Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein unheimliches altes Haus....
Die drei Detektive ermitteln wegen unheimlicher Vorgänge in einem alten Haus und stehen einer ganzen Reihe Verdächtiger gegenüber...

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht. Die Grundidee des Buches ist nichts wirklich Neues. Für jemanden, der die Serie kennt, ist es aus vielen kleinen bereits bekannten Teilen zusammengesetzt und es...
Vor 23 Monaten von Tuigirl veröffentlicht

versus
9 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kopie einer Kopie
Ich bin wirklich kein Nörgler, versuche immer etwas positives in neueren Drei ???-Büchern zu entdecken. Aber diese Geschichte bringt wirklich so gar nichts neues. Rocky Beach könnte man langsam in Halloween-Land umbenennen. Unzählige Storys in denen ein als Dämon, Geist oder Monster Maskierter herumschleicht, um Irgendwen von Irgendwo zu...
Vor 19 Monaten von New Jörg veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein unheimliches altes Haus...., 3. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? Dämon der Rache (drei Fragezeichen) (Kindle Edition)
Die drei Detektive ermitteln wegen unheimlicher Vorgänge in einem alten Haus und stehen einer ganzen Reihe Verdächtiger gegenüber...

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht. Die Grundidee des Buches ist nichts wirklich Neues. Für jemanden, der die Serie kennt, ist es aus vielen kleinen bereits bekannten Teilen zusammengesetzt und es gibt etliche kleine Fingerzeige und Erinnerungen an die klassischen Fälle- und natürlich „Master of Chess“. ABER- wie diese Teile zusammengesetzt werden ist super gemacht. Es gibt einige überraschende Wendungen, die ich so nicht erwartet habe- Buchna setzt die bekannten Teile so ein, dass man immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt wird....

Vom Stil her ist das Buch dem „Schreiendem Nebel“ sehr ähnlich- der Humor ist eher subtil, und es geht mehr um die Atmosphäre. Atmosphäre- sehr gut, mal wieder etwas Gänsehautgefühl. Es gibt viele herrlich verrückte Charaktere, ein unheimliches Haus mit Garten und seltsame Vorgänge. Das Ganze ist nicht ganz so cool wie im „schreienden Nebel“, aber dennoch sehr gut umgesetzt. Und im Gegensatz zum „Nebel“ ist das Ende auch besser, obwohl es noch immer etwas hastig ist. Aber das liegt wohl an der Seitenzahlbegrenzung vom Verlag.

Was wirklich gut ist, ist dass alle drei Detektive gleichberechtigt eingesetzt werden und jeder einen Teil der Ermittlungsarbeit leistet. Da kommen sie alle mal zum Zug und jeder darf mal glänzen. Auch gibt es wieder eine schöne Übersichtsliste über die möglichen Verdächtigen, damit man den Überblick nicht verliert.

Fazit: Gute, spannende Unterhaltung, empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute alte drei ???-Kost, 20. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich mal wieder ein Buch mit gradliniger Geschichte, ein bischen Grusel und düsteren Geschichten aus der Vergangenheit.
Für den letzten Schliff fehlt ein bischen der Aha-Effekt und eine innovative Idee, aber die zu finden ist - je näher man dem 200. Fall kommt - wohl zugegeben immer schwieriger.
Insgesamt aber wirklich gut:
- Peter darf sich fürchten und sich ein wenig panisch in diese Ängste hineinsteigern,
- Bob darf erfolgreich recherchieren - und das nicht nur abgetan mit einem Satz-,
- Justus geht baden.

Was brauch das Fanherz mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hendrik Buchna macht Spaß!, 19. November 2013
Von 
Eine marode Villa, abgelegen und von eigenwilligen Menschen bewohnt, dient im neusten Fall der drei Detektive aus Rocky Beach als Schauplatz für eine Geschichte, die den Charme der alten Fälle neu aufkommen lässt. Hendrik Buchna lässt Justus, Peter und Bob auf den "Dämon der Rache" treffen, der sich am und im Haus von Mrs Pembroke herumtreibt. Ihr Auftraggeber, Luke, lädt die drei Freunde ein im Haus zu übernachten und sich von den merkwürdigen Vorkommnissen selbst ein Bild zu machen, was diese natürlich gerne annehmen. Das Licht gedimmt, die Vorhänge zugezogen und Bannkreisrituale sorgen für eine gruselige Atmosphäre. Merkwürdige Begebenheiten und ein großer Kreis von Verdächtigen bilden die Grundlage für eine abwechslungsreiche Geschichte. Auf der Lauer liegend, überrascht der Antagonist die Detektive - Spannung pur.

Ausgewogen werden Justus, Peter und Bob eingesetzt, sodass jeder seine Stärken und Eigenschaften einbringen kann. Justus sorgt für Impulse oder Ideen, Bob recherchiert die Fakten und Peter, ja Peter, hat Angst vor Monstern und übernimmt die Actionsequenzen. Die Idee, seine Interessen mit einem unheimlichen Wesen durchzusetzen, ist in den Fallakten der drei Fragezeichen nichts Neues und an vielen Stellen offenbaren sich Parallelen zu alten Fällen, aber die einzelnen Elemente sind gut verbunden und im ("spirituellen") Einklang miteinander. Skurril und beunruhigend zieht Mrs Pembroke in ihrem Haus die Bannkreise - ein herrlich düsteres Bild, welches trotzdem gut mit einigen humorvollen Anspielungen harmoniert. Insbesondere auch das erfrischend andere Ende, bei dem Justus nicht die komplette Lösung erkennt, bleibt im Gedächtnis.

Kurzum: "Dämon der Rache" ist für einen Fall der drei Fragezeichen modern gehalten: viele Gegenspieler und ebenso viele Motive und Ansätze. In diesem Band geht diese Kombination gut auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch macht einfach Spaß, 18. Februar 2014
Von 
FG "fg" (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Darf man in den mittleren Jahren eigentlich noch drei ??? lesen? Bücher, die im Laden für die Altersgruppe 10-14 ausgewiesen sind und die man dann (ausgelesen) den Kindern, Neffen und Nichten weiterverschenkt?
Ich glaube, man darf nicht nur, man sollte. Und das ist nicht zuletzt Autoren wie Hendrik Buchna zu verdanken.

In "Dämon der Rache" sieht Peter Shaw, seines Zeichens zweiter Detektiv, von einem Ballon aus ein unheimliches Wesen im Garten einer weitläufigen viktorianischen Villa herumschleichen. Kurzerhand brechen die drei Fragezeichen nach anfänglichen Zweifeln zu dem Haus auf, um eine scheinbar verwirrte ältere Dame, einen schrulligen Butler und einen verängstigten Jungen vorzufinden. Eine Spukgestalt sucht die Bewohner heim, bei der [milder SPOILER] es sich durchaus um einen vor langer Zeit Ermordeten handeln könnte, den die Familie der Hausbesitzerin Mrs. Pembroke auf dem Gewissen hat.

Die Ermittlungen starten: Nachtwachen mit warmen Getränken und Blick auf den düsteren Garten folgen, ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem Unheimlichen entbrennt, Familiengeschichten werden ausgegraben und Motive aufgedeckt. Das klingt nicht nur nach einem klassischen Fall mit Nostalgie-Faktor, das ist einer, obgleich das Ganze vollkommen frisch und vital daherkommt. Mit jugendlichem Elan zurück zu alter Stärke sozusagen. Jagd auf Spukgestalten inmitten der reinsten Pyjama-Party-Atmosphäre, ???-Herz, was willst du mehr. So ganz passen die Puzzlestücke dann doch nicht immer zusammen, nur stört das kaum, solange die Stimmung nach Abenteuer riecht, und wahrhaftig, sie tut es.

Es besteht ernste Gefahr, dass ich die Bücher eines Tages meinen Enkeln weitergebe, nachdem ich mit Lesen dran war. Empfehlung ohne Einschränkung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungener Fall, 13. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In seinem neuen Buch entührt uns Hendrik Buchna wieder in ein packendes Abenteuer mit Gänsehaut-Garantie.
Was mit einer harmlosen Ballonfahrt beginnt,entwickelt sich bald zum reinsten Albtraum für die drei ???.
Was hat es mit dem Monster auf sich?Warum benimmt Mr. Pembrock sich so komisch?
Fragen,Fragen nichts als Fragen die beantwortet werden wollen.
Durch die sehr anschaulichen Beschreibungen und Schilderungen der Vorkommnisse gelingt es dem Autor eine wunderbar gruselige Atmoshäre zu schaffen.Die Story fesselt von der ersten Seite an und läßt einen nicht mehr los!
Ich finde:ein sehr gelungener Fall!
Ein Muss für alle drei ??? Fans und solche,die es noch werden wollen.
Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Handrik Buchna,der uns hoffentlich noch lange mit Abenteuern der drei Detektive aus Rocky Beach versorgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut,, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
endlich mal wieder eine 3 Fragezeichen Geschichte in der mich wohliges grausen überkam, für Fans und Sammler ein muss ;-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dichte Atmosphäre mit Klassikerfeeling, 1. Februar 2014
Ich habe dieses ??? Buch geschenkt bekommen. Zunächst fällt einem das düster gestaltete Cover ins Auge. Es ist sehr stimmungsvoll gestaltet und das Motiv passt genau zum Inhalt. "Dämon der Rache" ist eine Geschichte, die mich sehr an die Klassikerfolgen erinnert. Die Geschichte ist atmosphärisch dicht und lässt sich flüssig lesen. Herr Buchna hat einen schönen bildhaften Schreibstil, so dass ich oft das Gefühl hatte, Seite an Seite mit den drei ??? durch die Szene zu laufen. Mir gefällt das ruhigere Setting mit dem "Dunkelhaus" in dem großen parkähnlichen Garten sehr gut. Auch die dargestellten Charaktere wussten mich zu überzeugen - ganz besonders interessant fand ich den Butler. Es gibt mehrere Verdächtige, die alle ein gutes Motiv für diese schändliche Tat haben, so dass bis zur Auflösung alle Möglichkeiten offen bleiben. Der Leser kann gut miträtseln, wer der Täter ist. Mir hat diese Geschichte der ??? Serie sehr gut gefallen und ich denke, dass diese Geschichte sowohl Kinder als ältere Leser durchaus fesseln wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung bis zur letzten Seite, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? Dämon der Rache (drei Fragezeichen) (Kindle Edition)
Ein drei ??? Thriller mit allen Facetten, für die wir die Helden aus Rocky Beach lieben: mysteriöse Gestalten, pfiffige Charaktere und ein Fall, der den Leser bis zuletzt rätseln lässt, was und wer hinter dem Dämon der Rache steckt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Weiter so!, 5. Januar 2015
Peter, Justus und Bob fahren mit dem Heißluftballon und entdecken aus der Vogelperspektive eine merkwürdige Gestalt, die eine ältere Frau verfolgt. Sie gehen der Sache nach und treffen auf dem betreffenden Grundstück den halbwüchsigen Luke, der in dem Haus, in dem sich Merkwürdigkeiten über Merkwürdigkeiten häufen, wohnen muss und es nicht einfach hat!
Spannende, sehr lange undurchsichtige Geschichte mit einem Haufen von Verdächtigen mit vielen verschiedenen Motiven.
Mir war es mitunter etwas zu viel. Und dass einige der neuen Personen (& Verdächtigen) dann erst im letzten Drittel auftauchten, störte ein wenig.
Aber der Personenmischmasch hatte in der Auflösung dann durchaus seine Berechtigung, sodass es nichts zu meckern gibt.
Die Auflösung mit seiner Wendung kurz vor Schluss fand ich übrigens gelungen.
Da freue ich mich wirklich auf das Hörspiel und auf das Wiedersehen mit dem Dämon der Rache!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fischkopp, 24. August 2013
_Zur Story_

Bei einer Ballonfahrt entlang der kalifornischen Küste, welche die drei Fragezeichen gewonnen haben, passieren sie auf ihrem Flug ein Anwesen, in dessen Garten Peter eine bedrohliche Szene beobachtet. Ein hünenhafter, mit einer Harpune bewaffneter, Unhold mit breitkrempigem Hut, langem Mantel und monströs zernarbtem Hai-Gesicht jagt dort eine Frau vor sich her. Als er seine Kollegen darauf aufmerksam macht, ist der Spuk auch schon vorbei und Peter dem Spott von Justus und Bob ausgesetzt, dass ihm wohl die Höhenluft nicht bekomme. Man beschließt der Sache mit Peters angeblichen Hai Zombie dennoch nachzugehen und klingelt alsbald an der betreffenden Haustür. Der abweisende Butler ist schon mal sehr seltsam und erteilt den drei Detektiven obendrein eine glatte Abfuhr. Doch so leicht lassen sich die neugierig gewordenen Jungs bekanntlich nicht abwimmeln.

Ihre Hartnäckigkeit wird belohnt und sie lernen Luke kennen, der in den Ferien bei seiner Tante Mrs. Pembroke in jenem Haus wohnt und nun die drei ??? um Hilfe bittet. Mysteriöse Dinge spielen sich dort in dem düsteren viktorianischen Haus seit kurzem ab. Tante Gwen scheint plötzlich ihre Persönlichkeit verändert zu haben, morgens und abends zeichnet sie - wirres Zeug brabbelnd - magische Bannzeichen an Türen und Fenster, das elektrische Licht muss abgeschaltet und die Vorhänge dürfen nicht geöffnet werden. Darüber hinaus hat auch Luke die beängstigende Gruselgestalt ebenfalls des nächtens für einen kurzen Moment mitten im Garten stehen gesehen. Die drei Juniorschnüffler quartieren sich kurzerhand im Haus ein, um den Vorfällen auf den Grund zu gehen. Ist der schauerlich entstellte Harpunier tatsächlich der rachsüchtige Wiedergänger des angeblich auf den Pembrokes lastenden Familienfluchs?

Kurz und Bündig

Hitchcock, der auch im Buch am Rande vorkommende Altmeister des Mystery, hätte bestimmt ebenfalls seine Freude an dieser Geschichte gehabt, die quasi gleich vom Start weg ohne angezogene Handbremse loslegt und das Tempo bis zum Ende großteils halten kann. Keine leichte Aufgabe, da das Format unlängst auch noch um 14 Seiten pro Band erweitert wurde. Die Auflösung ist diesmal vielleicht etwas banaler, als man es von Hendrik Buchna bisher gewohnt war, doch muss es ja auch nicht immer so ausgefallen und/oder technisch raffiniert zugehen, wie in seinen Fällen "Schreiender Nebel" oder dem "blauen Biest". Eine plausible, spannende Story ist dennoch draus geworden und seine Figuren wie das Setup sind immer noch schräg genug, um durchgängig gut zu unterhalten. Der dämonische Rezensentendaumen signalisiert "Harpune frei!".

Jürgen Pern - Buchwurm Redaktion
- Gekürzte Fassung, vollständige Rezension auf buchwurm.org
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen