Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein persönliches Album des Jahres!, 9. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Es ist da. Das neue Album von Natalia Kills. Besser als drei Weihnachten zusammen. Oder vier.

Das Ziel war klar: Nach dem großartigen und - bei so ziemlich allen (wenigen), die es gehört haben - beliebten Debüt-Album "Perfectionist" waren die Erwartungen groß, und so musste ein Album her, dass mindestens genau gut ist wie dieses. Wer sich von "Trouble" in etwa dasselbe erwartet hat, was schon auf "Perfectionist" geboten wurde, dem kann ich gleich an dieser Stelle sagen, dass er seine wertvolle Zeit nicht mit dem Anhören von "Trouble" verschwenden sollte.

Wer allerdings nicht nur ein Fan von "Perfectionist" ist, sondern vielmehr von Natalia Kills selbst, den wird "Trouble" möglicherweise flashen und in Euphorie versetzen, denn hier liegt ein Album vor, welches ganz und gar ein Natalia-Kills-Album ist. Hier braucht mir niemand mehr mit albernen Lady-GaGa-Vergleichen kommen (wie sie vor zwei Jahren üblich waren), Natalias Musik klingt deutlich anders.

Was ist es nun, das "Trouble" zu einem echten, eigenständigen Natalia-Kills-Album macht? Zunächst ist ihr Gesang so viel besser geworden. Während dem Hörer bei "Perfectionist" zuallererst die Synthie-Beats anspringen, kommt diesmal immer deutlicher Natalias charakteristische, ausdrucksstarke Stimme zur Geltung, mit welcher sie gleich mehrere Songs deutlich veredeln kann. Schon die Single "Saturday Night" hat unter anderem von Natalias authentischem Gesang gelebt, und das zeigt sich beispielsweise auch bei "Devils Don't Fly", "Outta Time", "Marlboro Lights", "Trouble" und anderen.

Erwähnenswert ist die musikalische Bandbreite, die Natalia auf "Trouble" vorweisen kann: Da wären etwa eingängige Popnummern wie "Television", "Stop Me", "Boys Don't Cry" und "Daddy's Girl", die alles andere als alltägliche Massenware sind. Dann sind finstere Beat-Monster, von denen ich bei Natalia immer besonders schwärme, zum Glück auch dabei, wie "Problem", "Rabbit Hole" und "Controversy". Dass die Balladenrichtung ebenso eine Stärke von Natalia ist, wissen wir ja schon seit If I Was God", jetzt kommen mit "Devils Don't Fly", "Watching You" und "Marlboro Lights" weitere Glanzstücke dazu. Des Weiteren schüttelt Natalia mit "Outta Time" mal eben einen sehr überzeugenden Retro-Song aus dem Ärmel , als würde sie so etwas ständig machen, und mit Trouble" lässt sie gar eine stadiontaugliche Hymne auf den geneigten Hörer los. "Saturday Night" schließlich ist und bleibt der allerbeste Natalia-Song bisher und vielleicht sogar der beste Popsong des Jahres. Die Instrumentalisierungen der Songs sind einfallsreich und machen einen Song oftmals noch atmosphärischer (die Drums von "Devils Don't Fly"!), die Beats erweisen sich als innovativ und unverbraucht.

Natalia Kills hat also nicht einmal den Versuch unternommen, ihr "Perfectionist" übertreffen zu wollen, sondern hat gleich ein ganz anderes Album kreiert. Die Songs erzählen allesamt aus Natalias ziemlich turbulenter Vergangenheit, in welcher es teilweise drunter und drüber ging. Daraus entstanden Lyrics, die gleichzeitig ehrlich, authentisch, zum Großteil düster und verzweifelt sind und wunderschön formuliert wurden. Einige Textzeilen gehen einem nicht mehr aus dem Kopf, wenn man sie einmal gehört hat. Es passiert mir eigentlich relativ selten, dass ich den Songtexten auf einem Album so viel Beachtung schenke, aber hier hört man unweigerlich zu. Hoffentlich bleibt Natalia für immer und ewig "Trouble", wenn daraus dann solche Lieder entstehen.

Das Album-Booklet ist schön gestaltet und enthält löblicherweise auch die Songtexte, was ja nach wie vor keine Selbstverständlichkeit ist.

Fazit: Mein Flash-Album des Jahres. Ausgeschlossen, dass in diesem Jahr noch etwas erscheinen wird, das mir noch besser gefällt.

Meine Highlights:

1. Saturday Night
2. Television
3. Devils Don't Fly
4. Problem
5. Rabbit Hole
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So wenig Aufmerksamkeit für solch eine tolle Künstlerin..., 10. September 2013
Von 
M. Schwarz "xoxo" (Gelsenkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Natalia Kills landete im Frühjahr des Jahres 2011 einen weltweiten Charthit namens "Mirrors". Noch heute wird dieser Song oft in angesagten Clubs und im Radio gespielt. Zwei Monate später folgte ihr Album "Perfectionist". Ein Debut, das leider sehr wenig Aufmerksamkeit geschenkt bekommen hat. "Perfectionist" war sehr düster und "anders". Ich habe es dennoch rauf und runter gespielt. Für mich zählt sie schon seitdem als eine der interessantesten Künstlerinnen der letzten Jahre.

Heute war es endlich soweit: "Trouble" lag im Briefkasten.

Das Album ist klasse. Es zeigt so viele neue Facetten von ihr. Ihre Lyrics sind noch authentischer als auf "Perfectionist" und man kann sich sehr gut mit ihr identifizieren, wenn man ebenso oft schon falsche Menschen im Leben getroffen hat.

Nun zur einzelnen Bewertung der 13 Songs:

Television (6/10): Ein Anfang, der Lust auf mehr macht. Nette Melodie mit guten Lyrics.

Problem (10/10): 1. Single-Auskopplung - zu Recht! Sexy, düster und einfach "femme fatale", wie man es von Mrs. Kills gewohnt ist!

Stop Me (11/10): Für mich der beste Song des Albums. Für Lyrics wie "I put my high heels on so I'm closer to God" hätte sie eine Auszeichnung verdient! Zudem ein sehr geiler Beat!

Boys Don't Cry (7/10): Wie man es gewohnt ist, gute Lyrics gepaart mit super Melodie!

Daddy's Girl (8/10): Harte Kritik und dennoch eine Liebeserklärung an ihren Vater? Hört selbst und staunt!

Saturday Night (10/10): 2. Single-Auskopplung - auch dieses Mal zu Recht, denn dieser Pop-Song hat es in sich!

Devils Don't Fly (10/10): So traurig und dennoch so schön. Ihre Stimme ist zum Dahinschmelzen.

Outta Time (5/10): 3. Single-Auskopplung - mir unverständlich, da sie weitaus bessere Songs mit "Trouble" im Gepäck gehabt hätte, aber vielleicht folgt ja noch eine 4. Auskopplung?!

Controversery (6/10): Ich denke, dass man sich bei diesem Song "warmhören" muss. Er ist mit Sicherheit nicht übel, aber sehr düster und außergewöhnlich.

Rabbit Hole (10/10): Gwen Stefani + Ke$ha = (in diesem Fall) Natalia Kills. Sehr hörenswert!

Watching You (6/10): Ein schöner Song, aber sie kann mehr...

Marlboro Lights (10/10): ...wie sie hier beweist - ein echter Kracher!

Trouble (10/10): DER perfekte Abschluss, den jedes Album haben müsste.

Fazit:
13 Songs klingen knapp für ein Album, auf das man mehr als zwei Jahre warten musste. Allerdings sind dafür keine Lückenfüller vorhanden und "Trouble" ist somit ein vollständiges Kunstwerk einer sehr guten Sängerin, die mit diesem Album ein für alle mal klar gestellt hat, dass sie kein One-Hit-Wonder ist! Leute, kauft euch dieses Album! Ich will mehr von ihr hören!

Anspieltipps:
- "Stop Me"
- "Devils Don't Fly"
- "Rabbit Hole"
- "Marlboro Lights"
- "Trouble"
- "Problem"
- "Saturday Night"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rebellisch, 30. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Yo, nach "Perfectionist" in jedem Fall von insidern zutieft erwartet: "Trouble", das zweite, recht eigensinnige Album von Natalia Kills. M.E. noch vielseitiger als das Debüt. 13 tracks in 54 Minuten mehr oder weniger heftig intoniert. Mit einem bizarr klingenden >TV<, nach 1'30Min intro mit Pauke/Klavier geht's gleich richtig zur Sache. Es schließt sich das eher befremdlich klingende >Problem< an. >Stop me< hat das Zeug zur Auskoppelung, zumal die stimmlichen Tempowechsel passig zur Stimme per "Verzerrermikro" zu genießen sind. Stark kommerziell aufgenommen versackt >Boys don't cry< im "Allerweltsgemenge". >Daddy`s Girl< hat mehr drauf - klingt wie Cyndi Lauper. Umfangreicher Text, der vordergründig allerdings oft wiederholt, wirkt eintönig in >Saturday night<. >Devils don`t fly< als das melodischte Stück des gesamten Albums. >Outta Time< versetzt einen swingend in die Fifties. Richtig heftig wird es mit >Controversy<, der clubbing cracker arbeitet hauptsächlich mit überschweren drums, die heftig wummern. Ähnlich arrangiert ist >Rabbit Hole<, eignet sich gut zum performen auf der Tanzfläche. >Watching you< kann morgens die Stimmung heben. In >Marlboro Lights< fehlen gänzlich die drums, was dem track faktisch akustisch sehr gut tut. Highlight des gesamten Albums ist dennoch eindeutig >Trouble<, stimmliche Präsenz umrahmt von einer beherrschenden rhythmischen Untermalung, die dem Ohr schmeichelt.
Fazit: Macht Lust auf mehr - Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer hätte das gedacht?, 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Bin beeindruckt und erstaunt. Ich mochte Natalia's erste CD, doch so ein starkes Album hatte ich nicht erwartet. Abwechslungsreich, intensive Lyrics, toller Gesang. Das Mädel hat Talent und ich hoffe sehr, es wird nicht ihre letzte CD gewesen sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Album, 7. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Nachdem mir Natalia Kills vorheriges Album "Perfectionist" sehr gut gefallen hat, war die vorfreude auf "Trouble" groß, und ich wurde nicht enttäuscht!
Natalia Kills ist mit diesem Album, meiner Meinung nach, ein wirklich großartiges Album gelungen.

Ich würde die Songs im Einzelnen wie folgt bewerten:

Television: 10/10
Zu Anfang kommt direkt ein richtig emotionaler Song, mit sehr anspruchsvollen Lyrics.
Das Lied hat für mich etwas Gesellschaftskritisches.
Am besten an dem Track gefallen mir das Sprach Intro und die letzten Verse, sehr emotional und man hat das gefühl diese kaputte Familie und gescheiterte Liebe, die "Trouble" permanent thematisiert direkt mit zu erleben.
Television klingt düster und läutet somit perfekt das gesamte Album ein.

Problem: 8/10
Finde ich auf dauer ein wenig "anstrengend" zu hören, aber durchaus gelungen.
Hier gefallen mir vor allem die Lyrics sehr Gut, und ich mag es das der Song so Selbstbewusst daher kommt.

Stop Me: 10/10
Gefällt mir sehr sehr gut, vor allem der Refrain ist klasse.

Boys Don't Cry: 6/10
Hat bei mir nicht wirklich gezündet, wird allerdings mit zunehmendem hören eingäniger.

Daddy's Girl: 6/10
Ein ganz solider Song, vor allem der Anfang gefällt mir.
Die Lyrics sind gut gelungen, aber bei weitem nicht so ergreifend wie die von "Saturday Night" oder "Television".

Saturday Night: 10/10
Ein überknaller! Gefällt mir mit am besten. Die Lyrcis sind großartig, vor allem die Bridge gefällt mir sehr sehr gut.
Irgendwie macht mir der Song Mut, vermittelt aber auch gleichzeitig Schwermut.
Trotz der Traurigkeit klingt er nicht so zerbrechlich und endzeithaft wie "Marlboro Lights".

Devils Don't Fly: 10/10
Wunderschön. Einer der besten Tracks auf dem Album finde ich.
Der Track ist sehr selbstmitleidig, aber das gefällt mir.

Outta Time: 3/10
Der einzige Song des Albums den ich nicht so gern mag. Der Track zündet bei mir einfach nich.

Controversy: 8/10
Finde ich wieder sehr stark und vor allem intelligente Lyrics. Ich liebe es wie düster der gesamte Song rüberkommt.
Hat wieder etwas gesellschaftskritisches an sich.

Rabbit Hole: 10/10
Großartiger Song, der einen einfach mitreißt. Ist einer meiner Lieblinge, aber irgendwie musste ich ihn erst ein paar mal hören bevor ich was damit anfangen konnte.
Der Song hat leider meiner Meinung nach nicht so viel tiefgang wie viele andere Tracks des Albums.

Watching You: 9/10
Wieder ein sehr schöner und melancholischer Song, leider finde ich den Chorus nicht so gut gelungen.
Mir gefällt die art wie ihre Stimme bei dem Track klingt.

Marlboro Lights: 10/10
Bei dem Song kommt ein richtiges Endzeit feeling auf. Der traurigste und schönste track des Albums meiner Meinung nach.
Das Lied ist einfach sehr ergreifend und hat enorm viel Tiefgang.

Trouble: 10/10
Zum Schluss nochmal eine richtige Granate. Einfach alles klingt hier super und ich liebe den Song.
Klingt irgendwie Hoffnungsvoll, obwohl am anfang thematisiert wird wie Natalia das Haus niederbrennen will, während ihr Freund und sie darin sind.
Und obwohl der Refrain davon handelt das Natalia "Trouble" bedeutet, macht er irgendwie Mut, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und nach vorne zu blicken.

Zum Abschluss mchte ich noch sagen das ich "Trouble" noch besser als "Perfectionist" finde, und Natalia sich eindeutig weiter entwickelt hat.
Jeder Song hat eine tiefe Bedeutung, und man muss sich auf die Musik einlassen und das Album an sich heranlassen.
Mich berühren die Texte zumindest sehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, 9. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Sie ist wieder da!! Lauter, frischer und besser! Hätte nicht gedacht das sie Perfectionist überbieten würde doch das hat sie! Abspieltipps: devisl don't fly, rabbit hole, marlboro lights, trouble und VORALLEM STOP ME! Ich hoffe es werden noch weitere alben folgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse!, 14. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Fast hätte ich dieses Album übersehen, da Natalia Kills ja irgendwie wieder von der Bildfläche verschwunden ist. Reines Glück, dass ich mal geschaut habe ob es nicht nen Nachfolgealbum von "Perfectionist" gibt. Sofort bestellt und ein Volltreffer. Wer das erste Album mochte, wird auch dieses mögen. Zwar haben mich nicht alle Songs hundertprozentig überzeugt, aber die meisten sind einfach toll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich das zweite album!, 2. Oktober 2013
Von 
S. Hille (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Ich war vom ersten Album schon total begeistert, weil mir einfach alle Tracks sehr gut gefallen haben. Beim zweiten Album musste ich mich erst einhören, weil es doch sehr unterschiedlich ist. Aber ich habe sogar die abgefahrenen Songs wie Rabbit Hole und Controversy lieb gewonnen.
Für mich die besten Songs vom Album:
Daddy's Girl
Saturday Night
Trouble
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I love it, 21. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Endlich ist das neue Album da, wurde auch mal Zeit ;-)
Wer das Album Perfectionist schon mochte wird Trouble auch gefallen, ist bei mir zumindest so.
Das Album läuft bei mir rauf und runter.
Meine absoluten Favourites sind:

- Boys Don't Cry
- Devils Don't Fly
- Watching You
- Marloboro Lights

Fazit: Kaufen, kaufen, kaufen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Natalia Kills - the best!, 9. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble (Audio CD)
Heute habe ich das neue Natalia Kills-Album erhalten! Ihr 1. Album "Perfectionist" war schon der Hammer! Meistens wird dann das 2. Album schwächer, aber das ist hier nicht der Fall! Es ist gleichwertig, wenn nicht sogar besser! Schade, dass Natalia in Deutschland recht wenig Aufmerksamkeit bekommt! Sie hätte mehr Publicity verdient! Ihr Album ist eines der Highlights von 2013! Unbedingt kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Trouble
Trouble von Natalia Kills (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen