weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen76
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 100 REZENSENTam 1. September 2013
Vorab ein Hinweis: Da ich die englische Fassung dieses zweiten Teiles der Lizzy-Gardner-Serie gelesen habe -->> Dead Weight (The Lizzy Gardner Series #2) <<-- kann ich die Übersetzung nicht beurteilen.

Warum mir die Fortsetzung besser gefallen hat? Das liegt unter anderem daran, dass dieser zweite Teil eher ein Krimi ist, und nicht so sehr ein Thriller mit Folter- und Horrorelementen. Vor allem werden keine Tiere gequält, so wie im ersten Teil, als es Lizzys Katze erwischt hat. Es wird zwar gestorben, und ja, es gibt auch ein paar 'Grausamkeiten', manche der Taten betreffen jedoch solche Zeitgenossen, wo sich das Mitgefühl in Grenzen hält. Womit wir schon direkt im Geschehen sind, welches sich aus mehreren Handlungssträngen zusammensetzt. Zum Einen geht es um die Aufklärung eines alten Vermisstenfalles. Eine krebskranke Mutter will ihre Tochter wiedersehen, die vor zwanzig Jahren verschwunden ist. Daneben sucht eine Frau ihre übergewichtige Schwester. Ein Fitness- und Abnehmguru soll mit dem Verschwinden zusammenhängen. Des Weiteren werden noch diverse Versicherungsbetrüger beschattet. Und es gibt eine Art Racheaktion. Letztere betrifft jedoch nicht die Ermittlungsarbeit von Lizzy und ihren Leuten, sondern läuft komplett parallel zur Detektivarbeit.

Das Team um Lizzy Gardner hat also jede Menge zu tun. Zusätzlich zu Jessica hilft inzwischen auch Hayley im Büro aus. Hayley, das ist eine junge Frau, die bereits im ersten Teil eine Rolle als Lockvogel für den Spinnenmann hatte. Sie wohnt bei Lizzys Schwester und deren Tochter. Wer den ersten Teil gelesen hat, kennt ihren Hintergrund, eine drogen- und alkoholabhängige Mutter, die keine Skrupel hatte, dass ihr Freund und dessen Kumpels sich auch an der Tochter vergangen haben. Hayley musste also nicht nur unter dem Spinnenmann leiden, sondern hatte auch keine schöne Jugend. Nur Jessica bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Lizzy ist zu beschäftigt. Zudem steht sie vor privaten Herausforderungen. Jared, der Jugendfreund und FBI-Agent aus dem ersten Teil, will, dass sie bei ihm einzieht. Noch ist Lizzy aber nicht soweit. Bei den Aufklärungen der einzelnen Fälle in diesem Buch spielt Jared übrigens keine Rolle. Hier ist er einfach nur der Freund von Lizzy.

So wie im ersten Teil gibt es auch hier Liebesgeflüster. Es ist nicht zu leugnen, dass Theresa Ragan aus der Romance-Ecke kommt.

Anders als im ersten Teil wird jedoch nicht soviel Wert auf den Hintergrund und die Motivation der Täter gelegt. Das betrifft insbesondere den Fall mit dem Abnehmguru. Das Geschehen selber ist jedoch zumindest in diesem Diät-Fall wieder sehr unvorhersehbar, mit Sackgassen und Überraschungsmomenten. Es bleibt also wirklich bis zum Schluss spannend. So ganz ohne Cliffhanger geht es natürlich nicht, aber Teil 3 ist zwischenzeitlich zumindest in englischer Sprache bereits veröffentlicht und ich wette jetzt einfach mal, dass die deutsche Übersetzung auch bald kommt.

Eines noch, was mir besonders gut gefallen hat: Immer wieder baut Theresa Ragan Elemente wider das Schubladendenken ein. Da ist zB der vorbestrafte Zeuge, der von Hayley und Jessica befragt wird. Mit bei der Befragung dabei ist seine alte Mutter. Jessica sieht die Arztrezepte und meint, sie betreffen die Mutter. Das Zittern der Hände des Befragten schiebt sie auf einen möglichen Alkoholkonsum. Hayley jedoch erkennt, dass der Betreffende unter Parkinson leidet, und es seine Medikamente sind. Nichts ist wie es scheint. Ein Thema, das der Autorin offenbar wichtig ist.

Und es gibt humorvolle Elemente, wenn zB Jessica darauf hinarbeitet, dass dem Detektivbüro die 'going green' Zertifizierung gelingt. Vom Austausch der Glühbirnen bis hin zu den Heftklammern, ein umfangreiches Projekt, dem sie sich verschrieben hat ;-) Was Lizzy und Hayley davon halten? Das sollten Sie besser selber lesen.

Alles in Allem also klare Leseempfehlung. Dass es nicht ganz so grausam zugeht wie im ersten Teil, hat mir persönlich gut gefallen. Ausserdem fand ich die Zusammensetzung des Ermittlungsteams Lizzy - Jessica - Hayley sehr gelungen. Jeder der drei hat seine eigenen Stärken und Schwächen ... und seine eigenen Probleme, die es zu bewältigen gilt. Ich warte jetzt jedenfalls gespannt auf Teil 3 und die Fortsetzung des Geschehens.

Teil 1 Im Netz des Spinnenmanns: Thriller
Teil 2 Schlankheitswahn
Teil 3 A Dark Mind (The Lizzy Gardner Series #3) (noch nicht übersetzt)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
Schon der erste Band der Serie hat mir sehr gut gefallen. Aber der zweite Band war jetzt noch besser.

Lizzy ist mit Jarred zusammen. Hat ein noch nicht allzu erfolgreiches Büro als Privatdedektivin und stürzt sich mit ihren beiden Mitarbeiterinnen (eine davon ist Hayley) auf ihre neuen Fälle und bringen sich desöfteren in Gefahr.

Während Hayley versucht sich an ihren Peinigern zu rächen, schlägt Lizzy sich mit dem nächsten Schritt in ihrer Beziehung zu Jarred herum.

Warte schon gespannt auf den nächsten Band.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
und nichts ist wie es scheint. Wer intelligente Krimis mag wird dieses Buch lieben. Es lebt nicht von ausgeweidete, blutrünstigen Grausamkeiten. Die Spannung liegt in den Abgründen der menschlichen Seele und Leid, das vielerorts übergangen wird und einer engagierten Privatdedektivin. Sehr lesenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Das Buch ist spannend und interessant. Ich habe, das erste Buch über Lizzy Gardner gelesen, das sehr spannend war und denke, dass man dieses gelesen haben sollte, um die Geschichte der Personen zu verstehen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2015
Nach "Im Netz des Spinnenmanns" hatte ich zwar berechtigte Aussicht auf einen weiteren spannenden Triller, aber Schlankheitswahn hat mich dann doch noch mal überrascht. Neben den verschiedenen Handlungssträngen, die mich fast bis zum Ende in die Irre führten, war es sehr interessant, wieder auf verschiedene Akteure aus dem Spinnenmann zu treffen und deren Entwicklung zu verfolgen. Teilweise nichts für zarte Nerven, aber nicht ganz so brutal wie der Spinnenmann. Dennoch spannend und mit überraschenden Wendungen, die hier nicht detailliert beschrieben werden sollen. Jetzt folgt sofort die Lektüre von "Seelische Abgründe", nicht zuletzt um zu erfahren, was aus Hayley geworden ist, die neben Lizzy eine äußerst wichtige Rolle spielte.

Wenn "Seelische Abgründe" von der gleichen Qualität ist, hoffe ich natürlich auf weitere Triller aus "Ein Fall für Lizzy Gardner". Hut ab!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Obwohl ich vom Vorgänger Buch "Der Spinnenmann" sehr begeistert war, habe ich mit dem Nachfolger Buch "Schlankheitswahn" ewig lange gebraucht, bis ich es mir dann doch auf meinen Kindle runter geladen habe. Grund: Der Titel "Schlankheitswahn" hat mich abgeschreckt!!!!
Von den Rezensionen habe ich mich dann doch hinreißen lassen und ich habe es nicht bereut, denn das Buch hat mich gleich von Anfang an voll und ganz begeistert! Spannend und gut geschrieben und alle Protagonisten vom "Spinnenmann", wie Lizzy, Hayley und Jessica sind wieder mit dabei und kämpfen sich jeder so auf seine Art durch das Leben. Es bleibt alles schön übersichtlich obwohl mehrere Handlungen gleichzeitig stattfinden. Jetzt lese ich gleich weiter mit dem Nachfolger Buch "Seelische Abgründe" und ich bin schon sehr gespannt wie`s mit Hayley weitergeht....!!!???
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Als Krimi-Fan hat man heutzutage große Auswahl und sucht manchmal förmlich nach einer Story, die nicht nach dem üblichem Muster abläuft... Hier stimmt einfach alles: interessante Fälle, nicht durchschnittliche Charaktere , glaubwürdige Abläufe, witzige Dialoge...und das Tempo ist toll- keine zu langen Erklärungen oder unnötige Beschreibungen. Besonders gefallen hat mir auch, dass die Personen etwas unberechenbar waren, ohne die Trennung " gute Ermittler und böse Kriminelle"...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
ich habe das buch empfohlen bekommen über die Kindl-Leihbücherei
ich fands gleich ansprechend vom text/story/schreibststiel
es ist leichte und fließende Kost,aber mit keiner langweile...
im gegenteil, lese jetzt den ersten Teil vom Spinnenmann
es kommt meines erachtens nicht ekeliges/gruseliges/empfindliches/brutales vor, und kann auch von zarten gemüter verschlungen werden

Ich hoffe das die Buchreihe weitergeht...würde mich freuen..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2014
Dieses Buch fesselt von Anfang an. Ich kannte bisher nichts vom Autor und hatte mich auf die Bewertungen verlassen. Zu Recht. Das Thema leider immer aktuell. Die psychologischen Abgründe gut dargestellt ohne zu reißerisch und schockierend zu sein, Die Personen klar herausgearbeitet, so dass man sich gut ein Bild von den Handelnden machen kann. Zwischendurch auch Erheiterndes - sonst wäre es auch zu düster geworden. Einfach rundum gelungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Der zweite "Lizzy Gardner" war auch sehr gut geschrieben.Ihre
Assistentinnen sind ein interressantes Gespann.Die Story ist flüssig geschrieben,das private hat sich nach dem ersten Teil
gut entwickelt,mal sehen,vielleicht lese ich den dritten Teil auf
englisch.Auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden