Fashion Sale Hier klicken b2s UHD TVs Learn More HI_PROJECT Cloud Drive Photos Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,77 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2014
Die Melvins machen im Prinzip alles richtig, um im Musikgeschäft interessant zu bleiben, ohne sich zu verbiegen oder auf Kompromisse einzulassen. So gibt es momentan 3 verschiedene Versionen der Band, deren ständige Mitglieder Buzz Osborne und Dale Crover zusammen mit verschiedenen anderen Musikern aufnehmen und touren. Die "regulären" Melvins bestehen mittlerweile normalerweise aus Osborne (Gesang, Gitarre), Crover (Schlagzeug, Gesang) und den beiden Mitgliedern der Band BIG BUSINESS: Coady Willis (ebenfalls am Schlagzeug) und Jared Warren am Bass. Dann gibt es noch "MELVINS LITE", bestehend aus Osborne, Crover und dem MR. BUNGLE-Bassisten Trevor Dunn, der auf dem Album "Freak Puke" ausschließlich Kontrabass zupft und streicht.

"MELVINS 1983" ist jetzt eine noch wieder andere Version mit einem gewissen Mike Dillard am Schlagzeug, der 1983 mit Osborne und dem Bassisten Matt Lukin (später MUDHONEY) zusammen die Melvins gründete und nun zum ersten Mal auf einem Melvins-Studio-Album zu hören ist, wenn man von verschiedenen Demo-Aufnahmen absieht, die zu der Zeit entstanden sind und man sich auf der Scheibe "Mangled Demos" reinziehen kann.
Dale Crover, der Dillard am Schlagzeug bereits vor der ersten Melvins-LP abgelöst hatte, wechselt in dieser Band-Version zum Bass.
Entstanden ist dabei eine sehr gute, abwechslungsreiche, irgendwie typische Melvins-Scheibe, die für meinen Geschmack allerdings etwas eingängiger ist als so manch andere. Es gibt nicht diese extrem langen Lieder, sondern hauptsächlich im Schnitt 4-minütige Stücke, zwischendurch ein paar traditionelle, amerikanische Folksongs auf Melvins-Art und zwei Coverversionen.
Im Großen und Ganzen eine unterhaltsame Scheibe, die rockt, lustig ist, ein bisschen krank ("I Told You I Was Crazy"), zum Kopf-Wackeln einlädt und Spass macht. Typisch für Melvins, aber wie gesagt, eingängiger. Sehr gut! Hört hier rein und entscheidet selbst!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Die Melvins hatte ich zwar mal auf dem ganz erweiterten Schirm, aber erst eine Rezension im Tagesspiegel/RadioEins brachte mich zu diesem Album. Und habe es nicht bereut.
*ZWEI* Schlagzeuger verdreschen aber so was von so was, Buzzo sägt/schnitzt/schneidet mit seiner Gitarre, stark. Okay, der Gesang könnte etwas mehr haben, Abwechslung, Ausdruck, Irgendwas -- aber das ist Mäkeln auf höherem Niveau, und letztlich prügeln die Herren sich super durch.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Die Melvins haben diesmal keine Experimente gemacht, einfach einige solide Stücke aufgenommen, wie man es von ihnen kennt. Keine Überraschungen, aber gute Musik, wenn man Melvin-Fan ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
7,49 €