Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zufrieden!
Das Gerät arbeitet bei mir für eine durchschnittliche Wohnung mit 4 Fensterkontakten und 4 Heizkörperthermostaten zuverlässig.
Die iOS App könnte etwas umfangreicher sein, ich möchte dort sämtliche Einstellungen (z.B. Zeitprogramme) vornehmen können. Das Programm ist meiner Meinung nach nicht mehr auf dem Stand der Technik...
Vor 12 Monaten von A veröffentlicht

versus
32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Details zur Smartphone-Ansteuerung
Nach privater Recherche ein paar interessante Details, die in der Beschreibung untergehen oder fehlen:

Es gibt 2 Typen von Thermostaten
- Die preiswerteren Thermostate benötigen den zentralen Cube und PC oder das zentrale Wandmodul zum Ändern der Zeitprogramme.
- Die Zeitprogramme der etwas teureren Thermostate kann man zusätzlich (ohne...
Vor 12 Monaten von Alex veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Details zur Smartphone-Ansteuerung, 27. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Nach privater Recherche ein paar interessante Details, die in der Beschreibung untergehen oder fehlen:

Es gibt 2 Typen von Thermostaten
- Die preiswerteren Thermostate benötigen den zentralen Cube und PC oder das zentrale Wandmodul zum Ändern der Zeitprogramme.
- Die Zeitprogramme der etwas teureren Thermostate kann man zusätzlich (ohne PC, ohne Cube) autark direkt einzeln am jeweiligen Thermostat umprogrammieren
- Beide Thermostat-Typen kann man zentral ansteuern
- Beide Thermostate kann man am Thermostat manuell nachregeln, diese Auswahl gilt dann bis zum nächsten Zeitprogramm-Schaltvorgang.
- Wenn der zentrale Cube ausfällt, können beide Thermostat-Typen autark mit dem letzten ihnen bekannten Zeitprogrammen weiterregeln.
- Die Thermostate haben Batterien, kein Netzteil

Zentrales Wandsteuerungsmodul
- Das Wandmodul hat Batterien, kein Netzteil
- Das Wandmodul hat keine PC-Zugriffsmöglichkeit (und deswegen auch keinen LAN-Anschluss für den Router)

LAN-Cube
- Der Cube kann das zentrale Wandsteuerungsmodul ersetzen
- Das Heizprogramm wird dann statt am Wandmodul mit einem PC-Programm konfiguriert
- Der Cube erlaubt zusätzlich die Steuerung per Handy
- Der Cube lässt sich nur per LAN-Kabel an einen Router verbinden, nicht per WLAN
- Cube nicht gleich Cube: Die maximal ansteuerbare Anzahl von Thermostaten variiert je nach Modell.
- Cube und Thermostate kommunizieren nicht per WLAN, sondern mit einem propriäteren Funkprotokoll
- Der Cube hat ein USB-5V-Netzteil (keine Batterien)
- Man ist auf Software-Installation am PC angewiesen, es gibt einem Windows- und MacOS- Installer
- Der Cube hat offenbar keine http-Web-Oberfläche

Steuerung vom Smartphone per "Portal-Dienst"
- Der LAN-Cube verbindet sich auf Wunsch mit einem zentralen Internet-Cloud-Service.
- Für die Steuerung per Smartphone wird beim Hersteller ein persönlicher Account mit Passwort benötigt.
- Die bisher kostenlose Handyapp verbindet sich mit dem selben Account auch mit dem Internet-Cloud-Service vom Hersteller und hinterlässt dort die am Handy gewählten manuellen Steuerungswünsche. Ebenso kann man so wohl die aktuelle Temperatur und Steuerungsdaten aus dem Haus vom Handy abfragen.
- Alle 3 Minuten (?) holt der Cube in der Cloud beim Hersteller die dort hinterlassenen Handy-Sonder-Steuerbefehle ab und setzt sie anschließend im Haus um.
- Manuell am Handy ausgewählten Änderungen gelten dann solange, bis zeitgesteuert der nächste reguläre Programmwechsel im Cube ansteht.
- Unklar: Funktionsumfang der Smartphone-App im Vergleich zur PC-Software
- Unklar: Funktionsumfang iOS-App vs. Android App? (Identisch?)
- Unklar: Welche Android Versionen werden unterstützt? Werden ältere iOS-Versionen unterstützt?
- Falls der Hersteller den Cloud-Service einstellt oder pleite geht, entfällt nur die Smartphone-Steuerung von unterwegs.
- Der Cube hat aber offenbar keine http-Web-Oberfläche, die man ohne Software-Installation am PC nutzen kann oder die man z.B. per Fritzbox VPN von unterwegs per Smartphone aufrufen kann. Fürs Smartphone führt am kostenpflichtigen Cloud-Service kein Weg vorbei.
- Der Cloud-Service für die Handy-Steuerung ist 24 Monate lang kostenlos, danach ist eine Jahresgebühr fällig. Kleines Risiko für die Handy-Steuerung: der Hersteller könnte jeder Zeit die Kosten dafür hochdrehen. Man benötigt durch den Cloud-Service zwar keinen Internet-Router mit VPN-Zugang oder offenen Ports, ist aber eben auf diese Jahresgebühr angewiesen, wenn man nach den initialen 24 Monaten weiterhin den Handy-Service nutzen will.

Aus Bastlersicht
- Es gibt keine selbstlernende Algorithmen, die einen regelmäßige An- und Abwesenheiten selber erkennen/erlernen können
- Es gibt keine Anwesenheits-Sensoren, die erkennen, ob jemand im Raum ist und die bei Abwesenheit diesen Raum auf Absenkung schalten
- Es scheint keine GPS-Nutzung am Smartphone zu geben, die z.B. das Haus auf Normalbetrieb schaltet, sobald sich ein Hausbewohner-Handy dem Haus nähert
- Der Cube hat keine http/REST- oder SOAP-API, d.h. man kann selber nicht mit eigenem Java/PHP/etc-Programmcode eingreifen, um z.B: die Absenkung automatisiert zu aktivieren/deaktivieren, man ist auf manuelle Bedienung der Hersteller-Handy-App angewiesen (unklar, ob es mit Hacks doch geht)
- Das Cloud-Protokoll ist nicht offen gelegt.
- Mangels offener REST-API ist es nicht möglich, sich einfach selber ein Script auf NAS/Router/ardoino/Raspberry zu erstellen, dass z.B. die Abwesenheit aller Hausbewohner-Smartphones im heimischen WLAN erkennt und dann das Haus per Script auf Absenkung schaltet.
- Es gibt einen "verlasse/betrete das Haus"-Absenkungsschalter, diesen kann man aber offenbar nur manuell auslösen.
- PC Programm und Cube kommunizieren über TCP/IP. Das Steuerungs-Programm scheint nach dem Installieren aus Java Runtime und einem Java-Binary zu bestehen und läuft mit etwas Installationsbasteln evtl. auch unter Linux.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, Produkt ist mangelhaft, 15. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Woher die guten Bewertungen für das Produkt kommen ist mit vollkommen unklar. Ich habe den Cube nun seit 2 Monaten im Einsatz. Der Cube verliert von Zeit zu Zeit sämtliche Einstellungen. Dann müssen alle Geräete neu angelernt werden und sämtliche Wochenprogramme neu erstellt werden. Nun könnte man sagen das der Cube vielleicht defekt ist und dies einen Einzelfall darstellt. Ich habe den Cube bereits zweimal wegen diesem Fehler umgetauscht und hatte jedesmal das gleiche Problem. Das neuanlernen der Geräte, bei mir 6 Thermostate, 3 Fensterkontakte, 1 Wandthermostat und einen Eco-Taster nimmt jedesmal ca 90 min Zeit in Anspruch. Von der Herstellerfirma wird kein Support geliefert. Hier wird man an den Händler verwiesen. Alles in allem also nur ein großen Ärgerniss. Also Finger weg von diesem Schrott.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Konzept gut, aber Software & Support ungenügend, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Eines Vorweg: Die Heizkörperthermostate, die ich mit dem Cube verwalte, funktionieren seit 2 Wochen einwandfrei. Der Cube läuft auch sauber. Die Qualität der Computer-Software für die Einrichtung und Konfiguration der Thermostate ist dagegen eine Frechheit und der Support vom Hersteller des Gesamtsystems (eq-3.de) sowie von Xavax ist nicht vorhanden.

Im Einzelnen:

Die Desktop-Variante der Software nutzt eine Sammlung von Komponenten, die auf dem Computer einen lokalen Webserver startet und über einen lokalen Webbrowser bedient werden muss. Das "Geraffel" ist offenbar in Java geschrieben und fühlt sich entsprechend tranig an. Das ist aber zur Not noch OK, da man damit im Prinzip eine recht sichere und plattformunabhängige Software bauen kann. Leider funktioniert die Software auf meinem aktuellen MacOSX 10.9.1 gar nicht. Man bekommt einen Splash-Screen angezeigt und mehr nicht. Auf der Konsole beschwert sich die für den Start der Applikation nötige JavaVM über zu alte Software:

Jan 14 10:57:08 Macintosh-2.local java[16168] <Error>: The function `CGContextErase' is obsolete and will be removed in an upcoming update. Unfortunately, this application, or a library it uses, is using this obsolete function, and is thereby contributing to an overall degradation of system performance.

Ich habe alles mögliche ausprobiert: Starten der Software mit mehr Rechten, manuelles Starten in der Konsole, mehr Rechte für die Java-VM, etc.

Ich habe mir danach noch die Mühe gemacht das Problem haarklein in einer E-Mail an Xavax und eq-3 zu schildern und sogar Screenshots beigelegt. Das ist 10 Tage her und ich habe nicht mal eine kurze Antwort bekommen, dass sich einer der beiden Unternehmen das Problem anschaut oder wenigstens bestätigt.

Das System konnte ich anschließend nur auf dem Windows-Notebook meiner Freundin in Betrieb nehmen. Das ist hakelig, funktionierte aber.

Eine Alternativsoftware namens MAXBuddy hat dieses Problem übrigens überhaupt nicht gezeigt, hat viel mehr Funktionen und erkennt den Cube im lokalen Netzwerk sauber. Nur leider lassen sich mit dieser Software die Thermostate nicht am Cube anlernen. Das kann (darf?) nur die offizielle Software leisten.

Noch mehr Qualitätsprobleme gibt es mit den funktional sehr eingeschränkten Smartphone-Apps:

Die iPhone-App von eq-3 und die mobile Website von eq-3 (beides nur nutzbar, wenn man den Cube erlaubt sich zum Hersteller zu verbinden) unterscheiden sich nur marginal in den Funktionen, aber die Handy App sendet an die Thermostate offenbare andere Befehle als die Webseite, wenn man die *selbe* Funktion verwendet. Konkret ist damit die manuelle Steuerung eines Thermostats gemeint:

* Die eine App schaltet den Automatik-Modus bei manueller Änderung der Zieltemperatur dauerhaft aus!
* Die andere Variante tut das nicht und behält den Automatikmodus brav bei

Außerdem sind beide Applikationen sehr träge.

Mir ist außerdem völlig unklar, warum die Handy-App nicht einfach via WLAN mit dem Cube sprechen kann und ausschließlich den Umweg über das Internet gehen muss, um den Cube im Heimnetz zu erreichen.

Fazit: Schöne Hardware, aber die Software verdirbt einem den Spass an der Heizungssteuerung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zufrieden!, 21. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Das Gerät arbeitet bei mir für eine durchschnittliche Wohnung mit 4 Fensterkontakten und 4 Heizkörperthermostaten zuverlässig.
Die iOS App könnte etwas umfangreicher sein, ich möchte dort sämtliche Einstellungen (z.B. Zeitprogramme) vornehmen können. Das Programm ist meiner Meinung nach nicht mehr auf dem Stand der Technik. Genauso die Windowssoftware.

Die vollen 5 Sterne möchte ich hier also nicht geben, weil ich jedes mal nach öffnen der verschiedenen Oberflächen denke dass es netter aussehen könnte. Das ist nun mal in unserem modernen "Lifestyle" ein gravierender Faktor, welcher auch an mir nicht spurlos vorüber geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super System, 25. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Ich hatte erst ein anderes, teureres System ausprobiert, dass nicht vernünftig lief. Hiermit steuere ich insgesamt 11 Heizkörper in unserer Wohnung. Vorbei die Zeiten, als ich als erster aufstehen musste um die Heizung anzuwerfen, die Kinder die Heizung währen sie in der Schule waren weiterlaufen ließen, Fenster aufgerissen wurden, die Heizung aber nicht runtergestellt wurden und und und. Feste Programmzeiten werden eingegeben, bei geöffneten Fenstern selbständig heruntergefahren und bei Bedarf kann ich per app die Leistung kurzfristig anpassen. Und genauso funktioniert es auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert wie angegeben, 4. November 2014
Von 
Alain Knaff "Alain" (Luxemburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Ist dank FHEM wunderbar unterstützt, auch unter Linux, ohne dass man dazu Cloud oder proprietäre Smartphones braucht.

FHEM kann man hier finden: [...]

Falls man selber sich 'nen Client basteln will: [...]

Und übrigens: die MAX Hardware ist zwischen den verschiedenen Marken (Xavax, eQ-3, ...) voll kompatibel, man kann also immer da kaufen wo es jeweils am billigsten ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideale Lösung für die Zweitwohnung !, 5. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Super Sache ! Bei Besuchen in der kalten Jahreszeit brauche ich niemanden mehr zu bitten, einige Tage vorher die Heizung zu aktivieren. Ich kanns jetzt von zu Hause aus mit dem Handy. Absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gerät in Ordnung, Software Schrott, 21. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Cube selbst funktioniert gut, keine Beanstandung. Die Software hingegen ist mehr als dürftig! Das Gerät könnte, in Verbindung mit einer gut programmierten Software erstens wesentlich bessere, nützlichere Informationen liefern, zweitens einfacher zu bedienen sein und drittens tatsächlich hilfreich sein.
Im jetzigen Zustand ist die Software Schrott! Man muss auf das freie Produkt Max!Buddy ausweichen, um eine annähernde Anmutung zu bekommen, was die Software können sollte und wie sie auszusehen hat.
Dennoch: das simple Temeratur rauf und runter, nebst einem Zeitschema ist herzlich wenig.
Außerdem ist es eine Frechheit, dass die Firma MaxI ihre Software noch immer mit dem gefährlichen, unsicheren Javascript ausliefert. Das ist unter aller S..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super sache, 15. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Das heizungsteuerungsystem von xavax ist echt einfach und genial
leicht zu instalieren und einzurichten
gewünscht hätte ich mir die schnellere reaktion wenn es vom handy oder tablet bedient wird

habe meine ganze wohnung so eingerichtet (140m2) und spare bare geld da das system für mich arbeitet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 4. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System (Werkzeug)
Funtioniert genauso wie überall beschrieben.
+ übersichtliche Bauform als ca. 8x8x8 cm kleiner Würfel mit Netzwerkanschluss (RJ45) und USB-Buchse zum Anschluss der Stromversorgung (Größe wie Handyladegerät)
+ leicht zu befestigen via Anbaurahmen - auch zum kleben- oder einfach zum hinstellen
+ leicht zu konfigurieren
+ APPs für Android und IOS im jeweiligen APP-Store - ich habe die Android APP getestet. Kostenlos und funktioniert.
+ konfigurierbar über: PC, APP und Online-Server (der wohl nach 24 Monaten kostenpflichtig wird und den man eigentlich nur braucht wenn via APP gesteuert werden soll)

- PC Softwäre muß runtergeladen werden - Link dafür steht auf der Verpackung
- der recht happige Preis (es müssen ja mindestens noch Heizkörperthermostaten angeschafft werden, alles Andere ist ein KANN-Anschaffung)
- eine umfangreichere Bedienungsanleitung wäre schön gewesen

Auf alle Fälle sollte man vor dem Kauf überlegen ob es nicht Sinn macht gleich ein sog. Starterset zu kaufen da sich demit der ein oder ander Euro Anschaffungspreis sparen lässt.

Beim Kauf der Zusatzkomponenten immer drauf achen das diese für MAX! Systeme kompatibel sind. Egal was für eine Marke (Xavax, ELV, eQ-3, Komforthaus) draufsteh, bauen tut die Teile meines Wissens alle eQ-3.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Xavax MAX! Cube LAN Gateway für MAX! System
EUR 48,10
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen