Kundenrezensionen


388 Rezensionen
5 Sterne:
 (322)
4 Sterne:
 (30)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


199 von 218 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Beginn einer neuen Ära - gelungene Runde drei
Frühling 1920: Es ist soweit, Mary und Matthew geben sich äußerst stilecht und schlicht, eeendlich das Ja-Wort. Das Hochzeitskleid war mir zwar etwas zu sackartig, oder aber die Braut zu dünn und ich bangte auch, ob sie es wirklich ohne Anschläge und Co. in die Kirche schaffen. Aber so weit, so gut... Auch das schwangere Nesthäkchen Sybil...
Veröffentlicht am 8. November 2012 von Isabelle Klein

versus
33 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Desasterachterbahn
Schade was aus der Serie geworden ist. Augenfälligstes Problem ist, dass die Autoren offenbar von ihrem eigenen Konzept überfordert sind. Deckt die 1. Staffel noch einen Zeitraum von reichlich zwei Jahren ab, sind es in der zweiten Staffel schon 6 Jahre und in der dritten wohl auch um die 5-6 oder sogar mehr.

Dies geht klar auf Kosten der...
Vor 14 Monaten von John veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gekonnte Fortsetzung - Adelsfamilie in einer moderner werdenden Welt, 8. November 2012
Von 
Grüner Baum - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Die dritte Staffel der Serie (im Herbst 2012 in England ausgestrahlt) bietet acht Episoden (erste und letzte je 60 Minuten; andere je 45 Minuten). Sprache der UK-Ausgabe ist ein gut verständliches Englisch mit englischen UT.

Die Staffel setzt ein mit der Heirat von Matthew und Mary. Deren Ehe sowie die Ehe von Schwester Sybil mit dem früheren Chauffeur Branson und die Bestrebungen der zweiten Schwester Edith auch zu heiraten sind fortlaufende Erzähllinien der Staffel. Weiterer Schwerpunkt innerhalb der Geschichten aus der Adesfamilie sind beginnende ökonomische Schwierigkeiten, derden Bekämpfung mit der Zeit auch zunehmend die Familendynamik beeinflusst. In der Welt der Dienerschaft geht es weiter um den wegen Mordes verurteilten Bates, der im Gefängnis Schwierigkeiten zu bewältigen hat, während draußen seine Frau mit Hilfe der Lord-Familie versucht, seine Unschuld zu beweisen. Des weiteren gibt es zwei neue Footman und eine neue Küchenhilfe, deren Platz in der Dienerhierarchie gefunden werden muss. Die Intrigen von O'Brian und Barrow gehen unter leicht veränderten Vorzeichen weiter. In den ersten Episoden ist Coras Mutter aus Amerika zu Besuch (gespielt von Shirley McLaine) und zelebriert in einige Wortgefechten mit des Lords Mutter (Maggie Smith) die amerikanisch-britischen Gegensätze

Daneben gibt es noch eine Reihe von weiteren kleineren Subplots, die mal in längeren, mal in sehr kurzen Episoden erzählt werden. Durchgehendes Thema über viele Geschichten hinweg sind die Auswirkungen der aufkommenden Moderne: veränderte ökonomische Bedingungen und in Arbeitprozessen, sich wandelnde Moralvorstellungen, eine wachsende Kritik an der Adesgesellschaft, neue Techniken, Musik, Mode.

Die Staffel setzt mit einem sehr starken Piloten ein, der mit viel Präzision, schönen Tempowechseln, dramaturgischer Tiefe und ein paar sehr gefühlvoll und intelligent gemachten romantischen Szenen auf die Hochzeit von Matthew und Mary hinsteuert. Das Niveau kann leider nicht ganz gehalten werden, aber auch in der Folge wird eine gute bis sehr gute Period-Unterhaltung geboten. Die abschließende, wieder etwas längere Episode enttäuscht nach dem Piloten ein bisschen, weil sie nicht die gleiche Geschlossenheit bietet, sondern hauptsächlich die vorher aufgebauten begonnen Fäden - gelegentlich einen Tick zu süßlich und gutmenschig - zu Ende führt, ist aber schön anzusehen.

Auch wenn sie nicht mehr mit dem frischen Charme der ersten Staffel punkten kann und die Geschichten im Vergleich zu anderen Produktionen immer noch zwar nicht leicht, aber doch ein Stück zugänglicher und einfacher erzählt sind (aber das darf die Serie), halte ich es im ganzen für die bisher beste Staffel der Serie:
1. Die Grundqualität der wunderschönen Ausstrahlung durch Kulisse, Kostüme und starkes Schauspiel wird gehalten.
2. Schwerwiegendere Schwachstellen wie in Staffel 1 (durch Gänge getragene Leichname verstorbener Liebhaber) oder Staffel 2 (mit ein paar Soap-Ausrutschern) werden vermieden. Sicher ist nicht jede Szene gelungen und v.a. manche Meinungsänderung und plötzliche versöhnliche Haltung nach vorheriger Verägerung passiert immer noch zu schnell, aber das hält sich diesmal deutlich mehr in Grenzen.
3. Die Dialoge haben eine Klasse zugelegt. Sie sind präziser, inhaltlich schärfer und sprachlich besser ausformuliert. Speziell die humorvollen Anteile (meistens ironisch oder gar leicht sarkastisch) waren für mich noch mal eine ganze Spur geistreicher, schärfer, spritziger, witziger.

Eine gute Staffel, eine würdige Forsetzung, für alle Freunde der Serie sicherlich empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Resistance is futile"..., 28. Dezember 2012
Von 
... wird eine britische Zeitung auf dem Cover zitiert. Ich habe das als Warnhinweis verstanden und mir die DVDs unter Aufbringung erheblicher Selbstdisziplin bis zu meinem Weihnachtsurlaub aufgehoben. Eine weise Entscheidung, denn die DVD hat mir erwartungsgemäß schlaflose Nächte beschert: Ich konnte einfach nicht abschalten! So habe ich die acht Folgen (inklusive des kompletten Bonusmaterials) in nur zwei Sitzungen förmlich verschlungen. Soll heißen: Staffel 3 ist wieder richtig gut! Ach was, 'richtig gut'... sie ist toll!

Die 1920er Jahre beginnen für die Bewohner von Downton Abbey nicht gerade geruhsam: 'Upstairs' sorgen Fehlinvestitionen, Missmanagement, zwei Hochzeiten, ein Todesfall, ein wenig standesgemäßer Schwiegersohn und eine Tochter mit Ambitionen für Aufregung. 'Downstairs' gibt es mehrere Neuzugänge und diverse Flirts, ehemalige Verbündete bekriegen sich mit den Mitteln, die man von beiden Parteien gewohnt ist, mögliche Krankheiten verbreiten Angst und Schrecken und – als ob das noch nicht genug wäre! – Mrs Hughes läutet ein neues Zeitalter mit einem elektrischen Toaster ein. Really, what IS the world coming to?!

Dass die Ausstattung perfekt und die Darsteller ganz wunderbar sind, versteht sich bei dieser Ausnahmeserie mittlerweile von selbst. Die Drehbücher sind meiner Meinung nach besser als zu Staffel 2: Ich hatte diesmal nicht das Gefühl, dass die Stories oft etwas unüberlegt und auf die Schnelle zusammengeschustert wurden. Mir haben die verschiedenen Handlungsstränge jedenfalls ausgesprochen viel Spaß gemacht. Einzige Ausnahme: Das nicht enden wollende Bates-Drama ist mir doch ein wenig auf die Nerven gegangen. Ich hoffe sehr, dass das nun ausgestanden ist und nicht in Staffel 4 (bereits in Auftrag gegeben, juhujuhu!) wieder aufgewärmt wird.

Weitere Kritikpunkte fallen mir zu dieser wunderschönen Staffel dieser wunderschönen Serie nicht ein (außer natürlich, dass acht Folgen viel zu wenig und jede einzelne davon viel zu kurz ist!). Highlights gibt es dagegen en masse: beispielsweise Shirley MacLaine als Coras Mutter, die den Prototyp der reichen Amerikanerin gibt... Carsons Reaktion auf alles, was irgendwie nach "modern" klingt, schmeckt oder riecht... Molesleys überaus professionelle Cricket-Demonstrationen... und so ziemlich jede Szene mit Maggie Smith, die als Dowager Countess wieder einmal alle(s) in den Schatten stellt.

Insgesamt uneingeschränkt empfehlenswert für alle DA-Fans. Wer noch keiner ist, sollte sich schleunigst Staffel 1 besorgen.

Das diesjährige Weihnachtsspecial (Downton Abbey: A Journey to the Highlands) werde ich auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Ich habe eher zufällig und gänzlich ungewollt erfahren, dass (Achtung, Spoiler!) einer meiner Lieblingsfiguren darin sterben wird. Das will ich im Moment nicht sehen... würde mich nur von meiner Wolke der Begeisterung über Staffel 3 unsanft herunter holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SÜCHTIG !!, 20. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man könnte es nicht schöner und treffender wie meine Vorrednerin formulieren... Gestern sah ich auch die ersten Folgen der 3.Staffel und auch dieser wunderbare Satz "no guest should be admitted without knowing the date of their departure" blieb mir im Gedächtnis verhaften, wie soviele Sätze von der GRANDIOSEN Maggie Smith - in Verbindung mit ihrer unvergleichlichen Mimik. Ich musste immer wieder zurückspulen (das habe ich noch nie bei einem Film / einer Serie getan), um ihre herrlichen Dialoge - natürlich IN ENGLISH !! - nochmals genießen zu können.

Staffel 1 war schon sehr spannend - und auch ich habe nach 3 Tagen alle Folgen verschlungen (mit Nachtschicht ;-). 5 Sterne.
Staffel 2 fand ich inhaltlich doch etwas zu überladen und übertrieben (aber die schauspielerischen Leistungen der Akteure, die einem ans Herz wachsen, berühren oder nerven - zumindest lassen sie einen nicht kalt ! machen dramaturgische Schwächen wieder wett.). 4 Sterne...
Staffel 3 macht mir nach 3 Folgen weiterhin Lust, mehr und mehr zu erfahren.. ich freue mich schon auf die nächsten Folgen, die ich heute Abend anschauen werde. Und ich werde es jetzt schon bedauern, wenn ich alle Folgen gesehen habe !!...

Unbedingt anschauen. ALLE Staffeln, alle Folgen...und auf Englisch ! Ich bin auf jeden Fall Fan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Downton Abbey - 3. Staffel, 15. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
Vor Jahren habe ich die Serie (1. Staffel) zufällig beim "zappen" im TV gesehen und "konnte" nicht mehr wegschalten. Mittlerweile habe ich alle Staffeln auf DVD - und alle sind sooooo toll. (würde auch 6 Sterne vergeben, wenn möglich) Endlich mal wieder eine Serie, bei der man nicht ausschalten kann und direkt die nächste Folge sehen möchte (muss). Die Charaktere sind vielschichtig und werden nicht nur von einem Standpunkt her gezeigt sondern so, dass man hier nach und nach einen tieferen Einblick erhält. Meiner Mutter habe ich diese zum Geburtstag & Weihnachten geschenkt = dasselbe "Sucht-Phänomen". Qualität der DVD & Hülle ist sehr gut. Schneller Versand. Jederzeit wieder - 150%ige Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu viele unrealistische Ereignisse/Tragödien, 8. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
Staffel 1 und 2 haben mir sehr gut gefallen, Staffel 3 dagegen nicht mehr. Aus meiner Sicht soll hier künstlich Spannung erzeugt werden durch viele, teils absurde Ereignisse. Das Thema Bates und Anna wird z.B. - ohne zu viel verraten zu wollen - erneut ausgeschlachtet, so dass Bates wieder als unglaublicher Pechvogel da steht und die beiden harte Zeiten durchstehen müssen. Die Gefängnisszenen sind einfach unrealistisch und bauschen die Geschichte unnötig auf; diese ganzen Intrigen gegen Bates (warum eigentlich?) machen keinen wirklichen Sinn. Es folgen weitere Tragödien, die teils wirklich berühren, teils aber einfach zu viel werden und der Geschichte die Glaubwürdigkeit nehmen. Besonders das Ende der 3. Staffel ist ernüchternd, eine weitere sehr tragische Geschichte, die mir die Lust nimmt, auf die 4. Staffel zu hoffen. Gut sind die Charaktere, und auch die Aufbruchstimmung dieser Zeit wird gut dargestellt (Rolle der Frau, Emanzipation, Fortschritt, Modernisierung). Mir war das Ganze aber einfach zu dick aufgetragen. Kann man schauen, muss man aber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Downton Abbey - der Knaller aus GB, 8. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
Diese Serie ist zu recht prämiert und derzeit in England hoch gehandelt!
Ein Film der besonders von den Frauen geschätzt wird, ist er doch der klassische Nachfolger der
Serie "Das Haus am Eaton Place/Upstairs - Downstairs" der 70er Jahre. Brilliante Bilder, gute
Darsteller entführen in eine längst vergangene Epoche, mit einem roten Faden, der süchtig macht.
Leider muss man auf die Fortsetzung immer viel zu lange warten! Eine Serie mit Süchtigkeitsfaktor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Englischer Esprit !, 21. September 2014
Von 
movie victim (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
Ich gebe meine Bewertung bereits nach der Ansicht von nur zwei Episoden ab, so sicher bin ich in meinem Urteil.

Diese Serie ist kein Fast Food fürs Gehirn, sondern gibt auch zum Nachdenken Anlass.

Sozialkritik wird laut, das Klassensystem wird unter die Lupe genommen, der Unterschied des alten Europa mit all seiner Geschichte und Traditionen zum damals noch relativ jungen Amerika wird deutlich und sogar das Thema Brustkrebs wird sehr geschmackvoll behandelt. Wo man denken könnte:
Gehört das in eine Unterhaltungsserie ? Oder das zu fast allen Zeiten heikle Thema der Homosexualität ?

Ja, sage ich. Es hebt "Downton Abbey" mit seinem Anspruch aus der Masse hervor.

Bereits die ersten Takte der tollen Titelmelodie ließen mein Herz höher schlagen.

Dann der Genuss fürs Auge.

Akribisch nachgebildete Ausstattung und Kostüme, die Frisuren, die Juwelen...
Das kann man umso mehr genießen, als das Bild wirklich gestochen scharf ist.

Nun gerät die Serie zum Glück nicht zur Ausstattungsorgie, denn: Das Drehbuch hält mit,

Die Wortgefechte sind erste Klasse, herrlich, wenn Maggie Smith ihren Mund aufmacht. Das ist zum Schreien komisch.

Dann lässt man die Amerikanerin Shirley Mac Laine in den ersten zwei Folgen als Mutter von Cora auf sie los.

Wie genial ist das denn ? Die Erwartungen ob dieses Duells werden denn aus meiner Sicht auch nicht enttäuscht.
Und überhaupt: Diese beiden Damen zeigen, dass auch Schauspielerinnen jenseits der 50 durchaus nicht zum alten Eisen gehören. Shirley war zum Zeitpunkt der Entstehung von Staffel 3 ( 2012 ) 78 Jahre alt und damit nur acht Monate älter als Maggie, die ebenfalls 1934 geboren ist. Beide sind sehr wandlungsfähig. Ein unbedingtes Plus für diese Serie.

Auch Hugh Bonneville ist für mich ein Grund, die Serie zu schauen.
Seit dem Film "Iris" ( mit Judi Dench ) im Jahre 2001, wo er neben Kate Winslet die jüngere Ausgabe von Jim Broadbent geben durfte, hat er sich sehr herausgemacht.
Ein Jahr später war er bereits bei "Inspector Barnaby" zu sehen ( Glockenschlag zum Mord ) und gewann für mich an Profil. Seit 2010 nun also spielt er Lord Grantham und ist wirklich beeindruckend vornehm und nett, aber nicht zu sehr.

Von den Familienmitgliedern ist mir übrigens Matthew Crawley ( Dan Stevens ) eines der liebsten. Wirklich ein Eyecatcher, ein sehr schöner Anblick.

Auch die Bediensteten sind sehr interessant. Man erfährt, was die Domestiken so über ihre Herrschaft denken, ihre Sehnsüchte und Pläne. Wie ein Rezensent es bereits ausdrückte, werden deren Probleme und Geschichten genauso gewichtet wie die aus der "upper class".

Fazit: Fans der ersten und zweiten Staffel müssen einfach zuschlagen, schon um zu erfahren, wie es weitergeht. Und um Shirley Mac Laine bei ihrem Fight mit Maggie Smith nicht zu verpassen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unsere Lieblingsserie, 3. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
die Serie ist wunderschön anzuschauen. Die Atmosphäre ist sehr schön eingefangen, die Kleider, die Einrichtung, der Schmuck, alles wirkt sehr authentisch. Die Handlung ist fesselnd.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es wird immer besser...., 31. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
Wenn man als Fan hört, dass eine Serie auf Grund des großen Erfolges in die Verlängerung geschickt wird und weitere Folgen produziert werden, dann ist das manchmal auch ein Grund skeptisch zu sein: Wird die eigentlich hervorragende Grundstory damit eventuell verwässert; werden mit aller Macht nur um der Fortführung wegen Geschichten erfunden, die unglaubwürdig werden oder zu sehr an Seifenoper erinnern oder wird man der Charaktere irgendwann überdrüssig... Alles kann passieren, wenn ein Produzent den Absprung nicht schafft.

Aber bei "Downton Abbey" scheint es mit jeder neuen Staffel genau umgekehrt der Fall zu sein: Die Geschichten aus den oberen Stockwerken sind mindestens ebenso packend, wie die Geschichten aus dem Untergeschoss, in dem die Intrigen der O'Brian wirklich exzellent herausstechen. Überhaupt scheint sich diese Figur sehr interessant zu wandeln.... Dann wäre natürlich noch die Geschichte um Bates, die immer wieder nervös auf die nächsten Szenen warten lässt, die Geschichte der Ladys aus dem Obergeschoss, die bei ihren intelligenten Wortgefechten immer wieder zum herzhaften Schmunzeln anregen... Kurz gesagt: Hier stimmt wieder einmal alles und diese Staffel übertrifft noch (obwohl man das kaum für möglich halten könnte) die Vorgängerstaffel. Alles, was man im Laufe der ersten Staffeln lieben gelernt hat kommt zurück und hat ein 'Sahnehäubchen' obendrauf erhalten - So kommt es zumindest vor.

Downton Abbey bleibt seiner Tradition treu und ich freue mich schon auf Staffel 4 und auf alle, die noch kommen mögen. Das ist Unterhaltung, wie sie sein soll: Perfekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Downton Abbey, 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
Downton Abbey - eine Serie mit sehr hohem Niveau, dargestellt durch glänzende Schauspieler, die Gefühle, Freude, Zorn etc. auch in stimmlicher und mimischer Gestik zum Ausdruck bringen, das Drehbuch ist wirklich gekonnt und lässt richtig Spannung aufkommen, so dass man schon auf weitere Folgen gespannt ist. Die Briten können noch solche hochkünstlerischen Produktionen aufstellen im Gegensatz etwa zu Rosemund Pilcher u.ä. Wir selbst haben die bisher erschienen Folgen innerhalb von nicht einmal einer Woche angesehen und verzichteten auf die Fernsehprogramme, die sowieso meist nur mehr unterstes Niveau zeigen! Wir freuen uns schon auf die weitere(n) Staffel(n), hoffentlich erscheinen sie bald.
Ewald Franz Karl
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs]
Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] von David Evans (DVD - 2013)
EUR 11,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen