Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen recovery
Uhhh...endlich mal 'ne Electropopplatte die mit 80er Coverversionen besticht...gab's ja fast noch nie. Na gut, so gefühlte 500 Mal war sowas wohl schon da, ob nun als ganzes Album oder nettes „Nagutkaufich'sdoch“ Argument. Doch so langsam ist dann jetzt wohl der Electropopsektor mit Neuaufgüssen der 80er auch mal massig übersättigt...nicht...
Vor 6 Monaten von bodystyler veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentor
Als Fan der ersten Stunde war ich nicht gerade erfreut zu hören, dass das erste Album nach längerer Pause eine Ansammlung von Coverversionen werden würde. Man hätte es aber ahnen können, da ja die Parralox-Version von „Creep“ recht erfolgreich war und auch noch mit einer eigenen EP-Veröffentlichung gewürdigt wurde.
Als...
Vor 10 Monaten von rks veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen recovery, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recovery (Limited Edition) (Audio CD)
Uhhh...endlich mal 'ne Electropopplatte die mit 80er Coverversionen besticht...gab's ja fast noch nie. Na gut, so gefühlte 500 Mal war sowas wohl schon da, ob nun als ganzes Album oder nettes „Nagutkaufich'sdoch“ Argument. Doch so langsam ist dann jetzt wohl der Electropopsektor mit Neuaufgüssen der 80er auch mal massig übersättigt...nicht zuletzt aufgrund der Tatsache das man sich weder beim Neuintonieren, oder gar bei der Songauswahl 'nen Zacken aus der BurgerKing-Krone bricht. Immer wieder werden die gleichen Liedchen runtergeleiert, eine Qual...doch damit ist jetzt Schluss!!! Parralox haben sich doch tatsächlich an Sachen rangewagt die uns noch nicht aus den Ohren quillen : Kebabträume,Touched By The Hand Of God, oder Blind Vision sind wohl seltener gecovert worden.Feine Songauswahl, muss man sagen. Da stören sich auch das Model und der Headhunter beim Tanzen nicht daran, das „Love will tear us apart“ mal wieder dabei ist.Alles in allen recht ordentlich und vielseitig, doch für die 80er-Fete gänzlich ungeeignet : kennt ja keiner die Mukke!
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentor, 20. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Recovery (Limited Edition) (Audio CD)
Als Fan der ersten Stunde war ich nicht gerade erfreut zu hören, dass das erste Album nach längerer Pause eine Ansammlung von Coverversionen werden würde. Man hätte es aber ahnen können, da ja die Parralox-Version von „Creep“ recht erfolgreich war und auch noch mit einer eigenen EP-Veröffentlichung gewürdigt wurde.
Als ich dann die erste Tracklist (mein Vorrezensent hat ja schon auf die falsche Tracklist hingewiesen) gesehen habe konnte ich schon Schlimmes ahnen. Anstatt sich unbekannte Sachen raus zu suchen werden hier absolute Klassiker gecovert. OK dachte ich, es soll ja angeblich „eine Huldigung an die großen Bands der Jugend von John von Ahlen und Amii“ sein. Da werden die sich schon Mühe geben.
Das Ergebnis ist leider ernüchternd. Parralox haben sich mit dieser Veröffentlichung keinen Gefallen getan. Leider bleibt das Debut der Australier unerreicht und jetzt sind sie an ihrem Tiefpunkt angelangt. Nun gut, den hat jeder mal und man kann nur hoffen, dass es mit der nächsten eigenen CD wieder bergauf geht.
Abgesehen davon, dass man Sachen wie „Somebody“, „A Forest“ und „Love will tear us apart“ (was sagt die UN dazu?) eigentlich nicht covern DARF!, klingen die Ergebnisse meist billig. Wenn schon Coverversionen, dann bitte sehr weit vom Original entfernt. Das hier hört sich aber meist so an (und so ist es ja wohl auch), dass ein Fan seine Lieblingslieder auf dem Synthie nachspielt – in etwa wie ein Alleinunterhalter auf einer Geburtstagsfeier (ganz schlimm: „A little respect“).
Halbwegs gelungen sind eigentlich nur der Opener „In the Night“, „Headhunter“ (weil ganz anders als das Original – Dancepop statt EBM), „Silent Morning“ (wahrscheinlich aber nur weil ich das Original nicht kenne) und erfreulicherweise „The Model“ (Kraftwerk meets Depeche Mode).
Nun ja – die CD wandert ins Regal, ich bleibe trotzdem Fan und warte aufs neue Album und wünsche mir auch mal ein Konzert in Deutschland.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Homage an die 80er, 20. September 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Recovery (Limited Edition) (Audio CD)
Ja, es ist ein reines Cover-Album. Und ja, da die Interpretationen nah an den Originalen dran sind fragt man sich wozu das Ganze? Die Originale sind doch eigentlich viel besser als die Cover-Versionen. Tatsache ist, dass John von Ahlen die Achtziger verehrt und seinen Helden ein Denkmal gesetzt hat. Und das Album ist für die Fans, die Parralox gerade für ihre Zitate an die Achtziger lieben. In jedem Booklet gibt es Widmungen an Bands und Musiker der Achtziger, ebenso wie zahlreiche Art-Adaptionen an die Popkultur des Jahrzehntes auf YouTube. Nun haben John und Ami konsequenterweise auch musikalisch nachgelegt. Ich finde die Cover sehr gelungen. Vor allem "Kebapträume" (DAF), "Touched by the hand of god" (New Order) und "The Model" (Kraftwerk) sind sehr gelungen. Auch wenn ich mich schon riesig auf ein neues Album von Parralox freue, mag ich diese CD...

Zu beachten ist, dass sich das Tracklisting der CD-Version von der Digital-Version in 4 Titeln unterscheidet (siehe Sternchen).

Digital Version:
Eye in the sky
A little respect
Physical Attraction
The day before you came
Somebody*
Touched by the hand of god
The model
Headhunter
Heaven*
The number one song in heaven*
In the night two*
I love you too much*
Silent morning

CD-Version:
In the night (one)*
Eye in the sky
Headhunter
Touched by the hand of god
Kebapträume*
A forest*
Somebody
The day before you came
Blind Vision*
Physical Attraction
Silent morning
A little respect
The model
Love will tear us apart*

Leider ist nicht ersichtlich, ob Amazon beim Kauf der CD die Tracks der CD als Download bereitstellt oder die Digital-Version.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen