Kundenrezensionen

18
4,8 von 5 Sternen
Bittersweet
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,89 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2013
Wer In Between mochte, wird hier auch gut aufgehoben sein. Tolle Ausarbeitung und gut durchzuhören. Einige wenige Stellen wirken etwas gezwungen und reihen sich etwas krampfhaft in das sonst flüssige Album ein, daher ein Punkt Abzug. Sonst super Teil, wobei In Between nicht zu toppen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. März 2014
Ich fand irgendwie schon seit längerer Zeit, dass elektronische Musik sich kaum noch weiterentwickelt und Vieles klang immer gleich. Nun hat mich zum ersten Mal nach einer Ewigkeit wirklich ein Album schwer beeindruckt. Dieser Marek Hemmann , von dem ich nach "In Between" noch nicht 100% überzeugt war, schafft es mit Leichtigkeit in nur 10 Songs Elemente zu kombinieren, die eigentlich gar nicht zueinander passen zu scheinen. Deshalb ist auch der Albumtitel "Bittersweet" extrem passend - knarzige Bässe, Deep-House, mal leicht und verspielt, dann wieder tief und hypnotisch, gutes Gespür für Melodien, mal minimal, dann wieder ausufernd - und alles passt hervorragend zusammen, da wirkt nichts erzwungen. Aktuell ist Marek Hemmann ja auf Clubtournee und ich durfte live erleben, dass Bittersweet absolut clubtauglich ist. Besser geht's nicht. Aus meiner Sicht ist dieses Album die neue Referenz, die Herren Kalkbrenner müssen sich hinten anstellen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 4. Januar 2014
Sorry, ich verstehe diesen Hype um Marek Hemmann und vor allem dieses Album nicht. Ich habe mir "Bittersweet" aufgrund der zahlreichen positiven oder besser gesagt überragenden Rezensionen hier aber auch in anderen Medien zugelegt und wurde leider enttäuscht. Dabei habe ich dem Album seine Chance gegeben. Trotz mehrmaliger Hördurchgänge wird`s kein Meisterwerk!

Obwohl das Album mit "Xativa" und seiner eingängigen (wenn auch entliehenen / von einem anderen Werk inspirierten) Melodie (ich meine sie aus dem Soundtrack von "Tatsächlich … Liebe" zu kennen) noch sehr vielversprechend startet. Aber gleich die beiden Nachfolgetracks "Mars" und vor allem "Zunder" driften in die Belanglosigkeit. Da wird ein bisschen rumgeklimpert und ein Beat drunter gelegt und das war`s dann auch schon. Da passiert mir einfach zu wenig.

"Lindwurm" erinnert mich an Bodzin / Romboy "Phobos", ist dafür schneller und hat eine fröhliche und daher nicht so intensive Note.

Der einzige wirkliche Lichtblick ist für mich das sich schön steigernde "Topper". Das anschließende "Endless" startet auch noch gut, verliert sich dann allerdings in fröhlichen Spielereien.

Beim Schlusstrack "Maedow" wird dann noch die Gitarre ausgepackt und die Sonne kann aufgehen.

Insgesamt kratzt das Album doch stark am Mainstream. Es ist dabei allerdings klar besser als Guetta, Avicii und Co. Auf den großen Sommerfestivals versprüht der ein oder andere Track bestimmt seinen Reiz und kann durchaus punkten, im Club wage ich das dagegen zu bezweifeln. Zum einfach so oder nebenbei Hören ist es ganz gut geeignet. Es tut nicht weh, nervt nicht, bleibt aber auch nicht wirklich hängen. Dafür ist es zu glatt.

Fazit: Ein solides Album. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Juni 2015
Melodisch, gut zum Durchhören. Letzeres kann man nicht über viele Elektroalben sagen. Ein durch und durch gutes, abwechslungsreiches Album. Nicht alles etwas für die Elektroparty nach 4 Uhr, aber definitiv für Nachmittage oder frühe Abende ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Mir gefällt es sehr gut, obwohl mir ein bisschen das geklicke und geklacke aus älteren Zeiten fehlt.

Dennoch ein must have für alle Hemmannfans.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2013
Ob jetzt Paul Kalkbrenner mehr rockt als Marek Hemmmann muss jeder rein subjektiv für sich selbst entscheiden. Ich kann an der Stelle nur sagen, dass beide das elektronische Klangspektrum in Perfektion abdecken und dem neuen Album "Bittersweet" ganz klar die volle Punktzahl geben! rock on Marek!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. August 2013
In Between hatte mir schon sehr gut gefallen. 4 Jahre später jetzt das zweite Album, das dem ersten in keiner Weise nachsteht. Sehr cooler Elektro Sound, absolut tanzbar aber auch auch sehr schön einfach so zum hören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Mai 2014
Echt wunderschöne Musik, gar nicht zu beschreiben wie begeistert ich bin. Natürlich sind Armin van Buuren, Paul Kalkbrenner und Paul van Dyk meine absoluten Helden. Von denen kaufe ich mir auch immer die Cds mit oder ohne Autorip. Wollte mir Bittersweet erst nur als mp3 runterladen, wegen ziemlich großer Preisdifferenz zur Cd. Trotzdem Cd bestellt, bin halt noch von gestern, habe gerne ein Produkt, das mir gefällt in den Händen, außerdem glaube ich einfach - trotz gegenläufiger Meinung - bei der Cd mit gescheitem Kopfhörer doch einen Unterschied nach oben zu bemerken. Mega, danke Marek und weiter so!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. August 2013
..Marek Hemmann kannte ich bis heute nicht - Hammer, Hammer Sounds - jeder! Song ein Höhepunkt - macht richtig gute Laune..das Ding läuft jetzt seit 5h im Dauerloop...ich liebe es!!!
Lindwurm ist meine Nr.1
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2013
Diese CD hat mich sehr positiv überrascht.
Kannte Herrn HEMMANN vorher nicht.
Der Mann macht echt tolle Musik.
Die Sounds sind alle sehr weich und können nicht nerven.
Von dieser CD kann man nur gute Laune bekommen.
Die Klänge sind so rein, erfrischend einfach chillig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
In Between
In Between von Marek Hemmann
EUR 5,00


Infinity EP
Infinity EP von Marek Hemmann
EUR 2,99