiert hatten. Nun war aber irgendetwas mit dem Druckkopf, das Streifen verursacht, so dass wir uns von dem Teil endlich mit gutem Gewissen trennen. Ausgedient :-)

Der neue Drucker sollte WLAN unterstützen, dass man auch vom Tablet oder Smartphone ausdrucken kann, ohne zuerst die Datei oder Bild auf den Mac zu übertragen.

Erster Schreck: die meisten "einfachen" Drucken haben gar keine Papierschublade mehr. Und wenn man Fotos auf Fotopapier ausdrucken will, muss man das normale Papier entfernen und dann das Fotopapier einfuscheln. Das ist blöd ! Und ein zusätzliches manuelles Papiereinfuhrfach gibts bei den meisten einfachen Geräten auch nicht.

Eine große Workstation mit automatischem Mehrseiten-Einzug und FAX ist für unseren Bedarf zu überdimensioniert. So einen Koloss wollten wir nicht.

Nach sehr viel "Durchlesen" und "Anschauen" haben wir uns für den EPSON XP-615 entschieden.

Installation ging einfach und noch in einem angemessenen Zeitrahmen. Es gab keine Probleme.
WLAN funktionierte auf Anhieb.
iPrint aus Apple Geräten geht ebenfalls ohne Probleme und ohne zusätzliche Installationen.
Bilder und Schrift sind total farbecht und klar.
2 getrennte Papierschächte für Fotopapier und DinA4 (der zusätzliche Schacht für Fotopapier ist etwas versteckt im innern des Druckers. Aber das wichtigste ist, dass man das A4-Papier wirklich komplett in der Kassette staubgeschützt im Drucker drin hat.

Manche haben in der Rezession geschrieben, dass es stören würde, dass man die Papierausgabe manuell aufklappen und nach Beenden manuell wieder zuklappen muss. Das stört mich persönlich überhaupt nicht. Drucker anschalten, Papierausgabe ausziehen, ausdrucken. Wenn man fertig ist, dass nichts einstaubt, Klappen wieder schließen. Drucker ausschalten.
Im Standby-Modus kann man auch über WLAN den Drucker "aufwecken". Funktioniert ohne zusätzliche Konfiguration. Aber ich habe den Drucker sowieso nicht 24/7 in Betrieb. Es ist einfach über das Menü konfigurierbar, wie lange das Gerät aktiv bleiben soll, bevor es in den Ruhe-Modus geht oder sich ausschaltet.

Dieser Drucker erfüllt alle unsere Erwartungen:
- Die Papierschubladen für A4 und separat für Fotopapier im Drucker drin. Schublade für A4 leicht nachzufüllen.
- WLAN
- Kopierer
- Scanner
- sehr gute Qualität beim Ausdruck von Schrift und Bild (farbecht)
- schnelle Bereitschaft nach Einschalten

Über den Tintenverbrauch kann ich noch keine Beurteilung abgeben.
Bedrucken von CD's auch noch nicht ausprobiert. Ist auch nicht wichtig für uns.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Drucker mit vielen Funktionen, 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir diesen Drucker als Nachfolger für meinen Canon Pixma MP-550 gekauft.

Das WLAN ist sehr praktisch und schnell installiert. Die Installation an sich dauert mir etwas zu lange.
Denn die erforderlichen Daten müssen trotz CD aus dem Netz geladen werden!!! Wer keins hat, hat Pech gehabt.
Das darf es doch nicht sein. Wozu legt man denn bitte eine Treiber-CD bei, wenn doch Internet vorhanden sein muss.

Naja, sehen wir mal davon ab.

Das Drucken an sich geht über WLAN super einfach und schnell - gerade Fotos und grafiklastige Dateien werden recht schnell gedruckt. Texte dauern für meinen Geschmack etwas zu lang. Über den Cardreader kann man auch drucken. Habe es nur einmal testweise gemacht. Das berührungsempfindliche quasi "Touch"-Panel nimmt die Befehle schnell an und der kleine Display hilft bei der Auswahl der Bilder.

Was mich freut: vor dem Druck reinigt sich der Drucker nicht stundenlang selbst - etwa wie es bei Canon seit Jahren schlechte alte Tradition ist. Dadurch spart man auf Dauer viel teure Tinte.
Was mich sehr stört, ist die etwas klein geratene Papierschublade. Es ist platz für maximal 50 Blatt Papier.
Ständiges Nachfüllen in den ungünstigen Momenten ist so vorprogrammiert. Auch gibt es keinen zweiten Papiereinzug. Nicht gut.

Die Scaneinheit ist aber nicht so der Glanzpunkt dieses Gerätes. Habe mehrere Dokumente wie Quittungen, Zeugnisse etc. gescannt und sie haben eine durchweg eher verschwommene, mittelprächtige Qualität. Da war der Pixma um Welten besser.

Was wirklich praktisch ist, ist die Epson-e-Web-Druckfunktion, mit der man Webseiten drucken und wichtiges von unwichtigem trennen, sprich die Ausdrucke vorher editieren - kann. Sehr, sehr gut!

Der Tintenverbrauch hält sich in Grenzen. Bei gleichem Druckvolumen hat der Canon mehr Tinte benötigt.

Mein Fazit: Licht und Schatten beim Wechsel von Canon auf Epson, aber mit etwas mehr Übergewicht auf Seiten des Lichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Epson Expression Premium XP-610 Small-in-One, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe Gestern (Turboschnelle Lieferung) den Drucker erhalten, die Installation lief auf meinem Rechner über die mitgelieferte CD gar nicht, es gab immer eine Fehlermeldung Programm kann nicht ausgeführt werden, ist aber kein großes Problem ratz fatz die notwendigen Treiber von der Epson Seite geladen Installiert, und fast fertig, es gibt eine Epson Update Software diese Laufen lassen, dauert etwas danach alles OK.
Wichtig den Drucker direkt mit dem PC verbinden ( nicht über eine Druckerweiche ) sonst kann man nicht Scannen!
Die Druckqualität ist Hervorragend, sowohl auf Papier als auch auf Bedruckbaren CDs/ DVDs auch das Drucken über ein Handy mit der entsprechenden App ( gibt es für Android und Apple) ist auch kein Problem. Ich kannte das Vorgänger Modell XP-605 von meinem Bruder, deshalb habe ich mich für dieses Nachfolgemodell XP-610 entschieden und kann es nur weiterempfehlen, Preis Leistung sind Überzeugend. Wenn man viel Drucken möchte sollte man sich die XL Variante der Patronen Bestellen, diese sind im Verhältnis auch Günstiger.
Und Wichtig ist auch daran zu Denken das das dem Gerät kein USB-Kabel beiliegt wenn man keins mehr Übrig hat, gibt es ein Problem. Denn der Versuch über W-Lan zu Drucken mit einem PC ist nicht ganz einfach, und dauert zu Lange, USB ist die Beste Variante.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakter Multidrucker, 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Epson Expression Premium XP-615 Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, WiFi) weiß (Personal Computers)
Gerät sieht schick aus, druckt und scannt und kopiert hervorragend. Ist eine ganze Nr. kleiner wie unser voriger Epson, dazu in weiß.
Einziger Unterschied dieser Drucker verfügt nicht über einen Mehrseiten-Einzug. Dafür ist er aber auch flacher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Soweit alles gut, 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg - ich verwende Linux (Debian) als Betriebssystem - und daher hier mein Schwerpunkt ein wenig auf die Installation und Inbetriebnahme, da ich teilweise von Schwierigkeiten in diesem Bereich gelesen habe -
Danke hier an die Nutzer von Ubuntu (Debian) für die im Ubuntu Wiki bereitgestellten Erläuterungen.

Hier die Kurzfassung:
Folgendes Paket muss als Vorbereitung installiert sein
*xsltproc

Installation:
Für den Betrieb benötigt man zwei, teilweise drei externe Pakete, welche man herunterladen und installieren muss. Zuerst öffnet man die Seite von Epson, gibt das passende Epson-Modell in das Suchfeld ein, und wählt "Linux" als Distribution aus. Auf der Ergebnisseite bekommt man alle notwendigen Treiber zum Download angezeigt. Nach Klick auf "Download" folgt eine Übersicht der von diesem Treiber unterstützen Modelle und die Software-Lizenz, die man mit "Accept" annimmt. Danach öffnet sich eine weitere Tabelle mit den einzelnen Paketen zum Download. Für uns kommen hier nur die Dateien mit der Endung .deb in Frage. Zu beachten ist noch die Architektur (i386 oder amd64), sowie bei den iscan-Paketen, daß die Bezeichnung ltdl7 im Namen enthalten ist.

Die Dateien (als Beispiel für die 32-bit-Installation):

*iscan-data-VERSIONSNUMMER.deb)
*iscan_VERSION.ltdl7_ARCHITEKTUR.deb, Achtung, ab Debian 6 ist die ltdl7-Version richtig!)

*Unter Ubuntu 12.04 kann der Fall eintreten, dass eingescannte Dokumente ein sehr großes Datenvolumen haben. Abhilfe: Das Paket libjpeg62 installieren.

Falls eine Nutzung im Netzwerk vorgesehen ist, auch noch
*iscan-network-nt_VERSION_ARCHITEKTUR.deb)

Die heruntergeladenen Pakte installiert man anschließend als root mit dpkg: [...]

Die Nutzer von Linux sollten wissen was sie tun und welche Debian Version eingesetzt wird. Die Hinweise hier sind als Hilfe zu verstehen und ohne Gewähr. Bei mir hat das einwandfrei geklappt.

Die Seite mit detailierteren Informationen sollte leicht zu finden sein, wenn man mit einer Suchmaschine nach (wiki.ubuntuusers 'Punkt' de 'Slash' Epson-Scanner) sucht.

Hier wird schön erklärt wie man vorgehen soll. Dies hab ich auch so gemacht und das Gerät wurde sauber installiert - Um den Drucker einzurichten verwende ich jedoch nicht CUPS sondern eine nicht freie Software. Diese kostet nicht viel, erleichtert aber meines Erachten ungemein die Inbetriebnahme eines Druckers. Da ich nicht weiß ob ich den Namen der Software hier erwähnen darf, unterlasse ich das.

Das Gerät über WiFi schnell und ohne Murren via Fritzbox 7390 im WLan angemeldet.
Dann in der Druckersoftware "neues Gerät" hinzufügen ausgewählt und durch die oben genannte, gut erklärte Installation der Treibersoftware etc., wurde der Drucker auch sofort erkannt und als WLan Drucker eingestellt.
Testeweise dei scannersoftware XSane gestartet und auch hier wird der Scanner sofort erkannt und ist somit ebenfalls beriebsbereit.

Inwieweit noch Hardware bezogene Qualitätsprobleme noch zum tragen kommen, kann ich noch nicht sagen. Der erste Testdruck und Testkopie waren für mich absolut ok.

Werde gegebenfalls diese Bewertung editieren, soweit dies erforderlich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Drucker mit Schwächen (Linux geeignet), 4. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Epson Expression Premium XP-615 Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, WiFi) weiß (Personal Computers)
Ich hatte zuvor einen Canon iP5000 - und habe hauptsächlich Hochauflösende Fotos auf Glossy und Matt gedruckt. Immer mit original Tinte.

Irgendwann, keine Ahnung wieso ich nicht aufgepasst habe, orig. canon 3e statt 6e oder umgekehrt eingelegt und seit dem ist das Ding hinüber. Egal.

Der Epson hat einen nicht so präzisen Papiereinzug. Bei Canon konnte ich das gleiche Papier, halb bedruckt erneut einlegen und fast unsichtbar und nahtlos weiter drucken. Das war für einige Bastel Aktionen mit transparenten Postkarten sehr genial.

Beim Epson braucht man so was feinsinniges nicht probieren. Man darf froh sein wenn er nicht schräg aufs Papier druckt.

Die Farben sind mir pers. per Default zu unnatürlich. Mit entsprechenden Profilen auf dem richtigen Papier packt er es aber.

Wer wie ich mit Linux arbeitet (Debian/Mint/Ubuntu) sollte XSane einmal als Root starten, danach zickt XSane nicht mehr herum.
Die Anbindung im Netzwerk ist Kinderleicht und ohne Probleme.
Er startet recht flott, ist nicht allzulaut und es gibt ihn in WEISS! Mit ein Grund waurm ich diesen gekauft habe. Mir geht das Schwarz bei Technikprodukten tierisch auf die Nerven.

Alles in allem ein guter Drucker für das Geld, nur der Papiereinzug von Cassette 1 ist echt mangelhaft.

Mit freundlichen Grüßen,
yt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller drucker. Besonders für Bilder und CD's, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also ich muss sagen, ein ganz toller Drucker, Scanner und Kopierer.

Gekauft hatte ich ihn mir eigentlich hauptsächlich für den Druck auf CD's. Dies funktioniert, auch dank der super beschrieben Anleitung (vom Drucker selbst), schon ab der ersten CD tadellos.

Der Druck auf das Fotopapier von Epson ist genial. In jedem Fall besser als die in den Druckstationen! Ich bin total begeistert!

Beim Scannen von mehreren Bilder erkennt der Scanner sogar das es mehrere Bilder sind und legt für jedes eine einzelne Datei an. Kannte ich vorher noch nicht.

Nur den Druck auf "Normalpapier" finde ich nicht so gut. Aber das ist, meiner Meinung nach, Geschmackssache.

Also, von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen macht Druckstellen auf Fotopapier, 6. September 2014
In den höheren Modellen hat das Papierausgabefach einen Motorantrieb, fährt also automatisch raus. Dieses Modell hat keinen Antrieb, was ich auch wußte und auch gar nicht brauchte. Zieht man jedoch das Papierausgabefach heraus, spürt man die Zahnräder und die komplette Antriebsmechanik für den Motorantrieb. Epson hat also alles eingebaut, was für den Antrieb erforderlich ist, aber eben ohne Motor. Man hat jetzt das Gefühl, daß man gegen einen kaputten, nicht funktionierenden Motor arbeitet, wenn man das Fach herauszieht. Es geht entsprechend schwer und ruckelig. Beim Bedienfeld ist es ebenso. Das finde ich unprofessionell gefertigt und eine Zumutung in der Haptik und der täglichen Bedienung. Entweder baut man einen Motor ein oder man läßt es und macht das Fach leicht und gängig herausziehbar. Der Drucker macht eigentlich nur Sinn, wenn er mit ausgezogenen Fächern hingestellt wird und das auch nicht mehr geändert wird.

Abwertung dann auf einen Stern, als ich mir Fotoausdrucke angeguckt habe. Der Papiertransport geht mit so viel Kraft zu Werke, daß sich längs über die gesamte Breite jedes Fotos mehrere ganz feine horizontale Linien einprägen. Das sind offensichtlich die Andruckrollen des Druckers. Sieht man zwar nur, wenn man das Foto mal gegen das Licht hält. Ist aber immer da. Also das geht ja mal gar nicht. Darf so nicht passieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verbrauchst sehr viel Tinte, 13. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Drucker verbraucht sehr viel Tinte. Ich benötige ihn zurzeit beruflich sehr stark und habe in einer Woche drei Patronen verbraucht. Wenn es sich nicht nur um eine vorübergehende Tätigkeit handeln würde, würde ich mir einen anderen Drucker kaufen (müssen).
Besonders ärgerlich ist, dass er nicht weiter druckt, wenn die schwarze Patrone leer ist, obwohl in der "Photo Schwarz"-Patrone noch ausreichend Tinte vorhanden ist. Wer viel drucken muss, sollte hier besser nicht zugreifen.

Mich stört auch, dass man zum Drucken extra eine Klappe für die Papierausgabe aufmachen muss. Wenn man schnell etwas drucken möchte, ist es nicht damit getan, einfach nur den Drucker anzumachen. Schön fände ich es auch, wenn man über Airprint den Drucker direkt aktivieren könnte. Das ist derzeit nicht möglich. Wenn man also etwas vom iPhone oder iPad drucken möchte, muss man erst zum Drucker, ihn anmachen, die Klappe rausziehen und dann geht es erst los.

Das Druckbild bei einseitigem Druck ist ok, bei Duplexdruck verrutscht auch schon mal eine Zeile.

Alles in allem also kein Glanzstück, für den einfachen privaten Gebrauch dürfte er ausreichen, da er im Übrigen einfach zu installieren und zu bedienen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen