Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
18
4,6 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:4,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2015
Eine EP ist die hier besprochene CD von Apoptygma Berzerk nicht, eher eine Single, da es nur zwei verschiedene Lieder gibt, und vom Hauptsong noch diverse Mixe. Mit der Interpretation von Peter Schillings Kult Hit "Major Tom" haben Apoptygma Berzerk alles richtig gemacht. Der Song ist einfach spitze und wenn die weibliche Stimme am Schluss noch den Refrain in Deutsch wiedergibt, ansonsten ist diese Version in Englisch, dürfte sich bei dem einen oder anderen ganz sicher eine Gänsehaut aufbauen. Der zweite Song "Dead Air Einz" ist allerdings nur mittelprächtige Experimentalmusik der Norweger und weit von ihrer eigentlichen Qualität entfernt. Die bekommt man allerdings wieder bei den Remixen zu "Major Tom" geboten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
Absolut genial ,wie immer! Ich bin total begeistert. Das Anhören macht Spaß.
Auch als langjähriger Apoptygma Berzerk Anhänger bin ich immer wieder aufs Neue begeistert.
Apoptygma Berzerk / Stephan L. Groth ist es 100%ig gelungen den 80er Ohrwurm neu aufzumischen!
Auch alle anderen Remixe sind super!
Jeder sollte reinhören und der Kauf lohnt sich alle Male!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Man hat drei Jahre lang von einer Band keine neue Veröffentlichung gesehen, was kommt dann??? Eine Cover-EP.
Wobei hier mit dem Begriff EP recht freizügig umgegangen wird. Eigentlich sind lediglich eine Coverversion und ein neuer Track, sowie diverse Mixe der Coverversion enthalten. Und, nun, für mich ist das eine Single, so long...

Nun aber zur Qualität. Apop hat es eigentlich immer verstanden eigene Versionen von Songs zu machen. So hat mir "Cambodia" z.B. ziemlich gut gefallen, ebenso "A strange day", oder "Nothing else matters". Aber: Was ist das??? Bei "Major Tom" ist irgendetwas schiefgegangen. Ja, klar, es ist irgendwie anders, als man kennt und es knallt vielleicht auch ein wenig mehr, aber, da ist keine Seele.

Als Live-Einlage ist dieser Song in Ordnung und macht auch Spaß, aber doch nicht als eigenständige Single. Sorry, da holt die altbekannte Schilling-Version mehr Leute hinter dem Ofen vor!

Hm, wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, steht ein neues Apop-Album unmittelbar bevor. Wenn dies der Vorbote sein soll, dann lässt dies Böses erahnen. Denn der enthaltene neue Song "Dead Air Einz" ist ziemlich schwach.

Mal ganz davon abgesehen, dass man eigentlich keine Coverversion als "Comeback-Single" veröffentlicht, sollte man doch darauf achten, dass ein neues Lebenszeichen eine gewisse Qualität besitzt. Diese kann ich hier leider nicht erkennen. Das, im Netz gepriesene "Back to the independent-roots" verhallt in bieder geschmiedeten Kommerz-Soundgewändern, die maximal die Konsumenten beeindrucken können, die zu jung sind das Original zu kennen!
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Nach jahrelanger Wartezeit gibt es nun endlich ein Lebenszeichen von Stephan Groth bzw. Apoptygma Berzerk. Mich freut es sehr, dass "Major Tom" den Weg auf CD gefunden hat, weil Apops Coverversionen bizarrerweise zu den besten Stücken gehören, "Sonic Diary" ist eines meiner Lieblingsalben der Norweger.
Die Studioversion unterscheidet sich hörbar von dem, was die Band in den vergangenen Jahren live präsentierte. Beide haben aber was für sich. Ein richtig radiotaugliches Lied!
Als kleines Sahnehäubchen wird den Harcore-Fans noch das experimentelle Stück "Dead Air Einz" mit auf den Weg gegeben. Hab es jetzt 20 mal gehört und finde es immer noch interessant, das spricht für sich.
Die restlichen 5 Remixe (in der physischen Version) haben mich eher weniger interessiert. Der ein oder andere ist hörbar, ich finde die Originale aber fast immer besser wenn es um Remixe geht.

Persönlich finde ich es schade, dass es nicht noch ein neues Lied oder noch besser, eine Studioversion von "Enjoy the Silence" auf die CD geschafft haben. Trotzdem ist es schön, mal wieder was von Apop zu hören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Sowohl die verschiedenen Versionen von "Major Tom", als auch der neue Remix von "Shadow" gefallen mir sehr. Lediglich "Dead Air Einz" fand ich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch auch durchaus interessant.
Seit "You and me against the world" bin ich ein großer Fan dieser Band, habe mir nach und nach auch die älteren CDs gekauft. Mich beeindruckt die deutlich Entwicklung, die APOP im Laufe der Zeit durchläuft - wobei mir neue und auch ältere Tracks gefallen. Es stört mich jedenfalls nicht im geringsten (auch, wenn sich manche darüber echauffieren), dass APOP sich hin und wieder an Covern versuchen - sie sind schließlich nicht die Einzigen, die das tun. Jede Coverversion ist sicher im Stil umgesetzt und kann sich sehen lassen - so auch "Major Tom" (ja, ich kenne auch das Original).
Fazit: Ein Muss für jeden APOP-Fan und solche, die es werden wollen!:-)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
Endlich wieder ein frisches Lebenszeichen der besten Band der Welt!
FANTASTIC-das gibts nur bei den Berzerkern......die für ihre zahlreichen
Remixe allseits bekannt sein dürften.Und immer wieder ein Genuss.
Als wahrscheinlich grösster Fan:O) gefallen mir natürlich alle Tracks auf
dieser wieder wunderbaren EP-aber so richtig Apop-mässig gehts meiner Meinung
nach bei dem verdammt feurigen Major Tom-Remix von Code 64 ab(6min.)....wobei ich
erwähnen muss,daß die Zusammenarbeit mit dieser Band in diesem Jahr wohl eher ein
Flop war(s.Rezension vom APB-Girl);das haben sie hiermit wieder ausgeglichen!!
Und für mich absolut Top-der Technomancer-Remix des beliebten `Shadow `(7min.).
Wer da noch.....und die Boxen und der Bass toben...it `s Apop...logo..
still sitzen kann und nicht mit abgeht,na ja........
This is Apoptygma Berzerk,wie wir sie lieben und wollen.
Der Meister hats drauf-WEITER SO!!

APOPLOVESYOU!!
99 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2013
Ich bin schon seit Jahren großer Fan der Band und auch ihrer diversen Coverversionen und muss sagen, dass Stephan Groth sich mit diesem Cover dieses Mal selbst übertroffen hat. Nicht nur eine Version, die dem Original von Peter Schilling gleicht, sondern auch verschiedene andere Versionen sind mit dabei. Also etwas für jeden Geschmack und für jede Stimmungslage. Natürlich sind die Texte auf englisch, aber nach einigen Malen hören, kann man auch schon mitträllern.
In meinen Augen ist Major Tom absolut empfehlenswert und auch "Dead Air Einz" hat etwas an sich, das z. B. an Depeche Mode erinnert. Ich persönlich werde dieser Band wahrscheinlich nie den Rücken kehren, selbst wenn sie sich irgendwann entscheiden, Schlager zu produzieren :) Denn ich liebe einfach die elektronischen und per Synthesizer erzeugten Klänge und Melodien über alles!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2013
Alles was Stephan Groth macht ist einfach cool!!! Ich bin und bleibe ein riesen Fan!!! Der b-track ist echt ein Ohrenschmaus. Die Remixe gefallen mir auch sehr gut. Besonders der Alan Cohen(Co-Produzent von Harmoinzer)!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
Aufgrund der guten Ressonanz beim Publikum wurde dieser Song raus gebracht und hat die lange Apop-freie Zeit beendet. Mir gefällt der Song sehr gut, Stephan hat schon immer sehr gute Coverversionen gemacht. Der eigene Song ist nicht so eingängig wie Major Tom und damit eindeutig mehr Apop-like, denn Apop muss man hören und genießen.Anders wie Major Tom vielleicht vermuten lässt, sind Apop kein weichgespülter Radio-Pop und ich freue mich auf ein neues Album.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Ein Klassiker in neuem Gewand. Bis auf einen der Remixe, finde ich alle Titel sehr ansprechend. Wer elektronische Musik gepaart mit nostalgischer NDW mag, der sollte mal reinhören. Lohnt sich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,79 €
3,99 €
9,27 €