Kundenrezensionen


288 Rezensionen
5 Sterne:
 (112)
4 Sterne:
 (56)
3 Sterne:
 (40)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (54)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Film - Vorsicht vor Negativ-Kritiken
Bitte lasst euch nicht von den Negativ-Kritiken abhalten. Der Film ist wirklich klasse und hat alles, was man von einem aktuellen Super-Hero-Film erwarten darf: Gute Action, ultrafiese Gegner, spektakuläre Schauplätze und cooles CGI. Der Film gefällt mir sogar besser als der erste Teil dieser Serie. Der Weg des Kriegers hebt sich wohltuend von den anderen...
Vor 1 Monat von Soulburn veröffentlicht

versus
446 von 525 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geldmacherei in Reinform
Ich sammle ja wirklich gerne DVD's und BluRays und habe auch wirklich viele davon - in Summe mehr als 1000 Filme. Aber was hier abgezogen wird, ist meiner Meinung nach echt eine Frechheit. Angefangen hatte es damit, dass man auf einmal Extended und Director's Cut Versionen nur noch auf BluRay erwerben konnte. Da habe ich gedacht, ok, man will die Leute halt Richtung...
Vor 11 Monaten von Lorant1860 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

446 von 525 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geldmacherei in Reinform, 20. November 2013
Ich sammle ja wirklich gerne DVD's und BluRays und habe auch wirklich viele davon - in Summe mehr als 1000 Filme. Aber was hier abgezogen wird, ist meiner Meinung nach echt eine Frechheit. Angefangen hatte es damit, dass man auf einmal Extended und Director's Cut Versionen nur noch auf BluRay erwerben konnte. Da habe ich gedacht, ok, man will die Leute halt Richtung BluRay prügeln. Da habe ich das Spiel eben mitgespielt und mir eben einen BluRay-Player gekauft und habe diese Entscheidung auch nicht bereut.
Nun sind inzwischen kaum 5 Jahre seit der "Kauft nur noch BluRay Aktion" vergangen, schon kommt jetzt nun mit The Wolverine (OT) eine neue Stufe der Unverschämtheit. Da gibt es den Extended Cut - immerhin 12 Minuten länger, ne - nur noch auf der 3D-BluRay zu erwerben. So weit, so fies. Und selbst hier würde ich sagen, ok, man will die Leute halt Richtung 3D-BluRay prügeln. Ist halt so. Aber nein, nein nein, der Oberknaller kommt erst noch: Der Extended Cut selbst liegt nämlich nur als 2D-Version vor - und nicht als 3D! Da frage ich mich, was soll denn der ganze Mist? Warum konnte man den EC dann nicht zumindest auch auf die normale BluRay packen? Das ist doch voll die Abzocke, oder? Muss ich mir jetzt die 3D-BluRay kaufen, wenn ich den Film im Extended Cut auf 2D anschauen will! Toll, sehr sinnvoll und kundenfreundlich!
Daher von mir nur ein Stern. Der Film selbst würde so um die 3,5 bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


90 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich bin zwiegespalten, 8. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers [Blu-ray] (Blu-ray)
Zuallererst muss ich sagen, dass ich ein unglaublicher Fan von Wolverine bin. Die Gruppe X / X-Men waren für mich schon immer das Beste was Marvel hervorgebracht hat und Wolverine für mich DER Charakter schlechthin. Ebenso bin ich mit den Comics vertraut, auf denen der Film beruht (ja Leute, es gibt eine Vorlage zu diesem Film, eine echt gute sogar) und habe mich dementsprechend unglaublich auf diesen Film gefreut. Doch am Ende weiß ich nicht was ich davon halten soll. Eigentlich zeigt der Film alles was ich von einem Wolverine-Film erwarte und dazu fügt er sich super in die X-Men-Storyline ein, ist quasi in meinen Augen fast schon notwendig als Insert, bevor es mit den X-Men weiter geht. Wenn da nur nicht dieser kleine aber feine Punkt wäre... Ich weiß nicht was die Drehbuchautoren genommen haben, aber für den Film war es defintiv nicht gut. Und vielleicht hätten sie sich mal mit der Figur des Wolverine beschäftigen sollen. Der Ansatz, Wolverine seine Kräfte zu nehmen ist an sich ja wirklich gut, das Problem ist nur, dass das im Film nicht funktioniert. Wolverine braucht seine Kräfte um zu überleben, ohne sie würde das Adamantium in seinem Körper ihm unbeschreibliche Schmerzen verursachen und töten. Hier aber fehlt ihm nur die Fähigkeit der Regeneration, was sich allerdings anscheinend auch nur auf Schusswunden bezieht, da sich die Wunden an seinen Händen nach Benutzung seiner Klingen auch immer wieder schön schließen. Das ist, bei aller Liebe, unausgegoren und nicht zu Ende gedacht und führt aufgrund dank dieses Fauxpas in einem Essentiellen Storyelement dazu, dass ich den Film trotz allem einfach nicht ernst nehmen kann. Ich finde ihn quasi echt toll und echt mies zugleich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


52 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Abzocke - Geldgierig aber ohne Überlegung, 6. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers (DVD)
Der 1 Stern ist nicht für den Film und den bewerte ich auch hiermit nicht, denn der hat mehr als einen Stern verdient, sondern die Abzocke und Geldmacherei der verschiedenen Firmen in diesem Fall 20th Century Fox.

Für Abzocke ist Wolverine: Weg des Kriegers das beste Beispiel.

Wenn die Firmen schon ihre Geldgier befriedigen wollen warum dann nicht so, dass sie den Kunden nicht verärgern?

Wäre ganz einfach aber mit etwas Arbeit und Überlegung verbunden.

Der Kunde der nur einen DVD Player besitzt bekommt die DVD mit Kinoversion + Extended Cut.

Der Bluray Besitzer bekommt die Bluray mit Kinoversion + Extended Cut.

Der Bluray 3D Besitzer bekommt die 3 D Version.

Alle 3 sind zufrieden,was ist daran so schwer?????????????????

Man könnte damit jeden Käufer zufriedenstellen.

Wer sich wie ich aus Ärger über Fox und Konsorten stur stellt, der kauft dann die DVD nicht mehr am Erscheinungstag teuer für z. b. 12,99 Euro

( dafür gab es vor Jahren mal eine Special Edition mit 2 DVD's, heute gibt's nur eine Single DVD ohne Kinotrailer einen Kommentar ohne UT und eine unnötige Digital Copy)

sondern er wartet ein paar Monate bis der Preis auf 7,99 Euro oder noch niedriger fällt.

Wenn das alle Käufer so machen würden vielleicht geht einigen Firmen dann ein Licht auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Film - Vorsicht vor Negativ-Kritiken, 27. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers [Blu-ray] (Blu-ray)
Bitte lasst euch nicht von den Negativ-Kritiken abhalten. Der Film ist wirklich klasse und hat alles, was man von einem aktuellen Super-Hero-Film erwarten darf: Gute Action, ultrafiese Gegner, spektakuläre Schauplätze und cooles CGI. Der Film gefällt mir sogar besser als der erste Teil dieser Serie. Der Weg des Kriegers hebt sich wohltuend von den anderen Produktionen mit Superhelden ab, weil er stärker in der Realität verwurzelt ist und (mal vom finale abgesehen) eben nicht ganz so abgehoben ist.

Ich respektiere allerdings auch sowohl die negativen Meinungen der Hardcore-Fans, die sich über bestimmte Details aufregen, die nicht 1:1 mit dem Marvel-Universum übereinstimmen und auch die Kritiker der Vermarktungspolitik. Aber beides hat eigentlich nichts mit dem Film zu tun. Auch das Thema "Logik-Fehler" finde ich hier etwas übertrieben diskutiert. Ich schaue alle Super-Hero Filme und könnte in jedem gefühlte 10 krasse Fehler dieser Art aufzählen, aber wen interessiert das?

Ich jedenfalls sehe es gelassen und hatte einen spannenden und aufregenden Kino-Abend. Einen Stern Abzug gibt es weil er nicht ganz das Niveau der Top-Produktionen dieses Sektors erreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


199 von 253 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht: Langfassung nur in der 3D Collector's Edition, 3. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers [Blu-ray] (Blu-ray)
Dies ist nur die Kurzversion des Films. Den gesamten Film (ca. 10 Minuten länger) bekommt man nur in der teuren 3D Collector's Edition. Einzeln ist nur die kurze Kinofassung zu erwerben.
Ich finde diese Veröffentlichungspolitik sehr kundenunfreundlich. Deshalb nur einen Stern!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur unfair und Geldmacherei, 26. November 2013
1. Ich möchte den Film hier nicht kritisieren, denn ich fand ihn einfach super. Die Kritik bezieht sich nur auf die Veröffentlichung der Blu Ray!

Ich habe mich schon die ganze Zeit auf den Extended Cut gefreut seit ich den Film im Kino gesehen habe. Und was muss ich da lesen? Der Extended Cut kommt nur mit der 3D Version. Das ist einfach nur Geldmacherei und ich werde dies sicher nicht unterstützen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Weg des Kriegers, weg vom Zuschauer..., 18. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers [Blu-ray] (Blu-ray)
Jo, Hugh Jackman als Wolverine, eigentlich kann man da wenig falsch machen, außer alle hätten keinen Bock einen guten Film zu machen. Tja so kann man sich irren. Die Leute hatten wohl Lust dazu, allein das Drehbuch und die komische Umsetzung verhinderten das wohl.
Zur Geschichte: Aus Dank dafür das er im zweiten Weltkrieg sein Leben rettete, versucht ein japanischer Multimilliadär Wolverine zu überreden freiwillig Suizid zu begehen und so ganz nebenbei seine Kräfte auf ihn zu übertragen. Das ganze gewürzt mit neuen Mutanten, diesesmal ziemlich giftigen, und einer japanischen Ironman Variante aus Adamantium dem seltensten und teuersten Metall überhaupt, geht der Film dann gleich in die Vollen, Action Action Action, gewürzt mit einer beinahe Liebesgeschichte, die immerhin Wolverine in wenigen Stunden über seine über alles geliebte Verflossene hinwegtröstet, wobei er da ja jahrelang untröstlich war, aber logik ist da eh egal, hauptsache Action! Ein Vater der seine Tochter wegen Macht umbringen will, ein Großvater der seine Enkelin liebt und dann von ihr verraten wird, so wie er seinen Sohn verriet, oder ging es der Tochter auch nur darum ihr Erbe anzureten?, also Familiendrama, noch eine Adoptivtochter die es auch nicht leicht hat und ein Lover der zwar Gefühle hat für die Tochter, aber gegen seine Samuraiehre erst ankommt, als es eigentlich keinen Sinn mehr macht, dann noch viele Samurais und Ronins, sehr viele Tote. Viel Holz. Zuviel. Man weiss eigentlich die ganze Zeit nicht worum es in dem Film gehen soll. Am Ende denkt man sich nur ach die ganzen 126 Minuten nur dafür?! Das hätten Sie auch in einen Trailer verpacken können. Da kommt nämlich die Überleitung zum nächsten X-Men Film. Also im großen und ganzen zwei Sterne für schöne Bilder, und einen tollen Anfang, denn die Vorgeschichte zur eigentlichen Story ist gut gemacht und hat auch darstellerisch ein bisschen Tiefe. Der Rest ist schön aufgenommene Hochglanz-Bware die nicht ein zweites Mal im BlurayPlayer landet. Dass sich Hugh dafür hergeben hat lässt sich nur mit einem miesen Schnitt erklären, oder viel Geld um beide Augen zuzudrücken.Gott sei Dank habe ich mir den Aufpreis zum 3 D gespart und das ganze als Sonderangebot abgegriffen sonst wäre ich echt sauer gewesen.
Keine Kaufempfehlung, außer bei Preisen unter 5 Euro, soviel kann man anlegen ohne sich die Haare zu raufen...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Besser als gedacht, 18. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers (DVD)
Ich war skeptisch bei dem Film, denn nach X-Men der Anfang, der vor inhaltlichen Fehlern nur so strotzt, wollte ich nicht wieder so ein Desaster und auch keine One-Man-Show von Hugh Jackman (siehe einige Will Smith Filme)!!! Deswegen habe ich zur 4,90 DVD gegriffen.
Zur Ausstattung der DVD:
Bild ist sehr gut (auch über Beamer), Ton ist 5.1, Extras: Trailer und kurzes making of

Zum Inhalt des Films (leichter Spoiler-Arlam):
Der Film spielt zeitlich gewisse Zeit nach dem dritten Teil. Wolverine nennt sich jetzt nur noch Logan, er hat die X-men verlassen und versteckt sich vor der Gesellschaft irgendwo im Wald. Er knabbert hart an der Tatsache, dass er seine Angebetete hat töten müssen! Klischeemäßig hängt er also im Wald am Lagerfeuer rum und ist am Saufen(aber nur ein bisschen)...er ist innerlich zerrissen und will anderen kein aua mehr machen!

Kurz auf den Punkt gebracht...Aus Wolverine wird Logan...und aus Logan dann wieder Wolverine, so ist auch die Spannungskurve im Film!
...Kloppe...Knutschen...und wieder Kloppe. Ist der Film gut oder gelungen - JA!
Zum Ende folgt...Spannung...eine kleine Überleitung zum nachfolgenden Kinofilm...gute Sache!

Meine Bewertung: Tut der Film weh beim Schau'n - nein, würde ich ihn noch mal sehen wollen - ja, kann man 7.90 für die Blu-ray ausgeben - ja (wie gesagt DVD Bild ist auch top, der Ton ist auf Blu-ray allerdings 5.1 DTS).

Und noch was zu den längeren Versionen des Films....Leute ist müsst den Kram doch nicht kaufen, entscheidet selbst ob euch 10 Minuten 10 Euro Wert sind...ob der Film da durch besser wird? (Bei Green Lantern z. B. waren das 10 Minuten überflüssiges Gelaber aus seiner Vergangenheit....die den Film eher schlechter gemacht haben) Denn nur weil es gekauft wird, werden auch 2-3 Versionen angeboten!!
So nu reicht aber....wieder schau'n...rein gehau'n!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Es hätte weitaus besser sein können, 16. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers (DVD)
Ich gebe zu, ich kenne nun nicht jedes Detail der Comics und auch mit diversen Handlungssträngen bin ich nicht vertraut. Ich will auch nicht auf die Detailgenauigkeit eingehen, sondern nur das mir Dargebotene bewerten.

Anfangs war ich hin und weg, als ich von dem Film gehört habe. Wolverine und Japan, interessante Mischung. Nun, da ich aber den Film gesehen habe, bin ich doch ein bisschen enttäuscht. Irgendwie hatte es so gar nicht das Gefühl der X-Men transportiert. Wolverine habe ich nicht wirklich wiedererkannt, auch wenn ich verstehen kann, dass er nach den Ereignissen in X-Men 3 gebrochen ist. Ich verstehe auch, dass der Film wichtig ist für die weitere Handlung. Dennoch empfinde ich es fast als verschwendete Zeit, hier diese 2 Stunden geopfert zu haben.

Die Grundidee der Story ist plausibel, aber was daraus gemacht wurde, ging leider ein bisschen daneben. Ich muss denjenigen zustimmen, die sagen, dass es unlogisch ist, dass Logan die Fähigkeiten genommen werden, er aber dennoch trotz all dem Adamantium und dem ständigen Ausfahren seiner Krallen keine Schmerzen empfindet. So kam es für mich herüber und das hat mich im ganzen Film gestört. Und selbst wenn seine Kräfte nur geschwächt waren, hätte er dennoch Schmerzen empfinden müssen. Zugefügte Wunden sind nun mal nicht geheilt und mit jeder Bewegung bewegt sich auch das Adamantium in seinem Körper. Er hätte das spüren müssen.

Dazu kommt diese unnötige Liebesgeschichte, die mit eingebaut wurde. Ich bin jetzt keiner, der meint, er solle sich ehrenhaft nur auf die Eine konzentrieren. Trotzdem fand ich, dass es hier einfach nicht ins Bild gepasst hat. Mittlerweile sollten die Autoren doch ideenreicher sein und sich bessere Gründe einfallen lassen, um Wolverine wieder auf den richtigen Pfad zu bringen.

Dann hat sich der Film stellenweise wirklich gezogen und die Spannung ging teilweise ein bisschen flöten. Und dann diese spindeldürren Leute. Ehrlich, gab es keine kompakteren Japaner? Ich geb ja zu, dass sie allgemein dünner sind als wir, aber im Film war das wirklich extrem. Wolverine versteh ich ja noch, dass er so abgemagert aussah, immerhin hat er nach X-Men 3 kaum was gemacht und war nur am Dahinvegetieren. Aber der Rest... Ich will sie ja nicht verteufeln, Yukio fand ich sogar irgendwie niedlich.

Hatte ich die plumpen Dialoge schon erwähnt? Tut mir leid, aber das ging einfach nicht. Vor allem zum Finale hin. Und weil das noch nicht gereicht hat, fand ich Viper extrem fehlbesetzt, auch wenn ich keinen Vergleich zum Comic habe. Aber im Film wirkt der Charakter einfach zu flach und hat mich kein Stück überzeugt.

Der Film aber auch nicht vollkommen schlecht. Die Kulissen waren toll und auch die Action- und Kampfszenen waren wirklich gut gemacht. Und auch Hugh Jackman liefert eine gewohnt gute Leistung ab. Das Drehbuch und einige Dialoge hätten besser sein können, ebenso hätte die Story auch gut ein Stück gerafft werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Langsam ausgelutscht, 17. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Wolverine: Weg des Kriegers (DVD)
Die X-Menfilme waren sehr erfolgreich. Drei Kinofilme mit einer abgeschlossenen Geschichte. Doch inzwischen erscheinen die X-Men fast jährlich. Da wird die Geschichte von vorne bis hinten ausgelutscht und ein konstruierter Film nach dem anderen kommt auf den Markt. Leider ist das beim inzwischen sechsten X-Men- und zweiten Wolverinefilm auch nicht anders.
>>>Die Handlung beginnt in Nagasaki 1945 in einem Kriegsgefangenenlager. Es ist der 9. August 1945, der Tag des Atombombenabwurfs. Wolverine ist dort in einem Bunker eingesperrt. Als ein junger 0ffizier Yashida ihn dort rausholen will weigert er sich und holt den 0ffizier in den Bunker. Während die Atombombe explodiert, schützt Wolverine den 0ffizier. Er selbst verbrennt fast völlig. Aber innerhalb von Sekunden heilen die Verbrennungen. In der Jetztzeit wird Wolverine von einer jungen Japanerin namens Yukio gebeten nach Japan zu kommen. Yashida ist inzwischen ein steinreicher Unternehmer geworden. Er will Wolverine's Untersterblichkeitsgen extrahieren. Dann stirbt er und die Alleinerbin seine Enkelin Mariko soll entführt werden. Doch plötzlich ist Wolverine nicht mehr unverwundbar.<<<
Der Film ist durchaus unterhaltsam, leidet aber auch unter starken Längen. Da inzwischen ja fast jährlich X-Menfilme erscheinen, hat man vieles schon gesehen. Glaubt man Wikipedia so hat >Wolverine: Weg des Kriegers< ungefähr das Doppelte seiner Kosten eingespielt. Dennoch ist wohl ein weiterer X-Menfilm in Planung. 0b es einen weiteren Wolverinefilm geben wird weiß ich nicht. Nur muss schon gesagt werden das das Ende der Fahnestange langsam erreicht ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wolverine: Weg des Kriegers [Blu-ray]
Wolverine: Weg des Kriegers [Blu-ray] von James Mangold (Blu-ray - 2013)
EUR 8,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen