Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supersmart. Einfache Bedienung, stürzt nicht ab.
Ich beschreibe hier mal ein paar Eigenschaften. Erfreulich: selbst nach mehreren Wochen kein Absturz!
Die Inbetriebnahme ist sehr einfach. Sendersuchlauf startet nach Bestätigung. Dabei ist die Auswahl möglich ob kodierte Sender berücksichtigt werden sollen. Das Menü ist sehr strukturiert und selbsterklärend. Das Sortieren der Senderliste...
Vor 11 Monaten von Horst Janssen veröffentlicht

versus
36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bild, Ton und Stabilität Top! Aber...
Der Receiver sollte als Ersatz meines betagten Vantage 8000 dienen und Zugang zum Internet über den Receiver, sowie Heimnetzwerkfunktionen bieten.
Folgende Mindestanforderungen sollte der Receiver daher erfüllen:
- mind. 2 DVB-S Emfänger
- Internet: Browser,Youtbe, Web-Radio, Online Videotheken
- DLNA Client/Server
-...
Vor 11 Monaten von Gutes Gewissen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supersmart. Einfache Bedienung, stürzt nicht ab., 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich beschreibe hier mal ein paar Eigenschaften. Erfreulich: selbst nach mehreren Wochen kein Absturz!
Die Inbetriebnahme ist sehr einfach. Sendersuchlauf startet nach Bestätigung. Dabei ist die Auswahl möglich ob kodierte Sender berücksichtigt werden sollen. Das Menü ist sehr strukturiert und selbsterklärend. Das Sortieren der Senderliste ist einfach. Bei einem erneuten Sendersuchlauf werden neue Sender am Ende der Liste aufgeführt, was keine Selbstverständlichkeit ist.
Timerprogrammierungen per EPG sind toll gelöst. Es ist hier auch möglich, eine Einzelaufnahme in eine wiederkehrende umzuwandeln.
Aufgenommene Sendungen werden übersichtlich aufgelistet. Wenn eine Sendung ausgewählt wird, startet eine kleine Vorschau mit Ton. Bei Start wird abgefragt, ob die Wiedergabe von Beginn starten soll oder ob sie fortgesetzt werden soll. (Eine Indexfunktion habe ich noch nicht gefunden) Die Bezeichnung der Sendungen in der Übersicht stimmt immer mit dem EPG-Titel überein. Auch dies ist nicht selbstverständlich, wenn die Aufzeichnung beispielsweise vor der eigentlichen Sendung startet. In den Grundeinstellungen kann eingestellt werden, ob die Aufzeichnungen vor der EPG-Zeit starten soll und wie lange darüber hinaus (-2 bis +15 min).
Serienaufnahmen werden in der Übersicht nur einmal angezeigt. Bei Auswahl kann gewählt werden, welche der aufgezeichneten Sendungen wiedergegeben werden soll. Das macht die Überrsicht schön übersichtlich.
Ausschalten kann man das Gerät auch während einer Aufnahme, die läuft unabhängig weiter. Die Tunerauswahl erfolgt automatisch. Das bin ich von meinem alten PVR alles anders gewohnt.
Die Fernbedienung hat eine tolle Haptik. Superpraktisch sind die +60Sec/-10Sec-Tasten. Einfach x-mal drücken, und schon ist die Werbung übersprungen. Der Vorlauf ist in 4 Stufen einstellbar, die 2-fache Geschwindigkeit gibt Ton mit aus.
Viele Apps sind vorinstalliert. YouTube funktioniert super per Pairing (=Bedienung per Smartphone)
Die DIGA-Player-App finde ich im Gegensatz zu vielen sehr praktisch und einfach. Nach Anmelden beim Panasonic-Portal kann das Gerät von überall per Smartphone programmiert werden. Das Portal nimmt einem umständliches Einrichten (Dyn-DNS-Dienst etc.) ab. Das Streamen von Sendungen im Heimnetz aufs Smartphone oder Tablet funktionieren einfach und ohne Probleme (zumindest bei mir).
Die Stromaufnahme finde ich erfreulich gering. Im Betrieb habe ich 23W gemessen. Im StandBy <0,3W. Im eingeschränkten Bereitschaftsmodus (erforderlich, wenn Programmieren per Smartphone möglich sein soll) liegt die Leistungsaufnahme bei unter 5W.
Bild in Bild ist leider nicht möglich. Auch ist es nicht möglich, während einer Aufnahme aufs Internet zuzugreifen.
Bis jetzt sind mir keine weiteren negativen Eigenschaften aufgefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bild, Ton und Stabilität Top! Aber..., 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0) (Elektronik)
Der Receiver sollte als Ersatz meines betagten Vantage 8000 dienen und Zugang zum Internet über den Receiver, sowie Heimnetzwerkfunktionen bieten.
Folgende Mindestanforderungen sollte der Receiver daher erfüllen:
- mind. 2 DVB-S Emfänger
- Internet: Browser,Youtbe, Web-Radio, Online Videotheken
- DLNA Client/Server
- Gleichzeitiges aufnehmen von Programmen und dabei entweder Surfen, Fernsehen oder aufgenommen Film schauen.
- interne Festplatte (mind. 300GB)

Auf Grund der überwiegend positiven Kritiken habe ich kurzer Hand den Panasonic bestellt, da er lt. Datenblatt meine Anforderungen erfüllte.
Ich liefere hier keine vollständige Übersicht über alle Features oder umfangreiche Tests der Selben, sondern gebe nur meinen Eindruck über die für mich wichtigsten Punkte wieder (Die "*" geben meine Wertung in den einzelnen Kategorien wieder max 5, min 1).

Funktionsumfang (*****)
---------------
Die Box kommt neben den Emfangsfunktion für TV mit einem beindruckendem Umfang an Applikationen. Im Prinzip ist alles dabei, um Medien jeglicher Art zu konsumieren: Mdeiaplayer, DNLA Funktion, Internetbrowser, HbbTV, Sendemediatheken, Youtube, Apps von Onlinevidiotheken (Maxdome, Watchever usw.) bis zum Internetbrowser.
Das Nachinstallieren von Anwendunge erfolgt über ein Panasonic eigenes Portal, man ist hier also Abhängig von dem was Panasonic bereitstellt.

Optik (****)
-----
Das Gerät ist sehr kompakt und hat keine standard Hifi-Maße. Das Gehäuse besteht nur aus Plastik sieht aber wertig und optisch ansprechend aus und es ist sehr gut verarbeitet. Die Fernbedieung ist übersichtlich gestaltet und gibt keinerlei Rätsel auf.

Anschlüsse & Einrichtung (*****)
------------------------
An Anschlüssen ist das notwendigste vorhanden. HDIM, SCART, Optischer Digitalausgang, USB. Viel mehr braucht man eh nicht. Nur das lediglich 1 USB Anschluss vorhanden ist könnte man bemängeln. Die interne 500GB Festplatte reicht aber für Aufnahmen völlig aus, so das extern nur Medien ansteckt von denen man.
Das Einrichten geht dank des Assistenten schnell und einfach und ist auch für einen Laien leicht zu bewerkstelligen. Zu wichtigen Punkten wie Tunerkonfiguration gibt es immer eine Hilfestellung, die erklärt was welche Einstellung bedeutet. Auch Netzwerk und DLNA Funktionen sind kinderleicht in Betrieb zu nehmen.

Stabilität (*****)
----------
Ein grosses Lob an die Entwickler dieser Box: Auspacken, Hinstellen, Anschliessen -->LÄUFT
In den 6 Wochen Betrieb, hatte ich weder einen Absturz noch ein einfrieren der Box. Mir sind auch keinerlei Softwarefehler aufgefallen. Ich betone das hier deshalb, weill ich mit anderen Geräten da schon ganz andere Erfahrungen gemacht habe.
Diese Box kann ich jedem Laien nur wärmstens empfehlen!

Bild & Ton (*****)
----------
Bild und Ton des Gerätes sind Exzellent! Es gibt umfangreiche Einstellmöglichkeiten, aber die Grundeinstellung liefern schon ein exzellentes Bild. Das kann man eigentlich nur verschlimmbessern.
Die Skalierung von SD Material ist hervorragend und bei machen Sendern sieht man schlicht keinen Unterschied zwischen SD und HD Program.

Bedienung (****)
---------
Die Nutzeroberfläche ist ansprechend gestalten und vor allem logisch aufgebaut. Wenn man schon einen Receiver hatte, findet man sich auf anhieb zurecht, das Handbuch braucht man allerhöchstens mal für kleinere Details, oder um rauszufinden welche Dateien das Gerät ansich wiedergeben kann.
Einziges Manko, es lässt sich keine Tastatur anschliessen und die Bedienung des Browsers oder Youtube über OnScreen Tastatur ist schon fummelig. Die Youtube App bietet aber die Möglichkeit die Box mit einem Laptop im sogenannten "Pair-Mode" zu betreiben. Das heisst man kann bei Youtube bequem am Laptop suchen, die ausgewählten Videos werden aber auf dem Fernseher dargestellt.

Medienwiedergabe(**)
----------------
Hier hat das Gerät leider grosse Schwächen. Der integrierte Mediaplayer kann angeblich AVI, WMA, MP3, DIVX und MP4 wiedergeben. Leider klappte das nur bei den wenigsten Dateien in meiner Medienbibliothek problemlos. Für mich ein entscheidendes Defizit, aber vielleicht habe ich hier doch einen Bug gefunden. Vielle Formate wurden gar nicht erst erkannt, bei einigen die er spielen konnte wurde das Abspielen mitten im Film ohne erkennbaren Grund abgebrochen.

Netzwerkfunktion (**)
----------------
Die DLNA Funktionen des Receivers sind leider ebenfalls nur unzureichend.
Dies liegt nicht etwa an der Bedienung oder dem Funktionsumfang an sich, sondern an der katastrophal langsamen Geschwindigkeit mit der die Box einen DNLA Server durchsucht.

Wer über keine grosse Medienbiliothek verfügt, oder nur mal gelegentlich einen Film oder Musik über DLNA sehen/hören möchte, für den mag die Geschwindigkeit noch ausreichen. Bei einer Medienbilitothek von mehr als 100 Dateien wird es aber unzumutbar.
Das Problem wird noch verstärkt, weil die Box beim durchgehen durch Verzeichnisse diese jedesmal neu einzulesen scheint. Für mich leider so nicht aktzeptabel.

Benutzungskonzept (*)
-----------------
Damit kommen wir zum dem für mich allergrössten Manko der Box. Die Box bietet über zwei Receiver die Möglichkeit zwei Programme gleichzeitig aufzunehemen. Das klappt auch wunderbar. Leider gehöre ich zu der Sorte Menschen, die nicht immer gleich das sehen möchten was sie aufnehmen, weil ich zum Beispiel noch eine andere Aufnaheme sehen möchte oder gar ein drittes Programm schauen, oder im Internet auf Youtube stöbern oder auf Maxdome noch einen Film zu Ende schauen wollen oder im HbbTV Nachrichten schnell noch schauen möchte. Das ist mit diesem Gerät leider nicht möglich.
Sobald man im Aufnahmemodus ist (egal ob 1 oder 2 Sender) kann man keinerlei andere Funktionen der Box benutzen (ausser bereits aufgenommene Sendung auf der internen FP schauen), d.h. man kann weder über DNLA Musik hören, noch HBTV schauen, noch die Internetfunktionen der Box nutzen.
Weiterhin kann man bei 2 zeitgleich laufenden Aufnahmen keinen anderen Sender auf den selben Transponder(n) mehr schauen, sondern lediglich die beiden Aufnahmesender. Das ist bei anderen Geräten problemlos möglich, so kann ich selbst auf meinem betagten Vantage mit 2 Tuner im Loop Modus bis zu 3 Programme aufnehmen und noch ein 4tes schauen.
Warum das bei Panasonic so restriktiv ist weiss ich nicht, vielleicht liegt es an einem zu schwachem Prozesser. Für mich ist dies letztendlich der Grund gewesen warum ich die Box nicht behalten habe.
Nutzer mit einem normaleren Sehverhalten als ich werden das aber vielleicht gar nicht bemerken, oder als Manko bewerten.

Fazit:
------
Für einen normalen Fernsehnutzer der gelegentlich mal eine Sendung aufnehmen möchte und eine Zweite schauen möchte ist der Panasonic ein TOP Gerät. Vor allem die Stabilität und die kinderleichte Bedienung der Box beeindrucken und machen das Gerät für Laien und Normalnutzer, die sich nicht mit Softwareupdates, Konfigurationsorgien und App-Installation herumschlagen möchten, zur 1. Wahl.
Für diese Nutzergruppe kann ich das Gerät uneingeschränkt empfehlen!

Für alle die mehr möchten und auch die Internetfunktion, DLNA Funktionen und weitere Funktionen unabhängig von den Fernseh- und Aufnahemfunktionen nutzen möchten, kann ich das Gerät nicht empfehlen. Wer sich leidlich auskennt, sollte hier wohl eher zu einer Linuxbox greifen, so wie ich das letztendlich auch getan habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Teil, 24. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0) (Elektronik)
Ich habe mich für diesen HDTV Receiver entschieden aufgrund von sehr guten Bewertungen auf verschiedenen Seiten und den ganzen positiven Tests die ich so finden konnte.
Die 500 GB Variante reicht für mich vollkommen aus, da ich den Receiver nicht zum archivieren von Filmen usw. nutzen möchte , sondern nurmal etwas aufnehmen möchten um es später zu schauen und danach wieder zu löschen.
Ich habe vorher einen von Sky zertifizierten Humax iCord besessen und der Panasonic ist um Welten besser. Mit einer Unicam Evo 3.0 mit neuester Software und der entsprechenden Smartcard klappt das entschlüsseln von Sky und HD+ wunderbar. Das Unicam Modul wurde auch sofort erkannt. Durch den Twin Tuner kann man zwei verschlüsselte Programme gleichzeitig aufnehmen. Die Aufnahmen kann man später auch bearbeiten, jedenfalls steht es so in der Bedienungsanleitung, ausprobiert habe ich es noch nicht.
Das Bild ist einfach klasse, sehr scharf und klar und die Umschaltzeiten sind auch recht flott. Die ersten Grundeinstellungen sind schnell gemacht und schon kann das Fernsehvergnügen losgehen, ich habe allerdings die Einstellungen für W-Lan usw. übersprungen, da ich den ganzen Netzwerk und Internetkram nicht brauche. Was ich so gelesen habe, soll das aber auch alles sehr gut funktionieren und vielleicht möchte ich es irgendwann ja doch mal nutzen ;)
Wenn man sich erstmal zurechtgefunden hat mit der etwas anderen Struktur gegenüber dem Humax geht eigentlich alles flott von der Hand. Das zusammenstellen seiner Favoritenliste dauert etwas, aber ich glaube das ist bei jedem Receiver das gleiche. Der EPG lädt die Programminfos sehr schnell, beim Humax musste ich länger warten bis die Daten alle geladen waren.
Ich bind voll zufrieden und würde den Receiver jederzeit wieder kaufen. Kann die 1 Stern Bewertungen auch nicht verstehen, das hat der Receiver auf keinen Fall verdient. Bloß weil man ein defektes Gerät erhalten hat, das kann bei jedem anderen Gerät auch passieren, deswegen muss das Produkt aber nicht schlecht sein. Und ja, die Aufnahmen sind an die Festplatte gebunden, aber deswegen ist gleich der ganze Receiver nur 1 Stern wert? Naja....ok
Noch zwei kleine Infos am Rande, weil es so nicht ersichtlich ist: Die beiden CI+ Slots befinden sich auf der Rückseite und nicht vorne unter einer Klappe. Wenn man ein Modul einsteckt, schaut es noch halb heraus. Mich stört es nicht, ist ja wie gesagt auf der Rückseite. Unter der vorderen Klappe befinden sich USB Anschluss und ein SD Karten Slot.
Und das Display zeigt den Sendernamen an und nicht die Nummern, wie man meinen könnte. Das Display hat aber nur 6 Stellen, beim umschalten läuft der gesamte Sendername durch und danach werden die ersten sechs Buchstaben des Senders angezeigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bietet einiges an Funktionen und besticht durch sehr gute Bild- und Tonqualität, 15. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0) (Elektronik)
Da ich letzten Herbst von DVB-T auf SAT umgestiegen bin, musste auch ein neuer Receiver/Recorder her.
Bis dahin nutzte ich einen Panasonic DMR-EX95V, mit welchem ich viele Jahre sehr zufrieden war,
sowohl von der Bedienung her, als auch von der Bild- und Tonqualität.
Daher entschied ich mich wieder ein Gerät von Panasonic zu nehmen und es ist der Panasonic DMR-HST130 geworden.

Was ich ein wenig enttäuschend für eine ‚Premium Set Top Box‘, wie Panasonic ihn selbst nennt finde, ist das kein HDMI-Kabel mitgeliefert wird,
was ich angesichts des recht hohen Preises einfach erwarten würde, da dies selbst bei deutlich günstigeren Receivern anderer Hersteller der Fall ist.

Dem Gerät liegt eine recht ausführliche, allerdings rein deutschsprachige, Bedienungsanleitung im DIN-A5 Format bei, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist.

Natürlich liegt dem Gerät auch eine Fernbedienung mit zwei mitgelieferten AA-Batterien bei.
Diese enthält alle wesentlichen Funktionen und mit Ihr lassen sich auch Lautstärke und Programmwahl des Fernsehers eines beliebigen anderen Herstellers bedienen, sowie diesen ein- und ausschalten.
Sollte man schon ein anderes Receiver- oder Recorder Modell von Panasonic haben,
kann man den Sendekanal der Fernbedienung auch umprogrammieren, so dass nicht beide Geräte gleichzeitig bedient werden.

Öffnet man die Klappe an der linken Seite der Set Top Box, so erreicht man die Anschlüsse für einen USB-Stick, oder auch eine SD-Karte.
Hierüber können z.B. Fotos, Video und MP3-Dateien abgespielt werden, letzteres allerdings nur über einen USB-Stick,
welcher auch mehr Formate bei den Videodateien zulässt, als die SD-Karte.

Auf der Rückseite befinden sich zahlreiche Anschlüsse (Netzwerk, USB, HDMI, usw.).
Leider gibt es keine Chinch-Anschlüsse als Audioausgang, was ich persönlich vermisse.

Der DMR-HST130 bietet sehr viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten und daher auch eine Vielzahl von Menüs und Untermenüs.
Er unterstützt sowohl 2,4 GHz, als auch 5 GHz WLAN.
Hierbei möchte ich erwähnen, dass bei mir der WLAN-Empfang (2,4 GHz) durch die Platzierung in einem TV-Schrank recht schwach war
und eine Nutzung der Internetdienste erst durch die Verwendung eines zusätzlichen WLAN Repeaters möglich war.

Es gibt auch einen Favoriten Editor, mit welchem sich relativ einfach (aber trotzdem irgendwie umständlich) eine oder mehrere Favoritenlisten der gespeicherten Sender anlegen lassen.
Hier soll es aber wohl auch die Möglichkeit geben, die Senderliste über den SD-Slot auf eine SD-Karte zu kopieren und am PC zu sortieren,
dies habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert.

Durch den eingebauten Twin Tuner ist es möglich zwei Programme gleichzeitig aufzuzeichnen.
Es können maximal 32 Aufnahmen vorprogrammiert werden.

Während einer Aufnahme, ist es allerdings nicht mehr möglich, dass man HbbTV,
oder die Internetdienste es Receivers nutzt, oder gar Konfigurationseinstellungen vornimmt.
Man kann sich lediglich bereits aufgenommene Sendungen anschauen.
Warum dies so ist, erschließt sich mir nicht wirklich und auch die Bedienungsanleitung weist leider nicht darauf hin.
Des Weiteren lässt sich der TV-Guide nicht aktualisieren, wenn beide Tuner für Aufnahmen genutzt werden, was allerdings wiederum verständlich ist.

Was ein wenig unpraktisch ist, ist dass man bei diesem Modell nicht über aufgenommene Titel hinaus zurückspulen kann.
Dies bedeutet, dass wenn z.B. zwei verschiedene Sendungen eines Senders hintereinander aufgenommen hat und evtl. der Anfang
der zweiten Sendung noch am Ende der ersten Aufnahme zu sehen ist, man die erste aufgenommene Sendung bis zum Ende spulen muss, um diesen Abschnitt zu sehen.
Dies war bei meinem Vorgängermodell Panasonic DMR-EX95V anders und somit praktischer, da man auch aufnahmeübergreifend spulen konnte.

Eine aus meiner Sicht nette Funktion des SAT-Receivers ist die Unterstützung von HbbTV.
Hiermit lassen sich die Mediatheken der einzelnen TV-Sender abrufen und somit z.B. verpasste TV-Sendungen anschauen.

Über den ‚Market‘ im Internetmenu lassen sich weitere Applikationen installieren.
Hierfür ist allerdings eine Anmeldung an den App-Store von Panasonic notwendig.

Die Bild- und Tonqualität ist sehr gut, sowohl im Receiver Betrieb, als auch bei der Wiedergabe aufgenommener Sendungen.
Über die 3D Qualität kann ich leider nichts berichten, da mein Fernseher diese Möglichkeit nicht bietet.

Mittlerweile gibt es für den Receiver die Firmware Version 1.30 vom 12.11.2013.
Der Download dauert über das WLAN ca. 3 Minuten und das Update nochmals ca. 2 Minuten.
Danach schaltet der Receiver sich selbst aus und wieder ein.
Weitere Infos zum Firmware Update findet man auf den Support Seiten von Panasonic.

Alles in allem bin ich mit dem Panasonic DMR HST130 sehr zufrieden und kann ihn empfehlen.
Er ist zwar recht teuer, bietet für das Geld aber auch einiges an Funktionen und besticht durch sehr gute Bild- und Tonqualität.

Ein Video mit meinen hier geschilderten Angaben und Anleitung für die Einstellmöglichkeiten
ist auf YouTube unter 'Vorstellung der Set Top Box Panasonic DMR HST130' zu finden.

Ergänzung am 08.10.2014:
Es gibt nun die Firmware Version 1.36 vom 06.10.2014.
Diese beinhaltet allerdings anscheinend wohl nur eine kleine Fehlerbehebung hinsichtlich der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gleich vorn weg, ich hab ihn nicht bei Amazon gekauft., 15. Mai 2014
Benutze den Panasonic Receiver jetzt seit ca einem halben Jahr. Davor hatte ich einen Technisat Digit ISIO S1 und ich bereue den umstieg sehr!!! Was die Ausstattung und Bedienung des Panasonic angeht, kann ich eigentlich nicht meckern. es sind eher die Kleinigkeiten, Funktionen die ich vom Technisat gewohnt war und als selbstverständlich angesehen habe. Möchte ich während einer Aufnahme auf meine Netzwerkfestplatte zugreifen, was beim Technisat kein Problem war, muss ich beim Panasonic auf diese Funktion verzichten. Da meine Frau sehr viel Aufnimmt, wiegt für mich dieses Problem sicherlich schwerer wie für andere die nur selten etwas aufnehmen. etwas das mir einfach nicht in den Kopf gehen will, ist das ich eine Timer Aufnahme nicht einmalig für alle Wochentage festlegen kann. Nein, wäre ja auch zu einfach, ich muss für jeden Tag eine Aufnahme Programmieren und diese dann auf wiederholen (Wöchentlich) einstellen???????? Da hat für mich ganz klar einer bei der Programmierung der Software geschlafen. Panasonic verkauft den Receiver als Premium Produkt, leider merke ich da nicht so viel von.
Was das Bild angeht, habe ich keine Verbesserung oder Verschlechterung zum Technisat feststellen können. Die integrierte Festplatte und das WLAN haben mich leider so geblendet, dass ich meinen Technisat verkauft habe. Heute weiß ich es besser und würde nicht mehr auf den Panasonic umsteigen. Nichtsdestotrotz ist der Panasonic sehr gut verarbeitet und verrichtet seine Arbeit ohne Abstürze oder hänger. Timer Programmierungen funktionieren zuverlässig und selbst die Aufnahme aus dem EPG heraus funktioniert tadellos. Miracast und DLNA Streaming klappt auch super, wenn nicht gerade eine Aufnahme läuft. Hoffentlich reicht Panasonic irgend wann einmal ein Update nach, dann kann ich diesen Receiver auch bedenkenlos empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zuverlässiges Gerät, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...zumindest ist er seit Inbetriebnahme vor ca. 6 Wochen noch kein einziges Mal abgestürzt (vom hiermit ersetzten Kathrein UFS 910 war ich da anderes gewohnt ) - der Langzeittest steht freilich noch aus.
Die Bildqualität ist überragend. Bisher verließ ich mich bei SD-Sendungen auf die Upscaler meines Pioneer-Plasmas (KURO).Es geht tatsächlich noch etwas schärfer/brillianter. Bei manchen Szenen tatsächlich fast HD-Niveau.
Youtube läuft sehr flüssig - jedoch mit Fernbedienung umständlich (und mit Logitech Harmony ist die Buchstabeneingabe ein Graus, da verzögert). Die App für Smartphone schafft hier Abhilfe. Die Videos werden dabei nicht vom Smartphone gestreamt, sondern nur der Receiver bedient. Gut gelöst.
Was den unsinnigen Kopierschutz der selbst erstellten Aufnahmen betrifft, so ist dies wohl nicht dem Hersteller anzulasten. Da mit meinem Gerät nicht archiviert werden soll, kann ich damit leben.
Warum dann nur 4 Sterne ? Technisch fast perfekt - bis auf das Display Marke Sparvariante - ist jedoch das Gehäuse bei einem Gerät dieser Preisklasse eine Zumutung. Optisch ist die Billigst-Plastverpackung schon kein Hingucker. Im Betrieb entstehen dann zeitweise nervige Resonanzen. Die Platte und der Lüfter selbst sind eigentlich recht leise. Leichter Druck auf verschiedene Gehäusestellen schafft (temporär) Ruhe. Freilich kann man (selbst) geräuschdämmende Maßnahmen treffen. Aber ehrlich : Die zwanzig Euro für ein anständiges Gehäuse hätte ich bei dem Preis gerne noch draufgelegt und dann hätte es richtig gepasst ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell und einfach, 12. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0) (Elektronik)
Das Gerät ist sehr kompakt leistet aber dennoch erstaunliches. Schnell und einfach wird man durch die Einrichtung geführt. Vor dem Sendersuchlauf wird man gefragt, ob nur die frei empfangbaren oder alle (inkl. PayTV) Sender suchen und einrichten möchte. Das Gerät ist nicht hörbar und funktioniert dank Vierra Link mit der selben Fernbedienung wie mein Panasonic Plasma TV (und umgekehrt). Im Display wird in nicht störender aber dennoch gut lesbarer Schrift der aktuelle Sender angezeigt. Ich kann dieses Gerät vorbehaltslos weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Gerät, 1. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0) (Elektronik)
Nachdem ich einen riesen Reinfall erlebt habe mit einem Samsung Sat-Receiver (Siehe meine Rezension dazu.) hatte ich mich für dieses Gerät entschieden. Und ich muss sagen, bis heute keine Probleme. Anschluss, Setup, Einstellungen alles total easy. Alle möglichen und unmögliche Sender erkannt. Damit TV zu sehen ist einfach toll. Leichte und übersichtliche Menüführung. Nicht ganz so stylisch wie beim Samsung, dafür aber übersichtlicher und intuitiver. Festplattenrecorder ist eine ganz feine Sache und geht ebenfalls ohne Probleme. Wenn man zwei LNB anschließt erst Recht. Also klare Kaufempfehlung auch ohne Blu Ray Laufwerk dafür aber einen 1A funktionierenden Sat-Receiver! Tschüß Samsung, hallo Panasonic!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Gerät, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0) (Elektronik)
Ich habe mir den Receiver als Ersatz für meinen defekten Xtrend 9200 gekauft.
Da ich keine Lust mehr auf die Einstellungens- bzw. Bedienkonzept der linuxbasierten Boxen hatte,
Habe ich mich nach einer gleichwertigen Alternative umgeschaut und die auch in Form dieses Pana-Receivers gefunden.
Der Dmr Hst130 ist über einen Yamaha AV Receiver (671) an einem Sony Bravia Hx805 angeschlossen. Eine Sky V13 Karte wird über ein Unicam Evo im Ci+ Modul betrieben.
Was soll ich sagen? Da Gerät ist jeden Cent wert, Bedienkonzept hervorragend, Bild einsame Klasse, gestochen scharf und intuitives Handling machen das Gerät für mich zum Top-Produkt.
Und das gehört endlich der Vergangenheit an: Kein lästiges Installieren von Plugins, dauernd neue FWs, die nicht zu 100% ausgereift ist, Abstürze etc.
Mir ist durchaus bewusst, dass die Linuxboxen vielseitiger seien können, aber ich habe aufgrund der genannten Gründe darauf keinen Wert gelegt. Ich hatte zwischenzeitlich auch die Vu+ Solo 2 zum Testen hier und kann sagen, nett, aber weniger Bild noch das Bedienkonzept können hier mithalten. Im Endeffekt muss es ja auch selber wissen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 7. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab mir ihn als Ersatz für meinen 8Jahre alten Kathrein gekauft.
Ich habe ihn an zwei SAT-leitungen angeschlossenErsteinrichtung war OK aber sobald eine Aufnahmen gestartet wird werden die verfügbaren Funktionen schon eingeschränkt.
Bei zwei laufenden Aufnahen ist der Redeiver am Ende seiner Möglichkeiten man kann nur noch zwischen den Aufnahmen hin und her schalten kein anderes Programm was auf dem gleichen Transponder Läuft kein HbbTV nix mehr
Da kann der acht jahre alte Kathrein der jetzt in der Küche steht mit einem Transpondersignal in der wesentlich mehr.
Ich habe ihn zurückgeschickt und mir einen VU+ geholt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen