Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preiswerte Kamera für das Raspi
Die Kamera wird an die CSI-Schnittstelle angeschlossen (CSI = Camera Serial Interface). Dies ist die schmale, lange Buchse hinter dem Netzwerkanschluss.
Zuerst muss der CSI-Anschluss geöffnet werden. Dazu wird die Abdeckung ganz vorsichtig (!) wenige Millimeter angehoben. Das Flachbandkabel wird - mit der Kontaktseite weg vom Netzwerkanschluss – senkrecht...
Vor 8 Monaten von ht veröffentlicht

versus
1.0 von 5 Sternen Bild unterirdisch
Die Kamera liefert nur bei heller Umgebung akzeptable Bilder. Sobald es etwas dunkler wird, rauscht es, das Bild wird matschig. Eine gewisse Unschärfe ist jedoch immer dabei. Lieber das Geld in eine etwas bessere Webcam stecken und weniger fluchen.
Vor 1 Monat von Wanda veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preiswerte Kamera für das Raspi, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Die Kamera wird an die CSI-Schnittstelle angeschlossen (CSI = Camera Serial Interface). Dies ist die schmale, lange Buchse hinter dem Netzwerkanschluss.
Zuerst muss der CSI-Anschluss geöffnet werden. Dazu wird die Abdeckung ganz vorsichtig (!) wenige Millimeter angehoben. Das Flachbandkabel wird - mit der Kontaktseite weg vom Netzwerkanschluss – senkrecht und gerade einige Millimeter hineingeschoben. Danach wird auch die Abdeckung (Zugentlastung) wieder hinuntergedrückt.
Die folgenden Befehle aktualisieren alle installierten Pakete und installieren das Programm rpiupdate, das die Firmware des Raspberry Pi und die Treiber aktualisiert.
$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get upgrade -y
$ sudo apt-get install git-core -y
$ sudo wget [...] -O /usr/bin/rpi-update
$ sudo chmod +x /usr/bin/rpi-update
$ sudo rpi-update
Schließlich muss die Kamera-Verwendung noch im Konfigurationsprogramm raspi-config erlaubt werden:
$ sudo raspi-config
Option „Enable Camera“ aktivieren.
Die Einstellungen werden nach dem Neustart des RasPi aktiv:
$ sudo reboot

Ein Foto aufnehmen
Der folgende Befehl zeigt für 5 Sekunden eine Vorschau an und speichert danach das Bild in der angegebenen Datei test.jpg
raspistill -o test.jpg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Passt, 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kamera läuft bei mir an einem Raspi den ich in ein Gehäuse gebaut habe, welches auf einem Fotostativ montiert ist. Nach Anleitung funktionierte das sofort. Allerdings muss man wissen was man tut. Die Kamera ist sehr klein und das Verbindungskabel empfindlich. Mit einem Skript habe ich ein Zeitraffer-Video gedreht. Alle 10 Sekunden ein Foto in HDTV-Qualität geschossen und anschliessend zu einem Video zusammengesetzt. 24 Stunden Garten zusammengefasst zu 6 Minuten Video. Meine nächsten Projekte damit sind
- Einsatz als Kamera für mein Spiegelteleskop
- Überwachungskamera mit Bewegungsdetektor

Positives:
- Kann viel mehr als jede Web-Cam
- Man kann Fotos machen und Videos drehen
- einfach per eigenem Skript oder Programm zu steuern
- Per Parameter kann man Einstellungen zu Farbe, Belichtung steuern, Effekte hinzufügen sowie einfluss auf Qualität und Auflösung nehmen
- klein und damit flexibel einsetzbar
- preiswert
- Infrarotfilter ausbauen und Nachtaufnahmen damit machen

Negatives
- Nachtaufnahmen funktionieren nicht, die Kamera ist zu lichtschwach
- Sobald es zu dunkel wird gibt es stark verrauschte Aufnahmen
- Die Optik ist sehr klein und nicht austauschbar
- Die Handhabung der Kamera erfordert sehr viel Vorsicht und Geduld

Alles in allem kann man sich aber angesichts des Preises nicht beschweren. Wenn die Kamera wieder lieferbar sein sollte werde ich mir zwei weitere besorgen und aus einer den Infrarotfilter ausbauen.
Für Nutzer die etwas hardware-affin sind und bereits mit dem Raspberry Pi vertraut sind kann ich das Produkt nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Qualität, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Diese Kamera nimmt Videos mit 30 FPS in Full-HD (1080p) auf, Fotos in noch größerer Auflösung.
Wenn es dunkel ist, ist die Videoqualität leider nicht mehr so gut, mit Fotos habe ich dieses Problem nicht.
Trotzdem immer noch empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Bilder, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Die Kamera macht bei mir momentan Bilder für einen Zeitraffer. Ich bin völlig zufrieden die Bilder sind auch in einer guten Qualität. was ich bei so einer kleine Kamera nicht erwartet hätte. Nur die LED stört, aber diese kann man ganz einfach Ausschalten:
- Putty Starten, verbinden und einloggen
- sudo -i (eventuell Password eingeben)
- cd /boot
- nano config.txt
- diese noch hinzufügen:
# Disable camera light
disable_camera_led=1
- speichern nicht vergessen ( [STRG+O] [Enter] [STRG+X])
- reboot
- Fertig nun leuchtet die LED nicht mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Erweiterung, nur etwas zu teuer, 11. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Mein Pi soll Timelapse-Bilder erstellen und ich dachte zunächst an eine simple USB-Webcam. Dann entdeckte ich diese Erweiterung und entschied mich wegen der "Out-of-the-box"-Kompatibilität und dem geringeren Platzbedarf dafür.

Eine USB-Webcam hätte weniger gekostet, zumal hier auch noch zwei rumfliegen, dafür wäre sie aber sperriger und benötigt extra Strom. Da ich aber ein Minimalsystem mit möglichst wenig Stromaufnahme bauen wollte und auch keine Lust habe, einen USB-powered USB-Hub für 20 Euro zu kaufen (und auch keinen Platz am Verwendungsort dafür habe und auch nicht wüßte, wie ich den mobil mit Saft versorgen soll), kristallisierte sich diese "Onboard-Lösung" immer deutlicher hervor und obwohl mir der Preis mit fast 30 Euro eigentlich zu hoch ist, habe ich sie gekauft.

Einen Stern Abzug gibt es also für den Preis und den Umstand, daß ein "Out-of-the-box"-Betrieb nur mit Wheezy als Distribution (sofort) funktioniert. Die anderen Raspberry-Pi-Distributionen können die Cam leider entweder gar nicht, oder nicht ohne weiteres an Handarbeit ansteuern, was ich schade finde.
Linux-Gurus mögen das nicht schlimm finden, aber "interessierte Linux-Laien", die den Pi zum ersten Lernen oder zur Umsetzung eines schnellen Projektes mit kompilierten Fertig-Sourcen aus der Community aufsetzen wollen, sollten das im Hinterkopf haben und sich auf Wheezy beschränken. Falls man dann einen XMBC o. ä. zugleich betreiben will, muß nötigenfalls ein weiterer Pi her oder ein Dual-Boot-System, das je nach Zweck gewechselt wird.

Mit dieser kleinen, aber feinen Kamera kann man indes aber tolle Sachen bauen, den ganzen Pi samt Cam in einer Kaffeedose per Batterie-Pack gefeuert in der Wildnis abstellen und super Cam-Shots machen. Oder ihn unter dem Kühlergrill montieren und die Fahrt in "first-person" filmen, oder oder oder...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein aber fein, 15. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Ich habe die Kamera gekauft, um damit eine kostengünstige Überwachungskamera zu realisieren. Die ersten Versuche mit dem Befehl "raspistill" und seinen zahlreichen Optionen lassen kaum Wünsche offen.
Die Qualität der Bilder ist Spitze, vergleichbar mit einer Smartphone-Kamera.
Beim Positionieren der Kamera stört das breite und auch etwas steife Flachbandkabel ein wenig, ich habe schon feinere Bänder in der Hand gehabt. Etwas enttäuschend ist die Lichtempfindlichkeit bei Dunkelheit, aber für den Preis sollte man darüber nicht meckern. Vielleicht gibt es bald eine Version ohne integrierten IR-Filter, so dass eine Ausleuchtung mit IR-Scheinwerfer bei Dunkelheit diese Schwäche kompensiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen überraschend gute Qualität, 29. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Die Kamera tut was sie soll und das in einer sehr guten Qualität.
Voraussetzung die Lichtverhältnisse passen. Bei schlechtem Licht wird das Bild schnell vergrieselt.
Durch die einfache Ansteuerung per shell lassen sich schnell und bequem kleine Projekte realisieren. Vorteil gegenüber einer usb-Webcam ist die geringe Stromaufnahme und es wird kein usb-Port belegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Qualität, etwas lichtschwach, 12. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kamera ist gut verarbeitet und funktioniert tadellos. Die Einrichtung unter Weezy war leicht. Das Skripten von Fotoserien oder das Einrichten von Streams erfordert schon eine gewisse Grundkenntnis. Wer das Geld scheut, kann auch mit einer handelsüblichen Webcam anfangen zu spielen.

Einen Punkt ziehe ich ab, da mir die Kamera etwas lichtschwach erscheint. Aber das ist zu verschmerzen, da die Qualität der Bilder bei gutem Licht für meine Ansprüche völlig ausreichen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kamera, 15. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Die Kamera funktioniert auf allen Raspberry Pi Typen ohne Probleme. Der Vorteil dieser Kamera gegenüber einer USB Webcam ist der Anschluß direkt über die CSI Schnittstelle des Raspberry Pi. Die Video Daten gelangen über diese Schnittstelle in den Rechner und werden dabei hardwareunterstützt bearbeitet und wenn gewünscht im H.264 Format gespeichert. Beachtet werden muß, daß die Stromaufnahme des Raspberry PI's bei Anschluß und Betrieb der Kamera etwas steigt und ein störungsfreier Betrieb ein Netzteil mit 1 Ampere erfordert. Auf meinem Blog "Bitkistl" gibt es ein Büchlein zum Thema Raspberry Pi das auch die Verwendung der Kamera beschreibt.

Die mitgelieferten Tools machen die Kamera zu einem tollen Werkzeug wenn es darum geht Bilder oder Videos zeitgesteuert und automatisiert zu erfassen und abzuspeichern.

Das Flachbandkabel der Kamera ist mit 15 cm etwas kurz, es soll Leute geben die es ohne Probleme auf 4 Meter verlänget haben. Die Länge des Kabels wurde jedoch aus Gründen der EMV Abstrahlung so gewählt.

Die Auflösung mit 5 Megapixel und die gute Bildqualität bei Tageslicht rechtfertigen den Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Teil, mehrfach eingesetzt, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamera Modul für Raspberry Pi (Zubehör)
Hier nun meine Bewertung des Kamera-Moduls für den Raspi, für mich schon der zweite Erwerb.

Da ich schon gute Erfahrungen hatte (Kamera-Modul ist an einem Pi als Webcam hinter Glas im Einsatz), fällt mir die Bewertung recht leicht. Meine Erfahrungen sind durchweg positiv und so kam es nun zum zweiten Kauf des Kamera-Moduls. Ich nutze dieses nun seit ein paar Tagen indoor zur Aufnahme von Zeitraffer-Aufnahmen.

Gut, dass man mit dem Raspi die Kamera intelligent steuern kann und so werden automatisiert Bilder aufgenommen und zu einem Film zusammengefasst. Die Qualität der Aufnahmen ist gut, Auflösung und Einstellmöglichkeiten prima. Bei der Optik und der damit zusammenhängenden Lichtschwäche muss man natürliche Abstriche machen. Aber gegen das Preis/Leistungsverhältnis kann man nichts sagen.

Vom Hersteller/Versender schnell geliefert und in einwandfreiem Zustand. Werde wieder kaufen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kamera Modul für Raspberry Pi
EUR 25,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen