Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluß
Das Buch legt man erst nach der letzten Seite weg. Die verzweigte Handlung macht es noch spannender. Würde ich wieder lesen
Vor 10 Monaten von Karlheinz veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zu viele Fehler, fehlende Auflösung des Falles
Wie schon eine andere Rezension ausführlich beschreibt, ist das Lesen sehr mühsam, da sich die Grammatik- und Flüchtigkeitsfehler häufen. Abgesehen vom kreativen Auslegen der Kommaregeln hat mich beim Lesen am meisten gestört, dass häufig Wörter fehlten, die man sich dann dazu denken konnte, im Plural begonnene Halbsätze, die im...
Vor 10 Monaten von Danika veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zu viele Fehler, fehlende Auflösung des Falles, 30. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Wie schon eine andere Rezension ausführlich beschreibt, ist das Lesen sehr mühsam, da sich die Grammatik- und Flüchtigkeitsfehler häufen. Abgesehen vom kreativen Auslegen der Kommaregeln hat mich beim Lesen am meisten gestört, dass häufig Wörter fehlten, die man sich dann dazu denken konnte, im Plural begonnene Halbsätze, die im Singular endeten oder umgekehrt etc.
Auch wenn es sich um einen sogenannten Regionalkrimi handelt, möchte ich nicht die komplette Bundes- und Zweitligageschichte von Eintracht Frankfurt seit 1971 aufgeführt bekommen, nur, weil der ermittelnde Beamte zur Entspannung ein Fußballspiel besucht.
Am schlimmsten fand ich aber, dass die Auflösung fehlt. Als Leser kann man sich zwar bereits nach einem Drittel des Buches denken, wer der Täter ist. Ob er aber nun gefasst wurde oder nicht, bleibt anscheinend der Fantasie des Lesers überlassen, ebenso, wie es mit diesem ob seiner massiven psychischen Probleme nun weitergeht.
Viele Handlungsstränge bleiben unaufgelöst, z.B. bekommt die Polizei zu dem Fall ein Tonband mit undefinierbaren Geräuschen zugeschickt - und das war's...
Hoffen wir mal, dass es sich bei dem abrupten Ende nur um einen Formatierungsfehler handelt - könnte ja sein, da das Ende direkt nach der Einbettung eines Bildes kommt. In dem Fall würde ich 2 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Stil, Grammatik, Rechtschreibung: katastrophal, 6. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Das Buch hatte ich - zum Glück - gratis auf den Kindle geladen. Damals gab es noch keine Rezensionen, ansonsten hätte ich nicht bis 25% durchgehalten. Wobei mich die 4-Sterne-Rezension mehr als nur verwundert!
Die Autorin kennt weder den Unterschied zwischen seid und seit, noch den zwischen das und dass. Die Wortwiederholungen in aufeinanderfolgenden Sätzen sind eine Konstante. Die Handlung springt vor und zurück, zeitlich und zwischen Protagonisten, ohne jeglichen logischen Zusammenhang.
Es fehlen Inhaltsverzeichnis und Impressum!
Der "Herr Professor" ist im Januar 1937 geboren, also heute weit über 70 Jahre alt. Er hat eine "viel jüngere" Geliebte und seine Frau lässt sich Botulin spritzen und das Hüftfett absaugen. Mit Siebzig oder mehr Jahren?
Die Erklärung der Versuche an den Hunden (Beagles) ist unendlich langatmig.
Das Buch hat weder Stil noch Logik, ist schlecht geschrieben und die Zeit, die ein Leser dafür aufbringt, schlichtweg Verschwendung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen oh je!, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Die Rechtschreibung und Grammatik ist eine Katastrophe. Dadurch liest sich das Buch auch sehr holprig. Wie man solch ein Buch anbieten kann, ohne es vorher korrigieren zu lassen, ist mir ein Rätsel!
Zur Story: recht schnell weiss der Leser, wer das unbekannte Opfer ist und wie es zu Tode gekommen sein muss. Immer wieder werden Dinge eingestrickt, die völlig irrelevant und uninteressant sind. Während die Polizei ermittelt, ist dem Leser nur noch das Motiv der Tat unklar - und das bleibt es eigentlich auch, denn gegen Ende werden andere Probleme des Täters dargestellt, auf die schon vorher hingedeutet wurde, die aber in keinem Zusammenhang mit dem Opfer stehen. Diese erklären höchstens, dass er psychisch instabil ist. Am Ende wird ein handschriftliches Laborblatt gezeigt, welches leider auf dem Kindle viel zu klein dargestellt wird, sodass man es nicht lesen kann. So bleibt auch unklar, ob der Täter es unterzeichnet hat und ob er gefasst wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen und weiter?, 17. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Sehr schade, denn fing das Buch zwar spannend und vielversprechend an, ging doch ziemlich schnell die Luft raus… Wer war jetzt der Mörder( gut, konnte man sich denken) aber eine richtige Aufklärung fehlt. Das Ende war viel zu holprig und die viiielen vielen Fehler haben mich echt genervt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen toedliche wiedergutmachung, 13. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
sehr stoerend sind die vielen grammatik / schreibfehler. da mus man manches mehrfach lesen um es zu verstehen. es sind auch zu viele handlungsstraenge vorhanden, die man erst noch verstehen muss. aber das aergerlichste ist ... kaum faengt es an spannend zu werden, hoert das buch mittendrin einfach auf. hatte die autorin keine lust / phanthasie mehr? mitten in der geschichte kommt dann einfach ENDE - was fuer ein sch.... ist das denn ???
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fühle mich auf den Arm genommen, 29. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Anscheinend hat bei diesem Buch entweder die Herausgeberin die gleiche Rechtschreib- und Grammatikschwäche wie die Autorin oder es gab keinerlei Korrekturdurchgang. Mal abgesehen davon, dass Grundlagen nicht beachtet wurden, wie: Zahlen ausschreiben, der Unterschied von "das" zu "dass" scheint unklar, "O.K." schreibt man Okay, bei Sprecherwechsel erfolgt ein Zeilenumbruch (damit man auch weiß, wer gerade spricht), die Kommaregeln sehr frei interpretiert wurden, Zeitfehler und Verbdopplungen sich häufen (sie sagte sprach zu ihrem Stofftier), und man übrigens auch einem Tier kein Aspirin nach einer Operation zur Schmerzbekämpfung gibt - denn es könnte zu Blutungen kommen, habe ich mich, da ich die Auflösung erfahren wollte, durchgekämpft. Keine Ahnung, was die Autorin hier für eine Wirkung erzielen wollte, doch bei 99% Kindle und der Überlegung der Ermittler, dass sie nun endlich die Mordaufklärung beginnen können, kommt es zu einem Seitenwechsel mit dem Hinweis auf ein Laborblatt und dann das Wort Ende. Da fühlte ich mich auf den Arm genommen und meiner Lesezeit für andere Stoffe beraubt. Lediglich, da die Geschichte an sich interessant begann habe ich nicht abgebrochen, da es aufgrund der Fehlerhäufung sehr unangenehm zu lesen war, und dann das! Es gibt kein Ende, Handlungsstränge werden nicht zu Ende geführt und das sollte kein Autor mit seinen Lesern machen. Sollte dies an einem Formatierungsfehler beim Umwandeln in das Kindleformat liegen, dann ließe sich das zwar beheben, würde aber auf der anderen Seite auch zeigen, dass weder Autorin noch Herausgeberin sich die Mühe gemacht hätten, sich das fertige Kindleprodukt vom Computer auf den eigenen Kindle zu laden, um es noch einmal zu lesen, bevor man es in die Welt bringt. Bis zum fehlenden Ende war ich versucht, der Geschichte zwei Sterne zu geben und die Abzüge für das mühevolle Lesen, aber durch die nicht existente Auflösung muss ich einen Stern geben und würde sonst gerne keinen geben. Keine Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Es hätte so schön sein können..., 16. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Die Story an sich klingt sehr spannend, die Umsetzung ist eine Katastrophe.
Die Entwicklung zieht sich ins Unermessliche, Personen, wie der Sohn des Prof. werden 2mal in aller Ausführlichkeit vorgestellt, dabei hat er nichts mit dem Fall zu tun, ebenfalls der krankhafte Schönheitswahn seiner Ehefrau.
Bis die Leiche endlich identifiziert ist, und die eigentliche Arbeit des Ermittlerduos beginnt, sind wir schon bei 99% des Buches, und es erfolgt nur noch der Hinweis auf den Laborbericht. Kein Wort zu den tatsächlichen Ermittlungen der Hauptakteure, die einen Krimi erst lesenswert machen. Aber der Leser kennt bereits nach 1/3 des Buches den Täter und sein Motiv.
Leider werden gute Ansätze, wie das Tonband (was darauf zu hören ist, erfährt der Leser leider nicht), oder die Entdeckung des Hausmeisters nicht weiter geführt, da wie bereits erwähnt, die Ermittlungsarbeit der Mordkommission in einem schwarzen Loch verschwindet. Viele Unwichtigkeiten, wie die BuLi-Erfahrung der Frankfurter Eintracht oder die Beschreibung der Arbeit, die den Täter im Labor erwartet, sind viel zu ausführlich und nichts für empfindliche Leser (bei den Laborbeschreibungen).
Eine Korrekturlesung des Buches gab es sichtlich nicht, es sind brutal viele Zeit- und Interpunktionsfehler drin, außerdem fehlen oftmals Wörter, oder es sind Wörter doppelt im Satz, die klar machen, daß noch nicht mal die Autorin selbst drüber gelesen hat.
Die Handlung ist in einem Block herunter geschrieben, ohne jeglichen Zeilenumbruch, wodurch es schwierig ist, einen Fluß ins Lesen zu bringen. Oftmals muß man Sätze doppelt lesen, um deren Sinn nachvollziehen zu können.
Ich habe das Buch kostenlos erworben und bin froh, daß ich es nicht gekauft habe. Hier sind sogar die 0,89€ zu teuer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht kaufen - Völlig enttäuschend, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Geschichte begann spannend. Viele Schreibfehler später schlechter Schreibstil. Nach Klärung wer der Tote ist ist plötzlich Schluss. Was ist das denn? So etwas habe ich noch nie erlebt. NICHT kaufen Buch ist eine verar...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluß, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Das Buch legt man erst nach der letzten Seite weg. Die verzweigte Handlung macht es noch spannender. Würde ich wieder lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut lesbar, 3. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Wiedergutmachung (Kindle Edition)
Gut geschrieben und regt an zum Weilerlesen, nur schade, das Buch endet mit der Identifizierung des Opfers und der eigentliche Schluß mit der Ermittlung des Täters fehlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tödliche Wiedergutmachung
Tödliche Wiedergutmachung von Elke Holtkamp
EUR 0,89
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen