Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker in sehr guter Qualität.
Nach "The Long Duell" gelang TB-Classic wieder eine gelungene Neuauflage eines britischen Abenteuerfilms "Flammen über Indien", der zuvor von Starmedia als "Brennendes Indien" auf einer unwürdigen DVD veröffentlicht wurde. (Schlechte Qualität und Vollbild).

1905, im Northwest Teritorium in Indien tobt ein Krieg zwischen aufständischen...
Vor 15 Monaten von Holden veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Remastered für HD
Britisches Kolonial-Abenteuer, das im ehemaligen Britischen-Indien (heute Pakistan) spielt und mit Herbert Lom, Kenneth More and Lauren Bacall hervorragend besetzt wurde.

Die vorliegende deutsche Kinofassung ist gegenüber der Internationale Fassung gekürzt (um ca 25 Minuten).
Schade, dass man für den Blu-Ray nicht auch als Extented Cut die...
Vor 13 Monaten von Swissangel veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker in sehr guter Qualität., 19. September 2013
Von 
Holden - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien (DVD)
Nach "The Long Duell" gelang TB-Classic wieder eine gelungene Neuauflage eines britischen Abenteuerfilms "Flammen über Indien", der zuvor von Starmedia als "Brennendes Indien" auf einer unwürdigen DVD veröffentlicht wurde. (Schlechte Qualität und Vollbild).

1905, im Northwest Teritorium in Indien tobt ein Krieg zwischen aufständischen Moslems, Hindus und den britischen Kolonialherren. Nachdem der Maharadscha von den Rebellen getötet wurde, soll Captain Scott (Kenneth More) den sechsjährigen Prinzen und dessen Gouvernante (Laureen Bacall) in Sicherheit bringen. Doch die Stadt ist bereits von den Rebellen belagert und der letzte Flüchtlingszug abgefahren. Doch dem findigen Scott gelingt mit einer alten Lokomotive der Durchbruch durch die feindlichen Linien. An Bord sind neben dem Prinzen und seiner Gouvernante einige Botschaftsangehörige, der Waffenhändler Peters und der zwielichtige van Layden (Herbert Lom). So wird es eine gefährliche Reise durch das Rebellengebiet, aber vielleicht ist die Gefahr bereits an Bord des Zuges.

Inszeniert wurde das britische Abenteuer von J.Lee Thompson (dem späteren Hausregisseur von Charles Bronson) der seinen Film mit großen Aufwand und in leuchtendem Cinemascope in Szene setzte. Nach einer Geschichte von Patrick Ford (Sohn von John Ford) verfasste Frank Nugent ein Drehbuch das ein wenig an John Fords "Stagecouch" erinnert (vor allem wenn die Lokomotive von Reiterhorden verfolgt und angegriffen wird). Wieder ist es eine Gruppe von Reisenden die sich gegen feindliche Angriffe wehren muss und nur darauf hoffen kann, dass sie ihr Ziel sicher erreichen. Gedreht mit einer internationalen Besetzung, die von Kenneth More als findiger Captain und Laureen Bacall als resolute Gouvernante angeführt wird. Den Rest des Personals geben britische Charakterdarsteller wie Herbert Lom als zweifelhafter Journalist, der herrlich pingelige Wilfred Hyde-White als Diplomat und Eugene Deckers als Waffenhändler.

Bild und Tonqualität wurden sehr gut bearbeitet mit sauberen Bild, satten Farben und endlich im Originalformat (2.35:1 16:9). Der gut verständliche Ton wird in dt. und engl. angeboten. Auf Untertitel muss verzichtet werden, ein Wendecover ist vorhanden.

Fazit: Ein spannender Abenteuerfilm der ohne langwierige Erklärungen zur Sache kommt, der wunderschön fotografiert wurde und mit seiner Besetzung überzeugen kann. Kauftipp.
PS: Auf der Disc befindet sich die ungekürzte dt. Kinofassung. Die engl. Langfassung für die es keine dt. Synchro gibt ist nicht vorhanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Kolonial-Abenteuer, 14. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien (DVD)
Bisher hatte ich die Anschaffung der englischen DVD (statt der unzulänglichen älteren deutschen Veröffentlichung) empfohlen; da nun eine der Qualität des Films angemessene DVD mit deutschem Ton vorliegt, ist diese natürlich erste Wahl.

Der Film selbst lohnt das Kennenlernen zweifellos, trotz der nicht besonders originellen Handlung: während der englischen Kolonialherrschaft in Indien muss ein fünfjähriger Prinz durch Feindesland in Sicherheit gebracht werden. Der letzte reguläre Zug ist weg, also wird eine altersschwache Dampflok klargemacht, die einen einzelnen Waggon mit dem Prinzen und seinen Beschützern durch die Wildnis befördert, wobei Hindernisse und Angriffe fanatischer Rebellen immer wieder für Gefahr sorgen, das Hauptinteresse aber im Verlauf des Films immer mehr den Beziehungen und Spannungen innerhalb der kleinen Schicksalsgemeinschaft gilt. Die Dramaturgie gleicht also, kurz gesagt, der eines Postkutschenwesterns à la "Stagecoach", mit indischen Stammeskriegern an Stelle der Indianer. Das ist nun, wie gesagt, von der Idee her nichts Neues, aber was Regisseur J. Lee Thompson und seine Mannschaft aus diesem altbekannten Plot machen, ist bemerkenswert. Der Film ist durchgehend fesselnd, teilweise geradezu unerträglich spannend, und die durchweg glänzenden Darsteller schaffen es, Interesse für das Schicksal ihrer Figuren zu wechseln. Der leading man, Kenneth More als Captain Scott, ist zum Glück kein Salonoffizier, kein Schönling in Uniform, sondern ein robuster, stämmiger, ehrlich schwitzender und dabei überwältigend sympathischer Kerl; und Lauren Bacall als emanzipierte Amerikanerin gibt ihrer Figur ebenfalls starkes Profil. Exzellent ist auch Herbert Lom als zwielichtiger Journalist, ebenso I. S. Johar als indischer Lokführer Gupta. Letzterer, obwohl mit komischen Anteilen, ist, gemeinsam mit seiner Lokomotive, so etwas wie der heimliche Held des Films. Ohne Ausnahme überzeugen auch die übrigen Darsteller, so dass praktisch nichts das Vergnügen beeinträchtigt. Selbst die politische Haltung des Films, obwohl natürlich deutlich der britischen Sicht des Kolonialismus zugeneigt, ist weit von jenem unreflektierten Hurra-Militarismus entfernt, der Filme wie etwa "The Drum" ("Gefahr am Doro-Pass") heutzutage so schwer genießbar macht. Für Freunde gut gemachter Abenteuerfilme spricht also nichts gegen die Anschaffung dieser DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nicht "sehr gut", 27. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien (DVD)
Der Film ist spannend gemacht; gute Schauspieler; darüber hinaus bezieht sich meine gute Bewertung nur auf die Bildqualität, die sehr gut ist, wenn man bedenkt, wie alt der Film ist. Was allerdings miserabel ist und den Genuss eines solchen Klassikers sehr beeinträchtigt, ist die deutsche Synchronisation, die an vielen Stellen mit einem unglaublichen Zeitversatz erfolgt - sehr schlecht! Werde mir den Film irgendwann mal in der englischen Originalfassung anschauen, mal sehen, wie das dann ist. - Eigentlich schade, dass offensichtlich da nicht mehr Wert auf einwandfreie Qualität gelegt wird!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Remastered für HD, 13. November 2013
Von 
Swissangel "Toni" (Schaffhausen, CH Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien [Blu-ray] (Blu-ray)
Britisches Kolonial-Abenteuer, das im ehemaligen Britischen-Indien (heute Pakistan) spielt und mit Herbert Lom, Kenneth More and Lauren Bacall hervorragend besetzt wurde.

Die vorliegende deutsche Kinofassung ist gegenüber der Internationale Fassung gekürzt (um ca 25 Minuten).
Schade, dass man für den Blu-Ray nicht auch als Extented Cut die Langfassung mit entsprechenden Stellen mit deutschen Untertitel aufgespielt hat (da für diese Szenen keine deutsche Synchro vorliegt).

Denn noch, die knapp 100 minütige Fassung ist sehr unterhaltsam und gefällt mir so weit ganz gut.

"Remastered für HD" und "in bestmöglichster Qualität", das sind Worte die mich hellhörig machen, welche auf dem Cover vermerkt sind. Das Filmmaterial ist zwar frei von jeglichem Schmutz, Defekten und Knacken, aber ist nicht frei von Filmkorn (in einigen Szenen etwas grobkörnig).
Die Bildqualität ist grob gesagt gut aber HD Feeling wie bei "König der Könige" kommt leider nicht wirklich auf, was bei 10 Euro auch kaum zu erwarten war.

Der Sound: vorhanden Deutsch und Englisch, jeweils MOno und 5.1DTS

Der 5.1DTS Sound klingt leicht räumlich. Die Stimmen sind immer gut verständlich. Knacken, Störgeräusche sind nicht auszumachen.

Trivia: gefilmt wurde unter anderem in Spanien und die Bahnlinie/Dampflok wurde unter anderem in den Filmen "7 pistole per i MacGregor" (Die sieben Pistolen des MacGregor), "The Long Duell" und "Soleil rouge" benutzt.

FAZIT: spannendes Kolonial-Abenteuer, welches man für 10 Euro ohne weiteres zulegen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Flammen über Indien auf BR, 7. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film hatte schon viele deutsche Titeln: Flammen über Indien, Brennendes Indien, Flammen über Fernost und stammt aus dem Jahr 1959 (Originaltitel: Northwest Frontier). Lauren Bacall, die die amerikanische Gouvernante spielte, spielte nach dem Tod ihres Ehemanns Humphrey Bogart, nur einen Film pro Jahr. Sie suchte sich dabei die Rollen aus und lehnte viele ab. Leider verkommt sie in diesem Film eher zur Nebendarstellerin.

Inhalt:
In Indien um das Jahr 1905 bricht ein Aufstand aus um den fünfjährigen Prinzensohn des Maharadschas, der die Nachfolge seines Vaters antreten soll, zu töten. Der Vater bittet vor seinem Mord die englische Regierung sich seines Sohnes anzunehmen und zu schützen. Der englische Offizier Scott und die amerikanische Gouvernante versuchen nun den Jungen über 300 Meilen per Zug durch das Nordwest-Land (war damals die Außengrenze des Britischen Kolionalreichs). in Sicherheit zu bringen und stoßen auf allerlei Gefahren. Der Film ist Klischee behaftet und die Engländer werden trotz einiger zynischer Untertöne seitens eines Reporters als die Guten in Indien dargestellt (ist ja auch eine UK-Produktion). Die Inder sind hier eher Statisten oder die bösen. Lustig ist, bei Massenszenen (ob Angriff- oder Fluchtszenen) ist zu sehen wie die Statisten voll grinsend in die Kamera gucken („Hurra ich bin in einem Film)“. Der Film ist gut und sehenswert, hat aber einige zähe Dialogszenen. Die eigentliche Hauptrolle hat die alte Dampflok.

Qualität der BR:
Filmlänge: 102 Minuten. Also „danke“ für eine weitere Cut-Version dieses Monumentalfilmes. Im deutschsprachigen Raum gab es soweit mir bekannt noch nie die Langversion, obwohl neben dieser Version von TB drei andere DVD-Filmfirmen den Film gekürzt rausbrachten. Es gibt eine TV-Fassung um 98 Minuten, eine gekürzte lange Version mit 124 Minuten die in den 80igern in deutschen Kinos präsentiert wurde und die eigentliche US-Langversion mit 129 Minuten. Die Fassung auf dieser BR entspricht der 98minütigen DVD- bzw. Fernsehfassung.

Es gab hier bei den Rezensionen schon Diskussionen über die Bildqualität, auch wenn es Gründe gibt warum dieser Film nicht besser dargestellt werden konnte, sicher aufgrund seines Alters und vor allem wegen seines Aufnahmeverfahrens. Fazit ist jedoch, das bei dieser Bild-Qualität eine BR-Version unnötig ist, nur der Ton macht was her. Die Werbung verspricht Digital Remastered HD in bestmöglicher Qualität. Es gibt genügend Beispiele wo bei anderen alten Filmen dies besser gelang. Teilweise liegt es auch daran das eine Überarbeitung viel Zeit und sehr viel Geld kostet und damit auch den Kaufpreis in die Höhe treiben würde. Es bringt wahrscheinlich für so alte Filme nicht viel Geld ein, da der Käuferkreis sich wahrscheinlich in Grenzen hält. Daher sind wir froh, das Filmfirmen dennoch versuchen solche alten Filme zu restaurieren um sie zu einem vernünftigen Preis herauszubringen. Dennoch muss ich nachfolgend die Bildqualität beschreiben, wie sie nun mal ist.

Bild (16:9): Bei Nahaufnahmen sieht man die Gesichter und die schönen Augen von Lauren Bacall wesentlich schärfer, aber hier hört das positive auf. Das Bild grieselt über den ganzen Film hinweg, der Hintergrund ist teilweise unscharf (und das hat nichts mit dem Aufnahmeverfahren des Regisseurs zu tun), bei sehr schnellen Bildern zieht das Bild nach (und das hat nichts mit meinen schnellen TV-Prozessor zu tun) und ist unscharf. Die Verunreinigungen (Körnung und Streifen) wurden unzureichend bearbeitet, ist aber bei einem so alten Film vernachlässigbar. Ich kenne es aus VHS-Zeiten noch anders. Dennoch ist die Bildqualität gegenüber Vorversionen deutlicher besser.

Ton (Englisch und Deutsch in DTS-HD 5.1 und DD 1.0): Der Ton ist hervorragend und klar verständlich, die Toneffekte sind für das Alter des Filmes sehr gut. Einer der Rezenten hier berichtete das der Ton Zeitversetzt wäre, dies konnte ich nicht beobachten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP, 11. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien [Blu-ray] (Blu-ray)
Bild um längen besser als bei der DVD (Brennendes Indien). Ton auch sehr gut gelungen. Man merkt hier gibt sich jemand sehr viel Mühe mit der Restaurierung..
Film geht ca. 12 Min. länger als DVD Fassung. Schade es fehlen leider trotz der deutschen Origanal Kinoversion immer noch ca. 28 Min. vom Originalfilm.

Insgesamt ein sehr guter Abenteuer/Kolonialfilm auf sehr gutem Niveau unter Beachtung des Alters des Films mit tollen Darstellern und einer gelungen Handlung in tollen Aufnahmen. Ist sein Geld wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannender Film über das englische Indien, 8. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien (DVD)
Bild und Ton sind gut. Der Film aus den 50ern ist für die damalige Zeit sehr gut gemacht, spannend mit tollen Landschaftsaufnahmen. Typischer Film über die Kolonialzeit , aber mit kritischen Untertönen. Gut gemacht !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Flammen über Indien, 6. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien (DVD)
Verpackung und Lieferung gut. Der Monumentalfilm aus dem Jahr 1959 wurde Digital Reamstered. Bild und Ton sind gut. Ein alter Klassiker der sehenswert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Flammen Über Indien
Flammen Über Indien von J. Lee Thompson (DVD - 2013)
EUR 16,94
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen