Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen24
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juni 2011
Meinung:

Band 4 ist eine Neuausrichtung der Serie. Sie beschäftigt sich nun nicht mehr mit dem Überleben der Gruppe, sondern eher mit der Frage: Wer sind eigentlich die wahren Monster? Wer sind die wahren Verbrecher? Ist es vielleicht möglich, dass wir, die wir aus einem geordneten Leben herausgerissen werden, ebenfalls zu Monstern werden können? Es ist mithin sowieso die Frage, wie viel Neandertaler noch in uns schlummert. Wie weit weg sind wir vom Höhlenmenschen und könnte es sein, dass unser Zusammenleben, unsere Regeln und Umgangsformen nur eine schwache Lackschicht über dem verderbten und verrosteten Inneren darstellt? Es ist eine essentielle Frage, die kaum ein anderer Autor so deutlich und umfangreich gestellt hat, wie dies Robert Kirkman nun tut.

Sicher: The Walking Dead 4 ist auch ein überaus gelungen gezeichneter Comic, aber die Serie geht viel weiter, als andere Comics oder Geschichten und wie man es auch an den Verkaufszahlen in Amerika sieht: Die wahren Comicfans gieren geradezu nach einer solchen Serie. Sie ist definitiv schon heute ein moderner Klassiker, eine Neudefinition des Genres und mithin das Beste, was es derzeit am amerikanischen Lizenzmarkt zu kaufen gibt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2007
"The Walking Dead 4: Was das Herz begehrt" ist ein Band voller Action, Dramatik, Spannung und Verzweiflung. Wie gehabt stehen die Protagonisten und ihre Situation im Mittelpunkt und nicht die Zombies. Es gibt Schlägereien, Sex, Eifersucht, Hass; kurz gesagt die ganze Bandbreite an dem, was das Thema hergibt. Und wie auch schon in Band Drei passiert so viel mit und zwischen den Protagonisten, dass eine Aufzählung wenig Sinn hätte. Obwohl der Schwerpunkt dieses Mal weniger auf der Gewalt liegt, sondern noch mehr die Auswirkungen der Situation auf die Überlebenden gezeigt werden. Aber gewaltfrei geht es wirklich nicht zu und nicht nur Zombies gefährden Menschen ...

Abgeschlossen wird der Band mit einem weiteren Teil vom Zombie-Guide, hier werden vier Gesellschaftsspiele vorgestellt, darunter löblicherweise auch ein Rollenspiel.

Insgesamt gesehen findet die Reihe hier eine gute Fortsetzung, Fans der Reihe müssen einfach zugreifen und (weiter-)lesen. Trotzdem ist es gut, dass im fünften Teil der Schauplatz gewechselt werden wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Das verlassene Gefängnis scheint der perfekte Ort für die Überlenden zu sein. Mit etwas neuem Mut gehen sie ans Werk und versuchen das Gebäude zu einem neuen Zuhause zu machen. Dabei muss aber erst mal das Problem der Beißer gelöst werden. Hilfe bekommen sie dabei von einer neuen Überlebenden, Michonne. Sie bringt frischen Wind in die Gruppe und die Gefühle von Tyreese durcheinander. Und dann ist da noch die bevorstehende Geburt von Lori. Und die ständige Bedrohung von außen.

Diesmal wird es sehr hart. Bei allen liegen die Nerven blank und trotzdem versuchen sie, so etwas wie Alltag in ihr Leben zu bringen. Dies ist jedoch sehr schwer, ist es ja nicht nur die Bedrohung durch Zombies, die immer im Hintergrund lebt.

Es kommt zu vielen Streitigkeiten untereinander, Lösungen werden gesucht und besonders Rick ist es, dem alles sehr zu schaffen macht. Die Führung der Gruppe, die Organisation der Kämpfe gegen die Zombies und die bevorstehende Geburt bei Lori. Er versucht allem gerecht zu werden, weiß aber, dass er es nicht kann.

Hauptpersonen in diesem Band sind auf alle Fälle Rick und Tyreese. Beide haben eine große Persönlichkeit, beide einen großen Stolz und beide eine große Klappe.

Viele Fehler passieren, aber diese sind in dieser Situation auch sehr verständlich. Nur die Problemlösung ist etwas, na ja… problematisch eben. Die letztendliche Lösung ist aber gut durchdacht. Mal sehen, wie es sich bewährt.

Die neue im Bunde, Michonne, mischt erstmal den ganzen Laden auf. Erst vor dem Gefängnis, dann später auch innen. Welche Rolle sie in den weiteren Bänden spielt, bleibt Spekulation. Aber im Moment kommt sie nicht sehr gut an, obwohl ihre kämpferischen Fähigkeiten legendär sind.

Im Gegensatz zu den ersten drei Bänden stehen diesmal die Fehler der Gefährten im Vordergrund. Daran sieht man genau, dass alle nicht mehr können, sich nach Ruhe sehnen. Aber es ist kein Ende in Sicht, im Gegenteil: es kommt schlimmer.

Hier war ich regelrecht froh, dass die Zeichnungen in schwarz-weiß gehalten sind, denn so konnte auch die düstere Stimmung innerhalb der Gefängnismauern gut eingefangen werden.

Für die Zeichnungen ist wieder Charlie Adlard verantwortlich, der mich mit seinem Stil in den Bann zieht.

Fazit:
Wieder faszinierend gruselig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Eigentlich dachte die Gruppe um Rick Grimes das Gefängnis wäre eine Sichere Zuflucht vor dem Grauen außerhalb der Zäune. Doch die zurückgebliebenen Insassen wollen ihr "Zuhause" für sich. Rick muss handeln...

Die Comic Reihe um die wohl bekannteste Zombie-Apokalypse richtet ihr Augenmerk im 4. Teil verstärkt auf das Verhalten der Menschen. Sind die Entscheidungen die Rick im Sinne der Gruppe trifft die Richtigen? Wer sind überhaupt die wahren Monster?
Auch dieses Büchlein hat wieder richtig Spaß gemacht zu lesen. Mal sehen wie lange ich der Comic-Reihe, die nun schon gut 20 Bände umfasst treu bleibe.
Aber irgendwie muss ich ja die Zeit bis zur nächsten TV-Staffel überbrücken, und das gelingt mit der Comicvorlage sehr gut, auch wenn es gravierende Abweichungen zur Verfilmung gibt.

Fazit: Es bleibt weiterhin spannend um Rick Grimes und seine Leute. Zum 4. Mal absolute Leseempfehlung von mir für diese Comic-Reihe!

Reihenfolge:
01. Gute alte Zeit
02. Ein langer Weg
03. Die Zuflucht
04. Was das Herz begehrt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
Band 4 des Comics, Kenner wissen was auf sie zu kommt, ein echt toll gezeichnetes Soziales Experiment.
Wer nur die Serien kennt der versäumt wirklich was, zwar sind Comics und Serie Teils total unterschiedlich aufgebaut in sachen Story und Charaktere aber dafür viel genauer und langsamer aufgebaut.
Die Charaktere haben im Comic eben mehr platz und Zeit sich zu entfalten und das merkt man auch ziemlich stark.

Der Preis von 16 € ist zwar nicht ohne, schon gar nicht bei der grossen Anzahl an Folgen die mittlerweile herausgebracht wurden, jedoch geht nix über die Comics, weder Serie noch Bücher.
Empfehlen kann ich das Comic jedem Fan der Bücher und des Vorgängers die wissen ja sowieso was sie zu erwarten haben.
Unterhaltung pur und fragwürdige psychologische Szenen und Entscheidungen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Ich liebe die Comic Vorlage und die Wendungen der Geschichte im Comic sind soooo viel besser, als in der Serie...das beginnt schon damit, dass einige Leute schon in der 2ten Staffel gestorben sind, die in den Büchern erst in Band 11 sterben und jetzt hier noch einiges zur Geschichte beitragen. Es geht weniger um den Kampf mit den Zombies, als darum einem sozialen Experiment zuzuschauen: Wie verhalten sich Menschen in einer Extremsituation...das ist mitunter verstörend, aber genau deshalb auch sehr einzigartig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Die geniale Comicreihe, die der ebenso tollen TV-Serie zu Grunde liegt, überzeugt in ganzer Linie! die Visualisierungen sind der Hammer und die Storyline ist, durch die Unterschiede zur Serie, auch weiterhin spannend und interessant, bzw. bleibt die Serie spannend und interessant, auch wenn man die Comics kennt. (je nachdem, was man zu erst konsumiert)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2012
Die kurze Zeit der Sicherheit endet in diesem Band und die Gruppe wird wieder mit dem täglichen Kampf ums Überleben konfrontiert. Dabei wird kein Nebendarsteller sondern ein wichtiges Mitglied der Gruppe mit dem Tod konfrontiert und die Gedanken und Überlegungen um diese fremdartige Infektion sind ein wichtiger Teil in diesem Teil der Comicreihe.

Zeichnungen und Cover sind nach wie vor auf hohem Niveau und ich kann die Serie nach wie vor vorbehaltlos empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Meisterwerk! Jedes einzelne Comic,bannt den Leser sofort! Habe mir nach der TV serie die Comics gekauft und sie verschlungen. Empfehlenswert.Preis find ich etwas Teuer,aber als Fan von TWD ein Must Have :-)
Lieferung in der Zeit wie beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2013
Tolle Story, schön gezeichnet und macht unheimlich süchtig - man möchte immer weiter "lesen"...

Klare Kaufempfehlung von mir für alle Genre-Fans!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)