Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen155
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2013
Leider war ich ein wenig enttäuscht und genervt von dem Bch.
Rush ist einfach nur noch ein übernerviger anhaenglicher Typ und Blair fühlt sich staendig vor den Kopf gestoßen und rennt weg.
Hinzu kommt das in den unpassendsten Stellen staendig an Sex gedacht wird und jeder extreme Streit mit Dirtytalk und anschließendem Sex vergessen wird.
Trotz allem gab es auch einige gute Stellen aber im gesamten hat die Geschichte von Buch zu Buch extrem abgenommen und die Protagonisten wurdenauch immer nerviger.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Weitere Inhaltsangaben erspar ich mir mal :-)

Wer ist ersten beiden Teile gelesen hat, wird auch um diesen nicht herumkommen.

Ich muss sagen, dass ich die ersten beiden Teile verschlungen habe, dieser Teil konnte mich jedoch nicht mehr so packen.

Mir hätte es besser gefallen, wenn Abbi Glines gleich die neuen Geschichten um Woods und Grant erzählt hätte & dabei die Entwicklung von Rush & Blaire kurz mit einbezogen hätte.

Bei diesem Teil hatte ich einfach das Gefühl, dass viele Seiten mit nicht sehr viel Stoff gefüllt werden sollten... das empfand ich als schade, weil für mich so der "krönende Abschluss" nicht da war.
Es bleiben einfach zu viele Dinge ungeklärt (Nan u.a.) und für mich wurde das Happy End einfach zu lange hingezogen.

Positiv empfand ich die kurze Leseprobe zur Geschichte um Woods und seine Traumfrau... mal sehen, was die Autorin aus diesem Paar und natürlich auch aus Grant & Nans Halbschwester macht!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Inhalt:
Blair ist nicht nur mit dem Mann, den sie über alles liebt verlobt, sondern sie iat auch noch schwanger von ihm. Alles scheint perfekt, selbst die Beziehung zu ihrem Vater scheint stetig besser zu werden. Doch das Glück der Beiden währt nicht lange: Nan stört die junge Liebe. Wird Rush richtig handeln und zu seiner zukünftigen Frau stehen?

Wie hat's mir gefallen:
Blair ist immernoch glücklich mit ihrem heißgeliebten Rush zusammen. Der Sex ist - trotz Babybauch - aufregend und prickelnd und auch sonst scheint alles perfekt. War ja klar, dass Nan wieder mal Unruhe stiftet. Rush will ihr helfen, aber will seine Verlobte nicht im Stich lassen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg um Rushs Schwester aus der Klemme zu helfen.

Ganz ehrlich? Kauft euch ein andres Buch. Ich war so begeistert von Band 1 der Serie, denn es war spannend, prickelnd und man konnte Blaire so gut verstehen. Doch ab Band 2 sackte die Handlung in den Boden. Der ach so hübsche Rush hat die ach so hübsche Blaire und nun kriegen sie ein ach so hübsches Baby weil sie ach so heißen Sex haben. Nein, ich bin nicht neidisch auf diese Beziehung. Im Gegenteil, ich freue michfür die Beiden, aber etwas mehr Handlung wäre doch schön gewesen. Die Autorin versucht hier ein Problem aufzubauschen, sodass das junge Glück gestört ist, ohne das sie sich aber betrügen oder verlassen. Rush hat leider sein anziehendes Badboyimage verloren und als Leserin ist man einfach nur noch genervt von ihm. Wie ein Hündchen an der Leine kuscht er.
Ansonsten gibt es leider dieses Mal keinen Höhepunkt. Ständig wartet man, dass etwas passiert (mit dem Baby, mit der Hochzeit), aber das Buch entwickelt sich zu einer Mischung aus Kitsch- und Groschenroman, dass ich mich richtiggehend geärgert habe, dass ich dafür 8,99€ ausgegeben habe. Nein, ich will diese Reihe nicht grundlos schlecht machen - schließlich habe ich Band 1 echt geliebt! Aber die beiden Protagonisten haben sich in ein "wir" verwandelt, sind keine eigenständigen Personen mehr und haben dadurch ihren Charakter verloren. Aller Witz und alle Flirtereien gehen dadurch leider verloren. Schade, hier wurde viel Potential verschenkt.

Der Schreibstil ist flüssig, jugendlich und prickelnd. Ob man die nicht ganz jugendreien Szenen mag oder nicht, sei dahingestellt. Mir ist das alles etwas zu sehr Gossensprache, aber ich weiß, wie sehr dies bei den Leser(inne)n ankommt. Sieht man mal von diesen gewissen Szenen ab, liest es sich schnell und ohne Probleme. Schon von der ersten Seite an kommt man in die Handlung hinein.

Was neu ist: nicht nur Rush und Blaire kommen zu Wort, sondern auch mal z.B. Grant. Diese Szenen bringen meiner Meinung nach wenig Mehrwert, es sei dann man steht auf vorher angesprochene "gewisse" Szenen. Dabei war mir bis dato Grant immer sehr sympathisch gewesen.

Alles in allem wird dieses Buch maximal hartgesottene "Rush of Love"-Fans ansprechen. Auch wenn ich Band 1 geliebt habe, hat mich band 3 dermaßen enttäuscht, dass ich es keinem so recht empfehlen möchte, der Handlung, gute Charaktere, Witz und Charme mag.

Fazit:
"Rush of Love 3" war genauso notwendig wie der dreitausendste Teil von Rambo: hätte man sich lieber sparen können. Witzige und prickelnde Szenen werden eingetauscht in triefenden Kitsch und niveaulose Szenen. Auch für Fans von Rush und Blair ist "Vereint" nur schwer zu ertragen. Ich kann es absolut nicht empfehlen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
Zum erst. Ich finde in der Cover Auswahl hat es wieder mal bei dem Buch gestimmt genau so wie man beim Titel auch wenig verkehrt machen konnte. Die Beiden Vorgänger fand ich wirklich gut aber dieses hier. Hmm... Ich glaube da fand ich am besten die "Vorschau" auf die Geschichte von Della und Woods.

Zu Blaire. Ich finde das sie sich wenn man sich Rush anguckt eher weiter entwickelt hat. Sie wird hier in diesem Band echt übel von ihren Schwangerschaftshormonen getrieben und das einst so taffe Mädchen erkennt man nur noch ganz blass durchscheinend. Sie will irgendwie in die Fußstapfen ihrer fast schon "heilig gesprochene " Mutter treten aber die passen halt doch noch nicht und so scheitert sie oft an ihren guten Vorsätzen. Ob das von der Autorin so beabsichtig ist glaube ich zwar nicht so recht aber ich fand die Figur Blair nicht mehr ganz so ansprechend.

Rush mutiert in diesem Band zu jemanden den man seine Eier geklaut hat ( um mit Nan's Worten zu sprechen ). Jetzt könnte man denken, das ist doch ganz süß und das wäre es sicherlich auch, wenn er sich dabei nicht so komplett hol anstellen würde. Sein Wiederholungsmuster ist fast schon erschreckend. Wieder mal lässt er Blair in einer für sie wirklich angsteinflößenden Situation alleine bzw. ist nicht erreichbar weil er sich mit Nan abgibt. Wieder mal beteuert er das er es nie wieder tun wird und wieder mal und wieder und wieder... Ganz ehrlich. Wenn ich ihn als Leser nicht mehr glaube warum tut Blaire das denn immer wieder? Klar sie ist verliebt und so aber denn noch. Sie war doch mal unsere taffe Blair !?!?!

Des Weiteren finde ich hat die Autorin auch wirklich ein wenig mit ihrer Gesinnung übertriebe. Es kommt mir so vor, als wenn das Buch von einer überzeugten Republikanerin geschrieben wurde. Blairs Waffe ( was natürlich gar nicht schlimm ist... nee, is klar!) und dann immer wieder diesen Bezug zu Gott. ( ich bin gesegnet und ich muss Gott danken und loben) das ging mir schon irgendwann ganz schön auf den Geist.

Alles in allen fand ich das Buch sehr schwach. Für mich haben es zwei Dinge rausgerissen. Zum einen Grant und Hallow und zum anderen wurde die Zerrissenheit von Rush zwischen Blair und Nan ziemlich gut rüber gebracht.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
nun kommen wir hier zum letzten Teil von Rush of Love.

Bei Blair und Rush herrscht Friede Freude Eierkuchen, sie ist schwanger, Rush liebt sie und will sie sogar heiraten aber kaum denkt man alles wird gut, taucht auch schon der Nebel des Grauens auf, hier in der Form von Rushs Vater und Schwester. Rush und Blaire müssen wegen diesen ganzen Ereignissen noch einmal richtig um ihre Liebe kämpfen....

Rush ist diesmal noch anhänglicher als im 2. Teil schon, habe irgendwie ständig darauf gewartet dass Blaire ein Stöckchen wirft und Rush es freudig holt :D

Blaire wechselt wieder im Sekundentakt von starken Mädchen zu hilfsbedürftigen Mädchen oder anders herum. Sonst ändert sich nicht viel an der guten Blaire.

Nan ist und bleibt eine kleine Mistfinke und ihr Alter erinnert immer mehr an eine 12 jährige Rotzgöre der man ihre Puppe geklaut hat.

Diesmal fand ich etwas zu viel Kitsch eingebaut gerade am Ende hin lief der Schmalz mir quasi aus dem Buch. Im großen und ganzen war es aber ein guter Abschluss bei dem fast nichts offen blieb, deswegen bekommt auch der 3. und letzte Teil von mir 3/5 Sternen.

Irgendwann wenn ich mal auf andere Gedanken kommen muss werde ich die Rush to Love Reihe mit Sicherheit noch einmal lesen, denn im gesamten fand ich die Reihe doch sehr unterhaltsam und war leicht zu lesen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Ich lese gerade noch den dritten Teil. Aber ich bin enttäuscht, fast entsetzt. Ich frage mich ob ICH mich verändert habe oder ob das Buch- die Buchreihe so schlecht geworden ist. Mich nervt Rush hier so richtig, sein besitzergreifendes Verhalten und seine plötzliche Verwandlung zum Pantoffelhelden sind furchtbar. Blaire ist so verliebt ja fast hypnotisiert und lässt sich von Rush's beitzergreifendes Verhalten steuern wie ein kleines Mädchen. Sie lässt sich alles gefallen und kommt mir vor als hätte sie keine eigene Meinung mehr. Am Hochzeitstag darf sie nicht mal mit ihren ehemals besten Freund zwei Sätze sprechen ohne das Rush sie aus den Augen lässt. Rush möchte am liebsten allen Männern die in ihre Nähe kommen verprügeln und verbieten mit ihr zu sprechen. Blaire versteht das besitzdenken von Rush und macht was er sich wünscht. Was für ein komisches Verhalten von einem Badboy, mir scheint als hätte er kein Selbstbewusstsein mehr, müsste er doch eigentlich wissen das er bei den Frauen gut ankommt, zumindest war es im ersten Teil noch so ... Beide Hauptfiguren sind zwei ganz andere geworden, leider nicht zu besseren, spannenderen Menschen.
Das lesen macht leider keinen spass mehr, dennoch werde ich das Buch zuende lesen, auch wenn ich nicht auf eine positive Wendung hoffe.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
Ich finde dieses Buch ist schlecht zu bewerten. Beide Hauptpersonen gingen mir teilweise auf den Wecker. Rush übertreibt, was vielleicht manch anderer werden Vater auch tut, aber hier ist es doch extrem. Dazu passt das anfängliche Verhalten seiner Schwester gegenüber nicht dazu. Zu Nan braucht man nicht viel sagen.

Gekünstelt sind dann wieder die Dialoge der Bandmitglieder. Das fand ich dann doch etwas übertrieben.

Manche Stellen kamen zu kurz, andere hingegen.....

Das hier auch mal wieder die Reihenfolge ( Woods Geschichte hätte ja schon längst erscheinen müssen) nicht eingehalten wurde, nervt langsam nur noch. Was sich die Verlage dabei immer denken bzw. ob da überhaupt mal eine Person mitdenkt? Dafür kann aber die Schriftstellerin nichts.

Das recht schnelle und offene Ende, was bei mir eher das Gefühl hinterlassen hat, dass das Buch mittendrin aufhört ( mehr oder weniger), hat mir weniger gefallen.

Ich vergebe trotzdem 3 Sterne, bin aber froh, dass die Geschichte um dieses Pärchen hier endet. Meiner Meinung nach hätte man das in 2 Bänden abhandeln können.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Schade, der dritte Teil ist mit Abstand der schlechteste in der "Rush" Triologie. Wie schon im zweiten Teil wird die Story abwechselnd aus Blaires und Rushs Sicht geschildert. Neu sind diesmal auch Erzählabschnitte von Harlow und Grant. Da liegt es nahe, dass sie demnächst ein eigenes Buch bekommen. Die Story selbst ist megadünn: Blaire ist hochschwanger, Nan nervt unglaublich (auch den Leser), Rush verhält sich wieder wie ein Volltrottel, es wird noch jemand in diese absurde Patchworkfamilie eingeführt (ein bislang unbekannter Stiefbruder von Blaire) und Blaire heiratet barfuß mit pedikürten Zehennägeln. Das war's schon. Kein Vergleich mit dem ganz netten ersten Teil. Aber bildet euch eure Meinung besser selbst.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Das Cover:
Auch auf dem letzten Band der Trilogie ist wieder ein verliebtes Pärchen zu sehen, die beide dunkelgrüne Oberteile tragen. Sie hat ihre Hand an seinem Ohr, er hat seine Hand an ihrer Hüfte und zieht leicht ihr Shirt hoch. Ein schönes und wieder einmal passendes Cover zu der Geschichte: eine leidenschaftliche Liebe.

Die Geschichte:
Rush und Blaire sind glücklich miteinander und erwarten schon bald ihr erstes gemeinsames Kind. Außerdem steht nach der Verlobung auch eine Hochzeit für die beiden an. Doch schon bald wird ihre gemeinsame Zeit unterbrochen, denn Rushs Vater und Rockstar Dean taucht in Rosemary auf und möchte Blaire kennenlernen. Doch nicht nur das: Er berichtet Rush, dass dessen Schwester Nan total durchdreht, seitdem sie weiß, dass Deans Bandkollege Kiro ihr leiblicher Vater ist. Also reisen Blaire und Rush nach Beverly Hills. Während Blaire ihren Schwiegervater in spe besser kennenlernt und auch auf Nans Halbschwester Harlow trifft, die so ganz anders ist als Nan, kümmert sich Rush um seine Schwester. Doch wie immer macht Nan es ihrem Bruder und seiner Verlobten nicht leicht und schon bald merkt Blaire, wer für Rush an erster Stelle steht…

Meine Meinung:
Mit ‘Rush of Love – Vereint’ endet die Geschichte von Blaire und Rush. Ich war gespannt, wie es mit den beiden und vor allem dem Kind weitergeht. So ganz begeistert bin ich jedoch nicht von dem letzten Band, das muss ich gleich vorweg sagen. Band 2, Erlöst, endete ja mit dem Erscheinen von Rushs Vater. Es geht genau dort weiter und natürlich ist Nan wieder das Problem. Sie dreht total durch, seit sie weiß, dass Deans Bandkollege Kiro ihr Vater ist. Gut, bei dem Vater kann ich verstehen, dass sie nicht so zufrieden mit ihm ist. Aber wie sie sich benimmt, ist wirklich unerhört und vor allem auch nervig. Dauernd muss sie im Mittelpunkt stehen und braucht vor allem die Aufmerksamkeit von Rush. Er muss sie trösten und tut dies auch, merkt nicht, wie sie ihn gegen Blaire ausspielt. Ein Auf und Ab also. Auch Blaire hat sich verändert. Sie ist während ihrer Schwangerschaft naiver geworden. Manchmal dachte ich mir ‘Oh nein, Blaire, siehst du denn nicht, was da los ist?’ Aber es bringt ja nichts, sich über Blaire zu ärgern, es ändert ja eh nichts. Nachher wird das Buch ein bisschen besser und Blaires Geburt steht an. Ich werde hier nichts verraten, auch wenn es schwerfällt. Was ich jedoch toll finde, ist, dass zwar die Geschichte von Blaire und Rush zu Ende ist, zwei weitere Geschichten jedoch genau in diesem Band beginnen: die von Woods und Della sowie die von Grant und Harlow. Am Ende des Buches gibt es deshalb dank einer kleinen Leseprobe einen Einblick in das Buch ‘Twisted Perfection – Ersehnt’, das 2014 erscheint und die Geschichte von Grant und Della enthält. Für mich ist der Abschluss okay, aber nichts so besonderes, wie ich es erwartet hätte. Band 1, Verführt, war meiner Meinung nach der beste Teil der Reihe. ‘Vereint’ schließt nun eine Tür und öffnet eine andere. Mal sehen, vielleicht werde ich auch mal in die Geschichte von Harlow und Grant reinschnuppern.

Meine Bewertung:
Die Geschichte von Rush und Blaire nimmt jetzt ihr Ende, doch mit ihr beginnen neue Geschichten. Auch wenn die Taten der Charaktere für mich nicht immer nachvollziehbar waren, ist es ein guter Abschluss, der von mir vier Sterne bekommt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
Inhalt:

Blaire und Rush haben sich endlich zusammengerauft und bereiten sich in großen Zügen auf die bervorstehende Geburt vor. Alles scheint gut zu laufen, Blaire hat sich sogar mit ihrem Vater versöhnt. Kurz vor der Hochzeit jedoch taucht Rushs Vater auf und bringt schlechte Nachrichten mit: Nanette kann und will niemandem verzeihen und macht mal wieder ein Riesentheater...

Eigene Meinung:

"Rush of Love - Vereint" von Abbi Glines ist der würdige Abschluss dieser Trilogie, obwohl ich rückblickend feststellen muss, dass der eigentliche Inhalt auch in insgesamt nur zwei Bücher gepasst hätte.

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und schnell zu lesen, leider ebenso aufgesetzt umgangssprachlich. Die bevorzugt von den Männern benutzte "Fäkalsprache" (anders kann ich es leider nicht sagen) tut richtig in den Augen weh und ist, meiner Meinung nach, völlig unnötig - und auch unangebracht. Die Geschichte wird, wie gehabt, abwechselnd aus Sicht von Blaire und Rush und in diesem Band auch von anderen Charakteren jeweils aus der Ich-Perspektive erzählt.

Die Charaktere haben sich durchaus weiterentwickelt. Bis auf einige wenige schwache Momente kann man ihr Verhalten beinahe als reif bezeichnen. Trotzdem bleiben sie sich selbst treu und sind wirklich alle durch die Bank klischee-geplagt. Mein persönlicher Alptraum ist ja Nanette. Weniger, weil sie so eine unsympathische Persönlichkeit hat, sondern weil sie so damit gestraft wurde. Wie kann man als Autorin eine Figur derart verhunzen? Ihr Verhalten, ihr ganzes Wesen, ist einfach nur lächerlich und sie tut mir beinahe schon Leid.

Die Lovestory ist dafür wirklich schön. Es gibt zwar ein, zwei Stellen, wo ich mich mal wieder ärgern musste, aber dafür wurde ich mit so viel Romantik und herzzerreißenden Szenen vertröstet, dass ich sogar einmal ein ganz klein bisschen weinen musste. Aber welche Romantikerin wünscht sich sowas nicht? Ich werde Euch natürlich nicht verraten, was so toll ist, denn dann müsst Ihr selbst herausfinden, aber ich bin immernoch ganz hin und weg!

Die Geschichte an sich ist nett, aber irgendwie recht substanzlos. Also, es passiert schon was, aber ich hatte das Gefühl, dass es keinen roten Faden gab. Irgendwie habe ich die ganze Zeit darauf gewartet, dass noch irgendetwas bahnbrechendes passiert und in dieser Hinsicht wurde ich enttäuscht. Dennoch wurde ich unterhalten und Glines bleibt ihrem rasanten Stil treu. Auch dieses Mal kann ich nur wieder erwähnen, dass ich diese Reihe absolut nicht empfehlen könnte, wenn die Bücher vom Umfang her dicker wären. So aber passt das ganz gut!

Die Gestaltung passt perfekt in die Reihe und gefällt mir genauso gut wie seine Vorgänger. Natürlich ist das Motiv auch dieses Mal ziemlich nichtssagend, aber letztlich geht es ja auch nur im die Beziehung des Heldenpaares. Die Farbgebung ist sehr harmonisch und der Titel passt dieses Mal wirklich wie die Faust auf's Auge!

Fazit:

Abbi Glines "Rush of Love - Vereint" ist ein sehr schöner (vorläufiger) Abschluss für diese Reihe. Insofern vorläufig, als dass es noch weitere Bücher über die Leute aus Rosemary Beach geben wird. Auch wenn Glines Bücher keine literarischen Meisterwerke sind, bieten diese doch jeweils schöne Unterhaltung für zwischendurch - und sie ja auch immer sehr schnell gelesen. Die Charaktere haben sich tatsächlich weiterentwickelt und wenn man über die vielen Klischees hinwegsieht, kann man sich doch mit ihnen anfreunden. Leider musste ich den berühmten roten Faden vermissen, wurde dafür aber mit zu Tränen rührender Romantik vertröstet. 4/5 Bücher für dieses schöne Happy End!

©[...]
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden