Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bester Film in bester Qualität
Die britische Zeitschrift "Sight and Sound" macht einmal im Jahrzehnt eine Umfrage unter Filmexperten. Bisher war immer "Citizen Kane" auf Platz 1 der besten Filme aller Zeiten. In der letzten Umfrage von 2012 übernahm "Vertigo" die Spitzenposition. Endlich erhält man auch dementsprechend eine adäquate Qualität geliefert. In den 90ern machte Universal...
Vor 9 Monaten von Tangle veröffentlicht

versus
9 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eingeschworene Fans des Originals, ganzheitliche Cineasten und Freunde der Entsprechung - Finger weg!!! Es ist des Teufels!
1) Die Eröffnung von Bernard Herrmans wunderschönem Soundtrack wird beim ersten Bild des Vorspannes EINGEFADET und erklingt nicht wie beim Original auf dem ersten Schlag - EINBUSZE!!!! ANMASZUNG!!! SAKRILEG!!!!

2) Die Synchronstimmen von James Stewart und Kim Novak wurden (zur neuen Blurayabmischung) mit neuen Stimmen nachsynchronisiert. Für den...
Vor 5 Monaten von Provenienz veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bester Film in bester Qualität, 7. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Die britische Zeitschrift "Sight and Sound" macht einmal im Jahrzehnt eine Umfrage unter Filmexperten. Bisher war immer "Citizen Kane" auf Platz 1 der besten Filme aller Zeiten. In der letzten Umfrage von 2012 übernahm "Vertigo" die Spitzenposition. Endlich erhält man auch dementsprechend eine adäquate Qualität geliefert. In den 90ern machte Universal eine Million Dollar zur Restaurierung des Filmes locker. Es wurde großartige Arbeit bei Bild & Ton geleistet. Das Bild ist so detailreich, als ob der Film gestern in HD gedreht worden wäre. Die Extras - beispielsweise über die Restaurierung, aber auch über die Entstehung und die geplante Besetzung etc. - sind interessant, zahlreich und ausführlich. Wendecover ist vorhanden. Filmfanherz was willst du mehr ?! Die Menübersicht hätte man netter gestalten können ... Mich hat die Grundstimmung des Filmes immer fasziniert. Dieses langsame Dahingleiten der Ereignisse, die Fahrten durch San Francisco, dieser jenseitige Sog, der von Madeleine ausgeht. Wer den Film noch nicht kennt ... anschauen! Es ist schwierig, einen besten Film zu krönen. Es ist schon schwierig, den besten Hitchcock-Film heraus zu nehmen. Aber sicher gehört er aufgrund des ungewöhnlichen Drehbuches und der innovativen Kameraeinstellungen zu seinen besten. James Stewart hat viele tolle Leistungen gezeigt, aber das ist seine Meisterleistung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kim Novak überraschte sogar Hitchcock !, 6. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Sir Alfred Hitchcock wollte für seinen neuen Film "Vertigo" Vera Miles für die weibliche Hauptrolle, die Produktionsgesellschaft bestand aber auf Kim Novak. Welch ein Glück für "Hitch", denn Kim Novak spielte die Rolle ihres Lebens. Hitchcock soll sich vor Drehbeginn die meisten ihrer Filme angeschaut haben. Seine deprimierende Prognose für "Vertigo": "Diese Frau wird meinen Film ruinieren!". Als Presse und Publikum nach der Premiere die Novak überschwenglich feierten, konnte er sich (schmunzelnd) angeblich nicht mehr an diese Aussage erinnern.
Alfred Hitchcocks Meisterwerk über Liebe, Wahnsinn und Tod gilt dank seiner genialen Regie, seiner hervorragenden Darsteller James Stewart und eben dieser wunderschönen Kim Novak, einer atemlosen Spannung und einer perfekten Dramaturgie, als einer der besten Filme aller Zeiten.
Sein Inhalt in Kurzform, um allen, die den Film noch nicht gesehen haben, nicht die außergewöhnliche, intensive Spannung zu nehmen:
Polizist John "Scottie" Ferguson(James Stewart in einer seiner größten Rollen) leidet an Höhenangst, seit er einen Kollegen bei der Verfolgung eines Verbrechers über Dächer in den Abgrund hat stürzen sehen. Er möchte eigentlich seine Arbeit aufgeben, als sein ehemaliger Schulfreund Gavin(Tom Helmore) ihn bittet, seine Frau Madeleine(Kim Novak) zu beschatten. Diese scheint, wie sich herausstellt vom Geist ihrer Großmutter besessen zu sein, welche sich mit 26 Jahren das Leben nahm. Auch Madeleine stürzt sich in die Bucht unter der San Francisco-Brücke in's Meer. "Scottie", der sie dabei beobachtet hat, kann ihr gerade noch das Leben retten und nimmt sie zu sich nach Hause. Er verliebt sich in die schöne Unbekannte, doch der Fluch ist noch nicht gebrochen...
Was Hitchcock, sein Kameramann Robert Burks und Komponist Bernhard Herrmann dann noch weiter in hervorragender Abstimmung zwischen Bildern und Musik zu bieten haben, muß man einfach gesehen haben und soll hier nicht verraten werden.

Dass dieser Super-Film jetzt in hervorragender Blu-ray Qualität vorliegt, macht ihn noch interessanter. In dieser Qualität hat man "Vertigo" noch niemals gesehen. Bild in 16:9 und Dolby Digital 2.0 Ton sind exellent. Für Freunde der "Extras" läßt die Scheibe ebenfalls nichts zu wünschen übrig. Neun verschiedene Beiträge sind alle sehens- und hörenswert.
Wer sich dieses Meisterwerk zulegt wird diesen Kauf nicht bereuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Blu-Ray-Qualität für Hitchcock's besten Film?, 28. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Zum ersten Mal sah ich VERTIGO in den 80er Jahren im Rahmen der Wiederaufführung der Hitchcock-Filme zu Hoch-Zeiten der Off-Kino-Kultur (auf dieser Blu-Ray liegt die dt. Synchronfassung von 1984 vor) und seither hat mich dieser Film nicht mehr losgelassen. Die esoterische Prämisse der Geschichte verbindet sich mit der schaurig-düsteren Musik von Bernhard Herrman zu einem Ganzen, das größer ist als nur die Summe seiner Teile. Ein echtes cineastisches Meisterwerk. PSYCHO mag Hitchcocks bekanntester Film sein, aber VERTIGO ist wahrscheinlich der beste.

1996 wurde VERTIGO aufwendig restauriert, aber alle bisherigen Videoveröffentlichungen auf LaserDisc oder DVD haben einfach nicht diese Bildqualität und -schärfe gezeigt, die mit dieser Blu-Ray nun (endlich!) vorliegt und einmal mehr belegt, dass eine Abtastung vom (nach der Restaurierung neu vorliegenden) Kameranegativ eine Bilddetailschärfe ermöglicht, die nie ein Mensch zuvor (im Lichtspielhaus) gesehen hat.

Bisher in Unschärfen versunkene Texturen der Anzüge der Protagonisten sind deutlich erkennbar, das San Francisco des Jahres 1957 offenbart sich in einer Bildschärfe, dass man meinen könnte eine HD Kamera wäre in der Zeit zurückgereist, um uns solche fantastischen Aufnahmen in die Gegenwart zu bringen. Die Lichtbestimmung erscheint originalgetreu, Halbtonwerte versinken nicht in "gepunchtem" Schwarz oder "aufgehellten" Weiß. Auf solch ein Wiedersehen hatte ich gehofft und wurde nicht enttäuscht.

Da also der Inhalt voll und ganz stimmt und als "perfekt" bezeichnet werden darf, sind die üblichen Beanstandungen eher kleinkarierter Natur. Statt des (auch künstlerisch ansprechenden) Originalplakats gibt es auch hier mal wieder die Hollywood-typische Collage (wenigstens als Wendecover).

Diese Einblendung dt. Hinweistexte werde ich wohl nie verstehen: Wenn links neben der Tür deutlich lesbar "Ernie's Restaurant" steht, ist die blitzlichtartige Einblendung "ERNIES RESTAURANT" völlig überflüssig. Und spätestens wenn "Livery Stable" mit "PFERDEVERMIETUNG" statt mit "Pensionsstall" (für Städter, die ihre Pferde nicht zuhause unterbringen können) übersetzt wird, ist es wirklich besser auf diesen Blödsinn komplett zu verzichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einer meiner liebsten von Hitchcock, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe den Film schon sehr oft gesehen. Es ist einer der Klassiker, den ich mir gern ins Regal stelle. Auch wenn man das Ende kennt, ist Hitchcock immer wieder sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prachtvolle BluRay, 25. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
"Vertigo" auf BluRay ist in meinen Augen sein Geld wirklich wert. Endlich wird der Film auf einem Medium und in einer Form veröffentlicht, die ihm gerecht werden. Die BluRay enthält den Film in einer Qualität, wie ich ihn nie zuvor - nicht einmal vor dreißig Jahren bei der zweiten Uraufführung im Kino - gesehen habe. Denn einerseits wird die, für eine Million Dollar restaurierte, Version auf dieser BluRay verwendet, die nunmal in der Vistavision-Version fast einem 70 mm Filmformat entspricht. Dieses große Filmformat wird auf der BluRay in geradezu traumhaft guter Bildqualität wiedergegeben. Dazu kommt, dass die BluRay die deutsche Synchronversion enthält, die vor dreißig Jahren auch im Kino zu hören war - also nicht die Neusynchronisation wie zuletzt auf der DVD, die James Stewart eine neue deutsche Stimme verpasst hatte, welche mir und anderen "Vertigo"-Anhängern als aufdringliche Veränderung des ursprünglichen Films vorkam.

Über den Inhalt des Films muss man hier nichts mehr schreiben. "Vertigo" als Gesamtkunstwerk, das den visuellen Einfallreichtum des Regisseurs Alfred Hitchcock, die Schauspielkunst von James Stewart und Kim Novak (in ihrer zweifellos besten Rolle), die Studiobauten von Henry Bumstead und Hal Pareira, die zeitlos eleganten Kostüme von Edith Head und den phantastischen symphonischen Soundtrack von Bernard Hermann kombiniert, geht weit darüber hinaus, was der melancholische Thriller an konstruierter Handlung zu bieten hat. Viele von uns schauen sich derartige Filme von Hitchcock doch immer wieder gerne an, obwohl sie die Handlung bereits in und auswendig kennen. Es gibt doch immer Neues zu entdecken. Es gibt irgend etwas, das den Blick immer wieder wie durch Magie auf Hitchs Filme lenkt. Alleine die wunderbaren und langsamen Auto-Fahrten durch das sonnige San Francisco der 50-iger Jahre, die Kleidung der Menschen dieser Zeit, die Einrichtung der Räume, die Farben, die blutjunge und attraktive Kim Novak... man sieht die Filme in jedem Alter mit anderen Augen und entdeckt neue Dimensionen (nebenbei bemerkt bin ich jetzt gerade so alt wie James Stewart in "Vertigo" und kann mich ganz gut in die Rolle des alternden John "Scottie" Fergueson einfühlen).

Die BluRay enthält als Zusatzmaterial den amerikanischen Trailer, einen "restaurierten Trailer" (dabei handelt es sich um den Trailer, der bei der Neuaufführung im Jahr 1984 verwendet wurde) sowie ein alternatives (unrestauriertes) Ende von "Vertigo", das auch zeigt, wie schlecht die Bildqualität bei der Wiederaufführung im Jahr 1984 war. Dass es ein alternatives Ende zum Film gab, wusste ich zwar aus Büchern, hatte dieses Filmende aber erstmals im Jahr 2013 auf youtube entdeckt.

Als Zusatzmaterial ist zudem die Dokumentation "Besessen von Vertigo" über die Rekonstruktion des Films enthalten, die bereits auf der DVD-Version erschien. Auch hier sehen wir Bildausschnitte immer wieder vor und nach der Restaurierung und können die Qualitätsunterschiede sehr gut erkennen. Eine ganz phänomenale Leistung des Restaurationsteams!

Außerdem sind vier Dokumentationen über Hitchcocks Mitarbeiter Saul Bass, Edith Head, Bernard Hermann und seine Frau Alma (geb. Reville) enthalten, die es zusammen auf etwa eine Stunde Laufzeit bringen.

Die BluRay enthält auch einen Teil des Interviews von Francois Truffaut mit Hitchcock, das die Grundlage zum Buch "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?" bildete. Es handelt sich nur um den Teil der Tonbandaufzeichnung, die sich mit "Vertigo" befasst (unterlegt von Filmausschnitten, die das zeigen, worüber gesprochen wird).

Außerdem ist ein Audiokommentar von Regisseur William Friedkin zum Film auswählbar, der jedoch meiner Meinung nach relativ nichtssagend bleibt. Friedkin erzählt über weite Strecken nur die Handlung nach und gibt für Kenner nur spärliche neue Hintergrund-Infos. Dieser englische Audio-Kommentar wird in der deutschen Version auch mit deutschen Untertiteln übersetzt. Wenn Friedkin eine Redepause einlegt, werden dann aber die deutschen Übersetzungen des amerikanischen Films eingeblendet, was reichlich schlecht gemacht ist. Man kann die Untertitel nur auseinander halten, weil sich die Untertitel rein optisch etwas unterscheiden (Die Übersetzungen von Friedkins Kommentaren sind sie italics - schräg gedruckt, die Untertitel der Filmtexte sind gerade gedruckt).

Der Nachspann zum Film enthält übrigens nicht - wie auf der DVD - die Titelmelodie von "Vertigo" mit der Erwähnung aller am Restaurationsprojekt Beteiligten, sondern nur eine ganz kurz eingeblendete Tafel mit der Würdigung dieser für die Filmgeschichte wertvollen Leistung.

Bei dieser BluRay hat sich Universal wirklich sehr viel Mühe gegeben. Herausgekommen ist ein empfehlenswertes Produkt, das Sammler und Filmliebhaber nicht enttäuschen wird. "Vertigo" begleitet mich seit dreißig Jahren von der Kino-Wiederaufführung über Videocassetten-Veröffentlichungen, Fernsehausstrahlungen, die DVDs bis jetzt zu dieser wunderbaren BluRay. Ja, ich bin ein Fan des Films und zwar von ganzem Herzen!! Ich habe es nicht bereut, diese BluRay erstanden zu haben und kann sie guten Gewissens weiterempfehlen.

10/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Hitchcock, 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Die blu ray ist ein must have.Sehr gute bild und ton qualität mit orginal synchro von james stewart (Siegmar Schneider) extras gibt es auch reichlich 182 min .Der master of suspense hier in perfektion.Klare Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte fragen Sie mich nicht! Bitte fragen Sie mich nicht!, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Rita Engelmann gibt in der deutschen Synchronisation von 1984 echt alles als Stimme von Kim Novak.
Vor allem kennt man sie als Stimme der leidgeprüften Sue Elllen in "Dallas".

Bei der Synchro gibt es leider einen Lapsus: In der Szene von Judy's Hotelzimmer, kurz bevor Johnny es verlässt, hört man eine andere Synchronisation ( ich weiß nicht, welche ). jedenfalls ist Rita Engelmann nicht mehr zu hören.

Meine TV- Aufnahme ist hier abrupt zu Ende, so als ob ein Satz fehlt.

Technisch gesehen finde ich Universal sehr gewöhnungsbedürftig.

Der Start einer Blu-ray gestaltet sich außergewöhnlich umständlich. Es dauert ewig, bis mal das Menü erscheint.

Dafür erzeugt die Einstimmung auf 100 Jahre Universal Gänsehaut. So schön kann Kino sein, u.a mit "Gladiator"
( "What We Do In Life, Echoes In Eternity!" ).

Ansonsten ist der Film unbestritten ein Meisterwerk, im Dauerstreit mit "Citizen Kane" um Platz 1.

Bei den ersten Tönen der berühmten Titelmelodie hatte ich schon Gänsehaut !

Dann die Kameraführung und diese Farben !
Verliebt habe ich mich wohl 1984 anlässlich der Retrospektive von Hitch- Filmen.

Besonders in der Restaurant- Szene bei "Ernie's", wo Johnny Madeleine zum ersten Mal "besichtigen" soll.
Diese blutrote Tapete, dazu im Kontrast das smaragdgrüne Kleid der Hauptdarstellerin, dann ihr perfekt frisiertes Blondhaar und diese Pfirsichhaut! Wuff!!!
Übrigens sah Jimmy Stewart niemals so gut aus wie hier !

Die Traumsequenz, in der sich Johnny zwischen einer Carlotta und Gavin Elster sieht, hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck. Der Einsatz von Farben, wie der Kopf von Johnny auf einen zurast, Hammer ! Dabei immer Hermann's Musik mit spanischen Einschlägen, ohne die es nicht halb so gut funktionieren würde.

Die Szenen auf dem Friedhof, alles ist so unwirklich, wie mit Weichzeichner. Gespenstisch geradezu.

Für mich war hier immer die gespenstische Grundstimmung wichtig, obwohl es sich streng genommen um einen simplen Kriminalfall handeln dürfte.

Musik, Farben, Kamera, Darsteller. So macht man ein Meisterwerk !

Kim Novak war nie wieder so gut wie hier. Keine hätte die Rolle so spielen können.
Und auch wenn Hitch auf kühle Blondinen stand: Kim brachte hier schwüle Erotik auf die Leinwand. So hätte Grace Kelly das nie gespielt.

Jimmy Stewart gefiel mir in dieser Dekade am besten. Und er sah hier auch am besten aus!

Barbara Bel Geddes, lange vor ihrer berühmtesten Rolle als "Miss Ellie" in "Dallas", ist niedlich als Midge, Kumpel/Freundin von Johnny.
Sie hat lustige Auftritte, so zum Beispiel, wenn Johnny in der Klapse landet: "Du bist nicht allein, Johnny. Mutter ist
hier:" Wer denkt da nicht an "Psycho".
Oder die Musiktherapie. Für alle Krankheiten gibt es Musik. Midge hat da ihre Zweifel:
"Ich frage mich, was passiert, wenn jemand mal die Krankengeschichten durcheinander bringt?"

Das war heute ein perfekter Hitchcock- Abend für mich. Mit der Blu-ray hatte ich erst in einigen Tagen gerechnet.

Was ich nicht wusste, erst durch das Bonusmaterial: Es gab ein alternatives Ende. Unbedingt reinschauen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eingeschworene Fans des Originals, ganzheitliche Cineasten und Freunde der Entsprechung - Finger weg!!! Es ist des Teufels!, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
1) Die Eröffnung von Bernard Herrmans wunderschönem Soundtrack wird beim ersten Bild des Vorspannes EINGEFADET und erklingt nicht wie beim Original auf dem ersten Schlag - EINBUSZE!!!! ANMASZUNG!!! SAKRILEG!!!!

2) Die Synchronstimmen von James Stewart und Kim Novak wurden (zur neuen Blurayabmischung) mit neuen Stimmen nachsynchronisiert. Für den altgebackenen Vertigofreak ein Grund, die Scheibe sofort aus dem Gerät zu holen und zornerfüllt mit der nächsten Schere zu zerschneiden! Welche Idioten waren da am Werk!!!

Das Bild ist im Unterschied zur DVD-Version zugegeben erheblich schärfer. Wer also einen Dreck auf obige zwei Punkte gibt, kann sich über ein optisch nettes Bild freuen, vor allem wenn er auf 4 Meter Distanz ein Bild von 1,20X2m projiziert. Die Farbtiefe ist jedoch (mit DENON/DENON+VIVITEK) auch auf der DVD durch erstmalige Restaurierung nicht zu verachten und steht der Blueray allenfalls in Schärfe und Details denkbar etwas nach. Der Ton bleibt aber logischerweise hörbar aus dem Jahre '58, so pornomäßig er auch immer restauriert sein mag. Aber für mich, der diesen Film in und auswendig kennt, schätzt und liebt, selbst musikalisch begabt und tätig und Kenner/Liebhaber sowohl vieler Hitchcock- sowie Stewart-Filme, als auch sämtlicher erhätlicher Herrman-Soundtracks ist und sich einfach nur mit der Bluray etwas die Augen entspannen wollte - wiegen die oben genannten Einbußen dieser völlig unnötigen Neumischung/vertonung einfach zu fatal, um nicht zu sagen, ich empfinde sie als wahres Verbrechen, das mich leider berechtigterweise darauf schließen lässt, dass in den verantwortlichen Positionen zur Herstellung dieses Bluray-Produktes sehr sehr sehr kleine Menschen mit sehr sehr kleinen Köpfchen und sehr sehr kleinen Öhrchen und fasziniert glänzenden Knopfaugen gesessen sind und etwas Sabber auf der hängenden Unterlippe hatten... Nichts für ungut.

Man fragt sich: "WARUM?" Welche Zielgruppe sollte bei Bluray-Vertigo bedient werden, wenn nicht vor allem Abermillionen eingeschworene Fans des Originals, die den Film in und auswendig kennen und für all seine magischen manischen Momente lieben und jede noch so kleinste Veränderung wie einen Stich im Herzen spüren müssen! Das Ohr ist das noch viel sensiblere Organ, als das Auge! Kinder! Werdet erwachsen!

Ich habe schon den Wahnsinn nicht eingesehen bei der restaurierten DVD-VERSION, dass am Filmende nach dem Verklingen des Schlussakkordes VERDAMMT NOCHMAL die Musik vom Vorspann erklingt!!!! Und zwar als Untermalung für den Nachspann der Restaurations-Crew, was dem ganzen etwas unabsichtlich selbstgerechtes verleiht. Sie haben den Film nicht gemacht, nicht darin mitgewirkt. Sie haben ihn nur durch ihre Maschinen laufen und gut ok schlaflose Nächte mit Recherche und Filterung und Schnipseleien verbracht - aber FROMMT DAS SOLCH VERRAT?! Meinetwegen, sollen die Credits runterlaufen, aber doch bitte im Einklang mit dem Grundkonzept. Der Film Vertigo ist doch bitte, wie hoffentlich jeder anspruchsvolle Film, vom Anfang bis zum Schluss eine durchkomponierte, insich fertige Sache. Das ist so, als würde man bei einer Aufführung von (Hausnummer) Tchaikovskys 5ter nach dem Schlussakkord heutzutage noch eine Abtrittsmusik spielen. Welch eine unsensible Entweihung! Nein wirklich!!! Erspart Euch den Schmerz!

Irgendwann werde ich mir eine DVD brennen mit der Restaurierten DVD-Version und werde einfach nach dem Schlussakkord den Rest wegzwicken. Die vorlauten Zampanos haben es nicht anders verdient. Denn nicht wegen IHNEN kaufe ich das Produkt.
Im Original GIBT es keinen Nachspann. Und genau das sollte man auch bekommen, finde ich. Aber, liebe Freunde der Entsprechung! Sie schaffen es leider nicht. Jedenfalls nicht bei diesem Anlauf. So leid es mir tut. So schön es gewesen wäre. Hände weg von der Bluray!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wo sind die alten Stimmen geblieben ?!, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich möchte den Sprechern ja nicht zu nahe treten, aber die alten Stimmen haben wirklich b e s s e r g e p a s s t !

Auch wurde der Text unangenehm verändert.

LEIDER EINE - VERSCHLIMMBESSERUNG ! !

SCHADE - zumal die Bildqualität gut ist

P.S.;
Das selbe Problem bei dem Film - der weiße Hai 1 - ich hätte mir den Film schon lange gekauft, wenn man die alten Stimmen belassen hätte - die waren doch gut ?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einer der besten Filme den es gibt, in bester Qualität., 13. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] (Blu-ray)
Eigentlich hätte die Blu-ray 5 Sterne verdient, denn Qualität, Sounds und Extras sind Erstklassig. Für eine Kinovorführung mit 10m Leinwand volle 5 Sterne!

Aber Zuhause mit Beamer in FullHD mit 2-3m Leinwand sind die Details im SanFrancisco des Septembers 1957 so erdrückend, dass man fast den Eindruck gewinnt, hier wurde mit neuster Kameratechnik des 21. Jahrhunderts gedreht!

Wo in der ZDF Fassung von 1984, die meist jedes Jahr ein paar mal ausgestrahl wird die übliche, doch noch recht gute Qualität, solcher alten Filme perfekt einen Gedankenfreiraum / Fantasie für die Details im Hintergrund übrig lässt, wirkt diese Blu-ray sehr Real und Konkret, sodass sie der Fantasie deutlich weniger Raum lässt.

Der Titel heißt nur Vertigo, bei ZDF hingegen Vertigo - Aus dem Reich der Toten. Gerade dieses "Mystische" mit dem Charakter einer Toten der sich in Madeleine manifestiert, kommt doch deutlich besser und glaubhafter rüber wenn die visuelle Qualität nicht so perfekt ist, dass man jedes Detail erkennt. Durch die exzellente Bildqualität wird das Mystische mehr zum Realen. Mehr noch man sieht Dinge die nicht gedacht waren zu sehen. Man sieht leider deutlicher, dass es sich nur um einen "Film" handelt, der Regisseur konnte 1957 nicht wissen, dass sein Set über 50 Jahre später in einer Qualität und Auflösung gezeigt wird, bei der einige Dinge hätten mehr beim Dreh berücksichtigt werden müssen.

Deshalb ein Stern Abzug. Zu erwähnen ist auch, dass die Disc über die neusten Kopiermechanismen verfügt, die ein Abspielen nicht gerade vereinfachen. Die Soundeffekte wurden teilweise erneuert, mein Eindruck ist, dass die Soundeffekte insgesamt in ihrer Anzahl und Lautstärke eher leicht zugenommen haben.

Insgesamt dennoch die beste verfügbare Fassung dieses Meisterwerkes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray]
Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] von Alfred Hitchcock (Blu-ray - 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen