Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SOCIETY - Wiederentdeckung des 23 Jahre indizierten Trash-Bonbons auf Blu-ray
Billy (Billy Warlock) ist 17 und lebt mit Eltern und Schwester sorglos in der heilen Welt der High Society in Beverly Hills. Er ist in der Schule bei allen beliebt, soll bald zum Schulpräsidenten gewählt werden und hat mit dem blonden Cheerleader-Girl Shauna eine Freundin, um die ihn andere beneiden. Doch Billy wird zunehmend von Alpträumen und...
Vor 2 Monaten von j.h. veröffentlicht

versus
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Scream for me, Mad George!
Vier Jahre nach 'Re-Animator' (1985) schwang sich Produzent Brian Yuzna für 'Society'
erstmals selbst auf den Regiestuhl und inszenierte eine schräge Story um eine geheime
Sekte und deren perverse Partys.

Attraktion des Films, der in Deutschland als 'Dark Society' auf Video Premiere feierte,
waren die skurrilen Effekte des japanischen...
Vor 14 Monaten von Hirsepaul veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SOCIETY - Wiederentdeckung des 23 Jahre indizierten Trash-Bonbons auf Blu-ray, 20. Oktober 2014
Von 
j.h. "corleone29" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Society [Blu-ray] (Blu-ray)
Billy (Billy Warlock) ist 17 und lebt mit Eltern und Schwester sorglos in der heilen Welt der High Society in Beverly Hills. Er ist in der Schule bei allen beliebt, soll bald zum Schulpräsidenten gewählt werden und hat mit dem blonden Cheerleader-Girl Shauna eine Freundin, um die ihn andere beneiden. Doch Billy wird zunehmend von Alpträumen und Halluzinationen heimgesucht, gegen die ihm der Schulpsychologe steigende Dosen von Medikamenten der beunruhigenden Art verschreibt. Dennoch fühlt Billy sich in seiner Umgebung immer weniger wohl und glaubt Anzeichen für eine im Gange befindliche große Verschwörung zu sehen, an der auch seine Eltern und Schwester Jenny beteiligt sind ...

Abgesehen von einem ersten kleinen Schockeffekt beginnt Brian Yuzna (*1949) sein Regiedebüt im bonbonbunten Stil eines typischen Teenagerfilms der 1980-er Jahre inklusive dazu passenden Soundtracks. Doch dieses Bild bekommt - darin dem Auftakt zu David Lynchs BLUE VELVET (1986) durchaus ähnlich - schnell Risse und wird zu einer zunächst bösartigen und später diverse Ekel-Effekte ausspielenden Satire auf die High Society, die schon lange Zeit vom Bösen und Perversen infiltriert zu sein scheint. Für die Spezialeffekte der abschließenden Orgie der besonderen Art war denn auch der in Japan geborene Effekt-Künstler Screaming Mad George (Joji Tani) zuständig, dessen Monsterkreationen zahlreichen Filmen zu schauriger Berühmtheit verhalfen.

In Deutschland startete der Film im Januar 1990 auf Video unter dem Titel DARK SOCIETY und wurde kurz darauf indiziert. CAPELIGHT hatte wieder einmal einen guten Riecher für eine nahezu vergessene Trash-Perle und beantragte im Juli 2013 eine vorzeitige Listenstreichung. Nach Neuprüfung erhielt der Film nunmehr ungekürzt eine FSK-Freigabe ab 16. Über Freigabeentscheidungen im Wandel des Zeitgeistes kann man unendlich philosophieren - aber die Indizierung dieses Werkes war nun wirklich deutlich überzogen. Nach 25 Jahren wirkt der Film als interessanter Abgesang auf die Filme der 1980-er, da der Hauptdarsteller auch durchaus Ähnlichkeit mit dem damaligen Top-Star Michael J. Fox aufweist.

Die Blu-ray von CAPELIGHT (Vertrieb: Alive!) präsentiert den Film in sehr guter Bildqualität. Englischer und deutscher Ton liegen in PCM 2.0 vor. Als Extra ist nur der Original-Kinotrailer enthalten. Der Audio-Kommentar des Regisseurs liegt nur in Englisch vor. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Für Freunde des Genres eine sehr empfehlenswerte Veröffentlichung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Scream for me, Mad George!, 10. Oktober 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Society [Blu-ray] (Blu-ray)
Vier Jahre nach 'Re-Animator' (1985) schwang sich Produzent Brian Yuzna für 'Society'
erstmals selbst auf den Regiestuhl und inszenierte eine schräge Story um eine geheime
Sekte und deren perverse Partys.

Attraktion des Films, der in Deutschland als 'Dark Society' auf Video Premiere feierte,
waren die skurrilen Effekte des japanischen Makeup-Meisters Screaming Mad George, der sich
für Yuzna auch bei dessen im selben Jahr entstandenen 'Bride of Re-Animator' austoben durfte.

Bis auf die Matsch- und Arsch(!)-Gesichtsmonster beim Finale hat 'Society' nicht viel zu bieten.
Bevor es am Ende richtig losgeht, muss man als Zuschauer reichlich langweiligen Teenie-Kram mit
mäßigen Dialogen von durchschnittlichen Darstellern ertragen.

Nach 23 Jahren der Indizierung holte Capelight den Streifen vom Index und veröffentlichte ihn
nach Neuprüfung ungeschnitten mit FSK 16-Freigabe erstmals als Blu-ray im Amaray mit Wendecover.

Fazit:
Ein schon sehr spezieller Film für 80er-Horror-Fans und Retro-Freunde.
Wer 'Basket Case' 2 und 3 oder 'Elmer' mochte, ist hier richtig. Sonst
wahrscheinlich niemand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlose Gesellschaftskritik und tolle Effekte!, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Society [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film „Society“ aus dem Jahr 1989 ist Brian Yuznas erste Regiearbeit und wohl einer seiner politischsten und bedeutendsten Filme. Die bissige Sozialkritik des Films funktioniert zeitlos. Auch und gerade heute, in den Zeiten des schamlos entfesselten Kapitalismus, liest sich „Society“ als Parabel auf aktuelle Herrschaftsverhältnisse und die zunehmende Aufspaltung der Gesellschaft in Arm und Reich. Yuzna kritisiert Korruption, Elitedenken und die Ausbeutung der Armen, die im wahrsten Sinne des Wortes von den Reichen „ausgesaugt“ werden. In diesem Sinne haben die Mitglieder der High Society an die Unterschichten nur eine konservative Botschaft, die im Film durch den Psychiater vermittelt wird, der Bill warnt: „Menschen sind nun mal das, was sie sind, und du musst lernen, die gesellschaftlichen Regeln, die wir haben, zu akzeptieren... Wenn du diese Regeln nicht akzeptierst, wird etwas ganz Schreckliches passieren... Es gibt Menschen, die Regeln aufstellen, und es gibt Menschen, die sie befolgen müssen... Es hängt nur davon ab, als was du geboren wirst.“ Noch konkreter wird der Psychiater auf der Party im Haus von Bills „Eltern“: „Bill, du gehörst zu einer anderen Rasse als wir, einer anderen Spezies, einer ganz anderen Klasse. Man wird hineingeboren in diese Gesellschaft.“ Hier erinnert der Film stark an John Carpenters Meisterwerk „Sie leben!“ Bills Kontrahent Ted, der ebenfalls der Gesellschaft angehört, bringt es ganz undiplomatisch noch direkter auf den Punkt: „Die Reichen haben arme Schlucker wie dich immer schon geschluckt.“

Angesichts des unmenschlichen Verhaltens einiger Manager heutzutage, die ohne mit der Wimper zu zucken bereit wären, ganze Lebensentwürfe zu vernichten, nur weil arme Schlucker einen gefundenen Getränkebon einzulösen versuchen oder das letzte Brötchen eines beendeten Büfetts verspeisen wollten, ein Brötchen, das sonst im Müll gelandet wäre, kann man mit Bill auch heute noch an manche „Eliten“ die Frage richten: „Seid ihr Außerirdische?“ In John Carpenters Film sind es ja tatsächlich Außerirdische, während es sich in „Society“ wohl um eine alte Rasse handelt, die sich parallel zur menschlichen entwickelt hat. Der Film geht nicht genauer auf dieses Thema ein. Die Gefühlskälte der Mitglieder der geheimen Gesellschaft wird im Film auch symbolisiert durch das Verhalten von Bills Familie. Als Bill ihnen mitteilt, dass ein Mitschüler gestorben ist, reagieren sie kalt und uninteressiert. Seine Schwester will nur wissen, was er anzieht. „Auf der Beerdigung?“, fragt Bill. „Nein, auf der Party heute Abend.“

Der Film kommt in der ersten Hälfte noch etwas daher wie eine Teenagerkomödie, wenn auch hier schon mit klaren Anspielungen. Doch dann nimmt er schnell an Fahrt auf. Berühmt und berüchtigt ist der Film „Society“, der in Deutschland auch mal unter dem Titel „Dark Society“ veröffentlicht wurde, für seine Schlussszenen, die letzten circa 15 Minuten. Die Mitglieder der High Society mit ihren schleimigen, völlig deformierten Körpern, sinnbildlich wohl für die deformierte Psyche der Eliten, feiern eine orgiastische Party, bei der auch ein Mensch „ausgesaugt“ wird. Hier zeigt Yuzna „glitschige“, eklige Bilder, die man so noch nicht gesehen hat und sich nur mit gesundem Magen anschauen sollte. Musikalisch begleitet wird das Ganze von Johann Strauss' „An der schönen blauen Donau“. Körper verschmelzen miteinander, und manche Mitglieder der High Society, darunter bestimmt auch ein paar Banker, verwandeln sich in echte „Ar...gesichter“. Der Spezialeffekte-Künstler Joji „Screaming Mad George“ Tani hat hier ganze Arbeit geleistet. Die Botschaft am Ende des Films ist eindeutig. Hier muss einiges „umgestülpt“ werden. Das letzte Wort haben aber wieder die Mitglieder der geheimen Gesellschaft, die ankündigen, ihre Aktivitäten nun nach Washington zu verlegen...

„Society“ sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Mit seiner zeitlosen Gesellschaftskritik und den fulminanten, einmaligen Bildern gegen Ende des Films erhebt er sich weit über den Durchschnitt ähnlicher Genreproduktionen. „Society“ wurde 1990 indiziert und erhielt erst im Juli 2013 die FSK-16-Freigabe. Er liegt jetzt ungeschnitten vor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ENDLICH!!!!!, 4. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Society [Blu-ray] (Blu-ray)
Nach Kosmokiller,Mächte des Wahnsinns und zig anderen Horrorfilmen damaliger Zeit war Society DIE Beute nur das es keinerlei gescheites Release gab bzw ist mir ausser rin überteuertes Bootleg keines bekannt...DOCH...dank Capelight sollte sich dieses ändern und sogar auf der feinen blauen!

Die neue 16er Freigabe ist mir ein Rätsel aber gibt doch Hoffnung das in der FSK nicht ganz inkompetente Personen sitzen!

Der Film ist komplett UNCUT obwohl es nicht angepriesen wird,aber ich vertraute Wikipedia und bestellte mir die Bluray!
Kann echt nur TOP sagen!

TOP BILD : Vollbild,durchgehend gute Schärfe und der Schwarzwert ist auch super,und das trotzdem es kein Blockbuster ist/war und somit auch sicher eine dementsprechende Ablichtung hatte!
TON : Für diese Art Film auch sehr gut und vollstens ausreichend Gott sei Dank keine Neusynchro!
FILM: Was soll man sagen,welcher Fan des 80er Horrors kennt Society von Brian Yuzna nicht? Für damalige Zeit sehr gute,gruselige und ekelhafte Effekte die auch in heutigen Zeiten nichts vom Charme einbüßen! Die Story und das ganze drumherum ist noch immer perfekt für einen spannenden Fernsehabend!

Also man kann bedenkenlos ZUSCHLAGEN! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Cover entspricht nicht dem ausgeliefertem Artikel, 4. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Society [Blu-ray] (Blu-ray)
Das hier gezeigte Cover entspricht nicht dem ausgeliefertem Artikel. Das Cover enthält in Wirklichkeit eine große Werbung auf dem Frontcover, die mit der ehemaligen Indizierung wirbt. Diese Werbung ist auch auf das Wendecover gedruckt, wodurch es für Sammler uninteressant wird, die ein Wendecover ohne Werbung erwartet haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Society [Blu-ray]
Society [Blu-ray] von Brian Yuzna (Blu-ray - 2013)
EUR 15,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen