Kundenrezensionen


81 Rezensionen
5 Sterne:
 (49)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum von einem Handy
Warum ich mich für dieses Handy entschieden habe? Ganz einfach, weil es die Konkurrenz einfach nicht gebacken kriegt 3 grundlegende Kriterien zu erfüllen.

1.) einen großen Bildschirm
2.) einen Micro SD Karten Slot
3.) keinen Region-Lock

Damit erfüllt das Xperia Z Ultra schon mal meine Grundvoraussetzungen, und ich wurde...
Vor 5 Monaten von Karin Vollmost veröffentlicht

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja geht besser
Das Handy wäre nicht schlecht,wenn Akku größere Kapazität hätte,hält bei mir keinen Tag und Lautsprecher besser wäre,der Klang ist eine Zumutung viel zu leise und absolut keine Tiefen.Benutze Handy auch als Navi im Auto,durch den schlechten Lautsprecher versteht man fast nichts.Deswegen nur 3 Sterne.Ansonsten Performence und Display Top.
Vor 1 Monat von Udo Krause veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum von einem Handy, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Warum ich mich für dieses Handy entschieden habe? Ganz einfach, weil es die Konkurrenz einfach nicht gebacken kriegt 3 grundlegende Kriterien zu erfüllen.

1.) einen großen Bildschirm
2.) einen Micro SD Karten Slot
3.) keinen Region-Lock

Damit erfüllt das Xperia Z Ultra schon mal meine Grundvoraussetzungen, und ich wurde nicht enttäuscht!
Bildschirmgröße, Auflösung und Leistung sind hervorragend, ebenso die Akkuleistung, nach einem normalen Arbeitstag bei durchschnittlicher Benutzung habe ich nur 50% Akku verbraucht, das ist eigentlich ganz in Ordnung, mein Kollege mit iPhone 5 muss bei gleicher Benutzung schon mindestens 1 mal am Tag aufladen während ich nicht muss^^

OS, Apps und sonstiges laufen alle absolut flüssig, die Kamera hat zwar keinen Blitz, ist mir aber ziemlich egal, da ich sowieso nur sehr selten was fotografiere, und wenn dann nur wenn eh Tag und genug Licht ist^^

Für die Leute die meinen dass das Ultra viel zu groß ist...nö ist es nicht, es ist perfekt, ich kann es wunderbar mit einer Hand halten, und krieg es auch wunderbar in die Hosentasche, ich war noch nie mit einem Handy so zufrieden!!^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


82 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Groß, größer, Sony Xperia Z Ultra!!, 14. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich mich schnell an die Größe meines Xperia Z mit all den Vorteilen gewöhnt hatte und gerne unterwegs viel surfe und auch mal spiele und Musik höre, war die Versuchung mir das Ultra anzusehen natürlich groß. Es ist ein ,Phablet' im wahrsten Sinne des Wortes! Falls Ihr keine Möglichkeit habt das Gerät vorab einmal anzusehen, schneidet einfach aus Pappe ein 18x9 cm Stück dann habt ihr einen ungefähren Eindruck von den Maßen. Das Gerät wirkt wie ein ,Tablet' wobei aber Gewicht ( 211 g) und Größe perfekt zueinander passen. Das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck und liegt trotz der Maße sehr gut in der Hand. Zum Lieferumfang gehören neben einem einfachen Ladegerät mit Kabel noch in-ear Kopfhörer mit einem guten Klang. Ausgeliefert wird mit Android 4.2 (Jellybean). Leider gibt es nicht wie beim Xperia Z ohne Vertrag eine Ladestation und smart tags im Buddle. Für Vieltelefonierer ist ein Bluetooth Headset sicher angebracht, obwohl es nicht unangenehm ist das Gerät am Ohr zu halten. Meine Eindrücke:

Positiv
- Sehr gute Verarbeitung und Haptik.
- Das Display ist wirklich sehr scharf mit wunderbaren Farben. (Gefällt mir sogar besser als bei meinem iPad 3).
- Sehr schneller Prozessor (neuer Snapdragon 800, 2,2 Ghz Quad-core), keine Ruckler, ultraschneller Seitenaufbau, Touchscreen reagiert schnell und genau.
- Sehr gute Blickwinkelstabilität im Gegensatz zum Xperia Z.
- Surfen, Spielen und Filme sehen ist ein Traum!!
- Endlich wird für die Bluetooth Übertragung AptX unterstützt. Somit habe ich einen deutlich besseren Klang mit meinen Kopfhörern. Ansonsten ist der Klang mit Kabelkopfhörern mit dem des Xperia Z identisch.
- Eine Vielzahl von nützlichen Apps bereits vorinstalliert.
- Das Gerät passt auch noch in die hintere Hosentasche und wirkt sehr stabil trotz der geringen Tiefe.
- Schutz gegen Wasser und Staub (IP 55/58).
- LTE.

Negativ
- Die Kamera ist mit 8 MP bei Tageslicht gut geeignet, zumindest für meine Bedürfnisse. Bei schlechtem Licht nicht ausreichend auch mangels einem Blitz. Es gibt von Sony extra neue Handy Objektive (smart shot) zum festklemmen, die wohl eine sehr gute Bildqualität im Zusammenspiel mit dem Handy bieten sollen. Für Preise ab 200 Euro aufwärts kann ich mir aber gleich eine gute Kamera kaufen.
- Die von Sony verwendete Splitterschutzfolie auf beiden Seiten des Gerätes wurde bezüglich der 'Schmieranfälligkeit' verbessert. Es ist aber noch Luft nach oben.
- Der Akku hält wohl aktuell nur 5 Stunden bei durchgehendem surfen, obwohl dieser mit ca. 3000 mAh nicht gerade schwach ausfällt. Ein Update seitens Sony soll hier wohl noch die Performance weiter verbessern.
- Von den 16 GB internem Speicher bleiben nach Abzug Software ca. 12 GB zur Verfügung übrig. Eine SD Karte ist sicher für die meisten Anwender notwendig, wobei Apps ohne Jailbreak nicht auf eine externe SD Karte übertragen werden können.

Zusammenfassend bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden und möchte es nicht mehr aus der Hand geben!! Klasse gemacht Sony!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


96 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Xperia Z Ultra, 20. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ich schreibe hier eine Rezension, weil ich viele unfaire Bewertungen über das Handy gelesen habe.
Das Gerät ist meiner Meinung nach Top. Sehr gut bearbeitet und liegt sehr gut in der Hand trotz der Große. Ist mit bestem Hardware ausgerüstet und hat eine gepflegte Software.
Es gibt viele Beschwerden bzgl. Kamera und Flash und sogar die Große des Gerätes. Ich weiß nicht wie die anderen ein neues Gerät kaufen, ich aber lese erstmal die Spezifikationen vom Gerät. Wenn es da steht, dass das Gerät kein Blitz hat, dann darf ich mich im nachhinein nicht beschweren wieso es kein Blitz hat! Oder, wenn es 6,4 Zoll Bildschirm hat, dann ist es selbstverständlich, dass es nicht klein sein wird und nicht mit einer Hand bedient werden kann.
Also, wer ein tolles großes Handy mit sehr guter Bearbeitung und sehr scharfes Display haben möchte, ist das meiner Meinung nach zurzeit die beste Wahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VIEL besser als sein Ruf., 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Auch ich möchte hier einfach mal die komischen "Kritiken" kontern, denn auch mir geht's -als Dauerkäufer übergroßer Smartphones (ich habe zZt vier)- mächtig gegen den Strich, immer Sachen kritisiert zu sehen, die sowas von an den Haaren herbeigezogen sind....egal: ich habes seit zwei Wochen und es schlägt alles bisherige. Handlich, schnell, bildschön, LTE. Ich lese in meinen Geräten sehr viele Bücher/Zeitschriften, dazu beruflich jede Menge emails, plus Musik und Movies (etwa 30 CDs und 30 DVDs auf der 64GB-Karte) - und die Movie-Qualität ist beispielhaft (SONY eben - die können das). Der Akku hat die ersten beiden Tagen wirklich nur etwas kurz gehalten, aber ab der dritten Ladung / dem dritten Tag deutlich länger, locker über den ganzen Tag - eine alte Erfahrung mit Smartphones, man muss es halt ernst nehmen. Das Ding ist einfach perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Groß!!!, 21. Oktober 2013
Von 
Argo (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Xperia Z Ultra ist vor allem groß! 6,4 Zoll, das ist ungefähr so groß wie eine Tafel Schokolade, aber es ist dünner.
Erster Eindruck:
Das Gerät ist groß, nicht so groß wie ein 7 Zoll Tablett, aber viel fehlt da nicht. Das Gerät sieht hochwertig aus. Die Rückseite ist hochglänzender Kunststoff, kein Glas. Es ist aber ein sehr hochwertig anmutender Kunststoff, wirkt in Weiß ein bisschen wie Keramik oder Porzellan. Das Gerät ist sehr steif, also auch die Rückseite lässt sich nicht eindrücken oder biegen. Man kann das Gerät nicht öffnen, daher knarzt auch nichts. Dafür kann der Akku nur beim Service gewechselt werden. Seitlich sind zwei Klappen, die mit Häubchen wasserfest verschlossen werden. Eine Klappe beherbergt den USB-/Ladeanschluss, die andere Seite enthält den SIM-Karten-Einschub und den Einschub für eine Micro-SD-Speicherkarte.

Ganz wichtiger Hinweis:
In dem Schacht für die SIM-Karte ist ein winzig kleiner roter Knopf. Damit kann das Xperia Z Ultra resettet werden, falls sich das Gerät einmal aufhängt. Da man den Akku ja nicht herausnehmen kann, ist dieser rote Knopf dann die einzige Möglichkeit, das Gerät zurück zu setzen!
Der Knopf ist wirklich winzig, aber es steht sogar "reset" daneben. Ich betone das hier deshalb, weil ich leider auch zu den Leuten gehöre, die vor Inbetriebnahme eines neuen Gerätes nie die Betriebsanleitung lesen. Als mir das Gerät einmal "eingefroren" ist, wusste ich nicht, was ich machen sollte und schaute im Internet nach. Da stand dann das mit dem Reset-Knopf drin. Hätte ich einfacher haben können, wenn ich die Bedienungsanleitung gelesen hätte...
Glücklicherweise scheint das Gerät so stabil zu laufen, dass ich den Knopf erst einmal benötigt habe.

Handhabung und "Feeling":
Ich habe sehr große Hände und daher überhaupt kein Problem, das Gerät wie ein kleineres Smartphone zu benutzen. Das geht sogar mit einer Hand, aber wirklich nur für so große Hände. Ganz klar, für kleinere Hände ist das Ultra ein ausgewachsenes Tablet, kaum kleiner als ein 7-Zöller. Man kann es ans Ohr halten, hat dann aber das Gefühl, mit einem großen Telefonhörer zu telefonieren.
Ich habe ein Bluetooth-Headset, so einen ganz kleinen "Knopf im Ohr" im Einsatz. Damit kann man die Hände frei halten und muss nicht das große Gerät ans Ohr halten.
Das Display ist ein kleiner Sony BRAVIA Bildschirm in Full-HD. Farben und Kontraste sind einfach super!
Das große Display gewährt naturgemäß erweiterte Möglichkeiten beim Fotografieren. Man hat ein viel größeres Bild, die Bildschirm-Maße entsprechen ja beinahe einem Standard-Foto. Da kann man die geschossenen Bilder auch ganz gut direkt am Gerät nachbearbeiten, entsprechende Software zur Bildverbesserung und -nachbearbeitung ist bereits installiert.
Die 8 MP-Kamera wird in Tests oft kritisiert. Es ist kein Blitzlicht, keine Foto-LED eingebaut. Es ist aus meiner ersten Erfahrung aber auch nicht erforderlich. Sony hat entsprechende Bildsoftware eingebaut, die auch noch bei ziemlich dunkler Umgebung in Innenräumen die Bilder ordentlich aufhellt. Ich finde die Fotos besser, als bei meinen Samsung und Nexus-Smartphones mit Blitz, die bei automatischem Blitz oft völlig überbelichtete Fotos produzierten.
Tatsächlich hätte Sony sicher eine bessere Kamera einbauen können, die eingebaute Kamera ist guter Durchschnitt, aber eben auch nichts besonderes. Sony hätte sicher bessere Module im Ersatzteillager liegen. Sie erfüllt aber ihren Zweck. Nach meiner Erfahrung lohnt es sich, eine etwas teurere und schnellere Micro-SD-Karte zu kaufen, die Kamera ist für den normalen Gebrauch schnell genug und sollte nicht durch eine langsame SD-Karte gebremst werden.
Das Xperia Z Ultra wird von mir inzwischen als kleines, portables Büro genutzt. Ich habe mir eine faltbare Bluetooth-Tastatur besorgt. An das Gerät gekoppelt, ersetzt das Sony locker ein Notebook. Ich tippe Texte und bearbeite Excel-Tabellen. Der große Bildschirm macht es aus.

Der Qualcom Snapdragon 800-Quadcore-Prozessor mit 2,2 GHz Taktung ist im Moment so ziemlich das Beste und Leistungsfähigste am Markt und bewältigt alle Aufgaben absolut ruckelfrei. Zur Technik gibt es Tests in den einschlägigen Magazinen, deshalb will ich das hier kurz halten. Es funktioniert alles glänzend. Das Xperia Z Ultra wird mit Android 4.2.2 ausgeliefert. Mal sehen, ob und wann es ein Upgrade auf 4.3 oder gar 4.4 "Kitkat" geben wird.
Die Sony-Benutzeroberfläche ist aber sehr eng am original Android dran, abgesehen von einigen zum Teil sinnfreien Zusatzprogrammen von Sony, die vorinstalliert sind und ohne Root-Rechte nicht deinstalliert werden können.
Sony hat Playstation-Apps und diverse Mediazugänge und natürlich eine Walkman-App als Musikplayer installiert, die man aber nicht nutzen muss.
Die mit dem Google-Account zugänglichen Android-Grundfunktionen flutschen ohne Probleme: Mail, Kalender, Kontakte, Telefon.
Der Klang des Telefons ist gut. Anrufer versteht man gut.

Der im Gerät eingebaute Lautsprecher ist aber grottig! Der Klang ist quäkend, für die Telefonfreisprechfunktion reicht er aus. Für Musik ist der Lautsprecher einfach unzureichend. Hier bin ich von Sony entäuscht und hätte etwas besseres erwartet, vor allem in Stereo! Selbst unser preiswertes Huawei G 615 hat eine bessere Stereo-Lautsprecherlösung! Bei dem hohen Preis des Xperia Z Ultra erwarte ich bessere Technik!
Mit einem guten Kopfhörer ist der Klang entsprechend gut bis sehr gut.

Zum Akku:
Vollgeladen und bei normaler Nutzung im Mix aus WLan und Mobilfunk (LTE ist eingebaut und fluppt sehr schnell) hält der Akku gut einen Arbeitstag durch. Wenn man natürlich viel spielt oder Filme betrachtet, kann man den Akku auch in 2-3 Stunden leer saugen. Das Gerät lädt normalschnell. Tip: das Ultra verfügt auf der linken Längsseite über magnetische Anschlüsse für eine Dockingstation. Die Anschaffung lohnt sich. Man kann das Gerät z.B. auf den Schreibtisch stellen und beim Laden diverse Daydream-Apps laufen lassen. Durch den großen Bildschirm lohnt sich das, z.B. Fotos oder News durchlaufen zu lassen.

Fazit:
Ich finde das Ultra ist ein gelungenes Phablet, nichts für kleine Hände, aber dadurch, dass es so dünn ist, alltagstauglich. Es passt noch in eine Sakkotasche oder eine Brusttasche (da steht es eben etwas heraus). Man sollte es nicht in die Hose stecken, da hätte ich Angst, dass es zerbricht. Die Technik ist auf dem neuesten Stand. Ausnahme: der eingebaute Lautsprecher. Da erwartet man von einem solch teuren Sony einfach bessere Stereo-Speaker.
Es macht gute Fotos oder Videos.
Ich finde es gut, weil ich nun nur ein Gerät für alle täglichen Smartphone- und Tabletaktivitäten benötige. Ich lese sehr viel lieber auf dem großen Bildschirm, als auf meinem kleinen Handydisplay des Vorgängers. Mein Tablet benötige ich nicht mehr, das deckt das Sony alles ab. Viele Aufgaben, die ich bisher am Notebook erledigt habe, mache ich jetzt auf dem Sony.
Die Qualität ist sehr hoch. Ich würde das Gerät wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Handy. Bin sehr zufrieden, 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Hatte vorher ein Samsung Galaxy Note (noch das erste). Es ist ein kleine Umstellung, wenn man sich an Samsung gewöhnt hatte, und ein paar Dinge könnte sich Sony bestimmt abschauen, aber von der Geschwindigkeit her und von der Verbindungsqualität her (mit dem Samsung war es viel öfter der Fall das ich nur Edge fürs Internet nutzen konnte) und natülich das super Display sind auf alle Fälle einen Umstieg wert.
Einziger wirklich großer Kritikpunkt:
Die Kamera ! Das ist eigentlich, wenn man es mal hier ganz ehrlich schreiben darf, eine Frechheit, das man in ein Handy das so viel Geld kostet und ein solch tolles Display hat ein so schlechte Kamera reinbaut. Da war selbst die von meinem Galaxy Note besser. Das ist also wirklich eine herbe Enttäuschung da ich schon ab und zu mal einen Schnappschuss mit dem Teil mache. Bei super Licht im Freien passt es schon, aber sonst unterirdisch für die heutige Zeit.

Also kurzum, wer auf die Fotofunktion verzichten will und kann, der bekommt ein super schnelles wunderbar schlankes und mit einem tollen Display ausgestattetes Handy.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ultra Teil, mega geil..., 9. Oktober 2013
Von 
Thenizz123 (Reutlingen, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
würde Dieter Bohlen sagen...

Normaler Weise bin ich ja nicht jemand der gerne Rezensionen (sagt man das so?) schreibt oder sonstiges an Erfahrungen der öffentlichkeit zugänglich macht. Ich würde mich eher als heimlichen Leser kundgeben, doch nicht wenn es um ein Ultra Gerät wie das Sony Xperia Z Ultra geht. Zu meiner Vorgeschichte: Eigentlich bin ich schon immer ein Fan der Marke Sony gewesen, nicht umsonst wird meine Wohnzimmerwand mit einem Sony TV +Playstation 3 verschönert, mein Sony Ultrabook erweist mir Treue dienste, nicht zuletzt hatte ich zur vergangenen Zeit etliche Sony Erricson Handys, und Kopfhörer. Ja. Ich bin ein eingefleischter Sony Bursche. Nichtsdestotrotz war mein letzter portables schlaues Telefon ein Samsung Galaxy Note, am Anfang angetan, mit der Zeit bekam ich jedoch Zweifel ob ich wirklich die große (Wortwörtlich) Liebe gefunden hatte, ich bekamm Gedanken, ich wollte es Betrügen... Auf Nachfrage nenne ich gerne die Gründe für mein untreues Verhalten.
Wie dem auch sei. Ich wollte schon immer ein Sony Gerät in der Phablet Kategorie, so wartete ich sehensüchtig auf ein Release und verfolgte gespannt und voller Elan Gerüchte rund um meine potentielle neue Begleitung. Vor 2 Tagen dann die Entscheidung. Ja, ich will. Sagte ich im Vodafone Shop und schloss ein Vertrag ab. Und ich bereue meine Entscheidung kein bisschen.

Desing/Handling:
Das Gerät ist verdammt sexy, wirkich verdammt sexy. Front und Rücken aus Glas, die abgerundeten Seiten aus Aluminium, es liegt trotz des wahnsinnig großen Displays perfekt in der Hand, ok, ich muss zugeben, ich hab nicht die kleinsten Pfoten. Alle Eingänge, bis auf den Klinkenanschluss, der eine spezielle Dichtung hat, sind durch Kappen abgedichtet, sodas die Wasserdichte gewehrleistet werden kann. Ja das Teil ist Wasserdicht! IP55 und 58 zertifiziert, bedeutet soviel wie:" Wasser und Sand, ihr kommt hier net rein!" Nun zur größe, das Ding ist zwar verdammt groß, aber mindestens genauso beindruckend ist die Tiefe, nur 6.5mm dünn, wirkt bedeutend dünner als alles andere was ich je in der Hand hatte, selbst als das P6 von Huawei, in Relation zur größe natürlich. Eine Einhand bedienung ist nicht möglich, aber wenn man sich für so ein Gerät entscheidet, muss man sich das im vorraus klarmachen.

Design-Fazit: Das schönste Teil was ich je in der Hand gehalten habe, extrem Flach, extrem Größ, extrem sexy, extrem Ultra ! Ich sehe in der größe keinen Kontrapunkt, wer sich für so ein Gerät entscheidet, muss wissen das es nicht in eine Hosentasche, bzw schwer passt, für mich bietet es nur Vorteile, riesendisplay für ebooks, pdfs, games, videos, etc. Wo bei ich sagen muss das man telefonierend schnell Blicke fangen kann.

Hardware/Innereien:
Ultra! Das ist auch das richtige Stichwort um den Prozessor zu beschreiben. Sony verwendet hier der S800 von Qualcomm, den womöglich potentesten Prozessor auf den Markt für mobile Geräte. In der Kombination mit 2 GB kurzspeicher (RaM) leistet das Smartphone unglaubliche Benchmark ergebnisse, die sich mir auch im Alltag bestätigen. Ich habe das Gerät 2 Tage und ich hatte noch keinen einzigen Mikroruckler. Da ich ein ehemaliger Samsung benutzer war, ein Luxus, was ich sehr zu schätzen weiß . Das Display, mit der neuen triluminous Technologie von Sony basiert auf TFT-Technologie. Nicht verschrecken, eins sag ich euch. Trotz des TFT Displays, das Bild ist mit der Full HD Auflösung Knackscharf, die Farben unglaublich Knallig, aber nicht so unnatürlich wie AMOLEDs, der Schwarzwert ist grandios, kurz um. Es ist das schönste Display was ich je gesehen habe, und das bestätige nicht nur ich, auch alle meine Komilitonnen stimmen mir zu. Das Phablet lässt sich durch eine SD-Karte um bis auf 64 GB erweitern. Der interne Speicher beträgt 16 GB. Im Ultra befindet sich weiterhin ein 3000 mah Stunden starker Akku.

Fazit: High-END, mehr geht nicht!

Akkulaufzeit:
Es ist schwer nach so kurzer Zeit eine Aussage über die Akkulaufzeit machen zu können, ich versuche es mal trotzdem. Mein Tag beginnt um 7 Uhr morgens, ich stecke das Netzteil aus. Währed meines Weges in die Uni höre ich mindestens eine halbe STunde Musik, angekommen dient mir mein Ultra als Taschenrechner, Formelsammlung und Nachschlagwerk in der Vorlesung. Das geht bis 17 uhr so. Ab und an Whatsapp-Nachrichten an die Freundin, und in den Pausen mal kleine Games, Rayman Junglerun, mein absolutes Highlight, kann ich jedem empfehlen :-) Während dessen sind die mobilen Daten permanent angeschaltet, auto-syncronisierung aus, und helligkeit auf 50 %. Wenn ich von der Uni komme beträgt meine Akkukapazität noch +5O%, das hatte ich noch nie! Mein Note hat schon des öfteren sein Geist aufgegeben. Die restliche Kapazität reicht mir bis zum späten Abend, und es bleiben mir, zum Beispiel heute, nach so einem Tag gute 20 % bis mein treuer Kumpane angeschlossen wird. Noch erwähnenswert ist, das der Akku innerhalb 2-3 STunden auf 100 ist! Ein bomben Wert!

Fazit:
Super Alltagstauglich ! Hält lange durch und man muss nicht 2 mal am Tag ans Netz.
Software:

Abwerk kommt das Gerät mit der Androidversion 4.2.2 und mit der Sony eigenen Oberfläche. Als vorbelasteter Samsunger ist man eine knallbunte, extem überladene Oberfläche gewöhnt. Diese schaft es selbst den QSD8oo in die knie zu zwingen und lagt . Nicht so Sony. Auf unnötige Gimicks wird hier verzichtet, die Oberfläche erweitert die Vanilla UI wirklich äusserst sinnvoll. Mini-Apps sind der Hammer, das Menü ist übersichtlicher und wirkt allgemein Erwachsener als alles was ich so kenne. Dagegen wirkt Samsungs UI wie eine große bunte Spielburg, dessen Luft ständig entweicht und laggt. Ich hatte bis jetzt keine einzigen Laggs, keine einzigen mini ruckler, nicht dergleichen, genau so wie auf einem Nexus Gerät, einfach wunderbar! Ein nettes Feature ist natürlich auch das das Display mit jedem Leitfähigen Stift bedient werden kann, sei es ein Kuli oder ein Bleistift, Sony stellt hier ausserdem eine wirkllich schöne Software zu verfügung, so kann man seine Kreativität frei laufen lassen. Ok, zugegeben, das Note hatte auch diese Funktion, aber da ich es nicht verwende, bzw verwendet habe war es mir gleich XD
Eine Walkman app, Album und Video app in sehr schönen Designs erweitern das super Usererlebnis

Fazit: Die dezente, elegante Oberfläche, die nur im wesenrlichen sinnvoll erweitert wurde läuft flüssig und lässt keine Wünsche offen, wer auf Touchwitz xD steht kann natürlich per apps nachhelfen.

Und nun das Ultimative Ultra Fazit!:

Lohnt sich der Kauf?

Auf jeden Fall! Ich bereue es keine Sekunde, die größe ist einwenig Umständlich, doch wer auf Jackeninnentaschen, Bauchtaschen, Kulturtaschen, Handtaschen etc steht wird keine Probleme haben. Once you go Big, you never go back!
Zielgruppe des Ultras?
Menschen mit schlechter gewordenen Augen, für Menschen die nicht 2 Geräte schleppen möchten ( Tab und Phone), Studenten für PDFs, für Menschen die auf Entertainment aus sind und lange Akkulaufzeiten benötigen.

Für wen kommt es nicht in Frage?

Menschen die sehr kleine Hände haben werden es sehr schwer haben das Gerät bedienen zu können. Menschen die nicht gerne im Mittelpunkt stehen, und nicht gerne beim telefnieren Angeguckt werden möchten, trotz extrem guter sprachqualitöt und hammer Emfpang!

Gibt es eigentlich auch etwas auszusetzen?

Das einzige wirklich negative was mir zu diesem Gerät einfällt ist: Es bietet keine FOTO LED. Leute die gerne fotografieren können es nur im Tageslicht oder sie nehmen bzw müssen Rauschen in Kauf nehmen. Um ehrlich zu sein, mich stört es nicht, ich mache kaum Fotos, wenn ich welche mache, dann bei Tageslicht , und dafür reicht es allemal aus .
Kannst du eine alternative Emfpehlen, für Menschen die gute Akkulaufzeit, kleiner Geräte und eine bessere Kamera wollen?
Ganz klar. Das Xperia Z1, meine Freundin verwendet dieses und sie ist völlig angetan von der Kamera, dem Display und der Akkulaufzeit, ein blick lohnt sich auf jeden Fall!

PS: Wer Rechtschreibfehler findet und ich wette davon gibt es genug, darf sie behalten :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hervorragendes Handy mit Charakter.... und Schwächen., 2. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Dass das Z Ultra ein Riesenbrocken ist, muss ich nicht extra sagen. Für die einen ist diese Eigenschaft ein entscheidendes Kaufkriterium - für die anderen ist es viel zu groß. Beide Seiten kann ich verstehen und genau darum lasse ich die Größe ganz klar NICHT in meine Bewertung einfließen!

Wenn man die Größe also ausklammert bleiben folgende Pluspunkte :

+ heller, kontrastreicher, scharfer Bildschirm
+ sehr edle Verarbeitung mit Glas auf Vorder- und Rückseite
+ WASSERDICHT, auch wenn Sony da keine Garantie übernimmt, ist es doch ein gutes Gefühl
+ EXZELLENTES Headset im Lieferumfang. Zwar kommen die Bässe schon etwas übertrieben raus, aber das ist wohl der Trend und viele Käufer werden gerade dieses Charakteristikum ganz toll finden.
+ sehr schnelle Hardware
+ sinnvolle Apps und gut umgesetzte Sony-eigene Benutzeroberfläche, die sich aber nur geringfügig z.B. von Samsung (Touch Wiz) unterscheidet. Die Unterschiede sind schnell durchschaut und erlernt und machen Sinn.
+

Doch wo viel Licht ist, existiert bekanntlich auch Schatten :

- wirklich grottenschlechte, blecherne und relativ leise Lautsprecher. Trotz der Wasserdichtigkeit : Sony, das wäre besser gegangen. Nehmt das Xperia Z1 als Beispiel! Das sind Welten!
- überfordertes Ladegerät! Klar, das passiert nicht oft, aber als ich meine Kartenupdates für Navigon über WLAN runtergeladen habe, konnte das Ladegerät nicht mithalten und wurde so heiß, dass es abschaltete. Resultat, als ich nachhause kam : Überhitztes Ladegerät und leerer Akku. Also bitte! Zur Ehrenrettung sei jedoch gesagt, dass der Akku, wenn gerade keine großen Aufgaben anstehen, recht flott geladen wird.
- Die Kamera arbeitet flott und fertigt bei gutem Licht passable Bilder. 8 MP sind allerdings nicht mehr zeitgemäß und der Verzicht auf einen Blitz oder auch nur ein LED-Lämpchen ist mir absolut unverständlich und sehr unpraktisch. Als kleiner Taschenlampenersatz ist so ein Funzelchen doch oft sehr praktisch... Naja, gut - das Display macht auch hell, aber trotzdem ;-)
- Die Kopfhörerbuchse ist rechts oben angebracht, was ich dann doch ein wenig unpraktisch finde.

Alles in allem überwiegen für mich die Vorteile jedoch deutlich und da ich weder allzu oft mit einem Handy photographiere (dafür nutze ich meine Kameras) noch permanent Daten im GB-Bereich über WLAN downloade, fallen die meisten Nachteile nicht wirklich ins Gewicht. Dennoch besteht hier eindeutig noch Verbesserungspotential. Weiter so, Sony :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Als ich das Gerät zum ersten Mal im Laden gesehen habe konnte ich es nicht glauben. Wer soll sich einen derart großen und unpraktischen Prügel kaufen? Irgendwann habe ich mir dann doch eins zugelegt, und ich werde es wohl lange nicht mehr hergeben. In dem Fall kommt es wirklich auf die Größe an, und die macht durchaus Sinn. Das Display ist ein Traum zum Surfen, wegen der großen Tastatur sind weniger Fehler in den Mails und als Mediaplayer ist das Gerät natürlich ein Hammer. Telefonieren kann es auch, und zwar überraschend gut. Klar ist es anfangs etwas ungewohnt, aber man gewöhnt sich recht schnell daran dass man ein kleines Tablet am Ohr hat. Natürlich sieht es bescheuert aus, wer mit gelegentlichen schiefen Blicken leben kann braucht aber kein Headset dafür.

Auch technisch hat das Gerät einiges zu bieten. Der Name "Z Ultra" ist falsch gewählt, im Grunde ist es ein "Z1 Ultra" und damit mit immer noch sehr aktueller Hardware ausgestattet. Ich konnte bisher keine Ruckler oder Nachdenkpausen entdecken, alles läuft flüssig. Grundsätzlich mag ich es nicht wenn die Hersteller das System zu sehr verändern, das Android von Sony hat aber durchaus seine Vorteile. Auch die Kamera ist bei weitem nicht so schlecht wie überall geschrieben wird. Bei gutem Licht macht sie "ganz normale 8-Megapixel-Fotos", die man durchaus auch mal ausdrucken oder als Hintergrundbild am PC verwenden kann. Nur bei schlechtem Licht stößt das Gerät schnell an seine Grenzen, mangels LED werden die Fotos dann schnell mal unscharf und verschwommen. Positiv ist der Empfang zu erwähnen, anscheinend bedeutet das größere Gehäuse auch dass größere Antennen verbaut wurden.

Der einzige Nachteil den ich bisher erkennen konnte ist der fix verbaute Akku, der mittlerweile leider Standard ist. Auch der dünne Gummifaden an dem die Abdeckung der Ladebuchse hängt macht mir ein Bisschen Sorgen, bisher hält er aber noch. Alles in allem kann ich das Gerät uneingeschränkt empfehlen, wie bei den modernen Fernsehern gewöhnt man sich sehr schnell an die größere Diagonale und möchte nichts anderes mehr verwenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Xperia Z Ultra - DAS Flaggschiff unter den Größten, 22. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Hallo, zusammen :)

Ich habe das ZU nicht bei Amazon gekauft. Aber nur aus einem Grund: es war in einem anderen Shop früher erhätlich, meiner bot es mehr als eine Woche eher an. In dieser Klasse ist für mich der Preis ohnehin nicht Ausschlag gebend, aber ich wollte nichts mehr als eben dieses Phablet.
Ich habe mich als ehemaliger Galaxy Note 1 und Note 2 User während des Unpacking Events auf der IFA 2013 enttäuscht von Samsung abgewandt, weil das, was ich erwartete, in kaum einem Punkt, der für mich wichtig war, erfüllt wurde. Ich bin ein Fan der sehr großen Displays, für mich können die gar nicht groß genug sein. Und mit dem fast lächerlichen Zuwachs des Note 3 waren bei mir die Messen gesungen. Wochen vorher wurde ich auf Sony's Superklopper aufmerksam, und während des Events war klar: es wird das ZU. Und nichts sonst.

Ich habe den Kauf bis heute nie bereut, freue mich immer noch, wenn ich simse, Filme schaue, Musik höre, navigiere usw. Gerade im Entertainment-Bereich zieht Sony der Konkurrenz aktuell davon - ein großes Display ist da sehr förderlich.
Die gestochen scharfe Darstellung, die Brillanz der Farben und ein extrem sensibel reagierender Dreheffekt sorgen für puren Genuss. Dass Sony's Audio-Chips seit Langem zur 1a-Liga gehören, ist bekannt und wird einmal mehr deutlich.

Hinzu kommt, dass die angepasste Android-Benutzeroberfläche insgesamt durchdachter und damit benutzerfreundlicher wirkt. Samsungs lieblos und in Teilen zusammen gewürfeltes Sammelsurium an Apps, die man nach jedem FW-Update wieder neu auf dem Handy hat, obwohl sie vorher deinstalliert wurden, der Zwang, das Handy nur in bestimmten Ländern einsetzen zu können sowie einige Schwächen bei den neuen Geräten haben mittlerweile abschreckende Wirkung. Sie leben dennoch vom Hype, technisch sehr gute Geräte in Massen auf den Mark zu schmeißen. Sony hatte eine Flaute, springt mit der aktuellen Xperia Reihe aber wie Phönix aus der Asche. Großartig.

Der Akku hält für meine Begriffe extrem lange, die Apps laufen super schnell und mich haben weder der etwas "kleine" interne Speicher noch der nicht wechselbare Akku je gestört. All jenen, die das immer wieder monieren, sei gesagt, dass dieses Argument schlicht verlogen ist. Das ZU supportet die aktuell schnellsten externen Speicherkarten (kriege von der Firma eine 64 GB Version zum Geburtstag *freu*). Sagt mir mal, wie oft Ihr den Akku eines Smartphones reklamieren musstet! Selbst wenn er kaputt geht, haben wir 2 Jahre Garantie. Und wer von den Meckerfritzen hat ein Smartphone 2 Jahre? Eben! Hinzu kommt, dass der vermeintliche Benefit der Wechselakkus mit dem Zwang einhergeht, die SIM Karte nur herausnehmen bzw. eine neue einlegen zu können, wenn man den Akku vorher entfernt. Das Handy geht damit aus. Bei Sony nicht, da kann ich im Slot an der Seite mal eben die Karte herausnehmen oder wechseln, ganz ohne Akku-Entfernung und mit eingeschaltetem Handy. Finde ich besser.

Fazit: als Frau ist man mit dem Riesen ein Exot. Aber ich sehe auch die neidischen Blicke, wenn ich im Konzern telefoniere oder in der Caféteria simse bzw. mir Kurzvids anschaue.

Well done, Sony!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz
EUR 284,90
Gewöhnlich versandfertig in 3 bis 4 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen