Kundenrezensionen


707 Rezensionen
5 Sterne:
 (381)
4 Sterne:
 (135)
3 Sterne:
 (76)
2 Sterne:
 (51)
1 Sterne:
 (64)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


677 von 754 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herrlich hirnlose Monster-Rauferei
"Pacific Rim" hält sich nicht groß auf damit, umständlich die Ausgangsposition für eine Handlung zu erklären: Ein Sprecher aus dem Off erklärt am Anfang ganz prägnant die Lage: Die Erde im 21. Jahrhundert wurde und wird immer noch von gewaltigen Monstern aus der Tiefe des Meeres angegriffen, die aus der Tiefe kommen und die leider die...
Vor 21 Monaten von Jimmy K. veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bildqualität und Effekte gut, Story mittelmässig
Die Welt wird von dinosaurierartigen Riesenmonstern angegriffen, die aus dem Meer kommen. Die Menschheit kann sich nur mittels großer, von Menschen bedienter Roboter wehren. Der Kampf scheint immer mehr zugunsten der Aliens zu laufen. Es droht der Untergang der Zivilisation.

Der Film bietet sehenswerte Effekte und sehr guten Sound. Die Bildqualität...
Vor 12 Monaten von N. I. Body veröffentlicht


‹ Zurück | 1 271 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

677 von 754 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herrlich hirnlose Monster-Rauferei, 11. August 2013
Von 
Jimmy K. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Pacific Rim (DVD)
"Pacific Rim" hält sich nicht groß auf damit, umständlich die Ausgangsposition für eine Handlung zu erklären: Ein Sprecher aus dem Off erklärt am Anfang ganz prägnant die Lage: Die Erde im 21. Jahrhundert wurde und wird immer noch von gewaltigen Monstern aus der Tiefe des Meeres angegriffen, die aus der Tiefe kommen und die leider die bedauernswerte Neigung haben, Menschen zu fressen und Städte kaputtzutrampeln.

Um dem entgegenzuwirken, baut die - plötzlich wunderbarerweise geeinte - Menschheit gewaltige Kampfroboter, sogenannte Jäger, die von zwei oder mehr Piloten gesteuert werden. Immer wenn ein Monster auftaucht, wird ein Jäger gegen es ausgeschickt - das Monster und der Roboter kloppen sich ein wenig und am Ende hat dann einer gewonnen... hoffentlich der Jäger.

Irgendwann ist es aber doch so, dass die Monster die Übermacht bekommen. General Stacker Pentecost (was für ein Nachname: "Pfingsten") sammelt seine letzte Handvoll verbliebener Jäger, um noch einmal das Blatt zu wenden...

Der Film ist leider nichts für Leute, die gerne ein wenig Niveau sehen wollen: Die Handlung ist banal und strotzt vor logischen Löchern, die Protagonisten entsprechen weitgehend bekannten Stereotypen, die Dialoge sind Actionfilm-Massenware, der Grad an allgemeiner Vorhersagbarkeit und Schablonenhaftigkeit ist sehr groß: Das wird jetzt allen, die diesen Film hier als "genial" usw. titulieren, überhaupt nicht passen - aber ihr habt ja noch den "Gefällt mir nicht-Button", an dem ihr euch austoben könnt :)

Ich wurde trotzdem riesig gut unterhalten; es ist ein wenig wie Gladiatorenkampf oder Bud Spencer-Prügelei in der Zukunft: Herrlich hirnlose und grobe Raufereien, dafür aber hervorragende Spezialeffekte und zum Kreischen gute, metallisch knirschende Roboter! Auch die Kampfanzüge der Jägerpiloten sehen sehr gut aus. Ich ging beschwingt aus dem Kino.

Fazit: Keineswegs ein Meilenstein in der Liste der Science-Fiction-Filme, aber dennoch extrem unterhaltsam. Die Ähnlichkeit mit "Transformers" ist nicht zu leugnen, aber das tut dem Sehvergnügen keinen Abbruch.

So, alle, die in diesem Film gerne das ultimative Niveau-Meisterwerk sehen wollen, können jetzt fanatisch auf den "Nicht hilfreich"-Button drücken :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orgie aus Stahlbeton und Lichtfarben, 6. Januar 2015
Endlich wieder ein Monster B-Movie der Extraklasse, der die Mittel der Technik ausreizt. Es kämpfen die Kolosse von Rhodos gegen Gozillas Mammuts. Die Kämpfe sind nicht nur gigantisch groß geraten sondern auch ungeheuer detailreich, überschäumend vor endloser Power und in ihren Verschleißmomenten monstermäßig actiongeladen verfilmt. Die Storyline versucht nicht mal ansatzweise einen irgendwie akzeptablen Plot zu fabrizieren (Evolution) sondern konzentriert sich auf das Wesentliche, zeigt permanent unverschämt brutale Materialschlachten vom Allerfeinsten. Das Drehbuch wurde vermutlich mit einer Patrone aus reinstem Testosteron geschrieben, denn es rühmt non stop die männliche Gewalt gegen die Gewalt der Monster. Quotensteigernder Weise durften auch rein feminine Gefühle zur Schau gestellt werden. Um dem Sinn des Abschlachtens eine humanistische Krone aufzusetzen nimmt sich der Film die grenzenlose künstlerische Freiheit und zeigt die weibliche Urangst in ihrer archetypischen ausdruckstärksten kindlichen Version, um ihr, neben den Hauptbuhlern, auch noch eine Vaterfigur zu schenken die die Gunst der Kameradschaft unter den Kämpfern geradezu herzzerreißend zuspitzt. An dieser Stelle möchte ich den Film einfach loben, all das Gedröhne und zerstampfen und zermalmen, das auftürmen und niederreißen, die Intensität gravitativ wechselwirkender Filmsequenzen bis auf ein Maß zu steigern wo Contact in der Schrottpresse der Filmgeschichte verschwindet um eine Maus wiederauferstehen zu sehen, war in höchstem Grad befriedigend. Und alles ohne Schießerein und Autoverfolgungsjachten, meine Hochachtung. Ich habe nach Avatar und Hobbit die Erfüllung im 3D Kino gefunden. Danke für dieses überdrehte, gehirnamputierte Machwerk. Und nun schlage ich auf, Minima Moralia von Theodor W. Adorno:
„Was einmal den Philosophen Leben hieß, ist zur Sphäre des Privaten und dann bloß noch des Konsums geworden, die als Anhang des materiellen Produktionsprozesses, ohne Autonomie und ohne eigene Substanz, mitgeschleift wird. Wer die Wahrheit übers unmittelbare Leben erfahren will, muss dessen entfremdeter Gestalt nachforschen, den objektiven Mächten, die die individuelle Existenz bis ins Verborgenste bestimmen.“ – (MM 13)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Must Have für 3D Fans, 8. Dezember 2013
Von 
Guido Meier (Großherzogtum Baden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer ein einigermaßen ordentlich ausgestattetes 3D Heimkino sein eigen nennt MUSS diese Blu-ray einfach besitzen denn selbst wenn der Film selbst nicht sehenswert wäre dann hätte man immer noch das beste 3D Demomaterial, das es zu kaufen gibt. Und zwar durchgehend. Praktisch jede Szene bietet eine 3D Tiefenwirkung, die Ihresgleichen sucht. Und das auch noch in so einem gestochen scharfen makellosen Bild, dass man sich eigentlich kaum auf die Story konzentrieren kann vor lauter Staunen. Der größte Knaller dabei dürfte aber wohl die Tatsache sein, dass der Film erst nachträglich konvertiert wurde und das Ergebnis somit eigentlich die Weiterentwicklung von 3D Kameras überflüssig macht.

Hinzu kommt noch der fantastische Sound, der alles bietet, was man sich von einem modernen Actionkracher erhofft. Bombastisch.

Besonders freut mich, dass der Film ganz ohne große Stars als "Zugpferde" auskommt. Da mich der Starkult im Allgemeinen wahnsinnig nervt und ich finde, dass Hollywood Stars ähnlich überbezahlt sind wie Bankmanager ist diese Besetzung ganz in meinem Sinne. Hier würde jeder Cent der Produktion in den Film gesteckt, nicht an große Namen verplempert. Ich sehe lieber unbekannte Darsteller als Tom Cruise und Will Smith.

Fazit: Referenz! Man muss natürlich anspruchsloses Popcorn Kino mögen. Aber das wird jedem nach den Trailern klar sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


423 von 502 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne? Ja warum denn nicht :-), 21. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Pacific Rim [Blu-ray] (Blu-ray)
Wieso bekommt dieser Film, der folgende Merkmale aufweist:

- Logiklöcher ohne Ende
- Dialoge unter aller Kanone
- Drehbuch quasi nicht vorhanden
- Schauspieler eher Stereotypen als echte Charaktere
- Tiefgang nicht ansatzweise vorhanden

5 Sterne?

Deswegen:

- hammergeile Action
- super Effekte und detailverliebte Sifi- Welt
- super Grundidee
- Hirn aus, gucken, Popcorn reinschaufeln hat auch mal was

Warum ich solche Filme mag? Weil ich ein Sifi- Fan bin! Weil ich jeden Tag schwere Entscheidungen an der Arbeit zu treffen habe und ich es Abends genieße, mir nicht noch stundenlang Gedanken über die Handlung eines Films machen zu müssen, der mir Perspektiven a la Cloud Atlas (den ich ebenfalls sehr gut finde) um die müden Augen und Ohren haut. Es muss meiner Meinung nach nicht immer alles zu 100% oder zu 90% logisch und schlüssig sein in dieser Welt. Zum entspannen reichen mir auch mal 75%. Ich lasse meiner Fantasie gern etwas freien Lauf und da pfeife ich auf Logiklöcher, auch wenn einige in diesem Film so groß sind, wie die Roboter selbst :-) Del Toro wird meiner Meinung nach ohnehin deutlich überschätzt. Hellboy war alles andere als überragend, unterhaltsam ja, aber für mehr als zweimal Gucken reichts nicht.
Wer seichter Unterhaltung gegenüber nicht abgeneigt ist, SiFi mag und "Transformers" sowie Roland Emmerichs "Godzilla" gut fand, der kommt hier voll auf seine Kosten.
Wer "2001 Odysse im Weltraum" oder "Uhrwerk Orange" als Maßstab für gute SiFi-Filme zugrunde legt, wird hier bitterlich enttäuscht werden und vergbelich nach Tiefgang suchen.

Tiefgang hat m.E.n. in so einem Action- Sifi- Spektakel so viel verloren, wie Joghurt- Dressing auf ner Currywurst. In "Inception" bestätigt die Ausnahme die Regel ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nr. 4 - Das KAWUMM-Spektakel 2013! Licht aus, Lautsprecher an!, 2. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Pacific Rim (DVD)
Hach. Gott! Wie fange ich nur an, um diesem Gigantosum an Film gerecht zu werden...!? Pacific Rim ist die Art von Film, bei der ich einfach nur godd****** glücklich bin, sie auf Großleinwand gesehen zu haben. Ein so gewaltiger Film, das allgemeiner Jubel, Klatschen, Rauschen, Staunen und emporisch emporgereckte Fäuste des intellektuell hochkarätigen und zutiefst anspruchsvollen Publikums wie selbstverständlich dazugehörten.

Worum geht's: Aus einer Spalte im Pazifik entsteigen alle paare Monate riesige Urzeitungeheuer. Nachdem diese eine Millionenstadt nach der anderen plattgemacht haben, schickt die geeinte Menschheit gewaltige Riesenroboter in die Schlacht, die die Monsterchen zunächst zu Hickhack verarbeiten und ihre Piloten zu Weltruhm nebst gewinnträchtigen Hundefutterwerbespots führen. Nur werden die Monster immer größer und erscheinen zunehmend öfter, so dass die Menschheit fünf Jahre später buchstäblich mit dem Rücken zur Wand steht. Colonel Stacker Pentecost (Idris Elba) dagegen hat jedoch einen genialen Plan und holt den kriegsversehrten Veteranen Raleigh Becket (Charlie Hunnan) an Bord, der zusammen mit ihm und seinem Lehrling Mako Mori (Rinko Kikuchi) der Monsterplage Herr werden soll.

Riesenroboter kloppen sich mit Urzeitmonstern! Ist das nicht herrlich?! Anders als die schier endlos peinliche "Transformers"-Reihe ist Pacific-Rim ein herrlich hirnloses Action-Gelage, für das ich mich nicht die Bohne schämen muss, es schon zehn mal angeschaut zu haben und es mindestens noch geschätzte 100 Mal zukünftig zu genießen. So zusammengeplackert simpel die Story auch sein mag, so sehr stimmen die entscheidenden Zutaten: charismatisch symapathische Hauptdarsteller, mit denen man mitfiebert und die sogar hollywooduntypisch ohne das obligatorische Küsschen auskommen, Idris Elba, die coolste S*u auf diesem Planeten, als Militär, dem ich sogar die mir verhasste Uncle-Sam-Sieges-Rede klatschend abnehmend, ein wummernder kerniger Soundtrack und Action, Aectschion, Äktschn, bis der Roboter-Arzt kommt. Zehn Sterne für die grandions inzenierten Schlachten und die vielen Nuancen, die del Toro in seine wirklich gewaltigen Titanen investiert, Stichwort: Ellbogen-Rakete, und die Tatsache, dass dabei er ironischerweise Realismus bewahrt, wenn er beispielsweise die Roboter maschinell eckiger bzw. die Monsterlein anmimalisch flinker bewegen lässt und die großen Schagabtausche in einem Wechsel von nächtlicher Dunkelheit und gleißenden Scheinwerfern durchchoreographieren lässt. Solides Handwerk lobe ich mir. Außen vor lasse ich die in der Tat nervigen Randplots von zwei dusseligen Wissenschaftler und del Toros Kumpel Ron Perlman, die einem rasanten und rasant sein müssenden Film fast die Luft rausnahmen.

Anyway, trotz einiger Schwächen ist Pacifi-Rim ein echtes seltenes Kino-E-r-l-e-b-n-i-s und die Art Action-Film, die ich liebe: das Kind in mir jauchzt, der Erwachsene prostet zu und die Kombination aus beiden ergötzt sich zwei Stunden lang an einer rasanten spannenden und emotional bewegenden KAWUMM-Orgie.

Einfach gigantisch.

PS: Sucht Euch den größten Fernseher und seht zu, dass Ihr die Lautstärke richtig aufdreht. Es lohnt sich!

PPS: Beim Verlassen des Ufers fragte ein unbekannter Dritter, was eigentlich dieser "geniale Plan" des Cornels gewesen sei...? Exzellente Frage, auf die ich selbst gern die Antwort wüsste... ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bildqualität und Effekte gut, Story mittelmässig, 5. Mai 2014
Von 
N. I. Body - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pacific Rim [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Welt wird von dinosaurierartigen Riesenmonstern angegriffen, die aus dem Meer kommen. Die Menschheit kann sich nur mittels großer, von Menschen bedienter Roboter wehren. Der Kampf scheint immer mehr zugunsten der Aliens zu laufen. Es droht der Untergang der Zivilisation.

Der Film bietet sehenswerte Effekte und sehr guten Sound. Die Bildqualität der BluRay ist ebenfalls ausgezeichnet.

Die Story ist simpel nach Schema F gestrickt - man könnte aber auch sagen "an klassischen Genre-Vorbildern orientiert".

Logiklöcher so groß wie das Sonnensystem, doofe Dialoge und mittelmässige Schauspieler sollten den Actionabend nicht zu sehr trüben. Wer in der Lage ist, das Hirn abzuschalten und sich an der grandiosen Optik dieses Filmes zu erfreuen, der wird seinen Spaß haben. Wer aber auch auf eine perfekt erzählte, intelligente Story hofft - lieber Finger weg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer etwas realistisches sucht soll, 5. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pacific Rim (Amazon Instant Video)
sich Harry Potter anschauen. Im Ernst, den Film anzuschauen macht richtig Spaß. An vielen stellen in denen Mitfiebern angesagt ist, tut man es automatisch ;-) Wer einen anspruchsvollen Film mit Sinn erwartet, der wird entäuscht sein. Es ist ein Actionfilm mit viel tam tam und bum bum und das ohne Blut. Zumindest kann ich mich nicht mehr daran erinnern. Über Lovefilm ausgeliehen, und später über instant video von amazon gekauft, schaute ich den Film bereit zum dritten mal. Erstaunlicherweise entdeckt man auch beim dritten mal ansehen immer noch neue Sachen worüber man sich kaputt lachen kann. Gut die Idee etwas ausgestorbenes zu erwähnen ist merkwürdig, passt aber irgendwie noch rein. Ein zweiter teil wäre erwünscht ;.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BESTE WARNER Bluray Umsetzung des Jahres!!!, 16. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Pacific Rim [Blu-ray] (Blu-ray)
Wer meine Rezensionen kennt, weiß, dass ich eher auf die technische Umsetzung eingehe. Mehr Infos unter mryamaha-heimkinofreak punkt de

Bildbewertung 1.78:1 2D Bildbewertung:

Eigentlich könnte ich es ganz kurz und knapp machen: Von Anfang bis Ende wird hier echte HD Referenzqualität geboten, wo es keinerlei Kritikpunkte bei diesem Filmtransfer gibt. Nicht nur die perfekten Schärfe- und Detailwerte sind für HD Verhältnisse hervorragend, auch der überaus grosse Detailreichtum im Bild ist herausragend. Kontrast, Schärfe, Helligkeit, Farbe – alles wurde perfekt kalibriert, so daß auch Nachtaufnahmen plastisch wirken, was man selten bei dieser Art von Blurays findet. Den Film gibt es auch in einer 3D Bluray Version, aber diese Rezension bezieht sich auf die ein drittel günstigere 2D Version!

Tonbewertung Deutsch DTS-HD Master Audio 7.1

Jahrelang kritisiere ich schon bei WARNER, das dieses Label in der Vergangenheit immer nur den minderwertigen Dolby 5.1. Codec eingesetzt hat. Jahrelang hatte ich das Label mit Briefen in Deutschland und USA quasi bombadiert und sind dies nun die Früchte für die Arbeit von mir und anderen Heimkinofans?
WARNER fiel mir schon vor ein paar Wochen positiv auf bei der Veröffentlichung von THE HOBBIT, bei dem es ebenfalls DTS HD in der deutschen Synchro gab. Nun gibt es bei PACIFIC RIM eine deutsche DTS HD 7.1. Tonspur, die es absolut in sich hat!!! 131 Minuten lang kann man sich das Spektakel anhören und wer keine Möglichkeit hat, DTS HD 7.1. abzuspielen, hat echt was verpasst. Die hevorragende klangliche Räumlichkeit plus präziser Direktionalität gepaart mit einer eindetailwiedergabe, die seines gleichen sucht, zählt diese Bluray zu den besten Veröffentlichungen,
die WARNER jemals in Deutschland veröffentlicht hat! Die hinteren Surroundkanäle werden perfekt ins Geschehen mit eingearbeitet und auch der Subwoofer, wurde exakt angesteuert, ohne gleich übertrieben zu wirken.
Die Dialogverständlichkeit geht selbst in schwierigen Szenen nicht unter. Ganz klar: DER REFERENZMIX 2013!

Die HD Extras sind das I-Tüpfelchen dieser REFERENZBLURAY von WARNER!

- Audiokommentar von Guillermo del Toro
- Fokus Punkte (HD; 62;26 min.)
- Das Notizbuch des Regisseurs
- Drift Space (HD; 5:24 min.)
- Die digitale Kunst in Pacific Rim (HD; 17:10 min.)
- Shatterdome
- Nicht verwendete Szenen (HD; 3:46 min.)
- Verpatze Szenen (HD; 3:52 min.)

Wer meine Rezensionen kennt, weiß, dass ich eher auf die technische Umsetzung eingehe. Mehr Infos unter mryamaha-heimkinofreak punkt de
Hoffen wir mal, daß diese neue WARNER Verkaufspolitik keine Ausnahme war!

Hallo WARNER, jahrelang war ich (fast) Gegner dieses Labels, aber nun könnt ihr mich zu den Fans zählen und wenn es so mit Eurer Veröffentlichungspolitik bleibt, dann kaufe ich auch WARNER Blurays – keine Frage und ich hoffe, daß mir einige folgen werden...Für Aktionfans, denen TRANSFORMER, GOZILLA und TERMINATOR gefallen haben, eine Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monstermäßig auf's Maul, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pacific Rim [Blu-ray] (Blu-ray)
Manchmal liebe ich sie ja - diese Filme, bei denen man das Hirn abschalten und einfach nur die Augen und Ohren von stupider Zerstörungswut verwöhnen lassen kann. Das so ein Streifen auch von Guillermo Del Toro kommen kann, dessen Stil mir insbesondere bei den beiden "Hellboy"-Verfilmungen sehr gefiel, macht die Sache nur noch besser. Die Story lässt sich in zwei Sätzen zusammenfassen: Wesen aus einer anderen Dimension dringen durch einen Spalt im Pazifik auf die Erde vor, legen reihenweise Städte in Schutt und Asche und können nur von gigantischen Robotern mühevoll in Schach gehalten werden. Da dies auf Dauer durchaus anstrengend ist und die Viecher immer größer und zahlreicher auftauchen, soll ein mutiger Plan gleich das ganze Dimensionstor neutralisieren.

Ganz klar ist "Pacific Rim" mit seinem eher stupiden Charme ganz klar vor allem eines: Geschmackssache. Wer insbesondere aber die "Transformers" oder aber die PC-Kultspiele der Marke "Battletech", "Mechwarrior" oder "Mech Commander" (um nur einige zu nennen) mag, der wird auch hier gute zwei Stunden ordentlich was zu Staunen haben. Die Schauspieler geraten schnell zur Nebensache, agieren sicher auch nicht unbedingt oscarwürdig, aber passen wie die Faust aufs Auge zum Setting des ganzen Streifens.

Technisch macht die Scheibe auch alles richtig: hoher Detailgrad, rasiermesserartige Schärfe und satte Farben unterstützen das Action-Erlebnis visuell ordentlich. Subjektiv bzw. gefühlt fehlt aber irgendwas zur Referenz (z.B. im Vergleich zu "Oblivion"), vielleicht liegt es auch an der konsequent künstlichen Atmosphäre der Innenaufnahmen. Fast noch wichtiger ist natürlich die bombastische 7.1-HD-MA-Tonspur, die basstechnisch ordentlich auf die Pauke haut und auch in der "gefühlten" Räumlichkeit herausragende Arbeit leistet. Zahlreiche Extras in HD finden sich zudem auf einer weiteren Disc, warten auf ihre Entdeckung und reichen über die oft üblichen Standardbeilagen weit heraus.

Unterm Strich also ein toller Film für diejenigen, die zum einen mal demonstrieren wollen, was passable Soundanlagen für den heimischen Fernsehgenuss so leisten können und zum anderen Fans von Monsterkloppereien sind. Für knapp einen Zehner kann man wohl kaum mehr verlangen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3D-Actionknaller vom Feinsten!, 15. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe so viele gute Filme in meiner Sammlung und wundere mich heute, warum ich mir "Pacific Rim" jetzt schon vier Mal innerhalb der letzten drei Wochen angesehen habe. Ist wohl einfach der Spaß den ich dabei hatte.
Hier hat ein mexikanischer Regisseur (Guillermo del Toro) mit neuester Technik Unterhaltung vom Feinsten produziert.
Zu meckern gibt's sicher auch einiges, doch das Positive überwiegt bei weitem.
Für Leute mit einer guten bis sehr guten Anlage für Bild und Ton unbedingt empfehlenswert.
Weitere Infos auf IMDB Stichwort "Pacific Rim".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 271 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pacific Rim [Blu-ray]
Pacific Rim [Blu-ray] von Guillermo Del Toro (Blu-ray - 2013)
EUR 13,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen