holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen20
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 13. Oktober 2013
April 1994 - fast 20 Jahre ist es her, dass die ersten Folgen von Kalkofes Mattscheibe über die Bildschirme beim damaligen Pay-TV-Sender PREMIERE liefen und dort nur einen sehr kleinen Zuschauerkreis erreichen konnten.

Vergleicht man diese Anfänge mit den aktuellen "Rekalked" DVDs, so ist die Entwicklung dieses Comedyformats durch Oliver Kalkofe bestens erkennbar. Hierzu hat natürlich auch die Weiterentwicklung der Technik beigetragen, die es heute ermöglicht, ihn in teilweise gleich mehreren Verkleidungen gleichzeitig so in die Originalkulissen einzufügen, dass es gänzlich "echt" aussieht.

Auch Kalkofe selbst hat sich sehr positiv entwickelt; seine anfänglich eher etwas brachial wirkenden Aufarbeitungen des realen Fernsehwahnsinns haben sich gewandelt zu einem mehr als nur süffisanten Wortwitz. Insbesondere wenn man mehrere Folgen nacheinander sieht, erkennt man, dass er eine eigene Sprachnutzung entwickelt hat, die ihm unverwechselbar zuzuordnen ist. Wer "seinen Kalkofe" kennt, identifiziert seine Sprache auch dann, wenn er sie lediglich gedruckt sieht.

Er versteht es inzwischen perfekt, die Eigenheiten der Sendungen so zu überzeichnen, dass ihr eigentlicher Unsinn gnadenlos herausgefiltert wird - einfach genial.

Als Zuschauer, der die karikierten Fernsehsendungen nicht aus eigener Anschauung kennt, erschrickt man immer wieder darüber, welcher Schwachsinn über den Bildschirm flimmert. Dies unterstützt meine bereits vor vielen Jahren aufgestellte These, dass die Menge an Intelligenz auf der Welt eine Konstante ist und deshalb bei starkem Bevölkerungswachstum im Durchschnitt immer weniger für den Einzelnen übrig bleibt.

Vielleicht lässt sich auch das zukünftig beweisen so wie die Existenz des Higgs-Teilchens nach etlichen Jahrzehnten (soeben mit dem Nobelpreis gewürdigt). Da die Menschheit jedoch immer dümmer zu werden scheint, sehe ich hierfür eher schwarz.

Die 50er bis 70er Jahre waren auch keine Highlights des anspruchsvollen Kulturschaffens. Im Vergleich zu heutigen Sendungen, deren einziger Inhalt z. B. ist, dass sich Menschen wie Idioten vorführen lassen, weil sie es nicht merken, einfach nur mal ins Fernsehen wollen oder was auch immer, war es früher zwar bieder, aber zumindest nicht menschenverachtend.

"Rekalked" ist eine absolute Kaufempfehlung und sollte eigentlich Pflichtprogramm z. B. in Schulen werden, um jungen Menschen aufzuzeigen, dass ein Leben mehr ist als Top-Model, Superstar, Recall oder simsen im Akkord.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Nach der ersten Hälfte der ersten Staffel, habe ich mir natürlich auch diese zweite Hälfte gekauft. Von der ersten Hälfte war ich schon begeistert und diese 2. Hälfte steht ihrem Vorgänger in nichts nach! Kalkofe lässt mal wieder keinen TV-Wahnsinn ungestraft davonkommen. In den ausgefallensten Verkleidungen, die zum Brüllen komisch sind, zieht er kräftig vom Leder und so ziemlich jede TV-Sendung durch den Kakao, die es nicht anders verdient hat (und das sind im deutschen TV etliche!). Die schleimig-freundlichen Verkäufer von HSE 24 kriegen ebenso ihr Fett weg, wie Reality-Soaps, Katholische Hardliner, die Scharlatane von Astro-TV und durchgeknallte Staubsaugervertreter ("Milbi"). Und die Vertreter von Schlagersendungen oder Volksmusik-Formaten mussten auch mal wieder für die ein oder andere (geniale!) Satire herhalten. Oder: einen Werbespot f. einen Goldankauf per Brief persifliert Kalkofe wie folgt (sinngemäß): "Wenn sie Zahngold haben, dann schicken sie uns doch gleich die ganze Oma. Wir holen raus, was brauchbar ist und den Rest schmelzen wir diskret ein." Ich kam aus dem Lachen fast nicht mehr raus. Kalkofe ist mal wieder in Hochform. Für Fans (wie mich) ein absolutes Fest!
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. November 2013
Auf RTL 2 sind “Die Autoeintreiber“ unterwegs, dabei handelt es sich um den “alten Zausel-Oppa mit den verfilzten Arschhaaren am Kopp und seinen Kumpel in der Kinder-Windjacke“. Sie haben einen Inkasso-Auftrag für einen Leichenwagen. In einer gewöhnlichen Reihenhaussiedlung von Gelsenkirchen werden sie fündig, doch der Besitzer des "Mord Granada“ hat noch eine wichtige Fahrt zu erledigen.

Eine Grufti-Braut möchte im Sarg zum Friedhof gefahren werden um dort den “eierköpfigen Vampir-Imitator“ zu heiraten, dem der Leichenwagen gehört. Durch den Lärm der Autoeintreiber, die die Friedhofs-Fuhre verhindern wollen, aufmerksam geworden, kommt plötzlich dieser Typ, der den Vater der Twilight-Tiffe spielen soll, aus dem Haus und ist voll am meckern. Der Herr, der immer ein toleranter Vater war, besteht darauf, dass sich seine Tochter die Schminke abwischt und an die Uni zurückkehrt. Die Debatte geht fröhlich weiter und wird von Oliver Kalkofe in den Rollen von Vater, Grufti-Tochter und Zausel-Oppa munter fortgeführt.

Geschichten wie diese hat ganz bestimmt nicht das Leben geschrieben, sondern laut Oliver Kalkofe werden sie von hirntoten Redakteuren entwickelt und von deren buckeligen Helfern zusammengeknetet. Genauso wird es gewesen sein, denn wie sonst kann der auf diesen DVDs enthaltene TV-Schwachsinn entstanden sein. Bemerkenswert ist einmal mehr mit welcher Bravour Kalkofe die Rollen von Astro-Scharlatanen, TV-Kuppeltanten, Laiendarstellern, Präsident Wulff, Achim Menzel oder Fips Asmussen verinnerlicht hat und diese als Bonus im DVD-Menü in gewohnt genialer Kostümierung noch fröhlich weiter spielt.

Bonusmaterial der DVD.
Audiokommentare zu allen Folgen von Oliver Kalkofe und Regisseur Marc Stöcker
Grußwort und interaktive Menüs mit Oliver Kalkofe in unzähligen Kostümen
Die letzte 35. überlange Folge (51:56 min)
Zwei Best Of Folgen (15:17 min + 15:41 min)
Making of (26:27 min)
Das wahre Wulff-Interview, Die Wulff-Rede aus der Weihnachts-Show, Wulff im Dschungel, Making of Wulff (insgesamt 45:30 min)
DVD Premiere "Fresse, Fernsehen" - Berlin 18.05.13 (33:51 min)
Danksagungen an die Produzenten
Yahoo-Exclusiv-Clips: Bohlen (2:01 min) + Berger (2:47 min)
Kalkofe bei neoParadis (2:45 min + 9:10 min) & Circus Halli Galli (4:32 min)
Setfotos
Mini-Mattscheiben vom Deutschen Fernsehpreis (3:49 min)
4x Fressesprecher (insgesamt 25:19 min)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Und weiter geht es mit der zweiten Hälfte der ersten Staffel von Kakofes Mattscheibe - Rekalked aus dem Hause Turbine Medien. Der Hannoveraner begann seine Karriere als Radiomoderator, bevor er zu ffn wechselte und dort das Frühstückenradio ins Leben rief. Erst später ging er zum Fernsehen, wo er bei Premiere mit Kalkofes Mattscheibe seiner Karriere neuen Schwung gab.

Er nimmt alles auf die Schippe was sich auch nur ansatzweise ins Fernsehen traut, er ist frech – aber immer unterhaltsam. Kalkofe gelingt es immer wieder aufs Neue, in die tiefsten Bereiche des Fernsehens vorzudringen – und alle Peinlichkeiten und Pannen der Prominenz zu finden und daraus seine Sketche zu bauen.

Wer auf originelle und manchmal derbe Wortschöpfungen aus dem Bereich der Beleidigungen steht, wird vor Lachen Tränen in die Augen bekommen. Entweder man hasst ihn, oder man liebt ihn. Auf jeden Fall sollte man ihn gesehen haben. Die zweite DVD schließt nahtlos an die erste an. Hier kann der Fan und Sammler bedenkenlos zuschlagen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
Rekalked ist meiner Meinung nach die absolute Höchstform der Mattscheibe und sehr zu Empfehlen. In diesem SInne fröhliches 20 Jahre Kalk
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Bei Kalkofe gibt es nur 2 Lager: man liebt ihn oder man verachtet ihn.
Ich liebe ihn, und ich bin immer wieder erstaunt und hochgradig amüsiert, wie er es immer wieder schafft, unsere Fernseh-Landschaft auf die Schüppe zu nehmen.
Einfach brilliant!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Ein typischer Kalkofe, witzig und bitterböse. Ohne Frage, Spitze! Ob alle seinen Humor mögen, ist eine andere Frage. Aber die werden ihn eh nicht sehen und somit auch die DVDs nicht kaufen. Was für Fans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Man muss Kalkofe nicht mögen, aber für Fans ist es ein Muss, seine neueste DVD zu kaufen.
Ich zumindest bin begeistert!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Man kann nicht mehr viel schreiben, alles wurde gesagt: Tolle DVD mit 1A Ausstattung. Für Kalkofe Fans absolutes Muss ;)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Oliver Kalkofe brilliert wie immer auf dieser DVD. Ich habe mir beide Jahreshälften gekauft. Wir haben uns hier schlapp gelacht. Es ist enorm viel auf den jeweils 3 DVD incl. vielen Extras. Interessant ist auch, mit welch einfachen Mitteln die Sendungen produziert werden. Warum das alles nur noch auf Tele5 läuft-keine Ahnung.
Ich freue mich auf weitere Jahrgänge.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden