MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge createspace Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen103
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Oktober 2013
Daumen hoch für diese grandiose Folge. Im letzten Dezember konnte man jeden Tag ein Kapitel dieses Hörspiels downloaden und hatte so einen tollen und überaus spannenden Adventskalender.
Aber auch als durchgängiges Hörspiel ist der "5. Advent" charmant und besticht durch eine fantastische, vorweihnachtliche Atmosphäre.

Zur Story: Mrs. Candle, eine alte Dame und Freundin der Familie Jonas bekommt seltsame Nachrichten. In ihrem Adventskalender findet sie Hinweise darauf, dass ihr verstorbener Enkel noch am Leben sein soll. Völlig verstört und zu Tode erschrocken, lässt sie sich von en drei ??? bei den Nachforschungen helfen. Diese stoßen während ihrer Ermittlungen auf menschliche Abgründe und ein hinterhältiges Verbrechen.

Die Macher der Serie haben hier mit viel Liebe zum Detail eine besondere Folge erschaffen, die sich vom 1. bis zum 24. Dezember erstreckt und mit Spannung, Dramatik und Wendungen gespickt ist. Durch tolle Sprecherleistungen, schöne Musik und vorweihnachtliche Gemütlichkeit und Herzenswärme entspannt sich so ein Fall, der perfekt in die Vorweihnachtszeit passt.
Am Besten sollte man ihn genießen, wenn es draußen kalt ist und das Feuer im Kamin prasselt.
22 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Erst mal zur Story (übernommen) :

Die anstehenden Festtage haben sich Justus, Peter und Bob wahrlich anders vorgestellt: Durch einen Zufall wird Justus Zeuge, wie Tante Mathildas Freundin Lydia Candle am 1. Dezember in ihrem Adventskalender einen erschreckenden Fund macht! Und schon bald stellt sich heraus, dass ein furchtbares Verbrechen verübt werden soll! Viel Zeit bleibt den drei Detektiven nicht, diesen verzwickten Fall zu lösen, in dem an jedem Tag neue Stolpersteine auftauchen, die schließlich nicht nur das Leben von Bob Andrews bedrohen. Die Zeit drängt, und bis zum 24. Dezember gilt es, manch harte Nuss zu knacken ...

Mein Eindruck :

Leider ist nicht zu leugnen, dass die Folge doch die ein oder andere Länge enthält, aber ansonsten :
die drei Hauptsprecher sind endlich mal wieder besser aufgelegt als sonst, ganz zu schweigen von den übrigen Sprechern, allen voran Eckart Dux,
die Story bleibt im Großen und Ganzen trotz oben genanntem Mankos nicht unspannend,
die Musikstücke sind auch in Ordnung,
die Atmosphäre passt, es kommt tatsächlich Weihnachtsstimmung auf, nicht nur in Rocky Beach :-)

Fazit :

Die Idee ein Hörspiel als Kalender rauszubringen fand ich klasse und auch die Umsetzung ist nicht so schlecht.
Die Laufzeit beträgt im übrigen knapp 171 Minuten.

4 / 5 Sternen

-------------------

Nun zu dem "ABER" :

Die Absatzpolitik von Europa ist bei dieser Folge wirklich unter aller Kanone.
Letztes Jahr veröffentlichte Europa ab dem 01.Dezember bis zu Weihnachten jeden Tag ein Teil der Folge als MP3-Download zu je 0,89 € auf Amazon.
(Mir ist schon klar, dass es noch andere Verkaufportale gibt, aber Amazon ist nun mal das weltweit grösste) Das macht Summa Summarum 21,36 €.
Nun, ein knappes Jahr später, genauer gesagt am 04.10.2013 wird diese Folge als Gesamtpaket für knapp 10 € (sowohl MC als auch Cd) veröffentlicht.
D.h. diejenigen Kunden, die letztes Jahr im Schweiße ihres Angesichts jeden einzelnen Teil der Folge bezahlten, haben insgesamt 12 € mehr bezahlt.
Wenn Europa unter akuten Absatzproblemen leiden würde bzw. gelitten hätte, hätte ich diese Apothekenpreise unter Umständen gerade noch so verstanden.
Da es sich bei unseren geliebten ??? jedoch um die Hörspielbestseller schlechthin aus der Schmiede von Europa handelt, von denen jede, wohlgemerkt JEDE Folge noch vor deren Release an die Spitze der Bestsellerliste schiesst, habe ich für diese Art von "Geldmacherei" nicht nur einen Funken Verständnis.

Liebe Leute von Europa (diejenigen, die für dessen Absatzpolitik zuständig sind), ihr dürft euch was schämen, dafür, dass ihr einen Weg gefunden habt, den ehrlichen ???-Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen !

0 / 5 Sternen (Da die werten Leser in einer Rezi wissen wollen, ob das Produkt empfehlenswert ist oder nicht, fließt diese Bewertung nicht mit in die Gesamtbewertung ein)
1212 Kommentare|68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
Eine der besten Folgen der drei Fragezeichen überhaupt, spannend vom Anfang bis zum Ende. Sehr gute Sprecher. Das Besondere ist dieses Mal auch die Musik, die sich deutlich von den anderen Folgen unterscheidet.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Ich bin erstaunt, wie viele positive Rezensionen das Weihnachtsspecial bekommt. Geschmäcker sind verschieden, klar. Nun gut. Ich kann die Rezension auch erst heute schreiben, da ich stilgerecht, jeden Tag eine Folge gehört habe.

Aber nun zur Kritik.

Die größte und wichtigste, es ist langweilig und langatmig und länglich usw.
Es sollte "Die 3 Fragezeichen und deutsche Weihnachten" heißen.
Wir wissen alle, dass es inzwischen eine deutsche Serie ist, die in Amerika spielt. Hier wird dann also ständig von deutschen Weihnachtsbräuchen gesprochen, die die 3 dann erleben. Wie z.B. das Weihnachten am 24. gefeiert wird. Weihnachtsmärkte, Glühwein, etc. Meinetwegen.
Aber ein Tag dreht sich um Plätzchen backen, eine Folge thematisiert Weihnachtsmusik, sie sind auf einem Weihnachtsmarkt, sie trinken Glühwein, etc. etc. etc.
Es wird schlicht und ergreifend nur Zeit geschunden, denn mit dem Fall hat das nur teilweise zu tun. Hinweise in einem Adventskalender, das war es.
Am schlimmsten ist eine Folge, sprich ein Tag, wo sie einfach nichts machen. Was machen wir heute? Abwarten. OK, ich gehe dann mal Geschenke kaufen, ja ich auch. OK, Tschüss. Nächster Tag. Eine Folge lang lachen sie über einen Coup einen Tag zuvor und wiederholen noch mal was da passiert ist.
Hallo? Und so wirkt immer wieder einiges konstruiert. Und auch die Dialoge. In die Länge gezogen, ohne Spannung oder Dramatik. Redundant werden Fragen gestellt und immer wieder wiederholt was man schon weiß.

Die Handlung ist sehr handlungsarm, keine Wendungen oder Überraschungen und auch ein bis zwei logische Schwächen. Ich würde bei normaler Dramaturgie dafür eine halbe 1-CD-Folge veranschlagen. Hier sind es drei ganze!

Zu den Sprechern, die hier gelobt werden. Die drei sind in üblicher, gewohnter Qualität, keine Frage. Ansonsten spricht fast nur noch die Auftraggeberin, die aber eine sehr nervige Stimme hat. Sonst tauchen über weite Strecken kaum handelnde Personen auf.

Somit mein Fazit, Super Idee, Drei ??? Adventskalender, dafür den 2. Punkt, aber die Umsetzung ist miserabel und den Drei Fragezeichen nicht würdig.
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
_Zur Story_

Mrs. Lydia Candle ist eine alte Bekannte von Tante Mathilda und hat einen regelrechten Tick was - speziell europäische - Weihnachtsbräuche angeht. Das mag zum Teil daran liegen, dass ihre Vorfahren seinerzeit aus Deutschland einwanderten. So kommt es nun, dass sie einen schönen, in Kalifornien aber gänzlich unbekannten, Adventskalender in ihrem festlich geschmückten Zimmer aufgehängt hat. Den Inhalt legt sie seit Jahren zwar selbst hinein, doch freut sich jeden Tag aufs Neue auf eine kleine Bescherung. Dieses Jahr soll es aber etwas anders werden, denn in dem ersten Söckchen findet sich eine Nachricht von ihrem Enkel Edward. Der jedoch ist angeblich seit fünf Jahren tot - grausam hingerichtet von der Mafia, weil er Schulden nicht beglichen hat. Es stellt sich heraus, dass auch noch andere Fächer des Adventskalenders geschickt manipuliert wurden.

Allesamt weisen darauf hin, dass Edward tatsächlich noch lebt und seiner Oma etwas mitteilen möchte. Ein Schock für die alte Dame, der sie dermaßen aus den Socken haut, dass sie gleich im Hospital landet. Doch die rüstige, alte Dame lässt sich nicht unterkriegen und so enthüllt man gemeinsam jeden Tag neue interessante Details aus der Vergangenheit. Zwei Millionen Dollar aus einem Raubzug zum Beispiel, die bis heute nicht aufgetaucht sind und Edward, der unter falschem Namen für diesen bewaffneten Überfall im Gefängnis einsitzt. Kein Wunder, dass nicht nur die Polizei plötzlich hellhörig wird, als Edward trotz nur noch weniger zu verbüßender Monate Resthaft aus dem Knast ausbricht, sondern auch andere dubiose Gestalten plötzlich bei Mrs. Candle herum scharwenzeln. Die Zeit drängt, denn Edward hat - verschlüsselt - am "fünften Advent" eine Rache an einer nicht namentlich benannten Person angekündigt. Na denn: Frohes Fest!

_Die Produktion_

Buch und Effekte: André Minninger
Redaktion und Geräusche: Wanda Osten
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Musik: Hagitte & Bertling (STIL), Morgenstern, George, Conrad

_Sprecher und Figuren_

Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Jens Wawrczeck (Peter Shaw), Andreas Fröhlich (Bob Andrews), Thomas Fritsch (Erzähler), Holger Mahlich (Inspektor Cotta), Monika John (Mrs. Lydia Candle), Gosta Liptow (Jeremias Howard), Katja Brügger (Empfangsdame), Simona Pahl (Radiosprecherin), Karin Lieneweg (Tante Mathilda), Janina Richter (Patricia Handerson), Carolin Fortenbacher (Polizistin), Eckart Dux (Schausteller), Robin Brosch (Edward Candle), Heikedine Körting (Blacky)

_Fazit_

Insgesamt betrachtet ist so ein Adventskalender bzw. häppchenweise downloadbarer Geschichte eine lustige Idee. Wenn auch keine sonderlich originelle, dergleichen hat man - wiewohl mit anderer, nicht-weihnachtlicher Thematik - schon einmal unters (Online-)Volk gestreut. Nun ist das gute Stück auch für alle anderen verfügbar, die es damals entweder verpasst haben oder aber das Triple vielleicht nur ihrer Sammlung physischer Datenträger einverleiben wollen. Der Plot ist nett und könnte als "normaler" Fall auch ganz gut bestehen, sofern man ihn auf ein gesundes Maß zurechtstutzen würde, da er schon rein konzeptbedingt definitiv zuviel Ballast mit sich führt. Langweilig oder schlecht gemacht ist die Folge daher zwar grundsätzlich nicht, zieht sich aber ganz schön hin. Der lamettabehangene Rezensentendaumen signalisiert eine vorweihnachtliche 4-Sterne-Wertung.

Jürgen Pern - Buchwurm Redaktion
- gekürzte Rezension, vollständige Fassung auf buchwurm.org
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diese CD-Hülle enthält drei CD's, die jeweils acht Kapitel haben. Die Detektivstory spielt zwischen dem 01. Dezember und dem 24. Dezember und jedes Kapitel enthält die Geschehnisse eines Tages. Da die Tage eine zusammenhängende Geschichte bilden, muß man sich natürlich alle drei CD's in der richtigen Reihenfolge anhören.
Die Detektivgeschichte selbst ist so lala und in ihren Grundzügen eigentlich nichts besonderes. Vielmehr wurden ähnlich gelagerte Fälle bereits in der Vergangenheit von den drei ??? gelöst, aber dennoch hat die Handlung durchaus einen gewissen Reiz und hält hier und da auch gute Spannungskomponenten bereit.
Vor allem aber kommt das Weihnachtskonzept recht gut beim Hörer an und das weihnachtliche Flair wurde wirklich gut eingefangen und in die Story miteingearbeitet. So hätte man diese ???-Sonderfolge auch ruhig mit in die Reihe aufnehmen können und mit einer Seriennummer ausstatten können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2016
Die Story an sich ist m. E. so grenzwertig okay, aber die Aufteilung auf 3 CD's führt dann doch zu erheblichen Längen und Wiederholungen in Plot der Geschichte. Hier hätten die Autoren besser daran getan, sich auf die 74 maximal möglichen Minuten für 1 CD zu beschränken.
Ich kenne die Drei ??? nun bereits seit meiner Kindheit in den 1970er Jahren und besitze auch fast alle Folgen. Leider ist ein allgemeiner Trend der Stories so ganz grob ab Folge 150, dass sie immer komplexer (teilweise auch einfach nur verworrener), aber auch weniger "liebevoll" geschrieben werden. Hierbei rede ich bewusst von den zugrunde liegenden Büchern; die Umsetzung durch die Sprecher ist nach wie vor auf hohem Niveau.
Im Falle des 5. Advents verhält es sich kurioserweise m. E. dahingehend anders, als das der Plot eigentlich schon so simpel ist, dass sich das Strecken auf 3 CDs eigentlich verbietet.

Schade!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Supertolle Weihnachtsfolge mit wunderschöner Musik!

Die 3??? sind hier einem besonderen Rätsel auf der Spur, nämlich dem von Mrs Candles totgeglaubtem Enkel, der sich just am 1. Advent wiedermeldet.

Mrs Candle erinnert stark an Mrs Marple (sehr liebenswürdig & clever) und die 3??? in Bestform.

Uns (27 & 26) hat es total Spaß gemacht, diese ultralange Folge anzuhören!

Ich würde sie allerdings erst ab 12 empfehlen, da man SEHR genau aufpassen muss und alles sehr aufeinander aufbaut. Man sollte die Folge auch am besten innerhalb weniger Stunden anhören. Am Stück ist vielleicht etwas lange, aber vielleicht so in 3 Teilen. Sonst geht es euch wie mir und ihr müsst den vorigen Track "nachhören", um euch zu erinnern.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2015
Ich höre sie sehr oft - nicht nur Weihnachten.
Zunächst ist die Geschichte absolut logisch und nachvollziehbar. Es tauchen nicht laufen neue wichtige Charaktere auf, wo man sich die Namen nicht merken kann und nicht mehr durchfindet. So waren die früheren Hörspiele auch. Die heutigen leider nicht mehr alle. Auch wenn man nur Teile, bzw. einzelne Tage hört, findet man hinterher wunderbar wieder rein.

Die Geschichte spielt nach alten Flair in Rocky Beach bzw. Hollywood. Man kann miterleben, wie dort gefeiert und sich darauf gefreut wird.
Auch das erinnert sehr an die alten "herzlichen" Folgen.
Solche Folgen wünsche ich mir mehr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2015
Die erste CD fing super an!
Ein wenig besinnliches hatte es, ich kam in Weihnachtsstimmung. Ich finde es schön das es um eine alte Dame ging, es hatte etwas beruhigendes. Adventskranz, Adventskalender, Plätzchen. Ich finde es schön das es nicht nur um permanente Action geht denn das macht die drei??? nicht aus und langjährige Fans schätzen mittlerweile ehr das drum herum.

Im Laufe der Reihe wurde es dann langatmig, es ging nur noch um den Enkel und seine Machenschaften, da kann man nicht mehr folgen.

Ganz gut gemacht und erzählt sind folgen von TKKG, die Stimmung an Weihnachten wird dort auch gut erzählt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €