Kundenrezensionen


548 Rezensionen
5 Sterne:
 (408)
4 Sterne:
 (89)
3 Sterne:
 (23)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als erwartet
Vor einiger Zeit habe ich für eine lange Zeit einen philishave benutzt. Ich war mit dem philishave aber aus einigen Gründen nie zufrieden. Dazu zählten, dass der philishave aufgrund seiner drei runden Klingen irgendwie immer nur einen kleinen Bereich erfasste und ich so immer und immer wieder über die Haut gleiten musste. Das reizte die Haut...
Vor 4 Monaten von B. S. veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nich wesentlich besser als Vorgänger ...
Seit ca 30+ Jahren nutze ich Braun Rasierer. Meine Erfahrung ist dass sich die jeweils neu gehypten Modelle versus ihren direkten Vorgängern nicht wesentlich in der Rasurqualität unterscheiden. Auf keinen Fall geht die Rasur viel schneller bzw. viel besser. Wenn, dann sind die Verbesserungen in Nuancen. Z. B. dass man die neuen Rasierer auch kurz unter Wasser...
Vor 1 Monat von Ein Fast-Käufer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 255 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als erwartet, 1. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Vor einiger Zeit habe ich für eine lange Zeit einen philishave benutzt. Ich war mit dem philishave aber aus einigen Gründen nie zufrieden. Dazu zählten, dass der philishave aufgrund seiner drei runden Klingen irgendwie immer nur einen kleinen Bereich erfasste und ich so immer und immer wieder über die Haut gleiten musste. Das reizte die Haut natürlich. Außerdem wurden die Klingen immer sehr warm und teilweise sogar heiß. Den Bereich unterm Kiefer, also am Hals, konnte ich mit den philishave nie richtig rasieren. Hier musste ich immer mit einem Nassrasierer nochmals drüber.

Deswegen habe ich das Rasieren mit dem philishave irgendwann aufgegeben und bin auf die Nassrasur umgestiegen. Doch das Einpinseln und so weiter ist aufwändig und wenn die Klingen nicht taufrisch sind, dann kann dass an bestimmten Stellen, wie zum Beispiel dem Kinn, recht schmerzhaft werden. Also wollte ich wieder einen Elektrorasierer haben. Allerdings einen Braun, das stand fest.

Nach langer Überlegung und Recherche habe ich mich für diesen hier entschieden. Allerdings war mir beim Klick auf Kaufen hier bei Amazon irgendwie unwohl, da einige negative Berichte existieren. Heute habe ich nun den Rasierer ausgiebig getestet und möchte auf alle negativen Punkte eingehen, welche ich zuvor hier bei Amazon-Bewertungen gefunden habe und möchte zu den Punkten meine Stellungnahme abgeben.

### Brummendes Netzteil ###

Kann ich nicht bestätigen. Das Netzteil ist still.

### Zu großes / langes Netzteil ###

Das ist absolute Ansichtssache. Mit dem aktuellen iPhone-Netzteil sollte man es nicht vergleichen. Aber von zu groß kann ich nicht sprechen. Mein Eindruck jedenfalls.

### Feststelltaste defekt ###

Achtung. Wie in der Anleitung symbolisch dargestellt lässt sich die Feststelltaste erst dann nach hinten drücken, wenn der Rasierkopf ganz nach hinten gedrückt wird. Versucht man, die Feststelltaste bereits zu verschieben, während dessen der Rasierkopf noch in der normalen Position steht, wird man diesen Knopf/Schalter definitiv auf kurz oder lang zerstören. Demnach kann ich hier weder einen Fehler noch einen Nachteil erkennen. Man muss das nur entsprechend korrekt bedienen.

### Ein- Ausschalter zu weit unten positioniert ###

Ich habe hier eine negative Kritik gelesen, dass der Knopf zum Einschalten so weit unten angebracht ist, dass man den Rasierer nicht mit einer Hand einschalten kann. Das ist auch absoluter Quatsch. Ähnlich wie bei einem Smartphone muss man eben den Daumen von oben nach unten gleiten lassen, dann erreicht man den Knopf ganz einfach, ohne die zweite Hand dazunehmen zu müssen. Besser noch; ich empfinde diese weit unten gewählte Position für diesen Knopf, den man mit dem Daumen bedient, sogar praktisch. Denn so kommt man nicht aus Versehen drauf. Bei meiner elektrischen Zahnbürste z. B. ist der Knopf direkt unter dem Daumen angebracht, wenn man die Zahnbürste normal hält. Ständig schalte ich die Zahnbürste beim Zähneputzen unbeabsichtigt aus. Das nervt dann eher.

### Langhaarschneider / Trimmer wird vom Rasierkopf verdeckt ####

Hier habe ich auch negativ lesen müssen, dass der Langhaarschneider unpraktisch angebracht wäre. Und zwar so, dass man vor dem Spiegel stehend die Koteletten und den Langhaarschneider gar nicht sehen würde, weil der große Rasierkopf diese verdeckt. Das hatte ich, als ich den Rasierer noch nicht besaß, auch vermutet und das war auch mein größte Sorge. Aber, kurz und bündig: Das ist absolut falsch. Von vorn betrachtet mag das stimmen. Aber wenn man vor dem Spiegel steht und sich die Koteletten schneiden will und das selbst im Spiegel betrachten will, kommt man nicht umhin, den Kopf ziemlich gerade zu lassen, statt komplett nach links oder rechts zu schauen. Denn sonst würde man sich ja gar nicht im Spiegel sehen. Und wenn man eben den Kopf ziemlich gerade lässt und dabei die Koteletten trimmt, dann wird man feststellen, dass man nicht von hinten auf den Rasierer schaut und dieser dann den Langhaarschneider verdeckt, sondern dass man von der Seite drauf schaut und so alles vollständig im Blick hat. Diese Sorge, welche auch meine größte Sorge war, hat sich absolut nicht bestätigt.

### Unter der Nase geht es schlecht, da der Rasierkopf zu groß ist ###

Hier kann und brauche ich nicht weit ausholen. Klar hatte ich diese Sorge tatsächlich auch. Aber das ist falsch. Arretiert man den Rasierkopf kann man die Oberlippe bis dicht unter den Rand der Nase vollständig rasieren. Ich kann dies für mich zumindest bestätigen.

### Plastikgehäuse wirkt billig ###

Jain. Sagen wir mal so. Ein schönes Alugehäuse wäre mir lieber gewesen. Aber da mein philishave schon komplett aus Plastik war, mache ich hier keinen Schritt zurück. Plastik an sich wirkt zwar immer billiger als Alu und Co. Aber billig wirkt dieser Rasierer nicht. Er macht trotz Plastik einen sehr hochwertigen Eindruck. Anders als die Reinigungsstation. Diese wirkt dann eher etwas altmodisch und billig. Dazu weiter unten mehr.

### Die Reinigung ist zu laut ###

Jain. Natürlich hört man den Rasierer in regelmäßigen Abständen genau so, wie bei einer Rasur. Laut ist das durchaus. Aber zu laut? Nein.

### Der Rasierer ist zu laut ###

Auch wieder Ansichtssache. Mein (alter) philishave war bedeutend lauter. Für meinen persönlichen Geschmack noch absolut in Ordnung.

Soviel zu den bei Amazon gefundenen negativen Berichten, die ich eben nicht bestätigen kann. Zum Glück. Denn nun habe ich das Ding ja gekauft.

—————————————

Und jetzt noch meine weiteren Erfahrungen:

### Reinigungsstation ###

Die Reinigungsstation hat einen Vorteil und einen Nachteil. Der Nachteil ist sicherlich, dass wenn sie läuft, dass sie nicht ganz leise ist. Aber eben noch für mich im Rahmen. Aber der Vorteil ist auch klar. Man muss sich nicht um die Reinigung kümmern. Der Rasierer ist immer wie neu und duftet super frisch. Ich würde die Reinigungsstation wieder kaufen.
Allerdings hat Braun hier in Sachen Design etwas geschludert. Die Reinigungsstation wirkt im Vergleich zum Rasierer tatsächlich etwas billig und altmodisch. Die LEDs sind rund und hell und leuchten (in Dunkeln zu sehen) das halbe innere Gehäuse aus. Auch die kleinen silbernen „Streusel“ in der schwarzen Plastik sind mir unverständlich. Auch die Form ist so lala. Da gefallen mir die Stationen von Philips mehr. Aber was solls. Die Reinigungsleistung jedenfalls ist Top.

### Rasieren ###

Nun wohl zum wichtigsten Punkt. Also vorab, ich habe mich bisher nass rasiert. Ich bin daher natürlich sehr Ergebnis-verwöhnt. Und so ist ganz klar zu sagen, ein Ergebnisvergleich zwischen Nass- und Trockenrasur darf nicht angestellt werden. Die Nassrasur gewinnt diese Disziplin wohl immer. Aber wo bei der Nassrasur die Klinge, wenn sie nicht mehr die neueste ist, durchaus Schmerzen verursachen kann, ist die Rasur mit dem Braun hier ein Genuss. Schmerzen blieben bei mir vollständig aus. Auch war meine Haut nach der Umstellung von Nass- auf Trockenrasur nicht gereizt. Das hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet.
Die Halspartie hingegen ist auch für den Braun nicht leicht zu meistern. Mehrere Versuche und die Haut sehr straff ziehen haben dann erst den gewünschten Erfolg gebracht. Aber es ging, anders als bei meinem alten philishave, wo ich immer nochmals mit dem Nassrasierer nachziehen musste.
Was mir wichtig ist und wo ich etwas „Angst“ hatte, war eine zu hohe Hitzeentwicklung der Klinge. Denn auch hier hatte ich, wie oben bereits erwähnt, schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit machen müssen. Aber die Sorge war unnötig. Die Klingen werden zwar mit der Zeit warm, aber nicht mehr als handwarm. Also absolut ok.

### Flexibler Scherkopf (SensoFlex™) ###
Hier kann der Braun aus meiner Sicht voll punkten. Alle Teile sind so fein beweglich, dass sich der Kopf und die Klingen wirklich jeder Unebenheit sehr schnell und federleicht anpassen. Gerade beim Wechsel von Hals- zu Kinnbereich ist das sehr wichtig. Mein alter philishave war hier eher „bretthart“ und ließ Anpassungen mehr in der Theorie zu als in der Praxis.

Da ich den Rasierer noch nicht lange habe, war das zwar kein Kurzbericht, aber ein Ersteindruck. Sollten sich in den nächsten Monaten weitere positive oder negative zeigen, werde ich meinen Bericht hier updaten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


253 von 278 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Leistung zu sehr hohem Preis., 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Hallo zusammen!

Premium Leistung zum Premium Preis? Der Braun Series 7 799cc-7 beantwortet diese Frage (leider) mit einem klaren JA.

Vorweg für alle Lesefaulen:
4 Sterne gibt es für die sehr gute Verarbeitung und das überraschend gute Rasurergebnis bei geringer Hautbelastung

1 Stern Abzug für den sehr hohen Preis* und die lieblose Innenverpackung > Bürste fiel lose herum, Rasierer nur lieblos hineingelegt

---------------------------------

UPDATE:
Intzwishen wurde der Preis des Gerätes auf 199,- gesenkt, heute (18.12.) ist das Gerät zudem als "Adventskalender Angebot" für sage und schreibe 184,99 im Angebot. Für alle Cyber Monday Käufer (wie mich) zwar etwas ärgerlich, für alle anderen aber eine echte Gelegenheit. Zwar ist der Preis damit immer noch hoch aber man kann nun von einem fairen und ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnis sprechen!

UPDATE2:
Inzwischen hat mir Amazon auch die neuerlich entstandene Differenz auf den neuen Aktionspreis von 14€ rückgebucht, dass nenn ich Kundenfreundlich, ich hab nichtmal danach gefragt :-)

Würde man mit den Mitarbeitern ähnlich kulant umgehen wäre Amazon ein echtes Aushängeschild am Weltmarkt! Dies nur am Rande.

*) Da der "Unmut" über die mangelhafte Verpackung bleibt, ändere ich an meiner Wertung (4 Sterne) vorerst nichts, der niedrigere Preis rechtfertigt dies keineswegs, es ist immer noch ein Premiumprodukt!

---------------------------------

Nun aber zur ausführlichen Fassung die ich, wie üblich, mit einigen Worten zu mir bzw. meinen Beweggründen für den Kauf etc. beginnen möchte.

Vorwort:
Ich würde mich selbst als "Gelegenheits-Elektrorasierer" bezeichnen da ich (bis heute) mit dem Rasurergebnis und den laufenden Kosten eines Elektrorasierers nie so wirklich gut freund wurde. Durch meine berufliche Tätigkeit ist es aber manchmal einfach nötig sich schnell und unkompliziert rasieren zu können, darum habe ich mir vor einigen Jahren doch einen Elektrorasierer geleistet - einen Philishave 8894 - der damals als eines der Topmodelle galt.

Der Philishave konnte mich anfangs zwar durchaus begeistern hatte aber immer deutliche Probleme im Halsbereich und hinterließ stets irritierte und gerötete Hautpartien. Mit zunehmender Abnutzung der Scherköpfe wurde dies folglich noch schlimmer somit war ein regelmäßiges Wechseln der teuren Köpfe Pflicht und das obwohl ich ihn nur wenig nutzte. Da nun wieder ein Tausch der Köpfe fällig geworden wäre, habe ich mich entschlossen keine weiteren 40 € zu investieren sondern einfach etwas anderes zu probieren.

Warum der Series 7 799cc-7?:
Nun, die Philishave Rasierer arbeiten seit jeher mit dem gleichen Prinzip und obwohl ich überzeugt davon bin, dass die neuen Modelle vieles besser machen als die früheren (wie meiner) denke ich, dass ich auch mit einem neuen Philishave die gleichen oder ähnliche Probleme haben dürfte wie bisher. Andere Marken haben sicherlich gute Modelle aber wenn man sich Meinungen von anderen Usern ansieht so sind die Leistungen der Modelle allesamt etwas durchwachsen, ich wollte ein Gerät welches optimale Ergebnisse ohne Kompromisse bietet und das tut der Braun Series 7 zumindest am Papier. Ich muss gestehen, die Reinigungsstation halte ich für überflüssig, die Nass-/Trocken Option ist jedoch sehr praktisch > spart Zeit sich gleich unter der Dusche oder in der Wanne rasieren zu können.

Erster Eindruck:
Amazon typisch wurde das Paket binnen 2 Tagen zugestellt, die Verpackung war allerdings nicht wirklich perfekt, die Schachtel des Rasierers lag in einer Ecke des Versandkartons, rund herum mit Füllmaterial gepolstert und somit auf 2 von 4 Seiten vollkommen ungeschützt! Beim ersten herausnehmen der Schachtel bemerkte ich schon ein loses Teil in der Schachtel und dachte mir "ohje - den musst du wohl direkt zurück schicken".

Nach dem Öffnen der Schachtel war ich dann etwas erleichtert, das lose Teil war die Reinigungsbürste, diese liegt wohl einfach nur lose in der Packung und fällt dort herum. Die übrigen Teile sind zwar durch einen Kartoneinsatz ein wenig gesichert allerdings war der Karton etwas lädiert, vermutlich weil die Teile (die nicht 100% fest sitzen) beim Versand herumrutschen konnten. Insgesamt war das "unboxing" kein 240 € Erlebnis, selbst Hofer / Aldi verpackt seine Diskonter-Ware hübscher! Dafür gibt es glatt einen Stern Abzug von mir denn bei dem Preis darf man mehr erwarten oder?

Der Rasierer selbst ist in einem schwarzen, stabilen Reiseetui verpackt welches sich sehr wertig anfühlt allerdings ist es optisch etwas "gewöhnungsbedürftig", ich wusste zuerst nicht warum aber ich fand es irgendwie befremdend, beim 2. mal hinsehen wusste ich es, es erinnert schlicht und einfach an einen Sarg. Auch hier hätte man sich etwas überlegen können es schützt das Gerät zwar sehr gut aber die Optik verleitet nicht grade zum verwenden, ich habe es direkt in den Kasten geräumt wo es sein Dasein fristen wird, höchstens für Flugreisen werde ich es nutzen wenn der Rasierer in den Koffer muss.

Der Rasierer selbst ist schwer und liegt, dank der gummierten Rückseite sehr gut und komfortabel in der Hand. Alle Bedienelemente sind gut zugänglich und lassen sich auch während der Rasur mit den Fingern erreichen, dazu aber später noch etwas mehr.

Inbetriebnahme:
Dem Karton liegt eine kurze Bedienungsanleitung bei die darauf hinweist, dass der Rasierer vor dem ersten Gebrauch erst geladen werden muss, etwas atypisch, der Akku ist bei Auslieferung komplett leer, ich dachte erst der Akku sei schon hinüber aber scheinbar ist dies von Braun so vorgesehen da es auch in der Anleitung so beschrieben ist. Also erstmal für rund 1 Stunde an die Steckdose und dann kann es losgehen. Inzwischen wird die Lade- und Reinigungsstation vorbereitet, das System ist denkbar einfach, die Station wird mit einem Knopf links entriegelt und "springt" auf, die mitgelieferte Kartusche wird durch abziehen der Verschlusskappe geöffnet und unten in die Station geschoben. Danach wird die Station nach unten gedrückt bis sie einrastet, fertig.

Die Station selbst zeigt den Füllstand der Reinigungskartusche an (links), wenn der Rasierer eingesetzt wird, teilt die Station mittels LEDs (rechts) mit ob der Rasierer gereinigt werden sollte und welches Programm empfohlen wird (3 Stufen). Ein Startknopf zum Beginnen der Reinigung sowie ein Knopf für eine "Schnellreinigung" finden sich in der Mitte.

Rasieren:
Ist der Akku geladen dann kann rasiert werden, Braun verspricht rund 50 Minuten Rasur mit einer Akkuladung (Ladedauer ca. 60 Min), im Vergleich zu meinem Philishave eine magere Leistung (110 Minuten pro Ladung) aber auch mit 50 Minuten kann man einige Rasuren absolvieren und wenn die Gründlichkeit stimmt dann sollte eine Rasur nicht mehr als 2-4 Minuten dauern.

Beim Einschalten fällt eines sofort auf, Braun arbeitet mit einem hochfrequenten Vibrationssystem (Braun nennt es Sonic Technologie, in Anlehnung an die Schallgeschwindigkeit), leider ist das ganze relativ laut, es ist also kein Rasierer den man früh morgens neben Frau und Kind anwerfen sollte wenn diese ev. noch etwas ausschlafen wollen, da heißt es dann Türe zu. Gleiches gilt für die Reinigungsfunktion da diese den Antrieb des Rasierers verwendet um ihn zu reinigen.

Während der Rasur gleitet der Scherkopf sehr angenehm und leicht über das Gesicht und passt sich dabei schön allen Konturen an. Die Einstellung der Intensität über die beiden Tasten links und rechts vom Hauptschalter ist mit dem Daumen während der Rasur gut möglich ABER eine wirkliche Veränderung habe ich nicht bemerken können, ich hatte mir erwartet unterschiedliche Vibrationsfrequenzen zu hören aber ich konnte kaum eine Veränderung wahrnehmen obgleich die optische Anzeige alle beschriebenen Stufen deutlich signalisiert - der Einschalter leuchtet in unterschiedlichen Farben (blau, hellblau, grün).
Ich habe den Rasierer in der Intensiv Stufe getestet da ich, wie gesagt, wert auf eine schnelle und gründliche Rasur lege und ich gespannt war wie sich meine Haut mit dem Braun Rasierer versteht und ob er an den Problemzonen des Philishave punkten kann.

Die Rasur ging sehr leicht von der Hand, auch etwas längere Barthaare (3 Tage Bart) wurden problemlos erfasst und relativ sanft entfernt, wo mein Philishave auch mit neuen Messern manchmal zum Eplierer wurde (sehr unangenehm) spürt man beim Braun nur ein kurzes zupfen und das Barthaar ist ab bevor es schmerzhaft wird. Den Halsbereich, meine Problemzone, hat der Braun überraschend gut gemeistert und das obwohl man es dem großen Scherkopf gar nicht ansieht. Für den Oberlippenbereich kann der Scherkopf, mit einem Schieber, fixiert werden damit kann man auch schön bis unter die Nase rasieren ohne sich dabei verkrampfen zu müssen. Problematisch ist hingegen der Kinnbereich, ich bin Kinnbartträger mit Soulpatch, da ergeben sich rund um den Bartbereich natürlich einige Schikanen für den Rasierer, mit dem Philishave konnte ich durch die Form des Scherkopfes hier sehr gut bis an die Kanten rasieren und musste kaum/wenig nacharbeiten. Durch den großen Scherkopf ist es nicht so einfach den Kinnbart sauber zu umschiffen, somit bleibt hier etwas mehr Nacharbeit übrig. Ich denke mit etwas mehr Übung für den Rasierer wird dies noch besser werden.

Insgesamt ist das Rasurergebnis mehr als zufriedenstellend, es geht rasch, ist SEHR gründlich (zumindest mit der Einstellung "Intensiv") und dabei absolut Hautfreundlich im Vergleich zu meinem alten Rasierer. Ich hatte bisher keine Rötungen oder sonstige Irritationen nach der Rasur mit dem Braun 799cc-7. Die Probleme mit dem Kinnbart nehme ich hier nicht in die Wertung denn der 799cc-7 ist kein Barttrimmer oder Styling-Tool für derartige Rasuren, dazu gibt es eigene Geräte.

Der Langhaarschneider befindet sich an der Vorderseite des Gerätes und kann, wie bei diesen Geräten üblich, über einen Schieber ausgeklappt werden. Wie üblich ist dieser Langhaarschneider eher als Spielerei anzusehen, zwar lassen sich z.B. Kotletten und (wie in meinem Fall) längere Barthaare damit problemlos trimmen, einen richtigen Haartrimmer / Barttrimmer ersetzt dieses Ding aber nicht, alleine schon aufgrund der wenig ergonomischen Bedienung und der Tatsache, dass man keine Aufsätze verwenden kann etc.

Reinigung und Instandhaltung:
Nach der Rasur zeigt der Rasierer auf dem Display den aktuellen Hygienestatus an, meist fehlen (bei mir) 2-3 Balken womit eine Reinigung der Stufe 1 bzw. 2 von der Station empfohlen wird. Trotz Station bevorzuge ich eine vorherige manuelle Reinigung, dazu kann der gesamte Scherkopf durch Knopfdruck abgenommen werden und so die darin gesammelten Barthaare entfernt werden. Was dabei auffällt, anders als heim Philishave findet man im Scherkopf des Braun nahezu keine längeren Stoppel, es scheint als würden die Barthaare hier regelrecht pulverisiert, was aber auch notwendig sein dürfte um die automatische Reinigung zu ermöglichen.

Das Reinigen in der Station ist denkbar einfach, der Rasierer wird in die Station gesteckt, diese zeigt das empfohlene Programm an und mittels der Starttaste wird die Reinigung aktiveiert. Bei der Reinigung wird der Rasierer in Intervallen eingeschalten um den Scherkopf zu reinigen, nach dem die Reinigung abgeschlossen ist wird der Rasierer mittels Induktion getrocknet. Wenn man es eilig hat, gibt es eine Schnellreinigung (25 Sekunden. eigene Taste zum Starten) ohne Trocknung, nach diesem Programm muss der Scherkopf von Hand mit einem weichen Tuch getrocknet werden oder man rasiert sich nass.

Die manuelle Reinigung gestaltet sich denkbar einfach, Scherkopf runter, unter fließendem Wasser reinigen, den Antriebsteil am Rasierer mit der Bürste reinigen und ebenfalls abwaschen. Danach einfach trocknen lassen und fertig.

Zur Pflege empfiehlt Braun regelmäßig mit dem Finger einen Tropfen Feinmechanik Öl (Silikon und Säurefrei) auf dem Scherkopf, genaugenommen auf dem Langhaarscheider in der Mitte des Scherkopfes aufzutragen. Somit laufen die Messer sauber und reibungsarm was eine längere Lebensdauer verspricht.

Fazit:
Ist der Braun Series 7 799cc-7 wirklich 240 € wert? Eine pauschale Antwort gibt es darauf leider nicht, jeder hat andere Vorlieben und Ansprüche an einen Rasierer ABER in Punkto Technik, Verarbeitung und Leistung ist er sein Geld in jedem Fall wert. Die Rasurergebnisse sind sehr gut und selbst wenn man mehrfach über eine Stelle muss um wirklich eine perfekt glatte Rasur zu bekommen, gibt es keine oder nur sehr minimale Hautreaktionen und das ganz ohne Lotion, Schaum oder sonstigen Hilfsmittel. Leute mit sehr empfindlicher Haut werden vermutlich auch beim Braun 799cc-7 mit Hautiritationen zu kämpfen haben aber im Vergleich zu meinem alten Rasierer ist der Braun eine Wohltat (zumindest mit frischem Scherkopf).

Die Rinigungsstation empfinde ich als überflüssigen Schnickschnack, eine schlichte Ladestation als Aufbewahrungsplatz hätte mir genügt denn immerhin kosten auch die Reinigungskartuschen etwas und dürften nicht allzu lange halten da der Rasierer sich nach jeder Rasur reinigen möchte. Aus hygienischer Sicht ist die Station natürlich praktisch, Rasierer rein, Knopf drücken und alles ist tip top sauber ohne sich dabei abmühen zu müssen aber mal ehrlich, 1 Minute unter heißes Wasser halten reicht auch.

Abgesehen von der etwas mangelhaften Verpackung, die ich mir in dem Preissegment nicht erwartet hätte und dem eigenwilligen Reiseetui in "Sargform" gibt es eigentlich nichts auszusetzen am 799cc-7.

Ich hoffe meine Rezension war hilfreich, falls ja freue ich mich über einen "klick" auf das JA unter meinem Beitrag :-)

In diesem Sinne, viel Spaß mit dem Braun Series 7 799cc-7

lg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein bestes Rasurergebnis mit dem 799cc, 29. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Ich hatte im Rahmen einer trnd-Kampagne die Möglichkeit den Braun Series 7 799cc wet&dry Rasierer zu testen und möchte an dieser Stelle über meine Erfahrungen berichten.

*** Erster Eindruck beim Auspacken und der Lieferumfang ***
Im Lieferumfang enthalten sind:
- Braun Series 7 799cc wet&dry Rasierer
- Lade-/Reinigungsstation
- Clean&Renew CCR Reinigungskartusche
- Netzkabel mit Stecker zum Anschluss an die Reinigungsstation oder direkt am Rasierer
- Sehr hochwertiges Leder-Reiseetui
- Eine wirklich kleine Reinigungsbürste, erfüllt aber ihren Zweck
- Bedienungsanleitung

Der erste Eindruck ist sehr positiv. Der Rasierer selbst und auch das Zubehör (hierbei vor allem das Reiseetui) fühlen sich sehr hochwertig an und sind auf den ersten Blick sehr gut verarbeitet. Einzig die Reinigungsstation unterscheidet sich kaum von den günstigeren Braun-Modellen und ist eben aus Plastik.

Wer zum ersten Mal einen Braun Rasierer mit dieser Station kauft, wird wahrscheinlich von der Größe eben dieser überrascht sein. Aber nachdem man im Bad einen passenden Platz gefunden hat, gewöhnt man sich doch sehr schnell daran. Vor allem in Sachen Komfort ist eine solche Reinigungsstation wirklich praktisch, denn es macht Spaß vor jeder Rasur einen quasi neu wirkenden und neu riechenden Rasierer in der Hand zu haben.

*** Das Rasurergebnis ***
Ich rasiere mich seit Jahren nur trocken und benutzte bisher einen etwas älteren Braun Rasierer. Hierbei hatte ich leider häufig nach der Rasur rote Stellen im Gesicht oder es wurden während der Rasur hin und wieder einzelne Haare nicht richtig abgeschnitten. Auch am nächsten Tag waren die Hautirritationen manchmal noch sichtbar.

Dies ist beim Series 7 799cc zum Glück völlig anders: Durch die fünf individuellen Komforteinstellungen - extra-sensitiv (1) bis intensiv (5) - lässt sich der Rasierer auch an schwierige Stellen wie z.B. am Hals anpassen und ich hatte nach der Rasur überhaupt keine roten Stellen mehr. Die Hautirritationen werden durch die Komforteinstellungen, den neuen Scherkopf und die überarbeitete Scherfolie deutlich vermindert.

Auch das Rasurergebnis an sich ist sehr gut: Im Vergleich zu meinem bisherigen Rasierer gelingt die Rasur schneller und trotzdem gründlicher bzw. ist die Haut danach glatter, da auch kleinste Barthaare erfasst werden.

wet&dry:
Der 799cc ist voll versiegelt und lässt sich auch unter der Dusche für eine Art Nassrasur verwenden. Für mich ist das allerdings nichts. Wer von der Nass- auf die Trockenrasur umsteigt, hat mit diesem Modell aber vielleicht einen leichteren/einfacheren Umstieg. Ich persönlich bleibe bei der "ganz normalen" Trockenrasur. Da weiß ich, was ich habe.

*** Die Reinigung ***
Ich habe den Braun Series 7 799cc ausschließlich in der Reinigungsstation reinigen lassen. Es ist zwar möglich ihn auch unter fließendem Wasser abzuspülen, aber das Ergebnis in der Station ist deutlich besser. Reinigt man ihn nach jeder Rasur hat man, wie oben bereits erwähnt, stets das Gefühl einen neuen Rasierer in der Hand zu haben. Zudem ist der Rasierer dann auch stets voll aufgeladen.

Wer nicht nach jeder Rasur reinigen möchte, kann die Hygiene-Anzeige direkt am Rasierer zu Hilfe nehmen. Über diese wird auch der Ladestand des Akkus angezeigt und man erhält einen Hinweis darauf, wann der Rasierer wieder gereinigt werden sollte.

Noch ein Tipp: Der Rasierer sollte nicht sofort nach dem Ende des (leider in Intervallen recht lauten) Reinigungsvorgangs aus der Station genommen werden. Nimmt man ihn nämlich sofort danach aus der Station ist der Scherkopf oft noch nicht richtig trocken. Ich lasse ihn daher meist den Tag über (normalerweise rasiert man sich ja morgens) in der Station stehen und nehme ihn erst abends wieder heraus.

*** Fazit ***
Für mich ist der Braun Series 7 799cc wet&dry der beste Trockenrasierer, den ich je hatte - allerdings auch der teuerste. Man bekommt also eine optimale Leistung für sein Geld. Der Rasierer ist einwandfrei verarbeitet und wer einmal den Komfort einer Braun Reinigungsstation erlebt hat, möchte sie - trotz ihrer Größe auf den ersten Blick - nicht mehr missen. Man muss allerdings bedenken, dass die Reinigungskartuschen etwa alle 1,5-2 Monate ausgetauscht werden sollten, da sich der darin enthaltene Alkohol verflüchtigt. Wer seinen Rasierer regelmäßig reinigt, wird die Kartusche aber nach diesem Zeitraum sowieso austauschen wollen. Es kommen also noch zusätzliche, aber überschaubare Kosten auf den Käufer eines solchen Rasierers zu - außer man reinigt den Rasierer immer nur unter fließendem Wasser, was ich aber nicht empfehle.

Das Wichtigste, das Rasurergebnis, ist bei diesem Modell wirklich optimal und sehr hautschonend. Da ich keinen besseren Trockenrasierer kenne, bekommt der Braun Series 7 799cc wet&dry von mir volle 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


94 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Wahnsinnsschritt vom 799cc-6 zum cc-7, 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Nachdem ich mit dem kleinen Bruder Series7 799cc-6 überhaupt nicht klar kam (kein gutes Rasurergebnis / Starke Hautreizungen / fiependes Netzteil) und diesen enttäuscht retourniert habe,anschliessend noch einen Philips High-End Rasierer getestet habe und auch der mich nicht überzeugen konnte, habe ich mich dazu entschlossen den Braun Rasierern noch eine Chance zu geben und habe den Series 7 799cc-7 bestellt.

Und was soll ich sagen: ich weiss nicht was Braun an dem Rasierer großartig anders gemacht hat als beim Vorgänger, aber bereits die erste Rasur hat mich überzeugt und vom Hocker gehauen.

Glatt wie ein Babypopo und das OHNE Rasierschaum oder Pre-Shave Lotion mit reiner Trockenrasur!

Wo der 799cc-6 auf ganzer Linie versagt hat, bekomme ich nun mit dem 799cc-7 gleich bei der ersten Rasur das Ergebnis was ich mir vorgestellt habe.

Ich kann es mir überhaupt nicht erklären da doch der Rasierer gar nicht großartig verändert wurde.

Oder liegt es vielleicht daran das der 799cc-7 nun schon Barthaare ab 0,05mm Länge erfasst?

Das Netzteil wurde offensichtlich auch überarbeitet, man muss wirklich schon ganz nah mit dem Ohr ran gehen damit man überhaupt noch was hört.

Jedenfalls bin ich glücklich das ich nun das Modell gefunden habe das zu mir passt. Ich wollte dies auch unbedingt mitteilen.

Anderen kann ich nur Mut machen! Gebt nicht nach dem ersten Elektrorasierer auf sollte der nicht dem entsprechen was ihr sucht! Es lohnt sich!

Die Reinigungsstation find ich nach wie vor ne Wucht und mit den Folgekosten lebe ich gerne, da der Rasierer jedes Mal aufs neue blitzblank wird und absolut gut riecht. (die hat mir schon bei dem anderen 799er sehr gut gefallen)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überzeugendes Gesamtpaket, 24. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Ich darf den Braun Series 7 799cc-7 Wet&Dry, im Rahmen eines trnd.com-Projektes, mehrere Wochen lang testen. Meine bisherigen Erfahrungen möchte ich in diesem Erfahrungsbericht wiedergeben.

** Lieferumfang **
Neben dem Braun Series 7 799cc-7 Wet&Dry befindet sich ein Reiseetui, das Netzteil, ein Reinungsbürstchen, die Reinigungsstation inkl. einer Reinigerkartusche und die Bedienungsanleitung im Karton.

Das Etui ist stabil genug, um den Rasierer vor Stößen im Reisegepäck zu schützen und sieht ansprechend aus - die Außenseite ist mit Leder bezogen. Leider nimmt das Reiseetui nur den Rasierer selbst auf. Eine Möglichkeit zur Unterbringung des Reinigungsbürstchens fehlt.

** Der Rasierer **
Das Gehäuse des Rasierers besteht hauptsächlich aus Kunststoff, wirkt aber durchaus wertig und ist gut verarbeitet. Zu diesem Eindruck trägt auch das Gewicht des Braun 799cc-7 Wet&Dry bei - er ist weder zu schwer noch zu leicht und liegt gut in der Hand. Eine gummierte Oberfläche an drei Seiten des Geräts und eine Griffmulde an der Vorderseite sorgen für einen sicheren Halt beim Rasieren.
Zum Betätigen des Ein- und Ausschalters muss ich leider kurz umgreifen, da dieser im unteren Bereich des Rasierers platziert wurde. Dort befinden sich auch zwei Taster zur Auswahl der Komforteinstellungen für eine individuelle Rasur; diese werden durch eine Farbänderung des beleuchteten Ein-/Ausschalters angezeigt.
Das runde LC-Display am unteren Ende des Rasierers gibt Auskunft über den Ladezustand des Akkus, den Hygienezustand des Rasierers und erinnert an den Wechsel des Scherkopfes.
Mit Hilfe eines Schiebers, der sich oberhalb des Ein- und Ausschalters befindet, kann der Langhaarschneider ausgeklappt werden.

** Inbetriebnahme des Rasierers **
Zunächst muss der Lithium-Ionen-Akku des Braun 799cc-7 Wet&Dry aufgeladen werden. Das beiliegende Netzteil kann sowohl für die Reinigungsstation als auch zum separaten Aufladen des Rasierers, zum Beispiel auf Reisen, verwendet werden. Innerhalb einer Stunde ist das Gerät voll aufgeladen; nach 5 Minuten reicht die Ladung bereits für eine Rasur.

** Die Rasur **
Ich habe eine recht empfindliche Haut, die zu Rötungen und Entzündungen neigt, wenn die Rasur nicht schonend genug verläuft. Aus diesem Grund war ich sehr gespannt, wie sich das Topmodell von Braun bei der Trocken- und Nassrasur schlägt.

* Trockenrasur *
Das Betriebsgeräusch des Braun 799cc-7 Wet&Dry ist zwar unüberhörbar, aber nicht so laut, dass es mich stören würde.
Der schwenkbare Scherkopf (SensoFlex) passt sich, auch dank der unabhängig voneinander beweglichen Scherelemente, gut der Gesichtsform an und gleitet angenehm über die Haut. Dabei werden auch eng anliegende Haare mit Hilfe der OptiFoil- und ActiveLift-Technologie gut erfasst.
Mit OptiFoil bezeichnet Braun die perforierte Scherfolie mit verschieden großen Öffnungen, die Haare mit unterschiedlichen Wuchsrichtungen erfassen soll.
Durch Mikrovibrationen, bis zu 10000 Schwingungen pro Minute, sollen außerdem mit jedem Zug mehr Haare abgeschnitten werden.
Eng anliegende Haare werden durch den Integralschneider, der 130 Bewegungen pro Sekunde ausführt, vor dem Schneiden aufgerichtet (ActiveLift).
Braun verspricht, dass durch das Zusammenspiel der genannten Funktionen eine sanfte und gründliche Rasur erzielt wird. Das kann ich durchaus bestätigen, aber man darf auch keine Wunder erwarten. Der Halsbereich ist bei mir immer problematisch, da die Barthaare sehr eng anliegen. Bei allen elektrischen Rasierern, die ich bisher genutzt habe, waren hier mehrere Durchgänge erforderlich, bis der Rasierer ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. So auch beim Premiummodell von Braun.
Mit längeren Bartstoppeln oder einem Dreitagebart kommt das Gerät von Braun gut zurecht. Bei Bedarf kann man eine von fünf Komforteinstellungen auswählen (von extra sensitiv bis turbo), so dass auch sensible Stellen oder ein besonders dichter Dreitagebart gut bewältigt werden können.

Der ausklappbare Langhaarschneider erfüllt seinen Zweck. Leider ist es manchmal etwas schwierig, die Stelle einzusehen, an der man gerade schneidet. Für Männer, die ihren Bart aufwändiger stylen möchten, könnte das zu einem Problem werden.

Das Ergebnis der Trockenrasur finde ich insgesamt sehr zufriedenstellend. Natürlich ist die Rasur nicht ganz so gründlich wie eine Nassrasur, aber sie verläuft schnell, schonend und hinterlässt kaum Hautirritationen.

* Nassrasur *
Der Braun 799cc-7 Wet&Dry ist gegen das Eindringen von Feuchtigkeit versiegelt und kann daher auch für eine Nassrasur unter der Dusche eingesetzt werden.
Ich trage nach dem Waschen des Gesichts noch etwas Rasiergel auf - dadurch wird die Rasur noch angenehmer und der Scherkopf gleitet mühelos über die Haut. Überschüssigen Schaum und Bartstoppeln spüle ich zwischendurch unter fliessendem Wasser ab.
Das Ergebnis der Nassrasur überzeugt mich. Die Rasur ist noch gründlicher und meine Haut fühlt sich angenehm erfrischt an.

** Reinigungsstation **
Der Braun 799cc-7 Wet&Dry kann unter fliessendem Wasser gereinigt werden - komfortabler und gründlicher geht dies aber mit der mitgelieferten Reinigungsstation. Dabei kommt ein Reinigungsmittel auf Alkoholbasis zum Einsatz, das bei jeder Reinigung dafür sorgen soll, 99,999% aller Bakterien und Keime zu beseitigen. Außerdem enthält die Flüssigkeit ölige Pflegemittel, die für eine optimale Funktion des Scherkopfes sorgen.
Nach der Rasur legt man den Apparat einfach, mit dem Scherkopf nach unten, in die Reinigungsstation ein - dort wird der Rasierer auch aufgeladen. Je nach Verschmutzungsgrad wählt die Station automatisch eines von drei Reinigungsprogrammen aus, das man dann noch mit einem Druck auf die Start-Taste bestätigen muss. Bei geringem Verschmutzungsgrad gibt es außerdem die Möglichkeit einer Schnellreinigung, die nur 25 Sekunden in Anspruch nimmt. Die Reinigungsprogramme sind leider zeitweise recht laut.
Zum Schluss wird der Scherkopf durch ein induktives Heizsystem erhitzt und somit getrocknet.
Das Reinigungsergebnis ist bis jetzt tadellos - der Scherkopf wird sauber und riecht zitronig frisch. Es bleibt aber abzuwarten, ob die Reinigungswirkung nach längerem Gebrauch der Kartusche nachlässt.

Natürlich sollte man auch einen Nachteil dieses Reinigungssystems nicht unerwähnt lassen: die Reinigungsflüssigkeit verursacht Folgekosten.
Braun empfiehlt die Nutzung der Reinigungsstation nach jedem Rasiervorgang. Bei täglicher Reinigung soll eine Kartusche für 30 Reinigungen ausreichen. Selbst wenn man die Station erheblich seltener nutzt, sollte man die Reinigungskartusche nach 8 Wochen ersetzen. Die Flüssigkeit enthält, aus hygienischen Gründen, Ethanol, das sich im Laufe der Zeit verflüchtigt. Eine optimale Reinigung ist dann nicht mehr gewährleistet.
Man sollte sich also darauf einstellen, spätestens alle 8 Wochen eine neue Reinigungskartusche für etwa 5 € kaufen zu müssen. Natürlich kann man den Rasierer auch nur ausbürsten oder unter fliessendem Wasser reinigen. Da die Reinigungsstation aber Teil des Lieferumfangs ist und der Hersteller mit der hygienischen Reinigung als Verkaufsargument wirbt, will ich das hier nicht unerwähnt lassen.
Ich bevorzuge jedenfalls den Komfort der Reinigungsstation und mag das angenehme Gefühl, stets einen hygienisch sauberen Rasierer zu verwenden.

Abschließend möchte ich noch zwei kleinere Kritikpunkte an der Reinigungsstation erwähnen:
Die LEDs, die das ausgewählte Reinigunsprogramm und den Füllstand der Reinigungskartusche anzeigen sollen, sind sehr hell. Eine etwas dezentere Beleuchtung würde hier hochwertiger wirken und nicht das gesamte Bad erleuchten. Da die Reinigungs-/Ladestation aber 10 Minuten nach Ende des Reinigungs- bzw. Ladevorgangs in den Standby-Modus schaltet und die LEDs dann erlöschen, fällt das nicht weiter ins Gewicht.
Das Netzteil ist leider gerade und nicht abgewinkelt ausgeführt. Es steht daher weit aus der Steckdose heraus und das Anschlusskabel für die Ladestation hängt unnötig "in der Luft".

** FAZIT **

++ Pro ++
+ Rasur: sanft und gründlich
+ auch bei dichtem Bartwuchs und Dreitagebart
+ Trocken- und Nassrasur
+ gute Akkulaufzeit (bis zu 50 Minuten)
+ Reinigung unter fliessendem Wasser möglich
+ Reinigungsstation
+ komfortabel und gründlich
+ Anpassung der Motorleistung durch Komforteinstellungen
+ gute Verarbeitung
+ Reisetui

== Neutral ==
* Betriebsgeräusch
* Langhaarschneider

-- Contra --
- Reinigungsstation
- ziemlich laut
- braucht Stellfläche
- Reinigunsmittel kann verdunsten
- Folgekosten
(Austausch der Reinigungskartusche nach 30 Tagen bis 8 Wochen; Scherkopf nach 18 Monaten)
- Verriegelung des Scherkopfes kann etwas hakelig sein
- Preis

Der Braun 799cc-7 Wet&Dry ist ein sehr guter elektrischer Rasierer, der eine gründliche und sanfte Rasur ermöglicht.
Sicher lassen sich ähnlich gute Rasierergebnisse durchaus auch mit günstigeren Rasierapparaten erzielen.
Das Gesamtpaket des Braun 799cc-7 Wet&Dry ist dennoch attraktiv, da Funktionsumfang, Rasurergebnis und Verarbeitungsqualität dem aufgerufenen Preis entsprechen und nur wenig Anlass zur Kritik bieten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Rasierer - kein Wunderding - BRAUN Cashbackaktion bis 12.01.2014, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Ich kann mich den überschwänglichen Rezensionen nur teils anschließen. Der Rasierer ist von guter Verarbeitungsqualität und rasiert ordentlich. Im Vergleich zu einer Nassrasur braucht es - um ein annähernd gleiches Ergebnis zu erreichen - aber ebenso viel Zeit, sprich man muss mehrfach über die Stoppeln drüber gehen und etwas Druck ausüben. Eine Zeitersparnis bietet er daher nicht wirklich. Die Rasur ist in der Tat fast wie "Babypopo", im Halsbereich ist ein Nassrasierer in meinem Fall aber effizienter beim Beseitigen der Haare.
Somit ist der Series 7 799cc-7 sicher einer der besten Trockenrasierer, aber kein Wunderding, das manche Rezensionen suggerieren.
Der Rasierer kann nicht direkt am Kabel betrieben werden (falls der Akku mal ganz leer ist). Aber das Aufladen dauert weniger als eine Stunde und der Akku sollte dank der guten LCD-Anzeige eigentlich nie ganz leer laufen, man wird ja vorher gewarnt.
Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen gibt es bei diesem Series 7 kein Problem mehr mit pfeifenden Netzteilen. Braun bietet für ältere Modelle einen Austauschservice an (siehe im Internet unter "frag Braun";)

Anmerkung:
"Procter & Gamble bietet eine Cashback-Aktion 30 EUR zurück" für diesen Rasierer an. Aktionszeitraum: 30.11.2013–12.01.2014"! Zu diesem Zweck soll man auf der Seite "markenmehrwert.com/consumer-client/" sein Produkt registrieren und ein Bankkonto hinterlegen. Das habe ich gemacht, bisher aber noch kein Geld erhalten. Wartezeit auf das Geld soll aber bis 6 Wochen sein.

Nachtrag: Auch ich habe - wie ein anderer Rezensent hier auch - ein Problem mit der Scherkopf-Arretierung. Erst war sie hakelig, dann funktionierte sie gar nicht mehr. Das scheint ein Schwachpunkt dieses Modells zu sein. Dank Amazon-Umtausch-Service aber kein Problem.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nich wesentlich besser als Vorgänger ..., 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Seit ca 30+ Jahren nutze ich Braun Rasierer. Meine Erfahrung ist dass sich die jeweils neu gehypten Modelle versus ihren direkten Vorgängern nicht wesentlich in der Rasurqualität unterscheiden. Auf keinen Fall geht die Rasur viel schneller bzw. viel besser. Wenn, dann sind die Verbesserungen in Nuancen. Z. B. dass man die neuen Rasierer auch kurz unter Wasser ausspülen kann - aber ist das absolut siginifikant?
Letzten Endes hat Braun ein gutes Geschäftsmodell, da die neueren Rasierer meist nur noch ca. 6-8 Jahre halten da dann eine Reparatur angeblich nicht mehr sinnvoll sei (100+ Euro Kosten) und über die Scherblätter/kopf alle ca. 12 Monate ca. 50 Euro fällig werden und alle 2 Monate (bei nicht täglich Benutzung) die Reinigungsflüssigkeit. So etwas ist ein "on-going stream of income". Für Produkte die neu oft mehr als 300 Euro kosten ist das ziemlich clever gemacht für Braun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Austausch für meinen alten Braun 8995, 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Amazon war mal wieder richtig schnell.... Danke

Nun zum Gerät:
Der 799cc-7 ist der Ersatz für meinen alten 8995. Mit dem war ich bis jetzt sehr zufrieden aber die Kosten für einen neuen Scherkopf wollte ich nicht mehr in den Alten investieren...(sind ja auch fast 50 €). Ein neuer, möglchst Wet / Dry Rasierer sollte es sein. Also habe ich mich für den 799cc-7 entschieden. Beim auspacken ist mir aufgefallen das die Innenverpackung etwas lieblos ist. Der Rasierer selbst war aber gut geschützt im Reisecase. Dieses ist deutlich wertiger als beim Alten, der auch nicht wirklich billig war ! Flugs die Station aufgebaut die nun etwas kleiner ist und einen deutlichen Vorteil gegeüber der Alten hat. Sie schaltet sich nämlich 10 Min. nach Beendigung von Reinigung oder Ladevorgang in Standby... Das spart Strom.
Der Rasierer selbst ist deutlich schmaler geworden, liegt aber gut in der Hand und ist durch die Gummierung auf der Rückseite schön griffig. Vom Gewicht her ist er ein kleines bischen leichter aber er ist ja auch kleiner. Beim einschalten ist mir aufgefallen das er deutlich leiser und schneller Arbeitet als der Alte. Die erste Rasur ging schnell und war sehr gründlich. Also bis jetzt habe ich den Tausch nicht bereut. Der Rasierer ist empfehlenswert!

Tipp: Wer den Neu gegen alt tauscht sollte aufpassen. Nur Vorsichtig über die Haut gleiten... der alte Rasierer war sicher stumpf und wenn man den neuen genau so wie den alten benutzt gibt das sicher Rasurbrand !

Ich möchte gerne auch was zu den oft bemängelten "Folgekosten" sagen:

Ja die Kartuschen sind teuer aber ich habe mir ja einen Rasierer mit "Reinigungsstation" gekauft weil ich einen Rasierer möchte der immer hygienisch sauber ist und gut riecht. Seitdem ich dieses System kennen gelernt habe möchte ich darauf nicht mehr verzichten. Nur ein sauberer Rasierer dessen Schersystem richtig sauber ist kann mit mit voller Leistung (Akku) arbeiten. Wer nur mit Wasser auswäscht sollte das Schersystem gelegentlich mit Maschinenöl leicht ölen sonst verliert der Rasierer (Akku) auch hier an Leistung!!
Der Austausch vom Schersystem alle 18 Monate macht auch Sinn !! Haare sind aus Keratin das ist das gleiche Material wie z.B. ein Schildkrötenpanzer !! Das bedeutet die Scherfolien vollbringen jeden Tag ganze Arbeit... die sind nach 18 Monaten gebrauch einfach fertig. Einen Naßrasier benutzt man ja auch nicht 10 Jahre lang ohne Tausch oder nachschärfen... :-) Außer Mann ist ein bischen sadistisch veranlagt. Im Moment gibts den Scherkopf für ca.28 € das sind dann 1,55 € im Monat. Also was daran "Abzocke" sein soll kann ich nicht nachvollziehen.

Na ja, wie sagt man ja auch so schön: Gutes Werkzeug ist die halbe Arbeit !

Ich hoffe die Rezension war hilfreich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jetzt wird's schwierig, 12. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
Vorab: Ausnahmsweise nicht bei Amazon gekauft, sondern geschenkt bekommen.
Ich (69) rasiere mich seit den 50eer Jahren mit Braun, und der 799cc-7 ist vom Rasierergebnis her der beste von allen. So gesehen, ist den positiven Bewertungen nichts hinzuzufügen. Ein paar Dinge mag ich aber zusätzlich schreiben:
-Ich lasse ihn nur auf der "sensitiven" Stufe rasieren, weil meine Haut sonst den ganzen Tag über leicht brennt; und das, selbst wenn ich hinterher Pflege-Lotion benutze. Sowas habe ich bisher mit keinem Braun erlebt. Humorig ausgedrückt: Aus meiner Sicht ist der Rasierer "schärfer als die Polizei erlaubt".
-Die Nassrasur ist hautschonender. Wenn ich den Rasierer dann allerdings unter dem Wasserhahn abspüle, trocknet er bis zum nächsten Morgen nur, wenn ich den Scherkopf nicht wieder draufsetze, sondern getrennt lege. U.U. ein Lagerungsproblem!
-Trockenrasur nach Naßrasur nur wirklich möglich, wenn der Kopf trocken ist.
-Da der Scherkopf extrem teuer ist, habe ich ihn für meine Kinder, die mir den Rasierer geschenkt haben, schon im Wechsel auf die Geburtstags- oder Weihnachtsliste gesetzt.
-Alternativ zu der sauteuren Reinigungsflüssigkeit benutze ich die Nachfüll-Produkte, die auch bei Amazon angeboten werden.
Trotz meiner Erfahrungen wäre es unfair, einen Punktabzug zu machen.
Nachtrag: Als ich die Rezension geschrieben habe, hatte ich den Rasierer schon gut 3 Wochen im Gebrauch. Inzwischen kann ich sagen, daß meine Haut sich an den Rasierer gewöhnt hat. Ich benutze ihn allerdings auf der "Minus-Einstellung" (s. Produkt-Beschreibung). Damit habe ich zwar nicht das maximale Ergebnis; aber mir genügt das. Ich gehe inzwischen davon aus, daß sich meine Haut auch auf die "schärfste" Einstellung einstellen würde. Sowas kennt man ja auch bei der Umstellung von einem Rasiersystem zum anderen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen MEHR GEHT NICHT !!!, 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Series 7 799cc-7 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur) (Badartikel)
RASIERERTEST ABGESCHLOSSEN !!! Da muss man erst über 45 Jahre alt werden, um den ultimativen Rasierer zu finden ..... und ihn sich auch leisten zu können :-)

Männer in meiner Liste ...... hier meine ULTIMATIVE EMPFEHLUNG ..... nach vielen Jahren des Testens.

Ich habe wirklich alles probiert und nass ist sicher das gründlichste. Doch wir Kerle sind ja auch etwas faul und so probiere ich schon seit Ewigkeiten Elektrorasierer aus. Und da hatte ich glaube ich so ziemlich alle. Die letzten Jahre war ich mit meinem Panasonic so einigermaßen zufrieden, dann holte ich mir zuletzt einen höherwertigen Philips .... der mich nach dem Rasieren am Hals aussehen ließ als hätte mich ein Tiger angesprungen.

Dann erinnerte ich mich an meinen Großvater .... ein wahrer Mann von Welt ..... der schon damals auf Rasierer der Marke Braun stand.

Und vorgestern sah ich ihn ..... bei Amazon .... den Grand Cherokee SRT 8 unter den Rasieren :-)

http://www.amazon.de/Braun-Rasierer-Reinigungsstation-Trocken--Nassrasur/dp/B00EALFPDW/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1390420702&sr=8-3&keywords=rasierer+braun

Heute war er bereits da und ich muss euch echt sagen, es lohnt sich etwas mehr dafür auszugeben.

Rasierergebnis - glatt wie ein Babypopo
Einfache Reinigung
Keinerlei Hautirritationen
Fantastische Handhabung
Überschaubare Folgekosten

WAS WILL MAN(N) MEHR !!! :-)

Das schicke Ding ist jeden Euro wert !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 255 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen