Kundenrezensionen


225 Rezensionen
5 Sterne:
 (137)
4 Sterne:
 (37)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (11)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


110 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum von einem Handy
Warum ich mich für dieses Handy entschieden habe? Ganz einfach, weil es die Konkurrenz einfach nicht gebacken kriegt 3 grundlegende Kriterien zu erfüllen.

1.) einen großen Bildschirm
2.) einen Micro SD Karten Slot
3.) keinen Region-Lock

Damit erfüllt das Xperia Z Ultra schon mal meine Grundvoraussetzungen, und ich wurde...
Vor 14 Monaten von Karin Vollmost veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Phablet mit einigen Schwächen und Eigenheiten
Ich benutze dieses Phablet seit 7 Monaten.
Die Verarbeitung des Geräts ist gut und wirkt hochwertig. Leider ist mir bereits nach einem Monat Benutzung die angeklebte Seitenleiste abgegangen. Das wurde jedoch von Sony anstandslos als Garantieleistung innerhalb von zwei Wochen behoben.

Über die Größe des Geräts braucht man nichts zu...
Vor 1 Monat von E. Tcherkasski veröffentlicht


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

110 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum von einem Handy, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Warum ich mich für dieses Handy entschieden habe? Ganz einfach, weil es die Konkurrenz einfach nicht gebacken kriegt 3 grundlegende Kriterien zu erfüllen.

1.) einen großen Bildschirm
2.) einen Micro SD Karten Slot
3.) keinen Region-Lock

Damit erfüllt das Xperia Z Ultra schon mal meine Grundvoraussetzungen, und ich wurde nicht enttäuscht!
Bildschirmgröße, Auflösung und Leistung sind hervorragend, ebenso die Akkuleistung, nach einem normalen Arbeitstag bei durchschnittlicher Benutzung habe ich nur 50% Akku verbraucht, das ist eigentlich ganz in Ordnung, mein Kollege mit iPhone 5 muss bei gleicher Benutzung schon mindestens 1 mal am Tag aufladen während ich nicht muss^^

OS, Apps und sonstiges laufen alle absolut flüssig, die Kamera hat zwar keinen Blitz, ist mir aber ziemlich egal, da ich sowieso nur sehr selten was fotografiere, und wenn dann nur wenn eh Tag und genug Licht ist^^

Für die Leute die meinen dass das Ultra viel zu groß ist...nö ist es nicht, es ist perfekt, ich kann es wunderbar mit einer Hand halten, und krieg es auch wunderbar in die Hosentasche, ich war noch nie mit einem Handy so zufrieden!!^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tophandy mit kleinen Schwächen - gute Tasche schwer zu finden, 27. Februar 2014
Von 
Rainer Stacke (aachen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
War bisher Besitzer eines Samsung Note 1, mit dem ich auch sehr zufrieden war. Dennoch merkt man, wie sehr der technische Fortschritt insbesondere beim Prozessor vorangegangen ist.

Auch die haptische Qualitätsanmutung des Gerätes übersteigt deutlich die meines Samsung Note 1 Handies. Die 6,4 Zoll des Bildschirmes sind nochmal ein Meilenstein im praktischen Gebrauch gegenüber 5,3 Zoll, da ich das Gerät viel im Internet nutze und viel weniger den Computer "anwerfe", seitdem ich das Gerät habe.

Das Display und der schnelle Prozessor sowie die Wasserdichtheit sind eine Wucht. Die Bildschirmgröße erlaubt das Betrachten von Internetseiten ohne Hin und Her-gescrolle. Das Handy paßt ohne Probleme in Jackentaschen - einzig in die Jeans würde ich es schon wegen des dünnen Gehäuses nicht tun, obschon es von der Größe her tatsächlich in meiner Jeanstasche (hinten) noch reinzustecken ist.

Besonders beeindruckend auch die gute Qualität der Walkmen Einheit. It's a Sony eben. Mein Handy stammt offenbar aus dem Kontingent für den osteuropäischen Markt (russische Bedienanleitung zuoberst und kein Kopfhörer dabei), was aber wohl den Vorteil hat, das für diese Geräte nicht die Walkmen Lautstärkenbegrenzung der EU gilt. Jedenfalls kann ich über meinen eigenen Kopfhörer MDR 1000 EX soviel "Gas" geben, wie ich mag und nicht, wie Brüssel es vorschreibt. Sinnvoll für das Nutzen als Walkman erscheint mir die App Poweramp im Google Play store, da diese auch viele Equalizer Funktionen und presets für Musikrichtungen hat.

Man kann bei der Klangeinstellung der serienmäßigen Walkman APP eine "Tuningtaste" (ClearAudio+genannt)drücken; dann verbessert sich auch nochmal der Klang des Lautsprechers. Toll ist auch die Möglichkeit, in Verbindung mit der Sony Ladestation DK 30 das Handy magnetisch über die seitlichen zusätzlichen Lade-Kontakte zu laden. Einklicken in die Ladestation und innerhalb von einer Sekunde lädt das Handy ohne jeden Kabelsalat. Problematisch ist das Finden einer guten Handytasche. Mein bisheriger Favorit Stilgut -früher immer Topqualität- lieferte ein ziemlich bescheidenes Plastikprodukt ohne Aussparung der magnetischen Ladekontakte (und ohne Dämpfung und ohne Klappenfeststellung) Nach langem Suchen wurde ich mit Noreve Tradition Perpetuelle Echtleder fündig - feinstes Leder, gut gedämpft, alle Aussparungen, teuer, aber sehr gut.

Die Nachteile des Sony Xperia:
Die Kamera ist mit automatischer Belichtung zufriedenstellend, aber etwas schlechter im Vergleich zu meinem alten Note 1. Da ich sehr viel fotografiere ist das schade. Und es ist eine Benachteiligung gegenüber dem Z1, das ja die Superkamera hat. Für mich hätte das Gehäuse ruhig etwas dicker sein können, wenn das der Preis für die bessere Kamera gewesen wäre. Insgesamt kann man aber mit der Kameraqualität leben sofern genügend Tageslicht vorhanden ist. Es bleibt aber etwas Unzufriedenheit, da die Kameraqualität tatsächlich hinter den anderen überragenden Qualitäten zurücksteht.

Mir ist aufgefallen, das bei automatischer Einstellung 16:9 offenbar nur 5 Megapixel genutzt werden. Fotos haben dann etwa 1 MB Dateigröße. Stelle ich auf manuelle Bedienung (Wahl Landschaft-Portrait usw.) dann kann ich bei den Einstellungen auf 8 MB Pixeldichte 4:3 umschalten. Achtung: Die serienmäßige Einstellung ab Werk ist dort offenbar immer 5 Megapixel. Bilder nach der Änderung hatten dann ca. 1,7 MB. Die Bilder waren danach deutlich besser. Was aber bleibt ist bei schlechten Lichtverhältnissen ein leichter Blaustich der Aufnahmen - bei genügend Licht tritt der Effekt nicht auf.

2. Bei einem solch großen Handy wäre ein zweiter Lautsprecher wie beim HTC one max schon toll gewesen.
So muß man bei Hotelaufenthalten etc. immer einen externen zweiten Lautsprecher mitschleppen, um gute Klangqualität zu haben. Die Klangqualität des eingebauten Lautsprechers ist in Kombination mit der Sony Soundtaste in den Klangeinstellungen okay, aber nicht besser, als es vor zwei Jahren schon beim Note 1 war. Beim Freisprechtelefonieren im Auto über das Handy (Ohne Bluetooth) ist die maximale Lautstärke etwas gering. Auch beim Lautsprecher gilt wie bei der Kamera: noch nicht ganz der Qualität des Handies angemessen.

3. Ein nochmal etwa 15 % größerer Akku wäre auch prima, denn natürlich braucht das größere Display mehr Strom, als kleine Handies. Mit der Stamina Funktion läßt sich der Energiehunger eindämmen und dann kommt man gut über den Tag. (Achtung: Testen, ob der Wecker dann noch funktioniert!)Der Akku ist nach mehreren Ladezyklen deutlich ausdauernder geworden. Klar wäre noch größer besser, aber während eines Tages hat es immer gereicht.

4. Das fehlende Blitzlicht ist an und für sich verschmerzbar, da diese Dinger sowieso scheußliche Bilder machen. Dadurch fehlt aber auch die Taschenlampenfunktion, die man ab und zu braucht. Schade.

5. Das Einsetzen der Micro Simkarte war etwas fummelig und der Wechsel vom Note 1 bedeutete, das ich eine neue Sim Karte für 20,- Euro bestellen mußte. Warum bleiben die Hersteller solch großer Handies nicht einfach bei der Standard Sim?

6. Toll war, das die bestellte 64 GB SD extreme plus Karte sofort erkannt wurde (kein Formatieren nötig). Wann kommt eine 128 GB SD Karte raus? Mit dem Sony macht Filme gucken Spaß; also braucht man viel Speicherplatz.

Insgesamt muß aber natürlich jeder Hersteller von solch großen Handies den Kompromiss finden zwischen Gewicht und Gehäuse-/Akkugröße.

Das Sonyhandy ist ein tolles Handy mit zwei bis drei kleinen Schwächen. Wenn ein Ultra Z1 mit noch besserer Kamera rauskommt (raus käme), würde ich umsteigen. Denn für mich ist die Kameraqualität schon wichtig und hier ist es mittelmäßig. Gleiches gilt für den noch nicht optimalen Lautsprecher.

Habe mir übrigens die Navigon Europa Software auf das Handy geladen. Diese funktioniert auch dank des superschnellen Prozessors einwandfrei. Man hat dann in Verbindung mit einem zu kaufenden Saugnapf für die Windschutzscheibe ein riesiges Navi. Man kann auch wählen zwischen kurz, schnell, ökonomisch und schöner Streckenführung. Auch die Blitzerfunktion (+9,95) funktioniert gut. Leider wird auch hier der etwas fummelige Lautsprecher des Handies zum Nachteil, da es so nicht so ganz souverän sondern dünn und etwas scheppernd klingt.

Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit diesem Handy und staune, welch tolle Qualität Sony da auf die Beine gestellt hat. Ein bißchen Feinschliff bei Kamera (die vom Z1 bitte) und hochwertigere (Doppel-)Lautsprecher noch und das Sony xperia Z ist das definitiv beste Handy auf dem Markt.

Update März 2014
Von Sony gibts jetzt ein Cover, das sowohl Stift wie integrierten 3000 milliampere Zusatzakku beherbergt. Nennt sich Smartphone Cover mit Zusatzakku CP12...sieht klasse aus und verbessert extrem die mögliche Nutzungsdauer und gleichzeitig das Handling dank Display Stift.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


127 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Groß, größer, Sony Xperia Z Ultra!!, 14. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich mich schnell an die Größe meines Xperia Z mit all den Vorteilen gewöhnt hatte und gerne unterwegs viel surfe und auch mal spiele und Musik höre, war die Versuchung mir das Ultra anzusehen natürlich groß. Es ist ein ,Phablet' im wahrsten Sinne des Wortes! Falls Ihr keine Möglichkeit habt das Gerät vorab einmal anzusehen, schneidet einfach aus Pappe ein 18x9 cm Stück dann habt ihr einen ungefähren Eindruck von den Maßen. Das Gerät wirkt wie ein ,Tablet' wobei aber Gewicht ( 211 g) und Größe perfekt zueinander passen. Das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck und liegt trotz der Maße sehr gut in der Hand. Zum Lieferumfang gehören neben einem einfachen Ladegerät mit Kabel noch in-ear Kopfhörer mit einem guten Klang. Ausgeliefert wird mit Android 4.2 (Jellybean). Leider gibt es nicht wie beim Xperia Z ohne Vertrag eine Ladestation und smart tags im Buddle. Für Vieltelefonierer ist ein Bluetooth Headset sicher angebracht, obwohl es nicht unangenehm ist das Gerät am Ohr zu halten. Meine Eindrücke:

Positiv
- Sehr gute Verarbeitung und Haptik.
- Das Display ist wirklich sehr scharf mit wunderbaren Farben. (Gefällt mir sogar besser als bei meinem iPad 3).
- Sehr schneller Prozessor (neuer Snapdragon 800, 2,2 Ghz Quad-core), keine Ruckler, ultraschneller Seitenaufbau, Touchscreen reagiert schnell und genau.
- Sehr gute Blickwinkelstabilität im Gegensatz zum Xperia Z.
- Surfen, Spielen und Filme sehen ist ein Traum!!
- Endlich wird für die Bluetooth Übertragung AptX unterstützt. Somit habe ich einen deutlich besseren Klang mit meinen Kopfhörern. Ansonsten ist der Klang mit Kabelkopfhörern mit dem des Xperia Z identisch.
- Eine Vielzahl von nützlichen Apps bereits vorinstalliert.
- Das Gerät passt auch noch in die hintere Hosentasche und wirkt sehr stabil trotz der geringen Tiefe.
- Schutz gegen Wasser und Staub (IP 55/58).
- LTE.

Negativ
- Die Kamera ist mit 8 MP bei Tageslicht gut geeignet, zumindest für meine Bedürfnisse. Bei schlechtem Licht nicht ausreichend auch mangels einem Blitz. Es gibt von Sony extra neue Handy Objektive (smart shot) zum festklemmen, die wohl eine sehr gute Bildqualität im Zusammenspiel mit dem Handy bieten sollen. Für Preise ab 200 Euro aufwärts kann ich mir aber gleich eine gute Kamera kaufen.
- Die von Sony verwendete Splitterschutzfolie auf beiden Seiten des Gerätes wurde bezüglich der 'Schmieranfälligkeit' verbessert. Es ist aber noch Luft nach oben.
- Der Akku hält wohl aktuell nur 5 Stunden bei durchgehendem surfen, obwohl dieser mit ca. 3000 mAh nicht gerade schwach ausfällt. Ein Update seitens Sony soll hier wohl noch die Performance weiter verbessern.
- Von den 16 GB internem Speicher bleiben nach Abzug Software ca. 12 GB zur Verfügung übrig. Eine SD Karte ist sicher für die meisten Anwender notwendig, wobei Apps ohne Jailbreak nicht auf eine externe SD Karte übertragen werden können.

Zusammenfassend bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden und möchte es nicht mehr aus der Hand geben!! Klasse gemacht Sony!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ultra Display. Ultra Gesamtpaket, 14. August 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ich schreibe jetzt hier mal meine erste Rezension.
Ich habe mir das Handy bestellt da ich ein leistungsstarkes, kraftvolles, modernes und Wasserdichtes Smartphone wollte.
Da reguläre Handy mir persönlich zu klein sind und Samsungs Note Serie mich null juckt habe ich mich für das Sony Xperia Z Ultra entschieden und bereue es keine Sekunde.
Ich hatte davor das Samsung Galaxy S3 welches zum ende mehr und mehr den Geist aufgegeben hatte nach 2 Jahren, also musste ein neues her.
Meine persönlichen Pros für das Z Ultra:
+großes und brillantes Display
+Leistungsstarker Snapdragon
+Sehr gute Sprachqualität
+Klasse mitgelieferte Kopfhörer (MH750)
+Klasse Gimmicks wie Lifelog oder extra Apps für die Kamera
+Wasserdicht
+Staubdicht
+Sehr schnelles Internet per (in meinem Fall) H+ und WLAN
+Aktuelles Android 4.4.4. (mit Aussicht auf Android L)
Es hat auch ein paar kleine Schwächen.
-Kamera
-/+Lautsprecher
Da mir die Contra Punkte aber sehr wohl bewusst wahren kann und will ich mich darüber auch nicht beschweren.
Alles in allem bereue ich es nicht dieses Phablet gekauft zu haben und bin sehr froh damit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Smartphone mit kleinen Mängeln, 24. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Hallo zusammen

Dies ist meine erste Rezession zu einem Handy obwohl ich schon sehr viele Handys hatte... Egal ob Sony, LG, HTC, Samsung oder wem auch immer. Vorab ich habe das Handy nicht hier gekauft.
Warum ich nun exakt zu diesem Handy eine Rezession schreibe!? Weil das Sony xperia z ultra meiner Meinung nach eins der am meist unterschätzten Handys auf dem Markt ist.
Zuerst das offensichtlichste... Ja es ist groß verdammt groß. Aber genau das macht den Reiz aus. Es ist ein phablet und für mich fangen phablets erst ab 5,5zoll an. Zuvor hatte ich ein Sony xperia z1 compact und war davon sehr begeistert allerdings stellte sich mir die Frage wie man soviel Leistung sinnvoll nutzen soll da das Display wirklich klein ist. Der Grund warum ich mich nun für das ultra entschieden habe ist die perfekte Mischung aus Display und Leistung.
Ich wollte das beste aus Handy und tablet zu einem Vernünftigen Preis!!
Alle anderen xperias(ausgenommen die z3 serie) hatte irgendwelche kleinen Fehler zb nicht Blickwinkelstabile Displays. Deswegen fielen die durch und die z3 serie war mir einfach zu teuer.

Nun aber zu ultra..

Top Leistung
Typ Preis /Leistung (ich habe neu 222€ bezahlt)
Grandioses Full HD Display
Perfekt für Filme und gaben, Fotos und emails etc....
Super Akku hält gut zwei Tage bei normaler Nutzung
Perfekter Empfang egal ob im e oder D Netz (wohne auf dem land)
Super sprachqualität egal ob am Handy oder mit headset
Sehr dünn und sehr schönes schlichtes Design
Keine unnützen vorinstallierten apps (like Samsung)
Sonys updatepolitik es bekommt Android L
Man kann das Display sowohl mit Kugelschreiber als auch Bleistift bedienen (wer es mag)
Kamera macht sehr gute bilder

Nun das weniger gute..

Leider kein Blitz und keine separate Kamerataste
Verstaumöglichkeiten sehr begrenzt, Rucksack, Tasche, sakkoinnentasche, Jeans mit großen Taschen. Habe es jetzt drei Wochen und bin immer noch nicht drauf gekommen wie man es am besten mitnimmt,
Langes telefonieren ohne headset kann auf Grund des gewichtes auf Dauer sehr mühsam sein
Und meines Erachtens hätte man das Gehäuse kompakter gestalten können (zu große Ränder um das Display) im Querformat passt es dann wieder etwas mehr da man die onscreentasten nicht versehentlich berührt. Aber man hätte es etwas kompakter bauen können.
Interner Speicher mit knapp 11gb ob aber für ein tolles Smartphone zu klein...
Apps können nicht auf sd Karte ausgelagert werden (nur Musik, Fotos, filme)

Neutral..

Das Gewicht ist der Größe angemessen. Ca. 212gramm
Anschaffung einer sd Karte und eines Bluetoothheadsets von Vorteil

Zum Ende bleibt zu sagen das der snapdragon 800 mit seinen 2,2ghz und den 2gb Arbeitsspeicher perfekt mit der Software harmonieren, keine ruckler, abstürze oder dergleichen und mehr als genügend Leistung egal für welche app.

Zu dem Preis (222€) bekommt ihr kein besseres Handy mit soviel Leistung und einem so grandiosem Display. Wer auf der Suche nach einem großen Handy ist, dem aber Samsung zu überladen oder zu teuer ist sollte sich das ultra echt näher ansehen...

Ich bin absolut zufrieden und sollte Sony einen Nachfolger bringen werde ich mir diesen sehr genau ansehen... Abgesehen von Samsungs Note Serie (die kommen mir aber nicht ins Haus da sie mir zu überladen sind und einfach viel zu viel von allem haben) baut keiner einer besseres phablet und Egal wer was sagt ein großes Display bringt Vorteile und die Größe des Handys ist vernachlässigbar.

Wenn ihr damit liebäugelt schaut es euch im Laden an und testet es ihr werdet nicht enttäuscht werden....

Top phablet und eine ganz klare Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Gesamtpaket zum Schnäppchenpreis, einmal 6,4" immer 6,4", 25. September 2014
Von 
M.Martin (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Auch ich war gegenüber den riesen Abmessungen des Handys etwas skeptisch.
In der Praxis erweisen sich diese aber nur als kleines Problem und das Große und wirklich gelungene Display macht riesen Spaß!
Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht empfehle das Phablet in die Hosentasche zu stecken, da ich persönlich etwas Angst um das Display hätte.
Deshalb wird das Xperia Z Ultra nun in einer schicken PU Ledertasche mitgeführt und wirkt wie ein Terminplaner oder
Tablet.
Der Preis für das Xperia Z Ultra ist schnell gefallen, was wohl an der Größe liegen dürfte, da ein 6,4" nicht jedermanns Sache ist.
Deshalb bekommt man nun ein richtig geniales Smartphone mit toller Ausstattung und genialem Display zu einem extrem guten Preis.

Verarbeitung/Design:

Die Verarbeitung ist spitzenmäßig und das Gerät sieht richtig edel aus.
Es liegt trotz der Größe gut in der Hand, ist nicht zu schwer und wirkt nicht Klobig.
Die Bedienung mit einer Hand klappt recht gut auch wenn kleine Hände an ihre Grenzen stoßen..
Zum schreiben hilft aber die Einseitentastatur ungemein, diese kann auf Links und Rechtshänder eingestellt werden.
Alle Anschlüsse, bis auf dem Kinkenausgang sind abgedeckt und somit ist das Gerät Wasser und Staubdicht.
Die Anschlüsse lassen sich gut öffnen und sind fest mit dem gerät verbunden.
Der Ein/Ausschalter, welcher auch für den Ruhemodus dient liegt mittig auf der rechten Geräteseite, somit lässt sich dieser wichtige Knopf gut bedienen.

Display:

Das Display ist wirklich genial, mit der Größe von 6.4" macht das Surfen oder Filmschauen riesig spaß und die Farben haben eine hervorragende Intensität.
Es ist außerdem sehr hell und Blickwinkelstabil, es ist definitiv besser als das Display meines Xperia ZL.
Es reagiert sehr gut auf Eingaben und macht einen tollen Eindruck!
Bei direkter Sonneneinstrahlung ist die Ablesbarkeit aber eher Mäßig.
Man kann das Display auch mit einem Stift der Leitet z.B. einen Bleistift nutzen, zieht man die Schnelleinstellungsleiste mit einem leitfähigem Stift nach unten erscheinen die Notiz und Skizzenapps.
Die Eingabe mittels Stift funktioniert, zieht aber hier und da etwas nach, also bei dem Versuch mittels Bleistift zumindest.

Leistung:

Die Leistung des Xperia Z Ultras ist mehr als Ausreichend und so gibt es beim wischen, eingeben usw. keine Merkbaren Ruckler.
Auch die Internetseiten bauen sich schnell auf und alles läuft sehr flüssig.
Man ist mit dem Handy was Leistung angeht fast auf dem neuesten Stand und da die Handyentwicklung nur um Nuancen voranschreitet dürfte ziemlich jeder mit der Leistung zufrieden sein.
Wir als Normalnutzer sind sehr, sehr zufrieden mit der Leistung.

Multimedia:

Die Sonyoberfläche empfinde ich als sehr angenehm, intuitiv und schick.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass dies bereits mein 3. Sony Xperia Handy ist.
Das Handy bietet alles was man von einem modernen Multimedia Smartphone erwartet, den Musikplayer finde ich wirklich gut, auch wenn die Visualisierung beim HTC One noch etwas schicker ist.
Dennoch bietet dieser Umfangreiche Einstellungen und eine schöne Optik.
Besonders toll, sind die Smallapps, so kann man blitzschnell auf dem Timer, Rechner, Screenshot und Co zugreifen.
Die Kamera (leider ohne Beleuchtung) macht bei guten Lichtverhältnissen relativ gute Bilder, ansonsten kann man sie nur für Schnappschüsse nutzen, da schnell Bildrauschen und Co auftritt.
Dies war uns aber schon vorher klar und deshalb waren wir nicht enttäuscht.
Wem aber eine gute Handykamera wichtig ist, der sollte lieber zu einem anderen Modelle greifen.
Der Lautsprecher bietet ordentlichen Sound und die Lautstärke geht auch in Ordnung.
Es gibt aber definitiv andere Modelle, die beim Thema Sound noch mehr rausholen können.
Wem die 16GB Internen Speicher nicht ausreichen, der kann den Speicher einfach mittels micro SD Card aufstocken.

Empfang/Telefonie:

Ja, man kann sogar mit dem teil telefonieren und das auch noch recht gut.
Die Sprachqualität ist gut und auch der Empfang ist guter Durchschnitt.
Und ich habe es mir schlimmer Vorgestellt, wenn man sich das große Handy ans Ohr hält.
Aber so riesig und schwer ist s ja nun auch wieder nicht, von daher kann ich jedem die Angst nehmen.

Akku:

Was hatte ich Angst, dass der Akku bei diesem Riesen Display schnell schlapp macht.
Doch glücklicherweise wurde mir diese Angst genommen, der Akku kam mit 58% Ladung an, er wurde dann voll geladen und nachdem alles eingerichtet und ausprobiert wurde, waren noch über 50% Saft drauf, Hammer.
So hielt der Akku dann noch einen ganzen weiteren Tag durch.
Bei normaler Nutzung kommt man mit dem Handy 2-3 Tage ohne Aufladung über die runden, sehr hilfreich sind hier die Stromspareinstellungen des Stamania Modus.
Wer relativ wenig mit dem Handy macht, wird eine noch längere Laufzeit hinbekommen.
Ein Nachteil kann allerdings der Fest verbaute Akku sein, dies ist zur Zeit aber bei den meisten Geräten der Fall...

Fazit:

Was man alles für etwas über 250 bekommen kann ist wirklich der Wahnsinn! (aktuelle sogar für 222 bei Base)
Wer sich nicht von dem großen Display und der schwachen Kamera abschrecken lässt, bekommt das (meiner Meinung nach) beste Preisleistungsverhältnis im Smartphonebereich.
Das Xperia Z Ultra ist Ein Staub und Wasserdichtes, schickes und Top verarbeitetes Smartphone mit genialem Display und ordentlich Leistung unter der Haube.
Schwäche leistet sich das Gerät bei der Kamera und bei direkter Sonneneinstrahlung auf dem Display.
Ich überlegte ob ich 4 oder 5 Sterne gebe aber bei einem Preis von 222 kann man nur Aufrunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Groß!!!, 21. Oktober 2013
Von 
Argo (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Xperia Z Ultra ist vor allem groß! 6,4 Zoll, das ist ungefähr so groß wie eine Tafel Schokolade, aber es ist dünner.
Erster Eindruck:
Das Gerät ist groß, nicht so groß wie ein 7 Zoll Tablett, aber viel fehlt da nicht. Das Gerät sieht hochwertig aus. Die Rückseite ist hochglänzender Kunststoff, kein Glas. Es ist aber ein sehr hochwertig anmutender Kunststoff, wirkt in Weiß ein bisschen wie Keramik oder Porzellan. Das Gerät ist sehr steif, also auch die Rückseite lässt sich nicht eindrücken oder biegen. Man kann das Gerät nicht öffnen, daher knarzt auch nichts. Dafür kann der Akku nur beim Service gewechselt werden. Seitlich sind zwei Klappen, die mit Häubchen wasserfest verschlossen werden. Eine Klappe beherbergt den USB-/Ladeanschluss, die andere Seite enthält den SIM-Karten-Einschub und den Einschub für eine Micro-SD-Speicherkarte.

Ganz wichtiger Hinweis:
In dem Schacht für die SIM-Karte ist ein winzig kleiner roter Knopf. Damit kann das Xperia Z Ultra resettet werden, falls sich das Gerät einmal aufhängt. Da man den Akku ja nicht herausnehmen kann, ist dieser rote Knopf dann die einzige Möglichkeit, das Gerät zurück zu setzen!
Der Knopf ist wirklich winzig, aber es steht sogar "reset" daneben. Ich betone das hier deshalb, weil ich leider auch zu den Leuten gehöre, die vor Inbetriebnahme eines neuen Gerätes nie die Betriebsanleitung lesen. Als mir das Gerät einmal "eingefroren" ist, wusste ich nicht, was ich machen sollte und schaute im Internet nach. Da stand dann das mit dem Reset-Knopf drin. Hätte ich einfacher haben können, wenn ich die Bedienungsanleitung gelesen hätte...
Glücklicherweise scheint das Gerät so stabil zu laufen, dass ich den Knopf erst einmal benötigt habe.

Handhabung und "Feeling":
Ich habe sehr große Hände und daher überhaupt kein Problem, das Gerät wie ein kleineres Smartphone zu benutzen. Das geht sogar mit einer Hand, aber wirklich nur für so große Hände. Ganz klar, für kleinere Hände ist das Ultra ein ausgewachsenes Tablet, kaum kleiner als ein 7-Zöller. Man kann es ans Ohr halten, hat dann aber das Gefühl, mit einem großen Telefonhörer zu telefonieren.
Ich habe ein Bluetooth-Headset, so einen ganz kleinen "Knopf im Ohr" im Einsatz. Damit kann man die Hände frei halten und muss nicht das große Gerät ans Ohr halten.
Das Display ist ein kleiner Sony BRAVIA Bildschirm in Full-HD. Farben und Kontraste sind einfach super!
Das große Display gewährt naturgemäß erweiterte Möglichkeiten beim Fotografieren. Man hat ein viel größeres Bild, die Bildschirm-Maße entsprechen ja beinahe einem Standard-Foto. Da kann man die geschossenen Bilder auch ganz gut direkt am Gerät nachbearbeiten, entsprechende Software zur Bildverbesserung und -nachbearbeitung ist bereits installiert.
Die 8 MP-Kamera wird in Tests oft kritisiert. Es ist kein Blitzlicht, keine Foto-LED eingebaut. Es ist aus meiner ersten Erfahrung aber auch nicht erforderlich. Sony hat entsprechende Bildsoftware eingebaut, die auch noch bei ziemlich dunkler Umgebung in Innenräumen die Bilder ordentlich aufhellt. Ich finde die Fotos besser, als bei meinen Samsung und Nexus-Smartphones mit Blitz, die bei automatischem Blitz oft völlig überbelichtete Fotos produzierten.
Tatsächlich hätte Sony sicher eine bessere Kamera einbauen können, die eingebaute Kamera ist guter Durchschnitt, aber eben auch nichts besonderes. Sony hätte sicher bessere Module im Ersatzteillager liegen. Sie erfüllt aber ihren Zweck. Nach meiner Erfahrung lohnt es sich, eine etwas teurere und schnellere Micro-SD-Karte zu kaufen, die Kamera ist für den normalen Gebrauch schnell genug und sollte nicht durch eine langsame SD-Karte gebremst werden.
Das Xperia Z Ultra wird von mir inzwischen als kleines, portables Büro genutzt. Ich habe mir eine faltbare Bluetooth-Tastatur besorgt. An das Gerät gekoppelt, ersetzt das Sony locker ein Notebook. Ich tippe Texte und bearbeite Excel-Tabellen. Der große Bildschirm macht es aus.

Der Qualcom Snapdragon 800-Quadcore-Prozessor mit 2,2 GHz Taktung ist im Moment so ziemlich das Beste und Leistungsfähigste am Markt und bewältigt alle Aufgaben absolut ruckelfrei. Zur Technik gibt es Tests in den einschlägigen Magazinen, deshalb will ich das hier kurz halten. Es funktioniert alles glänzend. Das Xperia Z Ultra wird mit Android 4.2.2 ausgeliefert. Mal sehen, ob und wann es ein Upgrade auf 4.3 oder gar 4.4 "Kitkat" geben wird.
Die Sony-Benutzeroberfläche ist aber sehr eng am original Android dran, abgesehen von einigen zum Teil sinnfreien Zusatzprogrammen von Sony, die vorinstalliert sind und ohne Root-Rechte nicht deinstalliert werden können.
Sony hat Playstation-Apps und diverse Mediazugänge und natürlich eine Walkman-App als Musikplayer installiert, die man aber nicht nutzen muss.
Die mit dem Google-Account zugänglichen Android-Grundfunktionen flutschen ohne Probleme: Mail, Kalender, Kontakte, Telefon.
Der Klang des Telefons ist gut. Anrufer versteht man gut.

Der im Gerät eingebaute Lautsprecher ist aber grottig! Der Klang ist quäkend, für die Telefonfreisprechfunktion reicht er aus. Für Musik ist der Lautsprecher einfach unzureichend. Hier bin ich von Sony entäuscht und hätte etwas besseres erwartet, vor allem in Stereo! Selbst unser preiswertes Huawei G 615 hat eine bessere Stereo-Lautsprecherlösung! Bei dem hohen Preis des Xperia Z Ultra erwarte ich bessere Technik!
Mit einem guten Kopfhörer ist der Klang entsprechend gut bis sehr gut.

Zum Akku:
Vollgeladen und bei normaler Nutzung im Mix aus WLan und Mobilfunk (LTE ist eingebaut und fluppt sehr schnell) hält der Akku gut einen Arbeitstag durch. Wenn man natürlich viel spielt oder Filme betrachtet, kann man den Akku auch in 2-3 Stunden leer saugen. Das Gerät lädt normalschnell. Tip: das Ultra verfügt auf der linken Längsseite über magnetische Anschlüsse für eine Dockingstation. Die Anschaffung lohnt sich. Man kann das Gerät z.B. auf den Schreibtisch stellen und beim Laden diverse Daydream-Apps laufen lassen. Durch den großen Bildschirm lohnt sich das, z.B. Fotos oder News durchlaufen zu lassen.

Fazit:
Ich finde das Ultra ist ein gelungenes Phablet, nichts für kleine Hände, aber dadurch, dass es so dünn ist, alltagstauglich. Es passt noch in eine Sakkotasche oder eine Brusttasche (da steht es eben etwas heraus). Man sollte es nicht in die Hose stecken, da hätte ich Angst, dass es zerbricht. Die Technik ist auf dem neuesten Stand. Ausnahme: der eingebaute Lautsprecher. Da erwartet man von einem solch teuren Sony einfach bessere Stereo-Speaker.
Es macht gute Fotos oder Videos.
Ich finde es gut, weil ich nun nur ein Gerät für alle täglichen Smartphone- und Tabletaktivitäten benötige. Ich lese sehr viel lieber auf dem großen Bildschirm, als auf meinem kleinen Handydisplay des Vorgängers. Mein Tablet benötige ich nicht mehr, das deckt das Sony alles ab. Viele Aufgaben, die ich bisher am Notebook erledigt habe, mache ich jetzt auf dem Sony.
Die Qualität ist sehr hoch. Ich würde das Gerät wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer Größe mag, wird es lieben - und das 7“ Tablet daheim lassen, 15. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ja, es ist ein ziemliches Schnitzel. Aber ein hochfunktionales. Ich nutze Smartphones generell mehr für Kommunikation per Mail, SMS usw. als zum Telefonieren (und letzteres eh meist mit Headset), daher weiß ich es zu schätzen, eine komfortabel große Fläche zum Tippen zu haben und mir nicht die Augen verderben zu müssen beim Lesen längerer Mails. Und eine Tasche habe ich als Frau auch immer dabei. Deswegen ist es mir recht egal, ob es in eine Jeanstasche passt und wie es am Ohr aussieht. Der Staub- und Spritzwasserschutz gibt ein gutes Gefühl am Strand oder auch nur bei gründlichen Displayreinigungen mit Wasser. Es läuft wunderbar flüssig und packt auch graphisch anspruchsvolle Spiele wie Leo's Fortune ohne Ruckler und mit einer tollen Farbwiedergabe. Der Akku hält einen normalen Nutzungstag locker durch. Da die Displaygröße auch als ebook Reader taugt, ist mein nur wenig größeres 7" Tablet auf Reisen obsolet geworden, zumal sich der Speicher per Micro SD Karte für Mediennutzung erweitern lässt. Die Stiftbedienung mit Bleistiften funktioniert tadellos, ich selber nutze aber lieber gleich die Finger.

Einzig die Kamera mit ihrer fehlenden Fotoleuchte ist im Vergleich zur Qualität der kleinen Schwester Xperia Z ein bisschen mau, deswegen nur 4 Sterne. Wer damit leben kann, bekommt für aktuell unter 300 Euro ein ansprechendes und technisch super ausgestattetes Gerät für alles, was man unterwegs so machen möchte mit Medien und Kommunikation. Fair.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktionsverlust unter Android 4.4, 13. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Das Gerät an sich begeistert mich sehr, insbesondere das Display macht viel Freude. Videos sind eine Pracht und auch zum Lesen von E-Books ist das Ultra aufgrund der Größe und Leichtigkeit optimal. Das einzige, was mich anfangs störte, war, dass das Ultra nicht mit DRM-geschützten WMA-Dateien umgehen kann (das können allerdings nur ganz wenige Androiden und iOS überhaupt nicht). Für mich als Onleihe-Nutzerin ein echtes Manko. Aber da das Phablet ansonsten vollends überzeugt, beschloss ich, damit zu leben.

Und dann kam Android 4.4.

Unter 4.4 ist die Nutzung der SD-Karte nur noch sehr, sehr eingeschränkt möglich. Details dazu spare ich mir, lässt sich alles googeln. Für mich konkret heißt das, dass ich das Phablet nicht mehr als Navi nutzen kann (da die Karten zu groß sind, um sie im internen Speicher unterzubringen, auf SD-Karte funktioniert es nicht mehr), dass ich nur noch unter Zuhilfenahme eines weiteren Geräts die SD-Karte mit Musik bespielen kann, dass meine Podcast-App, meine App für Radiomitschnitte und viele weitere nicht mehr funktionieren.

Mir ist bewusst, dass diese Einschränkung von Google kommt (um die eigenen Clouddienste zu fördern?) und nicht von Sony. Aber dann darf man halt kein Update (das sich nicht rückgängig machen lässt!) anbieten, das Teile des Geräts unbenutzbar macht!

Fazit:
------
Das Z Ultra ist ein tolles Phablet, aber ich rate stark von einem Update auf 4.4 ab (bei ALLEN Android-Geräten mit SD-Schacht, nicht nur Sony).

Wer mit 16GB internem Speicher auskommt, wird dennoch seine helle Freude an dem Gerät haben. Meiner Meinung nach kann da kein Samsung mithalten.

Ich werde mich aber schon mal nach Alternativen zu Android umsehen, sollte Google seine restriktive Politik nicht überdenken.

UPDATE: Da ich mit dem Gerät an sich mehr als zufrieden bin, gebe ich nun doch volle 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sahneschnitte, 25. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Ultra Smartphone (16,3 cm (6,4 Zoll) Full-HD-TRILUMINOS-Display mit X-Reality, 8 Megapixel Kamera, 2,2GHz, Quad-Core, Snapdragon 800, 2GB RAM, IP55/IP58-Zertifizierung, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ich habe vom Samsung Note II zum Xperia Z Ultra gewechselt. Ich bin zwar kein Samsung-Fan, aber war doch sehr zufrieden mit dem Note II. Insbesondere war ich von dem Super-AMOLED-Display begeistert und ich mag eben Smartphones mit großen Displays. Das Design des Note II finde ich mittelmäßig. Als ich mitbekomme habe, dass Sony ebenfalls ein gigantisches Smartphone auf dem Markt bringt, habe ich sofort mit dem Gedanken gespielt, mir dieses zu kaufen. Als die "Katze" zum Xperia Z Ultra aus dem Sack war, war ich total heiß auf dieses Gerät und ich habe dem Verfügbarkeitstag entgegen gefiebert. Seit ca. 1 Woche bin ich nun stolzer Besitzer dieses Gerätes und habe den Wechsel bis jetzt nicht bereut. Das Display ist gigantisch, die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Das Design ist einzigartig und fügt sich sehr gut in die Z-Serie ein.

Folgende positive Aspekte möchte ich zusätzlich erwähnen:

- bei der Tastatur werden nicht nur Wörter hinzugefügt, sondern auch der Schreibstil wird sich gemerkt. Zudem kann man die Ziffernleiste optional hinzuschalten und man muss nicht ständig wechseln, wenn man dies möchte.
- das Display ist im Hinblick auf Schärfe, Kontrast und Farbdarstellung einfach nur genial. Die Blickwinkelstabilität ist auch sehr gut. Dieses Display reicht nach meiner Einschätzung an ein Super-AMOLED-Display heran, ohne aber diesen etwas zu überpowerten Eindruck eines Super-AMOLED-Displays in bestimmten Situationen aufzuweisen.
- die extrem flache Bauweise hilft etwas diese gigantische Größe des Displays zu händeln.
- der Rahmen und die Kappen sind sehr sehr hochwertig und gefallen mir noch besser als beim Xperia Tablet Z
- der Home-Screen kann auch bei diesem Gerät im Landscape-Modus verwendet werden

Bisher sind mir nachstehende Punkte negativ aufgefallen:

- Sony stattet seine Smartphones ja irgendwie mit einer Schutzfolie aus. Diese ist wirklich sehr kratz empfindlich. Hier mache ich mir etwas sorgen und ich hoffe, dass man bei Bedarf diese Folien fachmännisch bei Bedarf und im Notfall relativ problemlos und kostengünstig austauschen kann.
- in den meisten Fällen dauert das Hochfahren des Smartphone sehr lange. Erst erscheint das Sony-Logo und dann passiert eine ganze Weile nichts bis das Xperia-Logo und im Anschluss diese Wellen im Display erscheinen. In diesem Fall ist dann aber im Anschluss alles sofort Verfügbar, sogar ins WLAN ist das Gerät dann sofort eingebucht, wenn der Home-Screen erscheint. Bzgl. dieses Themas werde ich mal den Support von Sony kontaktieren.
- beim gleichzeitigen Betrieb von Bluetooth und WLAN habe ich leider Performance-Probleme. Dies habe ich auch beim Xperia Tablet Z und kenne ich leider auch vom Samsung Note II. Ich hoffe das ich dafür auch noch mal eine Lösung finden werde.

Das Gerät verfügt nicht über einen LED-Blitz. Wieso diesen Sony nicht verbaut hat, ist mir auch nicht ganz klar. Ich persönlich lege keinen großen Wert auf die Kamerafunktion und mir war dies auch vorher bereits bekannt. Es ist nur Schade wenn dieser Manko einige Käufer "verprellt". Nach meiner Wahrnehmung wird Sony oft dafür kritisiert, dass die Rahmen des Gehäuses nicht sonderlich schmal sind. Den Grund dafür kenne ich natürlich nicht, aber ich muss sagen, das mich dies nicht stört und eigentlich auch positiv ist. Dadurch kann man das Gerät insbesondere in der Landscape-Position hervorragend halten, ohne versehentlich ständig den Touch-Screen zu berühren. Ursprünglich hatte ich etwas Sorge, dass mich die On-Screen-Tasten stören werden. Dies ist aber nicht der Fall und es ist einfach nur eine Gewöhnungssache.

An alle Fans von Smartphones mit großen Displays kann ich nur den Appell richten, dieses Gerät in die Entscheidungsfindung einzubeziehen. Es ist meiner Meinung nach wirklich ein tolles Gerät und braucht sich nicht zu verstecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen