Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach vernünftig!
Besitze eine D7000 und verfolgte mit Interesse den Superzoommarkt, weil ein Urlaub ansteht. Trotz der tollen Angebote habe ich mich vor wenigen Wochen für dieses Objektiv entschieden und den Kauf nicht bereut.
Normalerweise bin ich kein Schreiber von Rezessionen, aber dieses Objektiv hat nach meiner Meinung einfach mehr als 3,5 Sterne im Schnitt verdient...
Vor 10 Monaten von Michael Kube veröffentlicht

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Achtung Nikon D5100 Besitzer: Objektiv für JPEG Fotografie nur bedingt geeignet !
Stand 16.2.2015 : Das Objektiv ist auch heute noch in Verbindung mit der Nikon 5100 für reine JPEG Fotografie ungeeignet.
Hintergrund ist der, dass entgegen der 'Erwartungshaltung' bei dem Verzeichniskorrektur Update im September 2014 dieses Objektiv 'vergessen' wurde, und zwar in der Verzeichniskorrektur 1, die für die D5100 verwendet werden muss...
Vor 3 Monaten von Werner veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Achtung Nikon D5100 Besitzer: Objektiv für JPEG Fotografie nur bedingt geeignet !, 19. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Stand 16.2.2015 : Das Objektiv ist auch heute noch in Verbindung mit der Nikon 5100 für reine JPEG Fotografie ungeeignet.
Hintergrund ist der, dass entgegen der 'Erwartungshaltung' bei dem Verzeichniskorrektur Update im September 2014 dieses Objektiv 'vergessen' wurde, und zwar in der Verzeichniskorrektur 1, die für die D5100 verwendet werden muss (Verzeichniskorrektur 2 ist nicht mit der D5100 kompatibel).
Nachzulesen auf der Supportseite von Nikon.
Auf meine Anfrage hin beim Nikon Support bekam ich folgende Antwort :
Bedauerlicherweise wurde im Firmware Update vom 01/09/14 das 18-140mm Objektiv nicht mit aufgeführt. Wir haben auch keine Information, warum das nicht geschah und ob oder wann ein Update für dieses Objektiv im Zusammenhang mit der D5100 verfügbar sein wird.
Deshalb empfehle ich Ihnen, bei Benutzung diesen Objektivs die Verzeichnungskorrektur nachträglich mit Hilfe der Software Capture NX-D durchzuführen, falls sie sich zum Kauf dieses Objektivs entscheiden.

Heißt : Jedes Bild muss nachbearbeitet werden (bzw.zusätzlich im RAW Format aufgenommen werden).
Wer wie ich auch viel Out-of-the-box fotografieren möchte, für den ist das Objektiv z.Zt. ungeeignet.

Übrigens: für die bereits etwas betagte D90 kann die Verzeichniskorrektur 2 verwendet werden.
Als Nikon Fan ist das für mich absolut unverständlich, deswegen nur 2 von eigentlich 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach vernünftig!, 10. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Besitze eine D7000 und verfolgte mit Interesse den Superzoommarkt, weil ein Urlaub ansteht. Trotz der tollen Angebote habe ich mich vor wenigen Wochen für dieses Objektiv entschieden und den Kauf nicht bereut.
Normalerweise bin ich kein Schreiber von Rezessionen, aber dieses Objektiv hat nach meiner Meinung einfach mehr als 3,5 Sterne im Schnitt verdient!
Der Brennweitenbereich ist schon sehr ordentlich und wirkliche Kompromisse muß man, nach meiner Meinung, nicht eingehen. Es bildet einfach scharf ab und dies auch bei 140mm!
Das erlaubt Ausschnittsvergrößerungen direkt an der Kamera (Nikon) und erweitert indirekt natürlich den Brennweitenbereich, bei sehr angenehmer Größe!
Hier hatte ich direkte optische Vergleichsmöglichkeiten mit einem guten 18-200er von Sigma.
Die optischen Qualitäten sind einfach gut und ich gehe davon aus, dass Nikon spätestens im Herbst ein Kameraupdate mit Verzeichniskorrekturen auch für dieses Objektiv anbietet. Und dann ist die Welt für mich mehr als in Ordnung!
Ich besitze auch hochwertige Festbrennweiten, wie z.B ein 60mm Micro von Nikon oder das lichtstarke 35mm, so daß
ich schon in etwa abschätzen kann, was gute Abbildungsleistungen sind und ich in dieser Hinsicht Diskussionen nur noch ermüdend finde.
Die Superzooms haben nach meiner Meinung eine klare Daseinsberechtigung (auch Drittanbieter) und sind viel besser als ihr Ruf!

Über die Preispolitik, bzw. unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller kann man sich nur wundern!
Auch dieses Objektiv wurde aufgrund von überzogenen Preisempfehlungen erstmal schlechter bewertet, als es das Objektiv optisch verdient hat.
Ich zumindest bin froh, dass ich es habe und kann es uneingeschränkt weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht: Bilder jetzt endlich gut, aber..., 4. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Ich habe das 18-140 gekauft, weil mein bisheriges 18-105 an meine Frau ging ...

Das 18-140 ist prinzipiell besser als das 18-105 - aber solange die automatische Korrektur in der Kamera für das 18-140 nicht existiert (für das 18-105 jedoch schon) liefert das 18-105 dennoch weniger verzerrte Bilder an meiner D7100!

Es ist schon peinlich, dass auch etwa 9 Monate nach Verfügbarkeit des Objektivs die relevanten Verzeichnungskorrekturen (die es von Nikon für fast alle AF-Objektive gibt) immer noch nicht aktualisiert sind. Die Aktualisierung dieser Datei (S-DCDATA-001009WF-ALLIN-32BIT_.exe) würde das Defizit bei allen aktuellen Nikon-Kameras (seit der Generation der D5100) beheben.

Andere Software-Hersteller haben dieses Problem nicht! - DxO beispielsweise kann das Objektiv vollständig korrigieren. Nur Nikon schafft das nicht. Wenn man die Bilder des 18-140 mit DxO Optics Pro "entwickelt" sind sie super! - Ich hoffe, dass solche "Super-Bilder" bald auch direkt aus der Kamera verfügbar sein werden.

Das Bokeh des 18-140 gefällt mir viel besser als das des 18-105.

Die Bilder sind kontrastreich und scharf - der Autofokus ist relativ schnell - der VR funktioniert zuverlässig. Wenn die "Software-Defizite" nicht wären ... die "Hardware" ist sehr gut.

Ich wusste zwar vorher, dass das Objektiv ohne Beutel und ohne Gegenlichtblende geliefert wird, aber bei einem Preis von aktuell gut EUR 400,- empfinde ich das als Frechheit - in Betracht des Listenpreises erst recht.

Wenn Nikon den Lieferumfang auf das "normale Maß" zurück-erweitern würde (zumindest Gegenlichtblende beifügen) dann würde ich dem Objektiv schon einen Stern mehr geben. In der Produktion sind das ein paar Cent. - Für den Kunden eine weitere Anschaffung.

Die Tatsache, dass Nikon diesem eigentlich tollen Objektiv die automatische Verzeichnungskorrektur der Nikon Kameras aktuell vorenthält, führt bei mir zu einem weiteren Stern Abzug. Ich habe bei Nikon angefragt - aktuell ist kein Termin für die Aktualisierung bekannt. Ich hatte sogar das Gefühl, dass der Support gar nicht wusste, was Verzeichnungskorrektur bedeutet ... ;-(

===========================================================================

Nachtrag Oktober 2014

Inzwischen gibt es eine neue Firmware für die Kombination mit meiner D7100. Die Korrektur ist eingearbeitet. Das Objektiv bringt jetzt vollständig die Leistung, die ich von Anfang an erwartete hatte - na endlich.

Ich habe die Bewertung daher von 3 Sterne auf 4 Sterne aktualisiert. - Das Fehlen von Gegenlichtblende und Köcher war mir zwar vorher bekannt, empfinde ich aber immer noch als Unverschämtheit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Objektiv...und nach ner gefühlten Ewigkeit auch endlich mit automatischer Verzeichniskorrektur!!, 3. Februar 2014
Von 
P. Depkat-Jakob (Bayreuth) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Ich habe mir das 18-140er gekauft, damit es sowohl mein 18-105er (Kitlinse) als auch mein 18-200er VRII an meiner D7100 ersetzt.

VORNEWEG:
Dass weder Objektivtasche noch Sonnenblende mit im Karton lagen, hatte nichts damit zu tun, dass ich die Linse über 'nen Freund aus Hongkong bekommen habe, der das Nikkor-Objektiv dort mit etwas Verhandlungsgeschick für umgerechnet 230 Euro bekam...das ist bei Bestellungen über Amazon genauso (nervig). Für hier zu zahlende 400 Euro ist das zwar eine kleine Frechheit, aber es wundert mich eigentlich nicht mehr.

KONSTRUKTION/HAPTIK:
Ein Grund, vom 18-105er Abstand nehmen zu wollen war dessen Plastikbajonett, von dem schon mehrere Brüche berichtet wurden. DIESE Gefahr wollte ich nun durch den Kauf des 18-140er Reiseobjektivs im Vorneherein aus'm Weg räumen, es hat ja schließlich ein Metallbajonett. Letzteres sitzt auch fest am Body der D7100....minimal lässt sich das Objektiv jedoch daran bewegen, auch wenn das wohl nicht praxisrelevant sein wird. Größen- und Gewichtstechnisch ist das 18-140er in der Mitte zwischen dem 18-105er und dem 18-200er anzusiedeln.

Der Zoom der 18-140ers geht angenehm leicht und man spürt dabei, wie am ausfahrenden Tubus sowas wie Filz oder so entlang gleitet..... Eine Entfernungsskala (und natürlich ein Blendenring, aber das war ja klar) fehlt, was in 1% der/MEINER Situationen evtl nervig sein kann.

Die "Lichtschwäche" war zu erwarten für so ein Zoom...führt für mich nicht zum Punktabzug....dafür funktioniert der Stabilisator nämlich gut (wasauchimmer "gut" jetzt einem Leser vermitteln mag :D Aber kann keine "gewonnenen" Blendenschritte aus'm Gefühl heraus angeben).

Obwohl es da viele Diskussionen gab in anderen Rezensions-Kommentaren: MEINER Praxis nach kann man im A-Modus auch einfach per Hand nachgreifen und hat also die Wahl zwischen echtem "M" und "A/M", obwohl letzteres nur als "A" gekennzeichnet ist (auch aus der [chinesisch/englischen] Bedienungsanleitung wird man diesbezüglich nicht schlau). Ich spüre jedenfalls keinerlei widerspenstigen Widerstand beim manuellen korrigieren während "A"......

BILDQUALITÄT:
Die Abbildungsleistung finde ich nach (wenn auch nicht labormäßigen) Vergleichen über den gesamten Brennweitenbereich hinweg gemittelt etwas besser als beim 18-105er und deutlich besser als beim 18-200er. Auflösung ist schon bei Offenblende sehr gut, bei F7 rum konstant gut von 18 bis 140mm und minimal bis merklich besser. Vignettierung ist im extremen Weitwinkel und Tele schon sichtbar, während die chromatischen Aberrationen (CAs) recht schwach sind, und auch nur v.a. bei den extremen Brennweiten auffallen.

Bezüglich Vergleich mit'm 18-200er: Hatte mit dieser Linse vor dem Kauf des 18-140ers extra mal Bilder mit 200 und 140mm Brennweite aufgenommen und war überrascht, wie wenig das ausmacht. Also lieber eine kleineres, leichteres, billigeres, besser abbildendes 18-140er als mit aller Gewalt an den 200mm festhalten zu wollen (für explizite Tierbeobachtungen nehme ich eh das tolle Tamron 70-300 VC).

Festbrennweiten darf man natürlich nicht mit dem 18-140er vergleichen, und auch das 16-85er ist sicher einen kleinen aber für mich nicht sehr relevanten Tick besser, also bezüglich Verzeichnung, CAs, Schärfe, Verarbeitungsqualität und effektiv 3 mm KB mehr Weitwinkel natürlich.

Und die Naheinstellgrenze des 18-140ers erlaubt auch noch brauchbare Not-Nahaufnahmen, auch wenn es den Titel "Makro" natürlich nicht verdient ;) Auch das Bokeh ist "besser als erwartet", also für so ein Reisezoom/Immerdrauf noch produzierbar...wenn auch (wenig überraschend) a weng unruhig verglichen zu Festbrennweiten.

Ein sehr guter Test des 18-140ers (und bei Bedarf auch ein Vergleich mit dem 18-105er und 18-200er) ist hierzu auf dxomark.com zu finden. Kann deren Ergebnisse bisher nur bestätigen. Leider auch die dort bemängelte starke Verzeichnung, v.a. im Weitwinkel.

(UPDATE: dieser Absatz trifft nicht mehr zu!)Nun habe ich ja jetzt auch endlich mal begonnen, zusätzlich zu JPEG auch in RAW zu fotografieren, aber dennoch ist es sehr nervig, dass nach einem HALBEN Jahr von Nikon immernoch keine automatische Verzeichniskorrektur für das 18-140er existiert, welche das JPEG-Schießen ja wohl definitiv sehr bereichern würde (liegt übrigens auch nicht an der D7100-Firmware, die ist nämlich bei mir die aktuellste). Der Nikon-Support schrieb mir heute hierzu auch nur "(...) In der Liste mit den unterstützten Objektiven ist in der Tat das 18-140mm Objektiv leider nicht dabei und wird daher (noch) nicht unterstützt. Wann dies geschehen wird, kann ich leider z.Z. nicht mitteilen. (...)". Das ist schon echt heftig nach so langer Zeit, und v.a. da das 18-140er ja zudem auch als Kitlinse zu den D5XXXern angeboten wird....einem Model, das sicherlich zu über 80% Nur-JPEG-Nutzer erwerben. Hier hat Nikon leider einen Teil seiner Meriten zum 18-140er verspielt.

PROS:
+ Bildqualität: 18-140 >= 18-105er > 18-200er
+ Metallbajonett
+ Naheinstellgrenze
+ Kompromiss Größe/Gewicht <--> Abbildungsqualität/Brennweitenbereich
+ manuelles Eingreifen auch im A-Modus (denke ich...)

CONS:
- keine automatische Verzeichniskorrektur (--> jetzt behoben!!)
- starke Verzeichnungen im Weitwinkel, Vignettierung im WW & Tele (letztere aber im Rahmen eines Reisezooms!)
- Preis ist mit 400 Euro einigermaßen ok (UVP von über 600 Euro aber nicht)
- keine Sonnenblende/Tasche für den Preis
- keine Entfernungsskala
- etwas wenig Tele (wer zB ein Sigma 18-250er gewohnt sein sollte)

NACHTRAG 08.03.2014:
Nach ca. 1200 Außenaufnahmen mit dem Objektiv sind dann doch mehrere kleine und ein größerer (Staub?-)Partikel ins Linsensystem-Innere gelangt... Naja, halt nicht staubdicht....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen DAS BESTE REISEZOOMOBJEKTIV !, 7. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Hallo, ich konnte das neu Nikon 18-140er Objektiv super günstig (nagelneu vom deutschen Fachhändler über eine Auktionsplattform für 242,- Euro incl. Versand) erwerben. Man muss auch mal Glück haben :) Das Warten hat sich gelohnt.

Nun aber zum Objektiv. Der OVP in Höhe von 619,- Euro ist eine echte ....... :(, zumal ja noch nicht einmal eine Gegenlichtblende und ein Objektivbeutel im Lieferumfang enthalten ist bzw. sind. NIKON WAS SOLL SO EIN UNSINN ? Beides habe ich hier bei amazon für 29,- Euro erworben. Mittlerweile bekommt man das 18-140er hier für 410,- Euro.

Ich konnte das 18-140er direkt mit dem 18-105er im Zusammenspiel mit der D7100 ausfürlich testen. Das 140er ist deutlich wertiger (Dichtungsring, Metalbajonett, etwas bessere Verarbeitung). Die Länge ist um etwa 1cm gewachsen. Die Bildqualität ist meiner Meinung nach besser als beim 18-105er (es zeichnet in allen Brennweiten schärfer ab). Der Bildstabilisator arbeitet nach wie vor sehr gut. Ich kann das 140er absolut empfehlen, vorausgesetzt der Preis stimmt. Angesichts der fehlenden Ausstattung und der Leistung wäre ein Preis meiner Meinung nach in Höhe von ca. 350,- absolut gerechtfertigt. Trotz Nikons Preisgestaltung vergebe ich hier 5 Sterne, weil das Objektiv momentan einfach das Beste Reisezoomobjektiv auf dem Markt ist. Gruß Thomas
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für die D7100, 14. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Habe das Objektiv erst seit wenigen Tagen. Bin jedoch begeistert. Im direkten Vergleich zum Nikon 18-105 stellt das Objektiv an der Nikon D7100 eine deutliche Verbesserung dar. Die Bilder sind sichtlich schärfer und kontrastreicher. Das Bokeh imponiert harmonischer. Der Autofokus ist leiser, merklich schneller und sehr präzise. Die Verarbeitung ist hochwertig. Alles wirkt wie aus einem Guss. Die Ergebnisse bewegen sich auf dem Niveau einer Festbrennweite (Nikon 50 mm 1.8)
Einzig negativ ist die etwas stärkere Verzeichnung, die sich jedoch bei Bedarf jederzeit korrigieren lässt. Für rund 300 Euro eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutlich besser als das 18-105, 14. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Ich hatte die D7000 als Kit mit dem 18-105 gekauft und war mit der Abbildungsleistung des Zooms nicht so zufrieden. Das 18-140 geht zwar in der Mechanik (Zoom) deutlich schwergängiger, aber ist in der Abbildungsleistung mindestens eine Klasse besser. Ich bin froh, es gekauft zu haben! Für das Geld (329 Euro) ein Schnäppchen, zumal das zusätzliche Zoom dadurch fast überflüssig wird. Es ist tatsächlich DIE "Immer-Drauf-Linse".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutlicher Gewinn im Vergleich zum 18-105 AF-S VR, 24. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Ich habe mir das Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv für meine Nikon D5200 gekauft, weil ich mit meinem 18-105mm Objektiv nicht unbedingt auf die Dauer zufrieden war!

Je nachdem was man für Aufnahmen machen möchte fehlt einen im Telebereich 18-105mm doch etwas. Es ist vielleicht für einen Einsteiger geeignet, aber wenn man dann doch etwas weiter möchte, auch was die Bildqualität mit betrifft, schaut man sich nach etwas anderen um.
Ich habe noch das 55-200mm,was ich aber nicht mehr benutze, (weil ich da immer unzufrieden mit war,) das langt auch an die Bildqualitäten des 18-140mm bei weiten nicht an, es sind Unterschiede wie Tag und Nacht.

Ich habe den Entschluss nicht bereut mir das 18-140mm zu kaufen.
Es macht an der D5200 bislang bei allen Aufnahmesituationen, sehr gute und scharfe Bilder, die im Vergleich zum 18-105mm weit aus brillanter sind!

Der Zoom funktioniert einwandfrei, und beim manuellen Fokussieren gibt es auch keine Probleme. Überhaupt ist der Fokus sehr präzise und schnell. Es ruckelt nichts, und der Bildstabilisator macht auch seine Arbeit hervorragend.

Das Objektiv ist sehr gut verarbeitet, vor allen hat es dem 18-105mm gegenüber auch noch den Vorteil, dass es ein Metallbajonett hat!
Ich habe für meine Aufnahmen noch das 16-85 VR und die 50mm Festbrennweite so bin ich mit dem neuen dazu gekommenen Objektiv für meine Bedürfnisse sehr gut abgedeckt!

Ich sehe es im Grunde auch immer noch so, eine Kamera und Objektiv sind nur so gut, wie der, der hinter der Kamera steht und sie bedient! Es bringt auch nichts alte Kameras mit den aller neuesten Objektiven zu bestücken, und dann noch nicht einmal eine Justierung vornehmen zu lassen, soweit die möglich ist für die beiden Geräte.

Ich bin mit dem 18-140mm Objektiv mehr als zufrieden in allen meinen bisherigen Aufnahmesitutionen und bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Objektiv ohne Markt, für mich vollends zufriedenstellend, 17. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Da die Meisten das Kit-Objektiv 18-105 zum Body dazugekauft
haben, handelt es sich hier eher um ein Nischenprodukt.

Ich hatte vorher ein Nikkor 18-55 sowie ein Nikkor 55-200.
Aufgrund von Platzmangel auf Reisen und um den ständigen Objektivwechsel
zu sparen, hab ich mir dieses Nikkor geleistet.

Allerdings habe ich es für 350 Euro bekommen, also am besten noch warten
mit dem Kauf über Amazon oder sich anderweitig umschauen.
Der Einstiegspreis von 629 Euro war/ist absolut nicht gerechtfertigt.

Also was bekommt man:

- Wertiges Objektiv mit Dichtungsring und Metallbajonett (der 55-200 Plastik-Klapperkasten ging gar nicht)
- Meiner Meinung nach deutlich bessere Abbildung als beim 18-105 (Obwohl augenscheinlich
im Vergleich nur 2 Linsen mehr dazugekommen sind)
- Keinerlei Zubehör, nur das nackte Objektiv
- keine Focus-Entfernungsskala auf dem Objektiv vorhanden, kann ich bei einem Zoom komplett verschmerzen,
bei einer Festbrennweite wäre es das k.o.- Kriterium für das Objektiv
- die Wollmlichsau im Reisezoombereich

Ich betreibe das Objektiv an einer Nikon D5100, obwohl es augenscheinlich als Kit-Objektiv für eine D7100/D5300
gedacht ist. Solange der Preis so bleibt, wird es sich als Kit-Objektiv wohl nie durchsetzen.

Mein Tipp:
Nur am Tage oder mit Blitz fotografieren,

KEIN Reisezoom-Objektiv von Nikon auf DX-Basis kann mit Low-Light
Umgebungen umgehen, dafür reicht die Blende von 3,5-5,6 einfach nicht aus.
Wer wirklich Weitbereichs-Zomm PLUS Lichtstärke haben möchte, sollte sich in Richtung "Nikkor 24-70mm"
orientieren (derzeitiger Preis: 1300-1400 Euro, jedoch kein reines DX, deshalb brennweitentechnisch "länger")
oder gleich auf Vollformat wechseln.

Kommentare, auch die besonders kritischen sind jederzeit willkommen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Automatische Verzeichnungskorrektur. Das Problem besteht nicht mehr !!, 1. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde) schwarz (Elektronik)
Da von vielen zu Recht bemängelt wurde, dass für dieses Objektiv keine "Automatische Verzeichnungskorrektur" beim Nikon Support erhältlich ist, möchte ich nunmehr anfügen, dass dieses seit 01.09.2014 dort eingestellt ist. Der Download beihaltet nun alle aktuellen Objektive einschließlich des 18-140mm. Somit dürfte dies wohl kein Grund mehr sein, das Objektiv nicht zu kaufen. Nun ist auch der Weg für mich frei. Werde diese Objektiv als Kit zusammen mit der D7100 kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen