Kundenrezensionen


130 Rezensionen
5 Sterne:
 (81)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


112 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (M)eine Meinung
Ich habe mir nun das Lumia 1020 (in weiß) zugelegt, nachdem ich vorher bereits das Lumia 925 und das HTC 8X mit demselben System besaß.
Hier meine Liste mit Beobachtungen zu diesem Gerät:
+ Sehr schönes Display. Ähnlich dem, oder gleich dem 925er. Schöne Farben und sehr gute Kontraste.
+ Sehr gute Verarbeitung. Merk man z.B...
Vor 7 Monaten von Daniel Pätzold veröffentlicht

versus
39 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein wirklich sehr gutes Handy mit einigen Detail-Schwächen
Ich hatte ca. 3 Monate lang die Gelegenheit, mit dem Samsung ATIV S ausführliche Erfahrungen zu sammeln mit Windows Phone 8, so war es für mich die logische Konsequenz, auch ein WP8 Gerät anzuschaffen, als es um den Umstieg vom herkömmlichen Handy zum Smartphone ging. Von den 3 möglichen Kandidaten Anroid, Apple und WP8 empfinde ich WP8 als das...
Vor 7 Monaten von R. Scheidler veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

112 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (M)eine Meinung, 28. Januar 2014
Ich habe mir nun das Lumia 1020 (in weiß) zugelegt, nachdem ich vorher bereits das Lumia 925 und das HTC 8X mit demselben System besaß.
Hier meine Liste mit Beobachtungen zu diesem Gerät:
+ Sehr schönes Display. Ähnlich dem, oder gleich dem 925er. Schöne Farben und sehr gute Kontraste.
+ Sehr gute Verarbeitung. Merk man z.B. an dem MicroUSB Anschluss unten, der sehr schön und stabil eingefasst ist.
+ Kunststoff-Tasten haben sehr gute Druckpunkte
+ Sehr gute Sprachqualität. Gegenüber den oben aufgeführten Telefonen kann ich keine Empfangsunterschiede feststellen.
+ Kamera inkl. Xenon Blitz. Ohne Worte. In zahlreichen Tests ausreichend besprochen. Geniale Erweiterung.
+ Headset. Als In-Ear Liebhaber bin ich begeistert davon, dass Nokia solche Headsets beilegt.
+ Blick. Dieses kleine Detail, das im Standby die Uhr auf dem Bildschirm anzeigt. Durch die Nachtschaltung auch im Dunkeln nicht störend hell und durch AMOLED ist der Rest des Display nahezu komplett schwarz (wie von AMOLED gewohnt nie rabenschwarz - aber annähernd)
+++ Extrem großer Pluspunkt: Zusatz-Apps von Nokia. Egal ob Navigation, Kartendienste allgemein, Bildbearbeitungs- und Kameratools, Radio, den neuen Storyteller oder ein Tool zum Übertragen der Daten vom alten Handy über Bluetooth. Alle (von mir getesteten Tools) sind hochwertige Programme und erweitern das Nutzungserlebnis ungemein.

Kleine Meckereien:
- Reaktion des Display-Digitizers - wenn ich Toast-Benachrichtigungen bekomme, hat mein 925 immer sofort reagiert, wenn ich diese angetippt habe. Bei diesem Gerät brauche ich meistens ein paar Versuche. Der Digitizer reagiert also nicht ganz so gut oder ich muss mich erst umgewöhnen. Übrigens die einzige Gelegenheit, bei der mir das Display und der Digitizer Grund zum Meckern gibt.
- Weißabgleich der Kamera - Man merkt, dass die Kamera in Räumen tatsächlich Probleme hat die korrekten Farben abzubilden. Ich habe davon gelesen. Draußen ist das kein Problem, und es ist nicht so doll wie vorher befürchtet. Aber als Semi-Pro Fotograf muss ich den Weißabgleich öfter manuell anpassen (ein Plus dafür, dass man das manuell machen kann).
- Das Kunststoffgehäuse ist relativ rutschig, obwohl matt. Aber durch den großen Kamera-Gnubbel auf der Rückseite hat man mehr Halt. Es lässt sich nur anfangs nicht vermuten.

Dazu sei gesagt, dass die Erhebung auf der Rückseite zwar groß ausfällt, aber nicht sonderlich störend wirkte.
Die Negativpunkte, die mir auffielen, sind also nichts extremes. Damit habe ich mich mittlerweile gut arrangiert.
Das Handy ist alles in Allem ein großartiges Gerät.

Nun zum System:
Ich habe mit Windows Phone ein System gefunden, was mit kleinen Einschränkungen sehr gut zu mir passt. Es ist m.M.n. übersichtlich, gut und einfach zu bedienen.
Ich kenne die Kritikpunkte vieler anderer Benutzer und kann mich in den meisten nicht wiederfinden. Dazu noch eine kleine Liste:

- Keine Uhrzeit über das Internet - mein Telefon bekommt die Uhrzeit vom Netzanbieter.
- Weniger Apps als bei Android und iPhone - Streitbarer Punkt. Nachdem ich eine Studie gelesen habe, nach der zweil drittel aller iOS Apps niemals heruntergeladen werden, sind absolute Zahlen für mich eher zweitrangig. Ich habe die Apps, die ich brauche. Ob ich mehr bräuchte, wenn ich von Android oder iOS käme, weiß ich nicht.
- Nur die Standard Tastatur - Ich bin mit dieser Tastatur zufriedener als mit anderen. Ich hatte vor einer Weile ein Galaxy S2 mit Swype. Die war richtig gut. Und obwohl ich dieses Detail anfangs etwas vermisst habe, haben die genialen Wortvorschläge von Windows Phone das wieder rausgeholt. Ich bin damit mittlerweile ungefähr genauso schnell (gefühlt! Ich hab's noch nicht gemessen).
- Das fehlende Nachrichtenzentrum... - Ich sehe auf dem Homescreen, wenn irgendeine App neue Nachrichten für mich hat. Wenn ich möchte, kann ich wichtige Apps auch auf den Standby-Bildschirm legen. Ich verstehe, dass es einigen unangenehm ist, dass diese Nachrichten nicht irgendwo gesammelt auftauchen. Gewohnheit. Ich hab's noch nicht vermisst und soweit ich weiß, will Microsoft das auch nachliefern.

Das bis hierher. Fragen kann ich in den Kommentaren beantworten.
Sehr gutes Telefon.
Sehr gutes Betriebssystem.
Meine Meinung.
Ich habe es mit Vertragsverlängerung günstig bekommen und würde es mir für das Geld nicht kaufen, aber für die Leute, die nicht nur für die Bewertungen hier sind: Klare Kaufempfehlung.

Update vom 02.05.2014:
Ich habe jetzt das neue Update auf Windows Phone 8.1 drauf und habe jetzt ein paar Tage damit verbracht. Die neuen Sachen habe ich kurz zusammengefasst:

-Wie erhofft eine viel bessere Tastatur. Die Swype ähnliche Funktion ist wirklich gut zu gebrauchen.
-Das Info-Center ist wirklich gut. Man kann alle Apps einzeln dazu berechtigen, Toast Benachrichtigungen senden zu dürfen oder das Handy vibrieren zu lassen. Man hat alle Meldungen in einer Übersicht und kann sie einzeln 'rauswischen' oder anklicken.
-Mehr Kacheln auf dem Bildschirm. Man bekommt mehr Informationen auf den Bildschirm und auch die jetzt kleinsten Kacheln sind noch gut zu treffen. Die zusätzliche Spalte ist freiwillig wählbar. Keine Pflicht.
-Der Kalender ist komplett neu. Neuerdings gibt es eine Wochenansicht und eine brauchbare Monatsansicht. Sehr gut gelungen.
-PowerSense/Stromsparmodus - die App, die einem jetzt anzeigt, welche Programme wieviel Strom verbrauchen. Jetzt sieht man die Akku-Killer sofort :)
-Getrennte Lautstärke Einstellungen. Was viele für unverzichtbar hielten, habe ich nie vermisst. Jetzt haben es alle und es ist eine sinnvolle Erweiterung.

Ich habe hier nur die Erweiterungen aufgezählt, die ich für wichtig und wirkliche Verbesserungen des Systems halte. Die neue Podcast Funktion zum Beispiel nutze ich persönlich garnicht, kann also keine Bewertung dazu abgeben.
Ich hoffe, es hilft euch beim Entscheiden.

Update vom 18.07.14:
Ein, zwei Sachen, die ich noch aus den Kommentaren aufnehmen könnte:
Das Display hat verschiedene Empfindlichkeiten. Auf der empfindlichsten Stufe kann man das Handy auch mit Handschuhen bedienen. Es funktionieren aber auch andere Sachen. Ich kann zum Beispiel einen Schlüssel nehmen und mit dem den Touchscreen bedienen. Der Abstand meiner Hand zum Display beträgt dann etwa 2cm.

Etwas zum Thema Schlüssel:
Mir ist das Handy in den letzten Wochen vermehrt heruntergefallen. Und dabei bevorzugt auf Fliesen gelandet. Die Stürze hat es problemlos überstanden und weder Funktions- noch größere Materialschäden davongetragen. Mittlerweile hat es kleine Dellen an einigen Ecken und 2 kleine Kratzer auf dem Display, die man nur sieht, wenn man das Handy ins Licht hält und nicht gerade draufschaut. Es ist mir durchgängig aus einer Höhe über meiner Hüfte entglitten. Von der Haltbarkeit der Hardware bin ich restlos begeistert.

Den Sprachassistenten Cortana konnte ich mir auch schon ansehen - wenn auch nur auf Englisch - und freue mich auf die Zeit, in der er (oder besser - sie) auch in deutsch verfügbar ist. Von meiner nicht-Apple-geprägten Perspektive glaube ich, dass der Sprachassistent vom Funktionsumfang in etwa mit Siri vergleichbar ist.

Viele Grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


147 von 166 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Kamera, perfektes Navi, sehr gutes Smartphone, 18. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Nokia Lumia 1020 Smartphone (11,8 cm (4.5 Zoll) PureMotion HD+ OLED Touchscreen mit ClearBlack Technologie, 41 Megapixel, 32 GB, Windows 8) gelb (Wireless Phone)
Ich habe seit Samstag ein weißes Lumia 1020 und bin seitdem mehr als begeistert. Die Fotos übertreffen meine Erwartungen und machen deutlich, wie sinnvoll ein 41 MP Sensor bei Smartphones ist. Doch dazu später.

Zunächst zu dem ersten Eindruck, der Verarbeitungsqualität:
Das Weiß ist, entgegen meiner Erwartung, matt und nicht glatt/glänzend. Dadurch ist das Phone etwas rutschiger, aber gleichzeitig wirkt es noch hochwertiger. Das Glas fügt sich perfekt in das Gehäuse und insbesondere die Passgenauigkeit der runden Kameraabdeckung (eloxiertes Aluminium) ist perfekt. Einzig die Abdeckung des SIM-schachts hängt ein wenig durch und man erkennt Fertigungstoleranzen. Ansonsten ist es rundum wunderschön und man kann es gar nicht oft genug anfassen.
--> Verarbeitungsqualität:
+ Hochwertige Verarbeitung.
+ Gute Materialien (bspw. durchgefärbter Kunststoff, sodass entstehende Kratzer kaum sichtbar sind).
+ Sehr hohe Passgenauigkeit, gerade beim Glas und der Kameraabdeckung.
- Leichte Toleranz beim SIM-Schacht.
Summe: ***** 5 Sterne.

Zur Haptik:
Ich hatte es eben schon vorweggegriffen: Das matte Weiß ist etwas rutschig. Dafür lässt sich die Kameraerhöhung nutzen, um es mit einem Finger drüber/oder drunter gegen Rutschen zu sichern. Dennoch bleibt die Wölbung immer etwas störend und ist gerade zu Beginn gewöhnungsbedürftig. Beim längeren Halten fallen die Rundungen an den Seiten positiv auf, denn dadurch liegt es sehr angenehm auf und tut nicht weh. Das Lumia 1020 ist erstaunlich leicht und manchmal denkt man, dass es eine Attrappe ist.
--> Haptik:
+ Matter Kunststoff wirkt angenehm weich.
+ Durch Rundungen sehr angenehm in der Hand, auch längere Zeit.
+ Telefon fühlt sich warm an und wirkt nicht kalt.
+ Für 41 MP erstaunlich dünn.
- Kamerawölbung gewöhnungsbedürftig.
Summe: **** 4 Sterne.

Zur Bedienung/Funktion:
Das Display ist sehr berührungsempfindlich und sehr schnell. Man kann es sogar (neben anderen Lumias als mir einziges mir bekanntes Smartphone) auch mit normalen Handschuhen bedienen. Spätestens im Winter ist das Gold wert.
Zu einem Smartphone mit Schwerpunkt Kamera gehört auch eine Taste zum Auslösen der Kamera. Dieser ist mit zwei sehr gut definierten Druckpunkten versehen. Der erste für den Fokus, der zweite zum Foto machen - das funktioniert perfekt! Auch der zusätzliche erhältliche Kamera Grip ist sein Geld wert, denn damit wird das Phone dank komfortablerem Haltegriff und Aufnahme für Stative zur kompletten "Kompaktkamera". Schön hierfür ist auch, dass man ein "Kamerabändchen" befestigen kann, damit man die Kamera immer sicher in der Hand hat.
Aus dem Standby holt man es mit einem Doppelklick auf den Bildschirm oder der "Standby-Taste" an der rechte Seite. Im Standby selber zeigt es die Uhrzeit sowie wichtige Informationen an und ab dem nächsten Update auch entgangene Anrufe und Nachrichten. Dank der AMOLED-Technik muss auch nicht das ganze Display im Hintergrund beleuchtet werden, sondern nur die angezeigten Bereiche, das ist energiesparend und macht das ständige Anzeigen der Uhr erst sinnvoll. LTE funktioniert (bei mir mit O2) wunderbar und auch NFC habe ich schätzen gelernt. Leider ist kein kabelloses Laden integriert und die zusätzliche Schale zum kabellosen Laden kommt mir aus optischen Gründen nicht in die Tüte.
Leider verfügt das Lumia 1020 nicht über eine SD-Karten Erweiterung. Ich kann mir vorstellen, dass man vermeiden möchte, dass Kundenn eine minderwertige Karte reinstecken und dann die 38 MP Bilder darauf speichern. Das würde nämlich zu extrem langen Speicherzeiten führen, da die SD-Karten deutlich langsamer sind als der interne Speicher. Trotzdem schade, aber es bleibt noch die Möglichkeit, die O2-Variante (auch ohne Vertrag und ohne Simlock) mit 64 GB Speicher zu kaufen - nur leider nicht in Weiß ;)
--> Bedienung/Funktion:
+ Schnelles und sehr empfindliches Display (auch mit Handschuhen bedienbar).
+ Kamerataste mit gut definierten zwei Druckpunkten.
+ Aufnahme für Kameraband vorhanden.
+ Tolle Farben dank AMOLED.
+ Gut in Sonne ablesbar danke spezieller Algorithmen.
+ Anzeige von Uhr und anderen Informationen im Standby (energiesparend dank AMOLED).
- Kabelloses Laden nur mit extra Ladeschale.
- Keine SD-Karten Erweiterung.
Summe: ***** 5 Sterne

Zum Betriebssystem:
Hier scheiden sich die Geister. Jeder, der ein Smartphone hat, behauptet, er hat das perfekte Betriebssystem - dabei hat sicherlich jedes "Öko-System" seine Vor- und Nachteile. IOS ist sehr intuitiv, dafür lässt es sich aber kaum personalisieren und Einstellmöglichkeiten sind beschränkt. Die Apps sind nur über den Store erhältlich und dafür restriktiver, aber sicher vor Viren. Android lässt sich perfekt anpassen. Alle, die sich länger mit einem Betriebssystem auseinandersetzen möchten, können hier deutlich mehr nach ihren Bedürfnissen einstellen und auch alle möglichen Apps installieren - nicht nur über den Store. Dafür ist das System aber auch unsicherer und anfälliger für Viren.
Windowsphone würde ich genau dazwischen ansiedeln. Es gibt mehr Einstellmöglichkeiten als bei IOS. Dafür lassen sich aber auch nur Apps aus dem Store installieren und es ist damit ein sicheres Betriebssystem. Ich wage zu behaupten, dass Microsoft von den drei Anbietern noch am wenigsten sensible Daten sammelt. Aber das geht hier zu weit und ich möchte kein Kommentar-Krieg anzetteln...
Zurück zur Handhabung des Betriebssystems: Windowsphone ist durch die Kacheln schön individualisierbar. Kaum ein Phone wird dem anderen gleichen. Außerdem finde, wirkt es sehr frisch und zeitgemäß. Es ist super flüssig - kein einziges Mal, dass es hakt oder hängt - läuft stabil und stürzt nicht ab. Gerade für Anfänger ist das System super geeignet und einfach zu verstehen und auch Eltern kommen auf Ihre Rechnung durch das Einrichten einer Kinderecke: Hier kann man vom Startbildschirm aus festlegen, dass Kindern beim nach rechts Wischen Zugriff auf ausgewählte Programme und Spiele erhalten, ohne etwas verstellen zu können.
Schön ist der Sperrbildschirm, auf dem man bereits ausgewählte Informationen anzeigen kann: So bekommt man Infos zum Wetter, Kalender, Nachrichten, etc., ohne das Phone tatsächlich anzuschmeißen.
Schön an Windowsphone ist, dass es immer weiter wächst. Von Update zu Update gibt es neue Sachen, über die man sich freuen kann und auch Nokia tut mit seinen speziellen Apps sein Übriges, um das Betriebssystem voranzutreiben.
Beispielsweise kann man mit Nokia Music verschiedene Genre an Musik auswählen, die man entweder Streamen oder sich auch kostenlos offline (!!!) verfügbar machen kann. So kann man auch mal hören, wenn man unterwegs ist und das alles werbefrei mit tollen Liedern und nicht dem tagtäglichen FM-Radio Schnulli.
A propos FM-Radio: Seit dem letzten Windowsphone Update kann man auch FM-Radio hören - dafür muss man nur die Kopfhörer als Antenne einstöpseln und los geht's ohne Datenverbindung.
Bei den Apps hinkt Windowsphone noch deutlich hinter IOS und Android hinterher. Stören tut mich das einzig bei der payback-app - diese fehlt mir tatsächlich. Ansonsten gibt es sicherlich die ein oder andere App, die noch nicht verfügbar ist. Hier geht es aber täglich bergauf und ein No-go ist es schon lange nicht mehr. Täglich gibt es neue Apps und immer weniger sind ausschließlich für Apple oder Android verfügbar. Es gibt sogar Bereiche, da legt Windowsphone sogar die Messlatte hoch: Bei Kamerapps sind sie, nicht nur dank nokia, bereits führend und bieten jede Menge spitzen Apps an.
Eine Sache, die wirklich stört, ist, dass man die Lautstärke nicht separat für Musik und Klingeltöne einstellen kann. Das soll aber zumindest mit dem nächsten Update kommen - hoffentlich!
Ich muss sagen, ich komme mit dem Betriebssystem super zurecht und kaum was auszusetzen. Selbst meiner Mum konnte ich das System schnell erklären und sie kommt gut damit zurecht ;)
Ach, und nicht zu vergessen: Für das Phone sind Excel, Word, Powerpoint und OneNote kostenfrei verfügbar. Dank kostenlosem Cloud-Speicher von 7 GB kann man so problemlos auf die gleichen Datein wie zuhause zugreifen. Ich brauche das zwar nicht wirklich, aber sicherlich für viele eine große Erleichterung.
--> Betriebssystem:
+ Sicheres Betriebssystem.
+ Leicht verständlich und logisch aufgebaut.
+ Gut für Anfänger geeignet.
+ Mehr Einstellmöglichkeiten als IOS.
+ Regelmäßig neue Updates mit sinnvollen Weiterentwicklungen.
+ Durch Kacheln personalisierbar, frisch und modern.
+ Sperrbildschirm mit ausgewählten Informationen (Wetter, Kalender, Nachrichten, etc.).
+ Kinderecke mit ausgewählten Apps und Programmen, ohne dass etwas verstellt werden kann.
+ FM-Radio verfügbar.
+ Nokia Music kostenlos auch offline verfügbar.
+ Super Kamera-Apps.
+ Bereits fast alle notwendigen Apps verfügbar.
+ Office Paket (Excel, Word, Powerpoint, OneNote) kostenfrei verfügbar.
+ 7 GB kostenloser Cloud-Speicher.
+ Bringt als 3. konkurrenzfähiges Betriebssystem Schwung in den Zweikampf zwischen IOS und Android.
- Weniger Einstellmöglichkeiten als Android.
- Weniger Apps als IOS und Android.
- Lautstärke für Musik und Klingelton nicht separat
Summe: ***** 5 Sterne.

Zur Kamera:
Hier kann man es ganz kurz machen: Das Beste, was man in einem Smartphone aktuell und auch in naher Zukunft finden wird. Dank der 41 Megapixel kann man verlustfrei Zoomen - das ist die Hauptfunktion der hohen Pixelzahl. Denn das Zoomen fehlte bisher noch bei Smartphones und ist mit dieser Innovation umgesetzt.
Möchte man nicht zoomen, dann speichert das Lumia 1020 neben den 38/35 Megapixeln auch ein Bild mit 5 Megapixeln ab. Dafür werden jeweils 8 Pixel zu einem zusammengefasst (Oversampling) und damit die Qualität nochmal deutlich gesteigert.
Das Lumia besitzt als eines der ganz wenigen Smartphones über einen optischen Bildstabilisator. Das ist nicht zu verwechseln mit einem digitalen Bildstabilisator. Denn nur beim optischen Stabilisator gleichen kleine Elektromotoren ständig die geringen Bewegungen der Hand aus. So kann man sehr lange Öffnungszeiten realisieren, ohne dass das Bild verwackelt. Damit erhält man auch bei Dunkelheit spitzen Bilder - wenn man mal nicht den sehr hellen Xenon-Blitz verwenden möchte.
Der Bildstabilisator macht sich neben Bildern bei schlechten Lichtverhältnissen vor allem bei Videos bemerkbar. In zahlreichen Tests sieht man, dass kein anderes Smartphones eine so hohe und ruckelfreie Videoqualität erreicht. Außerdem kann man dank der 41 MP auch beim Video verlustfrei bei HD-Auflösung (!) zoomen.
Dank der vorinstallierten ProCam App lassen sich sehr intuitiv Einstellungen wie Weißabgleich, Belichtungszeit (bis 4s!), Iso-Wert (bis 4000!) und sogar der Fokus manuell verstellen. Wenn man also über die guten Auto-Einstellungen hinaus möchte, kann man sich toll mit den Detaileinstellungen auseinandersetzen und super Effekte erzielen.
Achso, noch zum Blitz: Neben dem Xenon-Blitz gibt es außerdem eine LED-Leuchte für Videoaufnahmen. Hier mit dem netten Nebeneffekt, dass man auch eine Taschenlampe (per App verfügbar) hat, die man mit nur Xenon nicht hätte.
Unter dem Strich ist diese Kamera das Maß aller Dinge in einem Smartphone.
--> Kamera:
+ Beste Smartphone-Kamera auf dem Markt.
+ Optischer Bildstabilisator.
+ Verlustfreies Zoomen dank 41 MP.
+ Spitzen Qualität bei 5 MP dank Oversampling (Zusammenfügen von 8 Pixeln zu 1 Pixel).
+ Kamerataste mit zwei Druckpunkten verfügbar.
+ Kamera-Grip mit Zusatzakku und Stativaufnahme verwandelt das Lumia in eine richtige Kompaktkamera.
+ Optisches Verschlusssystem ermöglich sehr kurze Belichtungszeiten.
+ Iso bis 4000 einstellbar.
+ Belichtungszeit bis 4s einstellbar.
+ Richtiger Xenon-Blitz verfügbar.
+ LED-Licht für Videoaufnahmen verfügbar.
+ Tolle Unschärfe-Effekte (Vorder- oder Hintergrund) dank manuellem Fokus möglich.
+ Top Apps vorinstalliert und weitere im Store verfügbar.
- Die ProCam App hat aktuell noch einen Gelbstich - dieser Fehler ist bekannt und soll per Update behoben werden.
- Leichtes Klacken des Bildstabilisators hörbar, wenn man gegen das Smartphone klopft.
Summe: ***** 5 Sterne.

Zum Navi:
Eine meiner Meinung nach in vielen Tests unterbewertete Funktion des Lumia 1020 ist das vollwertige Navi. Nokia stellt hierfür weltweit (!) kostenfrei (!) mit beliebig oft Upadtes (!) ein sehr gutes Kartenmaterial offline (!) zur Verfügung. Das heißt, man braucht bei der Navigation keine Datenverbindung sondern lädt sich vor der Reise die benötigten Karten herunter und navigiert dann super schnell und kostenfrei auch im Ausland.
Ich habe die Nokia-Navigation schon vorher genutzt und sie läuft absolut einwandfrei. Das Handy ist auch groß genug, dass es in Verbindung mit einer vernünftigen KFZ-Halterung jedes Navi ersetzt. Auch Staumeldungen kommen mittlerweile verlässlich und werden auf der Karte (nokia Maps) eingezeichnet. Nur die Stauumfahrung ist noch nicht integriert, wird aber mit einem der nächsten Updates kommen.
--> Navi:
+ Weltweites Kartenmaterial im Vorfeld runterladbar.
+ Keine Datenverbindung während Navigation notwendig.
+ Staumeldungen in Karte live verfügbar.
+ Sprachgeführte Navigation.
+ Fußgängernavigation möglich.
- Noch keine Stauumfahrung integriert (kommt noch per Update).
Summe Navi: ***** 5 Sterne

Fazit:
Es gibt noch den ein oder anderen Punkt zu verbessern. Unter dem Strich ist es aktuell das Smartphone mit dem höchsten Allround-Wert: Vollwertige Kamera (inkl. Xenon-Blitz, Bildstabilisator und verlustfreiem digitalem Zoom), richtig gute und weltweit kostenlose Navigation mit Karten auf dem Handy (offline --> keine Datenübertragung notwendig) und aktuellen Staumeldungen. Das Betriebssystem wirkt frisch und ist intuitiv. Mittlerweile sind fast alle notwendigen Apps verfügbar und gerade im Bereich der Kamera-Apps setzt es bereits Maßstäbe. Außerdem bietet die Office-Integration die Möglichkeit, auch Excel- oder Word-Dokumente zu bearbeiten.

Das Lumia 1020 ist in der Bedienung sehr flüssig: Nie kommt es zu Rucklern oder Aussetzern. Die Haptik ist ebenso toll und so macht es einfach nur Spaß - ich bin begeistert!

Für mich eine klar Kaufempfehlung für alle, die gerne immer eine gute Kamera dabei haben wollen und außerdem ein Navi nutezn können. Damit legt das Handy die Schwerpunkte auf die Sachen, die ich täglich nutze und ist somit für mich perfekt.

Sorry, dass ich eine so lange Rezension geschrieben habe, aber ich finde das Lumia 1020 einfach nur geil und musste das mal hier kundtun :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


188 von 216 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Kamera mit praktischer Smartphone-Funktion, 30. August 2013
Von 
Lilli&Inge - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Bisher hatte ich ein iPhone 4, das mir aber - nach zwei Jahren - aufgrund ständiger Macken (Home-Taste sowie Ein- und Ausschaltknopf defekt, Akku hält auch manchmal nicht mehr den ganzen Tag...) gehörig auf den Keks ging. Ich habe dann mit dem Nokia Lumia 925 geliebäugelt, aber das gibt es ja nur mit 16 GB Speicher - was mir zu wenig ist. Oder in der schwarzen Vodafone-Edition. Ich wollte das Handy aber lieber in weiß und ohne Vodafone-Branding (ich habe meinen Vertrag ja auch nicht bei Vodafone, sonst hätte es mich vielleicht gar nicht so gestört). Deshalb habe ich auf das Nokia Lumia 1020 gewartet, da dieses die gewünschten 32 GB Speicher im Gepäck hat. Durch einen glücklichen Umstand bot sich mir die Gelegenheit jetzt frühzeitig an eins ran zu kommen und da musste ich einfach zuschlagen.

Hier meine ersten Eindrücke:

Das Handy liegt gut in der Hand. Ich mag keine allzu großen Handys. So schied z.B. das Sony Xperia Z einfach schon wegen der Größe für mich aus. Die 4.5 Zoll des Nokia 1020 sind gerade noch so handlich. Schon größer als mein altes iPhone, aber eben nicht zu groß. Auch die Verarbeitung schaut gut aus. Alles ist wertig, es knarzt nichts und schaut solide aus. Hoffentlich trügt das auch nicht, aber da muss man einfach abwarten.

Auch über das Windows OS kann ich mich wirklich nicht beschweren. Ich gebe zu, dass ich beim Umstieg Bedenken hatte, da mir das Apple iOS sehr gut gefallen hat. Mit Android konnte ich mich bisher nie so recht anfreunden(habe ich auf meinem Acer-Tablet...). Aber das Windows OS überzeugt mich bisher wirklich. Alles läuft flüssig und ist logisch strukturiert. Ich kam auf Anhieb trotz Umstellung intuitiv gut damit zurecht.

Bei den Apps hab' ich bisher so gut wie alles im App-Store gefunden. Auch hier war ich mir nicht sicher, da der Apple iTunes-Store ja doch recht fein ist und eine große Auswahl hat. Ebenso ist es bekannt, dass es bei Android eine riesige Auswahl an Apps gibt. Sicher ist der Windows-App-Store da etwas eingeschränkter. Aber ich habe bisher alles gefunden was ich verwende / brauche. Und darauf kommt es ja schließlich an. Ich denke außerdem, dass sich das Angebot mit der Zeit auch noch erweitern wird. Apple und Android haben da einfach bisher einen zeitlichen Vorsprung, aber das wird sich eben mit der Zeit ausgehen.

Der absolute Wahnsinn ist natürlich die Kamera, die hier mit verbaut ist. Ist das wirklich nur ein Handy? WOW! Ich muß nicht mehr immer daran denken meine Kamera mitzuschleppen. Bzw. es ist nicht schlimm, wenn ich sie mal vergesse. Die Kamera im Lumia 1020 ist wirklich unglaublich gut und liefert absolut tolle Bilder - und das ohne dass man einen Klotz mit sich rumschleppen muß. Wen wundert's - es ist ja auch ZEISS-Optik drin!
Die Videos sind ebenfalls gestochen scharf und laufen flüssig. Bei so einer Qualität der (bewegten) Bilder macht das fotografieren und filmen einfach richtig Spaß und ist für mich das absolute Highlight des Lumia 1020.

Die Sprachqualität ist übrigens ebenfalls sehr sauber und deutlich. Alle Gesprächspartner konnten mich bisher sehr gut verstehen. Hier gibt es nichts zu beanstanden.

Last but not least noch etwas zur Akkulaufzeit: Trotz intensiver Nutzung (wie das eben so in der Anfangszeit ist, wenn man ein neues Spielzeug - äh Handy - hat) hält der Akku locker einen Tag oder sogar noch länger durch. Ich habe es mir dennoch einfach angewöhnt den Akku über Nacht zu laden, auch wenn er länger halten würde.

Alles in allem bin ich bisher wirklich begeistert. Das Lumia 1020 ist ein Smartphone, das die richtige Größe hat, einen starken Akku besitzt, mit einem zuverlässigen und stabilen OS punktet und dazu auch noch eine Kamera im Gepäck hat, die nicht einfach nur mit 41 Megapixel protzt, sondern eine Linse drin hat, die auch noch hammergute Aufnahmen zulässt. Was will man mehr? Für mich ist es definitiv die richtige Wahl!

UPDATE 13.09.13: Auch nach einigen Wochen Benutzung bin ich noch sehr begeistert vom Lumia 1020! Die Benutzeroberfläche des Windowsphone ist super (dass sie so gut ist, hätte ich anfangs nicht gedacht). Man ist flexibel wie man sich sein Handy einrichtet, alles läuft flüssig und schaut mit den bunten Live-Tiles dazu noch toll aus. Auch die Akkuleistung hält locker einen Tag durch, obwohl ich das Handy intensiv nutze (Internet, Apps, Fotografieren, etc.). Sicher hat jeder andere Ansprüche, aber insgesamt liefert Nokia hier ein sehr stimmiges Gesamtpaket, das mich jeden Tag auf's neue begeistert :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur eine Alternative für Apple-Nutzer, 18. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Nokia Lumia 1020 Smartphone (11,8 cm (4.5 Zoll) PureMotion HD+ OLED Touchscreen mit ClearBlack Technologie, 41 Megapixel, 32 GB, Windows 8) gelb (Wireless Phone)
Apple hat mit seinem ersten iPhone dem Siegeszug der Smartphones den Weg bereitet, inzwischen aber die technologische Führerschaft verloren. Ich, der seit Jahren nahezu alle iPhones genutzt hat und nach wie vor nutzt (derzeit iPhone 5), bin mittlerweile alles andere als vollkommen überzeugt von den Produkten aus Cupertino. Auch, weil ich hin und wieder die Gelegenheit habe Smartphones anderer Hersteller zu nutzen. Vor etwa vier Monaten landete das Nokia Lumia 1020 (in gelb) auf meinem Schreibtisch. Seitdem habe ich es regelmäßig parallel zu meinem iPhone genutzt. Aufgefallen sind mir:

+ Sehr solide Verarbeitung: das Lumia 1020 macht einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck
+ Top-Display: Sensibilität lässt sich einstellen; Farben, Schriften, etc. sind intensiv und klar dargestellt
+ Kamera: Dank 41-Megapixel-PureView-Kamera lassen sich wirklich einzigartig gute Schnappschüsse machen, vor der sich so manch eine Bridge-Kamera in Acht nehmen muss
+ Akkuleistung: Anders als mein iPhone muss das Lumia 1020 nicht jeden Abend an die Steckdose - auch bei intensiver Nutzung hält es mindestens 2 volle Tage

Zum Betriebssystem: Android ist nicht mein Fall, mit iOS von Apple bin ich sehr zufrieden. Das im Nokia Lumia 1020 zum Einsatz kommende Betriebssystem Windows Phone 8 liegt für mich irgendwo dazwischen. Stabiler als Android, schöner ohnehin. Aber es kommt in meinen Augen hinsichtlich Usability und Vielfalt nicht so ganz an iOS heran. Wenngleich ich sagen muss, dass die Vielfalt angebotener Apps für Windows Phone 8 inzwischen ebenfalls eine Dimension erreicht hat, die kaum noch Wünsche offen lässt, auch weil Nokia selbst hier viel leistet. Ob einem das System aber am Ende gefällt oder nicht, hängt nicht zuletzt von einem selbst ab. Ich für mich kann nur sagen: Mir gefällt es.

Am Ende sind es nur ganz wenige Punkte, die mir am Lumia 1020 nicht hundertprozentig gefallen, an der Gesamtwertung allerdings wenig bis nichts ändern, weil sie lediglich meinen persönlichen Geschmack betreffen: Das Design ist mir ein wenig zu verspielt, die farbliche Umrandung in meinen Augen überflüssig. Die auf der Rückseite angebrachte Kamera steht leicht hervor. Wäre sie voll im Gehäuse integriert, würde es mir besser gefallen. Das alles aber sind nur persönliche Eindrücke, die nichts daran ändern, dass ich das Nokia Lumia 1020 jedem empfehlen würde, der auf der Suche nach einem neuen Smartphone ist - unabhängig davon, ob Apple-Nutzer ist und nach einer Alternative sucht oder nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


116 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Handy mit ärgerlichen Schwächen im OS, 13. Dezember 2013
Von 
Frank Stone "Frank2000" (Bonn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
[EDIT] Hallo zusammen, Anfang April wurde auf der MS BUILD das neue Betriebssystem Windows Phone 8.1 vorgestellt. Viele, sehr viele Probleme, die Stand heute noch bei Windows Phone existieren, werden dann gemildert oder gelöst. Mir persönlich gefällt WP8.1 ganz gut (trotz der Tatsache, dass Cortana viel zu spät nach Europa kommen wird). Allerdings wird WP8.1 noch Monate brauchen, bis es für das 1020 verfügbar ist. Zunächst wird so ca. im Juni das Lumia 930 auf den Markt kommen, dass bereits WP8.1 vorinstalliert hat. Ich hatte zuerst die Idee, die mir bereits bekannten Verbesserungen in die unten stehende Rezension einzubauen. Aber zum einen ist WP8.1 für das 1020 noch gar nicht verfügbar und zum zweiten wird die Rezension sehr unübersichtlich. Deswegen: So lange das 1020 noch auf WP8.0 GDR3 läuft, gilt die Rezension weiter. Danach, wenn WP8.1 für das 1020 veröffentlicht ist, könnt ihr unten stehende Rezension ignorieren.
[EDIT ENDE]

Ich bin ein alter Nokianer. Und ein ehemaliger Symbianer. Mein 808 habe ich geliebt. Ich bin mit großer Offenheit an das 1020 und an Windows Phone herangegangen. Wohl wissend, dass ich bei WP Kompromisse eingehe. Diese Rezension erfasst sowohl Themen, die nur das Gerät 1020 betreffen (zB Hardware) als auch Themen, die das Handy-Betriebssystem betreffen. Hauptzielgruppe meiner Rezension wären also Anwender, die noch wenig bis keine Erfahrung mit WP-Handys haben. Denn ein Kauf des 1020 ist nun mal gleichbedeutend mit einem Kauf des Betriebssystems Windows Phone.

Zunächst alles, was mir gut gefällt:

VORTEILE
Die folgenden Funktionen gibt es so nicht oder nur schlechter bei Android-Handys:
- Die Kamera :-) Alles rund um die Kamera ist toll. Das OIS. Die Kamerasoftware.
- So ziemlich alles, was an Nokia-Software an Bord ist: Nokia Here (Offline-Maps), Nokia Drive, Nokia Mix Radio.
- Das 1020 ist stabil
- Glance (also Infos auf dem Sleeping screen - das ist was anderes als der Lockscreen)
- Kinderecke (abgesicherte Benutzung)
- WP-Design Ehrlich: gegen Windows Phone wirken alle anderen Handy-OS wie Software aus der Steinzeit
- SkyDrive-Integration Wer die Cloud mag, wird SkyDrive lieben.
Das sind alles wirkliche TOLLE Funktionen und Eigenschaften. Diese Funktionen sind innovativ und produktiv. Die Kinderecke... so etwas wünsche ich mir schon seid Jahren!

NEUTRAL
Die folgenden Funktionen sollten bei einem High End-Handy selbstverständlich sein:
- Surfen/ Browser ist top! Allerdings nicht mit dem Internet Explorer! Sondern mit dem UC Browser. Der bietet alles, was man möchte. Alternativ steht auch Chrome zur Verfügung, aber UC Browser ist besser. Tabs, Downloads, Syncen, differenzierte Historie, Schnellzugriffe, Lesezeichen, Nachtmodus, Vor/Zurück, anonymes surfen, Scrollbar.
- Homescreen-Gestaltung die Kacheln kann durchaus praktisch sein und ich habe mir einen informativen und hübschen Homescreen gebaut. Allerdings würde ich die Animation mancher Kacheln gern abschalten- teilweise nervt das
- Performance ist super
- AMOLED-Display ist toll
- Die meiste Standardsoftware ist verfügbar: Amazon Kindl, Freda, Whats App, Endomondo und so weiter. Es gibt noch ein paar Lücken; aber was die Standard-Apps angeht, braucht man sich bei WP keine Sorgen mehr zu machen.
- Nokia Refocus: extrem verblüffend, für den Alltag aber unbrauchbar. Zu viel Speichervolumen, spezielles Fotoformat. Bei sich bewegenden Objekten eher nutzlos.
- Fingerabdrücke sind echt kein Thema beim 1020. Weil man keine sieht. :-)
- Lautsprecher ist OK
- Zwingende Einrichtung eines Microsoft live-Kontos
[Edit]Inzwischen kann man auch jeden anderen E-Mailaccount als Basis des live-Kontos verwenden. Ich habe zum Beispiel in einem Fall ein web.de-Konto als Primäralias des live-Kontos verwendet. Mit anderen Worten: technisch meldet man sich zwar noch beim live-Service an; aber man merkt quasi nix mehr davon. Sehr bequem.
- Akkuleistung ist OK.

Leider sind da auch einige NACHTEILE:

- Das spezielle Format des Headset-Steckers reduziert die Verfügbarkeit guter Headsets. Zwar kann man auf allen Headsets Musik hören, aber die Steuerung funktioniert nur beim richtigen Stecker. Und soll jetzt keiner sagen, es gäbe ja Adapter. Das macht das Handy nur unhandlich und hässlich.
[Edit] Bei Android ist es je nach Ansprüchen auch nicht leicht, das richtige Headset zu finden.... man o man, bei diesem Punkt sind Apple-Kunden im Vorteil

- Kein SD-Slot. Ich habe die wichtigsten Offline-Karten drauf, 4 Spielfilme, einiges an Musik, meine Foto-Bibliothek und 50 Apps... und bin bei etwa 32GB. Um auf der sicheren Seite zu sein, muss man also die teure 64GB-Variante nehmen.

- Lautstärke kann nicht wirklich leise eingestellt werden. Selbst 1 ist in vielen Situationen noch zu laut.

- Kein Dateimanager, also kein eigenständiges sortieren, verschieben, kopieren von Dateien. Insbesondere nicht die Möglichkeit, über einen Dateimanager jeden Typ von Datei mit zugehörendem Systemprogramm zu öffnen

- Lokales Synchronisieren ist ein Krampf. Allein darüber könnte ich drei Seiten schreiben. Die Software "Windows Phone-Desktopanwendung" ist funktional beschränkt, langsam und tendenziell gefährlich. Die Software fummelt zum Beispiel an den Eigentümern der Ordner auf dem PC herum. ebooks lokal synchronisieren geht fast gar nicht. Freda kann teilweise mit calibre zusammenarbeiten.
WP-Anhänger antworten darauf typischerweise, das Problem wäre nicht WP, sondern der Anwender, der von diesen altmodischen Angewohnheiten nicht lassen könnte. Man solle alles über die Cloud machen.

- Weniger Spiele und oft verspätet

- Kein vollwertiger Taskmanager (Schließen von Apps, echtes Multitasking, Priorisieren, )
Es gibt aber ein paar Apps, die bereits im Hintergrund arbeiten können (Musikplayer zum Beispiel)
[Edit] erledigt mit GDR3

- Keine jeweils eigenen Töne bei Wecker, SMS, Email usw.
[Edit] erledigt mit GDR3

- Keine freie Wahl auf Audiodateien beim Setzen der Systemtöne (muss erst umständlich übertragen werden)
[Edit] erledigt mit GDR3

- Keine (Laustärke)Profile; insbesondere auch nicht zeitgesteuerte Profile

- Kein Nachrichtenzentrum

- Kein Direktzugriff auf Systemeinstellungen (zur Zeit nur shortcuts); die Zustandsdarstellung der Live tiles für die Systemeinstellungen ist auch nicht perfekt
[Edit] mit GDR3 können Shortcuts auf Systemeinstellungen in die Anwendungsordner übernommen werden

- Kein originäres Flash

- Keine Benachrichtigungsleuchte

- Equalizer nur verfügbar, wenn kabelgebundene Kopfhörer angeschlossen sind

- Keine Stopptaste (leeren der Queue mit stop music) im Player, überhaupt primitiver Standard-Player. Die Alternativen sind teilweise besser, aber es fehlt viel. Es gibt kein Fade out, kein Crossfading, keine Skins, keinen Vor- oder Rücklauf über die time bar, keine Wiederholung innerhalb des Tracks, keine Bearbeitung der Metadaten. Wiedergabelisten können nur extrem umständlich bearbeitet werden. Es gibt kaum Statistiken, kein Anspielen von Tracks.

- Schlechtes Management von E-Mailanhängen aber auch der E-Mails selber

- Keine lokale Backupmöglichkeit; kein Backup über WLAN
[Edit] mit GDR3 deutlich verbesserter Zugriff auf den WLAN

- Kalender: Wochenübersicht beim Standard-Kalender fehlt. Die Alternativen kommen mit verknüpften google-Kalendern nicht gut klar (private Termine, Erinnerungen...). Die Live Tiles (also "Widgets") für den Kalender können kaum was. Exchange-Unterstützung ist eingeschränkt; Termine können nur für wenige Monate eingetragen werden (noch nie ein Jahr im voraus einen Urlaub gebucht?). Termineigenschaften eingeschränkt (nicht mal Anhänge). Kalendersuche eingeschränkt.

- Bildschirmsperre nicht deaktivierbar (max. 5 Min einstellbar)

- Beleuchtungsdauer nicht einstellbar

- Beleuchtung des Homescreens, Zurückbuttons und Bingbuttons nicht ausschaltbar

- Vibration der WP-Buttons nicht abstellbar
[Edit] erledigt, siehe Kommentare

- Die Telefonapp ist verbesserungsfähig.

- Keine Ordner für die Tiles
[Edit] erledigt mit GDR3

- Kein echtes Fotomanagement; kein taggen von Fotos
[Edit] Mittels Mehrfachselektion kann man Fotos löschen oder in nach Skydrive kopieren.

- Keine Uhrzeit über Internet

- Abstimmung von Klingellautstärke und Vibrieren geht nur eingeschränkt; direktes Umschalten teilweise nicht möglich

- Zoom nicht so konsequent umgesetzt wie in Android (kein ZOOM in Kalender und in vielen anderen Apps auch nicht)

- Kein Drucken über WLAN

- Keine Bearbeitung der Ausgangsmail wenn man antwortet

- Kein USB-Host (anschließen von USB-Sticks)

- Kein USB-OTG (anschließen von USB-Zubehör)

- Lautstärkeregelung nur über die Tasten, nicht onscreen

- Gruppenverwaltung der Kontakte zu rudimentär. Max 20 Gruppenmitglieder (Schulklassen sind größer)

- Kein Übertrag der Geburtstage von den Kontakten in den Kalender
[Edit] Man kann seine Daten aber an Microsft live in die Cloud übertragen und dann mit dem Kalender synchronisieren

- HDR-Fotos nur über Umwege

- Kein Bluetooth-Austausch von beliebigen Dateien
[Edit] Bluetooth-Austausch von systemseitig bekannten Dateien geht! siehe dazu Kommentare
[Edit] Verbesserungen mit GDR3 - habe ich noch nicht ausprobiert

- Kein Bluetooth-Keybord oder Maus

- Unvollständige Unterstützung der Bluetooth-Protokolle
[Edit] erledigt mit GDR3: Bluetooth Spezifikation 3.0
Unterstützte Bluetooth Profile: Object Push (OPP) 1.1, Handsfree (HFP) 1.5, Advanced Audio Distribution (A2DP) 1.2, Audio/Video Remote Control (AVRCP) 1.4, Phone Book Access (PBAP) 1.1
Drucken via Bluetooth funktioniert nicht.

- Unzureichender Nachtmodus (Abdunkeln...)

- Kein HDMI-Anschluss

Das ist das, was ich nach zwei Wochen Benutzung so in etwa bemerkt habe. Mein Eindruck ist, dass ich bei der täglichen Benutzung dann auch noch immer wieder mal über fehlende Funktionen stolpern würde.

FAZIT
Das 1020 als Gerät ist ein wirklich schönes Handy. 5 von 5 Punkten.

Aber das 1020 gibt es nur in Verbindung mit Windows Phone. Und dafür vergebe ich STAND HEUTE nur 3,5 von 5 Punkten.

Im Durchschnittswert ergibt dass dann 4 von 5 Punkten. Im Januar kommt ein sehr großes Update für Windows Phone. Vielleicht geschieht ein Wunder und alles wird besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch viel besser als erwartet..., 28. Juni 2014
Wegen den bisher durchweg besten Testergebnissen in Punkto Kamera hatte ich das Lumia 1020 schon eine Weile auf dem Schirm, war letztendlich aber skeptisch wegen dem Umstieg von Android auf Windows Phone. Die Alternative zum Lumia 1020, das für Mitte Mai 2014 angekündigte Samsung S5 Zoom war dann Mitte Juni endlich bei Media Markt verfügbar und ich konnte beide Geräte einmal in der Hand halten. Nach einer Millisekunde war mir klar das das Samsung S5 auf keinen Fall mein neues Handy werden wird. Viel zu klobig und von der Haptik her nicht vergleichbar mit dem Lumia 1020.

Ich habe mir am selben Tag noch das Lumia 1020 für 333,- Euro, inkl. Versandkosten ersteigert und dazu noch einen 25 App-Gutschein über eine Nokia-Aktion erhalten.

Die Kamera und die zugehörige Software, ist schlichtweg eine Sensation, sowohl bei Tageslicht und insbesondere wenn die Lichtverhältnisse nicht mehr perfekt sind. Dazu das Offline Navigationssystem, ein warer Knaller. Windows Phone ist wirklich sehr leicht zu bedienen und bringt eine Vielezahl schöner, kostenloser Apps mit. Insbesondere das App-Angebot ist viel besser als erwartet. Dazu läuft das Gerät sehr schnell, die Oberfläche ist sehr einfach zu bedienen. Was ich nicht wirklich gut fand war das ich meine offline Outlook-Kontakte über das anzulegende Windows-Konto synchronisieren musste. Per USB-Kabel am Rechner ist das leider seitens Microsoft nicht möglich. Es gibt aber einen Trick, wie man Microsoft überlisten kann. Eine kleine amerikanische Firma hat für Windows Phone das Programm Acruto Sync entwickelt. Das Programm ist für sieben Tage kostenfrei und kostet dann einmalig 15 Euro. Es simuliert auf dem heimischen PC einen Microsoft-Exchange-Server.

Fazit: Ich bin rundum zufrieden mit dem was ich für mein Geld erhalten habe und würde mir das Gerät nach nun 3 Wochen Vielnutzung sofort wieder kaufen.

Update 18.08.2014: Ich bin immer noch sehr, sehr zufrieden. Das Telefon ersetzt inzwischen mein Kindle Fire HD-Pad komplett. Durch das sehr gute Display ist langes lesen nicht anstrengend. Ich nutze Apps wie N-TV, Kicker oder den Nokia Ebook-Reader für ebooks. Mit der mitgelieferten BING Gesundheit & Fitness App habe ich die letzten 40 Tage meine gesamte Nahrungsaufnahme und meine sportlichen Aktivitäten aufgezeichnet und nebenbei jeden Tag interessante News aus den Gesundheitsbereich erhalten. Sehr motivierend, ich habe ohne Diät 3 Kilo abgenommen und bestimmt ein Kilo Muskelmasse hinzugewonnen. Im Urlaub habe ich u.a. zwei 10 Minuten Strandvideos aufgenommen, die haben wir dann zu Hause auf einem 55" Samsung TV den Großeltern gezeigt, 1A+++ Qualität. Letzte Woche kam dann noch das Update auf Windows Phone 8.1, damit gibt es neben vielen Verbesserungen auch eine Art Dateiexplorer auf dem Gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


114 von 135 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hervorragende Kamera, sehr gutes Smartphone mit (überwiegend) gutem Betriebssystem, 5. September 2013
Von 
Markus Mende (Bremen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Vorgeschichte: Ich war Besitzer des 808 PureView und hatte im November letzten Jahres eine Begegnung mit einem Lumia 920 - es war ein Spontankauf. Das Lumia 920 habe ich damals nach einer Woche zurückgegeben, da es von der Kamera für mich untragbar war. Neben der allgemein deutlich schlechteren Bildqualität als beim PureView 808 hatte es deutliche Unschärfen im Randbereich, von denen auch Chip berichtete - m.W. ein Serienfehler, zumindest damals. Außerdem war mir auch WP8 sauer aufgestoßen, da es meine Musikalben "zerhackte", obwohl die MP3-Tags korrekt waren. Offenbar wurde auf eine Datenbank zugegriffen und man konnte das Ganze nicht beeinflussen. Darüber hinaus gab es noch mehr richtig grobe Bugs in WP8 - und so habe ich das Handy zurückgegeben. Was ich danach vermisst habe, war die auch beim 920er schon hervorragende Videoqualität, das OIS hat gut gearbeitet und auch sonst waren die FullHD Videos hervorragend.

Danach habe ich bis jetzt mit dem PureView 808 trotz seiner anderen Einschränkungen weiter gearbeitet. Das Symbiantelefon (Symbian ist auch heute noch nicht schlecht, zumindest in der Belle-Version) hat Features, die ich jetzt beim Lumia 1020 vermisse: HDMI-Ausgang, UKW-Sender (nett im Urlaub bei Mietwagen ohne Klinkeneingang, austauschbarer Akku - Akku leer, neuer her!, Erweiterbarkeit mit 64 GB SDHC-Karte). Daher muss kann ich (und auch aus ein, zwei anderen Gründen) beim Lumia 1020 nur vier Sterne vergeben.

Warum jetzt das Lumia 1020? Ich bin begeisterter Hobby-Spiegelreflex-Fotograf, der Wert auf Bildqualität legt und deshalb üblicherweise RAW fotografiert. Aber ich bin auch bequem. Ich will am Wochenende nicht immer die Spiegelreflex mitschleppen und in einem Gerät die bestmögliche Bildqualität haben. Und da gibt es keine Wahl! Ich bin kein Jünger eines OS, sondern ich habe zwei iPOD touch im Einsatz. Funktionieren super, gute Apps, aber mit dem Windows-Explorer nicht zu bestücken (ja, üblicherweise mache ich alle Kopiervorgänge über den Explorer, nie über die dem Mobilgerät mitgelieferte Software), sondern nur über iTunes. Ich habe bei den Betriebssystem-Updates zweimal die Musik komplett neu aufspielen müssen - das nervt, ich liebe die manuelle Kontrolle, die habe ich da aber bei IOS nicht... Android habe ich auf einem Samsung-Tablet. Mein Eindruck? Ziemlich chaotisch und unübersichtlich. Aber sonst? Ich bin froh, dass dort Flash noch auf einem mobilen Device läuft (ging aber schon bei mir in aktuellen Android-Versionen nur noch mit Tricks). App Auswahl ist natürlich nett, aber vieles brauche ich auch nicht...

Und Windows Phone habe ich nun seit drei Tagen auf dem Lumia 1020. Sehr aufgeräumt und übersichtlich - das ist gut, denn das Gerät soll Zeit sparen und nicht kosten. Viele Bugs aus dem letzten Jahr sind nun bereinigt. Aber einiges Elementares fehlt immer noch: Schlechte Akkustandsanzeige, eine gute Zusammenfassung der Verbindungsoptionen gibt es - ebenso wie DLNA - nur als nachzuladende (aber kostenfreie) App. Und die nicht trennbare Lautstärkeregelung für Klingeln und Musik ist eine Frechheit, auch eine Lautlosstellung ist sonst Standard, hier aber nur über Ausschalten Klingeln und Vibrieren in den Einstellungen zu erreichen - hallo Microsoft, schon mal was von Usability gehört? Das App Angebot ist besser geworden, das, was mir wichtig war (Aktienkurse, Bundesliga, Einkaufsliste, Skype) habe ich problemlos bekommen. Der Suchknopf ist mit bing vorbelegt - wollte ich schon gegen Google austauschen, bis ich gemerkt habe, was es kann: QR-Codes, Barcodes, Texte fotografieren und direkt übersetzen sowie Musikerkennung: Nach ca. 10 Sekunden im Radio oder TV wird das Musikstück mit Interpret bei bing angezeigt - klasse!

Alles läuft 100% flüssig, das Display ist insbesondere bei starkem Sonnenschein Top und hervorragend zu erkennen - entscheidend zum Fotografieren und Filmen ohne Sucher... Die Auflösung reicht mir persönlich voll aus, ich erkenne keine großen Unterschiede zu einem Full HD-Display. Beeindruckend ist die Reaktion des Touchscreen - ich habe trockene Hände und auf anderen Devices häufig Probleme - hier nicht (ähnlich beim 920er, 808 ist an dieser Stelle sehr problematisch). Auch die Geschwindigkeit und Stabilität des Surfens im Netz ist weit besser als bei meinen Android und IOS-Geräten.

Die Navigation muss ich noch erwähnen. Nokia Here ist mittlerweile richtig Klasse und insbesondere die LiveSight hat sich in den letzten 10 Monaten durch kleine Verbesserungen richtig gut entwickelt - eine echte Hilfe! Und die Here-Maps: Offline-Navigation zum Nulltarif, richtig gute Karten, Nahverkehr und, und, und. Viele Apps nutzen diese Karten - z.B. zeigt die hervorragende Wikipedia-App, welche Einträge in der Nähe sind - das muss im Urlaub genial sein - Wiki als Reiseführer!

Nun zum Wichtigsten: Die Kamera. Kein Quantensprung zum PureView 808, aber insgesamt für jemanden, der nicht viel nachbearbeiten will (will ich nicht bei Schnappschüssen, sondern nur bei guten Spiegelreflexbildern), eine echte Verbesserung. Man sieht den Bildern aber das starke Postprocessing an. Insgesamt einen Tick schärfer und farblich intensiver als bei der 808. Der entscheidende Vorteil ist das OIS. Ich hatte in der Dämmerung bei der 808 immer Verwacklungsprobleme, die werden jetzt sehr gut ausgebügelt. Und der Blitz macht weniger rote Augen als noch beim 808.

Die Kamera-App Pro Cam ist vom Interface für Fotos genial. Alles super direkt manuell regulierbar, wenn man denn möchte. Die wichtigsten Daten werden angezeigt - toll, eine glatte Note 1. Wenn ich allerdings dort auf Video umstelle, fehlt mir so einiges: Wo bitte ist die manuelle Belichtungskontrolle (z.B. für Gegenlicht)??? Das war beim 808 kein Problem - bitte Nokia, unbedingt nachholen, auch weitere Videoeinstellungen, da wart ihr unter Symbian schon mal weiter! Ansonsten: Die Videos sind besser als aus meiner Spiegelreflex, absolut ruhiges Bild (OIS halt) und schön klare Bilder. Nicht so rauscharm wie bei einer Spiegelreflex, aber insgesamt richtig gut! Das Zoomen funktioniert ähnlich wie beim 808, volle Auflösung bleibt erhalten, geht nur zu Lasten der Lichtstärke (Achtung Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen). Aber: Beim 808 konnte ich erst auf dem Touchscreen einstellen, wie weit ich zoomen möchte und dann erst wurde automatisch und superweich gezoomt. Beim 1020er reagiert der Zoom sofort auf meine Bewegungen auf dem Touchscreen - und wenn ich da nicht flüssig den Finger bewege, sieht man es beim Zoomen - ähnlich einer Spiegelreflex mit Zoomobjektiv.

Was ist sonst noch? Ach ja, Sprachqualität ist gut, Akkulaufzeit auch i.O., einen Tag intensive Nutzung hält der Akku. Über das externe Netzgerät lässt sich das 1020 schnell aufladen, das gefällt mir - aber: Austauschbarer Akku wäre besser...

Fazit: Würde ich wieder kaufen. Nicht, weil es perfekt ist, sondern weil es das derzeit beste Gerät für meine Nutzungsgewohnheiten ist. Anzumerken ist auch, dass dies überwiegend der Verdienst von Nokia (Hardware + Design) und weniger von Microsoft mit Windows Phone 8 ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe es, das BESTE Smartphone, das ich bis jetzt hatte, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir vor ein paar Tagen erst das Lumia 925 gekauft, war auch sehr zufrieden damit, habe dann aber dieses hier für gut 100€ mehr gesehen und bin dann gleich umgestiegen.
Zum Windows Phone System sagen ich nicht so viel, entweder man liebt oder hasst es, ich liebe es. Läuft wie immer sehr schnell und flüssig, habe aber z.B. besonders bei Spielen wie Minion Rush das Gefühl, dass das 1020 deutlich flüssiger läuft als das 925, obwohl ein identischer Prozessor verbaut ist, auf beiden die Lumia Black Software Version läuft und die gleichen Apps installiert sind. Der einzige Unterscheid ist der 2GB große RAM, der beim 925 nur 1GB groß ist.
Das Hauptfeature ist natürlich die Kamera, die mit 41MP auflöst. Letztendlich sind es aber im 16/9 Bildformat nur 34MP.
Erklärung: Der Sensor einer Kamera ist immer Kreisförmig, sprich, wenn man ein Foto macht, ist das Bild immer Kreisförmig und damit auch 41MP groß. Da wir aber ein Foto haben wollen, das Gradlinig ist, wird aus diesem Kreisförmigen Foto das Gradlinige ausgeschnitten, somit fallen oben und unten viele Pixel weg, das erklärt die kleinere Auflösung. Jetzt aber nicht gleich ,,Bes*******!!!" schreien, wie gesagt, die gleiche Praxis wird bei allen Kameras angewandt.
34MP sind natürlich auch Hammer, Nokia verspricht auch nicht zu viel, der Zoom ist der Wahnsinn. Farben sind auch super, da kannste deine DigiCam in die Ecke schmeißen;DD Wichtig allerdings: die App ,,Nokia Camera" (vor dem Update Nokia Smart Cam) benutzen, sonst bekommt man nur 5MP Aufnahmen, die Standard WinPhone 8 App kann wohl keine Größeren Bilder verarbeiten.
Sonst kann man sagen, dass die Verarbeitung top ist, nichts knarzt, das Display ist super, schöne Farben, sehr Scharf, Amoled halt. Die von vielen Magazinen beanstandete unschärfe des Displays kann ich nicht verstehen, komme vom iPhone 5C und bei normaler Entfernung zum Display kann ich absolut keine Pixel sehen. Der Rand um das Display ist zwar relativ groß, aber das stört mich persönlich nicht, bin ja noch nicht SGS4 verseucht ;D

Fazit: Wer ein solides Handy mit einer Top Kamera will und auf eine Monstermegamäßige App-Auswahl verzichten kann, wird mit dem Lumia 1020 bestimmt glücklich. Wie gesagt, komme vom iPhone 5C und habe bis jetzt so gut wie alle Apps gefunden, bis auf Quizduell, das sollte man wissen ;DD
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Immer noch ein Smartphone - Bleibt auf dem Boden!, 31. Juli 2014
Als erstes einmal ein Wort zu denen, die behaupten:

"Genauso gut wie meine Spiegelreflex!"

Wenn das Eure ehrliche Meinung ist, dann solltet ihr die DSLR wirklich daheimlassen, weil's schade um so viel verlorene Technik ist, wenn ihr den Unterschied nicht merkt. Da heute jeder Hanswurst eine Spiegelreflex besitzt, wundert mich diese Aussage aber nicht wirklich.

Beim 1020 handelt es sich immer noch um ein Smartphone, das mit einer guten Kamera versehen wurde... und nicht umgekehrt. Brililantes Display, flüssiges Surfen, gute Sprachqualität. Das 1020 macht alles ziemlich gut. Und mit dem neuen Windows Phone 8.1 (ich nutze es als Vorschauversion) macht es auch noch mehr Spaß als vorher. Zwar ist es schwer und aufgrund des Kamerabuckels nicht immer handlich, aber dazu hat es ja auch diese 41 MP Kamera, die kein anderen Smartphone besitzt.

Alles in allem müssten 5 Sterne vergeben werden, wenn... ja wenn sich das 1020 im Volksmund nicht als das Non-Plus-Ultra in Sachen Kamera rufen würde und viele Nichtwisser ihre Kompakte deshalb schon bei Ebay verschleudern. Bevor ich jetzt von den Fans des 1020 zerrissen werde, liefere ich auch den Grund für den Abzug eines Sterns in meiner Bewertung.

Grund zum Kauf dieses Gerätes ist oftmals das Argument "Ab jetzt hab ich immer eine gute Kamera dabei". Da beißt sich die Katze leider in den Schwanz. Für das Lumia 1020 muss ich dasselbe Bewertungssystem anwenden wir bei jeder "Immer-dabei-Kamera", und hierzu zählen dann auch die folgenden drei Punkte:

1.)
AKKULEISTUNG: Bei normaler Smartphonenutzung mit Surfen, telefonieren, gelegentlichem Spielchen oder auch mal einer Navigation sollte der 2000mAh Akku durchhalten. Will ich es aber - wie eine kleine Kamera - mit auf eine Städtetour nehmen, schieße viele Fotos, habe dabei den Screen zur manuellen Bedienung der Cam lange an, blitze zusätzlich und drehe ein paar Videosequenzen, ist der Akku schneller platt, als ich "zehnzwanzisch" sagen kann. Kaufe ich mir für 50 Euro den tollen Akkugriff von Nokia, der dem 1020 mehr Ausdauer, Grip und einen Stativanschluss spendiert, bin ich wieder bei der Dicke einer Kompakten, die ich eben NICHT IMMER in der Hosentasche tragen will.
Durch den Ausgleich der Akkuschwäche mittels Akkugriff verliere ich also den Vorteil des Immer-dabei-Habens. Den Griff habe ich eben NICHT immer dabei. Und urplötzlich ist genau dann der Akku leer und ich habe gar keine funktionierende Kamera dabei. Der Vergleich mit einem Smart, den man mit einem zusätzlichen Rucksack-Kofferraum versehen kann (gibt's ja wirklich), hinkt nicht.

2.)
ZEIT BIS ZUR EINSATZBEREITSCHAFT(und wie lange dauert es vom Einschalten bis zum ersten Foto?)
Ich habe verschiedene Tests gemacht, und vom Ruhezustand bis zum ersten Foto dauert es gefühlte 6 und 8 Sekunden. Bis zum zweiten Foto sogar mindestens 11. Würde man hier die Maßstäbe einer Kompaktkamera anwenden... diese Kamera würde in Testberichten zerrissen werden wegen absoluter Schnappschussuntauglichkeit. Ob's am Chip oder anvsonst etwas liegt, darf mir als Anwender egal sein. Wenn ich meine Kompakte zu Hause lassen soll, muss das 1020 einfach funktionieren. FAIL.

3. AUSLÖSEZEIT (Schnappschüsse)
Der Punkt ist mit Punkt 2 teilweise abgearbeitet, aber wenn ich ein vorbeifahrendes Auto fotografieren will, muss ich mir bewusst sein, dass ich 1,5 bis 2 Sekunden vorher auf den Auslöser drücken muss. Dasselbe bei einem Kind das unverhofft lächelt oder hochspringt und dasselbe bei einem Sportler, der den Fußball schießt. Wie soll ich 2 Sekunden vorher wissen, was passiert? Ich bescheinige der Kamera - wie schon oben genannt- eine absolute Untauglichkeit im Bezug auf Schnappschüsse. Das kann jede(!) Kompaktkamera besser.

Fazit:
41 MP sind toll, das Konzept funktioniert, der digitale Zoom ist hervorragend und einzigartig. Die Fotos sind qualitativ völlig ok. In fast allen Punkten kann man sagen "Ja, ersetzt mir einigermaßen eine Kompaktkamera", aber bei den oben genannten drei Punkten macht Nokia der eierlegenden Wollmilchsau einen Strich durch die Rechnung. Schade. Aber sie haben es zumindest versucht.

Nichtsdestotrotz ist das 1020 zu empfehlen, wenn auch nicht uneingeschränkt. Das Lumia 925 ist für Fotofans ebenfalls eine gute Wahl, wenn auch nur 8,7 MP zur Verfügung stehen. Alltagstauglicher ist es allemal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr geniale Kamera und super Handy, 3. Juli 2014
Von 
F. Winkler (Mannheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nokia Lumia 1020 Smartphone (11,8 cm (4.5 Zoll) PureMotion HD+ OLED Touchscreen mit ClearBlack Technologie, 41 Megapixel, 32 GB, Windows 8) gelb (Wireless Phone)
Eins Vorweg: vom Shop OnlineQueen habe ich ein AT&T-Gerät bekommen.
War nicht so schön - einmal wegen dem Branding und zweitens, weil Haufen Zeug von denen installiert war (was man aber deinstallieren kann).
Bis aufs Branding und dem billigen Ladegerät, welches für DE beigelegt wurde (Ladezeit 5+ Stunden) konnte ich dann aber keine Nachteile feststellen - sollte trotzdem klar gekennzeichnet sein!!
Man sollte sich dann ein Ladegerät mit entsprechenden Ladestrom dazubestellen!

Zum Gerät selber:
Ich bin seeeehr begeistert von diesem Gerät - ABER nur mit WP8.1.
Hatte vorher ein iPhone 4s und bin auf das Lumia 1020 umgestiegen. Ich habe es nicht bereut!!
Ich liebe dieses Handy. Es ist es schnell, der Akku hält länger, die Kamera ist genial und es sieht stylisch aus!

Hardware/Performance:
Die Hardware ist schon recht veraltet. DualCore mit 1,5GHz, 2GB Ram, 4,5" OLED mit 1280x720 Pixeln, 2000mAh Akku.
Trotz der recht schwachen Hardware merkt man es nicht an. Es läuft sehr schnell und flüssig. Auch Apps starten zügig und man merkt keine Ruckler. Einzig bei Rechenintensiven Spielen kann man Ruckler entdecken, wenn man viele Apps im Hintergrund noch offen hat.

Handhabung:
Meine Befürchtung war, dass ich das Lumia 1020 nicht mit einer Hand bedienen kann und dass die Kamera auf der Rückseite stark nervig ist. Diese Befürchtung habe ich nicht. Mit meinen recht großen Händen (normale Männerhände) hatte ich keine Probleme bei der Einhandbedienung. Lediglich im Bett, wenn man das Gerät halb über Kopf hält, ist es etwas schwer, das Gerät festzuhalten.

Die Kameraausbuchtung stört mich in keinster Weise. Finde diese sogar recht gut, da ich es dadurch sicherer in der Hand halten kann, was aber auch Zufall ist, dass es mit meiner Handgröße gerade hinkommt. In der Hosentasche ist es, wenn man das Display nach innen zeigen lässt auch überhaupt nicht störend. Auch nicht mit dem seperat erhältlichen Kameragriff.

Akkulaufzeit:
Bin Vielnutzer und teilweise komme ich nicht über einen ganzen Tag (8-23 Uhr). Mein iPhone 4s hielt aber oft nur bis 18/19 Uhr durch und musste wieder an die Steckdose.
Das ist aber allein Whatsapp verschuldet, da dieses unheimlich viel Akku verbraucht. Wenn ich Whatsapp weniger/gar nicht brauche, komme ich LOCKER einen ganz Tag durch, trotz Emails, Facebook Messenger, News-Feeds usw. Da sind auch 50% am Ende des Tages noch möglich.

Wer gerne und viele Fotos macht, sollte sich auch auf einen erhöten Verbrauch einstellen. Aber auch damit kommt man gut über einen Tag. Bei einer Tour durch Heidelberg und 146 gemachten Fotos, kam ich gerade über den Tag, allerdings wurde das Handy anders kaum genutzt. Hier ist auch der Kameragriff für das Lumia 1020 wärmstens zu empfehlen, womit sich noch angenehmer Fotos machen lassen. Außerdem hat es einen Zusatzakku welches 30-40% (netto) mehr Akku bietet. Auch mit dem Griff ist es noch nicht wirklich störend in der Tasche, allerdings schaut meist der Griff aus er Hosentasche raus, wenn diese etwas enger ist.

Kamera:
Die 41MP PureView-Kamera ist ein Segen. Ich liebe diese Kamera!!! Die Fotos sind sowas von genial und das iPhone 4s kommt nicht mal annähernd da heran. Die Bilder verwackeln kaum und mit einer halbwegs ruhigen Hand kann man auch mit einer Belichtungszeit von 1 Sekunde noch ohne Stativ scharfe Bilder hinbekommen!!! Das schafft meiner Meinung nach kein anderes Smartphone mit Stabilisation. Von der Qualität ganz zu schweigen. Man kann auch nachträglich extrem weit in das Bild reinzoomen und sieht kaum Pixel bzw diese erst sehr spät. Teilweise entdeckt man auch Details, die man so nicht wahrgenommen hatte.
Für ein Smartphone einfach genial und kann mit Kompaktkameras mithalten.
Etwas schade finde ich allerdings, dass die Belichtungsdauer max. 4 Sekunde dauern kann. Damit sind zwar mit Stativ auch bei stockdunkler Nacht brauchbare Bilder machbar, allerdings sorgt die ISO 800 für sichtbares Bildrauschen. Immerhin: andere Smarphones machen da nur total schwarze Bilder!

Weiterhin TOP sind die Einstellmöglichkeiten. Bei keiner DSLR oder/und Kompaktkamera finde ich die Menüführung so genial wie bei Nokia. Die manuellen Bildeinstellungen können sehr intuitiv, schnell und einfach geändert werden - genial!

Was für die hohe Auflösung spricht ist das Zoomen. Man kann reinzoomen ohne wirklich einen Verlust bei der Bildqualität zu haben. Dennoch wird neben dem rangezoomten Bild noch das Originalbild mit den 36/38MP (je nach Bildformat) abgespeichert, dass es ermöglicht, nachträglich noch rauszuzoomen und den Bildausschnitt zu verändern, ohne dass das Originalbild zerstört wird.

Eine DSLR ist was Zoom angeht natürlich deutlich besser, allerdings wenn man nachträglich ranzoomt, wird es recht schnell verpixelt (zumindest bei meiner Canon EOS 1000D)! Das ist bei dem Lumia nicht der Fall. Deswegen muss man mit einer DSLR vorher wissen, welches Motiv man haben will, mit dem Lumia 1020 fotografiert man einfach und wählt später sein Wunschausschnitt :)

Kleiner Wehrmutstropfen: Bis zum ersten Foto dauert es einige Sekunden. Hier sollte man ca. 5 Sekunden einplanen, auch braucht das Bild weitere 3-5 Sekunden zum Abspeichern, bevor ein neues geschossen werden kann. Mich hats persönlich kaum gestört, da die Bildqualität einfach genial ist.
Auch die zusätzlichen Apps von Nokia (Panorame, Refocus, Cnemagraph, CreativeStudio usw) sind genial und einfach zu bedienen und es macht Spaß damit einzigartige Fotos zu schießen :)

Windows Phone 8.1:
Mir persönlich gefällt es mehr als iOS oder Android. Es ist eine kleine Umgewöhnung, aber sie hat sich gelohnt. Die Live-Tiles wissen zu gefallen, Das Betriebssystem ist sehr schnell und sieht schick aus. Lediglich das Menü ist ein bisschen unstrukturiert, aber das kann ich verkraften. Bevor ich hier aber viel schreibe: Jeder sollte es selber mal für ein paar Tage/Wochen testen und wird dann merken, ob er damit klarkommt oder auch nicht. Ich bereue es jedenfalls nicht, diesen Schritt gegangen zu sein!

Apps:
Bei Windows Phone gibt es leider nicht so viele Apps, wie zB. bei iOS oder Android. Dieses stört mich aber recht wenig.
Die wichtigsten gibt es auch für Windows Phone und es gibt teilweise geniale Drittanbierter-Apps, die kaum hätten besser sein können.

Fazit:
Zu meinem iPhone 4s will ich nicht mehr zurück.
Mir gefällt das Lumia 1020 und auch Windows Phone 8.1 sehr!!! Die Geschwindigkeit, die Benutzerfreundlichkeit als auch die geniale Kamera machen es für die Konkurrenz schwer.
Dieses Gerät geht allerdings dennoch zurück, da ich kein AT&T-Branding haben will. Werde mir deswegen wohl nochmal das Lumia 930 anschauen, welches eine bessere Hardware hat - aber leider auch eine etwas schlechtere Kamera. Ob ich das Lumia 930 dann behalte oder wieder zum Lumia 1020 greife muss ich dann mal schauen, da der Kameragriff für unterwegs sehr praktisch ist und die Performance auch zufriedenstellend ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen