Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen180
3,2 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:18,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 8. September 2013
Endlich ein Madonna-Konzert vollständig auf CD! Bei der MDNA WORLD TOUR muss man der Industrie nicht ankreiden, warum sie sich dazu entschlossen hat, nur diese und nicht jene Songs auf Audio-CD zu pressen. Den fast zweistündigen Mitschnitt aus Miami gibt es nämlich komplett auf zwei Discs. Er ist somit genauso vorhanden, wie man ihn auf DVD und Blu-ray erwerben kann. Bei vorherigen Tourneen hat man lediglich eine Auswahl an Songs auf Audio-CD bekommen. Dies erscheint im Vorfeld als lobenswert.

Aber was hat man mit diesem Mitschnitt nur gemacht? Selten hat man solch mies abgemischte Aufnahmen gehört, die dazu noch offiziell unter einem großen Label wie Universal Music laufen! Schon die Eröffnungsnummer VIRGIN MARY ist fehlerhaft. Das Gejubel des Publikums ist einfach unerträglich, weil die Höhen abgeschnitten wurden, de facto zu laut gemastert wurde. Diese Tendenz, die nichts mehr mit dem Begriff Hi-Fi zu tun hat, ist heute traurigerweise Gang und Gebe in der Popmusik. Wenige Hörer kaufen sich noch hochwertige Stereoanlagen, sodass der Sound so angelegt wird, dass er selbst auf der billigsten Gurke von Radiorecordern halbwegs gut klingt. Dass man aber ebenso hierauf kein gutes Klangbild zustande bekommt und man sämtliche Übersteuerungen der zu Tode komprimierten Aufnahmen mitbekommt, ist regelrecht schändlich!

Neben den viel zu intensiv wirkenden Zuschauern wirken auch die Bässe viel zu stark. Dreht man GIRL GONE WILD richtig auf, vernimmt man eigentlich nichts anderes mehr. Madonnas Gesang geht fast unter, von den Synthies ganz zu schweigen. Der Kampf um die Vormachtstellung der verschiedenen Komponenten eines Liedes führt dazu, dass es zu zahlreichen Verzerrungen kommt, die den Spaß an den CDs gründlich vermiesen können. Angesichts dieser flachen Sound-Soße könnte man meinen, die gegenwärtigen Plattenbosse wissen nicht, was Dynamik ist und was es für eine atemberaubende Wirkung haben kann, wenn einige Passagen etwas leiser als die anderen sind. So etwas macht das Konzerterlebnis doch aus!

Insgesamt betrachtet reicht dieses Doppelalbum bloß zum Anhören für unterwegs auf mittelprächtigen Kopfhörern bzw. zur Anstachelung im Fitnessstudio, denn diese Aufnahmen werden mit der Zeit äußerst anstrengend zu lauschen. Das ist wirklich mehr als schade, weil Madonnas Live-Versionen für gewöhnlich eine willkommene Abwechslung zu den Albumversionen bieten. Die Popqueen klingt nämlich nie gleich. Da sich die Plattenfirma Universal Music aber schon bei der Herausgabe der Blu-ray nicht mit Ruhm bekleckert hat und (hoffentlich nur bei der Erstpressung!) miese Bildqualität präsentiert, hätte man sich bei der CD Ähnliches denken können. Von fünf angestrebten Sternen, allein wegen der Vollständigkeit des Konzertes schon, bleiben bloß drei übrig. Das bedeutet nur Durchschnitt für die erfolgreichste Tour 2012...
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2013
DVD / Madonna - MDNA Tour 2012

Für Interessierte möchte ich hier nur auf die technische Umsetzung eingehen.
(Mein Eindruck auf/mit ordentlichem AV-Equipment...)

Da es auch bei DVD...MUSIK primär um das Hörvergnügen geht, liegt der Schwerpunkt meiner Gesamtbewertung bei der tonalen Umsetzung auf das Versprochene und zeitgemäß technisch Machbare.
.

Stereo-Sound ***
Klingt leider nicht wie gewohnt/erwartungsgemäß!
Eher wie aus der Konserve, steril, schwankend, dünn, komprimiert ohne Dynamik ohne Klang...

Die 3 Video-Gigs dazwischen (Track 9,17,23) sind dagegen von guter Sound-Qualität. Irgendwas/wer rund um die Konzert-Aufnahmetechnik hat es scheinbar vergeigt...

Einer Qualitäts-Kontrolle während der Konzerte und einer Endkontrolle hätte es eigentlich auffallen müssen!
Gepennt? Gespart? Gewollt?
.

5.1-Soundmix *
Nicht vorhanden, da defekt (Produktionsfehler)!
Die Kanäle rechts-vorn und rechts-hinten sind tot!

Die vorhandenen Kanäle haben aber ähnlich wenig Klangdynamik wie die DD2.0-Stereo-Spur. So sollte auch diesbezüglich korrigiert werden!
(Sonst gäbe es für die neue Bewertung auch nur 2-3 Sterne.)
.

Aber anhand dieser Spur lässt sich vielleicht ausmachen, warum alles irgendwie schlecht klingt...

Über den Center kommt Madonnas Gesang aber auch dominierende Musik.
Regelt man den Center ab/runter,
hört man von Links im verbleibenden "Brei" ein Publikums-Grundrauschen (über die komplette Songlänge) durch das die Musik aber nicht mehr so richtig durch kommt.

Um so besser die Audio-Anlage, um so deutlicher ist diese Kulisse auszumachen, beispielsweise bei den Tracks 6,8,13 - wie auch bei
"Candy Shop".
Welcher auf der Confessions-DVD sehr sauber/klasse klingt! Da hört man sehr deutlich wie dezent/betont das Publikum ein und wieder ausgeblendet wird, ohne der Klangqualität zu schaden.
.

Bild **(*)
Unabhängig ob es gewollt ist, sieht man:
(ähnlich wie bei der DVD / Sade - Bring Me Home 2011)

NTSC (ohne passendes Abspielgerät nur s/w)
Das eigentlich gute Bild ist (auf 42"-LCD) je nach Kamera-Perspektive leider oft pixelig/unscharf und verrauscht. Aber je nach Ausleuchtung und dort wo "wenig Bildinformation" eingefangen werden muss, ist das Bild scharf mit gutem Schwarzwert.

Schon sehr auffällig wie die Qualität (3-5 Sterne) schwankt...
(Vielleicht wurden auch Aufnahmen aus den 3D-Kameras verwendet...)
Schlecht z.B. bei Track 10,11 (Kompression/NTSC geschuldet).
Andernfalls zeigt Track 9, wie ein sehr gutes Bild auszusehen hat.

(NTSC ist durch schlechteren Farbraum und weniger Pixel 20% schlechter als unsere PAL-Norm! Und das ist hier sehr deutlich erkennbar - leider.)
Hier gilt besonders, je größer die Bildschirmdiagonale desto schlechter!
.

War doch die Vorgänger-Konzertscheibe noch Bild-Referenz...

Ob gewollt oder nicht - spielt eigentlich keine Rolle, die Bildqualität schwankt über die Laufzeit zu stark und zu oft, als dass es gezielt als Kunstelement über 2 Stunden akzeptiert werden kann.
.

Basics:
- Tonspuren: DD2.0 / dts5.1 (unbrauchbar, defekte rechte Kanäle)
+ Diskanzahl: 1DVD (1DVD+2CD)
+ Standard DVD-KeepCase (Plastik)
- bzw. Empfindliches 2CD-DigiPack (Pappe/Kunststoff)
+ Booklet: ja
+ Untertitel: ja
+ Konzertspieldauer: 23Tracks 1s48m (+6Intro+6Abspann)
* Diskschnellstart über PLAY (Stereo)
+ Titelmarker/Übergänge: keinesfalls "Skipfriendly" zum Songbeginn
* Die Trackliste ist übersichtlich aber nicht nummeriert.
- Die Trackliste stimmt nicht mit der DVD überein. (Ist sogar mehrmals verschoben!)
- Viel zu schnell wechselnder Bildschnitt(!)
.

Fazit:
------
Tja - ist das Kunst oder kann das ___?

Madonnas Kunstwillen werden erstmalig die Grenzen aufgezeigt - die "eigentlich Bekannten" der unterschiedlichen Abspieltechniken...
-Als einzelne Videoclips okay - aber nicht als 2 Stunden-DVD/BR
-Für die Stereo-MP3-Youngfans und Tablet-PC-Gucker noch okay
-Aber nicht für die (langjährigen) Fans mit gutem HD-Equipment aufwärts
.

Im vergleichenden Rückblick der 3 letzten Konzert-DVDs, empfinde ich auch eine Verschlechterung der Soundqualität - in der Reihenfolge von
einer sehr guten Confessions / gute StickySweet / schlechte MDNA.

Hier jetzt zusätzlich die fehlerbehaftete DVD dts-5.1 Spur!
.

Und
----
Fan-getriebenes Lob hilft auch nicht den Tontechnikern/Produzenten es das nächste Mal besser (hörbarer) zu machen!
.

Alle Angaben ohne Gewähr ;-)
Surroundfans - aber auch die Musikindustrie - erhalten über das "SubstanzCheck"-Profil weitere wertvolle/neutrale/objektive Hinweise und Empfehlungen!
Bei anhaltendem Interesse, werde ich gern weitere Musik-DVDs derart prüfen/bewerten...
.
22 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
Ich beziehe mich hier auf die Blu-ray, die bildlich tadellose ist!

Viele regen sich über die scheinbar vorherrschende "VHS"-Qualität auf, oder über das Filmrauschen, und und und... DAS alles ist Stilmittel! MADONNA hat höchstpersönlich die Stilisierung des Ausgangsmaterials vorgenommen, und dieser Mitschnitt (sofern man es so nennen kann) ist draus geworden! Ich nenne das künstlerische Freiheit; Gefallen wird es sicherlich nicht jedermann (wie man sieht und lesen kann).

Jeder der über die hohe Qualität des HD-Masters unsicher ist, soll sich GIRLS GONE WILD anschauen - und auf die üppigen Details an Madonnas Hose achten! DANN wird klar, dass es sich hierbei um eine Blu-ray bester Qualität handelt. Zu mindest optisch!

DENN: Die DTS-HD MA 5.1-Akustik ist alles andere als schön! Madonna ist nur ganz leise, fast wie aus dem "Off" zu hören und von "Bassleistung" kann kaum die Rede sein. Leider! Ein direkter Vergleich mit der SST, der DWT oder selbst TGS (20 Jahre alt) macht den Unterschied überdeutlich. Hier stimmt etwas ganz und gar nicht - und ich hoffe, dass Universal korrigiert und einen Austausch veranlasst!

In diesem Sinne...
88 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Ich kann mich den ganzen Vorrednern nur anschließen!

Das Konzert an sich ist super, womöglich das beste Konzert, was Madonna je produziert hat.

Jedoch hat es die technische Umsetzung, was die Produktion der Blu-Ray angeht, so ihre Schwächen.
Es gibt gute Szenen, wo die Bildqualität wirklich 1a ist (scharf und nicht grieselig). Von dem zu hohen Kontrast zu schweigen, ich denke, das hat Madonna so gewollt.
Aber dann gibt es jene Szenen, wo so ein starkes Bildrauschen vorhanden ist, dass man denkt, es wäre mit einer Handy-Kamera aufgenommen worden. Oder es schneit, wie schon einige scherzhaft hier schrieben.

Und die Soundqualität ist auch mies. Es gibt Songs, da ist die Qualität gut und der Bass satt. Aber es gibt auch viele Songs, wo der Soundmix mal total grottenschlecht ist: kein Bass, ihre Stimme zu leise, dafür Hintergrund-Effekte zu laut (wie das Kamera-Klicken bei Vogue). Aber oftmals fehlt eben der Bass. Auch kommt es vor, dass die Lautstärke innerhalb eines Songs sich drastisch von laut/gut zu leise/schlecht ändert.

Mich wundert es nur, dass so ein (technisch) schlechtes Produkt auf dem Markt gekommen ist, wo Madonna doch immer als Perfektionistin galt.

Da hier aber das Produkt (Blu-Ray) und nicht das Konzert an sich bewertet werden soll, kann ich nur 2 von 5 Sternen geben.
review image review image review image
44 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Das Konzert ist top, habe es auch Live in St.Petersburg gesehen.
Die Blue-Ray ist technisch ein SUPERGAU. Bildqualität der 70er Jahre, Tonqualität der 80er.
Wer dafür die technische Verantwortung trägt gehört gefeuert!
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
Vorab: DVD dts-5.1-Tonspur rechts kaputt ... und somit keinesfalls besser als die BD

(Und ** nur damit das hier besser auffällt und nicht bei den *-Rezis untergeht.)

Getestet
1DVD-Version von Interscope Records EAN 602537486663 (war nicht in Folie eingeschweißt) FSK12.
(Nicht am PC! Sondern vernünftig am 1m-Schirm via HDMI an sehr guter Surround- und Stereo-Anlage.)

Wie
bereits mehrfach geschrieben:
Ziemlich schlechte (Bootleg-ähnliche) schwankende Qualität bei Ton (DD2.0) und Bild (NTSC).

Bei
der DVD dts-5.1 Spur "fehlen" auch noch beide (vorn/hinten) rechte Kanäle - tot/stumm/kaputt !!

Zur 5.1 Spur der BD hat sich diesbezüglich noch KEINER "zweifelsfrei" geäußert !!

Beispielsweise sind dazu sehr informativ/gut/aufschlussreich
die Rezensionen/Kommentare von/bei "Oliver Erichsen GameboyS" / "Xellery" / "SubstanzCheck dSurroundMusikFans" / "manuel gödecke"
und
----------------------------------------------------------------
ganz besonders hervorzuheben die von "Pierre Franz pierrilein"
----------------------------------------------------------------
Er erkennt alles richtig "Fehlerhafte dts-5.1-Spur, nicht überragender DD2.0-Ton, recht laut abgemischtes Publikum (sehr anstrengend zu hören)"
und bezeichnet es mit 4Sternen als
"sehr gelungen und kein so mieses Produkt wie es durch die unzähligen schlechten Rezensionen den Anschein hat"
HALLO !!! GEHTS NOCH !!!

Also
definitiv - wie mittlerweile immer öfter zu sehen - ein Produktionsfehler bei der DVD !!

Wie läuft denn da die Produktionskontrolle - via iPod/Tablet/...???
Da dürfte wohl Keiner vom Firmengeflecht eine richtige Produktions-Kontrolle durchgeführt haben.

Die Bildquali wird da wohl Keinen zur Neuerung motivieren, aber die Soundquali dürfte es rechtfertigen,
die wohl "verdient" größte/teuerste Rückrufgeschichte aller Zeiten zu werden,
da ja scheinbar alle Formate schrecklich klingen...
Bei der "Rihanna Loud Tour" hat sich Univ-Musi dieses Jahr scheinbar erfolgreich verweigert,
hier werden wir sehn, ob sich Madonna mehr für uns Fans einsetzt als Rihanna.

!!!
Sollte diese Show neu/fehlerfrei produziert werden,
dann macht es auch komplett richtig - in besserem dts 5.1-Surround-Sound gegenüber den Vorgänger-Konzerten -
und vorallem in PAL (kein NTSC) "ohne" diesen hyperhektischen Bildschnitt !!
Bei einem Videoclip mag das ja vielleicht noch hipp sein,
aber ein derartiges 2Stunden-Konzert könnte sich vielleicht je nach Alter übel auswirken...
Und auch so was Lächerliches wie eine nummerierte und vorallem mit der DVD übereinstimmende Trackliste bitte...
!!!

-
--------------------
UpDate 07.09.2013
--------------------
Die DVD wäre "so" eigentlich nur mit folgendem Produkt-Warnhinweis verkaufbar:

Achtung - DVD nicht geeignet:
-für Kunden mit 5.1-Surround-Anlage
-für Kunden mit guter... Stereo-Anlage
-für Kunden mit (ab 30") HDMI-Bildschirmen

Nur so begeistert man sicherlich keine Kunden HD-HighDefinition-Technik zu kaufen!

-
--------------------
UpDate 08.09.2013
--------------------
Mittlerweile gibt es immer mehr 4-5Sterne-Rezensenten, die vehement das Gegenteil behaupten.
Wenn es keine 2 unterschiedliche DVD-Pressungen gibt - sind es ... Behauptungen aber keine Fakten!
Und das sollte klar gestellt werden!

-Die DVD dts-5.1 Spur ist nunmal fehlerhaft
-Wer es denn hören kann; der Sound ist verglichen mit Madonnas-Confession-Tour "deutlich" schlechter.

Auch gibt es nach ca. 90 Rezensionen
immer noch keine zweifelsfreie Bestätigung, dass die 5.1-Spur bei der BD okay ist !!

Liebe Freunde mit Anspruch,
bitte unterstützt hier "alle" sachlichen Kritiker
und helft mit diese Positivbewerter als Qualitätsverhinderer zu entlarven.
(u.a. s.o. bei "Pierre Franz pierrilein")

-
--------------------
UpDate 13.09.2013
--------------------
Ein ähnliches Bild bei unseren Nach.barn #it #fr #co#uk sowie auch #com
nur werden die Scheiben interessanter Weise dort weiterhin verkauft...

Dort ist die DVD aber richtig als NTSC-Version ausgegeben, bei uns als leider falsch als PAL.

Weiter wird auf amaz#com die BD/BluRay-Disk dts-5.1 Spur mehrfach als fehlerhaft (Kanal-rechts) rezensiert,
was den Schluss zuletzt,
dass alle Rezensenten "hier" keinen echten BD/BluRay-Disk dts-5.1 Ton von R hätten hören dürfen.

Seit heute offizell von Amaz. verschickt:
"Der Hersteller hat uns darüber informiert, dass die Bildqualität des Titels aufgrund eines Produktionsfehlers mangelhaft ist."

ABER,
kein Wort zur defekten DVD (BD?) dts 5.1-Tonspur,
oder zu unterschiedlichen Pressungen/Produktionen...

...bis 17.09.2013 immer noch nichts Genaues dazu!

-
--------------------
UpDate 23.09.2013
--------------------
Immer noch keine offizielle Stellungnahme/Entschuldigung auf der UM-de dazu gesehen.
Megaschwach!

-
--------------------
UpDate 26.09.2013
--------------------
Nach 3 Wochen (gefühlten zehn) ist endlich die ersehnte Stellungnahme auf der UM-de "zur Blu-Ray" zu lesen -
Zitat:
"... Es kann sein, dass ältere Abspielgeräte nicht völlig BD-J kompatibel sind und/oder diese ein Upgrade der Firmware des Gerätes benötigen ... und ... Wenn die Blu-ray-Käufer das Fernsehgerät wie gerade beschrieben einstellen, sollten diese Probleme in den meisten Fällen behoben sein ..."

!!!
Kein Wort zur schlechten Bildqualität der DVD (Hier kann es schließlich nicht an der "nicht völlig BD-J kompatiblen" FW liegen!)

Und das Allerwichtigste:

Kein Wort zum grottigen Ton und dem 5.1-Ausfall.
!!!

Plötzlich widersprüchlich zum Inhalt der Amaz.-Mail vom 13.09.

Alles ein schlechter Scherz...

Viele Fernseher/Monitore haben auch gar nicht die von UM beschriebenen "Verstellmöglichkeiten"...
Und warum sollte man das alles mühsam für die MDNA machen? Während tausend andere Filme laufen?

Zuerst Rihanna Loud Tour , dann Madonna MDNA World Tour , und wer kommt jetzt?

Einfach nur peinlich...

kein Bock mehr - tschüß!
:-(
1414 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
Konzert TOP!!
Blu Ray KATASTROPHE!!

Ohne Ende Bildrauschen und schlechter Ton!!

Heute Email von Amazon bekommen, wo drin stand, dass wohl ein Produktionsfehler vorliegt und nun mit dem Hersteller verhandelt wird, was weiter geschieht. Es wird wohl auf einen Austausch hinauslaufen.
Ich bin gespannt.
22 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
...das Bild "geht ja noch"
Grottenschlecht ist der Ton.....das ist eine Vergewaltigung der Ohren!!!!
Ich hoffe es gibt eine verbesserte Qualität im Austausch!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
ACHTUNG: Nur Rezension zur DVD.
Nachdem viele Käufer die schlechte Bild - und Tonqualität der Blu-Ray kritisierten war ich gespannt, ob diese Fehler auch auf der DVD vorhanden sind. Dazu ist im Netz so gut wie nichts zu finden.
Um es vorweg zu nehmen: Keine Fehler auf der DVD.

Eine Bitte an Amazon: Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum die Bewertungen hier sowohl zu CD/DVD/Blu-Ray hier zusammengefasst sind.
Eine schlechte Bildqualität sollte doch nicht die Rezension einer CD beeinflussen?

Ob man sich dieses Konzert auf Blu-Ray holen muss bleibt dahingestellt. Tatsächlich sind viele Aufnahmen mit Filtern versehen und so bearbeitet worden, dass ein gröberer, Instagramm ähnlicher Effekt ensteht. Da holt die HD Auflösung nicht viel raus.

Der Ton ist tatsächlich nicht so perfekt wie bei der Confessions Tour. Mir persönlich fehlt hier die Klarheit einzelne Instrumente raushören zu können. ABER: Dies ist eine wesentlich ehrlichere Bearbeitung und nicht so gesupert wie bisherige Madonna Live Alben/DVD. Man kann nun ganz klar hören was live gesungen wird und was Backingspuren sind. Das die Dame dabei auch viel tanzt und dieses eben wirklich anstrengend und nicht alles perfekt ist wird nicht geschönt. So wird auch schnell klar, dass Madonna tatsächlich das ganze Konzert live singt. Das Background Vocals zugespielt werden ist üblich, z.B. bei den Pet Shop Boys, Bowie, etc., das hat nichts mit Madonna zu tun.
Das Ergebnis ist also tatsächlich eher der Sound, den man auch live zu hören bekommen würde. Der Sound ist jedoch nicht, wie oft geschrieben, fehlerhaft oder komplett schlecht gemischt. Da sollte bei einigen Rezensenten viell die Einstellungen der Anlagen überprüft werden.

Das Konzert ist wirklich beeindruckend. Für meinen Geschmack geht es ab Vogue richtig los. Der mittlere Part ist eher eine Performance als ein Konzert. Es ist wirklich schön zu sehen, dass Madonna es unabhängig von all dem Geschreibse über Alter, Lover, bla bla bla immer noch draufhat. Nach wie vor macht niemand anderes solche Konzerte.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Zuerst das Tollste: Madonna hat hier all ihern Fans ein tolles Geschenk gemacht und wirklich das GANZE Konzert auf 2 CDs veröffentlicht. Die meisten Künstler picken sich für eine Live-CD die besten Songs raus, wobei viele Perlen auf der Strecke bleiben! Hier kann man sich nun endlich das komplette Konzert anhören! Und es lohnt sich :D

Mit MDNA hat Madonna ein tolles Album auf den Markt gebracht, dass aber leider hinter den komerziellen Erwartungen zurück geblieben ist.
Nachdem man sich diese Live-CD angehört hat, fragt man sich zurecht: WARUM?
Viele der MDNA-Songs entwickeln besonders durch den Live-Einsatz ihr volles Potenzial.
Dynamische Arrangements (I'm a Sinner), verblüffende Neu-Interpretationen (Love Spent) & tolle Gast-Künstler, die Madonna über ihr eigenes Repertoire in ihre Songs mit einbindet.
Natürlich findet man hier auch viele Klassiker wie Like a Prayer & Express Yourself - zum Glück nicht verunstaltet durch Psudomodernen Disco-Sound, sondern so wie man sie kennt und liebt - Aber mit Leidenschaft und euphorischer Energie performt.

Und Madonna beweist, dass sie doch live singen kann!
Besonders bei den ruhigen Songs wie Masterpiece, Like a Virgin & Like a Prayer beweist sie allen Kritikern, dass in ihr eine Sängerin steckt! Bestimmt keine vom Kaliber einer Beyonce - aber das War und wollte Madonna auch nie sein!

Klar - bei einigen tanzlastigen Disco-Songs wurde mit Playback gearbeitet.
Aber auch hier braucht man nicht wegschalten, da neuartige und fanasievolle Arrangements das Hören auch für diejenigen Interessant machen, die vom MDNA-Album genug haben.

FAZIT: Das Beste Live-Album von Madonna & Neuer Standard im POP-Genre!!!
11 Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden