Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. August 2013
Schon das gut gestalltete Cover läßt einiges ahnen. Und das Album wird diesem durchaus gerecht. Nachdem es sehr schwungvoll losgeht, was sich auf den ersten drei Songs fast so fortsetzt, folgt die Hammer Ballade "I'll be the one". Dann wird es wieder etwas flotter obwohl die melodiöse Linie nie verloren wird. Anschliesend wieder eine Traum Ballade nämlich "How many Roads". Für mich der beste Song des Albums. Die nächsten drei Songs auch mit super Melodien wobei der Titelsong "Any given moment" sowie das Duett mit Issa auch sehr gut gelungen ist. Mit zwei flotteren Songs klingt das Album aus, wobei der letzte Song von Toto stammt. Dort wirkte ja Frederiksen auf dessen Album "Isolation" als Sänger mit. Auch in der Band Mecca war er als Sänger vertreten.
Insgesamt ein sehr gutes Album. Wie ich finde ist es sein bestes Solowerk. In jedem Song ist natürlich auch eine super Gitarre enthalten.
Zudem ist das Album sehr gut aufgenommen.
Fazit: Wer Frederiksen kennt und mag wird an diesem Album auf keinen Fall vorbeikommen. Für alle anderen - und besonders die AOR Fans - sei gesagt unbedingt mal reinhören.
Eines der besten AOR Alben in letzter Zeit.
Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Nachdem Mitte August bekannt wurde, dass bei Fergie Frederiksen der Krebs zurückgekehrt ist, bekommt dieses Album unverhofft - leider - eine ganz neue Bedeutung. Der Opener "Last Battle Of My War" - als erste (Video-) Single vorab ausgekoppelt - mag da schon rein textlich die momentage Gefühlslage vorgeben und ist nebenbei auch noch ein Knallersong. Mit "Let Go" folgt ein grooviger Midtempo-Song mit Toto-Anleihen, die man hier natürlich wieder zu Hauf vorfindet. "Any Given Moment" ist musikalisch praktisch die Fortsetung des Soundes vom Vorgängeralbum "Happiness Is The Road" und besitzt inetwa die gleiche Klasse. Göttlich ist "Price For Loving You", ein Melodicrockopus vor dem Herrn, mit einem Instrumentalteil aus Keyboard - und Gitarrensolo, von dem sich sogar die diesbezüglich schwächelnden Saga eine dicke Scheibe abschneiden könnten. Den Hörgenuss trüben etwas die - weil vorhersehbaren - Reißbrett-Balladen wie "I'll Be The One" oder "How Many Roads", die ich ziemlich langweilig finde, weil sie zwar voller Wohlklang aber absolut spannungslos dahinplätschern - nicht wirklich schlecht, aber im Vergleich zum Rest Füllmaterial. Die großen Momente fndet man auf dieser Scheibe bei den Uptempo-Songs ("When The Battle Is Over": top); auch das Cover von Toto's "Angel Don't Cry" ist absolut korrekt und gerechtfertigt, da es sich hierbei nicht um einen der totgedudelten Hits der Combo handelt (oder braucht noch jemand ein "Africa"-Cover?). Mit diesem Album kann man nichts verkehrt machen, Fergies Stimme ist toll, die Songs sind weitestgehend toll, genau der Stoff auf den der AOR-Fan abfährt. Hier wird nichts neu erfunden, nur sehr gut präsentiert.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 21. Februar 2014
Fergie Frederiksen hat mit diesem Album einen würdigen Abgang hingelegt. Hier ist meiner Meinung nach
kein einziger Ausfall. Das Angel Don't Cry an das Ende des Albums gekommen ist finde ich gut, wobei die Neuinterpretation wirklich gelungen ist.
Leider ist am 18.01.2014 ein toller Sänger in den Rockhimmel aufgestiegen, er hat den Kampf gegen den Leberkrebs verloren!
Seine Stimme wird für immer bleiben!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Dennis “Fergie” Frederiksen, ist noch vielen Melodic Rock und AOR Freunden als einer der ehemaligen Sänger von TOTO (u.a. „Isolation“, 1984) bekannt. Auch darüber hinaus gilt der inzwischen 62-jährige in der Rockszene als „Hansdampf –in-allen-Gassen“. So arbeitete der gebürtige Amerikaner aus Grand Rapids, Michigan unter anderem früh in seiner Karriere als Backgroundsänger für SURVIVOR („Eye Of The Tiger, 1982), verdingte sich als Vokalist auf LE ROUX’s 1983er Klassiker „So Fired Up“ und sang, als besonderes Sahnehäubchen, das 2002er Debütalbum von MECCA mit ein (im Übrigen meiner Meinung nach eines der besten AOR Werke des jungen neuen Jahrtausends).
Trotz einer belastenden Leberkrebsdiagnose im Jahre 2010 ließ sich Fergie nicht unterkriegen und veröffentlichte vor zwei Jahren mit „Happiness Is The Road“ ein vielbeachtetes Melodic Rock Album , auf dem ihm kein geringerer als Pink Cream 69 Tausendsassa Dennis Ward sowohl künstlerisch als auch produktionstechnisch unter die Arme griff.
Dennis Ward ist auf „Any Given Moment“ zwar nicht mehr mit von der Partie, allerdings hat Fergie für mehr als adequaten Ersatz gesorgt. Diesmal kam eine Zusammenarbeit mit dem italienischen Produzenten Alessandro Del Vecchio zustande (letzterer arbeitete schon für Koriphäen wie Glenn Hughes und Jeff Scott Soto).
Auch auf dem inzwischen dritten Soloalbum von FERGIE FREDERIKSEN regiert wieder einmal die pure Melodie. Elf ausdrucksstarke Melodic Rock Nummern, tief verwurzelt im Sound der guten alten Achtziger, schmiegen und schmeicheln sich in des Hörers Ohr und bleiben dort ohne weitere Umwege auch stecken.
Besonders erwähnenswert wären noch zum einen „Not Alone“, ein Duett mit der norwegischen AOR Beautyqueen ISSA und die Neuaufnahme des TOTO Klassikers „Angel Don’t Cry“ (von Frederiksen ursprünglich höchstpersönlich auf deren 1984er Werk „Isolation“ eingesungen).

AOR Fans im speziellen und FERGIE FREDERIKSEN Fans im besonderen können hier wieder mal bedenkenlos zugreifen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2013
Ob bei Leroux, Toto, oder Solo, Fergie hat eine unverkennbare Stimme mit sattem Rockklängen. Ein Ohrenschmaus ohnes Gleichen; der gute Laune macht!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,69 €