Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2015
Achtung!
Ich habe dieses Produkt am 13.01 bestellt und dachte das richtige erhalten zu haben. Wenn man auf der Lader schaut zeigte er jedoch auf der Rueckseite nur 5A (25W) statt 8A (40W) an.
Des Weiteren wenn man die Fotos vergleicht steht ueber jedem Port wo man was einstecken soll z.B. iPad, Samsung Tab etc.
Wenn man jedoch das richtige Produkt erhaelt steht dies nicht da es die PowerIQ Technologie besitzt.

Ich habe darauf Amazon kontaktiert und das Geld zurueck erhalten und das Produkt am 15.01 erneut bestellt.
Soeben kam die Lieferung und ich habe wieder das falsche Produkt erhalten.

Man hat einfach ueber den Aufkleber auf dem 25W steht (fuer das alte Geraete) einen Aufkleber der neuen Gerate mit 40W und PowerIQ geklebt.(siehe Bilder)

Des Weiteren hatte ich eine E-Mail von Amazon erhalten in der geschrieben wurde dass der Lagerbestand ueberprueft wurde und man keinen Fehler finden konnte.

Achtet also dringend darauf welches ihr erhalten habt. Anbei die Bilder von meinem welches heute erneut falsch geliefert wurde.
review image review image review image
77 Kommentare|199 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Wie kann es sein, das so ein Schrott derart viele gute Bewertungen erhält?

Ich kann mich hier voll in den klingklang der anderen 1Sterne einreihen.

Der erste Port war DOA "Dead on arival" "Schon Tod bei Ankunft".. Ich dachte das hinge mit dem IQ zusammen.
ist aber einfach kaputt geliefert worden. Wie kann das sein? Das Teil ist ja nun wirklich nicht extrem billig.

Die anderen Ports folgten nach und nach.
Derzeit laufen noch 2 Ports...

Ich habe ne mehr als 1,5A gezogen.(Gemessen)

Naja, vermutlich wird sich jetzt Firrma Anker bei mir melden, weil deren grösste Sorge nicht guter Service ist, sondern gute Rezensionen.
Meine normale Gewährleistungsabspruch wurde abgetan. Kostenlose Rücksendung?

Ich kann das Teil nicht empfehlen.

Und:
Ich brauche keinen noch so "netten" Support, wenn die Produkte nichts taugen.
Ich brauche überhaupt keinen Support, wenn das Gerät einfach nur tut, was es soll.
Jeder defekt kostet meine Zeit, mein Geld.

Null Sterne gehen leider nicht.

Update: (10.2014)
=======
Wie vermutet hat sich Anker bei mir gemeldet und mir ohne jede Diskusion das defekte Gerät
gutgeschrieben.
Ich habe, 2 Euro günstiger ein neues gekauft.
Das alte habe ich "geschlachtet", denn es ist nicht zerstörungsfrei zu öffnen.
Die Fehlerursache war schnell gefunden:
Eine Hirni hat da keine sog. "Poly-Fuses" sondern einfach-Sicherungen eingebaut...
diese waren durchgebrannt... Das war alles.

Evtl. hängt es mit der Serie zusammen:
Das defekte trägt die Seriennummer als Aufkleber und sie beginnt mit "2".
das neue hat die Seriennummer eingelasert und sie beginnt mit "3"
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Also Mücken habe ich keine bemerkt. Aber ich habe das Gerät sofort mit einem Wattmeter (primärseitiges Energieverbrauchsmessgerät) auf seine Funktion hin überprüft. Und kann sehr zufrieden folgendes berichten:

- iPad 4 und iPad Air laden an den beiden Buchsen 'iPad' mit vollen 12 Watt (Messwert entspricht dem original Apple Netzteil).

- iPhone 5s lädt an allen Buchsen (auch Android) mit vollen 5,6 Watt (Messwert entspricht dem original Apple Netzteil). Ausnahme: die Buchse Samsung, dort wird nur mit 2,6 Watt geladen (wie zu erwarten).

- iPad 4 und iPad Air laden zusammen mit 22 Watt

- iPad4, Ipad Air und iPhone 5s laden zusammen mit 27 Watt.

(Zur Info: das iPad lädt an der Android-Buchse mit 8,3 Watt.)

Wow! Mit einer derart guten Funktion habe ich nicht gerechnet. Dazu kommen die beiden offensichtlichen Vorteile:

- zusätzliches Netzkabel bis zum Gerät. Endlich kann man die USB-Buchsen dahin platzieren wo man sie braucht.

- schickes Design und leicht.

Beim obigen 27 Watt Test wird das Gerät aussen nicht heiss, bestenfalls an einer Stelle warm. Allerdings fängt es dann an wie Elefanten-Dung zu stinken. Ein sehr untypischer Geruch, definitiv nicht wie elektrische Überlastung. Egal, so werde ich das sowieso nie benutzen. Und dank der aktuellen Rabatt-Aktion (15,99 €, Code ANKERWLG) für mich klare 5 Sterne.

Ergänzung 3 Tage später: Habe zwei weitere gekauft, die auch nicht 'pfeifen'. Der erwähnte Geruch hat sich beim ersten Gerät nach zwei Tagen verflüchtigt. Interessanterweise hatte das erste ein 76 cm langes Netzkabel, wie in der Produktbeschreibung erwähnt, was aber eigentlich Unsinn ist, denn damit passt es nicht vom Boden bis auf einen Schreibtisch. Die 2 neuen hatten nun (trotz identischer Verpackung) ein doppelt so langes Netzkabel - 150 cm. So macht das Netzteil gleich noch mehr Spass!

Nachtrag am 2.01.2014: Meine Rezension bezieht sich auf das Anker 25W. Seit einigen Tagen hat Anker dieses durch ein 40W mit 'Smart Ports' ersetzt. Ich finde es absolut inkazeptabel, dass alle bisherigen Rezensionen und Bewertungen des 25 W-Gerätes nun bei einem vollkommen anderen Gerät, mit intern komplett anderer Technik, stehen. Meine Rezension bezieht sich NICHT auf das 40W Modell, mangels Test kann ich es auch weder empfehlen noch davon abraten.
66 Kommentare|149 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Kontrolliert doch bitte, was ihr zugestellt bekommen habt.
Ich habe heute das Ladegerät erhalten und feststellen müssen, dass es sich um die überholte 25W-Version handelt. Der ursprüngliche "71AN25W" Aufkleber wurde einfach mit dem 40W5A Aufkleber überklebt. Auf dem Gerät selbst steht ebenfalls 5V-5A (=25W). Ergo wurde ein falsches Gerät geliefert.
review image
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Um es kurz zu fassen und nicht alles aus den vorherigen Rezensionen wiederholen zu müssen. Das Gerät macht augenscheinlich einen sehr wertigen und eleganten Eindruck. Allerdings haben sich inzwischen zwei der fünf USB-Ports verabschiedet und es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die restlichen Ports den Geist aufgeben. Für den Preis und die angebliche Markenware hätte ich mehr erwartet.
Fazit: Bei ein paar Cent mehr in der Produktion und Polyfuses anstatt normaler Schmelzsicherungen wäre dieses Problem nicht aufgetreten. Einmal mehr billiger China Ramsch für den Elektromüll.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2014
Nach 3 wochen benutzung des USB Ladegerätes gehen 3 der 5 USB Anschlüsse nicht mehr
von oben gesehen der 2te und 3te Port funktionieren noch...absolut inakzeptabel...geht postwendend zurück

Nachtrag 08.09.2014
Nach meiner negativen Rezension hat sich die Firma Anker per Mail bei mir gemeldet.
Der Kundenservice von Anker bedauert ausserordentlich dass es mit dem Gerät Probleme gibt und schickt mir
schnellstens ein Ersatzgerät zu. Das defekte Gerät muss ich nicht zurückschicken.
Note 1 für Kundenservice !!!! Sehr gut !

Wenn das neue Gerät einwandfrei funktioniert werde ich auch die Bewertung entsprechend ändern.

Nachtrag 29.10.2014
Das neue Gerät funktioniert einwandfrei..scheinbar habe ich bein ersten Mal ein Montagsgerät erwischt.
Daher habe ich die Bewertung auf 5 Sterne geändert.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Auch ich musste feststellen, dass das Ladegerät bereits im Auslieferungszustand defekt war. Beim ersten Ladegerät funktionierte 1 Port nicht. Daraufhin habe ich es zurückgeschickt und ein neues gekauft. Ich war sehr erstaunt, dass hier das gleiche Problem vorhanden war: Nur 4 Ports funktionierten, 1 Port war tot. Nach 1 Woche Benutzung der 4 Ports sind zwei weitere Ports ausgefallen. Ich konnte nur noch 2 Ports benutzen.
Scheint wohl ein Serienproblem zu sein, da auch andere Käufer in Ihren Rezensionen von dem gleichen Problem berichten.
Aufgrund dieser mangelhaften Funktion, kann ich leider das Ladegerät keinem empfehlen, auch ich werde dieses nicht mehr kaufen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
normalerweise funktionieren die Produkte von Anker einwandfrei. Leider war es diesmal nicht so. Das iPad air wurde von Anfang an nicht geladen, nur iPad3 u. iPhone4 u. 5 (während es mit gleichem Kabel am MacBook einwandfrei funktioniert). Nun, nach einer Woche, funktioniert das Netzteil überhaupt nicht mehr.
Ich hatte das Netzteil vor allem wegen des iPad air gekauft, da dieses etwas mehr Ladeleistung benötigt als die übrigen Geräte. Das Netzteil gefiel mir besonders wegen der Leistungsdaten, des gefälligen Designs und der guten äußerlichen Verabeitung. Ich sende das Teil zurück, weil es sich hier wohl nicht um einen Einzelfall handelt und ich deshalb auch nicht glaube, dass das Problem durch einen Austausch dauerhaft gelöst wird. Wirklich schade.

Nachtrag: 09.07.2014:
Gleich am nächsten Tag nach Verfassen der Rezension meldete sich der Anker-Kundenservice per email bei mir und bot mir ein Ersatzgerät an. Seitens Anker wurde auf die 18-monatige Garantie hingewiesen, durch welche im Bedarfsfalle schnell und kostenlos ein Ersatzgerät zur Verfügung gestellt wird. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits den kompletten Kauf rückabgewickelt. Aufgrund dessen, dass sich Anker so zuvorkommend verhalten hat und auch so überzeugt vom eigenen Produkt ist und mir das Netzteil im Grunde sehr gefiel, habe ich mich zu einem erneuten Kauf entschieden und dies seit dem nicht bereut. Das Gerät funktioniert einwandfrei, lädt schnell und macht keine Geräusche. Ich bin also so zufrieden, wie ich es von Anfang an sein wollte.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Hier wurde ja schon mehrfach von defekten Ports berichtet; ich war bei der Bestellung von bei Massenartikeln immer vorhandenen Einzelfällen ausgegangen.
Ich hatte auch gedacht, dass selbst ein solcher Ausfall mich zunächst nicht so extrem beeinträchtigen würde, da ich kaum mehr als drei Geräte gleichzeitig Laden muss und mit 5 Ports schon Reserven hätte. Das Gerät sollte nämlich insbesondere auf Reisen Platz und in Hotels meist knappe Steckdosen sparen. Also habe ich - das Gerät hatte zuhause iPhone, iPad u. a. geladen - bei der ersten Reise die anderen Ladegeräte Zuhause gelassen. Und: Totalausfall! Kein Port funktionsfähig. Hätte ich nicht ein Notebook mitgehabt, über dessen USB-Ports ich dann laden könnte, hätte ich vor Ort was kaufen müssen. Das darf wohl als Desaster bezeichnet werden. Ich lade ausschließlich mit Originalkabeln und alle Geräte sind Markengeräte (Apple etc.); zudem waren drei Ports noch völlig unbenutzt gewesen. Äußere Einflüsse insoweit sind also auszuschließen. Und der Andchluss erfolgte an Steckdosen in einem hochklassigen europäischen Hotel mit Standardsteckdosen und -spannung.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Wer meine Reviews verfolgt weiß, dass ich in den letzten Monaten mindestens zwei weitere Netzteile unter die Lupe genommen habe. Warum schau ich mir also noch mal das Anker 40W Netzteil an? Im Gegensatz zu beiden andern Geräten verzichtet Anker auf leuchtende LEDs, aber setzt dafür auf viel Stil.

Der Lieferumfang
In der wirklich sehr engen Verpackung (hier hätten ein paar Millimeter mehr bei Anker-typischen Ummantelung gut getan) steckt das Netzteil selbst, sowie ein außergewöhnlich langes Stromkabel. Dazu gibt es noch ein Handbuch sowie das ebenso für Anker typische Beilage Blatt: Anker freut sich darüber, vom Endverbraucher zu hören und lädt einen dazu ein, ein Review zu schreiben. Im Gegensatz zu anderen Market Place Händlern, die einen dazu auffordern, doch bitte die Transaktion mit 5 Sternen auf Amazon zu bewerten und auf keinen Fall weniger Sterne zu vergeben, um den Unternehmen nicht zu schaden, klingt das freundliche „We‘d love to hear from you“ wesentlich einladender und motiviert effektiv, dem Unternehmen Feedback über das Produkt zugeben. Dazu gibt es noch ein kleines Informationsheftchen zur Rückgabe und Erstattungen.

Das Stromkabel des Anker E160 (so der Produktname) kann mit einem Klettverschluss-Band kompakt zusammen gehalten und transportiert werden. Da das Kabel nicht am Ladekabel fixiert ist, kann dies durchaus mal verloren gehen. Das Netzteil ist bei mir allerdings für den stationären Betrieb vorgesehen, weswegen mich dieser Umstand nicht weiter stört.

Ein Blick ins Handbuch offenbart, dass man hier nicht nur den englischen Text per Google Translator ins Deutsche übersetzt sondern tatsächlich jemand mit der Arbeit beauftragt hat. Normalerweise würde ich das nicht erwähnen, aber in letzter Zeit liest man wieder häufiger schreckliche Übersetzungen, die durch nichts anderes als eine Bing-Übersetzung zustande gekommen sein können. Beim E160 hat sich offenbar jemand hingesetzt und zumindest grob für Ordnung in der deutschen Übersetzung gesorgt. Trotzdem wechselt das Handbuch manchmal von groß- zu kleingeschriebener Höflichkeitsanrede.

Der erste Eindruck
Angeschlossen ist der E160 in wenigen Momenten: einfach das Stromkabel mit dem Netzteil verbinden und schon können bis zu 5 Geräte angeschlossen werden.

Wie bereits erwähnt, ist das 2 polige Stromkabel nicht zu kurz geraden: 150 Zentimeter weit kann ich mich mit dem E160 von der Steckdose entfernen. Zum Vergleich: die meisten Gadgets mitgelieferten USB Kabel sind nur 90 Zentimeter lang. Auch das Stromkabel von meinem Notebook ist kürzer geraten. Sind einem die 150 Zentimeter allerdings immer noch zu kurz, kann man ohne Probleme auf eBay ein längeres Kabel ersteigen.

Das Design
Das Anker 40 Watt Netzteil ist eine wahre Schönheit: Der weiße E160 macht sich überall gut: egal ob auf meinem Schreibtisch oder neben dem Bett. Gerade Apple User, deren Ladegeräte meistens weiß gehalten sind werden sich über die passende Farbe freuen. Etwas schade ist, dass die Oberfläche leicht kratzanfällig ist: Mein Exemplar hatte nach wenigen Tagen bereits einen kleinen Kratzer auf der Unterseite – ohne jemals den Tisch verlassen zu haben. Hier könnte Anker an der Oberfläche arbeiten und sie gegen ärgerliche Kratzer resistenter machen.

Die Funktion
Der Anker E160 verfügt über 5 USB Anschlüsse, die mit bis zu 8A gleichzeitig laden. Sollte ein Smartphone oder Gadget nicht so viel Strom auf einmal aufnehmen können, passt sich das Netzteil der Stromaufnahme des aufzuladenden Gerätes an.

Durch das separate Stromkabel kann man das Anker Netzteil auch im Ausland benutzen: schließlich sind Stromkabel 2 Euro Artikel, die man vorausdenken vor Antritt der Reise sich anschaffen oder notfalls im Ziel Land noch mal schnell nach shoppen kann. Das Anker Netzteil eignet sich somit prima auch als Reiseladegerät.

Mein Nexus 5 aber auch Motorola G wird über den E160 blitzschnell geladen: Im Gegensatz zu billigen 5 Euro Netzteilen spürt man hier keine Einbußen. Auf Amazon kann man in den bisherigen Produkt-Rezessionen lesen, dass das 40 Watt Netzteil dazu neigen soll, zu pfeifen. Dies kann ich nicht bestätigen. Die meisten Kunden haben nach ihrer Bewertung auch im Kontakt mit Anker gestanden und ein Austausch Netzteil erhalten, dass nicht mehr pfiff. Hier hat man seitens des Herstellers wohl schnell reagiert und eine neue Batch aufgelegt. Bei meinem Modell handelt es sich um die Nummer 71AN7105.

Der Hersteller
Das Anker Netzteil ist nicht mein erstes Gerät von Anker. Nach dem ich mir im Sommer vergangene Jahres die Anker Astro E3 auf Amazon bestellte hab ich mir immer öfter Produkte der Firma angeschaut. Egal ob es sich dabei um den Bluetooth Lautsprecher MP230 handelte oder die kleinere Variante der Astro (Anker Astro Mini 3000) – bisher hatte ich noch nicht das Bedürfnis die Sachen zurück zuschicken. Auch mein Nexus 5 ist jetzt dank einer matten Anker Schutzfolie (im Dreierpack für 5 Euro!) reflektionsärmer. Desweiteren habe ich meine Augen schon auf die kabellose Qi Ladestation für das Nexus 5 geworfen. Wie man aus meiner Auflistung heraus lesen kann, vertreibt der Hersteller ein breites Angebot an Zubehör Produkten.

Der nahe Kontakt von Anker zu seinen Kunden sollte Beispiel für viele andere Market Place Händler auf Amazon sein, die sich gerne eine Scheibe vom Kundenservice abschneiden dürfen. Auch der „We‘d like to hear from you“ Zettel ist nicht nur Dekoration: Im Gegensatz zu anderen Herstellern, die von mir aufgrund einer solchen Aufforderung angeschrieben wurden, reagiert Anker zügig und nimmt die Kritik-Punkte zur Kenntnis.

Das Fazit
Das Anker 40 Watt Netzteil ist eine gute Ergänzung für jeden Gadget Haushalt. Das schicke Design ohne nachts störende LEDs kann mich fast durchgehend überzeugen. Für zukünftige Revisionen würde ich mir allerdings ein weniger kratzanfälliges Material für das Netzteil wünschen. Gerade – aber nicht nur – Apple User werden sich über das schicke Weiß / Grau des Gerätes freuen. Das lange Stromkabel macht den Nutzer ein stückweit unabhängig von der Position der Steckdose und lässt sich beliebig gegen länderspezifische Kabel austauschen. Mit 9.1 x 5.8 x 2.5cm ist das Netzteil in etwa so kompakt wie eine Packung Zigaretten und findet auf aber auch unter jedem Tisch bzw. neben jedem Bett Platz. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für das 20 Euro Netzteil von Anker.
review image
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 19 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)