Kundenrezensionen


569 Rezensionen
5 Sterne:
 (225)
4 Sterne:
 (121)
3 Sterne:
 (84)
2 Sterne:
 (71)
1 Sterne:
 (68)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


119 von 150 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung: dies ist keine realistische Doku über Zombies
„World War Z“ ist die Verfilmung eines Bestsellers von Max Brooks.
Eine Zombie-Plage greift weltweit um sich und droht die ganze Menschheit auszulöschen.

------------------ SPOILER (Anfang) -----------------------

Eine Zombie-Plage greift weltweit um sich und erfasst auch Philadelphia, wo sich Ex-UNO-Mann Gerry Lane (Brad Pitt)...
Vor 10 Monaten von Bahar Ruhanya veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brad Pitt als Zombie-Kämpfer
Kein Film der einen bleibenden Eindruck hinterlässt, aber handwerklich recht gut gemacht und leidlich spannend. Kann mit der Romanvorlage nicht mithalten, versucht dies aber leider, indem er ständig Zitate aus dem Roman verwendet. Positiv vermerkt sei, das er sinnlose Gewalt vermeidet und auch auf Splatterszenen verzichtet.
Vor 4 Monaten von Torsten Prausewetter veröffentlicht


‹ Zurück | 1 257 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

119 von 150 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung: dies ist keine realistische Doku über Zombies, 10. November 2013
Von 
Bahar Ruhanya - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: World War Z (DVD)
„World War Z“ ist die Verfilmung eines Bestsellers von Max Brooks.
Eine Zombie-Plage greift weltweit um sich und droht die ganze Menschheit auszulöschen.

------------------ SPOILER (Anfang) -----------------------

Eine Zombie-Plage greift weltweit um sich und erfasst auch Philadelphia, wo sich Ex-UNO-Mann Gerry Lane (Brad Pitt) aufhält. Mit seiner Familie kann Gerry flüchten und in einem Hochhaus Zuflucht finden. Als hohes Tier, dessen Kompetenz gefragt ist, genießt er eine Sonderbehandung. Er und seine Familie werden mit einem Hubschrauber gerettet und auf einen Flugzeugträger vor der amerikanischen Küste gebracht. Dort erfährt Gerry, dass die Zombie-Plage inzwischen die ganze Welt erfasst hat. Die zivilisierte Welt, wie wir sie kennen, mit all ihren Regierungen und Ordnungen, gibt es nicht mehr. Gerry lässt sich zu einer gewagten Mission überreden: mit einem begnadeten Wissenschaftler soll er den Ursprung der Seuche lokalisieren und klärende Antworten finden. Dummerweise stirbt dieser Wissenschaftler, der ihr größter Hoffnungsträger war und Gerry fliegt nach Jerusalem. Diese Stadt hat vorsorglich hohe Mauern errichtet und ist von der Seuche verschont geblieben. Sie ist wie eine gesunde Oase. Doch die Zombies werden vom Lärm und von der festlichen Lautstärke Jerusalems angelockt. Sie türmen sich an der Mauer auf und gelangen vereinzelt in die Stadt. Das genügt, um die gesamte Stadt zu infizieren. Abermals muss Gerry flüchten und im Flugzeug hat er einen Einfall, der die Menschheit retten könnte...

------------------ SPOILER (Ende) -------------------------

Meinung: Ich verstehe das Genörgel nicht an diesem Film - die allzu strenge penible Kritik. Die Story ist unterhaltsam und fesselnd - mehr wollte ich auch nicht als Zuschauer. Die Kritik von unflexiblen Zombie-Dogmatikern ist geradezu lächerlich: die Zombies in "World War Z" sind anders, sie haben nicht die gleichen Eigenschaften wie in anderen Filmen zB sie bewegen sich schneller als in anderen Filmen ect. In Vampirfilmen wird das Thema Vampirismus auch variiert. Ohne Variationen wären die Möglichkeiten schnell durchgespielt, langweilige Wiederholungen würden den Unterhaltungswert beeinträchtigen und das Genre würde sich totlaufen.

Für alle, die den mangelnden geistigen Anspruch bemängeln: wenn ich eine intellektuelle Herausforderung haben will, lese ich philosophische Literatur. Wenn ich geistigen Urlaub und Eskapismus haben will, schaue ich mir Unterhaltungsfilme an...

Über die Logiklöcher, die ärgerlichen Ungereimtheiten habe ich mich kurz geärgert, dann ging der Film weiter und ich habe sie schnell vergessen. Es gibt Zuschauer, die können sie einfach nicht vergessen. Mann, mann, mann das ist ein Unterhaltungsfilm und nicht „Die Kritik der reinen Vernunft“.

Kritik: Als adäquate Umsetzung des Romans ist der Film gescheitert. Fans des Bestseller werden enttäuscht sein und könnten ihn als unannehmbar betrachten. Da der Film mit dem Anspruch auftritt eine Buchverfilmung zu sein, kann man ihn als Mogelpackung bezeichnen.
Eine weitere berechtigte Kritik an dem Film ist die Frage, warum die Herstellung 400 Milionen gekostet hat... für diese sündhafte Verschwendung an einen belanglosen Unterhaltungsfilm ziehe ich ein Stern ab !

Bild und Sound sind makellos und die Synchronisation klingt glaubwürdig - professionell.

Fazit: kann man sich anschauen. Ausleihen oder kaufen.

In der IMDb-Wertung erreicht dieser Film eine gute Note von 7,1 (1-10)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bombastisch, 10. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: World War Z (Amazon Instant Video)
World War Z macht einfach sehr, sehr viel richtig.

Ja, es ist in erster Linie Effekt-Kino - aber dafür der allerfeinsten Art.

Kein langes Vorgeplänkel, keine Nebencharaktere die eingeführt werden: "Wie heißt du? - Hier hast du ne Waffe. Töte sie." ZACK BUMM KRAWUMM !!!

Trotzdem ist der Film durchaus intelligent gemacht. Keine dummen Sprüchen. Keine schlechten Schauspieler. Dafür 100% Spannung und ein beklemmendes Gefühl über fast durchweg 2 Stunden.

Klar hier und da ein paar Logiklöcher und das Ende ist auch bisschen schmalzig, aber was solls? - Das ist nun mal Entertainment ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen World War Z - Rasende Zombies erobern die Welt, 6. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: World War Z [Blu-ray] (Blu-ray)
Der SciFi-/Actionfilm "World War Z", vom Regisseur Marc Forster, erzählt die Geschichte einer Zombieapokalypse, welche die Welt ins Chaos stürzt.

Nach dem urplötzlichen Ausbruch einer Pandemie, welche die davon betroffenen Menschen massenweise in Zombies verwandelt, versucht der ehemalige UN-Mitarbeiter Gerry Lane, gespielt von Brad Pitt, welcher sich zu diesem Zeitpunkt mit seiner Frau (Mireille Enos) und seinen Kindern (Sterling Jerins und Abigail Hargrove) mitten in New York befindet, seine Familie in Sichherheit zu bringen. Dies gestaltet sich jedoch ziemlich schwer, da die mutierten Zombies den nicht infizierten Menschen physisch deutlich überlegen sind. Schließlich wird er mit seiner Familie mit Hilfe eines Helikopters aus der Stadt geflogen und zu einem Flugzeugträger auf dem Ozean gebracht. Dort findet seine Familie mit weiteren Überlebenden Unterschlupf, während Gerry, im Auftrag der Vereinten Nationen, auf der Suche nach dem Ursprung der Epidemie und einem Gegenmittel quer durch die Welt reist.

Storytechnisch ist World War Z äußerst flach, die Handlung ist auf einen wesentlichen Kern reduziert und bis auf den Protagonisten Gerry Lane wird kein Charakter tiefer gezeichnet. Es ist ganz klar, Brad Pitt steht hier im alleinigen Mittelpunkt des Geschehens. Die erzählerischen Mängel werden jedoch durch viele actionreiche Szenen und überragende Inszenierungen ausgeglichen. Die Massenpanik-Szenen in New York und Jerusalem, wo Gerry Lane seine Reise im Verlauf des Filmes hinführt, stellen die optischen Highlights des Filmes dar, wohingegen die ruhigeren Schlussszenen fast schon langweilig wirken.

Wer sich World War Z anschaut, darf keinen klassischen Zombie-Splatterfilm erwarten, in dem literweise Blut fließt und Köpfe rollen. Diese Szenen sind durchaus vorhanden, fielen jedoch dem Schnitt zum Opfer und sind nun nur noch im Extended-Cut zu finden, da die Produktion darauf abzielte, eine Freigabe ab 13 Jahren für die amerikanischen Kinos zu bekommen. Grund dafür sind kommerzielle Aspekte, die Folgen des überzogenen Budgets waren.

Im Großen und Ganzen ist World War Z ein gelungener Actionfilm, dem jedoch der letzte Touch fehlt. Trotzdem ist dieser Film sehr sehenswert und ich kann ihn mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brad Pitt als Zombie-Kämpfer, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: World War Z (DVD)
Kein Film der einen bleibenden Eindruck hinterlässt, aber handwerklich recht gut gemacht und leidlich spannend. Kann mit der Romanvorlage nicht mithalten, versucht dies aber leider, indem er ständig Zitate aus dem Roman verwendet. Positiv vermerkt sei, das er sinnlose Gewalt vermeidet und auch auf Splatterszenen verzichtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Besser als gedacht, 17. März 2014
Rezension bezieht sich auf: World War Z (DVD)
Natürlich nicht zu vergleichen mit dem Buch aber trotzdem ganz okay. Spannung wird im ganzen Film aufrecht erhalten. Man hat schon brutalere/ekligere Zombiefilme gesehen aber im großen und ganzen recht unterhaltsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich ganz gut, aber..., 2. September 2014
Rezension bezieht sich auf: World War Z (Amazon Instant Video)
Mit spannung habe ich mir den Film hier über Instant Video angesehen....und dann, ca. 15 Minuten vor dem Ende....Tonprobleme!!! Wtf?!?!? Man konnte nur noch die Hintergrundmusik hören, aber ansonsten kamen nur eine Art Tonaussetzter...keine Diaologe mehr, kein "Zombie-Geschreie"....!? Es hörte sich so an, als ob die eigentliche Tonspur defekt ist!?
Zuerst dachte ich, es läge evtl. am Mac, am Firefox oder woran auch immer!
Aber Pustekuchen...weder mit Safari über Mac, noch mit dem iPad Air und auch nicht mit dem Windows Laptop war das Problem behoben! Also das hat mich doch schon sehr verärgert!
Allein dieser Umstand hätte eigentlich für keinen einzigen Stern gereicht!
Allerdings kann man ja hier nur den Film bewerten und nicht Amazon Instant Video! Hatte mir die Tage einen anderen Film angesehen, da war alles ok....bis zum Ende des Films ;-) !

Also, liebes Amazon Prime Team:
Sehr mal nach, ob evtl. der Film auf euren Servern irgend welche "defekte" hat und "tauscht" Ihn aus ;-) ! Sonst ärgern sich womöglich noch Kunden, die den Film für teuer Geld leihen!?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zombies der anderen Art, 22. April 2014
Rezension bezieht sich auf: World War Z [Blu-ray] (Blu-ray)
Brad Pitt und ich - quasi eine Hassliebe. Er ist sicherlich kein schlechter Schauspieler und er ist sicherlich auch wahnsinnig charismatisch, aber dennoch wollte der Funke bei mir nie so ganz überspringen. Von daher war ich auch recht skeptisch, was "World War Z" anging. Da ich Zombies jedoch sehr gerne mag und das Setting an sich auch ganz spannend fand, habe ich dann doch zur Blu-Ray gegriffen und ich muss gestehen, dass der Film doch besser war, als ich im Vorfeld gedacht habe.

Der Cast ist zwar an manchen Stellen relativ gewöhnungsbedürftig, da ich immer wieder das Gefühl hatte, dass Brad Pitt und seine Filmpartnerin so gar nicht zusammenpassen wollten, aber gut, dies ist ja wie immer Geschmacksache. Man muss jedoch zugeben, dass sämtliche Schauspieler in diesem Film ihr bestes gegeben haben und die Angst und Unruhe bei allen Darstellern stets spürbar war, sodass ich mich das ein oder andere Mal dabei ertappt habe, wie ich überlegt habe, wie ich wohl an ihrer Stelle reagiert hätte.

Von den Zombies war ich jedoch am Anfang enttäuscht. Ich muss dazu sagen, dass ich die Bücher von Max Brooks im Vorfeld nicht gelesen habe und dadurch nicht wusste, wie seine Vorstellung von diesen sind, aber dennoch muss ich auch zugeben, dass ich an den viel zu schnellen, kurz beißenden, aber nie fressenden Zombies dann doch Gefallen finden konnte. Die Erklärungen, wie die Menschen sich verwandelt haben und wie diese unter Umständen immun gegen Angriffe werden, fand ich sehr interessant und plausibel, sodass man dem Film in Sachen Glaubwürdigkeit kaum etwas vorwerfen kann.

Die Idee, dass ein einzelner Mann die Menschheit vor dem Bösen rettet, ist sicherlich nicht neu und natürlich hat auch wieder das Militär und die UN ihre Finger im Spiel, aber dies verzeihe ich dem Film sehr gerne, da dieser trotz vieler Umstände alles andere als patriotisch wirkt. Hierbei wird auch manches recht kritisch hinterfragt, was ich mehr als gelungen finde, denn es tut auch mal gut, wenn man sieht, dass die USA nicht immer alles im Griff hat und auch mal ratlos ist. Die Art und Weise, wie der Film aufgebaut wird, ist somit mehr als gelungen und die Idee, den UN-Mitarbeiter Gerry Lane (Brad Pitt) um die halbe Welt zu schicken, um den Ursprung des Virus herauszufinden, ist spannend, in sich schlüssig und manchmal auch recht besorgniserregend. Obwohl der Film in erster Linie sicherlich nicht als Horrorfilm dienen soll, hat er mich an einigen Stellen ganz schön gegruselt.

Dennoch bin ich ein wenig enttäuscht, denn der Film hätte gut und gerne noch mindestens eine halbe Stunde Zeit gebraucht. Die letzte halbe Stunde war so informativ und spannend, dass ich sehr gerne mehr davon gesehen hätte. Doch leider war der Film dann viel zu schnell vorbei und hat ein nicht in sich geschlossenes Ende, was ich besonders bedauerlich finde. Die DVDs und Blurays verkaufen sich zwar recht gut, jedoch ist der Film an den Kinokassen nur eher mäßig ausgefallen, sodass man aktuell nur hoffen kann, dass es noch eine Fortsetzung geben wird. Es heißt zwar aktuell, dass Brad Pitt weiterhin als Produzent einen zweiten Teil machen möchte und auch bereits der Regisseur gefunden sei, jedoch sei man immer noch unentschlossen, was Drehbuch und Co. angeht, sodass dies unter Umständen doch noch ins Wasser fallen könnte, was ich mehr als schade fände, denn die Handlung hat allemal sehr viel Potential. Sollte es aber dennoch einen zweiten Teil geben, würde ich mir auch diesen anschauen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Idee, Klasse Schauspieler....aber irre schnell, 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: World War Z: Extended (Amazon Instant Video)
Also der Stoff aus dem dieser Film ist und die Story hätten locker für zwei Teile gereicht. Schade! So bleiben einfach Fragen offen und Zusammenhänge zu sprunghaft. Und welche schauspielerische Notwendigkeit Moritz Bleibtreu da hingeführt haben...keine Ahnung. Das hab ich ehrlich nicht verstanden.

Fazit: Action Kino mit einem tollen Brad Pitt aber viel zu schnelle Story!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Epidemie, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: World War Z (DVD)
Auch wenn es wieder mal nur ein Zombie-Film ist, versucht sich der Film in einer anderen Atmosphäre.
Bei den Genre-Klassikern wie 'Resident Evil' kann man von typischen Duell-Situationen sprechen, in denen sich eine geringe Anzahl von Menschen gegen eine mehr oder weniger überschaubare Anzahl von Zombies wehren muß.

Hier versuchen ganze Städte einer Flut von Angreifern sich entgegenzusetzen, der Horror ist nicht der Splatter im Detail, sondern die Panik, die Hilfslosigkeit, einfach so überrannt zu werden. In diesem Aspekt glänzt auch der Film, diese Massenpaniken gehen einem unter die Haut.
Es gibt noch einige interessante Szenen wie zB im Flugzeug, als die Passagiere merken, daß im hinteren Teil des Flugzeugs die Zombies die Passagiere infizieren, versucht der vordere Teil an Verbindungspunkten den Übergang abzusichern. Auch hier merkt man die Panik und Verzweiflung, aber aufgrund der Situation müssen wildfremde Menschen überlegt handeln.
Aber ein Großteil des Filmes hat Längen, es hat vieles von "Outbreak – Lautlose Killer" übernommen, wie zB die Suche nach dem Ursprung der Seuche, aber der Patient 0 wird nicht gefunden, die Suche von Ostasien nach Jerusalem bringt Verschwörungstheorieen, aber keine Ergebnisse. So hangelt sich Brad Pitt mehr oder weniger durch den Film bis er letztendlich irgendwo in Schweden? in einem Labor die rettende Idee hat.
Auch ist die persönliche Betroffenheit, die Angst um seine Familie ein typisches übliches Clicheé, das aber kaum Spannung und Handlung bringt. Dazu zählen auch die nervigen Heulszenen, und die Frau, die ihren Mann mit im Zombieland anruft und so seine Deckung auffliegen lässt.

Insgesamt ein Film mit vielen Längen und nur wenigen packenden Szenen, die Story ist nicht so berauschend. Es ist mehr ein Film über eine gefährliche Seuche als über Zombies.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher an der Erwartungshaltung als an der Umsetzung leidender Film, 22. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: World War Z [Blu-ray] (Blu-ray)
Dieser durchaus unterhaltsame, aber nicht überdurchschnittliche Film erhält recht deutliche Kritiken und leidet unter einigen Schwächen.

Ein guten Anteil trägt dabei die Produktion, die unausgegoren agierte. Zum einen wird die Vorlage von Max Brooks mit ihren gesellschaftskritischen Anklängen fast komplett negiert bzw seeeehr frei ausgelegt. Dann wurden die Drehbuchautoren mehrfach ausgetauscht und zum Schluß wollte Brad Pitt die PG-13 Freigabe, weil er festgestellt hatte, dass seine älteren Kinder große Zombiefans sind.

Dazu kommt, dass im TV die ausgezeichnete Serie "The Walking Dead" läuft, die sowohl in Handlungstiefe als auch für die Gore- und Splatterfans alles bereit hält, was diese sich wünschen. Und die basiert auf einer Comic- Serie !!!

Abseits von diesen Schwierigkeiten bietet der Film eine doch recht interessante Geschichte, die durchaus zu unterhalten vermag, wenn man die gewohnte Sichtweise auf gängige Zombiepfade verlässt.

Der kannibalistische Blickwinkel auf die Zombielegende lässt sich nach wissenschaftlichen Erkenntnissen wahrscheinlich auf eine Tollwuterkrankung zurückführen. Infiziert meist vom Hund tritt eine äußerst aggressive Verhaltensweise mit exzessiver Gewalt auf, mit Schaum vor dem Mund und kann dann auch von Mensch zu Mensch durch Bisse übertragen werden. Unbehandelt erfolgt der sichere Tod.
Da das Bildungsniveau unserer Vorfahren nun mal mehr vom Glauben denn vom Wissen geprägt war, ist der Eingang in die Mythologie sehr wahrscheinlich.

Von daher ist der Ansatz im Film im Grunde der Plausibelste überhaupt. Dazu das momentan größte Angstszenario einer weltweiten Pandemie. Auch sterben die Infizierten nicht, sondern die Physis verändert sich krankheitsbedingt, aber unheilbar.

Wenn man sich also darauf einzulassen vermag, dass dieser Film den Mythos interpretiert und auf eine von den Hardcore-Fans geliebte, überhöhte Gewaltdarstellung verzichten kann, bekommt man einen plausiblen Actioner für 2 Std gute Unterhaltung präsentiert.

Ein Meisterwerk der Filmgeschichte ist er unbestritten nicht und für Zombie-Puristen sicherlich unbefriedigend. Wem er gefällt, kann sich sicherlich auch für den eher humoristischen "Warm Bodies" erwärmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 257 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

World War Z [Blu-ray]
World War Z [Blu-ray] von Marc Foster (Blu-ray - 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen