Kundenrezensionen


99 Rezensionen
5 Sterne:
 (44)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle
Ich habe den LTDN65XT880 jetzt seit 3 Tagen an der Wand.
Nach dem ersten Einschalten erschlägt einen erst einmal die schiere Bildgrösse. So soll es sein.
NachVornahme der nötigen Einstellungen dann erste bewegte Bild - ein Naturfilm auf History HD.
Hier zeigt der Hisense seine 4K Stärken. Der interne Upscaler rechnet das 1080p Bild auf...
Vor 7 Monaten von Capt.Jack Sparrow veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen brauchbar aber nicht perfekt
Habe das Gerät in den Amazon Warehouse-Deals für 520 Euro erstanden.

Positiv:
+ Preis
+ großer Bildschirm
+ scharfes Bild bei entsprechender Quelle (HD)
+ genug Anschlussmöglichkeiten
+ Sound nicht überragend aber bei einem Gerät in dieser Dicke schon in Ordnung.

Negativ:
- SD-Qualität...
Vor 2 Monaten von korbip veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

42 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle, 10. September 2014
Ich habe den LTDN65XT880 jetzt seit 3 Tagen an der Wand.
Nach dem ersten Einschalten erschlägt einen erst einmal die schiere Bildgrösse. So soll es sein.
NachVornahme der nötigen Einstellungen dann erste bewegte Bild - ein Naturfilm auf History HD.
Hier zeigt der Hisense seine 4K Stärken. Der interne Upscaler rechnet das 1080p Bild auf 4K hoch und das Ergebnis ist beeindruckend. Die hohe Pixeldichte lässt die Bilder wirklich Messerscharf wirken. Habe ich vorher so noch nicht gesehen.

Den gegenteiligen Effekt bewirkten die Farben bei mir. Das dargestellte Grün der Natur hat nicht im Entferntesten etwas mit den realen Farben zu tun. Das Grün bei neutraler Grundeinstellung hat einen enormen Blaustich. Der Rasen eines Fußballstadions wirkt farblich abschreckend.
Das ist auch nach einem Firmware Update nicht besser geworden.
Der Fernseher produziert eiskalte Farben, egal wie man ihn auch justiert. Hat man den Blaustich ein wenig in den Griff bekommen, dann geht es weiter mit dem Kontrast. Ein Teufelskreis. Ist der obere und untere Rand bei einem Breitbandformat tatsächlich endlich Schwarz, dann versinken alle dunklen Stellen auf dem Panels in tiefem Schwarz und Details in dunklen Bereichen sind nicht mehr erkennbar. Bei zu wenig Kontrast ist auch der obere und untere Randstreifen nicht tatsächlich Schwarz wie er sein sollte, sondern Dunkelgrau,
Dann sind aber auch alle Stellen im Bild, die eigentlich Schwarz sein sollten "nur" Dunkelgrau. Ein echtes Schwarz ist dann nicht produzierbar.
Auch wenn man Tagelang alle möglichen Justierungen vornimmt. Ein natürlich-warmes Bild, welches einen Vergleich mit den naturgegebenen Farben aufnehmen könnte, ist leider nicht produzierbar. Das gilt für alle Videosignale, egal ob TV, HDTV, 4K Blu Ray, DVD - was auch immer. Bei Blu Ray und DVD ist der Effekt etwas geringer.
Nun, das genau ist das Problem aller LCD Fernseher. Nur mit aufwändigsten und teuren technischen Tricks lässt sich das Farb/Kontrast/Helligkeitsproblem eines LCD Panels lösen.
Darum muss man zur Zeit auch die Stecknadel im Heuhaufen suchen, wenn man ein 4K Panel mit THX-Zertifizierung finden wollte.
Und das macht anscheinend Sinn.
Ich bin verwöhnt durch einen LG50PK950 THX zertifizierten Plasma TV. Ist der LG perfekt kalibriert, ist das Bild an Natürlichkeit der Farben, der Helligkeit und des Kontrasts, kaum zu überbieten. Dafür besitzt der LG ein umfangreiches Kalibrierungsprogramm. Ein solches Programm hat der Hisense gar nicht. hier beschränken sich die Möglichkeiten der Kalibrierung auf LCD-typisches Standardniveau.
Leider ist der LG Plasma TV naturgemäß ein echter Stromfresser, braucht mehr als doppelt soviel Energie wie der 65er Hisense.
Die Bildgrösse, 4K, niedriger Stromverbrauch, die Smart-Möglichkeiten sowie der lächerlich geringe Kaufpreis waren die Gründe, den Lg ins Schlafzimmer und den Hisense an die Wohnzimmerwand zu bringen.
Fazit ist nun ein lachendes und ein weinendes Auge.
Das Farben/Helligkeit/Kontrastproblem lässt sich durch die Einstellmöglichkeiten nicht wirklich in den Griff bekommen, dafür ist er Messerscharf, hat ein Riesenbild und ist sparsam beim Stromverbrauch.
Alle anderen Eigenschaften (Smart TV, Einbindung ins Heimnetzwerk usw.) und Möglichkeiten des TV entsprechen gehobenem Niveau, funktionieren gut.

Als Schlusssatz möchte ich noch sagen, das ich selber Kameramann bin und deshalb wohl auf sehr hohem Niveau kritisiere.
Irgendwelche Farbstiche oder andere bildtechnische Eigenschaften werden so manche Nutzer wohl gar nicht erkennen.
Ich denke, für den Durchschnitts-User ist der Hisense insgesamt ein sehr guter Fernseher - insbesondere bei dem Schleuderpreis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hingucker, 23. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diesen Fernseher (65") jetzt seit einem Monat im Betrieb und bin sehr zufrieden damit.

Der Fokus bei der Anschaffung lag für mich nur auf einem Teil der enthaltenen Funktionen:
- integrierter Sat-Receiver
- 3D-Fähigkeit
- Bilddiagonale
- Stromverbrauch
- 4k-Auflösung
- Vielfalt an Signaleingängen
- Benutzerfreundlichkeit und Menüführung
- Allgemeine Dinge
... und natürlich die Wünsche meiner Frau ;o)

Andere Funktionen waren für mich absolut nebensächlich, da ich einen Media-Center-PC daran betreibe:
- App-Fähigkeit
- Mediaplayer

Integrierter Sat-Receiver:

Der integrierte Sat-Receiver funktioniert problemlos, ist aber anscheinend weniger empfindlich als mein bisheriger externer Sat-Receiver. Die automatische Scan-Funktion hat dennoch alle HD (HD+) Sender gefunden, wetterbedingt hatten wir aber zeitweise Ausfälle, die beim Wiederanschluß des alten Sat-Receivers nicht auftraten - hier werde ich mal die Sat-Antenne nachjustieren müssen.
Zusätzlich mußte ich den CI+ Slot-Adapter für HD+ nachkaufen - die Karte war im alten HD+ Sat-Receiver ohne Adapter ausgekommen - aber das war mir schon vorher klar. (Änderung:) Nach Einschalten des Gerätes ist ca. 5-10Sekunden die Freischaltung der HD+ Karte zu sehen.

3D-Fähigkeit:

Die 3D-Darstellung ist überwältigend. Allein schon die 2D-auf-3D-Umrechnung liefert sehr interessante Details und ist nach Einstellung der 3D-Tiefen-Parameter angenehm zu betrachten. Verschiedene "echte" 3D-Filme im Links-Rechts- oder Oben-Unten-Format erzeugen auf diesem Gerät eine sehr angenehme räumliche Darstellung - manchmal verändere ich die 3D-Darstellungsparameter noch etwas - je nach Film. Es gelingt nicht immer, die Shutter-Verfahrensbedingte "Schattenbildung" zu verhindern. Ich "spiele" dann mit den 3D-Darstellungsparametern um das zu minimieren.
Da Hisense nur eine Shutter-Brille mitliefert, habe ich mir 3 weitere über verschiedene Amazon-Lieferanten bestellt - keiner hatte gleich genügend vorrätig. Ich habe auch keine Informationen über alternative Modelle gefunden.

Bilddiagonale:

Die Bildgröße ist sehr angenehm, wenn man 5 Meter entfernt auf dem Sofa sitzt. Auf 3 Meter Entfernung kommt bei 3D-Filmen schon fast Kino-Feeling auf. Die 4k-Auflösung sorgt intern scheinbar für eine "weiche" Skalierung der Full-HD-Inhalte. Den direkten Vergleich von 65" Full-HD und 4k-Fernsehern hatte ich bereits vorher bei diversen Modellen "im Laden" betrachten können - ich hatte dort auch einen Favoriten, der aber preislich sehr weit entfernt vom Hisense lag und daher nach diesem "Fund" nicht mehr in Frage kam.

Stromverbrauch:

Das Gerät ist mit Energieeffizienzklasse "A" angegeben. Die 135 Watt sind fast das Doppelte meines alten TV (75Watt) - aber die 20 Watt des vorher nötigen Sat-Receivers benötige ich ja nun auch nicht mehr - bleiben also rechnerisch nur 135W - 75W - 20W = 40W an Mehr-Leistung ... ... und das ist es mir Wert !
Aber Spaß beiseite - ich habe auch 250Watt-Geräte gesehen, und das war für mich ein echtes KO-Kriterium.

4k-Auflösung (UHD):

Zum Thema "Zukunftssicherheit" kann ich zur Zeit nicht allzuviel sagen - ohne verfügbare 4k-Inhalte kann ich mein Gerät darauf nicht testen - z.B., ob die verbaute Technik diese Datenmengen überhaupt von einem der Eingänge verarbeiten kann - und nichts ist kurzlebiger als "in Elektronik gegossene Standards", die dann an neue Bedürfnisse in neuen Geräten angepasst werden - nur nicht mehr an meines.
Meine Entscheidung für 4k lag einzig und allein an der "schöner" anzusehenden Skalierung von Full-HD TV und Filmen bei dieser Diagonale. Die 65" Full-HD Fernseher, die ich mir angesehen hatte, zeigen vor allem bei niedriger aufgelösten 3D-Filmen eine Neigung zur Klötzchenbildung.

Vielfalt an Signaleingängen:

Dieser Fernseher hat alle gängigen Schnittstellen, die man so braucht - und sollte mal 'was fehlen (SD-Slot) kann man es mit USB-Adaptern nachrüsten. Auch (Ton-) Ausgangsseitig ist alles an aktuellen Standards vorhanden. Alles in Allem erwarte ich, daß das Gerät für recht lange Zeit zu anderen Geräten und deren Schnittstellen (z.B. Surround System) kompatibel bleiben wird.

Benutzerfreundlichkeit und Menüführung:

Prinzipiell ist die Menüführung recht übersichtlich und selbsterklärend. Nur die Bedienbarkeit der Fernbedienung ist für mich etwas eingeschränkt. Die Tasten haben alle die gleiche Höhe und Farbe (bis auf die farbigen Sondertasten). Bei abendlichem Schummerlicht ist nur ein optisches Orientieren auf der Fernbedienung möglich, was aber durch die schwach sichtbare Tastenbeschriftung erschwert wird. Auf meiner vorhergehenden Fernbedienung gab es "haptisch" hervorgehobene Tasten, die ich auch im Dunkeln und im Halbschlaf finden konnte. Von da aus konnte ich mich dann zu einigen weiteren wichtigen Tasten weiterorientieren, die ich mir mit der Zeit einfach gemerkt hatte. Jetzt sind die Tasten so flach zum Gehäuse angelegt, daß ich mich auch nicht an Tastenkonturen orientieren kann.
Das Setup nach dem Erststart war schnell und einfach zu erledigen. Der Sendersuchlauf braucht ca. 10 bis 15 Minuten, was kein Problem ist, schließlich macht man es ja nicht täglich.
Zwei Dinge war ich von meinen alten Geräten unerwartet gewöhnt und vermisse sie jetzt: Sehr schnelles Wechseln zwischen den Sendern und sofortige Anzeige der Informationen zur aktuellen Sendung des jeweiligen Kanals. Der Senderwechsel dauert gewöhnungsbedürftig lange und die Sender-Information beschränkt sich nur auf den Sendernamen und die aktuelle Uhrzeit. Früher konnte ich bei Anzeige von "Mutantenstadl" sofort Weiter-Zappen, ohne erst auf Bild- und Tonbelästigung zur Entscheidungsfindung warten zu müssen.
Die Sortierung der Sender ist mit dem "Kopieren" der gewünschten Sender in eine von vier Favoritenlisten ansich sehr einfach gestaltet. Leider muß man schon vorher genau wissen, in welcher Reihenfolge die Sender sein sollen, denn neue Sender lassen sich nur am Ende der Favoritenliste anhängen, löschen kann man jeden in der Liste - wobei die anderen hochrücken (Änderung: Man kann die Sender im Nachhinein innerhalb einer Favoritenliste verschieben. Die Liste kann auf USB-Sticks gespeichert werden und es soll ein PC-Tool zum Bearbeiten geben - ich habe es aber leider nicht finden können. Auch die Hisense.de-Website ist hier keine Hilfe - die chinesische (.com) ist für mich nicht lesbar und die italienische bietet noch weniger an - auch nichts zu den Brillen.

Allgemeine Dinge:

Es gibt ein Menü zur Einstellung der "Lippen-Synchronisation" (Bild zu Ton Laufzeitkorrektur). Bisher habe ich es immer geschafft, eine passende Einstellung zu finden - scheinbar gibt es aber keinen "idealen" Wert, der bei allen Quellen (TV, HDMI) in allen Auflösungen (SD/HD) gleich gut funktioniert.
Ich vermisse auch eine Namensänderung der Eingänge - z.B. "WII" anstelle von "SCART" - oder habe sie schlichtweg noch nicht gefunden.
Die Einrichtung einer W-LAN-Verbindung ist leider erfolglos geblieben (Kann Server nicht erreichen) - trotz gleicher Einstellungen wie bei anderen Geräten und Anzeige des Hisense im Router - welcher Server auch immer erreicht werden sollte. Erst eine LAN-Verbindung über D-LAN-Adapter funktionierte nach dem Setup problemlos. Die Apps sind für mich allerdings völlig uninteressant - Youtube mit Texteingabe über Scroll-Buchstabenlisten auf der Fernbedienung ist nicht praktikabel. Daher habe ich einen Extra-PC mit Funk-Tastatur und Maus angeschlossen und die Internetverbindung des TV wieder abgebaut. Schon ein kleiner Raspberry PI mit XBMC (Media Center Software) und parallelem Raspi leistet da wesentlich mehr und kann flexibler upgedated werden. Außerdem läßt sich über eine USB-gesteuerte Steckdosenleiste (Pearl) die gesamte "Außenanlage" mit dem TV Aus- und Einschalten, da es am TV abschaltende USB-Ports gibt.
Das im Standby leuchtende HISENSE-Logo stört mich persönlich nicht - man kann, wenn man will, das Gerät mit einem Kippschalter unten rechts sogar vollständig vom Stromnetz wegschalten.
Der Standfuß ist zwar stabil, trotzdem neigt sich das Gerät etwas nach vorn - in Zukunft soll es aber definitiv an die Wand - somit stört es mich nicht.

Fazit:

Der Hisense LTDN65XT880 163 cm (65 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher ist eine lohnenswerte Anschaffung, zumal der aktuelle Preis (ca. 2000 Euro Stand 07-2014) weit unter vergleichbaren Angeboten anderer Hersteller liegt. Für meine Anwendung bietet er alle nötigen Dinge, um als optische Mediazentrale zu fungieren - auch, wenn ich die Smart-Funktionen an dafür effizientere und flexiblere Geräte auslagere.

Übrigens: Einer der Wünsche meiner Frau war, auf dem Riesenbildschirm ein Kaminfeuer-Video anzusehen - in der 2D zu 3D Darstellung sah das dann schon beängstigend real aus ...

(Änderung 10-2014:) Je nach Signalqualität am DVB-S Eingang dauert die Senderumschaltung zwischen einer halben und bis zu 5 Sekunden. Ein externer SAT-Receiver an einem HDMI-Eingang macht da schon mehr Spaß. Bin aber trotzdem noch sehr zufrieden, denn an der hervorragenden Bilddarstellung ändert sich nichts ...

(Änderung 03-2015:) Der Fernseher führt manchmal unmittelbar nach einigen Sekunden Bild und Ton beim Einschalten einen Neustart durch. Das kann auch nach längerem Fernsehen beim Umschalten zwischen den Sendern passieren. Bei starken, schnellen Änderungen der Bild-Helligkeit erzeugt der Fernseher leise Knistergeräusche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


183 von 217 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach Firmware-Update wesentlich besser. Zusatz vom 14.04.2014, 11. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wo fängt man am besten an? Zunächst muss ich sagen, dass ich es trotz der sehr gegensätzlichen Bewertungen (für dieses Modell als auch für das technisch identische 50XT881 Modell) gewagt habe, den TV zu bestellen.
Ich muss dazu sagen, dass ich zuvor einen 47Zoll Passiv 3D TV von Philips besessen habe und eigentlich sehr zufrieden mit ihm war. Aber ich wollte doch ein größeres Bild haben und habe mich für einen neuen TV entschieden.

Kommen wir aber zum Hisense LTDN58XT880:

GANZ WICHITG!
Die Bewertung erfolgt NACH Installation des Updates E0104, welches zwar im TV angezeigt wird, aber aufgrund von Serverproblemen nicht herunter geladen werden kann.
Ein Anruf bei Hisense Deutschland genügte aber, um einen Link zu bekommen, welcher das Update zum Download und eine anschließende Installation für einen USB-Stick verfügbar macht.

VOR dem Update wollte ich den TV eigentlich wieder zurückschicken, jetzt bekommt er eine 2.te Chance.
Denn Bildschärfe, Skalierung und Homogenität des Bildes haben sich durch das Update stark verbessert. Hinzu kommt noch HBBTV und die Youtube App.
Es ist nur äußerst blöd, dass der Kunde selbst aktiv werden muss, um das Beste aus dem TV herausholen zu können.

Vor dem Kauf des TV's sollte man sich immer die Frage stellen, was man eigentlich für ein Anwendungsprofil für den TV hat.
Bei mir sind es: 50% TV, 25% Bluray und 25% Videospiele
Denn als Computermonitor für 4K Auflösungen kann ich den TV nicht empfehlen! Grund: Im 4k Modus ist die Verarbeitungszeit des Bildes einfach zu lang. Ich habe es mit meinem Bluray-Player getestet, welcher selber 4K Upscaling beherrscht und das Bild als 2160p Bild mit 24Hz über HDMI 1.4 an den HDMI 1 oder HDMI 2 übermittelt.
Alleine das Auswahlmenü des Filmes wird mit dem TV dann zu einer kleinen Geduldsprobe. Es ist alles verzögert.
Demnach ist auch das Zocken über den PC nicht wirklich möglich. Filme abspielen ist kein Problem, da Bild und Ton trotzdem synchron laufen.

3D-Modus:
Mhmmm.....da bin ich durch meinen Passiv-TV doch verwöhnt gewesen. Trotz halber horizontaler Auflösung beim Passiv 3D gefiel mir die 3D Funktion bei meinem alten TV besser. Warum?
Zunächst einmal die Brillen. Ja, sie sind leicht und kaum von den Passivbrillen zu unterscheiden, aber...für den normalen Nasenrücken eines ausgewachsen Mannes ist die Aussparung für die Nase einfach zu eng. Bei keiner vorherigen Bille ist das jemals so gewesen. Naja, ich habe mir jetzt 2 weitere bestellt und werde mein handwerkliches Geschick beweisen und die Nasenaufnahme" auffeilen. Und nein, es ist keine Boxernase" welche schon 100mal gebrochen war.
Weiter Nachteil der aktiven Brillen, sie flimmern. Klar, das ist der Technik geschuldet aber man sollte sich darüber im Klaren sein. Gerade Sparlampen in Form von Leuchtstofflampen flimmern sehr stark beim Betrachten durch die Brille. Wen das nervt, der wird damit nicht glücklich und muss sich einen Passiv TV kaufen.
Der riesige Vorteil von aktiv 3D ist ja ein bekanntlich ein superscharfes 1080p Vollbild....leider patzt der TV hier.
Die interne Skalierung auf 4k, welche der TV immer macht, greift in 3D nicht. Will heißen, die einzelnen Pixel werden quasi stupide vervierfacht, um den ganzen Bildschirm trotzdem noch auszufüllen. Ist man näher als 1,5 Meter am TV sieht das Bild wie ein Mosaik aus. Von weiter hinten fällt es kaum noch auf, aber es sind immer noch Aliasing-Effekte an den Kanten zu erkennen. Ein völlig ruhiges, kristallklares Bild wie auf einem 1080p Full HD Aktiv 3D TV wird einem also nicht geboten.
Dass das noch niemandem aufgefallen ist, in all den Bewertungen wundert mich echt.
Thema Ghosting: Ja, es ist leicht vorhanden. Schade. Aber es fällt nicht so stark auf. Mein alter Passiv 3D TV hatte keinerlei Ghosting.
Auch besitzt der TV einen Bug. Bei der Umstellung auf 3D wird die Zwischenbildberechnung deaktiviert und das Bild läuft ohne den Soap Effekt. Erst ein Umstellen von "High" (welches in dem Moment nicht geht, aber noch immer ausgewählt ist) auf einen anderen Wert und dann zurück auf "High" sorgt dafür, dass das Bild wieder "flüssig" läuft auch in 3D.
An dieser Stelle: Bitte nacharbeiten Hisense!
Da muss man erstmal drauf kommen. Dachte der TV könne nicht 3D und "Soap-Effekt" zusammen. Ist aber nicht so. Es geht trotzdem.

Zwischenbildberechnung:
Keine Ahnung wie es genau heißt, jeder Hersteller hat da ja eine eigene Bezeichnung.
Ich benutzte immer die Einstellung "High". Ich mag einfach den "Soap-Effekt".
Können viele nicht verstehen, ist aber so.
Ich muss aber klar sagen...ja, das Bild ruckelt. Punkt. Es gibt immer wieder Sequenzen, in denen es bei TV-Sendungen ruckelt und kurz stockt. Ist nach dem Update aber besser geworden. Es ist kein K.O. Kriterium aber man sieht es. Hatte der alte TV aber auch, wenn auch nicht so stark.
Wichtig! Bei Blurays ruckelt es nicht, solange 24Hz beim Zuspieler AUSGESTELLT wird. Ist es an ruckelt es auch bei Blurays. Irgendwas stimmt da beim TV also nicht.
Native 24Hz ohne Zwischenbildberechnung habe ich noch nicht getestet. Kann ich auf Anfrage aber machen.

Videospiele:
Ich betriebe eine PS4, XBOX One und Xbox 360 an dem TV.
Als normalo Player völlig ok. Als Profi E-Sportler nicht zu gebrauchen. Kommt halt drauf an, wie ambitioniert man ist.
Es ist ein Input-Lag vorhanden. Wie stark der ist...mhmmm kann ich nicht genau sagen. Man kann aber ein Pinball-Spiel spielen, ohne dass die Kugel an seinem Bumper vorbeirollt, weil man den Zeitpunkt zum klicken" verpasst hat. Aber man merkt die leichte Verzögerung zwischen klicken" und ausführen der Aktion". Aber nicht so, dass man nicht normal spielen könnte.
Das Motion Smoothing" geht gut, ohne Ruckler, sofern die Ursprungsframerate stabil ist.
Heißt: Killzone: Shadow Fall ruckelt ohne Frame-Lock. Ist aber nach dem Patch des Spiels auf 30 Frames lockbar und wird durch den TV dann auf stabile 60 Frames aufgebläht. Schaut gut aus.

Die Schärfe des Bildes ist auch gut. Klar, man sieht immer das 1080p Quellen hochgerechnet werden und die Kantenschärfe nicht einem nativen 1080p Panel Paroli bieten kann. Aber auch das ist der Technik geschuldet. Die fehlenden Bildinformationen können auch durch Upscaling nicht herbeigezaubert" werden.

2D-Blurays:
Oh ja...das ist der Grund, warum ich den TV noch habe. Die sehen echt gut aus.
Das Upscaling auf 4k vom TV selber klappt dabei echt gut. Das Bild ist ruhig und homogen. Toller Schwarzwert und natürliche Farben.

Clouding: Bei mir nicht vorhanden
Banding: Bei mir nicht vorhanden

Sound: Überraschend. Der haut mich nicht vom Hocker, aber für einen Slim-TV wirklich gut. Besser als bei meinem alten TV. Zusätzlich läuft über HDMI 4 ARC mein Surround-Receiver.

Fazit: Man sollte sich im Klaren über einige technische Begebenheiten sein. 1080p Signale werden immer hochgerechnet und können nicht nativ wiedergegeben werden. Wer eine native Darstellung will, braucht keinen 4K TV, da zurzeit kaum native 4K Quellen vorhanden sind. Aber der Fernseher macht, gerade nach dem Update, seine Aufgabe gut darin.
Entfernung zum Bild: Man sollte schon min. 3 Meter vom Bild entfernt sitzen, wenn man TV schauen will. SD-Programme sehen sonst fürchterlich aus. Das Panel kann halt nicht aus den mickrigen Daten fantastische 4k Bilder zaubern. Da stößt das SD-Fernsehen einfach an seine Grenzen, bei so einem riesigen Bild.
HD-TV sieht hingegen gut aus. Egal ob 720p von den öffentlich Rechtlichen oder 1080i von den Privaten.

Ich werde dem TV nach dem Update wie gesagt noch eine Chance geben. Wer nicht der krasseste Fernseh-Technikfreak ist, wird sich mit dem TV wohlfühlen. Ganz anspruchslos bin ich ja auch nicht und trotzdem weiß der TV zu gefallen. Gerade zu dem Preis.
Die Größe beeindruckt dann schon.

Nachtrag: Der interne MediaPlayer kann keine 4k Medien spielen und auch Fotos werden nicht in 4K sondern in hochgerechnetem 1080p angezeigt.

Fragen sind in den Kommentaren erwünscht, ich versuche darauf einzugehen, soweit es möglich ist.

UPDATE vom 14.04.2014:
Ich muss meine Aussage revidieren, dass 24HZ bei Blurays in Kombination mit der Zwischenbildberechnung ruckelt. Es lag wohl an meinem Bluray-Player. Nach einem Update sind auch Blurays mit 24Hz-Wiedergabe wieder flüssig ohne Ruckeln.
Zusätzlich habe ich mir ein SEIKI U-Vision 4K HDMI Upscaling Kabel gekauft.
Dieses Kabel rechnet: 576p und 720p auf 1080p hoch und verbessert das Bild merklich. 1080p Signale werden nur verbessert und 1080p in 24,25 oder 30Hz werden auf 4K hochgerechnet.
Ich muss sagen, dass Kabel war eine sehr gute Investition. Es hat keine 60Euro bei Amazon.com inkl. Versand gekostet. Ich habe es zwischen TV und Surround-Receiver gesetzt, da mein Receiver nicht 4K kompatibel ist (Sony DH 730).
Das Bild ist dadurch wirklich eine ganze Ecke besser. Alle Quellen, egal ob Spielekonsolen oder Blurays profitieren sehr davon. Besonders Blurays mit 4K Upscaling sehen fantastisch aus, besser als mit der 4K Upscaling Funktion des Bluray-Players (LG BD730).
Ich kann das Kabel wirklich nur empfehlen, sofern man keinen 4K Upscaling Reciever besitzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis- Leistungsverhältniss unübertroffen !!!!!!, 22. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Verarbeitungsqualität mindestens so gut wie bei den ganzen bekannten Marken die sich am Markt bewegen. Der Service bei Amazon = 1*. Dies war mein erster Kauf eines Fernsehers über das Internet. Leider hatte die erste Lieferung einen verdecken Schaden, d.h. nach dem Aufstellen und erstmaligem einschalten war in der Mitte des Bildschirmes ein horizontaler roter Streifen
( Displayschaden ). Die Reklamation ging völlig problemlos über die Bühne und innerhalb 5 Werktagen wurde der Fernseher ausgetauscht. Also ich bin rundum glücklich mit diesem Gerät und kann es nur wärmstens weiterempfehlen, allerdings wird es nicht mehr all zuviel Geräte mehr geben, da es sich hierbei um ein Auslaufmodell handelt und der Nachfolger wahrscheinlich Ende des Jahres kommen wird, lt .der Hisense Hotline, die einem bei Fragen auch äußerst kompetent zur Seite steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Farben und Auflösung Top. Für den Preis kann da keiner mithalten, nicht einmal die üblichen TOP Marken bei über 2000 Euro., 1. Mai 2014
Von 
J. Hanken "Music&LED" (Sinzheim, Baden-Württemberg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war seit dem 1. Tag von dem 58-Zöller begeistert. Ich verstehe ehrlich gesagt die schlechten Rezensionen nicht.
Allerdings betreibe ich nur hochwertige Receiver (T-Home und eine Sky-Receiver) und einen hochwertigen Blu-Ray Player über
Hochwertige HDMI-Kabel an dem Fernseher. Wie das Bild mit den eingebauten Empfängern ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich hatte seit ca. 4 Jahren nur Projektoren verwendet, mit Rückprojektion.
Diese haben einen größere Farbraum und eine sehr gute Bildschärfe.
Leider nicht so viel Helligkeit und Kontrast. Und Bewegungsunschärfen waren auch relativ stark zu sehen.

Ich konnte mich nie für einen Fernseher entscheiden. Die Bilder haben mir alle nicht gefallen. Weder LCD noch Plasma.
Ich bin vom Hisense schon seit dem 1. Tag begeistert.
Eine Helligkeit, die ich bei noch keinem Konkurrenten gesehen habe.(Für die Silverjuke-Oberfläche vom PC braucht man fast eine Sonnenbrille)
Und ein highendiger Kontrast, bei dem aber dunkle Stellen im Bild nicht „absaufen“, wie man in der Fotosprache sagt.
Auch das Menü von diesem Fernseher finde ich gelungen und übersichtlich.
Ich finde, das lehnt sich schon sehr stark an die der highendigen Konkurrenz an,
die gerade vor der Insolvenz gerettet wurde. Insider wissen wen ich meine.

Auch die Farben finde ich sehr natürlich.
Die Pink-Farben- oder Lila-Farben Probleme in Gesichtern haben alle Fernseher. Diese habe ich sogar bei Plasma-Fernsehern beobachtet.
Gesichter haben in der Natur (oder geschminkt) alle unterschiedliche Hautfarbtöne, die bei guter Durchblutung schon mal ins Lila oder pink gehen,
und so stellt der Fernseher sie auch da. Bei einer Personengruppe hat jeder eine andere Gesichtsfarbe. Schon einmal beobachtet?

Jetzt nach dem 1. vollständigen Update (V1.0.1) werden auch Zwischenbilder berechnet.(das wurde im ct-Test bemängelt).
Die Bilder sind jetzt bei Bewegungen beeindrucken gut geworden.
Langsamere Schwenks sind jetzt gestochen scharf. Und wenn man nur 2,5 Meter vor einem 58-Zöller sitzt, kann einem dabei schon fast schwindelig werden, so naturgetreu kommen die Bilder rüber.

Für mich ist dieser Fernseher wie eine High-End Musikanlage.
Er zeigt eben schonungslos alle schlechten Aufnahmen, aber auch alle guten Aufnahmen.
Jetzt fällt einem endlich auf, dass eben nicht alle Filmaufnahmen perfekt sind.

Genau so macht es auch meine High-End Musikanlage. Dort hört man ja auch, wenn bei Aufnahmen
nicht das beste Equipment eingesetzt wurde, oder der Toningenieur nicht die besten Ohren hatte, oder einen schlechten Tag hatte beim Abmischen.
Genau so macht es eben auch ein guter Fernseher.

Ich finde der Hisense erfüllt seine Aufgaben prima.

Ich habe nur 3 Dinge die mich ärgern, weshalb ich fast einen Stern abgezogen habe.

1)
In der Werbung dieses TV steht bei Amazon drin, das man seine Fotos in 8 Megapixel ansehen kann.
Das kann man auslegen wie man will. Ja, ich schaue auf 8 Megapixel, dass aber immer 4 zusammengefasst werden,
weil der Fernseher auch von USB-Stick wiedergegebene Bilder in nur 2 Megapixel übernimmt und dann auf 8 Megapixel
hochskalieren soll finde ich erschreckend.
Daher finde ich die Aussage mit den 8 Megapixeln falsch bis irreführend.
Denn genau dafür habe ich diesen Fernseher gekauft.
Wenn ich sonst von dem Fernseher nicht so begeistert gewesen wäre, hätte ich den Rechtsweg eingeschlagen
und den Fernseher zurückgegeben.

2)
Die in dem TV-Manual angegebene Remote-APP bekomme ich erstens nicht im App-Store, was das Internet-Surfen ohne Maus
spaßmäßig gewaltig ausbremst.
Zweitens: Die Hisense-Remote-APPs, die es im APP-Store gibt, kann ich nicht über WLAN mit dem Fernseher verbinden.
Die APPs finden den Fernseher nicht. Ja, TV und iPad sind meinem WLAN-Router bekannt, sonst geht es ja nicht.
Frage: wo bleibt die kompatible Original-App wie im Manual beschrieben? Oder kann mir jemand sagen, wie man ein iPad 4 mit
IOS 7.0 mit dem Fernseher verbinden kann? Ich habe leider bisher nur vergeblich im Internet gesucht, oder nur Android-Apps gefunden.

3) Ich habe 2999,- Euro für den Fernseher bezahlt. Und ich bin enttäuscht, dass Hisens den Preis für einen so guten Fernseher
so einknicken lässt wegen irgendwelcher schlechten Kritiken, die ich nicht nachvollziehen kann. Für den jetzigen Preis hätte ich zwei 58 Zöller kaufen können.
Meiner Meinung nach ist der Fernseher seine 3000 Euro wert. Wenn er denn ein paar Jahre hält.

Ich bin optimistisch. Bis jetzt meistert er seine Aufgaben super.

Gezielte Vergleiche mit bestimmten Herstellern habe ich absichtlich vermieden.
Ich bin recht anspuchsvoll, was Elektronik angeht. Wenn ich zufrieden bin, stehe ich hinter meinen Einkäufen.
Aber viele Dinge sind einfach Geschmackssache.
Oder viele lassen sich vom Markennamen beeinflussen.
Da wollte ich kein Benzin ins Feuer schütten.

Frage: weiß jemand,wie die Hisense Remote App für das iPad heißt? Unter HisOverseaRemoteControl_ipad finde ich nichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Habe das Gerät jetzt 3 Wochen und bin begeistert, 16. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hisense LTDN50XT880 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher (Ultra HD, 600Hz SMR, DVB-T/C/S2, CI+, Smart TV, HbbTV, WLAN) silber/schwarz (Elektronik)
Also,erst wollte ich das Gerät zurück schicken, s***** Bild, muss man so sagen, dann habe ich das 14 Update installiert und es wurde schon besser, habe mir dann das EO115 besorgt und war schon voll überzeugt von dem Gerät. Nach einem Anruf bei Hisense bekam ich die E0121 und nun ist das Bild PERFEKT. Das einzigste was wirklich noch zu bemängeln ist, nicht jeder Audio Codec wird unterstützt, leider wird beim Abspielen von Filmen auf Festplatte im Mkv format, der fehlende Audiocodec angezeigt, Bild funktioniert tadellos. Wenn das noch behoben wird, kann Samsung und Co einpacken.
Hier noch der Link für das Update:
[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut TV, Sehr gut Preis-Leistung!, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe die negativen Kommentare schon gelesen und kann ich nur lächeln über solche Aüßerungen. Wieso? Ich bin immer wieder begeistert von diesem Bild und Ich frage mich warum Samsung,Sony, LG viel Geld für 4K Fernseher verlangen, tut mir leid aber die können auch nicht viel mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen günstiger UHD-Fernseher entspricht der Erwartung, 28. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kaum zu glauben aber doch möglich! 58" unter 1000€!
Zugegeben es war ein kleines Experiment. Die wesentlichen Punkte sind alle erfüllt.
Ich habe den Fernseher auch mit extremerer Kost gefüttert. 3D vom Camcorder und high Speed Aufnahmen sollte der MediaPlayer verkraften. Bei den high Speed Aufnahmen ist er allerdings ausgestiegen. Danach konnte er auch keine normalen Fotos mehr wiedergeben. Power OFF - reset und dann tat er wieder. Die 3D Aufnahmen sahen durch die größere Leuchtkraft des LED Panels viel besser aus als auf meinem 65" Panasonic Plasma Fernseher. Die Bedienung ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig aber daran kann man sich gewöhnen --- bei dem Preis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super fernseher., 20. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
die schlechten bewertungen können wir nicht verstehen. wir hatten vorher einen panasonic fernseher, die bekannt sind für ihr gutes bild. aber das bild vom hisense steht der qualität nicht s nach. ein super bild. auch der ton und die lautstärke sind gut. der 3D effekt ist sehr gut., nur schade dass nur eine brille dabei ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe jetzt mal "nur" 4 Sterne

Wir nutzen den Monitor nicht im TV Modus, sondern als Beamer+Leinwand Ersatz in einem kleinen Konferenzraum. Zum TV Betrieb kann ich daher nichts sagen.

In Verbindung mit Notebooks als Bildschirmerweiterung ist der Bildschirm TOP. Er ist sehr hell, kein abdunkeln des Raum nötig. Tabellen, Browser-Anwendungen und Co. werden gut lesbar dargestellt. Kein Vergleich zu in die Jahre gekommenen 800x600er Beamer, die ja noch sehr verbreitet sind. Auch in Verbindung mit der X-Box konnte das Gerät überzeugen.

Es gibt in dieser Geräteklasse definitiv bessere Geräte, die kosten dann aber auch das doppelte, daher 4 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen