Kundenrezensionen


79 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön
Du legst es ein und hörst es an
und es reißt Dich sofort in seinen Bann.
Versinkst tief in allen Klängen
und es rührt Dich so zu kleinen Tränen.

Das neue ASP-Werk ist mehr als mitreißend. Man fängt mit dem ersten Lied an und kann nicht aufhören es weiter zu hören. Zum Inhaltlichen kann ich nach den...
Vor 16 Monaten von Daniel Daiminger veröffentlicht

versus
22 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Würdest Du uns vermissen?
Auch ich höre ASP seit ihrer Geburtsstunde. Besitze jedes Album. Ging oft auf Konzerte.

Rezessionen über Musik sind immer sehr schwer. Geschmack ist subjektiv – egal ob man nun einen oder fünf Sterne vergibt – dies ist immer die Entscheidung des Autors.

Das Niveau der Szene ist in den letzten Jahren deutlich gesunken. Ich...
Vor 15 Monaten von UnimatrixZero veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 38 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Masken- bzw. Meisterhaft, 8. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Maskenhaft (2CD Digipak Edition) (Audio CD)
ASPs neues Album "Maskenhaft" ist in meinen Augen ein wahres Kunstwerk und überzeugt vor Allem dadurch, dass man hier, noch mehr als bei den vorigen Alben, das Gefühl hat wirklich ein Gesamtwerk zu haben. Der zweite Teil des "Fremder-Zyklus" ist von vorn bis hinten eine unglaubliche Geschichte, der man unterbrechungslos lauschen möchte. Dies natürlich mit den von ASP gewohnten, hochqualitativen Texten, die einen wunderbaren Interpretationsspielraum lassen. Sehr bewegend kommen die Lieder daher und gipfeln letztendlich, im wahrsten Sinne des Wortes, in einem Cliffhanger.

Die Aufmachung ist wie immer umwerfend. Wieder wurde sehr viel Arbeit in die Produktion (insbesondere der schönen Artworks) gesteckt. Eine tolle Neuerung bei "Maskenhaft" sind aber diesmal die zwei verschiedenen Abmischungen - Relief und Plakat - die sowohl auf Stereoanlagen, als auch Mp3-Playern/Kopfhörern den optimalen Hörgenuss bieten sollen.

Obwohl alle Titel des Albums auf ihre Art großartig sind, will ich zum Schluss doch einen Favoriten nennen: Wanderer

Alles in Allem verdient "Maskenhaft" meine absolute Kaufempfehlung für alle ASP-Fans oder jene, die es vielleicht noch werden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aspsche Kunst, 5. August 2013
Ich habe die limitierte 3CD Box Version gekauft und wo fange ich nun an.

Auffällig ist die grob geschätzte 25cm auf 25cm große limitierte Version des Albums und das sehr aufwendig gestaltete Artwork von Timo Würz. Auch hier wird schon schwer was will/kann/soll man aus diesem Cover rauslesen. Wer schonmal ein kunsthistorisches Studium absolviert hat oder sich mit Bildern in diesem Maße auseinandersetzt weiß dass eine einfache Klassifizierung nie einfach ist. Man geht vom Großen ins Kleine, Duktus, Farbgebung usw. usf. Was kann man tatsächlich erkennen? Scheinbar eine Kette als Ring um eine Art Maske/Kopfbedeckung ringartig ausgelegt.Hat die Farbe eine Symbolkraft? Wieso formt die Kette ein Ringgebilde, steht die Kette für Unterdrückung oder gar für den Zusammenhalt, man ist Glied der Kette, ein Teil des Ganzen, der Ring als das Unendliche... oder ist es tatsächlich dieses Cover geworden, weil Asp es einfach so wollte? Alles möglich, kann auch sehr gut mit jeder Variante leben. ASP haben sich dabei sicher was gedacht, warum genau so.
Demnach ist und bleibt, sowohl bei Darstellungen wie auch bei musikalischen Erzeugnissen, alles ein subjektives Empfinden.

Weg vom, meiner Meinung nach (!), sehr gelungenen Artwork und der Aufmachung zum wohl wichtigsten Teil eines Albums. Richtig, der Musik.
Hier liegen mir gleich 3 CDs vor, einmal das Album als Plakat-Abmischung, einmal als Relief-Abmischung und einmal Cover- und Remixversionen.
Ich gebe zu, der Begriff Relief kannte ich innerhalb der Musik noch gar nicht. Einen Unterschied kann man, meiner Meinung nach, gut heraushören (vorallem Schlagzeug/Bass).
Einen herzlichen Dank für diese 2 Versionen pro Lied!
(Man bedenke, es ist eine Zugabe des Künstlers, großes Lob an dieser Stelle)

Nun zur eigentlichen Musik und ja es hört sich tatsächlich nicht wie alle anderen Alben davor an. Welch Überraschung. Oder doch nicht?
Wer nun tatsächlich ein Album wie Requiembryo erwartet hat, wird sicher nicht ganz erfreut sein. Maskenhaft gehört eben nicht direkt zum Schmetterlingszyklus und sollte es scheinbar auch nie werden.
Es ist eine Weiterentwicklung in ASPscher Manier. Es ist ASP durch und durch und ich kann dabei nichts negatives vorfinden. Auch beim neuen Album Maskenhaft gibt es Lieder, die ich persönlich nicht so oft anhöre wie andere. Ist eben Geschmackssache, wie es bei jedem Album bei jeder Band bisher der Fall war.
Wenn man mich fragt, welche Lieder ich hervorheben würde, wären das:
-Die Kreatur mit der stählernen Maske
-Aufbruchsstimmung
-Schneefall in der Hölle
-Die Löcher in der Menge
-Ad aspera ad aspera
-die Klippe II: Hang
Unbedingt mal reinhören, lohnt sich!

Alles in Allem ein großartig produziertes Album.

Und die große Preisfrage, warum nun 5 von 5 Sternen?
Weil es meiner persönlichen Meinung und Einschätzung 5 Sterne wert ist.

Noch eine große Bitte an jeden Leser dieser Rezension. Beachtet bitte, dass sowohl die Stern/Punktevergabe und das Geschriebene immer und überall subjektiv ist und bleibt und man sich bei der sich gestellten Frage "Würde mir dieses Album gefallen?" doch bitte dann oben die 30 Sekunden pro Lied oder das Pre-Listening von ASP selbst anhören. Nur dann weiß man ob es einem gefällt.
Danke fürs Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert (:, 5. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Maskenhaft (2CD Digipak Edition) (Audio CD)
Ich finde das Album große Klasse! Ich gehöre noch zu den ASP-Frischlingen , ein Freund hatte mich auf einer seiner Rock - Partys
dazu gebracht in einige Songs reinzuhören. Freiwillig versteht sich (; Ich hatte zwar schon sehr oft von ASP gehört , aber nie wirklich richtig angehört bis vor gerade mal 3 Wochen :D Höre sonst eher Korn, Disturbed usw. Es schadet also nie seinen Horizont etwas zu erweitern :D Wahnsinn.
Hab mir gleich ALLE Alben bestellt und seit Samstag in Besitz der neuen Scheibe und ich bereue NIX! Absolut NIX!! Ich bereue aber , dass ich nicht eher mal reingehört habe. Schande über mich! Schande!
Seitdem höre ich nur noch ASP! Hatte ja auch einiges aufzuholen ^-^ Wie kann man nur so cool sein? Die sind nicht von dieser Welt, ne, da stimmt was nicht!
Aber jetzt mal zum neuen Album :
Wie ich schon schrieb, ist das neue Album eine absolute Granate. Ich finde die Platte sehr abwechslungsreich und gar nicht eintönig, wie ich in manchen Kritiken gelesen habe. Totaler Quatsch.
Meine Ohren hören was völlig anderes! Mal hart mal zart, mal laut , mal leiser. Wobei ... sehr viel leiser?^^ Ach egal.
Und diese Stimme!
Es fällt mir schwer zu sagen welche Songs der neuen Platte mir besonders zusagen, da alle ein und für sich einfach umwerfend sind. Wenn ich jetzt auf alle Songs eingehen würde, wie ich sie zb. textlich finde, sitze ich Weihnachten noch hier.
Daher beschränke ich mich jetzt einfach mal auf die Songs, die mir ganz besonders gut gefallen und einfach mal als Anspieltipp geben würde:

Aufbruchstimmung
Wanderer
Schneefall in der Hölle
Die Löcher in der Menge
Panzerhaus
Per aspera as aspera

Meine Ohren können & wollen gar nicht mehr weghören (: Auf jeden Fall hat die Band mich auch weiterhin an der Angel und irgendwann suche ich sie auf einen ihrer Konzerte heim.
Und was diese Kritiksache angeht ... ja was solls, oder?

"Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat." - Bruce Lee

Genau.
Bis demnächst (;
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zauberhaft diese Maskenhaft und zum Versinken in elf Bildern wie geschaffen, 3. August 2013
Langersehnt und endlich da dachte ich zunächst, ich hätte das falsche Päckchen erhalten. Viel zu groß und viel zu schwer erschien es mir und als ich es öffnete war ich fest der Meinung, die Vinyl-Ausgabe in Händen zu halten.

Nein. Oder doch, zumindest was das Format betrifft.

Im Schuber versteckt sich ein fast hundertseitiges Earbook, hochwertig und liebevoll gestaltet. Die schön gezeichneten bzw. fotografierten Bilder sind ein bißchen düster, ein bißchen skurril, untermalen aber die Inhalte der einzelnen Songs. Darüber hinaus enthält das Earbook Songtexte und unveröffentlichte Geschichten, wie immer perfekt von Asp in besonderen Reimschemen niedergeschrieben.

Die limitierte Ausgabe enthält ebenfalls einen Kalender. Wie immer hat sich Asp auch hier etwas besonderes einfallen lassen. Er reicht nämlich von August 2013 bis Dezember 2014 und ist ein wahrer Augenschmaus. Er enthält viele Zeichnungen/Fotografien nicht nur das neue Album betreffend.
Und natürlich das Zertifikat mit Autogramm :)

Die limitierte enthält neben den beiden unterschiedlichen Abmischungen auch eine Bonus-CD mit besonders abgemischten Remixen.
Hier gefällt mir am besten den Langes Elend-Schnitt von "Per aspera ad aspera".

Die Relief-Abmischung wurde eigens dafür geschaffen, den Fans ein einzigartiges Hörerlebnis auf den heimischen Stereoanlagen zu bescheren, während die Plakat-Abmischung den modernen Hörgewohnheiten gerecht wird.

Sich so viel Mühe zu machen verdient ein dickes Lob und Dankeschön an dieser Stelle!!!

Aber nun zur Musik.

Gleich vorneweg: Dies ist das allererste Album einer Band, in der sich für mich weder ein besonderes Lieblings- noch ein "Geht-Gar-Nicht"-Lied herauskristallisiert. Ich höre sie in einem weg in endloser Dauerschleife.

Es ist rockig und gitarrenlastig, dabei düster und ein winzigkleines bißchen folkig, gelegentlich gewohnt elektronisch und mutet stellenweise akustisch an. Es klingt vieles neu und ist dennoch unverkennbar ASP.

Das Album erzählt eine Geschichte, Song für Song aneinandergereiht, untermalt von der jeweiligen Vertonung. Es erzählt vom Wandel, vom Ausbrechen aus alten Strukturen, vom Aufbruch, den Ängsten, die hiermit verbunden sind und der Begeisterung, es schaffen - sich wandeln - zu können.
Allerdings lässt das Ende - wie könnte es auch anders sein - offen, ob es tatsächlich gelingt.

Trotz dieser Geschichte steht jeder Song mit seiner eigenen Geschichte für sich und lässt sich auch außerhalb des Kontextes hören.

Im besungenen Aufbruch scheinen sich ASP zu befinden und ich muss feststellen, der Wandel und das sich Weiter-Erfinden im Fremden Zyklus, Teil 2, gelingt perfekt ohne altes zu verleugnen und dabei dennoch neues zu schaffen.

Ich tue mich mit Anspieltipps diesmal so schwer wie nie :)

Aber für die etwas härteren Klänge empfehle ich "Aufbruchstimmung" bzw. "Panzerhaus".
Für die etwas ruhigeren Töne "Schneefall in der Hölle".
Oder auch "Die Klippe, Teil 2: Hang".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, das seines Gleichen sucht!, 4. August 2013
Seit der Ankündigung des neuen Albums erschienen immer wieder kleine Brotkrumen, liebevoll auf dem Weg zum Ziel ausgelegt, um meine Neugier und Interesse zu wecken. Achtsam lief ich den Weg entlang, den Blick stets zu Boden geneigt, suchend nach dem nächsten Hinweis. Als dann die Titel der Songs veröffentlicht wurden, war es ein Song, der mich faszinierte, elektrisierte. "Schneefall in der Hölle" weckte die Neugier in mir danach, herauszufinden, was sich wohl dahinter verbergen möge...

Wenn ich zu dem Zeitpunkt nicht schon längst beschlossen hätte, mir dieses Album zu kaufen, dann hätte ich spätestens in diesem Moment den Entschluss dazu gefasst. So wäre "Maskenhaft" bereits das dritte Album von ASP gewesen, dass ich nur wegen einem einzigen Song gekauft hätte und es wäre das dritte Album von ASP gewesen, bei dem ich diesen Bewegrund für den Kauf nicht bereut hätte, denn jeder Song darauf ist mein persönlicher Favorit - jeder auf seine ganz spezielle Art.

Ich wartete und fieberte dem Zeitpunkt entgegen, an dem ich es endlich mein Eigen nennen konnte. Und als dieser Tag kam, war das für mich wie Weihnachten. So lange die Vorfreude empfunden, das Warten fast unerträglich und dann die Freude, als es endlich so weit war. Ich schälte es aus seiner Verpackung, entfernte die Schutzfolie und war von der immensen Größe der Ultimate Edition fasziniert. Sachte öffnete ich nun die Box und hielt es endlich in der Hand - mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Ich legte die erste CD ein. Während ich den Klängen lauschte, blätterte ich vorsichtig durch das "Booklet", auch wenn diese Bezeichnung schon fast an eine Beleidigung grenzt. Kaum traute ich mich die Seiten zu berühren, aus Angst etwas zu zerstören. So versank ich in dem liebevoll kreiertem Artwork und sank immer tiefer durch die Klänge der einzelnen Songs, die so verschieden scheinen und doch (für mich) ein starkes Gefühl von Zusammengehörigkeit ausstrahlen und ich sinke immer noch.

Alles in allem ein Meisterwerk, das seines Gleichen sucht und das ich Jedem nur wärmstens empfehlen kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ASP Maskenhaft (limitiertes 3-CD-Box-Set), 3. August 2013
ASP ist und bleibt der Meister!

Vorsichtiges öffnen, sanftes befühlen, intensives riechen, ehrfürchiges bestaunen, zaghaftes durchblättern und eine gewisse Art von Vierliebtheit spührend habe ich die erste CD eingelegt.
Habe mich mit geschlossenen Augen zurückgelehnt und den Klängen gelauscht. Bilder tanzten vor meinem geistigem Auge. Die Klänge und Texte formten sich zu Bildern.
So soll Musik sein!!!!! Kein oberflächliches Geplänkel, sondern Tiefgründig und wertvoll! WOW!!!
Gänsehaut bei über 34°, ein breites, sehr breites und glückliches Lächeln in meinem Gesicht!

Ein MEISTER-Werk!
Danke ASP (und allen Beteiligten)!
Danke für deine Kunst!
Danke für deine Stimme!
Danke ASP, für ALLES!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Per aspera ad aspera, 4. August 2013
Verdammt gute Idee die 3 Cd's + Beilagen diesmal in eine sehr schöne Stülpendeckelschachtel zu packen,das erleichtert das Herausnehmen des Inhaltes und erhöht gleichzeitig die Spannung was einen erwartet.
Überwältigt bin ich schon vom Kalender (August 2013 - Dezember 2014)! Ein versinken in 17 Bildern.....sehr schöne Bilder,auch mit Asp persönlich!
Auch das Artwork ist wieder einmal perfekt gelungen und man vertieft beim durchblättern und lesen der Texte in Gedanken.
Und die Musik? Wieder erste Sahne! "...Im Nebel drängen Stimmen..."
Danke ASP für Eure 11 neuen Ohrwürmer! Vielseitig so kann man das Album bezeichnen. Während der Titel,dessen Namen diese Rezension schmückt,schon ein richtiges Metallbrett ist,erklingt "Schneefall in der Hölle" eher melancholisch. Die imposanten Trommeln am Anfang und Ende des Albums,verleiten die Anlage zu Hause etwas lauter aufzudrehen.
Auch die Bonus CD beinhaltet interessante Remixe. Lutze sein Circadiane Rhythmik Remix von Carpe Noctem hatte es mir schon auf den DJ-Archiven angetan.
Ergo: ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 4. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Maskenhaft (2CD Digipak Edition) (Audio CD)
Ich habe ASP das erste mal auf Wacken gesehen und gehört und war das erste mal wieder richtigt beeindruckt!
^
Die neue CD ist absolut hörenswert und wer auf härterer Musik mit ein wenig Hintergrund und deutschen Texten steht ist hier auf jeden Fall genau richtigt.

Nach 1 - 2 Mal anhören singt man die Texte ganz automatisch mit und hat richtigt Spass dabei.

Ich freue mich schon wie ein Schneekönig auf das 2 Tages Konzert in München!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunststück, 10. Dezember 2013
Evolution. Evolution beschreibt in der Biologie - grob gesagt - den Prozess, dass sich eine Lebensform im Laufe von vielen Generationen über natürliche Auslese hin zu ihrer überlebensfähigsten Form entwickelt. Kiemen wurden zu Lungen, Flossen zu Flügeln und Flügel irgendwann zu Armen. Warum ich so weit aushole? Weil diese Platte es verdient. Und weil man es sich ganz einfach machen kann. Schnell reinlegen. Mal drüberhören. Hören was zündet. CD rippen. Unterwegs nochmal in die 2-3 Lieder die auf Anhieb gezündet haben reinhören. Es gibt viele Platten, auch im Bereich der alternativen Musik, bei denen man diese Filtermethode anwenden kann um sich schnell seinen persönlichen Geschmackskonsenz rauszufiltern. Ein Happy-Meal für die Ohren.

Das klappt vor allem dann super, wenn die Band Altbekanntes abliefert, die "richtigen Knöpfe drückt" und bewusst jede Menge "Hits" abliefert. Nummern die von Tempo, Rhytmus und Stimmung einfach genau so (toll) funktionieren, wie auf den letzten 5 Alben. Der Fan bekommt was ihm seit Jahren gefällt, der Musiker hat bedeutend weniger Arbeit und eine garantierte Mindestabnahme. Klappt beim Bohlen doch auch.

Man kann eine solche Vorgehensweise auch vielen Indiekünstlern nicht verdenken. Geht es doch oft darum, sich den Traum vom Berufsmusiker zu erhalten und dabei gleichzeitig noch die Familie zu ernähren oder wenigstens die finanzielle Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Da beruht die "Nummer sicher" vermutlich eher auf Furcht als auf Faulheit...

Kommen wir aber nun endlich zum Rezensionsgegenstand, dem jüngsten Album von ASP. "Maskenhaft" macht all die Dinge nicht, die ich gerade beschrieben habe. Zu verschachtelt, zu verschieden zu abwechslungsreich und überraschend sind die Stücke, als dass ich durch schnelles "Drüberhören" hätte Favoriten ausmachen können. Ich habe nicht besonders viel Zeit. Also wandert die (traumhaft ausgestattete und gefertigte) CD-Box erstmal für zwei Wochen in die Sammelvitrine. Bis zu dem schicksalschweren Abend, an dem ich einfach mal nichts zu tun habe. Allein bin. Nichts vor habe. Leerlauf. Und mir etwas Gutes tun möchte. Ein wenig Urlaub für Gehirn und Ohren. Wie mit einem guten Buch in andere Welten abtauchen.

Also schnappe ich mir "Maskenhaft" und höre das erste Mal wirklich zu. Sitze im Schneidersitz im Wohnzimmer auf dem Boden, das wunderschön verarbeitete, opulente Begleitbuch auf dem Schoss. Und ich lasse mir eine Geschichte erzählen. Ich nehme mir die Zeit auf die Texte zu achten und habe einfach eine großartige Zeit. Was ich sonst nur mit einem Roman oder einem epischen Film erleben kann, mich tief in eine Geschichte, in die Gedankenwelt eines Anderen entführen zu lassen, das schafft "Maskenhaft". Das schaffen ASP. Noch mehr als je zuvor. Und auch jede Menge "Hits", eingängige, tolle Songs, die mich nun auch unterwegs, einzeln, auf dem MP3Player begleiten sind auf einmal da. Wie Fotos von tollen Momenten, an die ich mich gern erinnere, ersetzen sie so nicht das komplette Erlebnis, erinnern mich aber daran und lassen mich meiner nächsten Reise in die Welt von "Maskenhaft" entgegenfiebern...

Wenn die Band sich eine Kritik gefallen lassen muss, dann die, dass der Zugang zu Songs und Inhalt schwerer fällt als früher. Die Stimmen hier in den Rezensionen, die hier etwas "poppig" oder "kommerziell" finden, die sind sich offenbar nicht über die Bedeutung der Worte im Klaren. Was ASP hier abliefern ist für mich ein ganz klares Statement. "Wir lieben es, Musik zu machen und Geschichten zu erzählen. Wir freuen uns sehr über alle, die diese Musik mögen. Aber wir sind Künstler. Wir wollen nicht auf der Stelle treten, uns nicht Gebetsmühlenartig widerholen und wir wollen auch nicht auf Nummer sicher gehen. Wir sind uns und Euch mehr schuldig".

Danke ASP, ich habe verstanden.

Abschließend sei gesagt - Jeder Mensch, der sich für Rockmusik, für düstere Musik, für fantastische Geschichten, Bücher oder Filme begeistert - der sollte einmal in seinem Leben allein vor seiner Stereo-Anlage oder sonstigem Beschallungsaltar sitzen, sich "Maskenhaft" anhören und sich ansonsten maximal noch mit dem großartigen Begleitbuch beschäftigen. Das ist für viele Menschen in der heutigen Zeit schwierig, diese 66 Minuten zu finden. Aber sie lohnen sich. Sie sind - ohne das Wort überstrapazieren zu wollen - ein Erlebnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders aber gut, 3. August 2013
Gutes Album, welches natürlich anders klingt, als man von den Vorgängern gewohnt ist. Doch welcher Künstler entwickelt sich nicht weiter? Je öfter ich mir "Maskenhaft" angehört habe, umso besser hat es mir gefallen.

Mir haben besonders die Nummern "Die Kreatur mit der stählernen Maske" und "Das Märchen vom Wildfang-Windfang" gefallen aber auch die anderen Songs sind kreativ gestaltet und haben sehr intelligente Texte.

Zum Atwork brauch ich nicht viel zu sagen, welches - dank Timo Würz - sehr gelungen ist.

Ein kleiner Minuspunkt ist für mich die doch recht poppige Seite des Albums. Für das nächste Werk würde ich mir weniger davon wünschen. =)
Jedoch wertet dies das Gesamtergebniss von 5 Sternen nicht ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 38 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Maskenhaft
Maskenhaft von ASP
MP3-Album kaufenEUR 12,39
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen