Kundenrezensionen

317
4,7 von 5 Sternen
Anker 2. Gen. Astro3 12800mAh Externer Akku mit PowerIQ Technologie - schwarz
Preis:39,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2013
Ich habe mir den Anker Astro 3 mit 12Ah geholt, da ich oft unterwegs bin und mein Nexus 4 während meiner Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ständig nutze. Wie auch in der Produktbeschreibung aufgeführt, gibt es 3 USB Ports wobei einer als "smart" und die beiden anderen als "Universal" gekennzeichnet sind. Der "smarte" Anschluss ist in der Lage dem Apple oder Android Gerät mitzuteilen, dass es schnell laden kann.
Während ein oder mehrere Geräte laden pulsiert die Akku-lade-anzeige.
Es liegt ein kurzes ca. 30 cm langes micro-USB Kabel bei und ein microUSB auf 30Pin iPod/ iPhone/ iPad Adapter.
Mit diesem Akku ist man immer unter Leuten, da immer jemand Strom braucht ;) (Schule)

Pro:
+ 3 USB Anschlüsse, jedoch ist es sinnvoller nur zwei Geräte zu laden, da man dann die Geräte schnell wieder vom Akku wegbekommt.
Bei drei Geräten dann halt nur mit reduzierter Geschwindigkeit.
+ meiner Ansicht nach ein schönes und gelungenes Design und handlich.
+ USB Anschlüsse beherrschen verschiedene Ladealgorythmen, die ein schnelles Laden von sowohl Android als auch Apple Geräten ermöglichen.
In meinem Test hatte ich ein Nexus 4 (2,100 mAh) / iPhone 4s (1430 mAh) und ein S4 (2600mAh) angeschlossen und alle luden ungefähr so schnell wie an einer Steckdose (Es war immer nur ein Gerät angeschlossen)
+ durch die ovale Form angenehmer in der Hosentasche zu tragen (wenn man will)
+ USB Stecker halten ungewöhnlich fest, was ich als sehr positiv empfinde.
+ läd wie erwartet fast 6 mal das Nexus von mir. / An dieser Stelle sei angemerkt, dass ich mal bei ~25% mal bei 15% usw... geladen habe...

Contra:
-Schüttelfunktion zum einschalten des Akkus bzw. um den Ladezustand anzeigen zu lassen
mir wäre ein Ein/ aus-Schalter lieber gewesen, da der Akku sich in der Tasche oft selbst
einschaltet. Ob dort nun Strom vergeudet wird und in welcher Höhe kann ich als Laie leider nicht sagen.
-------------------->>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

STATEMENT VON ANKER: Vielen Dank für Ihr Feedback. Prinzipiell ist zu dem Schüttelproblem zu sagen, dass wir uns dessen bewusst sind und daran arbeiten den Sensor weniger emfpindlich zu konstruieren.
Allerdings verbrauchen 100.000 Schüttler nur ca 1% der Gesamtkapazität, weswegen der Verlust durch unbeabsichtigtes aktivieren in der Tasche eigentlich kaum ins Gewicht fällt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
69 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 23. Januar 2014
Ich war auf der Suche nach einem Zusatzakku für meine mobilen Geräte, für den Fall, dass ich mal etwas länger unterwegs bin. Gerade bei den heutigen Smartphones ist es bei intensiver Nutzung fast nicht möglich, mit einer Akkuladung über den Tag zu kommen. Dieser Akku hilft hier weiter und sieht dazu auch noch super aus. Die Qualität von Anker Produkten hat mich schon öfters überzeugt. Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel weiter zu erwähnen, das Meiste wurde ja im Video gesagt. :-)

Pro:
+hochwertig
+tolles Design
+Aufbewahrungstäschchen
+umweltfreundliche Verpackung
+Preis-/Leistung

Nachteile:
-bisher keine

Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik? Dann lassen Sie doch ein Kommentar da! ;-)
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2014
Schöne Gummierung, gute Verarbeitung! Der Akku lädt mein Telefon ziemlich genau 6x (iPhone 5) - so kann man mit dem Akku im Rucksack ca. eine Woche ohne Steckdose auskommen. Die LED-Anzeige schaltet sich immer wieder an und aus ('pulsiert'), während der Akku andere Geräte lädt. Dies soll lediglich auf die Aktivität hinweisen und stellt keinesfalls den ständigen Ladeabbruch dar, den einige hier kritisieren. Die LED-Anzeige ist sehr schick und verschleißfrei, im Gegensatz zu wackligen Knöpfen. Mein Telefon wird kontinuierlich und schnell aufgeladen, aber auch andere Geräte (iPod shuffle usw.) werden einwandfrei mit Strom betankt. Was mir nicht gefällt ist die Kraft, die aufgewendet werden muss um das USB-Kabel in der Buchse zu versenken. Hier hätte es eine etwas weniger stramme Buchse auch getan, auch wenn die feste Verbindung ''outdoors'' wichtig ist. Der Preis ist im Hinblick auf Verarbeitung und Lieferumfang okay. Für die nächste Generation wünsche ich mir die beiden glänzend schwarz lackierten Seitenflächen ebenfalls gummiert, was den Rest der Oberfläche so angenehm und hochwertig macht. Insgesamt 5 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2013
Tut seinen Job!

Positv:
+ 12000mA damit kommt man ein paar Tage ohne Steckdose aus (laden von Smartphone)
+ relativ Handlich und kompakt (12000mA benötigen halt etwas Platz)
+ 10 Stufige Ladezustandsanzeige
+ Tasche wird mitgeliefert
+ mitgeliefertes (kurzes) micro-USB kabel mit Apple-Adapter
+ beschichtete Oberfläche (Handschmeichler)
+ Output: 2x max.4A, 1x max.2,4A (damit auch stark genug Tablets zu laden)

Negativ:
- kein On/Off Schalter! (Akku schaltet sich bei jeder Erschütterung ein, der Stromverbrauch durch die Leds mag minimal sein, schöner wäre dennoch ein komplettes Ausschalten)
- langes Aufladen des Akkus auf max 1,2-1,5A begrenzt (mit einem 1A Netzteil kann man da schon 12h rechnen für eine Vollladenung)

Fazit:
Genau was ich gesucht hab, recht hohe Kapazität, hoher Output, mehrere Anschlüsse, kein klobiger Klotz und sieht auch noch wertig und gut aus.

Einzig ein richtiges Abschalteten des Akkus fehlt mir daher 1Stern Abzug.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2015
Habe das Gerät nun sporadisch seit einem Jahr im Betrieb. Nach anfänglich Leistung von 4x Iphone 5S laden sind wir nun bei gut einer Ladung angelangt. Bei der Anzeige geht ab 25% nichts mehr. Sehr schade.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. September 2014
Habe mir dieses Produkt zum mobilen Aufladen meines Handys (im Zug, im Urlaub etc.) gekauft und es erfüllt genau meine Bedürfnisse. Ich kann mein Handy viermal voll und einmal bis zur Hälfte aufladen - damit bin ich gut über den Urlaub gekommen.

Das Gerät macht einen wertigen + stabilen Eindruck, wenn auch die Schüttelfunktion zum Anzeigen des Ladestands bei mir nicht immer gleich will - kann aber auch an mir liegen :) Adapter für die Steckdose hatte ich noch übrig, es liegt nur ein USB-Kabel bei. Dazu muss ich meine Zweifel anbringen, ob dieses lange hält, es macht auf mich persönlich einen recht billigen Eindruck - funktioniert bis jetzt allerdings einwandfrei.

Auf jeden Fall meine Empfehlung für dieses Produkt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. April 2015
Der Akku erfüllte voll meinen Erwartungen und wurde für den Betrieb im Outdoorbereich bzw. für Geschäftsreisen angeschafft. Die Leistung des Geräts überzeugt.

Ist es einem wichtig zu sehen, "wie schnell" (Ampere) gerade im moment das angehängte Gerät geladen wird, kann ich den PortaPow USB Power Monitor Leistungsmesser empfehlen.
Link zum Produkt: http://www.amazon.de/gp/product/B00DF2485S/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_1

Ich nutze dieses Produkt in Kombination mit dem Anker USB-Solarladegerät 14W 5V / 2A Dual-Port.
Ich suchte lange nach einer adequaten Lademöglichkeit für die Smartphones im Outdoorbereich (bspw. beim Motorradausflug / Zelten) und bin auf das Solarladegerät von Anker gestoßen. Die Ladeleistung dieses Gerätes überzeugt.

Tagsüber - Bewölkt ca. 1,2 A Ladeleistung
Tagsüber - Sonnenschein ca 2 A Ladeleistung wirklich erreichbar!

Wer eine Lösung sucht, um sein Smartphone oder andere USB-Geräte ohne verfügbaren Zugriff auf eine Steckdose lasen zu können, dem sei dieses Produkt wärmstens empfohlen.
Link zum Produkt: Anker® 14W 5V / 2A Dual-Port Tragbares Faltbares Outdoor Solar Ladegerät Charger mit PowerIQ™ Technologie für 5V USB-Lade-Devices, GPS, iPhone, iPad, Android Phones und Android Tablets

Möchte man aufgrund des Ladevorgangs nicht länger auf sein zu ladendes und angestecktes Gerät verzichten, empfehle ich wärmstens die Kombination mit dem externen Akku Anker 2nd Gen Astro3 12800mAh 3-Port mit PodwerIQ-Technologie (entsprechende Vorteile siehe Produktbeschreibung). Funktioniert bestens!

Alle oben genannten Geräte sind von mir seit Juni 2014 in Betrieb und wurden ausgibig in der Kombination getestet und ich bin nach wie vor begeistert!

Bisher gab es noch kein Anker-Produkt mit dem ich wirklich Probleme hatte oder welches ich nicht empfehlen kann.

Bei Fragen - ab in den Kommentaren!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Februar 2015
Man kennt das: Wenn man sein Smartphone braucht, ist es leer oder kurz davor, leer zu sein. Dann geht das Gerödel los: Wer hat ein Ladegerät? Wer ein Kabel? Wo ist eine Steckdose? Dann muss man eventuell

noch dabei stehenbleiben, damit einem sein moderner Begleiter nicht gemopst wird. Und dann ist auch nur ein Gerät geladen, das iPad bzw. Tablet darf sich hinten anstellen. Nicht gerade der Königsweg in einer

Welt, in der "Mobil sein" eine der wichtigsten Eigenschaften ist, die der Mensch mitbringen soll. Abhilfe schaffen hier mobile Ladegeräte, Powerbanks genannt: Eine leistungsstarke Batterie wird mit

ausreichend Strom vorgeladen, um diesen im richtigen Moment an die leeren Batterien der Endgeräte zu übertragen. Bei der Auswahl dieses Begleiters fiel meine Wahl auf die Anker Astro 3 der 2. Generation.

Das Gerät wird in einer schlichten, braunen Pappschachtel geliefert, um die ein weißer Papierumschlag gewickelt ist, dem die wichtigsten Features und Informationen zu entnehmen sind. Das hört sich nun

etwas billig an, ist aber in der Tat in seiner Schlichtheit und wegen der genutzten Materialien angenehm. Es wirkt hochwertig, ohne protzig zu sein und konzentriert sich auf das Wesentliche ohne Bling-Bling

und ist dazu noch umweltschonend und stabil genug, um nicht den Inhalt zu gefährden. Mir hat die Verpackung ausserordentlich gut gefallen.

Nach der Öffnung findet der Käufer die Batterie selbst, eine kleine Tasche mit Zugverschluß, ein dünnes USB- auf Micro-USB-Kabel sowie die Garantieerklärungen und Kurzbetriebsanleitungen. Der Akku wird

teilgeladen geliefert und ich würde empfehlen, ihn vor der ersten Ladung leerzusaugen. Da scheiden sich vielleicht die Geister, aber schaden wird es auf keinen Fall. Die gelieferte Tasche schützt das Gerät

wirkungsvoll vor Staub und Kratzern und bietet auch ausreichend Platz für das mitgelieferte Kabel. Dieses ist relativ dünn und sollte eventuell nicht den härtesten Verbiegungen ausgesetzt werden. Aber diese

Kabel gibt es ja mittlerweile als Meterware, daher ist es auch schnell ersetzt, falls es dann doch mal streiken sollte.

Nimmt man das Gerät in die Hand, entpuppt es sich in der Tat als Handschmeichler. Es ist gummiert und liegt somit rutschfest in der Hand. Auch macht die Verarbeitung einen ordentlich wertigen Eindruck, es

knarzt nichts, es wackelt nichts, es quietscht nichts. So stelle ich mir ein anständig verarbeitetes Produkt vor! Die Anschlüsse für Micro-USB (zum Laden des Astro) und USB (zum Laden der Endgeräte) sind

passgenau verarbeitet und schön fest. Die Kabel sitzen stramm und können nicht verrutschen. Auch hier Daumen nach oben für ordentliche Verarbeitung! Das Gewicht der Batterie ist mit knapp 300 Gramm zwar

nicht gerade federleicht, fällt in einer Aktentasche oder ähnlichem aber kaum auf. Auch sind die Abmessungen kompakt, es findet sich auch in kleineren Taschen ein Plätzchen dafür.

Das Aufladen der Powerbank dauert natürlich ein Weilchen. Es wollen immerhin 12.000 mAh getankt werden. Eine zehnstufige LED informiert über den aktuellen Ladestand und erlischt, nachdem die Powerbank

vollständig aufgeladen wurde. Der Ladevorgang für Endgeräte ist erstaunlich narrensicher: Einfach per USB-Kabel mit dem Anker verbinden und kurz schütteln. Schon startet der Ladungsprozess und das mit genau

auf die Ladeelektronik des Empfängergerätes abgestimmten Ladungsströmen. Dieses Feature weisen mittlerweile alle drei USB-Anschlüsse an der Powerbank auf, somit werden alle angeschlossenen Geräte in der
bestmöglichen Geschwindigkeit geladen. Leider hatte ich den Eindruck, dass die Powerbank bei Nichtnutzung seine Ladung relativ schnell verliert. Ich beobachte das momentan, konnte das Problem nach einigen

Lade-/Entladezyklen allerdings nicht reproduzieren.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass die Powerbank von Anker nach Betrachtung aller Punkte meiner Ansicht nach ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis bietet. Funktion, Verarbeitung und Mobilität sind bei

diesem Produkt nicht nur gegeben, sondern auf sehr hohem Niveau gegeben. Die Nutzung eines billigeren Produktes wird nach Test des Ankers jedenfalls schwierig werden. Der Vorteil, jederzeit und unabhängig

von der Stromquelle, seine mobilen Endgeräte laden zu können, wiegen das geringe Gewicht, welches man zusätzlich mit sich führen muß, mehr als auf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Ich habe die Anker Batterie letztes Jahr als Weihnachtsgeschenk für meinen Freund gekauft.
Da mein Freund ein ausgesprochener Technik-Freak und Weltenbummler ist, war er sofort begeistert von dem Teil.
Da er gerne reist und auch sehr vielen technischen Schnick-Schnack mitnimmt, war diese Batterie natürlich das perfekte Geschenk.

Das Resumé nach einem Jahr Reisetest von meinem Freund:
+++Pro: Die Batterie ist durchaus in der Lage ein oder mehrere Handys, ein Tablet und ein Navigerät aufzuladen bzw. am Leben zu erhalten. Wenn mann z.B. lange mit einem Boot oder Bus in Süd-Ost-Asien unterwegs ist, langt die normale Auflade-Funktion aus. Die Smart-USB für das schnelle Laden von Geräten ist auch Top, verbraucht wie erwartet auch mehr Energie.
Auch die verschiedenen Stromschwankungen in den Ländern steckt die Batterie locker weg - was letztendlich gesünder für die anderen Geräte ist.
--- Contra: Anscheinend ist die Batterie nicht auf extreme Wetterschwankungen und für Extrem-Reisende konzipiert ;-)
Als mein Freund in Rußland war, war die Batterie seiner Meinung nach noch in Ordnung, (wobei der Winter in Rußland echt arschkalt ist) Normale Akkus gehen bei der extremen Kälte schnell leer, darum war der Anker sprichwörtlich ein Fels im Blizzard.
Paar Monate später war mein Freund dann in Süd-Ost-Asien unterwegs - nach 1 Monat hohe Luftfeuchtigkeit und die tropische Hitze "lädt" die Batterie nicht mehr so richtig. Ein normaler USB Port ist ausgefallen und wo man früher noch das Handy eventuell bis zu 3-4 Mal laden konnte (Tablets locker 2 Mal), langt es jetzt gerade für 1x Handy und 1x Tablet.

Fazit:
Super Produkt, mein Freund hat es glatt nochmal gekauft. Für "normale" Reisen perfekt.
Vielleicht als Anregung an Anker:
Eine robuste Reise-Version mit 15 000mAh für Backpacker wäre eine feine Sache
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Juli 2014
Auf den aller ersten Blick wird der externe Akku in einer schlichten und unspektakulären Verpackung geliefert. Hier wurde anscheinend auch darauf geachtet kein Plastik einzusetzen und nur soviel Verpackung wie nötig zu verwenden.
Wird dann die Verpackung geöffnet findet man ein schwarzes Ladekabel, was meiner Meinung nach sehr qualitativ hochwertig wirkt, eine Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen (auch in Deutsch) und weiteren kleinen Handzetteln, wie eine kostenlose Servicenummer bei Fragen oder im Falle eines Umtausches.

Nun zum externen Akku.
Dieser liegt sehr gut und wertig in der Hand, was auch an der schwarzen Soft-Touch Oberfläche liegt.
Die Ober -und Unterseite sind in schwarzem, glatten Klavierlack gehalten.
Was die Bedienung angeht, die ist Kinderleicht. Wenn der Akku kurz geschüttelt wird, leuchtet LEDS in einem Kreis rund auf und zeigen den Ladestand an.

Von Seitens der Firma wird auf der Verpackung mit einem neuem System zu diesem externen Akku geworben, egal welche Geräte angeschlossen werden, der Akku erkennt sie automatisch und passt dann die Ladegeschwindigkeit genau an, um möglichst schnell und effizient aufzuladen, somit Fallen die Smart und Universal Stecker, wie zuvor an den Vorgänger Modellen der Akkus der 2. Generation weg.

Es können bis zu 3 Geräte gleichzeitig geladen werden mit bis zu 4.0 Ampere. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass die Ampere etwas abnehmen, umso mehr Geräte am Akku hängen. Mein Samsung Galaxy S5 hat vor dem Aufladen eine Akkuladestand von ca. 20% gehabt. Der externe Akku brauchte etwa 60- 70 Minuten. Rekord!!!!

Einziger Wehrmutstropfen ist das Aufladen des externen Akkus selber, laut Angaben des Herstellers soll mit maximal 5V und 2A aufgeladen werden. (Das Ladegerat ist nicht im Lieferumfang enthalten.) Das dauert etwas 8- 10 h.

Fazit: Dieser Akku zeichnet sich besonders durch seine qualitativ gute Verarbeitung und sehr schnelles Laden aus. Auch der Preis bei 30 € geht in Ordnung.
Von mir eine klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Günstiger Zellen-Tausch Ihrer Akkus für Fahrrad und Power Tools
  -  
Der günstige Fachhandel für Akkus, Batterien und Zubehör
  -  
Laptop-Akku hier kaufen & sparen. Tolle Preise & gratis Versand!