Kundenrezensionen


179 Rezensionen
5 Sterne:
 (95)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (23)
1 Sterne:
 (23)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen über Musik und Amazon
Zur Band und Musik:

In Extremo ein muss für jeden der das Genre liebt! Die Texte sind einfach göttlich.
Die Truppe Rund um Micha ist ein Ohrenschmaus!

Zu Amazon:

Ich bestelle mittlerweile nurmehr Musik über Amazon, ja ich zahle dafür nicht wie andere in meinem Alter ;-)
Da der einkauf einfach, unkompliziert...
Vor 1 Monat von Hannes Stieger veröffentlicht

versus
87 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja...
Wenn man die Gesamtheit der verfassten Rezensionen ansieht, polarisiert dieses Album doch schon sehr. Genau so geht es mir: als eingefleischter In Extremo Fan vermisse ich die Wurzeln der Band. Sicherlich kein schlechtes Album, aber wäre ich nicht schon Fan dieser Band... Kunstraub hätte mich nicht zu einem gemacht. Ein paar schöne Liedchen sind dabei und...
Vor 18 Monaten von Steffen veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich vermisse die Musik, welche mich zum Fan gemacht hat..., 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (MP3-Download)
Schade! Ein paar Sachen sind echt gut, täuschen aber nicht darüber hinweg, das der Weg in Richtung Massentauglichkeit gehen soll. Den Fehler haben auch schon andere gemacht... Nicht das, was ich hören möchte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Hoffnung stirbt zuletzt !, 25. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (Audio CD)
Leider,aber dann doch.
Was sich mit leichten Kopfschmerzen bei "Sängerkrieg" anbahnte und mit Magenkrämpfen bei "Sterneneisen" bestätigte,ist nun mit "Kunstraub" und Ohrenkrebs zur traurigen Wahrheit geworden.

""""""""""""""Der Vagant ist tot.Es lebe der König !"""""""""""""""""""""
und der heißt Mainstream.

Mögen sie sich entwickeln,wohin auch immer.
Mögen sie mit dieser Musik mehr Geld verdienen,es sei ihnen vergönnt.Meines wird es nicht mehr sein.
Schade,eigentlich.
Aber es gibt ja noch einiges zu hören .
Ach,noch was :
als ich mich gerade nochmals durch das Album hörte,viel mein Blick auf die Rubrik"Kunden die dies kauften,kauften auch"
Beim durchblättern erschien-------------------Helene Fischer !?!?!?
Noch Fragen ?
Gute Nacht !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider ziemlich schlagerhaft, 9. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (Audio CD)
Musikalisch ziemlich auf den Mitsingrefrain konzentriert und wohl ein bisschen zu stark durch den Rechner gejagt, Dudelsäcke & Co haben kaum etwas von ihrem Charakter behalten.
Was die Texte angeht - ich finde einfach, dass InEx, wenn sie ohne vorgegebene Basis schreiben, nicht besonders begabt formulieren, es kommt doch zu einigen Fremdschämmomenten und Lachern. Bei einer Band, die man eigentlich sehr gut findet ist das nicht so optimal...
Wenn man sich das Making of anguckt, ahnt man, wie's zu all dem kam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Belanglos, 17. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (Audio CD)
Wenn ich die CD mit einem Wort beschreiben müsste, fällt mir nichts anderes ein. Das IE seit in den letzten Jahren härter geworden ist, damit kann ich mich noch anfreunden, aber diese Scheibe ist nichts halbes und nichts ganzes. Ich hoffe, daß das ein Ausrutscher war und die nächste Scheibe entweder wieder in Richtung Metal geht oder, was mir persönlich besser gefallen würde, back to the roots.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grausam!, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (MP3-Download)
Also, ich habe mir das Album gekauft (zum Glück damals nur für 5Euro als MP3-Download), obwohl ich die vielen schlechten Bewertungen gesehen habe. Da ist aber Sterneneisen am Ende doch echt gut fand, wollte ich den Versuch wagen,
Aber hier hilft leider auch kein 20Mal hören. Es fehlt so gänzlich an allem. Vor allem fehlt mir hier die "Power".

Am allermeisten nert mich dieses "es muss sich reimen, egal wie sinnlos es klingt"!
Textpassagen, die völlig unmöglich sind, hauptsache es reimt sich.

Ich glaube, es gibt einen Refrain,der sich minimal bei mir als "geht so" absetzt, den Rest hätte ich schon weiter verkauft,hätte ich ihn als CD hier liegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Müll, 9. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (Audio CD)
Das die Texte auf deutsch sind stört mich nicht, was mich stört ist, dass sie unterirdisch schlecht sind. Manche Songs sind musikalisch richtig toll aber man muss angewidert und lachend skippen weil man die Texte nicht erträgt. Bester und wirklich genialer Song ist "meie din" welcher sich leider nur auf der Saturn /Media Markt Edition befindet. Der Rest ist schlichtweg deutschrock Müll mit Dudelsack im Hintergrund und reimübungen aus der dritten klasse als Texte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Traurig, 21. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (Audio CD)
Es ist traurig und tut weh, sich dieses Album anzuhören. Zu wissen, dass das die Band ist, die uns einst Meisterwerke wie "Sünder ohne Zügel" oder "Sieben" gebracht haben, die jetzt, langsam aber sicher, zu einer kommerziellen und wenig innovativen Deutschrockband verkommt... "Kunstraub" ist in vielerlei Hinsicht entsetzlich: Die Lyrics sind so ziemlich die schlechtesten, die ich in den letzten Jahren in der deutschen Rock/Metal-Szene bestaunen durfte - belanglos und unkreativ und mitunter - um einen Track dieses Albums zu zitieren: DOOF. Die Musik - ja, was soll man sagen: "Deutschrock mit Dudelsack" wäre eine passende Beschreibung. Als In Extremo-Fan tut es wirklich extrem weh. Ich liebe In Extremo, aber durch ihren neuen (Un-)Stil, den sie mit "Saengerkrieg" ganz subtil haben anklingen lassen, mit "Sterneneisen" auf schmerzhafte Weise vertieft und ausgeweitet und schließlich mit "Kunstraub" zur grausamen Perfektion geführt haben, entfachen sie in mir ein Gefühl, dass man wohl am besten mit grenzenloser Enttäuschung und einer Art liebevoller Wut bezeichnen könnte... Ich glaube immer noch, dass die sieben Jungs von In Ex das Potenzial haben, wieder etwas ganz wunderbares zu schaffen, nur müssten sie dafür aufhören zu versuchen, sich an den deutschen Mainstream anzupassen und zurück zu ihren Wurzeln kehren. Was würde ich für ein neues In Extremo-Album vom Kaliber "Sünder ohne Zügel" geben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Untergang!, 28. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (MP3-Download)
In Extremo - das war einmal etwas vom Besten, was die Mittelalter-Rockszene zu bieten hatte. Bereits das Vorgängeralbum Sterneneisen liess den Anfang vom Ende befürchten, dieses Plättchen "Kunstraub" aber ist jetzt der Untergang der alten In Extremo! Gleichzeitig ist es die Geburt einer bestenfalls mittelmässigen Schunkel-, Mitklatsch- & Gröhlband gleichen Namens, die ganz und gar den Geschmack des selben kauffreudigen Massenpublikums treffen dürfte, das sich u.a. an Unheilig-Graf's unterirdischer Musik erfreut. Nein danke, Finger weg von diesem traurigen Kunstraub!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es geht weiter bergab, 27. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (Audio CD)
Seit In Extremo mit „Weckt die Toten!“ angefangen haben, Mittelalter-Rock zu machen, hat sich im Prinzip bei jedem neuen Album der Mittelalteranteil zu Gunsten der typischen Rockinstrumente verringert. Ganz abgesehen davon halte ich „Sängerkrieg“ von 2008 für das erste Werk der Band, bei der die Qualität deutlich unter das Standardniveau der Vorgänger sank. Trotzdem gab es genügend Höhepunkte, um auch die Platte nach etwas Eingewöhnung immer wieder gern zu hören. Beim Nachfolger „Sterneneisen“ war das schon weniger der Fall, denn immer mehr bekam ich den Eindruck, hauptsächlich nur mäßig zusammengebastelten Deutschrock mit Alibidudelsäcken und sehr eigenartigen Texten zu hören. „Kunstraub“ geht diesen Weg konsequent weiter: Kein einziges Lied ist nicht mehr in deutscher Sprache gehalten, die mittelalterlichen Instrumente treten noch mehr in den Hintergrund und die Lieder klingen noch weniger überraschend oder innovativ. Insofern wirkt „Kunstraub“ auf mich wie ein „Sterneneisen 2 für Arme“, das mich mit seinem altbekannten seichten Rock spätestens nach dem dritten Lied zu nerven beginnt.
Sicher, wer den Vorgänger wirklich mochte, wird auch mit „Kunstraub“ einigermaßen zufrieden sein, für mich ist die Platte überflüssig. Beim nächsten Album werde ich im Gegensatz zu diesem nicht aus nostalgischen Gründen vorbestellen, sondern mich vorm Kauf genau informieren, was auf mich wartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Und Tschüss Mittelaltermusik, 28. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Kunstraub (Audio CD)
Das neue Album weckt weder die Toten, noch mich. Wird das letzte Einhorn von uns gehen? Ich höre In Extremo seit "Weckt die Toten" und war absoluter Fan. Damals war es Mittelaltertock, laut, dreckig, rauchig und alte Texte. Danach kam der Einfluss der Seefahrt, sehr gelungen. Weiter ging es mit den "Abenteurern" der Lüfte und jetzt? Wenn es so weiter geht, wird es für den alten Fan nur noch den Absturz geben. Das Album hat leider meiner Meinung keinen Reiz mehr. Konnte es zum Glück Probehören, sonst hätte ich Geld zum Fenster rausgeworfen. Schade, hatte so auf was Handfestes gehofft. Wenn das nächste Album nicht das Motto der ersten Rock CD wieder aufgreift und die Fans weckt, dann wird es wohl bald nur noch neue Fans geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kunstraub
Kunstraub von In Extremo (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen