Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe verlernt man tatsächlich nicht!
Es war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Das Buch wurde für mich durch das Alter der Protagonisten interessant. Ich habe selten oder wohl noch nie ein Buch gelesen, in dem die Hauptprotagonisten wesentlich älter sind als ich selbst bin. Zudem fand ich den Rückentext wahnsinnig spannend und auch sehr realitätsnah. Eine Inhaltsangabe...
Vor 12 Monaten von All around Books veröffentlicht

versus
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend!
Da ich begeisterter Lilli Beck Fan bin, habe ich mich vorab schon auf dieses Buch gefreut und es gleich vorreserviert. Leider wurde ich ziemliche enttäuscht. Das Buch ist langweilig und liest sich ziemlich zäh. Ich musst mich zwingen weiterzulesen, obwohl mir eigentlich bei der Hälfte schon nach aufhören zumute war. Zum Schluss wird es zwar noch...
Vor 16 Monaten von Jutta g. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe verlernt man nicht, 22. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Kindle Edition)
Heute möchte ich euch den Roman Liebe verlernt man nicht" von Lilli Beck vorstellen. In dem Roman geht es um Paula. Sie ist geschieden und die Verlobungsparty ihres Sohnes steht an. Woher bekommt man bitte als 60jährige eine passende Begleitung, besonders wenn der Ex mit einer viel jüngeren Frau auftaucht? Paula geht dann mit dem Bruder ihrer besten Freundin auf die Party. Da Männer anscheinend nie da sind wenn man sie braucht kommt den Freundinnen Paula, Biggi und Traudl die Idee eine Partnervermittlung für das ältere Semester zu eröffnen. Der Weg dahin ist nicht so einfach, aber wenn alle zusammen halten wird es sicher klappen.

Meine Meinung:

Dieses Buch hat sich schon vom Inhalt her echt gut angehört und ich wurde nicht enttäuscht. Frau Beck schreibt ihre Bücher mit Witz und Charme und man taucht gleich nach den ersten Seiten vollständig in die Geschichte ein. Ich mag ihren Schreibstil, der locker und flüssig ist und man merkt, dass sich ihre Protagonisten nicht immer allzu ernst nehmen.
Es gab genug Stellen bei denen man einfach lachen musste.
Paula die Hauptprotagonistin ist eine nette bodenständige Frau. Leider erkennt das ihr Exmann Herbert nicht und hat eine viel jüngere Freundin. Paula gefällt das gar nicht, aber irgendwann akzeptiert sie ihre Konkurrentin doch und ist am Schluss sogar froh darüber eine neue Freundin gefunden zu haben. Natürlich möchte auch sie wieder eine neue Beziehung und so versucht sie mit verschiedenen Mitteln ihr Liebesleben auf Vordermann zu bringen.
Ihre Freundin Biggi ist auch von einem Mann enttäuscht worden und ist gerade gar nicht scharf darauf einen neuen zu finden, aber sie will ihre Freundin Traudl verkuppeln, die nach dem Tod ihres Mannes immer noch traumatisiert zu sein scheint.
Gemeinsam wollen sie die Partnervermittlung gründen, weil sie der Meinung sind, dass ein Mann nie da ist wenn man ihm braucht. Der Weg dorthin ist nicht so einfach, wird aber im Buch sehr kurzweilig beschrieben und man lebt mit den drei Frauen mit.
Ich mochte sie alle sehr und sie sind mir ans Herz gewachsen. Sie erleben so viele schöne und auch weniger schöne Momente im Buch. Es ist ein herzerwärmender Roman der endlich mal die ältere Generation anspricht, was ich echt toll finde, denn auch diese Person sind sehr wohl noch aktiv und lieben ihr Leben.
Ich durfte wunderschöne Lesestunden erleben wofür ich mich bei Lilli Beck vielmals bedanken möchte.

Der Roman bekommt von mir 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selten so gelacht, 3. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Taschenbuch)
"Liebe verlernt man nicht" von Lilli Beck ist ein toller Unterhaltungsroman, der nur Gute Laune verbreitet. Es war mein erster Roman von Lilli Beck, den ich gelesen habe und es wird sicher nicht der letzte sein. Selten fühlt man sich so gut unterhalten.

Die geschiedene Paula und ihre Freundinnen Biggi und Traudl, alles Frauen über 50, haben die Nase voll vom alterbedingten Männermangel. Daher beschließen die Drei eine Dating-Agentur zu gründen. Voll entschlossen begeben sie sich auf die Suche nach geeigneten Kanidaten. Hier gibt es so einiges zu erleben, sei es beim Speed-Dating, im Fintnessstudio oder beim Tanzen. Doch die Suche ist nicht einfach. Obwohl der ein oder andere vom Rendezvous mit dem Krankenwagen abtransportiert wird, trägt die Recherche Früchte. Doch dann taucht auf einmal Paulas Ex-Mann Herbert auf und meldet Ansprüche an.

Der Schreibstil von Lilli Beck hat mich von der ersten Seite an begeistert. Die drei Freundinnen können nicht unterschiedlicher sein und sie sind so toll beschrieben, das ich das Gefühl hatte mit dabei zu sein. An manchen Stellen habe ich Tränen gelacht, wenn ich mir die Szenen vorgestellt habe.

Das Cover ist auch super toll. So stelle ich mir Paula,Biggi und Traudl in 20 Jahren vor. Ein tolles Buch, daß mich begeistert hat und das ich nur bestens weiterempfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witzig & spritzig auch noch mit Ü50, 1. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Taschenbuch)
Inhalt:
Paula wurde von ihrem Mann verlassen – natürlich ist die „Neue“ wesentlich jünger als Paula. Und jetzt will ihr Sohn auch noch seine Verlobung im Haus seines Vaters und dessen „Freundin“ feiern. Am liebsten würde Paula sich davor drücken, aber das kann sie ihrem Sohn nicht antun. Und so kommen Paula und ihre beiden Freundinnen (auch beide Ü50) auf die Idee, Paula solle sich einen männlichen Begleiter dafür suchen. Nachdem dieser Abend mit „Aushilfsmann Karl“ ein Volltreffer war, aber es gar nicht so einfach war einen passenden Begleiter für eine Ü50-Dame zu finden, beschließen die drei Freundinnen eine Agentur zu gründen. Partnervermittlung für „Oldies“. Auf der Suche nach Herren, die gewillt sind, sich in ihrer Agentur vermitteln zu lassen, erleben die drei allerhand. Mal lustig, mal weniger lustig aber auf jeden Fall sehr viele unterschiedliche Erlebnisse kommen da zusammen. Und das eine oder andere Paar findet sich.

Meine Meinung:
Lilli Beck hat ihre drei Protagonistinnen sehr unterschiedlich gestaltet. Paula, die geschiedene Bäckersfrau ist 58. Ihre beiden Freundinnen sind etwas jünger, haben aber die 50 auch schon überschritten. Biggi ist eine esoterisch veranlagte Heilpraktikerin, die noch an ihrer letzten Beziehung zu einem jüngeren Lover zu knabbern hat und Traudl trauert seit zwei Jahren um ihren verstorbenen Gatten.
Das Buch wird aus der Sicht von Paula erzählt. Lilli Becks Schreibstil ist wie schon beim letzten Buch „Liebe auf den letzten Blick“ locker und leicht zu lesen. Mehr als einmal musste ich laut auflachen. Wie z.B. als Paula shoppen geht und die befürchtete Kleidergröße schon nicht mehr passt.

Zitat – Seite 30:
„Daran ist nur dieses verdammte Gen schuld, das zum Kühlschrank-Geh’n.“

Dieses Gen kommt mir irgendwie bekannt vor *schmunzel* Paula gefällt mir richtig gut. Sie ist taff und schlagfertig, hat einen Humor, der mir sehr gut gefällt. Und sie hat ein Talent sich in wirklich außergewöhnliche Situationen hineinzumanövrieren.
Mir haben aber auch die anderen Protas gut gefallen, auch die männlichen. Wobei mir da Tom und Karl am besten gefallen haben.
Die Idee eine solche Dating-Agentur für Oldies zu gründen, finde ich toll. Die Herangehensweise von Paula und Biggi ist zwar ein wenig blauäugig, aber genau das bringt sie ja dann auch in die Situationen, die mich zum Lachen gebracht haben.
Ein kleiner Kritikpunkt für mich: Heutzutage sind die wenigsten Ü50er das was ich als „Oldie“ bezeichnen würde und auch die drei Damen auf dem Cover sind wahrscheinlich auch deutlich älter und haben so gar nichts von den Charakteren der drei Freundinnen im Buch. Aber vielleicht liegt das auch nur daran, dass ich selbst seit ein paar Wochen eine Fünf vor der Null spazierentrage und mich nicht als Oldie bezeichne ;-) . Das Ende der Geschichte hat mich überrascht, auch wenn ich mir es so ähnlich gewünscht habe.

Mein Fazit:
Wieder ein spritziges und witziges Buch von Lilli Beck über das Leben und Lieben von Ü50ern. Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht es zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur super!, 26. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Taschenbuch)
Wer da glaubt, ein Roman mit Frauen Ü 50/60 wäre langweilig, der hat noch kein Buch von Lilli Beck gelesen. Trotz des irreführenden Covers sind die Protagonisten keineswegs altbacken oder senil. Paula, die Ich-Erzählerin ist eine tatkräftige Frau und auch wenn sie ab und an ihre kleinen Durchhänger hat, lässt sie sich nicht unterkriegen. Nachdem die Freundinnen beschlossen haben, eine Dating-Agentur für Golden-Girls zu gründen, sind sie durch nichts mehr aufzuhalten. Ich musste beim Lesen immer wieder laut lachen, über die skurril-schrägen Aktionen und Ideen.
Die Autorin hat das Thema Single-50-Plus so amüsant behandelt, dass ich dieses Buch nur zu gerne weiterempfehle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lilli Beck in Höchstform, 22. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Taschenbuch)
Als großer Lilli Beck Fan war ich sehr gespannt, ob mich nach den witzigen Vorgängern, dieses Buch wieder in seinen Bann ziehen kann - und ich muss sagen Lilli Beck läuft zu Höchstform auf, sowohl was die Geschichte an sich angeht, als auch was Sprache und Figuren betrifft. Zum Inhalt wurde ja hier schon -wie ich finde -fast zu viel verraten, daher nur noch zwei Punkte, die ich neben den köstlichen Humor am allermeisten schätze. Hier sind Figuren, die auf mich authentisch und stark wirken, die auch mal jammern oder weinen, sich aber nie unterkriegen lassen und was mir in vielen humorvollen Büchern, deren Handlung manchmal von einer Episode zur nächsten plätschert oft fehlt, ist so etwas wie eine Dramaturgie, aber Lilli Beck schafft es, dass man bei allem Humor so gespannt an der Handlung dranbleibt als wäre es ein Krimi. Von mir eine 5-Sterne-Leseempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lilli Beck - Liebe verlernt man nicht, 18. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Taschenbuch)
Je oller, desto doller könnte man auf den ersten Blick denken. Aber auf dem Zweiten ist das definitiv nicht so. In „Liebe verlernt man nicht“ begleiten wir Paula. Paula ist frisch geschieden, und fühlt sich ziemlich wohl, eigentlich. Bis zu dem Tag, wo ihr Sohn zur Verlobung lädt, und sie da nicht allein erscheinen möchte. Warum? Ja weil ihr Ex, mit seiner neuen Flamme (die ja an der Scheidung nicht ganz unschuldig war) auch da sein wird. Also ein Mann muss her, und zwar schnell. Doch woher nehmen wenn nicht stehlen. Und die Suche bringt sie auch nicht weiter.

Gott sei Dank, entschließt Karl, der Bruder von Paulas bester Freundin Biggi das Er die ideale Begleitung wäre. Und wider Erwarten wird es ein wunderbarer Abend. Dennoch haben Paula und Biggi die Erkenntnis getroffen das für Frauen Ü50 unbedingt der Männerbedarf gedeckt werden muss. Und um das Problem zu lösen, gründen sie kurzerhand selbst eine Agentur. Doch die Suche nach geeigneter Ware erweist sich leider schwieriger als gedacht. Doch nach ungewöhnlichen Blind Dates, einen hochinteressanten Speed Dating und einen katastrophalen Besuch im Fitness Studio steht das ganze allmählich auf stabilen Füßen. Und auch Traudl die dritte Freundin ist dabei involviert … wenn auch auf andere Weise als anfangs gedacht.

Lilli Beck hat sich auch in „Liebe verlernt man nicht“ der älteren Generation gewidmet. Mit viel Humor und auch ein bisschen Sarkasmus nimmt sie das Älterwerden auf die Schippe und beweist abermals das es durchaus humorvoll sein kann zur Generation Ü50 zu gehören. Wie, die Romane vorher sind auch die Protagonisten aus dieser Geschichte wieder eigene kräftige Persönlichkeiten. Teilweise in leicht aggressiver Stimmung, denkt man so manches Mal verwundert, das die Protagonisten wirklich Freunde sind. Aber dieser Hang zum Sarkasmus ist die Art von Lilli Beck, und ohne würde mir ein Buch von ihr vermutlich gar nicht gefallen! Zudem spiegelt es auch das Recht der Älteren wieder die jüngeren und ihre Eigenheiten aufs Korn zu nehmen und ihnen durchaus mal mit einem Augenrollen zu begegnen.

Der Schreibstil selbst ist gewohnt flott und flüssig und die Handlung wunderbar nachvollziehbar. Paula und ihre Freunde schlittern natürlich von einem Abenteuer ins nächste. Sie schrecken nicht vor den modernen Medien zurück und besitzen mehr Abenteuerlust als manch 20-jährige. So wandelt sich durch Lilli Beck die Vorstellung von den strickenden, senilen Omas zu der modernen Frau von heute.

Durch ihre erfrischende Art zu schreiben lohnt sich „Liebe verlernt man nicht“ für Leser jeden Alters. Für heftige Lacher bedient sich Lilli gängiger Klischees von Call Boys, älteren Herren, die sich gern überschätzen und einen netten Herrn, der mit einem für München völlig untypischen Dialekt spricht. Die Männer der Geschichte können unterschiedlicher nicht sein, sodass es einfach nur Spaß macht diese alle kennenzulernen. Ganz klare Kaufempfehlung und fünf Sterne von mir!

Fazit:

Lilli Beck hat mit „Liebe verlernt man nicht“ einen wunderbaren Roman geschrieben, der vergnügliche Lesestunden bereitet und ein bisschen die Angst vor dem Altern nimmt … denn letztlich eben doch: Je oller, desto doller!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Humorvoller Blick auf das Älter Werden, 15. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Kindle Edition)
Das Thema des Buches hatte mich spontan als Urlaubslektüre angesprochen: Drei Freundinnen über 50 haben keine Lust mehr, alleine zu sein, und beschließen, gleichaltrige Männer zu suchen. Dabei kommen sie auf die Idee, ein ü50-Begleitservice zu gründen. Gar nicht so einfach, wenn Ex-Männer an frau kleben, frau aus den Fugen geraten ist und hin und wieder notärztliche Betreuung gefordert ist.

Der Frust der weiblichen ü50-Generation, die sich nach aufopferungsvollen 25 Jahren hinter Heim und Herd von ihren Ehemännern trennen und vergebens auf eine neue Beziehungschance hoffen, wird in diesem Buch sehr deutlich geschildert. Nur dass Paula kein Opfer ist, sondern eine Veränderung erzwingen will. Herrlich skurril die Situationen im Fitnessstudio, mit einem gebuchten Herrn eines Excortservices und bei der Vernissage. So unterschiedlich die drei Freundinnen gezeichnet sind, so differenziert sind es auch die im Buch auftauchenden Männer.

Mich persönlich haben nur die teilweise etwas gekünstelt wirkenden Dialoge gestört, aber das ist Geschmackssache. Das Buch ist in jedem Fall eine wunderbar erfrischende Lektüre, nicht nur für den Urlaub.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Frauen, 5. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Kindle Edition)
Da sind drei Freundinnen im "besten" Alter und alle nicht freiwillig Singles. Eine super Mischung!
Paula ist geschieden und darf sich mit dem Anblick der neuen Zuckerpuppe ihres Ex Herbert (Bärli) begnügen. Traudel trauert ihrem verstorbenen Mann nach und ist für nix zu gebrauchen und Biggi ist Esoterikerin und Hundesitterin.

Doch hin und wieder wäre es gut nicht überall Alleine auf zutauchen. Zum Beispiel bei der Verlobung des eigenen Sohnes.

Damit auch Traudel endlich mal auf andere Gedanken kommt, wollen Paula und Biggi eine Partneragentur für "Ältere" gründen.

Zuerst steht aber die Verlobung von Paulas Sohn an. So schnell findet "Mann" auch nicht den richtigen, also springt Biggis Bruder Karl als Paulas Begleitung ein.

Herzflimmern soll gegründet werden, dies geht natürlich nicht, ohne eine andere Agentur mal auszuprobieren... Paula muss probieren und erhält den einen oder anderen Ein- und Anblick!
Ein Speed- Dating wird auch noch besucht.

Jetzt heißt es nur noch ...wir füllen die Kartei...nur wie?

Es geht so manches daneben aber man (Frau) sollte nie die Hoffnung aufgeben. Denn plötzlich stehen gleich mehrere zur Auswahl bereit und nun?

Mein Fazit:
Eine erfischende Geschichte, die nicht nur unterhaltsam für den Sommer ist.
Wärmstens auch den Herren zu empfehlen, die sicherlich genau so Probleme haben die geeignete Partnerin zu finden.

Es wird auf eine sehr unterhaltsame Art erzählt, welche Schwierigkeiten entstehen können, wenn man dem Single Dasein den Rücken kehren möchte.
Die Darsteller wirken flott und nicht alt und verknöchert, sie werden wunderbar beschrieben.

Man kommt aus dem schmunzeln manchmal nicht raus, denn es wird so schön erzählt, dass man sich die Geschichte sehr gut bildlich vorstellen kann.

Das Cover ist eben so erfrischend und mit Humor versehen wie der Inhalt.
Ich dachte erst, huch, dass sind ja Omis, von wegen!

Ich vergebe gerne 5 Sterne und freue mich auf mehr Geschichten von Lilli Beck, denn dies war mein erstes Buch, dass ic
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt klasse, 4. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Kindle Edition)
Das richtige Buch für den Urlaub. Sehr unterhaltsam und lustig. Würde es immer wieder kaufen und bestimmt ein zweites Mal lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht NUR für Frauen!, 4. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Liebe verlernt man nicht: Roman (Kindle Edition)
Da heiratet der Sohn und die Feier findet im Haus des Exmannes statt.... selbstverständlich in Anwesenheit der neuen (jüngeren) Dame des Hauses! Ein Horrorszenario!
Da kann man natürlich nur mit einem stattlichen Mann an der Seite auftauchen... aber wo soll der herkommen?
Paula und ihre 2 besten Freundinnen Biggi und Traudl gründen eine Agentur - Begleiter für die Ü 50 Generation!
Aber die Männer für die Kartei müssen ja erstmal gefunden werden... los geht die Suche!
Kurzweilig, humorvoll und augenzwinkernd kommen die 300 Seiten daher... und halten das Humorniveau auch durch.
Was lernen wir?
Das Leben über 50 ist super und alles Andere als langweilig!!

Natürlich ist Liebe verlernt man nicht vor Allem für Frauen geschrieben. Aber auch als Mann hat man hier seinen Spaß!
Dies war mein erster Beck und nicht der letzte! Angeblich arbeitet die Autorin gerade an einer Krimikomödie, auf die ich mich jetzt schon sehr freue.

Das Cover ist auch klasse geworden - wenn die abgebildeten Damen auch eher Ü 70 als Ü 50 sind! Verwendet wurde eine Illustration von Gerhard Glück, der ein bekannter Karikturist ist. Seine Zeichnungen werden vom Aufbau Verlag z.B. auch für die Cover von Ellen Berg verwendet. Gute Idee!
5 verdiente Sterne für eine fröhliche Sommerlektüre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Liebe verlernt man nicht: Roman
EUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen