Summer Sale 16 Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Strandspielzeug sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
517
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Dezember 2015
Das Licht geht für meinen Geschmack zu schnell an. Ich kann garnicht so schnell wach werden, wie das Licht die volle Helligkeit erreicht hat. Die Helligkeit reicht aus um sich sicher im Schlafzimmer zu bewegen. Da brauch man keine Nachttischlampe mehr.
Die Anzeigehelligkeit kann man sehr weit herunterdrehen, so das nachts nur ein schimmern vorhanden ist. Bei eingeschaltetem Licht kann man die Uhrzeit dann nicht mehr ablesen. Das kann man doch besser lösen.
Das Vogelgezwitscher ist zwar ganz nett, aber die Tonqualität ist miserabel. Auf dauer nervt es doch gewaltig.
Das gleiche gilt fürs Radio. Empfang schlecht, Tonqualität miserabel. Mein alter Radio Wecker von Yamaha klang tausendmal besser.
Die Touchtasten an der Front reagieren meistens gut und zuverlässig. Im Halbschlaf bekommt man aber keine haptische Rückmeldung. Echte Tasten sind mir da doch lieber. Durch das geringe Gewicht des Gerätes schiebt man es auch dauernt auf dem Nachttisch hin und her. Bei jedem Druck aufs Licht oder Radio ein paar Milimeter.
Insgesammt ist es eine nette Spielerei, die nicht zu Ende gadacht wurde und an vielen Punkten verbesserungswürdig ist. Das ausschlaggebende für die 1-Stern Bewertung ist, dass es keine Notstrom Batterie enthält. Nach jedem Stromausfall ist die Uhrzeit und Weckzeit, sowie alle anderen Einstellungen weg. Ansonsten wären es immerhin 3-Sterne.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. September 2013
Nachdem ich schon zwei Philips Lichtwecker (3510, 3520) ausprobiert hatte und mit diesen nicht zufrieden war, dachte ich, bestelle ich mir mal diesen hier. Vielleicht hat Philips sich ja doch einmal die vielen Rezensionen zu Herzen genommen und die beklagten Mängel abgestellt?
Zu früh gefreut; wenn ich etwas positiv an dem "Neuen" finde, dann ist es das Design. Hübsch und filigran der Kleine. Nicht so klobig, wie die beiden anderen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Auch gut: man kann die Lichtintensität über vier Stufen herabdimmen und leuchtet dann nicht das ganze Schlafzimmer aus. Nachteil: In den beiden dunkelsten Einstellungen ist die Uhrzeit auch am Tag nicht zu lesen.
Aber jetzt:
- Das Radio ist und bleibt grottenschlecht. Es rauscht nicht nur, das alte Problem, dass das heller werdene Licht das Radio stört, ist immer noch da. Eigentlich nicht zu fassen. Aber man kauft ja einen Wecker und keine Stereoanlage.
- Bei Stromausfall ist weiterhin alles gelöscht. Batterien, die darüber hinweghelfen könnten, sind nicht vorgesehen. Bei Stromausfall also weiterhin: "Gute Nacht"...
- Auch zu einer Funkuhr hats nicht gereicht.
- Sender speichern vom Radio? Fehlanzeige!
- Zwei Weckzeiten? Nein! Immer zur gleichen Zeit aufstehen ist eh' viel gesünder.

- Allerdings, und das kann der Philips richtig gut, ist das Licht wirklich super. Damit wird man geweckt, es ist nicht nur ein nettes Stimmungslicht.

Viele, viel günstigere Wecker haben alle diese Features. Übrigens auch der Lichtwecker vom Discounter glänzte mit viel mehr Funktionen. Hatte aber kein schönes Licht.

Fazit: Viel zu teuer und eigentlich immer noch überhaupt nicht ausgereift.

Ich behalte ihn trotzdem, aber ausschließlich wegen dem Wecklicht. Dazu bleibt mein Grundig noctus aktiv, der mit Funkuhr genau geht, ein tolles Radio hat, zwei Weckzeiten undundund.
Aber so werde ich jetzt mit Radio und schönem Licht geweckt. Man behilft sich halt.
Wer nur das Licht nutzen möchte, sollte sich den 3500 zulegen, das Radio kann man sich sparen.
1414 Kommentare| 457 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
Zum ersten mal habe ich einen Lichtwecker im Versuch.

Leider gehöre ich zu den 8% der Menschen die durch den Lichtwecker nicht leichter aufwachen, hier kann allerdings das Gerät nichts dafür.

An dem Gerät stört mich:
1. Keine Funkuhr, die Digitale Uhr verstellt im Zeitraum von einem Monat um ca. 5min nach hinten und muss öfter nachgestellt werden.
2. Der Wecker ist durch die etwas kleinen Touchfelder schwierig zu bedienen.
3. Vergisst man nach dem Aufstehen das Licht am Wecker auszuschalten leuchtet dies den ganzen Tag und hat keine automatische Abschaltfunktion nach z.B. 1-2 Stunden
4. Keine Batterien für Stromausfall vorgesehen.
5. Radiosender können nicht gespeichert werden.

Ein Plus ist allerdings das angenehme Licht.

Von meiner Seite eine bedingte Empfehlung für das Gerät
0Kommentar| 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2015
...auch wenn es heutzutage bei uns kaum noch Stromausfälle gibt, würde ich mich mit einer Batterie als Gangreserve wesentlich wohler fühlen! Sicherheitshalber liegt nun wieder das Handy als Notwecker im Schlafzimmer (weit weg vom Bett) mit 10 Minuten "Nachlauf"... Daher 1 Stern Abzug.

Ansonsten ist auch in den vielen guten Produktrezessionen alles beschrieben. Mir persönlich reicht die Qualität des Radios und der Wecktöne, das Licht empfinde ich sehr schön, was insbesondere aufgrund der Kompaktheit des Weckers schon erstaunlich ist. Die LED-Uhrzeit ist dimmbar, die Bedienung wirklich einfach und durchdacht. Ich bleibe gerne noch mal ein paar Minuten liegen und somit ist die Snooze-Funktion durch leichtes Berühren oben auf dem Wecker einfach klasse!

Lieferung Amazon wie immer top, Preis Leistung dank Blitzangebot mehr als gut, ich würde den Wecker wieder kaufen,
klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bei den Wake-up-Lights von Philips merkt man, dass die Natur Pate stand, und Philips sich hier reichlich Inspirationen geholt hat.
Man merkt aber auch den Unterschied zwischen den verschiedenen Wake-up-Light-Modellen.

Und beim HF3505 handelt es sich auch um eine Light-Version, im Sinne einer auf das Wesentliche reduzierten Version.
Würden wir nicht die Modelle HF3520, HF3485 usw. kennen und auch im Einsatz haben, dann würden wir dem HF3505 durchaus fünf Sterne geben.
Aufgrund des reduzierten Leistungsumfangs sind es an sich drei Sterne, die werden dem Wake-up-Light aufgrund des Preis- und Leistungsverhältnisses aber auch wieder nicht gerecht, und so sind es vier Sterne geworden.

Das HF3505 kostet laut UVP ca. Euro 120,-. Man bekommt es bei Amazon aber schon für knappe Euro 60,-.
Und wer ein auf das Wesentliche fokussierte Wake-up-Light haben möchte, das einfach zu bedienen ist, wird hier fündig und glücklich damit werden.

Das Aufwecken fällt mit allen Wake-up-Light-Modellen leichter, ob ein jeder tatsächlich erholter aufwacht und das Aufstehen wirklich leichter fällt, hängt auch viel vom subjektiven Empfinden ab.
Schlafen Sie beispielsweise im komplett abgedunkelten Schlafzimmer und bei geschlossenen Jalousien und lassen sich bisher nur vom (Radio-)Wecker aufwecken, der muss sich vielleicht ein wenig umgewöhnen. Wer nachts die Vorhänge im Schlafzimmer offen lässt und sich am liebsten von der aufgehenden Sonne wecken lässt, dem wird mit einem Wake-up-Light wohl fast immer das Aufstehen (noch) leichter fallen.

Beim HF3505 haben Sie die Wahl zwischen 2 natürlichen Wecktönen. Und man merkt, dass diese von der Natur inspiriert sind, ebenso wie der 30 Minuten dauernde simulierte Sonnenaufgang. Eine Einschlaffunktion ist übrigens nicht vorhanden - die vermissen wir bei diesem Modell aber auch nicht. Ebenso wenig lässt sich ein Smartphone anschließen, aber das hat im eingeschalteten Zustand in Bettnähe während der Nachtruhe an sich auch nichts verloren. UV-Strahlen gehen vom Wake-up-Light übrigens keine aus.

Dafür hat das HF3505 eine 9-minütige Schlummerfunktion, warum es gerade neun Minuten sind, erschließt sich uns nicht (zum Aktivieren der Schlummerfunktion muss man einfach auf die Oberseite tippen - das funktioniert erstaunlich einfach fast wie im Schlaf). Die Helligkeit des Displays lässt sich in vier Stufen einstellen - wir haben für uns die niedrigste Stufe ausgewählt, die hellste Stufe leuchtet durchaus merklich - schön ist, dass die vier Stufen tatsächlich Unterschiede aufweisen, so wird hier jeder seine persönliche Stufe finden.

Das Wake-up-Light ist ziemlich leicht, steht aber trotzdem sehr stabil auf dem Nachtkästchen und lässt sich trotz seiner Leichtigkeit mit einer Hand bedienen, ohne dass man es dabei versehentlich verschiebt und mit einer zweiten Hand festhalten müsste.

Wenn man einmal die Einstellungen vorgenommen hat, wie z. B. Weckzeit und Radiosender, sollte man vom Wake-up-Light nicht mehr den Netzstecker ziehen, die Einstellungen sind dann weg, eine Zwischenspeicherfunktion hat es leider nicht.

Dafür kann man das HF3505 auch als Nachttischlicht mit 10 Helligkeitseinstellungen einsetzen, das reicht in unserem Fall auch durchaus als Leselampe. Und wer abends oder morgens gerne Radio hört: das integrierte Radio hat für das Nachtkästchen und für den Preis eine ordentliche Funktion, die Lautstärke und die Klangqualität sind in Ordnung.

Wer wert auf das Wesentliche legt, wem eine Weckzeit genügt und wer keine Einschlaffunktion benötigt, der ist beim Wake-up-Light HF3505 von Philips soeben fündig geworden.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Februar 2016
Das Philips Wake-Up Light überzeugt durch seine sehr sanfte und angenehme Weckfunktion, die den Start in den Tag spürbar erleichtert. Durch den simulierten Sonnenaufgang nehmen die Augen das Licht zunehmend durch die (geschlossenen) Augenlieder wahr und signalisieren so dem Körper, dass er den Prozess des Aufwachens durch die Ausschüttung verschiedener Botenstoffe starten soll. Bis der Weckton 30 Minuten später startet, ist der Körper so bereits in einer leichten Aufwachhaltung, was sehr angenehm ist.

Je nach individuellen Vorlieben kann man den Lichtwecker so aufstellen, dass er entweder das Gesicht direkt bescheint oder nur den Raum erhellt, was vollständig ausreichend ist für den Körper, um die Botenstoffe auszuschütten. Zudem lässt sich die Lautstärke des Wecktons (es stehen zwei zu Verfügung, sowie die Möglichkeit einen Radiosender abzuspielen) und die Helligkeit des Lichts individuell regeln und zumindest letzteres ermöglicht so auch eine Eingewöhnungsphase, um sich auf das Wake-Up Light einzustellen.

Besonders angenehm ist der Lichtwecker, wenn man nachts aufwacht. Die Uhrzeit ist zum einen immer sanft beleuchtet, sodass man sie unkompliziert und ohne langes Suchen und Tasten gut ablesen kann und sobald das Licht scheint, weiß man bereits ohne sich zu bewegen, dass der Wecker in spätestens 30 Minuten anfangen wird zu klingeln und man sich so schon gut darauf einstellen kann oder – wenn man wach genug ist – direkt aufsteht. Zusammen mit der guten Verarbeitungsqualität und dem ansprechenden modernen Design, erhält man so einen Wecker, der ein Stück Lebensqualität für den Start in den Tag mitbringt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. Februar 2016
Vermutlich geht es den meisten Mitmenschen genauso wie mir...gerade im Winter kommt man morgens schlecht aus den Federn.
Also wollte ich es mal mit einem Lichtwecker probieren.

Beim Cyber-Monday diesen Lichtwecker für unter 50 Euro erworben, ausgepackt und ausprobiert.

Etwas überrascht war ich über die Größe. Der Lichtwecker ist recht dünn und hat hinter der auf der Abbildung liegenden Fläche einen "Standfuß".
An diesem sind drei Schalter angebracht.
Einmal für die Uhrzeit zu stellen, die Displayanzeige der Uhrzeit in 4 Stufen zu dimmen und zwischen Radio und Vogelgezwitscher oder Wald-Eule umzuschalten.

Auf der Vorderseite befinden sich unter der Displayanzeige der Uhrzeit vier Tasten...+ und - , sowie Alarm und Licht.
Über der Displayanzeige ist vor allem die Radiotasten für den Sendersuchlauf und die Lautstärkentasten zu finden.

Diese Tasten sieht man aber in der Regel nicht, sondern nur, wenn das Licht an ist oder man sich dem Lichtwecker mit der Hand nähert.

Funktionsweise:
Man stellt den Alarm ein (Alarmtaste drücken, Alarmzeit blinkt, mit Plus/Minus-Taste Zeit einstellen, über der Alarmtaste leuchtet ein "Alarm-Symbol" auf).
Man betätigt das Lichtsymbol und kann in 10 Stufen die Lichtintensität einstellen...ein weiterer Druck lässt das Licht wieder ausgehen.
Eine halbe Stunde vor der eingestellten Alarmzeit beginnt das Licht nun diese eingstellten Stufen von niedrig bis zur eingestellten Stufe langsam bis zur eingestellten Alarmzeit hoch zu dimmen.
Zur eingestellten Alarmzeit beginnt dann sich das Radio von leise bis zur eingestellten Lautstärke an zu spielen...oder...der Vogel zwitschert...oder...eine Eule "ruft" aus einem Wald.

Das Vogelgezwitscher fand ich sehr nervig, da es in einer kurzen "Schleife" abgespielt wird.
Die Eule im Wald war dagegen schon nicht mehr so nervig, da der "Ruf" kürzer war und die Schleife vom Empfinden länger.

Der Radioempfang ist sehr gut (UKW-Radio, kein DAB(+)).
An der Rückseite des Lichtweckers befindet sich eine Wurfantenne in Form eines dünnen Kabels.
Stationstasten hat der Lichtwecker nicht, aber ich zumindestens lasse mich in der Regel dauerhaft von einem Sender wecken.

Eine leichte Berührung auf die Sensorfläche "Alarm" schaltet die Akustik (Radio, Eule, Vogel) wieder aus.
Eine leichte Berührung auf die Sensorfläche "Licht" schaltet dann auch das Licht aus.

Angeblich ist an dem oberen Rand des Lichtweckers eine Sensor-"Snooze"-Taste, die ich aber noch nicht benutzt habe.

Alarmfunktionen: Man kann übrigens nicht mehrere Weckzeiten einstellen, sondern lediglich eine einzige. Nutze den Wecker aber auch nur Wochentags...daher nicht so schlimm.

Wie werde ich wach?
Ich muss sagen, am Anfang war es gewöhnungsbedürftig und ich wurde nicht so gut wach...aber besser als ohne auf alle Fälle.
Dann las ich in der Anleitung, dass wenn man nicht so gut raus käme, die Lichtstufe erhöht und wenn man Kopfschmerzen oder zu früh wach werden würde die Lichtstufe verringert werden müsste.
Jetzt muss ich sagen lass ich mich von Lichtstufe 9 wecken und bin wacher und komme schneller aus dem Bett.

Störend zu Beginn empfand ich die sehr helle Displaybeleuchtung, da ich zugegebenenmaßen die Anleitung nicht im Detail las.
Als ich dies dann nachholte, fand ich auf der Rückseite einen Taster mit dem sich die Beleuchtung in 4 Stufen dimmen lies.
Dadurch stört sie mich beim Schlafen nicht mehr und im Dunkeln reicht die niedrigste bei mir eingestellte Stufe noch, aber bei Sonnenschein kann ich die Uhrzeit kaum noch erkennen. Dafür habe ich aber noch eine Uhr am Handgelenk.

Fazit:
Nach circa 1 Monat Nutzung kann ich festhalten, dass die Qualität sehr gut ist, der Radioempfang sehr klar und deutlich und ich wacher aufstehe. Für 50 Euro für einen Wecker ein recht hoher Preis, aber bedenkt man, dass man gleichzeitig morgens mit Licht geweckt wird (also quasi eine Lampe erhält) ist der Preis akzeptabel. Vor allem überzeugt das Design und die Sensortasten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2016
Das Wake Up Light hilft uns jeden Morgen aus dem Schlaf.

Das war eine der besten Käufe in der letzten Zeit. Mit der Lampe lässt es sich sehr entspannt aufwachen. Die Lampe startet ca ein halbe Stunde bevor der Wecker angeht mit dem Aufdimmen.

Wenn dann noch der Radiowecker startet, wacht man sehr angenehm auf.

Für mich ist es im Gegensatz zu anderen Leuten kein Problem, dass der Sender und die Weckzeit bei Stromausfall weg sind.
Bei uns ist relativ selten Stromausfall :)
Falls es mir sehr wichtig ist, dass ich pünktlich aufwache, stelle ich mir einfach einen 2. Wecker.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2016
Wie die Überschrift sagt, kann der Wecker recht wenig, und das für viel Geld.

Das Gerät insgesamt:
+ sieht fancy aus
- steht durch die runde Form nicht wirklich stabil und ist mir beim Versuch im Halbschlaf den Wecker zu snoozen schon zwei mal vom Nachttisch runter gerollt.

Die Uhr:
- Keine automatische Radio-Uhrzeit-Anpassung. Die Uhrzeit muss man manuell einstellen.

Der Wecker:
- nur eine einzige Einstellung vorhanden, keine mehrere oder wochentagabhängige Wecker möglich
- die Bedienung ist mühsam, da man Prinzipbedingt bei Verstellen des Weckers die richtige Uhrzeit auf einmal nicht treffen kann, da die Minuten sehr schnell vorbei fliegen. Man muss also zuerst zu den ungefähren Weck-Zeit +/- 1 Stunde navigieren und dann noch im Durchschnitt zwei mal "verfeinern", bis man die richtige Uhrzeit hat. Das gleiche gilt übrigens auch für das verstellen der Uhrzeit, nicht nur für die Weck-Zeit.

Die Radio-Soundqualität:
- miserabel

Positiv sind nur die Touch-Buttons und das Licht festzuhalten.

Fazit: Vor 15 Jahren wäre so ein Wecker ein richtiger High-Tech Gerät und würde für einen Wow-Effekt sorgen. Aber heutzutage kommt einem der Funktionsumfang fast schon nostalgisch gering vor. Der Preis dagegen ist für einen Wecker happig und niemals gerechtfertigt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2015
Ich bin ein großer Morgenmuffel und hatte schon länger einen Lichtwecker im Visier. Da kam zur Weihnachtszeit herum das Blitzangebot gerade recht.
Es hat ca. drei Nächte gedauert, bis ich die für mich optimale maximale Helligkeit eingestellt hatte. Zuerst war es viel zu hell, dann wieder viel zu dunkel, aber mit 8 passt es gut. Kommt natürlich ganz auf den Raum und die Positionierung des Weckers an (strahlt er direkt ins Gesicht, an eine weiße Wand, usw.)
Nebengeräusche beim Einschalten der Lampe habe ich im Gegensatz zu anderen Rezensionen nicht bemerkt, aber vielleicht ist mein Schlaf dafür einfach zu tief.

+ Sehr schönes Licht! Ist meiner Meinung nach das DER große Pluspunkt dieses Weckers.
+ Das Display ist dimmbar und (was für mich ein großes Kriterium ist, da ich helle Displays beim Schlafen nicht vertrage) stört in der niedrigsten Stufe nicht
+ Auch als Nachttischlampe sehr gut geeignet

- Die Uhr verstellt sich leider in geringem Rahmen von selbst und muss ca. einmal im Monat nachgestellt werden

Ich habe die Radiofunktion noch nie verwendet, da ich immer mit einem der voreingestellten Töne aufwache, die für mich sehr angenehm sind.

Alles in allem ist das Konzept des Lichtweckers für mich gut geeignet. Ein Lichtwecker kann zwar eine zu geringe Schlafdauer nicht ersetzen, erleichtert aber sehr wohl das in die Gänge kommen in der Früh. Also wer zu wenig schläft, darf sich keine Wunderdinge erhoffen. Für viele Morgenmuffel ist das jedoch genau das Richtige.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 55 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)