Kundenrezensionen


75 Rezensionen
5 Sterne:
 (62)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


62 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Unterschied zu einer kabelgebundenen Stichsäge!
Ich bin durch Zufall auf die Akkugerätefamilie von Bosch gestoßen. Habe eigentlich einen Akkuschrauber gesucht, weil meine Alter den Geist aufgegeben hat. Habe mir dann einen Akkuschlagbohrschrauber von Bosch aus der 18V Lithium Werkzeugfamilie bestellt.
Ich war von der Leistung des Schlagbohrschraubers so überzeugt und überrascht, das ich mir...
Veröffentlicht am 23. Juli 2011 von Jan

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet
Ich habe diese Säge gekauft, da ich bereits einen Akkuschlagbohrschrauber mit dem gleichen Akkusystem besitze und
die Bewertungen eigentlich recht vielversprechend waren. Nachdem ich die Säge nun einige Stunden in Betrieb hatte,
hier mein Fazit:

Pro:
- Gute Sägeleistung (auch in Metall)
- Lange Akkuausdauer (auch im...
Vor 20 Monaten von Dominik veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

62 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Unterschied zu einer kabelgebundenen Stichsäge!, 23. Juli 2011
Ich bin durch Zufall auf die Akkugerätefamilie von Bosch gestoßen. Habe eigentlich einen Akkuschrauber gesucht, weil meine Alter den Geist aufgegeben hat. Habe mir dann einen Akkuschlagbohrschrauber von Bosch aus der 18V Lithium Werkzeugfamilie bestellt.
Ich war von der Leistung des Schlagbohrschraubers so überzeugt und überrascht, das ich mir dann auch unter Anderem die 18V Akku Stichsäge von Bosch gekauft habe.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung der Säge ist Boschtypisch einwandfrei. Nichts wackelt, sie macht einen soliden Eindruck. Das Gehäuse ist sehr kompakt gehalten und auch das Gewicht ist sehr angenehm.

Leistung:
Sicher fragen sich viele(wie auch ich zu Anfang) ob eine Akkustichsäge akzeptable Ergebnisse hin Hinsicht auf die Kraft und Genauigkeit liefern kann. Ich kann nur sagen: Sie kann!!!
Ich habe schon einige Stichsägen mein Eigen nennen dürfen, auch Markengeräte, aber mit Keiner habe ich bisher so gute Schnittergebnisse gehabt wie mit dieser.
Habe bisher zwei Lüftungslöcher in eine massive Holztür sägen müssen, eine Küchenarbeitsplatte aus und zu sägen, sowie eine Massivholztür gekürzt. All diese Aufgaben hat die Bosch PST 18 Li ohne jegliche Probleme erledigt.

Ergonomie:
Wie bereits geschrieben hat die Bosch ein angenehmes Gewicht, sie liegt gut in der Hand. Hatte bei allen bisherigen Arbeiten keine Probleme. Der Softgripgriff lässt sich gut greifen. Der Einschaltknopf ist gut erreichbar, mit ihm kann auch die Drehzahl des Antriebsmotors gesteuert werden. Um den Einschaltknopf zu drücken muss zuvor eine Entriegelungstaste gedrückt werden. Ein unbeabsichtigtes Einschalten ist somit ausgeschlossen. Der Sägeblattwechsel ist durch das Bosch SDS sehr einfach gehalten, einfach runter drücken, Sägeblatt raus, Neues rein, fertig!

Akku/Ausdauer:
Unsicher war ich mir vor dem Kauf, ob denn eine Akku-angetriebene Stichsäge Ausdauer genug hat um auch mal etwas größere Sägevorhaben zu meistern. Was soll ich sagen?Sie kann!
Zwei Lüftungslöcher 15x50cm in eine Massivholztür, ein Ausschnitt aus eine Küchenarbeitsplatte für das Kochfeld und ein weiteres für die Spüle, das alles mit einer Akkuladung und sie hätte noch mehr geschafft!
Für klassische Stichsägenarbeiten ist der Akku also sehr gut dimensioniert. Außerdem ist der Akku innerhalb von nicht mal 60 Minuten so gut wie Voll aufgeladen.

Sonstiges:
Die Säge besitzt eine LED vorne am Gerät, die sehr schön den Bereich vor und um das Sägeblatt erleuchtet. Sägen in etwas dunklerer Umgebung ist also kein Problem.
Auch sehr schön ist, das man den Akku zum Laden nicht aus dem Gerät nehmen muss. Man kann sie einfach komplett auf die Ladestation stellen.

Negatives:
Ist mir bisher nur ein Punkt aufgefallen. Die Winkelverstellung unten an der Säge ist mit einer normalen Schlitzschraube befestigt. Hier wäre ein Schnellverschluss deutlich besser gewesen.

Fazit:
Ich kann die Bosch PST 18 Li uneingeschränkt weiter empfehlen. Kabellos sägen ist wunderbar, ich will nichts Anderes mehr. Habe meinen Maschinenpark inzwischen komplett auf die Bosch 18V Lithium Werkzeuge umgerüstet. Bin bisher mit allen Geräten betens zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für unterwegs, 31. Oktober 2011
Von 
Norbert Brendel (Zirndorf, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Säge liegt schön in der Hand und liefert zügig gute Ergebnisse. Für kleinere Arbeiten ist der kabellose Betrieb eine echte Erleichterung. Die Schnittleistung ist überraschend gut.

Beim Abtrennen einiger dickerer Äste von einem Baum war sie - weil kein Kabel - sehr hilfreich. Man kann sich einen guten Teil der Rüstzeiten für eine kabelgebundene Säge sparen.

An die Leistungsgrenzen der Säge bin ich noch nicht gestoßen.

Schade, dass kein Kunststoffkoffer dabei ist, aber das wusste ich ja vorher.

Meine Kaufempfehlung !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht sogar Gelegenheits-Heimwerkern wie mir Spaß, 11. November 2012
Von 
Buzz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine "alte" Stichsäge (Modell "Baumarkt-Sonderangebot") hatte nach nur zweieinhalb Jahren plötzlich weiß rauchend ihren Geist aufgegeben. Da der Umbau des Heimkinos und des Arbeitszimmers anstand, musste dringend eine neue her, aufgrund meiner negativen Erfahrungen mit dem Elektrokabel-Wirrwarr sollte es eine mit Akku sein.

Innerhalb der letzten vier Wochen ist dieses Gerät massiv zum Einsatz gekommen, so dass ich mir hier schon ein Urteil erlauben kann. Und dieses fällt rundweg positiv aus:

- liegt sehr gut in der Hand, lässt sich ausgezeichnet führen (beleuchtete Sägestelle), die Hubzahl lässt sich über den Druckknopf sehr gut dosieren
- Akku hält relativ lange durch (ca. 45 Minuten Gipskartonplatten-Sägen mit diesem Sägeblatt Bosch Zubehör 2608635187 Stichsägeblatt T 313 AW), schnelles Wiederaufladen auf ca. 80 Prozent in weniger als 20 Minuten
- eine durchsichtige Blende um die Sägestelle herum schützt vor herumfliegendem Staub oder Metallspänen
- der mitgelieferte Kasten ist stabil und nicht so klapperig, wie man das von anderen Geräten dieser Art kennt
- der Lithium-Ionen-Akku kann auch bei anderen 18-V-Produkten aus der Bosch-Familie verwendet werden (das nächste Gerät auf meiner Wunschliste ist dieses hier: Bosch Uneo Maxx Akku-Bohrhammer "Expert" + 2 Bohrer + 4 Bits + Akku und Ladegerät + Koffer (18 V, max. Bohr-Ø Beton 10 mm, 1,4 kg), damit habe ich dann einen zweiten Akku, den man für durchgängiges Arbeiten braucht)

meine Wünsche:
- dass das Gerät beim Laden stabil stehen bleibt und nicht mitsamt dem Ladeadapter umkippen kann
- das Sägeblattfutter geht manchmal etwas schwer zu öffnen, obwohl die Maschine immer nach Gebrauch gereingt wurde (Tipp: einfach kurz den Druckschalter betätigen, dann geht es nach einigen Versuchen leichter)

Mein Fazit sind in Summe dennoch volle 5 Sterne und eine ausdrückliche Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät, 26. November 2011
Ich habe das Gerät vor einigen Tagen zum Geburtstag erhalten. Ich habe heute angefangen eine Holzdecke hoch zumachen und habe mit der Säge alle Latten zu recht gesägt. Ich muss sagen ich bin total begeistert. Die Säge hat einen absolut geraden Schnitt und auch beim aussägen von Kurven ist sie auch präzise. Ich habe den ganzen Tag mit einer Akkuladung gearbeitet. Die einzigen zwei Dinge die man meines Erachtens hätte besser machen können sind die Befestigung des Durchsichtigen Schutzes vorne an der Säge. Dieser wurde nur eingeklibst da man diesen beim Wechseln der Blätter immer entfernen muss ist es nur eine Frage der Zeit bis dieser nicht mehr hält. Der andere Punkt ist die Verstellung des Fußes um den Winkel des Sägeblattes zum Brett zu ändern. Hierfür wird Werkzeug benötigt. Es wär schön wenn dies ohne Werkzeug möglich wäre. Was absolut gut gelöst ist die Sägeblatthalterung dies funktioniert ohne Werkzeug. Ich kann das Gerät jedem empfehlen der eine Stichsäge für Bretter oder Latten sucht. Bei Balken von ca. 5cm merkt man dass es sich um eine Akkugerät handelt da hier die Leistung fehlt aber auch diese werden sauber durchgesägt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet, 25. August 2013
Von 
Dominik (Weisweil,Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese Säge gekauft, da ich bereits einen Akkuschlagbohrschrauber mit dem gleichen Akkusystem besitze und
die Bewertungen eigentlich recht vielversprechend waren. Nachdem ich die Säge nun einige Stunden in Betrieb hatte,
hier mein Fazit:

Pro:
- Gute Sägeleistung (auch in Metall)
- Lange Akkuausdauer (auch im 1-Akku-Wechselbetrieb mit dem Akkuschrauber) und schnelle Aufladung
- Viele verschiedene Sägeblätter lieferbar
- Beim Sägen ruhiger vibrationsarmer Lauf, daher leicht zu führen

Kontra:
- Sägeblatt nicht einmal annähernd rechtwinklig zur Fußplatte, da der Sägeblatthaltekopf nicht zentriert ist und die kleine
Haltenase, welche die Fußplatte eigentlich rechtwinklig zur Säge fixieren sollte, nicht mittig ist. Auch die Rolle der Pendel-
hubfunktion ist nicht mittig und drückt das Sägeblatt zur Seite. Ergebnis sind schräge Sägekanten, die selbst für die
Heimwerkerklasse zu heftig sind. Je dicker das Material, desto schlimmer. Durch die Befestigung der Fußplatte ohne
Verwenung der Haltenase konnte ich das einigermaßen ausgleichen.
- Cut-Control-Vorrichtung passt nicht sauber und steht an der Seite über, daher keine saubere Seitenführung mit einer
Zusatzlatte möglich. Sägeblattvorratsbox hält nicht fest in der Vorrichtung.
- SDS-Sägeblattwechselvorrichtung sehr hakelig und fummelig, trotz Nachschmierung mit MoS²
- Bei ungünstiger Sägelage ist die Sicherungsfunktion oben am Griff nicht gut zu betätigen

Alles in allem zu wenig, da auch eine Heimwerkersäge einigermaßen gerade sägen sollte und die ganzen Features wie
SDS, Cut-Control etc. nicht das halten, was sie versprechen. Man hat den Eindruck, es fehlt an der Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen PST 18 Li, 17. Dezember 2012
Zur Einschätzung der Akkulaufleistung: Ich habe 15mm starke Multiplex-Platten bearbeitet. Zähle ich alle Eckenabrundungen und rechtwinklige Aussparungen zusammen, dann komme ich auf ca. 140cm reine Schnittlänge, danach war Schluss. Verwendetes Sägeblatt war ein Bosch T 308 BOF, also eines für saubere Kurvenschnitte, ohne Pendelung. Dabei habe ich den Vorschub so gewählt, dass auch ohne Spanreißschutz eine saubere Schnittkante entstand. Mit »Schruppen« wird man wahrscheinlich pro Akkuladung wesentlich weiter kommen.

Die Säge selbst liegt gut in der Hand, ist sehr vibrationsarm und der abrupte Stopp des Sägeblattes beim abschalten ist sehr praktisch. Auch längere geradlinige Schnitte mit dem Kurvenblatt waren möglich, ohne dass das Blatt auswich. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die LED-Beleuchtung. Die Absaugung funktioniert leidlich gut, ab und zu muss man doch noch mal ein paar Späne weg pusten um die Schnittlinie zu sehen.

Leider hat die Säge keinen Feststellschalter, d.h. man muss den Abzug konstant festhalten. Bei längeren Schnitten kann das schon mal unbequem werden.

Den positiven Gesamteindruck trübt lediglich die Sägeblattaufnahme ein wenig. Bevor man den Schnellverschluss lösen kann, muss man die Hubvorrichtung zuerst komplett ins Gehäuse schieben, da diese im abgeschalteten Zustand nicht blockiert. Die in diversen Videos gezeigte, einfache Arretierung (Sägeblatt einfach reinschieben und »Klick« – fest ist es) funktioniert bei mit nicht. Zumindest nicht mit vertretbarem Kraftaufwand (der im Falle des Abrutschens die Unversehrtheit der Fingerkuppen garantieren würde). Also muss man mit einer Hand die Arretierung lösen, mit der anderen das Sägeblatt einlegen. Ersteres ist gar nicht so einfach, die klemmt nämlich gerne mal.

Schade ist auch, dass es anstatt eines stabilen Koffers nur ein Pappkarton zur Aufbewahrung dazu gibt.

Wer keine Wunder von der Akkuleistung erwartet (bzw. für größere Vorhaben einen Zweitakku besitzt) der hat mit der PST 18 Li eine solide und brauchbare Stichsäge ohne Kabelsalat für heimwerkliche Aufgaben.

Nachtrag (11.01.13):
Ich habe inzwischen mal versucht, die Multiplex-Platten doppelt (30mm Tiefe) auf Länge gerade zu sägen. (Sägeblatt: T 308 BF). Mit Anschlag ist das nicht mehr möglich, da das Sägeblatt dann doch arg ausweicht. Dem kann man – freihand gesägt – entgegenwirken, was natürlich zu lasten der Geradlinigkeit geht. Aber an dem Punkt ist die Frage, ob eine Stichsäge noch das richtige Werkzeug ist. Einlagig sind auch längere gerade Schnitte kein Problem gewesen.

Für das Verpackungsproblem gibt es eine elegante, aber nicht ganz billige Lösung: L-Boxx 102 (Sortimo/Bosch) mit entsprechendem Rasterschaum. Damit ist das Gerät sicher aufgehoben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Produkt, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kompakt handlich und auf Akkubasis.
Ich merke keinen großartigen Unterschied zu einer kabelgebundenen.
De kleine LED die zur ausleuchtung des Arbeitsbereichs ist hilfreich......der köcher für die Sägeblätter it schon ok und kann man wohl gebrauchen.
Dachlatten z.B. Sind kein Problem für das Gerät .
Klar das die Meinungen bei sowas weit auseinander gehen aber ich würde mir dieses Gerät wieder kaufen weil für ein paar schnelle Schnitte optimal zu Gebrauchen. Wer allerdings vorhat damit den ganzen Tag rumzuschnippeln sollte lieber zur kabelgebundenen greifen da die akkuleistung wie bei allen Geräten begrenzt ist es sei denn man hat nen ganzen Arsch voller Akkus :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach 15 Minuten ist Schluss, 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich möchte hier niemandem etwas unterstellen, aber die "Erfahrungen" der anderen Rezensenten, mit der PST 18 Li spüre man leistungstechnisch keinen Unterschied zu einer Kabelgebundenen Stichsäge und könne damit einen ganzen Nachmittag lang arbeiten, kann ich leider nicht teilen.

Vorweg: ich arbeite hauptsächlich mit der PSR 18Li-2, hier verrichten Akku und Maschine ihren Dienst völlig zufriedenstellend. Von der PST 18 Li bin ich allerdings maßlos enttäuscht, da sie selbst für anspruchslose Heimwerkeraufgaben völlig ungeeignet ist und gegenüber jedem kabelgebunden Gerät klar den Kürzeren zieht.

1) die Leistung ist schwach, die angegebene Hubzahl wirkt erst einmal hoch, ist (wenn überhaupt) aber nur im Leerlauf zu erreichen. Schon in relativ dünnem Material (etwa 2 cm Spanplatte) lässt die Hubzahl stark nach. Hier ist selbst mein Billig-Gerät von Einhell schätzungsweise 3 mal so schnell. Durch dickeres Material (3 cm Spanplatte) muss jeder mm von der Maschine hart erkämpft werden. Drückt man sie zu stark vorwärts, schwächelt der Motor merklich, so dass man noch langsamer voran kommt. Für ein ca. 1,5 m langes Stück Spanplatte (2,5 cm) habe ich mit den Blättern T144D (Speed for Wood) mehrmaligem Absetzen ca. 2 Minuten gebraucht. Meine kabelgebundene Maschine ist beim Vergleich in einem Rutsch und in ca. 40 sek durchmarschiert.

2) das K.O.-Kriterium ist aber die Akku-Laufzeit: ich habe bislang mehrmals mit vollem Akku Spanplatten zugeschnitten, und nach jeweils ca. 8 - 10 Schnitten je 50 cm war Schluss. Das entspricht einer Einsatzzeit von nicht mal 15 Minuten. Da ich nur einen einzigen Akku für die Boschmaschinen besitze, waren mehrere nervende Zwangspausen notwendig. Aber selbst mit 2 Akkus würde die PST 18 keinen Spaß machen, da das Ladegerät ja ca. 70 Minuten für eine vollständige Ladung braucht (wenn der Akku völlig leer ist).

3) ein weiterer kleiner Negativpunkt ist, dass sich die PST 18 bei mir schneller verkantet als meine kabelgebundene Maschine. Die Schnitte werden insgesamt unsauberer/welliger. Die PST scheint penibel auf eine gerade Haltung zu achten. Den Spanreißschutz hat es mir nach den paar Einsätzen bereits zerfetzt.

Positiv zu bewerten sind die vernünftige Verarbeitung, der Cut Control und das Sägeblatt-Depot. Aber wenn man mit der Säge nicht arbeiten kann, nutzen auch die kleinen Details nichts.
Mehr als 1 Punkt kann ich der PST 18 Li nicht geben, die Leistung ist miserabel und die Akkulaufzeit so unterirdisch, dass die Maschine für mich unbrauchbar ist.

Achso: nach Rücksprache mit Bosch ist ein Defekt des Akkus auszuschließen, dort weist man auf die Kapazität von 1,5 Ah hin, die eben je nach Holz und Sägeblatt nur etwa 30 min zulässt. Ich solle mir doch einen weiteren Akku kaufen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stichsäge und Schnittleistung sehr gut - Akkuleistung etwas zu gering, 8. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe endlich mein Vorhaben verwirklicht und mir ein Hühnerhaus gebaut (für meine Kinder). Dafür benötigte ich unter anderem auch eine Stichsäge. Wollte eine ohne Kabel haben und da ich bereits im Besitz einer Bosch-Akkubohrmaschine PSR 18 LI-2 mit 2 Stück 18V 1,5 Ah Akkus war, habe ich mir gedacht ich kaufe dieses, vom Akku her, adaptierbare Modell.
Die Arbeitsleistung empfnde ich (als Laie und "Seltenheitstischler") als recht gut. Der Standardakku aber mit 1,5 Ah geht mir zu schnell in die Knie, nicht von der Schnittleistung her aber von vom Durchhaltevermögen her. Besonders wenn man etwas härteres Holz schneidet geht das Schnittvergnügen recht bald zu Ende. Habe mir daher einen Nachbauakku mit 3Ah besorgt (ist doppelt so hoch). Damit kann man schon ein Weilchen arbeiten und auch mehrere Bretter, Formschnitte etc. problemlos bewältigen bevor der Akku wieder auf die Ladestation muss.
Für Vielarbeiter empfehle ich daher vom Standardakku mit 1,5 Ah (der bei der Bosch Bohrmaschine wirklich sehr lange anhält - aber die Stichsäge braucht offensichtlich weit mehr Energie) abzusehen und sich gleich 2 Stück Akkus mit 3 Ah (Ladezeit ca. 3-4 Stunden) zu besorgen.
Aufgrund der Akkuleistung mit dem standardmäßigen 18V 1,5 Ah Akku gebe ich nur 4 Sterne. Die Stichsäge an sich arbeitet recht genau und liegt gut in der Hand. Das Gewicht ist auch in Ordnung. Die Schutzabdeckung habe ich eher störend als helfend empfunden und daher gleich entfernt und ohne dieser gearbeitet. Die Winkelverstellung erfolgt auch recht problemlos, wenn ma davon absieht, dass man einen Schlitzschraubenzieher benötigt. Der Sägeblattwechsel erfolgt ohne Werkzeug und geht, wenn man vernachlässigt, dass es hie und da mal klemmt, recht schnell und unkompliziert von statten. Die Verarbeitung ist, obwohl die Maschine nicht in Europa hergestellt wird, trotzdem deutscher Qualität :-)
Ich würde die Maschine wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliche Schnittleistung, 25. Juni 2012
Von 
Robert Brummer (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte in den Rezensionen hier ja bereits das vollmundige Lob der Schreiner gelesen. Dem kann ich mich unumwunden anschliesen.

Mein erster Einsatz war ausgerechnet von der extremen Sorte. Zwei 1" Stahlrohre (Wandstärke ca. 3mm) mussten gekürzt werden. Aber selbst diesen EInsatz hat die Stichsäge ohne das geringste Problem überstanden. Auch der Akku zeigte nach dieser Aktion immer noch zwei von drei LEDs.

Wenn man den Wurm im Produkt suchen will: Es gäbe eine Sache die ich mir anders Wünschen würde. Die Säge hat eien Schnellspannverschluss für die Sägeblätter. Zum Blattwechsel zieht man einfachden Halter zurück, wechselt das Blatt und lässt den Halter wieder vorschnappen und schon ist das Blatt wiedr eingespannt - die Theorie hört sich gut an. Leider ist der Verschluss so hakelig, daß man jedesmal mindestens 3 Anläufe braucht bis er sich öffnet.

Was übrigens recht unbekannt ist: Es gibt im Bosch Zubehör ein Haltesystem dazu, die Sägestation PLS300 Bosch 0603B04000 Sägestation PLS 300. Sehr praktisch zum Ablängen von längeren Profilen, auch mit Winkel und Gehrung.

Selten erwähnt: Die Maschine hat einen dreifach verstellbaren Pendelhub. Leider hat sie aber keinen einstellbaren Drehzahlbegrenzer. Man kann zwar über den Auslöser die Drezahl regeln, aber während des arbeitens tendiert man doch recht schnell dazu den zu weit durchzuziehen. Besser wäre eine EInstellung für die Drehzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen