Kundenrezensionen


186 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (82)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FEUCHTGEBIETE - Die sehenswerte Verfilmung des Skandalromans auf Blu-ray
Helen Memel (Carla Juri) ist 18, hält Körperhygiene für überbewertet und provoziert mit ihren Äußerungen gern andere Menschen. Das Scheidungskind wünscht sich aber auch, dass ihre Eltern wieder zusammenkommen. Bei einer hastigen Intimrasur verletzt sich Helen schwer und muss operiert werden. Hier lernt sie den Pfleger Robin kennen...
Vor 7 Monaten von j.h. veröffentlicht

versus
157 von 186 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Prädikat: Besonders wertvoll (wenn man auf Furunkel steht).
Mir ist wahrlich schleierhaft, weshalb so viele Menschen angesichts dieses an Belanglosigkeit kaum zu übertreffenden, spätpubertären Machwerks über eine verzogene Rotzgöre, die es nicht schafft sich ihren dreckigen Hintern zu waschen, über Lebensweisheiten und Moral herumphilosophieren.
Doch entsteht offenbar im Zeitalter des Wohlstands...
Vor 12 Monaten von Sven Uppendahl veröffentlicht


‹ Zurück | 112 13 1419 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Muss man nicht gesehen haben, 19. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (DVD)
Wer meint man muss diesen Film gesehen haben, weil alle drüber reden (mehr oder weniger), die Medien über dieses schockierende Werk berichten und das Buch ja sowieso in aller Munde war, der irrt.

Ich habe das Buch gelesen. Das Buch war zwar nicht besonders appetitlich, aber mal was ganz anderes und stellenweise liest es sich sehr interessant und lässt einen die Gedanken des Hauptcharakters nachvollziehen, auch wenn dies nicht immer so gelingt wie es beabsichtig war.

Entsprechend neugierig war ich auf den Film.

Wie das Buch folgt der Film keiner Handlung. Es ist eine Aneinanderreihung von Ereignissen, die entweder in die Psyche des Charakters Einsicht gewähren oder eine Handlung des Charakters offenbaren, die anscheinend immer schockieren will. Das wird auch geschafft, sofern man nicht völlig abgestumpft ist, was sowas angeht.

Um hinter den tieferen Sinn des Filmes zu kommen muss man schon angestrengt philosophieren. Stichwort "Scheidungskind", das versucht einen Platz in der Welt zu finden und die Dinge aus Protest etwas anders sieht, wie viele andere.

Durchaus interessant ist Helen's (so heisst der Hauptdarsteller) Tag zu beobachten, und was sie so treibt. Unterbrochen wird dies meistens von etwas lagweiligen Monologen und Rückblenden. Man wartet quasi nur auf den nächsten Schocker, in welcher Form auch immer. Durch fehlende Handlungselemente wird das ganz schnell langweilig. So musste ich nach einer 3/4 Stunde bereits kämpfen um nicht abzuschalten.

Die Hauptdarstellerin ist für die Rolle leider schlecht gewählt, sie ist unsympathisch und die Rolle wirkt stumpf und aufgesetzt. Alle anderen Schauspieler sind ebenfalls nicht besser besetzt. Sowohl die Eltern, als auch Freundin, Freund und Ärzte liefern eine sehr schlechte Show ab und man nimmt sie in ihren Rollen keineswegs ernst.

Die Schnitte sind ganz ordentlich, erinnern stark an Gaspar Noè Filme, tut aber durch fehlende Handlung auch nichts zur Sache.

Der Film kratzt immer an der FSK 18, zeigt Ansätze der Geschlechtsteile, sexuelle Handlungen sowieso, darüber hinaus natürlich auch Dinge die jedem guten Geschmack wiedersprechen. Aufgeblasen wird das alles auf knapp 105 Minuten und die letzte halbe Stunde ist die schlimmste, da immer weniger passiert, was zum Hingucken einlädt.

Sicherlich hat das Buch irgend eine Daseinsberechtigung, denn schlecht lesen ließ es sich nicht. Warum aber der Film (der normal die Aufgabe hat ein Buch kompakt zu fassen und visuell einfacher dazustellen) das nicht schafft und filmisch wirklich so schlecht ist, das kann ich mir nicht erklären.

Strukturlos plätschert der Film vor sich hin. Pubertäre Jugendliche werden sich wohl an dem Film aufgrund des Tabu-Bruch erfreuen, aber einen erwachsenen Menschen kann der Film keine Freude bereiten. Wer gerne freche Teenies sieht, die an die Grenze des guten Geschmacks gehen, der sollte mal ein Blick reinwerfen, alle anderen lesen vielleicht vorher mal das Buch und können immernoch einen Blick riskieren wenn der Film mal für 3/4€ zu haben ist.

Prädikat: Nicht besonders wertvoll, nach kurzer Aufregung wird der Film in den 1€ Kisten der Flomärkte landen.

Das es auch künstlerisch gehaltvoll geht wenn man schockieren will zeigen eindrucksvoll Filme wie Shortbus, Im Reich der Sinne oder das Paradebeispiel "Die 120 Tage von Sodom".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Feuchtgebiete - oder auch: der Blumenkohl, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete [Blu-ray] (Blu-ray)
Habe das Buch gelesen und wusste also, was mich in etwa erwartet. Somit haben mich die Ekelszenen nun auch nicht wirklich geschockt. Nebenbei essen sollte man aber nicht unbedingt. ;-)) Der Film ist halt ein wenig "krank" und durchgeknallt aber gibt schlimmeres. :-) Der Film ist zeitweise vielleicht ein wenig langatmig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechter gehts nicht, 31. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (DVD)
Der schlechteste Film den ich in den letzten 10 Jahren gesehen habe. Nicht mal der eine Stern ist verdient, aber leider gibt's keine Möglichkeit eine Null zu vergeben. Story total wirrwarr mit konfusen Zügen. Auch als aufgeklärter, toleranter Mensch im 21. Jahrhundert find ich den Film abartig und reine Zeitverschwendung. Sorry...meine Meinung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Muss man nicht gesehebn haben!, 7. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (DVD)
Ich habe das Buch gelesen..und deswegen schaute ich mir diesen Film an und bin enttäuscht, der Film hst zwar ein großes Maß an Perversion und vielleicht ekelfaktor wo von man ausgehen muss wenn man das Buch gelesen hat die erste halbe stunde ist wirklich ganz witzig und der Bäh fakor macht Spaß aber dann...eine Katastrophe es sind nur noch an einander geschnitten Müllszenen wo man den zussmmenhang des grad passierten erstmal suchen muss.
Der Film ist schlecht und zieht sich in die Länge.
Ich wurde enttäuscht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der letzte Müll, 31. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (DVD)
Bin froh das ich den Film nicht gekauft habe, habe den nur mal kurz bei Sky gesehen, und ok er ist ekelhaft, aber darum gehts ja nicht, der Film ist einfach nicht zu empfehlen das letzte Machwerk.

p. s: schade das es hier keine Nullsterne Wertung gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel besser als erwartet..., 4. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (DVD)
Eigentlich wollte ich mir den Film nicht angucken. Das Buch habe ich gelesen und bin der Meinung, dass weniger manchmal mehr ist. Die Hygienegeschichten der Helen hätte man auch nur andeuten können, die Wirkung hätte ausgereicht. Aber... ich habs ja nicht geschrieben und Frau Roche wird sich was bei gedacht haben.

Dann habe ich die ersten Rezensionen gelesen, natürlich in Erwartung der auch hier schon eingetroffenen Kritik.
Geschmacklos, spätpubertär, etc.
Ja. Ist ja gut.

Der Film wirkt anders als das Buch. Helen kommt viel verletzlicher rüber als in Schriftform. Die Kränkungen und Traumata, die von den Eltern gesetzt werden, empfinde ich als wesentlich ekliger und abstoßender, als die Durchblutungsstörung im After der Protagonistin. Aber jeder setzt ja seine Grenzen selbst.
Carla Juri spielt absolut fantastisch, punkt, besser kann man diesen Charakter nicht darstellen.

Ansonsten: angucken, selber Meinung bilden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was soll das?, 15. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (DVD)
Carla Juri ist eine ausdrucksvolle Schauspielerin aber der Film ist eine wirre, undurchsichtige und ekelhafte Geschichte (wenn es überhaupt einen roten Faden gibt, dann die Zusammenführung ihrer Eltern).
Mir hat sich es nicht erschlossen, warum das ein Bestseller wurde...Aneinandergereihte Szenen wo Körperflüssigkeiten die Hauptrolle spielen. Ne, sorry einfach nur BÄH!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ekelig, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (Amazon Instant Video)
Ich habe damals das Buch gelesen und fand es schon ziemlich eklig.
Der Film jedoch topt das Buch noch, was Ekel angeht.
Hygiene gibt es in diesem Film nicht, dafür aber jede Menge anderer kurioser Dinge die man z. B. mit Salat anstellen könnte (außer ihn zu essen).
Der Film an sich ist gut gemacht, einige Szenen fand ich etwas flach dargestellt- aber das ist Geschmackssache.
Fazit: Wer sich schnell ekelt sollte diesen Film nicht ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Umsetzung eines solchen Buches, 1. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (Blu-ray)
Ich finde das Buch, bzw. der Stoff darin ist sehr gut von Papier + Fantasie in einen Filmfassung umgesetzt worden.

Natürlich ist es nicht 1 zu 1 umgesetzt, aber die Sory findet sich in allen wichtigen Punkten wieder.

Schön finde ich auch, das die Stimme der Hauptdarstellerin Charlottes ungefährt gleich klingt. Ich habe mir das Hörbuch zu dem Buch gekauft und so ist die Verbindung zwischen Hörbuch & Film sehr groß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Feucht und feuchter, 24. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (Amazon Instant Video)
Da werden nur die Augen feucht, aber nicht vor Freude. Zum Teil ist der Film schon etwas lustig, aber auch ziemlich gruselig, im negativen Sinn. Muss man nicht gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 112 13 1419 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Feuchtgebiete
Feuchtgebiete von Charlotte Roche (DVD - 2014)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen